• #1

Was kann ich für unsere letzte Chance tun?

Ich habe vielleicht nur noch eine Chance mit einem Mann, den ich liebe. Jedes Wort oder die "richtige" Tat jetzt könnte eine letzte Chance sein, dass er doch nochmal einen Neuanfang möchte. Er sprach noch nicht konkret eine Trennung aus, kontaktiert mich noch sporadisch, will mich aber nicht mehr länger und vertraut treffen. Es scheint kurz davor, ganz vorbei zu sein, daher brauche ich jetzt Rat. Er ist schon sehr entfernt von mir, aber ich denke, dass er noch etwas für mich fühlt.

Was kann überhaupt einen Mann überzeugen, dass er einen Neuanfang möchte? Was ist es, was ihn umentscheiden lassen könnte? Das Problem ist, dass ich ganz gegensätzlich Ratschläge las und ich nur diese eine Chance habe.
Sollte ich ihn direkt nach einem Neuanfang fragen, und ihm erklären, warum es jetzt anders und unser früheres Problem behoben ist? Und an unsere schönen Zeiten erinnern und all das, was wir noch vorhatten und das benennen, was ich an ihm schätze?

Oder aber, wäre es besser, - wie ich las - so zu tun, als wolle man auch keine Beziehung, nur Freundschaft, man hätte nicht genug Gefühle und es würde nicht passen? Dies ist ein Ratgeberratschlag. Man würde das aussprechen, was der Mann sowieso gerade fühlt und ihm somit den Druck nehmen. Dadurch könnte es später zu neuen Treffen kommen, bei denen wieder "mehr" passiert.

Oder sollte ich es einfach so weiter laufen lassen, in der Hoffnung, dass wir bei einem der Treffen zusammenkommen? Er kontaktiert mich ja noch, es könnte also sein, dass sich von alleine wieder etwas entwickelt, auch wenn er meinte, wir hätten nur eine Freundschaft.

Ich weiß also nicht, ob "Reden", ein Kontaktabbruch oder hoffendes Laufenlassen die einzige Chance sein können. Wäre es besser, seine Gefühle zu zeigen oder eher sie zu leugnen, damit er keinen Druck hat. Was würde euch, vor allem als Mann, eine Chance eröffnen und nochmal umdenken lassen?

Ich muss dazu sagen, dass es jetzt leider scheinbar eine Frau gibt, mit der er schläft - ich weiß aber nicht, wie weit er mit ihr ist und ob er verliebt ist.
Wir waren bis zum Schluss sehr glücklich zusammen. Es gab nur ein Problem, das endgültig behoben ist. Daher wäre es so tragisch, wenn das Schöne zwischen uns jetzt zerbricht und wir es nicht wenigstens jetzt versuchen konnten, wo kein Problem mehr zwischen uns steht.

Ich hoffe, dass ihr mir sagen könnt, was einen Mann überzeugen kann, es nochmal mit der Frau zu versuchen und auch wieder mit ihr zu schlafen. Ich liebe ihn sehr. Ich danke allen im Voraus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

proudwoman

Gast
  • #2
Du läufst einem Mann hinterher, der Dich nicht will? Und dann redest Du Dir auch noch ein, dass Du nur das richtige für ihn tun musst, damit er zur Besinnung kommt und einen "Neuanfang" mit Dir möchte? Du bist der Meinung, er hat eine andere und "schläft" mit ihr?
In welcher Welt lebst Du eigentlich? Bist Du eine Frau ohne Stolz und so sehr auf einen Mann angewiesen, dass Du ihn zu irgendwas, wenn es auch nur mit Dir schlafen ist, zu überreden?
Fragen über Fragen, was? Denke mal darüber nach...
Und was ist eigentlich ein Ratgeberratschlag?
Für alle schöne Ostertage!
 
  • #3
Ich hoffe, dass ihr mir sagen könnt, was einen Mann überzeugen kann, es nochmal mit der Frau zu versuchen und auch wieder mit ihr zu schlafen.
Aaah, da ist es wieder! Auch du denkst wie so viele fragende Frauen in diesem Forum, dass du die einzig Wahre für deinen Ex bist. Alle Anderen sind nichts gegen dich. Das kann und muss er doch auch so sehen!

Falsch und krank gedacht! Du bist es nicht für ihn und deshalb will er dich nicht mehr.

Wie schon geschrieben: Alle Gedanken rund um eine letzte Chance begraben und ihm nicht hinterherlaufen. Je mehr du klammerst, desto mehr entfernt er sich von dir. Treibst du es bis zum Äußeren bekommt er vielleicht sogar noch einen Hals und Hass auf dich. Das führt dazu, dass ihr am Ende stur aneinander vorbeigeht und noch nicht einmal ein Gruß möglich ist.

Siehe den Tatsachen in die Augen und dann: Abhaken ohne weiteren Kontaktversuch. Selbstwert herauskamen...
 
  • #4
Hallo Lena,
du überlegst dir hier die unterschiedlichsten "Spiele" und fragst nach neuen? Wie wär's denn, einfach mal geradeaus zu gehen, wenn dir der Mann so viel bedeutet?

Ihm sagen, dass er dir wichtig ist - egal, was vorgefallen ist - du gerne von ihm wüsstest, ob er sich mehr als eine Freundschaft mit dir vorstellen kann ...

... und wenn er das verneint, dich verabschiedest? Dann weißt du, woran du bist, brauchst weder papierne noch virtuelle Ratgeber und wendest dich deinem Leben ohne ihn zu.
 
  • #5
Wir waren bis zum Schluss sehr glücklich zusammen. Es gab nur ein Problem, das endgültig behoben ist. Daher wäre es so tragisch, wenn das Schöne zwischen uns jetzt zerbricht und wir es nicht wenigstens jetzt versuchen konnten, wo kein Problem mehr zwischen uns steht.

Du schreibst, es gab nur ein Problem, das zur Trennung von euch beiden führte und dieses gibt es nun nicht mehr. Weiß der Mann, dass dieses Problem nicht mehr existiert?

Wenn ja, und er trotzdem nicht länger mit dir zusammen sein will, dann war es das. Zumal er sich schon mit einer anderen Frau getröstet hat.

Wenn nein, dann solltest du ihm sagen, dass es dieses Problem nicht mehr gibt. Wenn er ernste Gefühle für dich hat, kommt ihr vielleicht wieder zusammen. Es wird letztlich davon abhängen, wie gravierend das "Problem" war.
 
  • #7
Hm, was könnte das für ein Problem sein, das so gravierend ist, dass der Mann sich von dir abwendet, obwohl eure Beziehung davon abgesehen einfach super ist, gleichzeitig aber so schlicht, dass du es mit deinem Willen komplett entfernen kannst ?
Ich grübele schon eine Weile und mir fällt wirklich nichts ein.
Vielleicht etwas in der Art, du willst dich eigentlich sterilisieren lassen, er will aber Kinder und nun bist du ihm zuliebe bereit, mit ihm ein Kind zu bekommen ?

Falls es sowas ist, solltest du bei deiner Haltung bleiben und dich nicht für ihn verbiegen.
Sagst du uns, was es konkret ist ? Dann machen Antworten mehr Sinn.

Ok, sagen wir, es gibt tatsächlich etwas auf dieser Welt, auf das die Umstände, wie oben beschrieben zutreffen.
Der Mann will also nur dich, die Beziehung ist super und nun das einzige, weswegen er sich abgewendet hat, nicht mehr existent.
Dann schreibe ihm, dass es nicht mehr existent ist, erkläre das glaubhaft. Sage, dass du ihn liebst und weiter mit ihm zusammen sein willst.
Bitte ihn schriftlich um eine Antwort. Das alles schriftlich, damit er nachdenken kann und nicht sofort antworten muss.
Falls er nach einer Woche nicht geantwortet hat oder dir absagt, weißt du Bescheid.
Dann lasse ihn bitte in Ruhe und blicke nach vorn.

Ich rate dringend davon ab, Spielchen zu spielen, das ist infantil und nicht zweckdienlich.

w 49
 
  • #8
Ich hoffe, dass ihr mir sagen könnt, was einen Mann überzeugen kann, es nochmal mit der Frau zu versuchen und auch wieder mit ihr zu schlafen.
Ich antworte mal ganz böshaft / sarkastisch.
Wenn du mir ein dickes Auto und ein schönes Apartement finanzierst und nichts dagegen hast das ich auch mal anderswo reinstecke, bin ich bereit zweimal in der Woche mit dir zu schlafen. Auch darfst du mich überall als deinen festen Freund vorstellen.
Möchtest du das?
 
  • #9
Diese "Ratgeberratschläge" sind leider mit Schuld daran, dass sich die Menschen oft verbiegen, gar nicht mehr sie selbst sind. Hinterher ist die Enttäuschung groß, wenn trotzdem erfolglos ...

Man sollte sich immer treu bleiben. Keine Spielchen spielen. Allerdings, was deinen Fall angeht: Einen Mann, der bereits mit einer anderen Frau schläft, würde ich nicht zurückerobern wollen. Dazu bin ich wohl doch zu stolz.
Das fällt mir in letzter Zeit hier im Forum auf: Frauen sind unglaublich leidensfähig und klammern sich an jeden Strohhalm, obwohl so offensichtlich ist, dass der Mann nicht mehr will. Das ist so hart, das zu akzeptieren. Das weiß sicher jeder, der mal unglücklich verliebt war. Es dauert auch oft etwas länger, das zu verwinden. Oft erscheint es wie eine persönliche Niederlage, vor allem, wenn das Selbstwertgefühl leidet. Umso wichtiger, dann nicht noch einem Mann hinterherzulaufen und überzeugen zu wollen (erst recht, wenn er schon mit einer anderen schläft).
 
  • #10
Guten Morgen liebe FS,

für mich als Mann wärest Du uninteressant und würdest Dich mit Deinem hilf- und kopflosen Agieren nur noch uninteressanter machen, wenn das noch zu steigern wäre. Warum? Weil Du nicht Du bist. Was sollte man(n) mit einer Marionette?

Dein Text liest sich für mich nach einem ständigen lebenslangen Verbiegen, Anpassen und Rechtmachen. Gruselig. Furchtbar.

Sei Du Du und nimm ihn mit auf Deine (Lebens)Reise. Für alles andere wirst Du immer bitteres Lehrgeld zahlen und nie ankommen sowie Dein(e) Ziel(e) erreichen.

Lese ruhig hier die vielen Geschichten der Rückschläge und des Scheiterns. Du wirst erkennen: Du bist der Schlüssel zu Deinem Glück.
 
  • #11
Da bist du wieder! Ich habe mich schon gefragt, wie lange es dauert, bis du dich wieder unter einem neuen Namen anmeldest und wieder die gleiche Frage stellst, seitdem dich wegen der Strumpfhosenfrau keiner mehr ernst nimmt. Die Erzählung der sexuellen Schwierigkeiten lässt du dieses Mal aus.
Die Ratschläge werden sich aber auch dieses Mal nicht ändern.
Er wollte dich nicht, er will dich nicht, er meldet sich nicht, er hat eine neue Partnerin, mit der er Sex hat und in die er verliebt ist.
Du kommst in seinen Zukunftsplänen schon lange nicht mehr vor.
 
  • #12
Guten Morgen liebe FS,

in der Liebe muss man nicht überzeugen. Wenn ihr füreinander bestimmt seid, dann findet sich das, so oder so.

Lass doch mal los von den ganzen Möglichkeiten, ihn von euch überzeugen zu wollen, das macht es, falls überhaupt noch eine Chance besteht, nur noch schlimmer. Du gräbst doch auch nicht den ganzen Garten um, wenn du ein zartes Blümchen pflanzen willst.
Nimm Abstand und fokussiere deine Gedanken mal auf etwas ganz anderes.

Für mich wäre es vorbei, müsste ich mich derart verschleudern und verscherbeln, Überzeugungsarbeit leisten, gedanklich durchhecheln, welche Strategie, die beste ist und Beischlaffilme mit einer neuen, anderen Frau im Kopf, sowie meine eigene Schlaflosigkeit bewältigen. Allein beim Lesen bekomme ich schon Schwindelgefühle und geistigen Muskelkater.

Liebe FS, verbringe deine Zeit lieber damit, dich wieder einzusammeln, neu auszurichten und aufzustellen, bevor du dich ganz in den Staub wirfst. Das wird höchstens eine Staubwolke aufwirbeln und verbrannte Erde hinterlassen.

Hab Mut und Vertrauen und lasse den Dingen ihren Lauf. Viel Glück!
 
  • #13
wieder die gleiche Frage stellst, seitdem dich wegen der Strumpfhosenfrau keiner mehr ernst nimmt.
Wie hieß dieser Thread nochmal @BlackBetty ? Kann mich nur noch wage an die Geschichte erinnern und würde gerne nachlesen. Vielleicht findet sich da die Antwort auf das geheimnisvolle Problem, welches die FS uns nicht verraten möchte!?

Ich würde ihr gerne auch einen Rat geben, weiß aber gar nicht so recht wo ich ansetzen soll ohne das ehem. Problem zu kennen.
 
  • #14
Du kannst nichts tun, denn man kann keinen anderen überzeugen, einen zu mögen. Der Mann hat ja schon eine andere, also sieht er sich nicht bei Dir.
Nabel Dich ab. Wenn er dann kommt, kannst Du immer noch entscheiden, ob Du ihn willst.
Menschen denken das oft, dass sie WAS TUN müssen, um den anderen zu überzeugen oder wie Du, dass Du ihn manipulieren willst mit der richtigen Tat. Funktioniert nicht, außer Du hast plötzlich viel Geld und willst ihn damit ködern und er ist einer, der materiell ausnutzen will. Mit Sex kannst Du ihn nicht ködern, den hat er woanders. Liebe will er nicht von Dir, sonst wäre er nicht weg.

Ich hab den Eindruck, Du hast hier vor kurzem schon mal einen Thread gestartet.
 
  • #15
Es ist so schlimm verlaufen. Ich habe nun versucht, ihn telefonisch zu fragen und auch wie empfohlen, ehrlich dabei zu sein. Bitte sagt mir, was ich jetzt tun kann, denn er fühlte sich beim Reden immer schlechter und abgewandter.

Am Anfang des Anrufs überlegte er noch, ob wir uns morgen kurz sehen.
Erstmal fragte ich ihn aber, was seine Statusmeldung bedeutet (er nannte einen Namen " ... mein Leben" und postete ein Bild des Vermissens), und wen er vermisse. Er redete sich heraus, das habe eine andere Bedeutung (keine Frau). Er hatte mir mal versprochen, zu sagen, wenn er eine andere Frau habe. Er versicherte mir jetzt wieder, daran würde er sich halten, er würde mir das sagen.

War diese Statusmeldung also nur ein Test wie ich reagiere? Denn er fühlte sich wieder in die Enge getrieben. Das sagte er auch. Er kritisierte auch, ich hätte zu wenig Geduld. Ich lese einen Namen und sage sofort etwas.

Ich fragte ihn kurz darauf, ob wir uns mal wieder treffen wollen? Er meinte, er habe keine Zeit und wolle auch nicht, dass ich mir Hoffnungen mache. Ich erinnerte ihn daran, dass er mit mir lernen wollte. Daraufhin entgegnete er, er habe jetzt eine Freundin, die ihm viel helfe. Ich fragte ihn/beschuldigte ihn nun direkt, warum er es mir nicht rechtzeitig sagte, er habe das doch versprochen. Er beteuerte dann, es sei nur eine Freundschaft und er würde mir sagen, wenn er eine Beziehung habe. Erstmal schien ich ihm zu glauben.

Dann sprachen wir über ein anderes Thema. Er wollte bei etwas Hilfe on mir. Erst hörte ich zu. Aber am Ende sagte ich leider, er könne das doch auch seine neue Freundin fragen, sie kann ihm doch jetzt sicher gut dabei helfen. Er war total enttäuscht, wie ich rede. Solche Worte fand er sehr schlimm. Jetzt erst war er total abgewandt. Ich fragte nochmal, er wolle jetzt alles Schöne wegwerfen zwischen uns? Er klärte nun auf, diese Freundin habe einen Freund, sie beide helfen ihm. (Es stimmte auch, als ich den Namen nachsah). Er hat also scheinbar wirklich keine Freundin! Vielleicht meinte er sogar mich mit dem Vermissen.

Es war also doch alles nur ein Test, wie ich reagiere und ich fiel darauf herein? Er fand es also schlimm, dass ich solche Worte zu ihm sage und ihm eine andere Beziehung/Sex unterstelle. Er meinte, ich mache ihn zu einem verrückten Mann. Und jetzt fühle er sich allgemein ganz schlecht. Dann sagte er nur noch, jetzt will er meine Hilfe nicht mehr. Alles was er mich vorhin fragte, soll ich doch nicht für ihn machen. Und "machs gut in deinem Leben".

Ich bitte um Rat, und Rückmeldung. Ist jetzt alles endgültig verloren? War mein Fehler zu groß? Gibt es noch irgendeine Möglichkeit, das Gesagte wieder gut zu machen?
 
  • #16
Hallo, Deine Verzweiflung ist sehr spürbar und tut mir leid, du musst Abstand gewinnen, dich sammeln , das Buch wurde schon öfters erwähnt: "Liebe Dich selbst und es ist egal wen du heiratest" bzw. " und was mir persönlich auch sehr geholfen hat: "Königin im eigenen Reich. Sieben Schlüssel..." von Susanne Hühn. Viel Kraft!
 
  • #17
Er meinte, ich mache ihn zu einem verrückten Mann. Und jetzt fühle er sich allgemein ganz schlecht. Dann sagte er nur noch, jetzt will er meine Hilfe nicht mehr. Alles was er mich vorhin fragte, soll ich doch nicht für ihn machen.
Das hört sich entsetzlich nach Kindergarten an. Ich meine jetzt auch, mich zu erinnern, dass du schon mal geschrieben hast. Bei was und wieso braucht dieser Mann ständig Hilfe? Wenn ein Mann ambivalent ist, nicht zu dir steht, dich offensichtlich nicht liebt, aber deine Hilfe will, dann nutzt er dich aus.

Eins musst du wissen: Männer haben keinen Respekt vor Frauen, die sich schlecht behandeln und ausnutzen lassen, alles in der Hoffnung, von dem Mann dafür geliebt zu werden. Es ist also völlig richtig, wenn er dich um Hilfe bittet, ihm zu sagen: Das kann doch deine neue Freundin machen. Sei nicht länger das gefügige Weibchen für ihn, wenn er sich meldet in der Hoffnung, dich ausnutzen zu können.
 
  • #18
Was kann überhaupt einen Mann überzeugen, dass er einen Neuanfang möchte? Was ist es, was ihn umentscheiden lassen könnte?
Hier gibts 3 Probleme aus Sicht des Mannes:
- das erste ist, dass du dich zu sehr selbst unter Druck setzt. Letzte Chance - du wirkst etwas zu sehr verkrampft. Das mögen sehr viele Männer nicht - denn auch, wenn einige Frauen das nie einsehen werden: Männer brauchen keine zusätzlichen Probleme, sondern etwas Schönes, das Bestand hat. Keine Verkrampfung, sondern eine lockere und angenehme Atmosphäre.
- das zweite ist, das "Problem" selber. Das beschreibst du hier nicht, daher kann man nix dazu anmerken.
- das dritte Problem ist: du denkst nur in Strategien, ihn zu halten. Und nicht daran, was ich einfach Substanz nenne. Was hat euch verbunden? Was entzweit? Wie sieht deine Lösung aus ? Und was willst du ihm geben, damit das Schöne zurückkommt?

Und ganz allgemein: Wo bist DU in der ganzen Angelegenheit? Ratgeber schön und gut, aber die können nur Denkanstösse geben. Deine Persönlichkeit muss die Lösung selber finden und zwar so, dass es zu dir und ihm passt.

Ansichten eines alten Mannes , 55
 
  • #19
Am Schluss des Anrufs meinte er, er brauche niemanden und er brauche mich nicht (nachdem ich sagte, die Freundin kann ihm jetzt helfen.) Wirklich ein Schock, das hat er vorher noch nie zu mir gesagt.

Nach dem Anruf schickte er mir doch die Dokumente für die Hilfe. Soll ich das jetzt doch machen?Oder nicht mehr ans Telefon gehen? Ich denke jedoch immer, wenn er anruft, könnte es sein, dass er sagt, er möchte mich zurück.

Insbesondere nach unserem Gespräch könnte es sein, dass er nachdachte. Soll ich jetzt erstmal noch erreichbar für ihn sein und hören, ob er mir etwas sagt?
Immerhin hatte ich in dem Telefonat auch kurz davon gesprochen, dass das alte Problem nicht mehr existiert. Und wir uns seitdem keine reale Chance gaben. Wir hätten jetzt noch eine Chance versuchen können. Dass wir uns nicht mehr sehen, würde ich nicht verstehen, weil wir so glücklich waren und nur die eine Sache zwischen uns stand. Ich fände es nicht richtig, deswegen etwas Schönes aufzugeben.

Was ist jetzt sinnvoll? Einerseits möchte ich nicht verpassen, wenn er etwas zugewandtes sagen würde oder mir eine Rückmeldung gibt. Andererseits wäre es auch nicht gut, wenn ich "verfügbar" bin und er vielleicht doch nur wegen der Hilfe anrufen würde? Ich würde es auch nicht wollen, dass wir weiter Kontakt haben, falls er eine andere Freundin/Liebe hätte. Einerseits steht in seinem Status noch immer "..(ein Name)... mein Leben". Andererseits hatte er mir doch mehrfach versichert, dass er keine Beziehung jetzt hat.

Ob er jetzt eine Freundin oder eine Liebe hat, weiß ich also wirklich nicht sicher - vielleicht war alles nur ein Test. Er hatte mich auch früher mal auf eine Reaktion getestet und es dann zugegeben.
Ich würde es mir nicht verzeihen können, wenn ich ihn jetzt verlasse oder ihn abschreckte, weil ich dachte, er hätte eine andere Frau und dies nicht stimmt. Andererseits wollte er mich jetzt kaum noch sehen und sprach davon, ich soll mir keine Hoffnungen machen. Er sagte aber auch, ich könne jederzeit anrufen, wenn ich Rat oder bei irgendetwas Hilfe brauche und er ist immer bereit. (Ich frage mich inzwischen, ob er damit Intimitäten meinte.)

Was könnte ich jetzt noch tun, so dass es noch eine Chance gibt? Sollte ich ihn ganz deutlich fragen, ob er einen Neuanfang möchte und konkret auf das behobene Problem eingehen? Ich habe den Eindruck, dass ich viel zu schwammig darüber sprach und habe Angst, dass ich mir das später immer vorwerfe, nicht nochmal deutlich mit ihm gesprochen zu haben.
Ist daher jetzt der Zeitpunkt zu gehen, oder noch ein einziges Mal klar und authentisch mit ihm zu reden?
 
  • #20
Ich muss mich @Cassel anschließen. Es liest sich sehr nach Kindergarten!

Ohne die Geschichte von früher zu kennen, eines wird ganz klar: Der Kerl ist nicht interessiert an dir, sondern schon genervt! Er hat keine ernsten Absichten und du verhältst dich obendrein noch ziemlich kindisch.
Eigentlich tut ihr das beide.

Du drehst total am Rad wenn du einen anderen Namen liest, er muss überlegen ob er dich treffen will, wünscht dir ein schönes Leben ohne mit der Wimper zu zucken, weil er einen Aufhänger gefunden hat um dich endlich los zu werden und du glaubst sogar noch ernsthaft er würde dich vermissen und du hättest jetzt alles versaut. Ich kann da echt nur noch mit dem Kopf schütteln!
Was willst du von so einem Typen? Und warum verstehst du nicht, dass wenn man in einen Menschen verliebt ist, man sich niemals so verhalten würde wie er?

Ich kann deine Verzweiflung schon verstehen, nur solltest du irgendwann mal an einen Punkt kommen, wo dir Du selbst, deine Würde, dein Selbstwert wichtiger sind, als diesem Mann nach zu rennen und dich total lächerlich zu machen. Es gibt so viele Männer auf dieser Erde, hast du das nötig?
 
  • #21
Sorry, aber wenn jemand dermaßen unklar redet, dann geht gar nichts. Entweder ist er unfähig sich normal klar auszudrücken - oder ihr beide. Ich sage dir liebe FS, nimm Abstand. Es hat wirklich keinen Sinn. Wenn ich die Beschreibung eures Gesprächs lese - au weia. Ihr versteht euch gegenseitig dauernd falsch und er (du vermutlich auch) kann sich nicht richtig artikulieren. Es kann nicht funktionieren.
 
  • #22
Verzweiflung bei liebenden Menschen kann ich sehr gut verstehen. Aber ganz Ehrlich, wenn du so in Real bist wie du hier schreibst, hätte ich auch sehr wenig Interesse an einer Beziehung mit dir. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das( du) sehr stressig sein kannst. So viele Worte zusammengemischt in einem wirren Pudding.Ich bekomme schon beim lesen Hektikflecken! Zumal deine Themen für mich Kindergarten ist. Ok, aber jeder Jeck ist ja anders. Aber als Tip. Fahre mal einen Gang runter und erhol dich mal. Du strahlst schon durch deine geschriebenen Worte, eine Unruhe aus, welche niemand anziehend finden kann. Noch nicht einmal du selbst. Wenn er doch nicht mehr will, wirst du das annehmen und dich neu ausrichten. Natürlich ist das nicht einfach. Aber willst du jetzt den Rest deines Lebens einem Gespenst hinterher jagen und am Ende Ewig unglücklich sein? Finde Abstand, bleib erst einmal bei dir alleine und finde dich.
m46
 
  • #23
Ich verstehe zwar, dass du verzweifelt bist, aber ich verstehe nicht, wie wir dir einen Rat geben können sollten.
Problem, altes Problem, gelöstes Problem, Hilfe bei neuem Problem ....
Toll, wir dürfen nun raten, ob die Kaffeemaschine kaputt war oder er dich in flagranti mit einem anderen Mann erwischt hat ....

Eine etwas wirre Beschreibung eines Telefonats, in dem ihr beide wohl echte Anstrengungen unternommen habt, aneinander vorbei zu reden.

Ein Post auf FB - das von der Liebeserklärung für dich bis zur Erinnerung an seinen Hund oder ein Motorrad alles sein kann

Eine Frau, die mit ihm lernt, weil die beiden wohl vor der selben Prüfung stehen, sie aber einen Freund hat und du dennoch eifersüchtig bist ....

Sorry, aber so kann dir kein Mensch irgendetwas raten - ausser: Bring das ganze in eine Form, die verständlich ist und alle relevanten Dinge nachvollziehbar für uns beschreibt.
 
  • #24
Hallo,
Auch ich frage mich gerade,was das "problem" ist ich dachte mal kurz,das er ein ausländer ist und du ihn heiraten solltest,damit er bleiben kann und du dich erst geweigert hast.allerdings widersprechen dafür andere dinge .es ist ziemlich anonym hier und wenn dir vllt wirklich einer helfen soll,müsstest du schon das Problem mal sagen.warst du noch nicht bereit für sex?war er nur eine Affäre und du konntest dich nicht von deinem partner trennen?warst du schwanger und er wollte das kind nicht?was war das Problem?
 
  • #25
Ich denke dein Freund ist nicht ehrlich. Du bist ihm nützlich, bei seinem Studium, oder bei Dingen, welche Du besser überblickst als er. Daher seine Bitte, die Unterlagen für ihn aufzubereiten.
Er hat keine Zeit, Dich sehen zu wollen, Du sollst Dir keine Hoffnung machen und er braucht niemanden. Klingt überhaupt nicht nach Neuanfang. Da ihr Euch eine zeitlang kennt, kennt er auch Euer Problem und wenn Du ihm jetzt sagst, es existiert nicht mehr, Bedarf es im Grunde keiner Wiederholung in weiteren Worten, egal wie schwammig Du es angedeutet haben magst. Er versteht es schon, doch wenn er nicht nachfragt, interessiert es ihn einfach nicht mehr. Auch das Du Dich jederzeit an ihn wenden kannst, ist nicht so stimmig, weil Du mit ihm lernen wollest und er es nicht wollte. Er hat jetzt jemanden anderen mit dem er lernt und Nachhilfe bekommt. Er hält Dich auf Abstand (so dass Du nicht weißt, wer die ...-mein Leben ist, welche/was er vermisst), doch für ihn die Aufgaben zu lösen, bist Du ihm willkommen. Wie lange seit ihr schon in dieser Distanz zueinander/getrennt? Das mit dem Status kann durchaus ein Test sein, weil er weiß, Du registrierst es und reagierst, in dem Du ihn darauf ansprichst. Ob er bewusst Deine Eifersucht triggert, um zu schauen, wie weit Du für ihn gehst oder ob es ihm einfach nur egal ist, nur er wird es wissen. Genauso, ob eine andere Frau im Spiel ist. Wenn er es Dir sagt, verliert er Dich als fleißiges Heinzelmännchen. Verheimlicht er es Dir, erledigst Du weiterhin brav die Dinge, worum er Dich bittet. Wenn Du seine Nachhilfe-Freundin kennst, frage sie subtil, wie es sich mit ihm verhält. Jemanden ein schönes weiteres Leben zu wünschen, weil Du ihm seine Bitte abschlägst, ist ein schlechtes Zeichen, klingt sehr nach ausnutzen. Bitte ihn doch bei irgendwas um seine Hilfe, sei kreativ, im Sinne ein Hand wäscht die andere. Dabei wäre es unerheblich, wenn Du in Vorleistung gehst und Dir seine Unterlagen ansiehst. Forderst Du dann zeitnah sein Versprechen ein und es kommt dann von ihm nichts, oder nur Ausreden, dann ist es doch Warmhalten und ausnutzen.
P.S. Er weiß, nach Eurem Telefonat, dass das Problem von damals nicht mehr besteht und er weiß auch, Du wünscht Dir eine Fortsetzung der Beziehung, du hast ihn an die schönen Zeiten erinnert. Auch wenn er dies im ersten Moment am Telefon nicht wollte, wenn er es auch noch möchte, müsste er jetzt auf dich zukommen, ungeachtet davon, ob Du ihm Helfen willst/wirst oder nicht.
 
  • #26
Ich kann deine Verzweiflung verstehen, da ich selbst erlebt habe, wie es ist, wenn man durch blödes Verhalten vermeintlich eine Beziehung zerstört hat. Aber manchmal ist der Zug dann einfach abgefahren, was oft gar nicht an dem Verhalten selbst, sondern vielleicht schon an mangelndem Interesse vorher lag.
Leider ist deine Beschreibung etwas wirr, nicht zuletzt durch falsche Tempi und Konjunktive. Du schreibst, der Mann hätte wiederholt geäußert, dass du dir keine Hoffnung mehr machen sollst. Wie kommst du denn darauf, dass er das nicht ernst meinen könnte? Gleichzeitig sagt er, du könntest, wenn du Rat brauchst (damit meint er sicher keine Intimitäten), zu ihm kommen. Offensichtlich hat er ein schlechtes Gewissen, da du ihm mit irgendwelchen Unterlagen hilfst. Ich vermute, dass es ihm klar ist, dass du ihn zurück willst. Er nutzt deine Hilfsbereitschaft aus und bietet grosszügig selbst Hilfe an, woraus du Bereitschaft zum Sex interpretierst. Und selbst wenn - würdest du das wollen, wenn er aber keine Beziehung mit dir will? Du hast auch gefragt, wie du ihn dazu kriegen könntest, mit dir Sex zu haben und irgendwie liest man heraus, dass das ominöse Problem in diesem Bereich begründet war. Willst du ihm dann zeigen, dass der Sex mit dir jetzt doch gut ist in der Hoffnung, ihn dann von dir zu überzeugen?
Da die ganze Sache sich ja schon länger hinzuziehen scheint, würde ich ihn ganz direkt fragen, ob er sich wieder etwas mit dir vorstellen kann, und wenn er nein sagt, nimm das ernst! Brich den Kontakt ab, lösche oder deabboniere ihn bei Facebook, lösche seine Handynummer, damit du die Statusmeldungen nicht siehst und hilf ihm auch nicht mehr bei irgendwas - jeder Kontakt tut doch nur weh. Vergiss diesen Typen, dass es mit euch nichts geworden ist, lag sicher nicht nur an einem einzigen Problem, das sich jetzt so schnell gelöst haben soll.
Viel Glück dir!
 
  • #27
Entschuldige,
Aber von Deinen Posts verstehe ich nur Bahnhof.

Wenn Du sonst auch so kommunizierst, verstehe ich, dass dabei nur Chaos entsteht.

Sortiere erst mal Deine Gedanken, Deine Gefühle, und wenn Du Tipps möchtest, dann stelle eine verständliche Frage.

Das Einzige, was bei mir ankommt, ist, er will keine Beziehung mit Dir, hat mehrfach klar Nein gesagt und Du suchst trotzdem nach Zeichen an der Wand, liest Kaffeesatz und befragt die Glaskugel.

Nein heißt Nein.
 
  • #28
Guten Morgen liebe FS,

obwohl ich fest überzeugt bin, dass das Schreiben in Deinem Thread völlig zwecklos ist, weil Du beratungsresistent und unfähig zum Wahrnehmen in eigener Sache bist, tue ich es als Berufsoptimist trotzdem.

Das Lesen Deiner Verzweiflung schmerzt, Dein Handeln gegen offensichtliche Tatsachen ist greifbar und das Ignorieren der Beiträge symptomatisch. Du bist (für ihn) Mittel zum alltäglichen Zweck und versuchst daraus irgendetwas Abstruses in Richtung Beziehung zu konstruieren. Dir ist einfach nicht zu helfen. Lerne Dir selbst zu helfen.
 
  • #29
Liebe FS,
nach jedem deiner Posts fühle ich mich, als hätte mich ein Presslufthammer an den Boden festgenagelt.

Du hast in deinen vorigen vielen Threads schon nie den Menschen zugehört, die dir ihre (ziemlich einstimmige) Meinung gesagt haben, und auch hier scheinst du die Statements der Foristen nicht zu lesen, sondern ratterst mit einem neuen Post los.

Ich weiß, du liest auch meinen nicht - aber sei's drum.
Du scheinst eine schrecklich anstrengende Frau zu sein, die einem in ihrer Wirrheit und ihrem Chaos immens auf den Zeiger geht, wenn man sie nur liest. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie du real wirkst.

Deswegen will er dich nicht. Er testet dich nicht.

Werde ruhiger, sortiere dich, akzeptiere dass nicht jeder Gedanke in deinem Köpfchen auch an die Außenwelt gehört, finde zu dir selbst. Damit wirst du genug zu tun haben und diesen Mann schnell vergessen. Wirst du eh nicht tun, der Ratschlag bleibt trotzdem bestehen.
 
  • #30
das "Problem" selber. Das beschreibst du hier nicht, daher kann man nix dazu anmerken.
Ich danke euch allen für die wertvollen Tips und Eindrücke.
Vielen Dank Tom auch für deine Denkanstöße, was mir viel bedeutet. Was wäre denn eine unaufgeregte Art, um ihn zu fragen? Und was genau ist mit "Kindergarten" gemeint? Ist es ein Fehler gewesen, ihn einer Beziehung zu beschuldigen?

Das Problem ist, dass wir monatelang keinen Sex hatten/haben konnten. Wir hatten vorher sehr schönen Sex, schliefen oft hintereinander zusammen und er war auch glücklich danach. Es gab aber auch Gespräche und emotionale Momente ein paar Mal direkt nach dem Sex. Das Problem das dazu führte, ist behoben, was ich ihm schon sagte. Wir könnten seit ein paar Wochen wieder Sex haben, aber jetzt will er offenbar nicht mehr, weil er vielleicht doch noch Angst hat, dass es wieder Probleme gibt oder weil er vielleicht woanders Sex hatte. Vielleicht verging auch zu viel freundschaftliche Zeit, so dass er innerlich sehr entfernt sein muss. Eventuell "musste" er uns nach einigen Monaten ohne Sex aufgeben? Vielleicht fühlte er auch zu viel Druck, weil ich zuletzt öfter mit dem Streicheln anfing und ihm sagte, es ginge wieder.

Komischerweise ist er mir bei den letzten Treffen - als ich bis nachts bei ihm war - oft noch sehr nahe gekommen, legte sich sogar aufs Bett, aber wenn ich ihn dann etwas am Nacken streichelte, wich er plötzlich zurück und sagte, er wolle das nicht mehr. Offenbar wollte er es und lies mögliche Situationen für Sex zu, wies mich dann aber spontan zurück.
 
Top