G

Gast

  • #1

Was haltet ihr von Standard Absagen NACH einem Date?

Ich wundere mich schon manchmal über das Verhalten gewisser Leute hier.... Ich persönlich bin kein Fan von den Standard Absagen. Ich kann aber gut damit Leben, sofern man nur e-mail Kontakt hatte. Kürzlich habe ich einen netten Mann getroffen. Unser Date war sehr unterhaltsam und auch amüsant. Wir haben geredet, gelacht und uns einfach sehr gut verstanden. Trotzdem wusste ich, er ist nicht mein Typ. Ich hätte mir vorstellen können mit ihm mal was zu unternehmen, mehr auch nicht. Trotzdem fand ich seine Standard Absage etwas befremdlich. Drei Tage nach dem Date kam eine solche Absage. Weshalb kann er nicht einfach zwei Sätze selber formulieren? Dauert ja kaum eine Sekunde länger als diesen Standard Knopf zu drücken. Ich erwarte keinen Roman weshalb ich nicht seine Traumfrau bin... Aber etwas Anstand könnte man wohl erwarten, oder sehe ich das falsch? Wie waren eure Erfahrungen? lg w/29
 
  • #2
Ja, nach einem Date ist eine Standardabsage schon etwas befremdlich. Da finde ich ein paar persönliche Worte auch angemessen. Entweder ist er einfach zu faul oder er wollte nicht respektlos sein und dir den tatsächlichen Absagegrund nennen.

Aber anstatt es bei dieser Erkenntnis bewenden zu lassen, solltest du überlegen, ob nicht auch du etwas tun kannst, um sowas in Zukunft zu verhindern. Gegen die Faulheit anderer Menschen kannst du wenig tun, außer deine Kontaktauswahl nächstes Mal kritischer zu treffen. Aber ansonsten überprüfe mal, ob zwischen Bildern und Wirklichkeit nicht eine zu große Diskrepanz liegt. Und kommt in deinem Profil nicht vielleicht eine ganz andere Person rüber als in der Realität? Das kannst du per Profilcheck überprüfen lassen, wenn du dich hier im Forum registrierst.
 
G

Gast

  • #3
Aber liebe #1, man kann doch nicht an einem Bild erkennen, ob jemand so anständig ist, eine höfliche Absage zu senden?

Ich finde eine solche Absage nach einem Treffen auch sehr befremdlich. Einfach feige... ich hatte mal einen, von dem kam überhaupt nichts mehr. Trotz netten Treffens. Man erlebt hier alles. :)
 
G

Gast

  • #4
Hä? Also wenn er sowieso nicht dein Typ war, wieso kümmert es dich, wie er absagt? Oder wäre es dir für dein Ego lieber gewesen, wenn er gewollt hätte und du hättest ihm absagen können? Und vor allem, wenn er nicht dein Typ ist, wieso dann deine und seine Zeit verschwenden und was zusammen unternehmen?? Kapier ich nicht.
 
G

Gast

  • #5
Und weshalb hast DU diese persönlichen Sätze nicht formuliert?? Nach deinen eigenen Aussagen, war's ja eh' nicht dein Typ...
Oder wolltest du zuerst mal seine Reaktion abwarten, um dann die deinige anzupassen?
 
G

Gast

  • #6
Naja, Standard ist ein wenig einfallslos.
ABER: Lieber eine standardmäßige Absage als keine. Wo ich dann automatisch erst einmal in eine Rätselei geschubst werde. Und mir dann meine Erklärung (letztlich Absage) selbst herleiten/erarbeiten muss.
 
G

Gast

  • #7
@1:
Die FS hat auch festgestellt, dass es auch von ihrer Seite aus nicht gepasst hat. Genauso könnte man sagen, dass sein Profil fehlerhaft war. Das kommt vor, die Mehrzahl der Dates ergeben, dass es eben doch nicht passt, das ist normal. Kein noch so gutes Foto liefert den Eindruck, den ein reales Treffen geben kann.

Liebe FS, zum Thema Anstand und Feigheit gibt es hier viele Threads. Dass er die Standard-Absage gewählt hat, hebt ihn sogar noch von vielen anderen ab, die sich einfach kommentarlos nie wieder melden. Das sind meine Erfahrungen. Diejenigen, bei denen es von ihrer Seite aus nicht gepasst hat, haben sich meist einfach totgestellt.
Ja, eine persönliche Absage wäre stilvoller. Aber Stil und Anstand hat man, oder auch nicht.
 
G

Gast

  • #8
Danke für die Antwort. Meine Bilder sind alle sehr aktuell (max. 6 Monate alt). Eines ist von einem Fotografen (ich arbeite neben meinem richtigen Job als Model, allerdings mittlerweile nur noch sporadisch), eines ganz natürlich fast ungeschminkt und eines vom Urlaub, ebenfalls natürlich. Vielleicht sollte ich das erste entfernen. Es zieht wohl nicht unbedingt Männer an die ich mir fürs Leben vorstellen kann.... Nun, mein Abo ist jetzt sowieso abgelaufen, mal schauen ob ich es irgendwann wieder verlängern werde. Vielleicht ergibt sich ja doch noch im RL etwas. Ich finde eine Absage nicht schlimm, ich war halt einfach öfters über das Verhalten der Menschen hier erstaunt. Von wegen Singles mit Niveau....

Herzliche Grüsse die Fragestellerin
 
G

Gast

  • #9
Diese und ähnliche Verhaltensweisen ohne Manieren sind hier leider die Regel.
 
  • #10
Warum so umständlich?

Wenn ich von jemandem nach einem Treffen nicht so überzeugt bin, sage ich einfach nichts und lasse die Sache im Sande verlaufen.

Wenn mir jemand gefällt, frage ich, ob man weiterhin in Kontakt bleiben möchte. Sollte daraufhin keine Antwort kommen, ist das Thema auch erledigt. Im umgekehrten Falle erwidere ich jedenfalls mit einer höflichen Antwort, wenn mir die Person einfach nicht zusagt.
 
G

Gast

  • #11
Er hätte auch lügen können, dass er dich zwar toll findet, im Moment aber noch nicht bereit ist für eine Beziehung, in Wahrheit aber dich einfach nicht attraktiv fand oder die andere, mit der er sich am nächsten Tag getroffen hat einfach mehr Sexappeal hatte...
Ich will nach einem Date nicht wirklich wissen, woran es lag. Nach mehreren Dates fände ich es aber auch unhöflich.
Mach dir keinen Kopf über die Form. Wenigstens hat er seine Meinung gesagt. Manche Männer melden sich nach einem Date gar nicht wieder. DAS finde ich extrem unhöflich.
Und warum hast du ihm eigentlich nicht geschrieben, dass er nicht dein Typ ist? Weil mann/frau den andere, den man ja grundsätzlich sympathisch fand, nicht verletzen möchte. Dann wenigstens den Absageknopf, dafür ist er ja da.
 
G

Gast

  • #12
@9
Ich hoffe, das schreibst du auch in dein Profil, damit diejenigen, die dich anschreiben, wissen, woran sie sind.
Ein Fünkchen Anstand sollte ein Mensch schon haben und nach einem Treffen wenigstens höflich den Kontakt beenden statt einfach nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #13
Es hat eben nicht jeder den Anstand, etwas persönliches zu formulieren;-) Mach Dir nichts daraus. Es ist natürlich nicht besonders höflich,aber Du mußt auch sehen, daß wir hier alle explizit zur Partnersuche angemeldet sind.

Stell Dir vor, Du hast bei vielen Dates das Gefühl, daß es ganz gut für ein gelegentliches Treffen und evtl. eine Freundschaft passt- dann ist Dein Terminplan bald randvoll.... Ich könnte mit gut der Hälfte meiner Dates hier gut befreundet bleiben- aber zeitlich wäre das natürlich nicht möglich.

Du wirst es nicht vermeiden können, daß Dich mancher auf diese (uncharmante) Art verabschiedet, also nimm es nicht persönlich. Aber einen interessanten Rückschluss auf die betreffende Person läßt es schon für mich zu: auch für eine Freundschaft wäre so jemand für mich nicht passend!

Viel Glück!
 
  • #14
@#2: Du hast offensichtlich den Grund nicht verstanden, warum ich der Fragestellerin geraten haben, ihre Bilder zu überprüfen. :)

@#6 an mich: Natürlich liefern Bilder nicht 100% Aussagekraft. Aber man kann doch zumindest versuchen, möglichst dicht da heranzukommen.
 
G

Gast

  • #15
Ich habe auch vor kurzem jemand kennengelernt, der "nicht ganz mein Typ" war, das Date war aber sehr nett und unterhaltsam wie bei alten Freunden. Der Mann hat mir aber direkt gesagt, er möchte seinen Kontakten nicht erklären "wieso und weswegen". Aus dem Grund... es seien doch alles Fremde. Ich fand die Aussage ok, nach dem Date war ich schliesslich auch von sämtl. Erklärungen entbunden. Nach einigen Überlegungen habe ich meine Meinung geändert: nein, es ist nicht ok. Es ist unhöfflich und für einen Mann etwas feige, ein bisschen Niveau könnte keinem Mann schaden. Wenn man mit solchen Leuten zusammen kommt, denke mal, erlebt man auch andere Situationen, die auf dieses Date-Verhalten zurückdenken lassen. Ich habe so was sehr selten erlebt, und in dem beschriebenen Falle ist das Thema für mich zum Glück(!) erledigt.
 
G

Gast

  • #16
@14 von 6:

"Wieso und weswegen" kann man ja auch nicht immer so explizit sagen. Aber ein "das wird nichts von meiner Seite aus" kann man ja erwarten. Theoretisch.
 
G

Gast

  • #17
@3
Die FS hat in ihrem Beitrag geschrieben, dass sie mit diesem Mann gern "einfach so" wieder etwas unternehmen hätte. Über eine respektlose Absageform darf man sie sich doch wohl wundern, oder?
 
G

Gast

  • #18
@11
Es geht nicht darum, dem anderen in einer Absage genau zu sagen, WARUM man ihn nicht mehr treffen möchte. Es geht einfach um ein paar höfliche Worte zum Abschied. So etwas nennt man Wertschätzung. Im Sande verlaufen lassen oder Absageknopf - beides geht gar nicht.
 
  • #19
@#12

Das siehst Du falsch. Nach einem unverbindlichen(!) Treffen ist niemand dazu verpflichtet, den anderen eine Absage zu erteilen, wenn derjenige selbst nicht weiter an weiteren Treffen interessiert ist. Eine Absage ist u. U. nur dann erforderlich, wenn seitens des anderen weitere Kontakte erwünscht sind.
 
  • #20
nach einem persönlichen Date ist es nicht zu viel erwartet, ein paar persönliche Worte als Absagenachricht zu versenden. Der Kontakt müsste schon sehr schlecht gewesen sein, wenn man einfach nur Absage clickt.

Auf der anderen Seite kann man ja fast froh sein, wenn man eine Absage erhält, weil ganz viele sich einfach gar nicht mehr melden.
 
  • #21
Folgendes stößt mir auf und verwundert mich doch sehr:
Warum wird hier im Forum STÄNDIG bei Threads dieser Art eingeworfen, dass Mann/Frau die Sache einfach mal auslaufen lässt, weil Mann/Frau bezüglich des nicht vorhandenen (weiteren) Interesses KEINE Erklärungen hinsichtlich des Wieso-Weshalb-Warum abgeben möchte?
WER sagt denn, dass dies von Frau/Mann überhaupt gewünscht ist?
Es geht doch lediglich darum, die/den anderen schnellstmöglich in Kenntnis über den Fakt zu setzen, dass nun einmal kein (weiteres) Interesse vorhanden ist.
Ein Wieso, Weshalb, Warum ist doch gar nicht gefordert oder gewünscht.
Was soll denn da auch großartig erklärt werden?!
Es ist keine Beziehung, man befindet sich lediglich im Status "Kennenlernen" und da wird dann festgestellt, dass Mann/Frau sich halt nichts Weiteres miteinander vorstellen kann. Da ist doch nichts dabei!
Oder entstehen diese vermeintlichen Schwierigkeiten nur, weil Er oder Sie sich schon von Vornherein zu weit aus dem Fenster gelehnt hat und nun nicht weiß, wie klug zurückgerudert werden sollte? Das wäre natürlich ein Dilemma.
Jedoch eine unmißverständliche Info an die- bzw. denjenigen, dass kein (weiteres) Interesse besteht ist nicht schwer und sorgt für (innere) Ruhe auf BEIDEN Seiten.
Hat etwas mit Fairness und geordneten Verhältnissen zu tun.
Alles andere, egal, wie man es dreht und wendet, ist eine schlaffe Nummer.
 
  • #22
Seid ihr so weltfremd? Wieso muß ich jemandem explizit eine Absage erteilen, wenn kein weiteres Interesse an einer Vertiefung des Kontaktes besteht seitens des anderen besteht?

Es ist wie im normalen Leben. Man trifft sich, lernt sich ein bißchen kennen, tauscht unverbindlich die Telefonnummern aus, und überlegt sich dann, ob man noch Kontakt haben möchte. Wenn "ja", dann ruft man eben an und schlägt irgendwas vor. Wenn "nein", beläßt man es eben damit, wie es ist.

Eine Absage ist nur dann erforderlich, wenn einer weitergehendes Interesse hat, der andere aber nicht.
 
G

Gast

  • #23
Ich finde diese Art der Absage in Ordnung. Ihr habt Euch getroffen -und es hat für MEHR nicht gepasst und aus. Was hätte er denn noch ausführlich schreiben sollen.Ich mach es auch so, und bin aber auch angetan wenn ÜBERHAUPT eine REAKTION kommt. Meist erhält man nicht mal diese und es verläuft im Sande...
w/57
 
G

Gast

  • #24
@19, "Auf der anderen Seite kann man ja fast froh sein, wenn man eine Absage erhält, weil ganz viele sich einfach gar nicht mehr melden."

Ja, über die Hälte: einige Herren, und alle Damen.
 
  • #25
Nochmal:
Eine unmißverständliche Info ist nur dann angebracht, wenn eine Seite weiteres Interesse zeigt, die andere jedoch nicht.

Warum muß ich dem anderen noch vorm Latz hauen, indem ich ihn ungebeten erkläre, daß ich kein weitergehendes Interesse habe?

Wenn mir jemand interessant erscheint, erhalte ich den Kontakt aufrecht. Wenn der andere das nicht möchte, muß er mir nicht antworten. Keine Antwort ist auch eine Antwort.
 
G

Gast

  • #26
@24 und alle, die ebenfalls der Meinung sind, man müsste nichts sagen um ein Nein auszudrücken:
Es ist Zeitverschwendung für den anderen, weil man/frau noch auf eine Reaktion wartet. Hätte man eine Antwort, könnte man einfach den/die Nächsten anschreiben.

Mal eine praktische Frage: Ihr lernt bei EP Menschen kennen und lasst deren Mails/Profile auch nach einem (negativen) Date noch 'rumliegen'? Schon allein deshalb sende ich eine Absage. Ob mit oder ohne kurzen Gruß und evtl. einer knappen Erklärung ist ja unabhängig davon.
 
G

Gast

  • #27
Ich stimme Dogbert zu. Eine explizite Absage nach einem Treffen ist so ein bißchen wie ein Brief auf eine Stellenanzeige "Ich möchte die Stelle nicht annehmen."
Meine letzten Kontakte sind - bis auf einen - nach dem ersten Treffen nicht wieder aufgenommen worden. Da war es auch nicht nötig, eine Absage zu schicken. Wir haben uns getroffen, um uns live anzuschauen und zu unterhalten und keiner von uns beiden hatte den Impuls, ein zweites Treffen anzuregen. Jemanden sofort per Standardabsage wegzukicken, halte ich für wenig selbstbewußt. Das klingt, als hätte die Person Angst, wirklich Nein sagen zu müssen.
Wenn ich jemandem im Bekanntenkreis treffe und es funkt nicht, dann verbiete ich ihm ja auch nicht in Zukunft, mir über den Weg zu laufen. Ich sehe das mit dem Onlinedating ohnehin lockerer. Da entstehen manchmal auch geschäftliche Kontakte oder Freundschaften. Warum darauf verzichten?
 
  • #28
@#26 und #24: Seid Ihr überhaupt bei EP? Das klingt sehr unerfahren. Wenn ein Kontakt sich als endgültig nicht mehr weiterfolgenswert herausgestellt hat, will man das Postfach dazu ja auch loswerden, sonst wird es schnell unübersichtlich. Man muss also eigentlich zeitnah, maximal innerhalb von wenigen Wochen, alle ausgelaufenen Kontakte auch löschen.

Die Frage ist einfach nur, ob man vorher ein, zwei persönliche Sätze schreibt, vielleicht sogar die Chance auf eine Antwort gibt und erst dann auf Absage clickt oder ob man wortlos gleich ganz nüchtern einfach den Kontakt löscht. Wofür man sich entscheidet, hängt gewiss auch damit zusammen, wie der Kontakt war, wie nett oder sympathisch man sich dennoch gefunden hat. Außerdem ist es natürlich auch eine Frage von Stil und Benimm.
 
  • #29
@#24: Dein Argument, man müsse keine Absage schicken, wenn der Kontakt ohnehin kein Interesse an einem hat, ist zwar prinzipiell richtig, aber auch reine Theorie. In der Praxis weißt du doch nach einem normalen Date gar nicht, ob auf der anderen Seite weiteres Interesse besteht oder nicht. Und so war es auch im vorliegenden Fall.
 
G

Gast

  • #30
Ich halte es für Feigheit. Passiert aber leider häufig - nicht nur online, sondern auch im Real Life - dass die Männer die Kontakte einfach so im Sande verlaufen lassen.
Nach einem Treffen sollte doch zumindest eine kurze e-mail drin sein.

@Dogbert,
Woher weißt du denn nach einem Date, sofern man dort nicht gleich ein neues Treffen ausgemacht hat, ob sie weiteres Interesse hat, und woher soll sie dann wissen ob du noch Interesse hast?

Naja, vielleicht hast du mit deiner Ansicht auch etwas Gutes bewirkt bei denjenigen, die hier der Meinung sind man dürfe nicht mehrere Kontakte gleichzeitig pflegen, die würden dann endlich aufhören sich zu quälen, stundenlang ihr Telefon zu hypnotisieren, jede halbe Stunde ihre e-mail Postfächer zu checken ... und wenn nichts kommt nach 3 Tagen, den anderen anrufen was denn los sei.... (der Angerufene wäre auf jeden Fall genervt)