• #61
Ich wollte dem FS zu verstehen geben, dass ich nicht wie Pawlowscher Hund auf jedes Anschreiben reagiere, sondern nur die interessanten für mich.
Das geschieht doch beidseitig. Ich schreibe als Mann doch auch nicht auf jedes Profil, was online ist. Und doch schränken beide ein. Der Mann der nur auf die aus seiner Sicht Top-Profile schreibt und die Frau, die nur bei Anschreiben von Top-Profilen antwortet. Auch als Frau kannst Du ja letztlich nur reagieren auf Männer, die Dich anschreiben. Wenn also Dein Profil nicht "top" ist, hast Du auch nicht die "Top"-Profile in der Auswahl. Wobei "Top" sowieso wieder fraglich ist.

Paar Freundinnen, die online auf der Suche waren, und auch einige Foristinen machen ähnliche Erfahrungen - die meisten Männerprofile sind nichtssagend. Es geht nicht mal um Passung, sondern darum, dass nicht mal Konversation infrage kommt, da langweilig und 08/15.
Glaubst Du im Ernst, dass das bei Frauenprofilen anders ist? Schon Region, Bildung, Foto und Alter schränken die Auswahl stark ein. Wenn man dann bei denen, die übrig bleiben, das Profil noch zu genau liest, dann bleibt schnell fast nichts mehr.
Als Mann suchst Du nicht anders aus als jede Frau. Wenn Dich 1000 Männer anschreiben und 5 übrig bleiben, dann glaub mal nicht, dass ich nicht 1000 Profile in die Wahl einbeziehe und genauso auf 5 eingrenze, die ich anschreibe, weil sie mir wirklich "top" gefallen. Und dann schreibe ich eben 20 an, um die Auswahl etwas zu erhöhen und Du antwortest 20 Kandidaten, um mehr Auswahl zu haben.
Dass es dann noch Männer und Frauen gibt, die nehmen, was sie bekommen, ist doch auf beiden Seiten so.
 
  • #62
Also ich (w) werde von vielen Männern angeschrieben, die einfach nichts im Profil haben außer dem Alter (Pflichtangabe) und dass sie eine Frau suchen. Ich denke, das erste, was man beim Registrieren tun müsste, ist, sein Profil ordentlich auszufüllen. Das habe ich ja gemacht, inklusive kultureller Interessen, Hintergrund und Beruf usw. Was soll ich mit dem Satz "Hallo, ich würde gern von dir hören" oder "Wie geht's?" von einem völlig Fremden? Man redet doch im realen Leben auch nicht ständig mit Hinz und Kunz, sondern es muss irgendeine Basis für ein Gespräch geben. Die wenigsten Männer haben so tolle Bilder, dass ich rein dadurch neugierig werde. Vielleicht ist das der Unterschied - die Frauen sehen generell auf den Bildern attraktiver aus als die Männer und bekommen deswegen deutlich mehr Zuschriften? Und dann gibt es noch die Bildlosen, die meine Emailadresse haben wollen, um mir ein Bild zu schicken. Das würde mich dann direkt in die Lage bringen, einem Fremden sagen zu müssen, dass er mir zu hässlich ist.

Und noch eine Sache, was das Nichtantworten angeht: Wie bereits in diesem Forum besprochen, kommt auf ein "Nein danke" oft dann auch noch ein Nachhaken oder sogar eine Beleidigung, und das möchten viele Frauen vermeiden.
 
  • #63
@trichel Ich möchte dazu auch nochmal was sagen. Ich habe keine Erfahrung im Online-Dating, habe aber um mich herum sehr viele Frauen und Männer, die von den bekannten Apps bis zu ElitePartner alles ausprobiert haben.
Die Frauen bekommen einfach massig Zuschriften, wenn sie noch recht jung sind und durchschnittlich bis gut aussehen. Das KANN man einfach gar nicht bewältigen. Ist so. Dann muss man auswählen, oder man hat jeden Tag im nächsten Jahr vier Dates. Viele Männer schreiben auch wirklich nur Standard-Sachen, und das sticht dann einfach null raus und macht eben den Eindruck, sie versuchen es bei jeder, breite Streuung. Das schreckt ab, oder würde mich zumindest abschrecken. Ich möchte, dass derjenige denkt, das könnte passen - eben auch vom Profil. Zum Beispiel: Würde mich ein Rockmusiker anschreiben, der das halbe Jahr auf Tour ist, ein sehr spießiger Bankangestellter, der als Hobby Aktienkurse verfolgt, oder jemand, der nie reisen will und zehn Kinder haben und Yogakurse gibt - keine Ahnung, es gibt tausend Sachen, da wär die Beziehung ja ziemlich sicher zum Scheitern verurteilt. Es muss zumindest erstmal vom Grundgefühl passen, einige Gemeinsamkeiten müssen da sein (und ich wär kein Typ für Party, Autos, …). Was erwartest du um Himmels Willen, wenn du 200 Frauen das gleiche Anschreiben schickst?? Da kann ja gar kein persönlicher Anknüpfungspunkt da sein. Das ist unmöglich. Die meisten Frauen merken das unterbewusst sofort.
Meine männlichen Freunde hatten alle ganz gute Erfahrungen, also, sie waren auch mal einfach frustriert vom ewigen Dating. Aber ihnen wurde doch häufiger geantwortet, sie hatten Dates, manchmal auch mehr als das. Einige haben dann ihre Partnerin gefunden. Sie sehen durchschnittlich bis gut aus, aber vor allem haben sie eine positive, freundliche Ausstrahlung, keine aggressive. Sie haben also überhaupt nicht das erlebt, was du hier erzählst.
Obwohl: Der eine, der wirklich super gut aussieht (groß, blond, Model-mäßig), hatte am Anfang nie eine Antwort auf seine Anschreiben. Er fragte mich damals, warum. Dann erzählte er mir, er schreibt "Hi du, wie gehts" (oder sowas in der Art). Darauf hatte ich erst einmal einen Lachanfall. Ich habe ihm dann auch geraten, er soll auf das Profil der Frau Bezug nehmen, nicht zu lang, aber eben PERSÖNLICH was schreiben, denn er hat ja auch nicht einfach jede haben wollen. Und bumms, schon lief es, denn optisch war es bei ihm auf gar keinen Fall irgendein Problem. Daran hab ich dann aber auch gesehen, dass Frauen eben wohl nicht primär aufs Aussehen des Mannes setzen... (oder sie dachten, er wäre ein Fake :D )fand ich interessant.

Jedenfalls: Woran liegt das wohl bei dir...? Es wäre Zeit, dass du dich da mal selbst unter die Lupe nimmst und dann vielleicht etwas änderst an deinem Auftreten.

w, 36
 
  • #64
Vielleicht ist das der Unterschied - die Frauen sehen generell auf den Bildern attraktiver aus als die Männer und bekommen deswegen deutlich mehr Zuschriften?
Ob das der Hauptgrund ist, weiß ich nicht, aber generell gebe ich Dir Recht. Ein Freund ist bei einer bekannten SB und ich habe mir mal die Frauenprofile in seiner Altersklasse (40 bis 50) angesehen und ich muss sagen, ich war angenehm überrascht. Ausnahmen gibt es immer, aber der Großteil sah gut aus und hat sich mit den Fotos Mühe gegeben. Kann ich von den Männerprofilbildern nicht behaupten. Ich weiss gar nicht durch wie viele BadezimmerSelfies, vorzugsweise in Hotels aufgenommen, ich mich durchgekämpft habe. Gefühlt kenne ich die gesamte Hotel-Badezimmer-Landschaft dieser Nation.
Obligatorisch scheint in meinem Alter auch das Weinglas zu sein ( 99%Rotwein). Dann gibt es noch die behelmten Motorrad-/Skifahrer oder sonstwie Fahrer. Okay, frau erkennt zwar kein Gesicht, aber nan weiss zumindest, dass er Motorrad oder Ski fährt bzw. der Fallschirmspringerei nachgeht. Es gibt aber auch richtige Sahneschnittchen ( ist das jetzt männerverachtend??) oder Typen, die sich gefühlt in die 45 Grad Schräglage auf dem Motorrad schmeissen. An die - das habe ich sehr schnell gelernt- komme ich mit meinen 50 plus nicht ran. Aber deswegen beschimpfe ich jetzt nicht die gesamte Männer- online - Welt.
Also liebe Männer, ich kann Euch nur empfehlen, keine Badezimmer Selfies mehr, am besten überhaupt keine Selfies. Und wenn schon Motorrad, dann mindestens in 45 Grad Schräglage.😊 Und wenn schon ein Glas, dann mal eine Alternative zum Rotwein. Und wenn schon Segelyacht, dann nicht ganz in weiss gekleidet und in Action und nicht mit dem obligatorischen Weinglas...( Ihr wisst schon s.oben) schlafend.
W,55
 
  • #65
Jedenfalls: Woran liegt das wohl bei dir...? Es wäre Zeit, dass du dich da mal selbst unter die Lupe nimmst und dann vielleicht etwas änderst an deinem Auftreten.

w, 36
Ja, das habe ich gemacht... ich spiele mit diversen Settings herum und ich versuche auch immer persönlich oder witzige Dinge zu schreiben. Ich gebe die Texte jeweils auch Frauen zum gegenlesen, bevor ich das abschicke... ich habe immer wieder gehört ich sei "interessant" und "sicher nicht schlecht aussehend" ... eine meinte sogar mal ich sähe "schon ziemlich gut aus" ... und trotzdem fruchtet da nicht sehr viel.

Und was auch ziemlich nervig ist... die Dauer, bis mal was kommt. Wenn endlich was kommt, dann brauchen die Frauen 10 Tage zum Antworten... dann schreibt man zurück... wieder 3 Tage... und so weiter... das ist doch recht mühsam. Und sehr sehr oft kommen wirklich keine Reaktionen oder Absagen... egal wie man schreibt.

Vielleicht ist es das Alter... ich bin 40 ... frag mich nicht... ich versteh's nicht... aber eines hab ich gelernt in den letzten Wochen. Ich habe total jede Hemmung abgelegt... keine Ahnung wie ich das geschafft habe. Aber ich werde jetzt einfach jede an der Bushaltestelle, im Restaurant oder in der Migros anreden, von der ich nur halbwegs denke, dass es was sein kann... vielleicht finde ich so eher mal eine... die ganzen Dating-Portale... die ... kann ich irgendwie einfach nicht empfehlen... ich weiss nicht was der Grund ist, wieso das bei mir nicht funktioniert...

Aber... ganz ehrlich... wenn ich bei einer mit 94 Matching-Punkten die Antwort kriege "ich suche jemanden mit mehr Matching-Punkten" ... dann fang ich schon an zu zweifeln... ich weiss nur nicht an was ich zweifeln soll...

Toni
 
  • #66
Guten Abend lieber FS,

Deine Frage ist wirklich berechtigt und auch ich habe mich gefragt was zurzeit auf den Single-Plattformen los ist.
Zwar bin ich nicht auf EP angemeldet, allerdings auf zwei anderen Seiten mit dem selben Ergebnis.

Mir ist folgendes aufgefallen:
- Entweder sind nur noch die User aktiv die es schon die ganze Zeit sind bzw. auch vor der Krise waren,
- es melden sich wesentlich mehr User ab- vermutlich weil man sich nicht treffen darf bzw. durfte (Regionale Unterschiede bzgl. Lockerungen)
- es melden sich kaum noch welche neu an.

Die Statistik, dass sich über die Corona-Zeit so viele registriert haben, die Leute sich über Gott und die Welt unterhalten und alles viel tiefsinniger geworden ist, kann ich so leider nicht bestätigen oder erkennen.
Ich w29 schreibe Männer genauso an, wie sie mich anschreiben. Oft bekomme ich auch diesbezüglich positives Feedback

Allerdings stelle ich fest, dass die erste Kontaktaufnahme nur noch aus einem Interview-artigen Gespräch besteht, bei dem mein Gegenüber seinen Fragebogen abarbeitet und sobald 1-2 Punkte dabei sind, die störend sind, wird man schon ausgemustert. Meist ohne Antwort...

Ich bin mir nicht sicher, ob man real genauso starke Abstriche macht wie online, aber ich bin einfach traurig, dass das Zwischenmenschliche immer mehr auf der Strecke bleibt.
Ein weiteres Phänomen was mir besonders jetzt auffällt, dass wenn ich doch mal wieder angeschrieben werde es meist Männer sind, die mich schon mal angeschrieben haben und gar nicht mehr wussten, dass sie mit mir bereits in Kontakt waren. Selbst Männer die ich schon mal gedatet habe melden sich wieder und können sich trotz dem selben Profilphoto nicht erinnern, wer ich bin...
Ob das Massendating die Zukunft ist?- keine Ahnung aber wie die Vorredner schon sagten, man braucht ein dickes Fell...
 
  • #67
Und auch hier kristallisiert sich bereits heraus, dass @trichel in dieser Zeit nicht mal ansatzweise begriffen hat, worum es beim Kennenlernen NICHT geht: Wahllosigkeit! Es macht sicher total viel Sinn, aus purer Frustration und Verzweiflung einfach JEDE anzuschreiben, vollzuquatschen etc. und sich dann einen Korb nach dem anderen zu holen, nur, um sich dann nach selbsterfüllter Prophezeiung (Misserfolg, Ablehnung) in seine verantwortungslose Opferrolle zurück zu begeben und zu sagen: "Alle sind böse zu mir, ich kann nix dafür, dass ich mich so verhalte!"

Man, da kommt man doch beim Lesen schon drauf, dass das nix wird. Aber er wird sich nicht ändern und in ein paar Wochen den nächsten "Wetter-Thread" eröffnen. Da fehlt es besonders an einem: Selbstreflektion. Wer derartig unsympathisch antwortet und sich nicht mal bedankt, dass Leute sich die Mühe gemacht und die Zeit genommen haben ihm helfen zu wollen, der hat von Anstand nicht viel Ahnung. Echt - jetzt würden mich wirklich seine Anschreiben interessieren! ;)

w.,33