G

Gast

Gast
  • #1

Was ist der Grund für Nervosität vor dem Date?

Wenn die Nerven flattern, sich große Unruhe und Nervosität breit macht vor einem Date - warum ist das eigentlich so?
Freu mich auf Eure Analysen!
w/48
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe das gar nicht so schlimm. Ich denke, es ist die Angst, auf jemanden zu treffen, den man toll findet und sich dann heillos zu blamieren.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es sind die Erwartungen. Vorher chattet -telefoniert toll miteinander, und dann hat man Angst, das dies in der Realität nicht stand hält.
Denn: Die meisten schauen doch nun mal nur auf´s Äußere. Die Angst, trotz toller Gespräche doch nicht zugefallen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
warum ?
in diesen minuten sich nicht möglichst klar authentisch und ideal zu präsentieren, bestimmt über eventuelles weiteres.
ich hätte so manches mal sehr gern ein zweites treffen gehabt.
nicht unbedingt meinetwegen, sondern auch um bei dem mann noch mal genauer hinzuschauen. mehr wahrzunehmen.
allemal ein 2. treffen wesentlich entspannter abläuft.
aber leider.....
 
  • #5
Ich gehe zu Internet-Dates immer mit einer Mischung aus (positiver) Neugier und (negativer) Unruhe. Es ist eben eine seltsame, anstrengende Situation, jemandem gegenüber zu treten, den man noch nie gesehen hat, mit dem Wissen, beide sind auf Partnersuche und sollen jetzt herausfinden, ob sie sich toll finden könnten. Bei fast jedem dieser ersten Dates bin ich kurz vorher versucht, abzusagen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich bin so gut wie gar nicht aufgeregt... eigentlich nie...

Man trifft einen Menschen, mit dem man ja vorher schon Kontakt hatte.
Meistens handhabe ich das so, dass wir über ganz alltäglichen Kram reden - wie zwei Bekannte, die sich zufällig getroffen haben. Meine Gesprächspartner entspannen sich dann normalerweise selbst.

Wahrscheinlich schlägt da mein Beruf durch, in dem ich mit vielen verschiedenen Menschen über die unterschiedlichsten Themen spreche.

Anders ist es, wenn ich wirklich einfach so "auf der Straße" von einem interessanten Mann angesprochen werde - was aber sehr sehr selten passiert. Dann werde ich gerne mal rot und muss mich zusammenreißen, um nicht sinnlos herumzustottern...

w
 
G

Gast

Gast
  • #7
ich hätte so manches mal sehr gern ein zweites treffen gehabt

Eigentlich immer. Wie soll ich denn nach nur einem Treffen wissen, ob ich mich in die Frau verlieben kann? Das passiert erst bei der Ausübung gemeinsamer Interessen, bei einer schönen Wanderung zum Beispiel. Oder auf einem Tanzball. Das Äußere ist da eher unwichtig, schöne Augen muß sie haben und Lachfältchen.

Nervös bin ich, weil ich Angst habe, ich könnte mich durch unpäßliches Verhalten um dieses zweite Date bringen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Es geht doch auch um Einiges, natürlich ist man gespannt bis aufgeregt.
Bei zunehmender Erfahrung im Daten sollte das allerdings weniger werden.
Ich habe übrigens nie lange gemailt und telefoniert. Die Erwartungshaltung ist dann nicht so hoch, man geht halt auf einen Kaffee mit jemandem und schaut einfach, ob man ihn kennenlernen möchte.

w
 
Top