G

Gast

Gast
  • #31
#29
Im Vergleich zu heute waren die Filmszenen vielleicht harmlos, aber in der damaligen Zeit skandalös. MM machte es nichts aus, wenn sie sich nackt vor der Kamera präsentieren sollte.
Das machte sie lieber als irgendwelche Filmtexte aufzusprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #32
M.M. war ein Produkt Hollywoods - künstlicher Sex-Appeal sozusagen.
Also für mich war sie weder Vorbild, noch Schönheit, noch gute Schauspielerin.
Sie war einfach nur bemitleidenswert, sie ließ sich ausnutzen, umkremplen, manipulieren, hatte drei gescheiterte Ehen, ich glaube mehrere Fehlgeburten und im Grund ein ganz erbärmliches Leben, welches auch so gescheitert ist.
Wieso man sie sich als Vorbild oder Ikone nehmen kann ist mir schleierhaft.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ich denke, das ist einfach anhand von drei Punkten erklärt:

1. MM sieht sehr weiblich aus.
2. MM erweckt in Männern den Eindruck, sie würde im Bett abgehen wie eine Rakete, insbesondere richtig gut blasen.
3. Dennoch wirkt sie nicht billig.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Marylin Monroe wirkt billig - so blondiert wie sie ist...

Brigitte Bardot - ja, die hat wirklich Klasse. Hatte immer tolle Männer, dabei nie promisk. Nicht billig damals und heute eine herausragende Persönlichkeit, die zurückgezogen lebt und sich dem Tierschutz verschrieben hat.
 
Top