• #1

Was ist zwischen meinem Kollegen und mir ?

Hallo zusammen , ich w 30, arbeite sehr eng 2 x die Woche mit einem m 53 zusammen - er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Ich bin Single. Wir arbeiten seit ca 6 Jahren zusammen und es war immer eine Sympathie da , aber nie mehr ... doch seit einiger Zeit (6 Monaten ) hat sich zwischen uns plötzlich was verändert. Wir verstehen uns sehr gut - lachen oft zusammen, schauen uns beim Lachen sehr intensiv an. Es ist immer so ein knistern in der Luft und ich habe da So ein Bauchgefühl dass es zwischen uns irgendwie prickelt. Er flirtet teilweise mit mir und macht Andeutungen wie : er kommt nur noch mal in die Firma zurück weil er mich nochmal sehen will ( am Telefon ) oder wenn er im Lotto gewinnen würde - würde er für mich sogar noch arbeiten kommen.....Er schaut mich oft lange an und sieht dann wieder weg... er erzählt auch oft von seiner Frau , aber eher nur so belangloses. Wenn wir nebeneinander sitzen fragt er mich über mein Privatleben aus und ist sehr nervös. Fährt sich durch die Haare - berührt oft sein Hemd und zieht es an den Ärmeln.... ich beobachte das schon länger ... aber es wird immer intensiver irgendwie. Manchmal gibt es Tage und er neckt mich den ganzen Tag und strahlt mich oft mit dem ganzen Gesicht und voller Freude an. Er ist mega gut gelaunt wenn er auf der arbeit ist , war früher definitiv anders, ich habe das Gefühl dass es daran liegt das ich ihm sozusagen den Tag versüße, habe ihn auch schon mal gefragt, warum er so gut drauf ist im Moment , dann meinte er: er weiß auch nicht was mit ihm los ist.... letztens saßen wir nebeneinander und suchten was auf YouTube- aufeinmal sprang er auf und meinte er müsse an die frische Luft, bisschen laufen.??? Ich muss sagen er ist verheiratet, ja ich flirte mit wenn er mich anflirtet, aber niemals von mir selbst aus. Ich finde ihn toll und sympathisch und auch attraktiv. Aber er ist 23 Jahre älter wie ich UND verheiratet...und finde es ebenso ein Tabuthema was eine Affäre oder so angeht aber langsam bringt mich alles total durcheinander. Es gibt keine körperlichen Berührungen und auch keine private Nachrichten- höchstens wenn es ums Büro geht. Will er sich mit mir nur sein Ego aufpolieren ? Oder hat er Interesse an mir? Aber ich denke niemals an was festem sonst würde er nicht immer wieder seine Frau erwähnen , es klingt für mich oft als würde er sich selbst schütze wollen wenn er von ihr erzählt. Will er eher nur Sex oder ne Affäre? Eigentlich sollte es mir egal sein - aber er schafft es irgendwie, dass ich darüber nachdenke und verwirrt mich - wie gesagt es ist immer so eine gewisse Stimmung zwischen uns die ich nicht richtig einordnen kann....
 
  • #2
Dieses Thema wurde hier schon unendlich mal diskutiert, immer wieder die gleiche Storry, ich kann dir aus meinen vielseitigen Erfahrungen sagen, geh zurück, lass dich auf nichts ein, es ist tödlich innerhalb einer Firma solch ein Techtelmechtel zu beginnen, zu haben, man macht sich dabei auch noch lächerlich im Kollegenkreis, auch kann es bis zur Kündigung kommen, auch mischt man sich in eine Ehe nicht ein, das ist für mich Gebot Nummer 1, wie gesagt, mache deinen Kopf frei, gehe kalt duschen, sage dir das geht nicht und damit ist gut, natürlich hat er mit seinem Altersvorsprung einige Vorteile dich entsprechend begeistern zu können, was ihm gefällt, auch sind viele Männer bereit, parallel zu der Ehefrau nocch eine weitere Sexaffäre zu haben, aber das bringt alles nichts, außer große Probleme mit sich , werde zurückhaltender, fordere ihn nicht raus, was du gegenwärtig tust und dir sichtlich Spaß macht, werde sachlicher und vergesse das Ganze, zum Vorteil aller und gut ist!
 
  • #3
Will er sich mit mir nur sein Ego aufpolieren ?
Das klingt immer so abwertend?! Er flirtet halt mit dir, weil er dich offenbar durchaus anziehend findet. Ist doch nicht weiter schlimm. Klar macht er sich den Tag ein wenig angenehmer und logischerweise fühlt er sich wohl mit dir auf Arbeit, ihr habt ja auch viel Spaß. Für ihn scheint das nur über flirten zu funktionieren. Und du signalisierst ihm nicht, dass es Dir unangenehm ist. So what? Entweder du steigst drauf ein, oder eben nicht. Bewerte das nicht über, ihm ist es ein wenig langweilig. Arbeit ist langweilig oder vielleicht stressig und fordernd, und zu Hause ist wahrscheinlich auch der Alltag drin. Ist doch normal. Solange er nicht sexuell anzüglich und übergriffig wird, ist doch im Grunde gar nichts passiert.

Denk bitte auch nicht im Ansatz weiterhin darüber nach, mit diesem Mann auch nur in Erwägung zu ziehen, körperlich aktiv zu werden. Spiel das nicht mal in Gedanken durch. Was er da macht, hat null Bedeutung und wenn du dir jetzt weiterhin Kopfkino machst, dann bringst du dich nur in Schwierigkeiten und euer Verhältnis ist danach auch nicht mehr so lustig und unbeschwert, wie es bisher war.
 
  • #4
Nun, die Frage ist geklärt. Er ist wesentlich älter und verheiratet. Insofern soll dir egal sein, was ER für dich empfindet. Wenn du keine Affäre willst, dann genieße die tolle Stimmung und bewahre professionelle Distanz. Wenn dich sein Flirten von der Arbeit ablenkt, dann sag ihm, dass du seine Anwesenheit als sehr angenehm empfindest, aber nicht willst, dass darunter deine Arbeit leidet und du ihn als Kollegen schätzst, mehr aber nicht. Wenn er meint, du hast dir was zusammengereimt, dann entschuldige dich, dass du was falsch verstanden hast und gut ist.
 
  • #5
und finde es ebenso ein Tabuthema was eine Affäre oder so angeht aber langsam bringt mich alles total durcheinander...... Will er eher nur Sex oder ne Affäre? Eigentlich sollte es mir egal sein - aber er schafft es irgendwie, dass ich darüber nachdenke und verwirrt mich
Liebe FS,
es ist vollkommen egal, was er will - was willst Du?
Du schreibst, Du willst keine Affäre und er bringt Dich durcheinander. Dann geh halt auf Abstand zu ihm, bis er geschieden ist. So wirst Du keine Affäre.

Du willst Doch eine Affäre? Dann mach so weiter und lass Dich verwirren: irgendwann landet ihr im Bett. Was soll an der Sache so besonders sein?
So läuft es immer, wenn Du als Frau wischiwaschi machst, glaubst Dich moralisch erhöhen zu können (eigentlich bin ich nicht so) und dann Deinen eigenen Standards nicht standhalten kannst, weil es Dir doch wichtiger ist, dass Dein Ego gepimpt wird durch seine Aufmerksamkeit/Flirts.
 
  • #6
es klingt für mich oft als würde er sich selbst schütze wollen wenn er von ihr erzählt.
Liebe TE,

da kriege ich fast Zahnschmerzen, wenn ich das lese. Da geht aber der galoppierende Romatik-Gaul mit Dir durch.

Nein, nein, wenn Du nach dem Sex Ansprüche stellen willst, wird er Dir sagen: Du hast doch gewusst, dass ich verheiratet bin. Der Mann trifft Vorsorge.

Jetzt bist Du leider schon verliebt und malst Dir allerhand aus. Nur Flirten wirst Du nicht mehr hinbekommen, die Grenze ist überschritten.

Lüg ihn an und sag Du hättest einen tollen Mann kennengelernt und möchtest daher keine Flirterei mehr mit ihm. Wenn Du genug Selbstbewusstsein hast, kannst Du natürlich auch die Wahrheit sagen, Du bist verliebt möchtest aber lieber einen tollen Mann und keinen der bei günstiger Gelegenheit reinstecken will.

w/36
 
  • #7
Was soll schon sein zwischen Ihnen und Ihrem Kollegen. Er ist im zweiten Fruehling und probiert aus, ob er auf eine junge Frau noch Eindruck machen kann. Er ist vielleicht verliebt in Sie. moechte aber wahrscheinlich nichts Ernstes anfangen, weil er ab und an seine Frau erwaehnt. Warum stellen Sie so eine naive Frage? Mit anderen Worten: er balzt.
Sind Sie so unerfahren, dass Sie nicht wissen, wie man einen Mann ausbremst, ohne unfreundlich und unhoeflich zu sein? Die Foristinnen hier erklaeren es Ihnen sicher gern.
 
  • #8
Nach 6 Jahren enger Zusammenarbeit ist es sicherlich nur gutes kollegiales, vertrauteres Geflachse. Nach 6 Jahren sollte man längst wissen, wie manche Aussage zu deuten ist, gerade wenn man eng zusammenarbeitet. Je nach Laune wird auch mal gefrotzelt, gelästert, einen schlechtes oder guten Witz gemacht, es gibt ein schlagfertigen Konter und philosophische Gespräche.

Wenn man bei Gesprächen mit seinen männlichen Arbeitskollegen allein nur
im Kopf hat, vergibt sich damit einen netten, kurzweiligen Kollegenplausch, ohne Tiefgang.

Bei 6 Jahren enger Zusammenarbeit, da haben sich zwischen manchen bereits innige Freundschaften herausgebildet oder zumindest bei Sympathie eine Art Clique oder Seilschaft. Ich glaube kaum, dass er nach 6 Jahren beginnt, Dir schöne Augen zu machen - ganz besonders: ohne Körperkontakt und vielen Erzählungen über sein Familienglück mit seiner Ehefrau - das Thema, ob ihr Euch attraktiv gefunden habt oder hättet, müsste zwischen Euch bei langer intensiver Zusammenarbeit längst vom Tisch sein (da reicht auch eine reine Typveränderung nicht aus).
 
  • #9
Ok, ihr kennt euch 6 Jahre und auf einmal wird er SO. Vorher gab es nicht so ein Geflirte. Warum die Änderung *), würde ich mich fragen. Aber der Reihe nach.

1. Was willst Du, ist die Frage. Nicht, was er will. Wenn Du keine Affäre werden willst, bewahre DU den Abstand. Vielleicht würde er auch keine eingehen, aber das würde ich nicht versuchen rauszufinden.
Er wird, wenn Du Dich auf Sex einlässt, sagen können: "Du wusstest doch, dass ich verheiratet bin." Also falls Du meinst, alles würde mehr bedeuten, weil er sich auf Fremdgehen Deinetwegen einließ - sehe ich nicht so.
Und wenn ihr euch erst küsst, weil das ja noch kein richtiges Fremdgehen ist, Du Dich noch mehr verliebst und hoffst und hoffst, wird das viel schwieriger, eine Grenze zu ziehen, als jetzt schon, weil Du weißt, wie schön sich das Küssen anfühlt. Aber im Hinterkopf schwingt vielleicht der Gedanke, frau müsste erstmal zeigen, wie schön es mit ihr ist, um die Entscheidung zu beeinflussen. Aber die Entscheidung liegt ganz anders: Er muss sich erstmal von sich aus gegen seine Ehe entscheiden, weil er die abgeschrieben hat. DANN erst kann er rausfinden, welche Partnerin er als nächstes haben will. Dh. die Entscheidung lautet nicht Du oder die Ehefrau, sondern Ehe aufgeben oder nicht (egal, ob neue Frau da ist oder nicht).

Frau denkt öfter mal, er wüsste nicht, dass sie ihn will. Wenn er das wüsste, würde er sich sofort für sie entscheiden. Also frau würde es versemmeln, wenn sie jetzt eine Grenze zieht und nicht deutlich reagiert. Meine Erfahrung ist, dass Männer, die flirten können und vielleicht sogar darauf aus sind, Frauen zu gefallen, sehr wohl wissen, wann eine angebissen hat. Da reicht ein Blick. Der Mann wirkt nun nicht so gewieft, aber ich denke, er merkt das hundertpro, dass er bei Dir landen könnte. Nur WILL er nicht mehr tun, keine Privatnachrichten usw..

Wenn Du Dich auf ne Affäre einlassen würdest, kann es sein, dass Du Dich damit abwertest in seinen Augen. Und dann hat er ja, was er will: Ehe und Dich. Warum die Ehe dann aufgeben?

2. Wenn er Dich 6 Jahre kennt und sich verliebt hätte, wüsste er, was er tun sollte, wenn er Dich wollte, oder? Sich scheiden lassen.
Ansonsten - falls er wirklich meint, aus seiner Ehe auszubrechen (wieso auch immer er dann von der Ehefrau erzählt) - will er doch nur Affäre. Vielleicht, um Dich anzutesten, ob Du die bessere Partnerin sein könntest, vielleicht, um wieder zu seiner Frau zurückzufinden. Manche reden ja erst, wenn einer fremdging, über ihre Eheprobleme.

3. Wg. *) Möglicherweise hat die Ehefrau einen Seitensprung begangen und er guckt jetzt rum, wo er einen begehen könnte.

4. Er ist ein Kollege. Du zerstörst vielleicht Deinen Job dort, wenn Du Dich auf irgendwas einlässt, bei dem es hinterher stressige Emotionen oder Liebeskummer geben könnte.

5. Er hat viel mehr Beziehungserfahrung als Du und ist viel älter. Kann sein, er nimmt Dich und Deine Gefühle überhaupt nicht ernst und macht deswegen solche flirtenden Bemerkungen.
 
  • #10
wenn er im Lotto gewinnen würde - würde er für mich sogar noch arbeiten kommen.....Er schaut mich oft lange an und sieht dann wieder weg...
Ich bin immer ganz erstaunt, dass bei diesen Arbeitsplatzthemen - die sich alle erschreckend gleich lesen - hier doch einige immer wieder meinen, dass der jeweilige Mann über Affäre nachdenkt. Meist wollen sie sich doch nur den Arbeitsalltag versüßen. Und wenn der Mann immer wieder seine Frau und/oder Familie erwähnt, ist doch ganz klar die Grenze gezogen.

Liebe FS, du beschreibst in erster Linie, wie er sich dir gegenüber benimmt. Wie reagierst du darauf? Bist du eher der forsche Typ oder der stille Typ? Kann sein, dass der merkt, dass er dir gefällt. Manche drehen dann richtig auf - aber damit die Frau nicht vergisst, dass er verheiratet ist, wird immer wieder die Ehefrau oder Lebensgefährtin erwähnt. Und da muss ich ganz ehrlich sagen: Wäre ich in deiner Situation und würde den Mann eigentlich ganz nett finden - spätestens nach dem zweiten Mal, wo er seine Frau erwähnen würde, ginge ich auf Abstand. Es wirkt so - absichtlich. Wollte ich so nicht haben ...
 
  • #11
Danke für die Nachrichten.
Heute war wieder ein kurzer aber intensiver Blickkontakt zwischen uns . Danach Waren wir beide wieder verwirrt ... wenn er mich länger anschaut bekommt er aufeinmal so ein Grinsen im Gesicht , seine Augen glitzern manchmal richtig. Kann man sich das einbilden? Aber das ganze Zeug vorher ... diese Neckereien und Anrufe und so weiter ... seit neusten , bringt er Geschenke für alle Kollegen mit und sogar Kuchen ( hat er in 6 Jahren noch nie ) !!!! Er erwähnt wie toll alles miteinander ist ....
Irgendwie stehe ich schon auf ihn - obwohl er älter ist und keine sonderlich extreme Schönheit. Aber er hat was.... merkt er wohl dass es mir so geht? Gehts uns beiden so? Kann ich mir was zusammen spinnen ? Er ist sehr gläubig - denke nicht dass er seine Frau betrügen würde.
 
  • #12
Ich bin immer ganz erstaunt, dass bei diesen Arbeitsplatzthemen - die sich alle erschreckend gleich lesen - hier doch einige immer wieder meinen, dass der jeweilige Mann über Affäre nachdenkt. Meist wollen sie sich doch nur den Arbeitsalltag versüßen. Und wenn der Mann immer wieder seine Frau und/oder Familie erwähnt, ist doch ganz klar die Grenze gezogen.

Liebe FS, du beschreibst in erster Linie, wie er sich dir gegenüber benimmt. Wie reagierst du darauf? Bist du eher der forsche Typ oder der stille Typ? Kann sein, dass der merkt, dass er dir gefällt. Manche drehen dann richtig auf - aber damit die Frau nicht vergisst, dass er verheiratet ist, wird immer wieder die Ehefrau oder Lebensgefährtin erwähnt. Und da muss ich ganz ehrlich sagen: Wäre ich in deiner Situation und würde den Mann eigentlich ganz nett finden - spätestens nach dem zweiten Mal, wo er seine Frau erwähnen würde, ginge ich auf Abstand. Es wirkt so - absichtlich. Wollte ich so nicht haben ...
Ich muss gestehen - ich steige drauf ein ... bin nicht still , und irgendwie interessiert mich wie weit er gehen würde :) ich weiß ist Assi - aber ich bin auch nur eine Frau und eben Single :) ich mag keine Affärenfrau sein aber ich würde zu gerne wissen wie weit er tatsächlich gehen würde ... er ist wie gesagt sehr christlich und ich weiß nicht ob man da tatsächlich anders darüber denkt ...
 
  • #13
Da geht es schon los mit den Projektionen. Wie oft haben hier einseitig verliebte Frauen so geschrieben. Leider sind gerade die Frauen, die meinen, für seine Gefühle gleich mitreden zu können (in deinem Fall: Wir waren beide verwirrt.) besonders hoffnungslos verliebt. Sie verklären Situationen. Deuten alles zu ihren Gunsten. Du sprichst in der Wir-Form, obwohl du nicht wissen kannst, was er gerade denkt. Eine Zeitlang sind das schöne Träume, von denen du dir wünschst, sie könnten wahr sein. Aber es sind nur Träume ...
wenn er mich länger anschaut bekommt er aufeinmal so ein Grinsen im Gesicht
Mit Männern, die plötzlich zu grinsen anfangen, nachdem sie eine Frau in Verwirrung gebracht haben, habe ich überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht. Aber so ganz und gar nicht! Ein nettes Lächeln, ein freundlicher Blick - das ist schön. Aber grinsen? Never again.
Gehts uns beiden so? Kann ich mir was zusammen spinnen ?
Dir geht es so. Und ja - man kann sich gehörig was zusammen spinnen. Weißt du, was einseitige Verliebtheit macht? Da setzt sämtliches logisches Denkvermögen aus. Das kann richtig gefährlich sein.
Dein letzter Satz - sei ehrlich: Du stellst dir schon vor, wie "schön" es wäre, wenn er mit dir .... obwohl er verheiratet ist? Da folgt auch schon meine nächste Frage: Würdest du es gut finden, mit einem Mann zu schlafen, der aber auch mit einer anderen (in deinem Fall: die Ehefrau) schläft?
Komm bitte zurück zur Realität. Er freut sich über das gute Arbeitsklima. Mit allen Kollegen. Mach das bloß nicht kaputt.
 
  • #14
Gehts uns beiden so? Kann ich mir was zusammen spinnen ? Er ist sehr gläubig - denke nicht dass er seine Frau betrügen würde.
¨nach deinem zweiten Post glaube ich ehrlich gesagt nicht ,dass du die Antworten auch nur halb durchgelesen und beherzigt hast. Du steckst komplett in deiner rosa Wolke und da wirst du mit Antworten aus dem Forum auch nicht rauskommen. Du wirst es irgendwann selbst erleben, entweder nach dem Sex, der Affäre oder, wenn du Glück hast schon vorher...und in den wenigsten Fällen geht es für die Geliebte (also dich) gut aus
höchstens wenn es ums Büro geht. Will er sich mit mir nur sein Ego aufpolieren ? Oder hat er Interesse an mir? Aber ich denke niemals an was festem sonst würde er nicht immer wieder seine Frau erwähnen , es klingt für mich oft als würde er sich selbst schütze wollen wenn er von ihr erzählt. Will er eher nur Sex oder ne Affäre?
Woher ich all das weiss? been there done that.
Der Typ findet dich heiss, du belebst sein Ego, der würde dich schon vernaschen, wir wollen alle Bestätigung, du ja genauso, nur dass du eben Single, und damit verletzlicher bist.
Das hat mit Gläubigkeit nichts zu tun. Aber der hat halt Angst vor den Konsequenzen. Ich hatte auch lange eine "emotionale" Affäre mit einem älteren Kollegen. Nach aussen waren wir nur gute Freunde, nie angefasst, genau wie du. Dann habe ich ihm einmal meine Meinung gesagt zu seinem Verhalten....der hatte solch einen Schiss, dass ich unser "Geheimnis" ausplaudere aus Rache (hätte ich nie getan), der ist von heute auf Morgen aus meinem Leben verschwunden...Nur mal als Beispiel für dich, damit du siehst, wie viel du so einem Typen bedeutest, wenn es hart auf hart kommt...
 
  • #15
Grinsen im Gesicht , seine Augen glitzern manchmal richtig. Kann man sich das einbilden? Aber das ganze Zeug vorher ... diese Neckereien und Anrufe und so weiter ... seit neusten , bringt er Geschenke für alle Kollegen mit und sogar Kuchen ( hat er in 6 Jahren noch nie ) !!!! Er erwähnt wie toll alles miteinander ist ....
Irgendwie stehe ich schon auf ihn - obwohl er älter ist und keine sonderlich extreme Schönheit. Aber er hat was.... merkt er wohl dass es mir so geht? Gehts uns beiden so? Kann ich mir was zusammen spinnen ?
Nee, aber haste die ganzen Antworten wirklich gelesen?

Ich bin immer ganz erstaunt, dass bei diesen Arbeitsplatzthemen - die sich alle erschreckend gleich lesen - hier doch einige immer wieder meinen, dass der jeweilige Mann über Affäre nachdenkt. Meist wollen sie sich doch nur den Arbeitsalltag versüßen.
Stimmt schon. Aber sowas denkt ja auch die FS nicht. Sie meint, da sei eine Wahl.
Ich denke, wenn man als Forumsmitglied schreibt, dass er sich nichts dabei denkt, bleibt doch der bei ihr Gedanke, dass es weitergehen könnte. Und ich finde es durchaus hilfreich, es weiter zu spinnen und zu zeigen, dass das auch Mist ist.
 
  • #16
Mal ehrlich was bringt dir die Erkenntnis, ob er Gefühle für Dich hat oder nicht?
Es würde höchstens doch nur eine Affäre am Arbeitsplatz und die Neckereien und Flirts zwischen Euch wären Geschichte.
Wie würde denn das künftige Zusammenarbeiten dann zwischen Euch aussehen, wenn Du irgendwas wüsstest?
Einerseits, wer eine heimliche Affäre anstrebt, macht es eindeutiger (nämlich findet klare unmissverständliche Worte, sucht unnötigen Körperkontakt und versucht einen Fuß in dein Privatleben zu bekommen, so ganz heimlich, verstohlen und vertraulich), halt subtiler und zielstrebiger, als so offensichtlich zu flirten. Man zieht es schnell ins Private, wo die Affäre auch stattfinden soll, bevor andere Kollegen davon Wind bekommen. Und selbst dann sind die Kollegen nicht blind. Andererseits gefährdet ihr euren Job und Integrität im Team und Firma, denn der hausinterne Flurfunk beobachtet und tratscht über euch. Du giltst dann schnell als diejenige, die für ganz anderen Spaß zu haben ist.
Mache die aufsteigenden Gefühle mit Dir aus, müsste er auch, wenn er welche für Dich hätte, Du willst ja nicht als Büroaffäre enden. Dazu steige einfach nicht mehr auf seine Anspielungen und Flirtversuche ein und bremse ihn aus. Irgendwann wenn sich deine Gefühle normalisiert haben und er Dich nicht mehr interessiert, siehst Du seine Sprüche, mit Augenzwickern und denkst Dir, erzähl‘ Du nur und kannst auch schlagfertig kontern.
Solltest Du inkonsequent sein wollen, müsstet Du ihn heiß flirten, dass geht auch verbal, dann getraut er sich auch, über seine Absichten aus seiner Deckung hervor oder er schiebt dem Ganzen schnell zuvor den Riegel vor. Das vormals gute Betriebsklima & Zusammenarbeit ist futsch. Wenn er sich von Dir angebaggert fühlt und das nicht möchte, zieht er sich zurück und es wird zwischen Euch komisch. Oder aber ihr beginnt eine Affäre, dann gibt es auch kein Zurück mehr, zu Flirtereien und Neckereien, und Du beobachtest dann seine anderen Flirts/Sprüche am Arbeitsplatz, mit Argusaugen und was er sonst tut oder was jemand banal über ihn zu Dir oder allgemein sagt, mit weiterhin Kopfkino. Und falls die Affäre endet, die Belegschaft ist gehässig und wie willst Du weiter noch mit ihm zusammen arbeiten(?), damit gewinnst Du keinen Blumentopf. Jetzt mit diesen Gedankenspielereien übrigens auch nicht.
Manchmal ist es besser im Job als ernsthaft und integer zu gelten, mit Fokus auf die Arbeit. Oder sich einfach zu freuen, dass eigentlich harmlose Büroflirts einen den Büroalltag versüßen, Stress rausnehmen und gute Stimmung in den Laden bringen.
 
  • #17
Er hat mit Sicherheit gemerkt, dass Du auf ihn stehst.
Wenn er sehr christlich ist, wird er, wenn was zwischen euch läuft, vielleicht ein seltsames Bild entwickeln von Dir als böse Verführerin des Tugendhaften, der nichts dafür kann. Soll heißen, Du könntest sinken im Ansehen bei ihm. Das passiert schon bei nichtchristlichen Leuten, dass sie Frauen geringschätzen, die sie als "triebgesteuert" einordnen. (Sich an einen Verheirateten ranschmeißen, wird mitunter so gesehen.)

und irgendwie interessiert mich wie weit er gehen würde
Was haste davon? Sportsgeist, Trophäending?

Ich denke eher, Du manövrierst Dich in Liebeskummer. Irgendwann hoffst Du darauf, dass er sich trennen soll, weil: Wenn er das nicht tun sollte, bist Du nur "Sex/Flirt/was-auch-immer-Du-antesten-willst" gewesen für ihn und er zeigt, dass er seine Ehefrau Dir vorzieht, und damit müsste Dein Ego dann leben. Mal abgesehen davon, dass es Dir sowieso gefallen könnte, was ihr da zusammen macht.

Keine Ahnung, ob das auf Dich zutrifft, aber es kann passieren, dass der nicht eben schöne "alte" Mann unterschätzt wird von der jungen hübschen Frau. Sie denkt, dass er froh sein kann, die Aufmerksamkeit von ihr zu kriegen. Aber am Schluss ist sie verliebt, denkt, durch Sex kann sie ihn an sich binden (weil seine alte Ehe ja schon irgendwie langweilig bis tot sein müsste) und er bleibt doch bei der Ehefrau.
Klar, Du willst ihn jetzt (noch) nicht als Partner, aber es könnte einfach nur ein Machtspiel werden, so wie Du jetzt schon Sportsgeist zu entwickeln scheinst - wer schmeißt wen weg. Um dieses doofe Spiel an Deiner Stelle nicht zu verlieren, müsste er sich von der Frau trennen. Aber als fest gläubiger Christ ne Scheidung ... ?

Die Macht wäre meiner Ansicht nach mit Dir, wenn Du Dich gerade nicht einlässt auf seine Verführung. Und zu Deinen Regeln stehst, wenn Du sie denn hast. Dann würde er merken, dass er landen könnte, aber er ist ja kein Single, deswegen bist DU hier die Diszipliniertere.
 
  • #18
Er hat mit Sicherheit gemerkt, dass Du auf ihn stehst.
Wenn er sehr christlich ist, wird er, wenn was zwischen euch läuft, vielleicht ein seltsames Bild entwickeln von Dir als böse Verführerin des Tugendhaften, der nichts dafür kann. Soll heißen, Du könntest sinken im Ansehen bei ihm. Das passiert schon bei nichtchristlichen Leuten, dass sie Frauen geringschätzen, die sie als "triebgesteuert" einordnen. (Sich an einen Verheirateten ranschmeißen, wird mitunter so gesehen.)


Was haste davon? Sportsgeist, Trophäending?

Ich denke eher, Du manövrierst Dich in Liebeskummer. Irgendwann hoffst Du darauf, dass er sich trennen soll, weil: Wenn er das nicht tun sollte, bist Du nur "Sex/Flirt/was-auch-immer-Du-antesten-willst" gewesen für ihn und er zeigt, dass er seine Ehefrau Dir vorzieht, und damit müsste Dein Ego dann leben. Mal abgesehen davon, dass es Dir sowieso gefallen könnte, was ihr da zusammen macht.

Keine Ahnung, ob das auf Dich zutrifft, aber es kann passieren, dass der nicht eben schöne "alte" Mann unterschätzt wird von der jungen hübschen Frau. Sie denkt, dass er froh sein kann, die Aufmerksamkeit von ihr zu kriegen. Aber am Schluss ist sie verliebt, denkt, durch Sex kann sie ihn an sich binden (weil seine alte Ehe ja schon irgendwie langweilig bis tot sein müsste) und er bleibt doch bei der Ehefrau.
Klar, Du willst ihn jetzt (noch) nicht als Partner, aber es könnte einfach nur ein Machtspiel werden, so wie Du jetzt schon Sportsgeist zu entwickeln scheinst - wer schmeißt wen weg. Um dieses doofe Spiel an Deiner Stelle nicht zu verlieren, müsste er sich von der Frau trennen. Aber als fest gläubiger Christ ne Scheidung ... ?

Die Macht wäre meiner Ansicht nach mit Dir, wenn Du Dich gerade nicht einlässt auf seine Verführung. Und zu Deinen Regeln stehst, wenn Du sie denn hast. Dann würde er merken, dass er landen könnte, aber er ist ja kein Single, deswegen bist DU hier die Diszipliniertere.
Hallo :) danke für deine Nachricht - du hast recht ich muss die diszipliniertere sein - ich kann mal nett lächeln und bin weiterhin freundlich, aber mehr will und darf ich nicht , ich werde versuche nicht darauf einzusteigen. Habe nur Sorge dass ich erst recht dann den Kampfgeist wecke und er fährt dann noch mehr auf mich ab. Teilweise denke ich er denkt sich sicherlich was eine 30 jährige denn von ihm wollen würde .... Mmmh .
 
  • #19
Ich muss gestehen - ich steige drauf ein ... bin nicht still , und irgendwie interessiert mich wie weit er gehen würde :) ich weiß ist Assi - aber ich bin auch nur eine Frau und eben Single :) ich mag keine Affärenfrau sein aber ich würde zu gerne wissen wie weit er tatsächlich gehen würde ... er ist wie gesagt sehr christlich und ich weiß nicht ob man da tatsächlich anders darüber denkt ...
Tut mir leid, aber das finde ich extrem egoistisch! In erster Linie zahlt man dir dafür, dass du deine Arbeit machst und keine schöne Augen deinem Kollegen. Zweitens missbrauchst du diesen Forum, um Egopush zu betreiben. Und drittens, den Mann. Wie weit er gehen würde?? Du reizst selber den Mann bis auf äußeres! Ist ja egal, dass seine Beziehung kaputt gehen könnte. Erinnert mich an manche Frauen, die dem Mann den Busen fast ins Gesicht drücken und dann sich wundern, dass sie als Schl... behandelt werden.
 
  • #20
Halo zusammen ,

meine Geschichte kennt ihr ja jetzt.
Was ist wenn ich mich doch auf eine Affäre einlassen wollen würde? Ich weiß einfach nicht mehr was ich denken soll, meine Gefühle sind hin und her gerissen. Ich weiß dass er seine Frau vermutlich niemals verlassen würde, aber eine Nacht mit ihm oder eine verliebte kurze Affäre mit ihm könnte ich mir wahrscheinlich vorstellen ( seit bitte nicht beleidigend) diese Situation ist für mich auch ziemlich krass und neu. Aber er hat es vermutlich wirklich geschafft dass ich mich verliebe. Und ich würde wahrscheinlich alles mit ihm eingehen. Er müsste nur den Anfang machen, wie läuft sowas ab? Entwickelt sich das einfach oder wird es noch intensiver? Wie soll ich mich verhalten wenn ich doch eine Affäre möchte?
 
  • #21
Wie soll ich mich verhalten wenn ich doch eine Affäre möchte?
Ich glaube, du interpretierst sein Verhalten zu deinen Gunsten.

Was meinst du, wenn die Kollegen das spitzkriegen, dass du auf ihn stehst. Wenn die von eurem Geturtel (was m. E. im Moment aber keines ist) erfahren. Das macht in erster Linie dich angreifbar. Du schreibst, als würdest du liebend gern in die Offensive gehen. Das wird nicht nur er bemerken. Und dann geht das Getuschel und Getratsche los. Das kann dich deinen Ruf, vielleicht sogar die Arbeitsstelle kosten.
Denn wenn wir schon dabei sind, über eine Affärenmöglichkeit zu phantasieren, dann gehen wir doch noch einen Schritt weiter:
Ihr habt die Affäre, die Frau bekommt das spitz und ruft euren Chef an. Stell dir die Situation vor. Und glaube nicht, dass es so etwas nicht gibt. Stell dir die Situation wirklich mal vor. Bekommst du nicht jetzt schon eine rote Birne? Das kann so peinlich sein, weißt du?

Spiele in Gedanken alle Szenarien durch. Was wäre wenn .... Schalt bei all deinen Überlegungen niemals deinen Verstand ab. Aus so ein bisschen Spaß am Arbeitsplatz könnten schlimme Konsequenzen erwachsen.
 
  • #22
Was ist wenn ich mich doch auf eine Affäre einlassen wollen würde?
So eine Überraschung, wer hätte das gedacht?

Scherz beiseite. Ganz dumme Idee, aber du wirst dich sowieso nicht abhalten lassen.

Vielleicht verlässt er ja sogar seine Frau für dich, dann hast du ruckzuck einen über 50-jährigen auf deiner Couch, der über Unterhaltszahlungen jammert.

Überleg dir gut, was du dir wünscht.
 
  • #23
Tut mir leid, aber das finde ich extrem egoistisch! In erster Linie zahlt man dir dafür, dass du deine Arbeit machst und keine schöne Augen deinem Kollegen. Zweitens missbrauchst du diesen Forum, um Egopush zu betreiben. Und drittens, den Mann. Wie weit er gehen würde?? Du reizst selber den Mann bis auf äußeres! Ist ja egal, dass seine Beziehung kaputt gehen könnte. Erinnert mich an manche Frauen, die dem Mann den Busen fast ins Gesicht drücken und dann sich wundern, dass sie als Schl... behandelt werden.
So ein Blödsinn , ich mache ihm weder schöne Augen noch drücke ihm meinen Busen ins Gesicht. Wir sind uns sehr sympathisch und verstehen uns. Ich bin Single und er ist hier der vergebene , der non stop meine Aufmerksamkeit sucht, meine Blicke und mit mir flirtet. Ich genieße es ... mehr mach ich im Moment nicht
 
  • #24
Liest Du eigentlich aufmerksam die Antworten?

Jetzt habt ihr beide ein gutes, lustiges Miteinander, ohne Erwartungsdruck, eine tolle Zusammenarbeit, die anspornt und Freude bringt jeden Tag gern ins Büro zu gehen, auch wenn ihr Euch nur 2x die Woche seht.

Bitte gehe ehrlich in Dich, warum ausgerechnet Er und ausgerechnet Er jetzt? Meistens ist es doch umgekehrt, er/sie sind neu und weil unbekannt interessant, und umso länger nichts läuft und man sich kennenlernt, nö lieber doch nicht und umso noch länger, ach da sind schon die ersten blöden Macken und komplizierten Familienverhältnisse, und noch länger... hm das Getue, die Wehwehchen, die bekannten Attitüden. Nach einiger Zeit, der Lack ab und irgendwann der letzte Schmetterling verflogen.

Daher für mich seltsam, nach 6 Jahren plötzlich Gefühle zu bekommen; meistens kennt man sich schon so gut und ist vertraut, dass man auch Scherze macht und hinter die Fassade blicken lässt, auch mal das die Maske fällt, dass man nicht immer alles im Griff hat und auch mal erschöpft ist oder genervt; immerhin verbringt man 8-11 Stunden mit Kollegen täglich miteinander. Also warum ausgerechnet jetzt?

Für ihn eine Affäre anzuleiern, der Moment ist für ihn vorbei, ihr seid beim nichtssagenden Flirten, da kommt kein Angebot; es sei denn, Du gibst ihm jetzt Signale und diese mit Leuchtraketen, eben dass Du interessiert an ihm bist und es für Dich mehr als nur flirten ist. Da geht der Ausschnitt jetzt bis zum Bauchnabel, der Rock knapp übern Po, Absätze 10 cm, BH-Dessousblitzer, die Laufmasche im Strumpf, das Dekolleté unter die Nase... das versteht man, plötzlich aufgebrezelt, ist auch ein Signal für die Frau beim Mann, nur der Mann lässt im Gegenzug die Brustbehaarung sprießen und gern die Muskeln spielen.

Die nonverbalen Angebote verstehen beide Geschlechter ohne viel Worte und wenn Du ihm tief in die Augen geblickt hast und mit der Zunge über deine Lippen, dann müsste er schon tätig werden. Und dann läuft es (denke ich mir) „allgemein“ wie bei einer klassischen Kontaktaufnahme: private Telefonnummern werden getauscht, sie soll sich unbedingt privat melden, jederzeit, er freue sich; oder er nimmt Kontakt auf, schlägt privates Treffen vor zu Zweit Restaurant/Bar mit Alkohol, das lockert die Stimmung und dann nimmt man(n) sich Zeit, sucht Körperkontakt - positiv und dann nächstes der Kussversuch - positiv, antesten, ob Bereitschaft zum Sex vorhanden.
Ansonsten wiederholt sich das Treffen und die private Kontaktaufnahme, dabei schnell mit vertraulichen Kosenamen & Emoticons, Komplimenten. Wenn er erfahren ist, geht das ganz fix; wenn er kaum bis wenig Erfahrung hat, wird er sich zunächst getrauen, Körperkontakt über harmlose körperliche Neckereien herzustellen und unbeholfen, aber eindeutig sexuell gefärbt flirten (das Signal, es geht ihm um Sex). Dann musst Du die Initiative aufnehmen, Du ihn berühren und zeigen, dass Du geküsst werden willst.
Ist mal grob übern Kamm geschert/gedacht.
 
  • #25
Ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig, was eine Affäre mit ihm angeht.

Wenn du dich schon jetzt in ihn verliebt hast (das wusste ich schon vorher, da du sonst darüber hier nicht schreiben würdest) was glaubst du, wie es weitergeht, wenn der Sex gut ist?

Unverbindlichen Sex kann man haben, aber es ist manchmal sehr schwer die Balance nicht zu verlieren und wenn er jetzt schon "dein" Typ ist, glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass du es schaffen würdest keine Gefühle ihm gegenüber zu entwickeln.

Dann bist du schon komplett "verloren". Willst du diejenige sein, die auf ihn wartet, Druck macht damit er seine Frau verlässt, verheimlicht wird oder am Ende respektlos behandelt wird?
Egal wie toll ich einen Typen finden würde, ich würde ihm nie nachlaufen und nie die "zweite" sein.
 
  • #26
Habe nur Sorge dass ich erst recht dann den Kampfgeist wecke und er fährt dann noch mehr auf mich ab.
Ja, ich denke, genau das wird passieren ...

Daher auch das Wort "Machtspiel" und die Gedanken dazu in meinem Beitrag.

Aber das Spiel ist vorbei, wenn Du nachgibst, also seinen Verführungen nachgibst. Dann hatte er, was er wollte, und Du hängst am Verliebtheitshaken und kriegst nicht, was Du willst.
Vergiss nie, er ist der Vergebene, Du der Single. Er will nur ein bisschen spielen, Du bist ernsthaft verliebt und denkst, Du würdest nur ein bisschen spielen wollen.
Er hat viel bessere Voraussetzungen zum Spiel: Er HAT eine Partnerin, er ist viel älter und lebenserfahrener als Du.

Und stell Dir die Situation nach dem Sex vor: Er geht auf Distanz mit "oh mein GOTT, was habe ich da getan" oder, wenn er und seine Frau vereinbart haben, die Ehe aufrecht zu erhalten, aber sich woanders Spaß suchen zu dürfen, "so, die nächste bitte". Du wirst quasi von ihm "verlassen", obwohl Du siegen willst.

Du denkst, glaube ich, immer noch, dass Du gleichauf bist bei den "Waffen".
Er hat im Hintergrund seine Beziehung und die Ehefrau, wohin er zurückkehren kann. Du nicht, Du wirst weiter ihn wollen, bis DU genug hast, aber so lange wird er nicht da sein. (Zumal ich denke, dass Du weitergehen willst mit dem Probieren, wie weit er gehen will. Und da steht am Ende, dass Du nur dann Genugtuung haben kannst, wenn er sich scheiden lässt.)

Vielleicht bist Du auch nur Mittel zum Zweck, also er will aus der Ehe raus und sucht ein weiches Landekissen für den Übergang.
 
  • #27
Danke für deine Antwort- sie bringt mich aufjedenfall in meinen Gedanken weiter. Warum erst nach 6 Jahren? Wir hatten vorher kein wirklich enges Arbeiten , und haben uns auch privat nicht viel erzählt. Erst seit wie gesagt 6 Monaten ist das so intensiv geworden und inniger. Und da ist er mir eher aufgefallen - ich glaub dass ich auch erst jetzt wo ich seinen Charakter kennengelernt habe auch sein äußeres sehr ansprechend finde. Und dadurch, dass er das anscheinend merkt und mit mir flirtet - fühle ich mich so hingezogen. Wegen der Choronakrise haben wir im Moment weniger arbeit , er geht oft früher deswegen nach Hause, ich kommentiere dies dann immer ein wenig und mach ein trauriges Gesicht. Und er sage letztens dazu: Ja! Mir fällt das auch alles nicht leicht.
Danach fiel mir nichts mehr ein und er ging. weiß nicht ob ich da was falsch hineininterpretiere oder ob er es auf ganz was anderes gelenkt hatte ... was meinst du? Lg
 
  • #28
Diese Geschichte habe ich selbst 2 mal mit älteren, männlichen Kollegen erlebt, bin derbe dabei verletzt worden. Ich bin mit den Männern nicht körperlich intim geworden, aber es waren intensive Flirts und man konnte es als emotionale Affäre sehen.
Richtig thematisiert werden die Gefühle nicht, es läuft alles nur mit Blicken und Andeutungen ab, damit jeder sich die Hände in Unschuld waschen kann, wenn die Sache zu hot wird. Es ist ein Ego-Spiel!
Leider haben solche Flirts, die so beginnen und so verlaufen, wenig Qualität. Es ist immer der gleiche Ablauf, den ich in deiner Story wieder feststelle. Der Mann ist der Gewinner, er ist ein alternder Typ in den Wechseljahren und genießt deine Ego-Streicheleinheiten während der Arbeit, dann fährt er mit aufgehellter Stimmung nach Hause...was meinst du, passiert dann dort zwischen ihm und seiner Frau?
Stelle es dir ruhig genau vor, das hilft gegen die rosa Wolke. Denn du sitzt währenddessen alleine zu Hause und träumst von der Zukunft mit ihm.
Gut möglich, dass ihr zusammen im Bett landet, aber es wertet dich als Frau charakterlich eher ab. Ein Mann, der sich so benimmt, ist untreu und benutzt dich für sein Ego. Wenn du nur Sex willst und dir dein Ruf in der Firma nicht so wichtig ist, nur zu. Aber wenn du Gefühle hast, zieh dich schnell raus aus der Situation. Rechne aber damit, dass dein Kollege beleidigt reagiert, wenn du dein Verhalten einstellst! Hoffentlich kann er dir nicht schaden.
Möglich ist auch, dass es ihm bald zu heiß wird und dass er plötzlich den korrekten Familienvater herauskehrt, dich von heut auf morgen abserviert und damit auch eure Zusammenarbeit sehr angespannt ist....habe ich alles erlebt!
 
  • #29
ich weiß ist Assi - aber ich bin auch nur eine Frau und eben Single :) ich mag keine Affärenfrau sein aber ich würde zu gerne
Was glaubst du, wie sich seine Frau dabei fühlen würde? Merkst du, dass du dein Verhalten schön redest? Nur bekommen solche Träumer wie du am Ende Ihr Fett weg, weil zu 99.9 Prozent nicht das Erhoffte (er lässt sich scheiden für dich, schwört dir ewige Treue, der Sex ist schön, er lässt sich nochmal auf Familiengründung für dich ein) eintritt. Dass du in deinem Alter noch in sowas verstrickt wirst, wundert mich und deutet für mich auf einen Mangel an brauchbaren Männern in deinem Leben hin.

W32