• #1

Was ist gut beim Onlinedating und was ist ein NOGO?

Ich bin jetzt 51 und erhalte kaum Anfragen oder Antworten beim Onlinedating. Mögen die Männer nicht, wenn eine Frau sie anschreibt oder soll dies nur der Job der Männer sein.

Eventuell liegt es auch am Älter, aber jünger werde ich wohl kaum.

Also was darf man auf kennen Fall schreiben oder was hören und lesen die Männer eher gerne.

Eventuell ist es ja auch mein Problem.
Ein Date hatte ich noch nie im Leben.
Wenn dann eher ein Rendezvous, aber kein Date.
Ist es schon abschreckend, wenn man das Wort Date nicht mag.

Und auf Augenhöhe ist für mich auch nur ein Modewort,
Mit 162 cm kann ich nicht auf Augenhöhe sein.
Gut man meint ja damit etwas anderes, aber warum kann man dies nicht direkt sagen und benutzt nur nach Modewörter dafür.
 
  • #2
Hallo Gaby69,
ich habe es irgendwann aufgegeben Frauen anzuschreiben, es kam ja nie mehr als eine Antwort zurück (wenn überhaupt was kam).
Meine Anschreiben gingen deutlich über "Hi, wie geht's" hinaus. Ich nahm Bezug auf das Profil, und glaube mich so einigermaßen gewählt ausdrücken zu können.
Die Größe war für mich auch nie ein Ausschlusskriterium, wenn ich auch über 185cm groß bin.
Meine Fotos stellten zwar nicht George Clooney dar, unansehnlich bin ich jedoch nicht. Vermutlich ist die Auswahl an Männern für die Frauen recht hoch, dass es keine mit mir probieren möchte.
Angeschrieben wurde ich auch nie. Ach doch, es war ein Fake-Profil mit eindeutiger E-Mail - Adresse.
Weiterhin Alles Gute
M/50
 
  • #3
Was ist gut bei Online Dating und was ist ein NoGo?
Mögen die Männer nicht, wenn eine Frau sie anschreibt oder soll dies nur der Job der Männer sein.
Gut ist, was ausschließlich für dich gut ist, was die Männer mögen, ist völlig unwichtig dabei!
Also was darf man auf kennen Fall schreiben oder was hören und lesen die Männer eher gerne.
Du würdest für dich garantiert die falschen Männer anlocken, wenn du das schreiben würdest, was die Männer gerne hören würden, für mich ein völlig falscher Ansatz!
Also was darf man auf kennen Fall schreiben oder was hören und lesen die Männer eher gerne.
Nicht, was darf man auf keinen Fall schreiben, sondern du sollst ausschließlich aufrichtig und authentisch das tun und schreiben, was ausschließlich für dich stimmig ist, sonst geht der Schuss garantiert nach hinten los!
 
  • #4
Gabi69,

dein Problem ist, Du illst. Wer bist Du, was willst Du?
Was soll evtl.?
Wenn Du die Begriffe Date nicht magst, ok, dann verabrede Dich auf ein Rendezvous.
Wenn Du mit dem Wort Augenhöhe nichts anfangen magst, lass es.

Online ist schwierig, warum sollen auf einmal einem online soviel passende Menschen begegnen?

Und je nachdem was man selbst für Vorstellungen hat, desto geringer allein schon die objektive Anzahl.

Ich war mal auf einer anderen Datingseite, da wurden einem nur Vorschläge gemacht, bei der die Vorstellungen beider zusammen passten. Also solche Daten wie Alter, Entfernung, Größe.
Die Vorschläge waren dementsprechend äußerst überschaubar.
Selbst wenn man auf gängigen Seiten filtert, wird es wenig.

Online ist nur eine weitere Chance, jemanden kennen zu lernen.
Und wenn es bei mir quasi der Nachbar war... Wir sind uns wahrscheinlich schon ein paar mal begegnet, aber warum hätten wir uns ansprechen sollen? Wo so begegnen, dass sich daraus ein Flirt entwickelt? Es wäre Zufall gewesen, so wie es jetzt auch Zufall war.

Schimpfen nützt nichts.
Entweder man versucht, und man verhält sich so, wie es zu einem selbst passt, denn was bringt Verbiegen?
Oder man lässt es, versucht es anderweitig, oder man hakt das Thema ab.

Schade ist, dass inzwischen Online die Quote passiver Mitglieder inzwischen immens hoch ist, und so viele Anschreiben einfach ins Leere gehen.
Und ich finde es schade, dass immer weniger Menschen auf nette Anfragen nicht wenigstens eine nette Absage schicken können. Das wäre Augenhöhe, Respekt, Wertschätzung...

W,50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Normalerweise sollten die Männer dich anschreiben, auch in deinem Alter. Gerade Männer Ende 50/ ü 60 würden sich freuen, eine jüngere Frau abzubekommen. Nach unten (altersmäßig) gibt es da fast keine Grenzen. Jüngere Frauen werden es einfacher haben, aber 51 ist noch kein Alter.
Ist in deinem Profil etwas, was dich für den Mainstream weniger interessant macht? Wofür du in der Regel aussortiert wirst, wie z.B. massives Übergewicht? Dann braucht es etwas mehr Geduld.
An deiner Körpergröße liegt es bestimmt nicht. Die ist doch ideal.
 
  • #6
Hallo @Gaby69 ,
ich bin 57 und zur Zeit nicht bei EP (nur hier im Forum aktiv).
Erstmal zwei harte Gründe:
- du bist mir zu klein,
- du bist mir zu jung (eigentlich nicht, aber Frauen in deinem Alter suchen meist jüngere Männer, also jünger als ich, nicht wie du (hoffe, dass ich die wie/als Regeln richtig angewandt habe)

Was mich abschreckt sind Frauen mit ausschließlich Frauenhobbys, bzw. Fraueninteressen:
- Shopping,
- Wellnesswochenenden,
- Städtetrips,
- Betreute Fernreisen,
- Kuchenbacken. Wenn du gerne kochst und beim Kochen gerne Neues probierst bin ich wieder dabei

Was mich anspricht sind Frauen mit vielfältigen Interessen und etwas wofür sie brennen.
Konkret wäre mir eine Laienschauspielerin (Heimattheater, plattdeutsches Theater, Theater mit Jugendlichen, Kindern oder Flüchtlingen) lieber als eine fleißige Theaterbesucherin.
 
  • #7
Überlege dir, was für einen Typ Mann du gern kennenlernen würdest, welche Interessen du mit ihm teilen möchtest, was zu dir passen würde.

Überlege daraus, was einen solchen Mann ansprechen könnte.
Genau solche Eigenschaften/Interessen solltest du bei deiner Selbstbeschreibung betonen.
 
  • #8
Hi Gaby,
mit diesem Eindruck bist du definitiv nicht allein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es aber Männer und Frauen gleichermaßen betrifft.
Generell habe ich mich entschieden auch aktiv zu sein, denn das bin ich ja auch sonst, also schreibe ich auch Männer an (kannst du im Nachbartreat auch lesen).

Ich finde auch, dass die Vorgehensweise beim online Dating deine Art wiedergeben sollte, es nützt dir gar nichts, dich verhalten zu wollen, wie du meinst, dass es gut ankommt.
Gehe mal davon aus, dass nur einer von 10 „Kandidaten“ antwortet...‍♀ also da musst du schon ein bissl Gas geben, bevor da etwas zustande kommt, wie ein Chat oder sogar ein Treffen. Nicht jeder ist Premium Mitglied und kann dir antworten (mehr als 1x...).

Deine Daten sind ja auch nun, wie sie sind - ich bin AE und meine Tochter hat natürlich ihren Platz in meinem Leben und daher auch einen im Profil - wenn ein Mann dies nicht möchte - gut, kann ich auch nachvollziehen- dann ist er aber nicht der Richtige für mich.

Mögen die Männer nicht, wenn eine Frau sie anschreibt oder soll dies nur der Job der Männer sein.
- auch diese wird es geben, Du solltest aber authentisch bleiben - was nützt es dir, wenn du dann jemanden kennenlernst, der immer das Gefühl haben muss, er sei der „Macher“ und du musst dich in allem zurückhalten, damit es ihm gut geht und er mit einer aktiven Frau gar nicht umgehen kann.... ich denke da jetzt mal ganz direkt an sexuelle Bedürfnisse und Aktivität. Stell dir bitte mal vor, er macht immer und du musst „warten“ und darfst gar nicht so sein, wie du vielleicht gerne möchtest.....schreckliche Vorstellung.

Also du liebe, hau rein, in deiner eigenen
Art und bleibe offen für Erfahrungen - auch in online Dating

Alles Gute Dir!

w/48
 
  • #9
FS, halte Dich an die Tipps vom IM!
Ansonsten scheinst Du nicht ganz mainstream zu sein, Du machst Dir Gedanken über Wörter und deren Bedeutung. Damit siebst Du eine Menge Männer bereits aus.
Hast Du hier ein Profil, so dass wir es anschauen könnten, wenn Du das möchtest?
Sehr viele Männer mögen es, wenn die Frau aktiv wird, siehe Beitrag weiter oben!
ErwinM, 50
 
  • #10
Ich weiß nicht, wie Dein Profil aussieht, aber zu meiner Datingphase fand ich geschätzt 99% der Frauenprofile ziemlich abturnend. Oft völlig nichtssagend (nur Fotos), unsympathisch arrogant ("ich erwarte") und meistens destruktiv (was sie nicht mag, wer sie nicht anschreiben soll, ...). Ich habe mich dann meistens gefragt, ob diese Frauen eigentlich umgekehrt ein Männerprofil positiv finden würden, wenn der Mann ebenfalls eigentlich nur ausführen würde, wer alles angeblich nicht sein Niveau ist, wie dumm doch fast alle sind, wer ihn ja nicht anschreiben soll und welche Erwartungshaltungen er hat.

Das Prinzip ist doch eigentlich ganz einfach. Stelle Dir einfach vor, exakt Dein Profil wäre ein Männerprofil. Würdest Du dann das Profil so ansprechend und sympathisch finden, dass es Dein Herz und Seele berührt und Du inneren Wunsch nach Nähe verspürst? Oder stehen im Profil eigentlich nur Dinge, die negativ bzw. unsympathisch oder so langweilig nichtssagend sind, dass das Profil einfach nur ein belangloses Profil unter Millionen bleibt, weil es faktisch in jedem anderen Profil ähnlich drin steht.

Wer z.B. schreibt, dass er Augenhöhe wünscht bzw. erwartet, schreibt bestenfalls Belangloses. Respekt und Anerkennung muss man sich ohnehin ein einer Beziehung durch eigenes sympathisches Auftreten erarbeiten oder eben verlieren. Man erhält sie nicht, nur weil man es in seinem Profil als Erwartungshaltung formuliert hat. Solche Sätze haben daher eher die Wirkung, dass die Person Probleme auf zwischenmenschlicher Ebene hat, so dass andere offenbar schnell den Respekt vor einem verlieren. Denn zum Thema im Profil macht man es gewöhnlich nur dann, wenn man Schwierigkeiten hat, dass andere einen gerne gut behandeln.

Bleibe lieber positiv im Profil. Schreibe nicht, was Du nicht magst, sondern was Du gerne tust bzw. liebst, was Dein Herz zum lächeln bringt, wo Du aufblühst, an welchen Zielen Du arbeitest, ... Schreibe nicht, was Du bei anderen nicht magst, sondern was andere an Dir schätzen. Zeige, dass Du auch alleine ein glücklicher, zufriedener, entspannter Mensch bist, ohne dass andere für Dein Glück verantwortlich sind.

Denke daran, das Profil soll in erster Linie auf andere positiv wirken. Das bedeutet nicht, dass man nicht auch eigene Wünsche an den Partner haben darf, aber man betont sie halt nicht besonders, sondern handelt einfach nur danach, indem Du halt nur mit denen schreibst, die Dir gefallen oder aber den Kontakt zu denen wieder einschlafen lässt, die sich unsympathisch verhalten. Darüber redet man insbesondere am Anfang nicht, weil es abturnend ist. Der Gegenüber bemüht sich entweder von sich aus positiv um Dich oder eben nicht. Positiv beeinflussen kannst Du das nur, indem Du ihm etwas Tolles (positiv, sympathisch,...) anbietest und dadurch motivierst, auch sehr gerne toll zu Dir zu sein, weil sie dann gerne von der tollen Frau toll gefunden werden wollen (und sie sich nicht für einen anderen entscheidet).
 
  • #11
Meine recht umfassenden Erfahrungen mit Online Singlebörsen, inzwischen Mitte 40, mit dem Wunsch einen schlauen, kreativen Mann auf Augenhöhe und ähnlich tickend kennenzulernen - den ich tatsächlich gerade kennenlerne, o-ha - aber NICHT online kennengelernt - gehen leider seit 40 ziemlich deutlich in die Richtung: Es tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber ich bin es ja selbst: Du. Bist. Zu. Alt. Tja.

Ich hatte mal testweise mein Alter auf 37 gestellt und sieh an, das klappte schon etwas /besser/. Zumindest nahmen die Kerle ü60 es nun ernster, wenn ich schrieb, dass ich gerne jemand 'etwa in meinem Alter' kennenlernen wollte. (Aber immer noch amüsant, wie großzügig das ausgelegt wird ...) Trotzdem ist man auch ab Ende 30 schon Zielgruppe für Jungspunde, die MILFs und 'Ältere' attraktiv finden. Hach ja.

Gleichzeitig habe ICH an sich kein Problem mit meinem Alter. Dennoch wünschte ich mir keinen Partner, der mehr als sagen wir 7 Jahre älter ist. Interessiert aber leider inzwischen genauso wenig wie das, was ich sonst im Profiltext schrieb. Liest SO GUT WIE keiner. Gefühlt würde ich sagen es liegt unter dem 1% Bereich.

Ich hatte einen ausführlichen Text - und ich wurde (andernorts, nicht hier) recht oft beschimpft. Zuviel Text, das sei ja furchtbar, ob ich auch immer soviel labbern (ja, genau kaum ein Anschreiben ohne Rechtschreibfehler) täte, viel zu hohe Ansprüche - dabei traf das, was ich mir wünsche wundersamerweise auf alle meine Expartner zu - wie könnte ich nur, in MEINEM Alter, zu wenig zu bieten, zu arrogant, zu ... *lieblingsnegativadjektivhiereinsetzen ... Kurz und schlecht: diese permamente Kritik und das Nichtbenehmenkönnen der Männer ... es ging mir an die Substanz. Ich weiß nicht, ob es hier anders ist, derweil ich das hier testete, lernte ich im RL wen kennen. :)

Ich bekam gleichzeitig, bei gleichem aktuellen Photo (im Alter von 45), einmal echte Altersangabe, einmal 37 - Nachrichten um die Ohren gehauen, dass ich doch aussähe wie ein Modell (neee, das tue ich nicht), was ich überhaupt hier wolle und das Bild doch bestimmt nicht echt sei (bei "45 Jahre" im Profil), als auch, dass ich weit älter aussähe (auch bei 45!) und mir doch bloß nicht einbilden darf, dass ich die Wahl hätte. Ich bekam eine Menge an Beschimpfungen, die bei einem Korb meinerseits naturgemäss noch zunahmen. Uff.

So Anfang der 2000er Jahre war ich ähnlich in SB unterwegs. Die Nachrichten waren allesamt interessierter von lesefreudigen Männern, die noch wirklich INTERESSE hatten, jemanden kennenzulernen.
Ob das NUR am Alter lag ... ? (Ich habe noch kein Testprofil mit einer Altersangabe von sagen wir 25 angelegt. Dazu habe ich jetzt aber auch keine Lust mehr. *lach)
 
  • #12
@Gaby, Du scheinst ein Mensch zu sein, der lieber nachdenkt und seine Umgebung reflektiert, als gedankenlos in den Tag zu leben, was allein schon an Deiner Auseinandersetzung mit Modewörtern erkennbar ist. Das soll nicht heissen, dass diejenigen, die diese Begriffe kritiklos übernehmen, gedankenlos seien. Dennoch, Sprach ist kein statisches gebilde, sondern wandelt sich stetig.
Die Kritik an diesen Begriffen ist vielleicht, wie ErwinM schreibt, ein Ausschlusskriterium für die einen Männer, die anderen sehen vielleicht genau darin eine Besonderheit und einen gewissen kulturellen und intellektuellen Anspruch. Du möchtest einen Partner kennenlernen, der mit Dir auf einer Wellenlänge ist (oder auch, um einen von Dir kritisierten Begriff zu strapazieren, dem Du auf Augenhöhe begegnen kannst), daher formuliere Dein profil so, dass Du diejenigen Kandidaten anziehst, Die Deinen Vorstellungen entsprechen. Je genauer Deine Vorstellungen im Profil erkennbar sind, umso mehr Geduld musst Du vielleicht aufbringen.
Sicher sind die Profile mancher Frauen und Männer einfach unrealistisch und widerspiegeln eine anmassende Erwartungshaltung. Diesen Eindruck kann ich bei Deiner Frage jedoch nicht erkennen, obwohl man Dein Profil nicht sehen kann.
Ich persönlich habe kein Problem damit, von Frauen angeschrieben zu werden und hatte nicht den Eindruck, dass diejenigen, die die Initiative ergriffen hatten, dominant oder gar zickig waren. Ich mag weder dominante Frauen, noch dominante Männer. Oftmals ist Dominanz bei beiden Geschlechtern ein Mittel, um eine gewisse Unsicherheit oder Inkompetenz bzw. einen Mangel an Intelligenz zu verbergen. Man sieht ja am Widersprch zum Zustand unserer Gesellschaft und der Dominanz und dem Gehabe von Entzscheidern, wozu das führt.
 
  • #13
Schreibe doch einfach in Dein Profil, wer Du bist und was Dir wichtig ist (Werte, Vorlieben, Abneigungen).
Ich habe vor zwei Jahren erstmals online Dating gemacht.
Anfangs habe ich nicht viel Infos gegeben. Und wurde von bis zu 10 Männern täglich angeschrieben.
Das war furchtbar nervig.
Dann wurde ich detaillierter in dem wer ich bin und was ich will (Treue, Ehrlichkeit, Monogamie, Humor zB, keinen über 45, keinen der 400 km weg wohnt...).

Das outcome war dann viel besser!
Funktionieren tut das nur, wenn Du weisst, wer Du bist, was Du willst und was Du nicht willst.

Zu schreiben, "was Männer hören wollen" ist richtig gruselig :-(
Es klingt so nach 1950....

Alles Gute
(Ach ja: nicht alles persönlich nehmen, was passiert. Online sind durchaus einige Irre unterwegs. Lachen und verwerfen :)
 
  • #14
es kam ja nie mehr als eine Antwort zurück....
Meine Anschreiben....
Irgendwas muss es sein, lieber Alex.
Boah, ich würde so gerne mal einen Mann, der hier ihm Forum so etwas schreibt wie du, real kennenlernen.
Ihm helfen, aus dem Tief zu kommen.
Ihm helfen, zu erkennen, was es ist und dagegen anzugehen.
Denn irgendwas muss es sein.

Dieses Forum hat mich ganz schön geprägt und ein Punkt ist, dass ich die Leute auf der Straße mit anderen Augen sehe.
Ich sehe z.B. sehr oft morgens einen jungen Mann an einer Ampel. Ich im Auto, er zu Fuß.
Er ist vielleicht 30. Normal groß, normaler Körper, volles Haar. Keine Akne, kein verkürztes Bein, keine Hakennase, abstehende Ohren, was weiß ich.
Nichts, was man benennen könnte und dennoch...wie er da steht, wie er angelaufen kommt, wie er guckt, wie er sich kleidet, wie er sein Business-Köfferchen hält, wie er redet und lacht, wenn mal ein Kollege dabei ist.
Boah, ein Nerd. Im Vollbild des Syndroms.
Und ich bin sicher, dass auch er findet
Meine Fotos stellten zwar nicht George Clooney dar, unansehnlich bin ich jedoch nicht.
Ich hoffe, ich kränke dich nicht. Was ich sagen will, ist, dass du dich vielleicht nicht ganz richtig einschätzt.
Hast du vielleicht nur ziemlich hübsche Frauen angeschrieben ?
Solche, die vielleicht gar jünger waren als du ?
Und die auch sonst vor allem Eigenschaften hatten, die vielen Männern gefallen ?
Ja, die haben dann viel Auswahl und wenn du nicht zu den Knallertypen gehörst, hast du halt keine Chance.

Naja, gar keine ganz sicher nicht. Aber vielleicht keine, die du nehmen würdest.
Du sagst, die Größe einer Frau ist für dich kein Problem.
Du bist gut, natürlich nicht.
Frauen haben Probleme mit kleinen Männern, Männer haben mit kleinen Frauen kein Problem.
Sie haben ein Problem mit dicken oder mit älteren Frauen.
Und mit denen, die Kinder haben.
Hast du denn auch dicke, ältere Frauen mit Kindern ( ach nee, in deinem Alter kann eine ältere Frau ja keine Kinder mehr haben, also eins von beidem plus Übergewicht oder irgendwas anderem Unpopulärem wie rauchen, Schulden haben oder Katzen, Pferden, Klangsteinen etc. ) angeschrieben ?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir keine von ihnen geantwortet hat, denn sie bekommen ja ebenfalls kaum Antworten und hätten sich sicher gefreut.

Oh, solche willst du nicht ?
Joa, das ist dein gutes Recht.
So wie die hübschen Frauen das Recht haben, dich nicht zu wollen.

Übrigens: dies alles ist rein spekulativ.
Falls es anders ist, du entweder ein hotter Typ, reich, sportlich etc. bist oder aber falls du sehr wohl unpopuläre Frauen angeschrieben hast, habe ich mich geirrt.
Boah, ich würde gerne mal ein WE mit dir verbringen und dir dann helfen, zu erkennen, woran es liegt.

w 52
 
  • #15
Ich bin jetzt 51 und erhalte kaum Anfragen oder Antworten beim Onlinedating. Mögen die Männer nicht, wenn eine Frau sie anschreibt oder soll dies nur der Job der Männer sein.

Eventuell liegt es auch am Älter, aber jünger werde ich wohl kaum.

Also was darf man auf kennen Fall schreiben oder was hören und lesen die Männer eher gerne.

Eventuell ist es ja auch mein Problem.
Ein Date hatte ich noch nie im Leben.
Wenn dann eher ein Rendezvous, aber kein Date.
Ist es schon abschreckend, wenn man das Wort Date nicht mag.

Und auf Augenhöhe ist für mich auch nur ein Modewort,
Mit 162 cm kann ich nicht auf Augenhöhe sein.
Gut man meint ja damit etwas anderes, aber warum kann man dies nicht direkt sagen und benutzt nur nach Modewörter dafür.
Also am Alter und an der Größe liegt es sicher nicht. Ich bin 56 und hab, trotz mehr oder weniger 0815 Profil, schon einige Reaktionen. Nur konnte ich meinerseits nicht antworten, da (noch) kein P Mitglied. Ich denke, es wird eher am Inhalt deiner Anschreiben sein?
 
  • #16
Ich bin jetzt 51 und erhalte kaum Anfragen oder Antworten beim Onlinedating. Mögen die Männer nicht, wenn eine Frau sie anschreibt oder soll dies nur der Job der Männer sein.

Eventuell liegt es auch am Älter, aber jünger werde ich wohl kaum.

Also was darf man auf kennen Fall schreiben oder was hören und lesen die Männer eher gerne.

Eventuell ist es ja auch mein Problem.
Ein Date hatte ich noch nie im Leben.
Wenn dann eher ein Rendezvous, aber kein Date.
Ist es schon abschreckend, wenn man das Wort Date nicht mag.

Und auf Augenhöhe ist für mich auch nur ein Modewort,
Mit 162 cm kann ich nicht auf Augenhöhe sein.
Gut man meint ja damit etwas anderes, aber warum kann man dies nicht direkt sagen und benutzt nur nach Modewörter dafür.
Jedenfalls sollte man sich nicht verbiegen und schon gar nicht etwas schreiben, von dem vermutet wird, dass Mann es gerne liest! Bleib authentisch aber sei auch offen für "Neues".
 
  • #17
Und Flirten ist wie Lametta für mich, es blinkt und funkelt und nach 3 Tagen ist es wieder weg oder vielleicht schon früher.


Sie jemand schrieb gehöre ich nicht zum Mainstream, aber ich ändere mich nicht mehr, um mehr Erfolg zu haben. Dann lieber nicht zum Mainstream gehören.

Und das Profil von mir ist eher unwichtig, auch wenn hier viele schrieben bei den Profilchecks, dass Orthographiefehler sind Bei dem Profil kommt es nur auf 3 Dinge an:
1. Das Bild
2. Das Bild
3. Das Bild.

Deshalb gibt es ja in den USA eine Singlebörse, wo man via Smartphone kontaktiert wird und man sieht nur das Bild und entscheidend Ja oder Nein. Bei Ja bekommt man die Kontaktmail und bei Nein ist derjenige wieder weg. Vielleicht mögen dies die meisten in Deutschland nicht.

Und das es mehrere solche Fälle gibt wie meiner gibt mir egal wurscht.
Ob ich jetzt der 10. Fall von 10.000 bin oder der 5.000 Fall von !0.000.

Eventuell habe ich auch einfach zu wenig Geduld, weil ich beruflich dies nicht gewöhnt bin.
 
  • #18
Nun, liebe FS, ich sehe es ähnlich wie @Misia_Mistrani, das Alter spielt hier eine SEHR große Rolle. Ich habe, nach einer wirklich langen Zeit hier und hunderten von Anschreiben, den Eindruck gewonnen, der typische „Onliner“ möchte eine mindestens zehn Jahre jüngere, langhaarige, schlanke Freundin, die zum Schmücken taugt. Und das ist ja auch sein gutes Recht. Ich bin 54, schlank, zierlich, trainiert, dunkle, kurze Haare, mag Mode, bin aber allem zu Künstlichen gegenüber ablehnend eingestellt. Ich suchte einen Menschen, der attraktiv ist, denn das bin ich mit Sicherheit, passte aber wohl in das Schema nicht rein. Ich hatte nicht den Eindruck, dass irgendjemand mein Profil überhaupt gelesen hat. Meistens wurden die Anschreiben nicht einmal geöffnet ... ach ja, bei den über 70-jährigen Herren hätte ich dann eine Chance gehabt. Nun, auch ich habe halt so meine Vorstellungen. Nach einigen Monaten ging es mir mal richtig schlecht, weil mich extreme Selbstzweifel plagten, ich habe es einfach zu persönlich genommen. Online zu daten ist nur was für „harte Brocken“, so habe ich den Eindruck.
Ich wünsche Dir viel Erfolg, stay strong!
 
  • #19
Eventuell habe ich auch einfach zu wenig Geduld, weil ich beruflich dies nicht gewöhnt bin.
Hm...leider können wir dein Profil ja nicht sehen und auch nicht deine Anschreiben, aber ich denke nicht, dass ausschließlich das Foto wichtig ist.
Joa, sicher, wenn hier eine wirklich sehr attraktive 25-Jährige ein Profil hat, könnte das vermutlich leer sein bis auf drei Fotos und die Angabe', 'äußerst attraktiv, schlank und 25'.
Sie könnte vermutlich sogar richtig Unsympathisches schreiben und würde trotzdem Zuschriften bekommen.
Also ja, die Optik ist ganz sicher das erste, aber danach kommt zumindest bei den guten Männern sicher noch ein bisschen mehr.
Und da würde ich als Nächstwichtiges annehmen, ob die Frau nett und sympathisch rüberkommt und das tust du, mit Verlaub, leider nicht.
Deine beiden Beiträge sind eher negativ, sogar ein bisschen aggressiv. Jedenfalls empfinde ich es so und einige der Männer, die du anschreibst vielleicht auch.

Ich verstehe gut, dass du traurig bist, dass es nicht so gut klappt, aber hier ist doch eine andere Situation. Wir wollen dir doch helfen, und ich empfinde es so, als verteidigst du dich gegen vermeintliche Angriffe.
Wenn du die Männer in diesem Stil anschreibst oder ihnen antwortest, wundere ich mich nicht über deine geringen Erfolge.

Ähnlich wie zwei, drei Vorrednerinnen in unserem Alter hatte auch ich keine Probleme, Kontakte zu knüpfen, hier und auf zwei anderen Portalen, auf denen Männer eine Partnerin suchen.
Also keine casual-Dating-Seiten wie joyclub oder Tinder ( das meintest du ? Das gibt es auch hier ).
Und ich bin jetzt echt nicht besonders hübsch und schlank.

w 52
 
  • #20
Und Flirten ist wie Lametta für mich, es blinkt und funkelt und nach 3 Tagen ist es wieder weg oder vielleicht schon früher.
Flirten ist die Grundlage dafür, in Kontakt zu kommen und zu schauen, ob mehr daraus wird. Man kann das mögen oder nicht, aber wer sich gar nicht darauf einlässt, hat es schwerer. Vielleicht mal probieren?

Sie jemand schrieb gehöre ich nicht zum Mainstream, aber ich ändere mich nicht mehr, um mehr Erfolg zu haben. Dann lieber nicht zum Mainstream gehören.
Du musst ja nur einen Mann finden, der genau diesen Nicht-Mainstream attraktiv findet. Ich glaube auch nicht, dass man sich als erwachsener Mensch noch grundlegend ändern kann.

Und das Profil von mir ist eher unwichtig, auch wenn hier viele schrieben bei den Profilchecks, dass Orthographiefehler sind Bei dem Profil kommt es nur auf 3 Dinge an:
1. Das Bild
2. Das Bild
3. Das Bild.
Deine Texte sind kaum lesbar. Seltsam, wenn man die Bedeutung einzelner Worte so betont, aber an der Gestaltung eines Satzes scheitert. Wenn Dein Profil (oder Deine Anschreiben) so lieblos und ohne jede Aufmerksamkeit gestaltet sind, wundert mich nicht, dass Du nicht viel Interesse weckst.

Wenn Du so überzeugt bist, dass es nur auf das Bild ankommt, dann würde ich Dir raten, wirklich gute Bilder machen zu lassen (vom Photographen) - dann müsstest Du bei den Männern Erfolg haben, die nur Wert auf das Bild legen.
Als Mann kann ich es nicht beurteilen, aber hier schreiben immer wieder Frauen Deines Alters, dass sie Schwierigkeiten haben. Aus meiner Sicht liegt das auch an einem bestimmten Typ Frau. Dieses Betonen von "Nicht-Mainstream" ist für mich da immer ein Signal für eher schwierige Menschen.
Wonach wählst Du die angeschriebenen Männer denn aus?

 
  • #21
Heute geht es nur darum möglichst schnell ein DATE zu kriegen, Austausch vorher? Es geht NUR und so gut wie AUSSCHLIESSLICH darum, dass du optisch ins Beuteschema passt - also am besten blond und langhaarig, das geht immer - dann MUSST du mehrere Fotos drin haben, gut ausgesucht, professionell retuschiert, aber nicht zu sehr - korrekte Gewichtsangaben (NACHWIEGEN!) denn OnlineDating ist zu einem Traumpartnercasting bzw einem Traumpartnerbestellkatalog geworden - dann nimmt der amerikanische Datingwahnsinn seinen Lauf. Wenn du nicht beim 3. Date Sex hast, tja - danke, die nächste.

Ich glaube für Frauen über Mitte 40 IST OnlineDating mit dem Ziel feste Partnerschaft schlicht nichts mehr. Für Affairen bestimmt. Vor allem heimliche.

Außer ihnen gelingt es, das auch genau so zu sehen, wie es inzwischen die meisten sehen: Als Vision eines Traumpartnerbestellkatalogs. Wahrscheinlich gibt es ja auch Frauen, die das so sehen können und wollen.

Wenn du wirklich jemanden KENNEN-LERNEN magst und wie es scheint, eben nicht Frau 08/15 bist und Wert auf gute Kommunikation und Zusammenpassen legst, geh in einen Verein, zu regelmässigen Veranstaltungen, engagier dich irgendwo oder vergleichbares, wo man sich einfach so öfter sieht und schonmal die gleichen Interessen hat.
 
  • #22
Bei mir hält sich Anschrift/Zuschrift relativ in der Waage.Ich bin ehrlich gesagt positiv überrascht über diese Plattform, im Vergleich zu kostenfreien.
Habe hier schon sehr sehr nette Unterhaltungen geführt. Ich bin ein optisch geprägter Mann und erkenne auch bei den unscharfen Bildern sofort, ob es mein Typ Frau ist.
Antworten, auch Absagen bekommen alle netten Zuschriften von mir.
Für mich sind authentisch geschriebene oder eher leere Profile am ansprechendsten.
Oft sind doch die Fragen einfach nur belanglos beantwortet.Also kann man es auch weglassen.
Auch die Entfernung spielt ne große Rolle, weil letztlich zielt ja jedes Kennenlernen irgendwann darauf ab, sich persönlich zu treffen.
Warum sollte man sich mit jemanden treffen der vielleicht nett ist aber man im Vorfeld weiß, das es nie zu einer Partnerschaft führen würde.
 
  • #23
Sorry, liebe @frei, ich schätze Deine Beiträge sonst sehr, aber hier muss/möchte ich doch ein wenig relativieren ... Auch ich empfinde die Nachrichten der FS als etwas unentspannt und angestrengt, aber die von ihr gemachten Erfahrungen kann ich zu 100% unterstreichen. Nun kann man natürlich folgern, dass auch ich so unterwegs war, aber ich denke das eben nicht. Ich habe wahrlich viele, viele nette Anschreiben verfasst und auch meinem Profil eine persönliche Note gegeben ... aber es wurde ja zu 80% nicht mal geöffnet!
Lustigerweise mache ich jetzt gerade die Erfahrung - auf einem anderen Portal - dass sich relativ viele Männer MEINES Alters und mit einem passenden Hintergrund, auch intellektuell, melden ... gleiche Frau, gleiche Bilder, ähnliche Texte!

Ich denke, man braucht einen langen Atem beim online-Dating und man sollte den Spaß draußen nicht vernachlässigen.
Alles Gute und viel Erfolg allen Suchenden
 
  • #24
Und auf Augenhöhe ist für mich auch nur ein Modewort
Was hat das Wort Augenhöhe mit Deiner Online Suche zu tun? Wie kann man das Wort Date nicht mögen? Es gehört mittlerweile zur deutschen Sprache wie die Wörter Computer oder lunch oder,oder...
Und ja, auch Orthographie spielt zumindest eine kleine Rolle. Sei mir nicht böse, aber wärst Du ein Mann und würdest mich in diesem Ton und mit dieser Grammatik anschreiben, dann wäre meine Antwort bestenfalls der Absagebutton. Ansonsten, es hält Dich ja keiner davon ab gute Fotos machen zu lassen - wenn Du denn davon überzeugt bist, dass nur diese eine Rolle spielen. Und Tinder gibt es in der Tat auch in Deutschland. Ohne Flirten wird das aber voraussichtlich auch bei Tinder nichts. Bisschen positivere Einstellung, ein etwas weniger bissigen Ton, nochmal über seine schriflichen Ergüsse drüberschauen bevor man sie verschickt - dann klappt das auch mit dem Rendezvous noch mit ü 50.
W,55
 
  • #25
Außer Bilder angucken wie im Katalog kann ich Online-Dating nichts abgewinnen und hatte nie das Bedürfnis es zu nutzen. Logisch geht es beim Online-Gesuche erst mal um Optik wie sich ein anderer präsentiert und das vorwiegend über ein gutes Foto, das Aussehen ist die Eintrittskarte für "mehr".
Ist ein Foto veraltet, schlecht belichtet oder tragen manche da ein unvorteilhafters Outfit wars das auch schon.
So nicht im realen, denn da wirkt nicht alleine die Optik sondern die ganze Person, mit Größe, Gebaren, Ausstrahlung und Stimme.
Ich muss einen Menschen sehen und erleben, online ist für mich, sorry, nix dagegen.
 
  • #26
Heute geht es nur darum möglichst schnell ein DATE zu kriegen, Austausch vorher? Es geht NUR und so gut wie AUSSCHLIESSLICH darum, dass du optisch ins Beuteschema passt - also am besten blond und langhaarig, das geht immer - dann MUSST du mehrere Fotos drin haben, gut ausgesucht, professionell retuschiert, aber nicht zu sehr - korrekte Gewichtsangaben (NACHWIEGEN!) denn OnlineDating ist zu einem Traumpartnercasting bzw einem Traumpartnerbestellkatalog geworden - dann nimmt der amerikanische Datingwahnsinn seinen Lauf. Wenn du nicht beim 3. Date Sex hast, tja - danke, die nächste.
Hier verarbeitet eben jede ihre Erfahrungen.
Männer, die ernsthaft eine Partnerin suchen (und die gibt es sicher auch) werden logischerweise nach Äußerlichkeiten vorsortieren und, wenn sie mehr im Hirn haben als Toastbrot, sicher auch ein Profil ansehen oder sich vor einem Treffen austauschen. Und sicher auch nicht zu lange bis zu einem Date warten, das finde ich durchaus vernünftig. Und wann man dann Sex hat, da kann man sich ja einig werden, gelle...

Frauen, die das so zuspitzen wie, Du, fallen vermutlich durchs Raster, sobald sie sich länger austauschen, weil die Männer dann das Interesse verlieren. Es bleiben die Männer übrig, die nach Optik eine Affäre suchen.
Bei Frauen wie Dir würde ich mir wirklich gerne mal Profil, Bilder und Profiltext ansehen um zu schauen, ob es denn wirklich nur die Optik ist, die die Männer flüchten lässt. Ich vermute mal, das ist schlicht die einfachere Begründung.
 
  • #27
Und Flirten ist wie Lametta für mich, es blinkt und funkelt und nach 3 Tagen ist es wieder weg oder vielleicht schon früher.
Weißt Du was Flirten ist?
Flirten ist kein Lametta, sondern eine Art zu Kommunizieren.
Man lacht, man schaut den anderen an - es ist ein PingPong Spiel zwischen 2 Menschen, die sich erstmal sympathisch finden, und das sich entwickeln kann.

Manchmal ist es nur eine Art Kompliment - ich nehme Dich als Mann wahr, er mich als Frau ohne weiteres Interesse, es kann aber auch der Einstieg zu allem möglichen sein.
Mir hat schon so mancher kleiner absichtsloser Flirt den Tag versüßt....

Man kann natürlich auch bärbeissig sagen, das und jenes bin ich nicht, alles als Mainstream verurteilen und sich dann beschweren, wenn sich keiner interessiert.

Wie soll man ohne eine Flirtkomponente
einem Mann kommunizieren, dass frau an ihm als Mann interessiert ist - zum Kennenlernen, mit offenem Ausgang?

Und natürlich ist das Aussehen am Anfang der Schlüssel, aber nur ein hübsches Bild reicht den Wenigsten.
Das Modell mit hängenden Mundwinkeln will kaum jemand...

W,50
 
  • #28
Und natürlich ist das Aussehen am Anfang der Schlüssel, aber nur ein hübsches Bild reicht den Wenigsten.
Ja, dass stimmt schon, aber auf Dauer ist das Onlinedating sehr, selten erfolgreich.

Wie viele Beziehung hastest du denn die über 6 Monaten dauerten in den Letzen 5 Jahren

Jetzt hast du eine Beziehung, via SB, aber ist die Beziehung in 5 Jahren nach präsent?

Die Betreuer der SB haben ja auch kein Interesse daran, weil ihnen sonst die Kunden ausgehen.

Jetzt haben vielleicht ein Paar eine Beziehung via SB von mehr als 5 Jahren, aber aus ein paar Menschen kann man ja keine Mehrheit machen.

Man muss sich nur einmal Hochrechnen was die einzelnen User in den letzten! 5 Jahre für die SB´s gezahlt haben und gebe es diese Menschen nicht mehr, dann gäbe es ja auch nicht so viele SB´s mittlerweile im Internet.
 
  • #29
Ja, dass stimmt schon, aber auf Dauer ist das Onlinedating sehr, selten erfolgreich.
Meine Liebe, für Dich ist jedes Glas quasi leer - auch das, das fast überläuft............

Stell Dir vor, ich habe zwischen 46 und 50 locker per Internet gesucht, musste zwei Bezeihungsanbahnungen beenden, weil es leider gar nicht passte und bin inzwischen mit einem tollen, sehr erfolgreichen Mann verheiratet. Dabei bin ich nach meinen Daten der totale Ladenhüter - 1,61 m groß, ziemlich rundlich, keinerlei Model-Typ, aber fröhlich, frech, aufgeschlossen, neugierig auf die Menschen und das Leben.

Ich hatte x vergnügte, nette, interessante und skurrile Gespräche, habe eine ganze Menge über die Männer gelernt, mich oft amüsiert und manchmal auch sehr gewundert. So what, mit meinem Mann führe ich nunmehr seit mehr als acht Jahren die beste Beziehung meines Lebens und das ach so verpönte Online-Dating hat sich definitiv gelohnt.

Du kannst Deine Einstellung ändern oder in fünf Jahren völlig verbittert sein. Das ist Deine Wahl, das können wir Dir nicht abnehmen.
 
  • #30
Ja, dass stimmt schon, aber auf Dauer ist das Onlinedating sehr, selten erfolgreich.
Es zwingt Dich ja niemand, teilzunehmen. Ich halte SB auch nicht für die allerbeste Möglichkeit, aber "sehr selten" ist sicher falsch. Wenn Deine Statistik also besagt, dass es woanders einfacher ist, dann wirst Du dort sicher fündig...

Wie viele Beziehung hastest du denn die über 6 Monaten dauerten in den Letzen 5 Jahren
Eine. Die dauert jetzt etwas über 5 Jahre und hat sich nicht in einer SB entwickelt. Die Dauer ist nicht davon abhängig, wo man sich kennenlernt, sondern, wie gut man harmoniert.

Die Betreuer der SB haben ja auch kein Interesse daran, weil ihnen sonst die Kunden ausgehen.
Die haben darauf wenig Einfluss. Oder sorgen die für falsche Partner bzw. Stress und zerbrechende Beziehungen? Aus männlicher Sicht kommst Du hier ziemlich wehleidig und anklagend rüber. Ewiges Rumgemaule und schuld sind immer die anderen. Für mich klingt da nichts danach, Dich kennenlernen zu wollen. Weder in einer SB noch sonstwo.