G

Gast

Gast
  • #1

Was ist der Reiz an verheirateten Männern?

 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich erkenne keinen Reiz, verheiratete Männer sind und bleiben tabu.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das Spiel mit dem Feuer - im grauen Alltag :)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es gibt keinen .

Beate
 
G

Gast

Gast
  • #5
als kumpels ok, sonst nicht. bringt nix, hab ich erlebt ;-)
 
  • #6
Könnt ihr mir das erklären - dann kaufe ich mir einen Ehering für meine nächsten Dates ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ein Reiz sind verheiratete Männer nicht - jedoch eine Sicherheit, sofern man als Frau nicht das Standesamt anstrebt. Ich möchte keinen verheirateten Mann, der sich wegen mir von seiner Familie trennt. Scheidungs-Stress ist nicht mein Ding. Da geht die eigene Fröhlichkeit baden, weil zu viele Emotionen hochkommen. Und ich möchte auch nicht die dumme Dritte sein. 7E1FB12A
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nur Frauen, die selbst nicht fähig sind, zu einer festen Bindung/Ehe zu stehen, finden verheiratete Männer anziehend. Es schützt sie davor, selbst eigene Entscheidungen zu treffen.

Ausserdem ist es doch so bequem, dem verheirateten Mann alles das, was im eigenen Leben schief geht, zuzuschieben. Schließlich konnte er sich ja irgendwie nicht entscheiden... Wer aber hindert die Frau daran zu gehen... ?

Auch viele Frauen, die keine Achtung vor anderen Menschen haben, denen es egal ist, was sie anderen antun, finden verh. Männer oft anziehend. Und diese, die ganz einfach nur ONS's suchen. Verh. Männer lassen sich in der Regel schneller wieder abwimmeln, weil oft auf dem gleichen 'Trip'.

Natürlich gehören da auch immer selbstverständlich 2 Personen dazu:
Die Frau und der verheiratete Mann !!

w62
 
G

Gast

Gast
  • #9
Gar kein Reiz.
Bringt nur Ärger, er steht nie zu Dir, nützt Dich nur aus.

w,42
 
G

Gast

Gast
  • #10
@#7 hat es meiner Meinung nach auf den Punkt gebracht.
Es ist sehr bequem, die verh. Männer können bzw. dürfen keine "Forderungen" stellen, sind klasse für den Sex ..... und für die dreckige Wäsche, Haushaltskram, Kinder etc. ist die Gattin zuständig.
w45
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ein verheirateter oder in Beziehung lebender Mann übt auf mich keinen Reiz aus.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Na ja, als Überbrückung für "Notzeiten" sind sie doch ideal. Keine Verpflichtung, nur Spaß!
 
G

Gast

Gast
  • #13
@ 11 was ist bei Dir eine Notzeit? Die Zeit in der Du keinen festen Partner hast?
Bei der Einstellung könnte das ziemlich oft sein.
 
G

Gast

Gast
  • #14
siri
sehr schön, daß ihr alle die sache so moralisch seht.
tatsächlich haben verheiratete männer auf bindungswillige frauen durchaus einen reiz. nämlich den, daß sie erwiesenermaßen willig und fähig sind, weib und kind zu ernähren.
ein mann, der eine attraktive frau und ein gelungenes familienleben hat, steht auf der wunschliste der damen recht weit oben.
das ist übrigens nicht bös gemeint, sondern wissenschaftlich erwiesen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Der Reiz an einem (Ironie:leider glücklich) verheirateten Mann ist, dass er Zufriedenheit, Gelassenheit, druchaus auch Erotik ausstrahlt, eben und wie siri sagt. Wer dass nicht ab und zu attraktiv findet, ist vermutlich nicht ehrlich. Und ich gebe zu, in einen solchen Mann schon wahnsinnig verknallt gewesen zu sein, das hat mich belebt und beflügelt. Ob ich versuche, ihn zu bekommen, ihn "anzubaggern" ist eine andere Geschichte, das habe ich bisher auch nicht gemacht.
Die_Felsenfeste
7E28B53A
 
G

Gast

Gast
  • #16
@ #14 Natürlich muß man das moralisch sehen. Würdest Du Deine Kinder gerne allein erziehen und alles alleine schultern ( Arbeit, Erziehung...), weil Dein Partner sich für eine
vorübergehend einfachere Lösung entscheidet?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Haben für mich keinen Reiz. Ich bevorzuge Männer, die frei sind.

Ich bin zu egoistisch um von vorneherein die 2. Geige zu spielen...

Meiner Meinung nach ist bei einer Frau etwas schief gelaufen im Leben, wenn sie sich leichtfertig in die Position der am Ende Dauergeliebten begibt.

w/31
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich finde verheiratete oder fest vergebene Männer wenig reizvoll. Es gab schon welche, die mir Avancen gemacht haben und durchaus attraktiv waren. Trotzdem habe ich mich nicht mit ihnen eingelassen, denn ich möchte nicht die dumme dritte sein und mich auch nicht in eine Beziehung drängen. Das würde ich keiner anderen Frau antun wollen, da bin ich solidarisch. Ich erwarte natürlich im Gegenzug, dass die Frauen die Finger auch von meinem Partner lassen, wenn ich einen habe.
w/54
 
G

Gast

Gast
  • #19
N I X !
 
G

Gast

Gast
  • #20
@17 warum sollte man solidarisch sein? Nicht ich bin doch schuld, wenn der Mann seine Frau betrügt. Wenn jemand verheiratet ist und fremd geht (das machen Männlein UND Weiblein), dann stimmt meiner Meinung nach in der Beziehung etwas nicht - mindestens auf körperlicher Ebene.

@11 da stimme ich voll und ganz zu - keine Verpflichtungen, nur Spaß! Das hat nichts damit zu tun, Dauergeliebte zu werden - hier wird fast so getan, als wären Frauen, die Geliebte sind entweder nur die armen Opfer oder Bestien, die ihren Geschlechtsgenossinnen die Männer zerfleischen. Ach ja: unmoralisch ist vielleicht der, der fremnd geht, aber nicht der, mit dem Mann/Frau fremd geht - wäre ja noch schöner...
 
G

Gast

Gast
  • #21
@ 19

Stimmt, wenn eine Beziehung wirlich intakt ist, kann man da nicht einbrechen. Aber es hat doch einen faden Beigeschmack, plötzlich Teil dieser nicht intakten Beziehung zu sein.

Natürlich ist der Partner des Fremdgehers (w od. m), sofern er über die sog. intakte Beziehung informiert ist, auch unmoralisch, wenn wir dieses Wort schon verwenden. Letztendlich geht es doch nicht um 2, sondern mind. 3 Menschen, wenn mann evtl. Kinder mal nicht berücksichtigt. Im Exremfall trifft es die ja besonders hart.

Ich habe in meinem Leben einiges erlebt und bin bestimmt keine Heilige, aber vergebene Männer waren und sind für mich tabu. Dazu war ich mir immer selbst zu schade.

Hoffentlich begegnen dir (#19) wenig verheiratete Männer/Frauen die dir gefallen; und ich wünsche dir, falls du mal eine 'intakte' Beziehung hast, dass deinem(r) PartnerIn kein(e) Frau/Mann mit deiner Einstellung begegnet.

w62
 
G

Gast

Gast
  • #22
#17@19
Sorry, aber wenn alle so denken wie du, wundert mich nichts. Klar, muss die Beziehung intakt sein. Du weißt aber sicher auch, dass die meisten Männer sexuell sehr leicht "verführbar" sind und so eine Bettgeschichte schnell entstehen kann, obwohl sie ihre Partnerin lieben. Darum ist eben ein vergebener Mann auch tabu und ich würde ihn nicht verführen und mich auch nicht verführen lassen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Einstellung so bleibt, wenn du mit einem Partner zusammen bist, den du sehr liebst und der sich dann auf eine andere Frau einlässt, nur so zum "Spaß haben", wie du es nennst.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Naja die Frau hätte den verheirateten Mann immer in der Hand. Zahlt er das neue Paar Designerschuhe nicht freiwillig muß man nur nach der Festnetznummer der Ehefrau suchen.
Da sind unabhängige Menschen doch um Größenordnungen symphatischer. M39
 
G

Gast

Gast
  • #24
@13
Muß eine Umfrage gewesen sein, an der ich nicht dran teil genommen habe!
 
Top