• #1

Was habe ich falsch gemacht?

Hallo ihr lieben,
Ich lese hier viel und doch muss ich mal meine Story darstellen,vielleicht fehlt mir der Blick für alles.

Ich bin noch verheiratet, habe 2 Kinder, getrennt haben wir uns vor 8 Monaten nach einer 9 jährigen Beziehung. Ich bin über ihn hinweg.

Durch eine Freundin lernte ich Ende November einen Mann kennen. Zu dem Zeitpunkt ging es mir schon wieder gut, ich hatte mein Leben im Griff, alles lief gut. So. Er: auch noch verheiratet. 2 Kinder. Getrennt lebend jedoch in der gemeinsamen Wohnung. Er hat am Anfang nicht gesagt was er sucht. Wir haben sehr viel geschrieben und telefoniert. Dann sagte ich dass ich nicht glaube, dass wir zusammen passen und wollte den Kontakt beenden. Da hat er sich sehr bemüht, wollte sich mit mir treffen und ich ging darauf ein. Er war ja wirklich sehr charmant. Wir haben uns oft getroffen, er hat es immer irgendwie möglich gemacht. Und wirklich jeden Tag haben wir geschrieben und/oder telefoniert. Irgendwann hatten wir auch Sex und das war grandios.Das fanden wir beide. Er hat sehr viel geworben, mir viele Komplimente gemacht, gesagt "du hast mich ganz schön erwischt", brachte mir Blumen mit und so weiter und so fort. Es kam wie es kommen musste. Irgendwann verliebte ich mich und teilte ihm das mit. Und plötzlich hieß es "ich bin im Kopf noch nicht frei genug, ich muss so vieles klären vorher, mit einigem abschließen und ich möchte nicht dass du wartest" zack. Was war passiert? Er macht jetzt eine Therapie und ich bin der Meinung er hängt noch an seiner Ex. Freundschaft Plus wäre aber drin einfach weil der Sex gut ist. Tja....liegt es wirklich an ihm? Das wäre etwas das ich nicht ändern könnte. Wenn ich wüsste dass ich das und das falsch angegangen bin könnte ich das ändern.....aber er sagt ich sei wunderbar und habe einen Mann verdient der fest im Leben steht.....ja.....das klingt alles so nach ausrede. Natürlich weiß man es nicht. Aber es hat mich ziemlich erwischt. Wollte ich ihn unbedingt? Wollte ich einen Mann unbedingt? Wollte ich "gewinnen"? Fürs Ego? Woher weiß ich das? Ich bin auf die Freundschaft Plus Schiene aufgesprungen. Naiv wie man ist, aber es geht ja auch alles noch nicht lange. Und jetzt möchte ich das nicht mehr, ich fühle mich nicht gut damit, es ist nicht das was ich möchte.

Das komische ist auch, ich bin im Herbst im Ausland im Urlaub. Letztens sagte er mir dass er auch für ein paar Tage dort ist im selben Zeitraum. Warum macht er das wenn er ja doch nichts für mich empfindet?

Was habe ich falsch gemacht? Das kann keiner sagen aber man hätte gern gewusst woran es liegt, ob er nicht verliebt war etc.
 
  • #2
Ist er wirklich getrennt? Oder erzählt er dir das nur? Ich würde denken, du bist eine Affäre und weißt es nicht mal. Er wusste, wie er dir den Kopf verdreht, mit Geschenken und Komplimenten, hat dann deutlich gemacht, mehr will er nicht. Du schon. Nimm ihn doch einfach beim Wort! Er will keine Beziehung, er will nur den Sex. Was interpretierst du da rum?? Du willst mehr, es tut dir weh, also beende das. Ganz simpel.
W, 36
 
  • #4
Ja sie sind wirklich getrennt, das weiß ich von mehreren Personen.
 
  • #5
Hättest du ihm nicht gesagt, dass du verliebt in ihn wärest, hätte er keine Probleme gehabt, dich weiter unverfänglich zu treffen und Süßholz zu raspeln.

Aber mach dir bitte keine Vorwürfe. Du suchst etwas Seriöses. Du hast einfach nur gewagt, die Wahrheit zu sagen. Wie viele Frauen trauen sich das nicht aus Angst, dass er dann weg sein könnte.

So, so. Rein zufällig ist er demnächst für ein paar Tage im gleichen Ausland wie du. Welch Zufall. Aber Sex mit ihm wäre sicher öfter mal drin. Männer wie er haben zwar soo viel Angst vor Nähe - aber Sex geht natürlich immer (Ist das eigentlich keine Nähe?)

Natürlich war er das nicht. Süßholzraspeln und Händchenhalten machen solche Männer, ohne verliebt zu sein. Als Rechtfertigung kommt dann schon mal - auch hier schon gelesen: Die Frauen erwarten das doch.
Ich bin der Meinung, dass Frauen nicht erwarten, vera.... zu werden. Wenn schöne Worte - dann bitte nur ernst gemeinte.

Nein - lass es. Es fühlt sich für dich nicht mehr gut an. Das sollte in dem Zusammenhang das einzige sein, was für dich zählt. Lass dich nicht weiter von ihm enttäuschen.
 
  • #6
Ich glaube, Sie haben nichts falsch gemacht. Es wird so sein, dass er sich eben doch nicht trennen will. Ihre Verliebtheit hat ihn dazu gebracht, Sie emotional auf Abstand zu bringen, denn er will nicht den Wünschen entsprechen, die Verliebte nun mal haben. Er will nur eine Affäre und das wäre auch so, wenn Sie sich anders verhalten hätten. Oder wenn Sie eine andere Person wären. Es würde nichts ändern. Entweder machen Sie als Affäre weiter, oder machen Sie Schluss. Das Erstere wird wohl nicht gehen, weil Sie Ihr Herz an ihn gehängt haben (er hat es ja auch darauf angelegt - nicht nett!)
 
  • #7
Du hast dich mit der Zeit verliebt, er aber nicht. Du hast keinen Fehler gemacht, er hat sich halt einfach nicht verliebt und daran kannst du nichts ändern. Ist dir sicher auch schon anders rum passiert. Jemand war in dich verliebt und du nicht in ihn. Ich wünsche dir, dass du dich in eine Person verliebst, die genauso in dich verliebt ist. Egal wie toll der Sex auch war, das allein muss nicht zum Verlieben führen. W,33
 
  • #8
Ich sag dir was du falsch gemacht hast:
Nichts.

Du hast dich verliebt, es ihm gestanden und nun weißt du woran du bist. Er hat dir mit seiner Reaktion deutlich gezeigt, dass er keine Beziehung mit dir möchte.

Du willst mehr. Dafür ist er nicht der Richtige. Ende im Gelände. Hak ihn ab.
 
  • #9
Nunja lieber Bademantel, was Du falsch gemacht hast: Du hast Dir ein Exemplar ausgesucht, das sein Leben noch nicht so wirklich ganz aufgeräumt und sich selbst sortiert hat. Er hat versucht, einige Entwicklungsstufen zu überspringen. Aber so weit kann eben nicht jeder springen. Und so gibt es eine Bauchlandung.

Vielleicht hat er sich sogar selbst überschätzt. Keine Ahnung. Aber er hat noch eine Menge zu erledigen und dabei kannst Du ihm nicht helfen. Viel Glück.
 
  • #10
Und warum glaubst Du, dass Du was falsch gemacht hast?
Verstehe ich nicht!

Er wollte es viel zu früh mit einer neuen Partnerschaft versuchen, nicht Du.
Verknallen ging gerade noch und dann war's das.
Weil er noch da wohnt, die sich in die Haare bekommen, ....Trennungsstress

Sein Fehler, nicht deiner
 
  • #11
Ich glaube das ist so ein Mann der nur Sex wollte. Ich würde ihn komplett abhaken. Leider sind viele Männer so. Sie werben nur um Sex zu bekommen. Wenn sie den bekommen sind sie weg. Was willst du eigentlich von so jemandem?
 
  • #12
Liebe FS,

Ich möchte Dich gerne bitten, Dir Deinen Beitrag mit etwas inneren Abstand selbst noch mal in Ruhe durchzulesen. Dann sollte es Dir eigentlich wie Schuppen von den Augen fallen... denn Deine Geschichte trägt sich genau so täglich millionen Male zu, wo Männer (oder auch Frauen) sexuelle Abwechslung aus ihrer Ehe suchen - und sonst nichts!

Du hast Dich in Deiner Bedürftigkeit, sei sie ggfs einem Egopush geschuldet, wie Du ja selbst auch schon anregst, oder sexueller Bedürftigkeit oder einfach dem Bedürfnis nach Nähe generell, zur Geliebten degradieren lassen, zur y-beliebigen Affärenfrau eines Ehemannes und Familienvaters, der mit Sicherheit ein vollkommen normales Familienleben führt. Ich wette, die Gattin würde aus allen Wolken fallen, wenn sie erführe, dass sie angeblich "getrennt" im selben Haus lebt...

Diese Männer wie "Dein" Fremdgeher suchen ansonsten auch gerne Prostituierte auf, um außerhalb ihrer Ehe den sexuellen Kick zu finden. Insbesondere, wenn sie keine Optionen haben. Aber auch wenn sie das sexuell kickt, finden es viele von denen doch doof. Erst mal dort Geld zahlen zu müssen, und dann steht die Prostituierte nun mal nicht auf sie und ist froh, wenn sie denTypen wieder los ist. Die Prostituierte ist also ein "Notfallübel".

Der absolute Schnapper für solche Typen hingegen ist die diskrete gratis Affärenfrau, die verliebt in sie ist!!

Eine solche Frau wie Du, ist für einen Fremdgeher wie den "Deinen" ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl! Was Besseres als den außerhäusigen Sex (vor allem wenn er noch gut ist!) regelmäßig nach gusto for free zu bekommen, bei einer Frau, die auch noch VERLIEBT ist, auf den Typen steht und sich quasi nach ihm verzehrt, das ist natürlich das ULTIMATIVE und nicht zu toppen. Deshalb haben Männer bzw Menschen Affären.

Ein bisschen Vorarbeit ist dafür freilich vonnöten...

Das Ganze Blablabla, was Du hier schilderst, womit dieser Typ Dir ein Ohr abgekaut hat, ist dabei der normale Standard. Das kommt täglich millionenfach vor, um die Affäre willig, gefügig und letztendlich verliebt zu machen. Denn solch eine Frau verspricht lange Zeit guten, nebenehelichen Sex für umme. Sein Angebot an Dich ist doch eindeutig! Was verstehst Du daran nicht?

Du kannst weiterhin die Geliebte sein, mit der er seine Ehefrau betrügt oder Du steigst aus, und er sucht sich eine neue, die nicht so "kompliziert" und "nervig" ist zum Vö...n. Einfacher
Deal!

Ich werde hier nicht den moralischen Zeigefinger erheben, geht mich nichts an und die Menschheit ist eh verdarbt, aber ich stehe mal wieder mit offener Kinnlade vor der Tatsache, dass man sich durch ein bisschen verbalem Liebesgeschwurbel zu "Affärenmaterial" machen lässt...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Das komische ist auch, ich bin im Herbst im Ausland im Urlaub. Letztens sagte er mir dass er auch für ein paar Tage dort ist im selben Zeitraum. Warum macht er das wenn er ja doch nichts für mich empfindet?
Das finde ich leicht zu beantworten: Weil ihr dann ein Sexwochenende oder eine Sexwoche ganz für euch haben könnt. Warum auch sonst, wenn er Dir anbietet, an sich den Sex weiterzuführen. Und er wird Dich ja durchaus mögen.

In meinen Augen gar nichts. Dein Bauchgefühl scheint Dich womöglich sogar gewarnt zu haben, als Du es das erste Mal beenden wolltest. Man kann sich nicht dagegen schützen, dass man getäuscht wird, wenn man so einem Täuscher noch nie begegnet ist.
Es sah doch alles danach aus, dass er Dich wirklich will. Und anscheinend heißt diese Formulierung aber nur: Er wollte Sex mit Dir, keine Beziehung.
Das wäre für mich so ein Zeichen, dass da sonstwas abgegangen sein könnte in ihm während der Ehe und bei der Trennung und danach auch, dass sich jemand, der KEINE Therapie brauchte, das gar nicht vorstellen kann. Also wer weiß, welche Probleme er hat.

Wenn A baggert und wirbt, B sich dann verliebt und das mitteilt, und A macht daraufhin einen Rückzieher, denke ich so allgemein gesagt, dass B nur dahingebracht werden sollte, dass A sich jetzt entscheiden kann, ob er B wirklich will. Vorher war es ja nicht klar. Bei Deinem Bekannten war nun gar nicht klar ausgesprochen, was er will. Ich hätte "mich hat es erwischt" auch als "verliebt" interpretiert. Strenggenommen heißt "verliebt" aber auch nicht automatisch "will Beziehung".

Vielleicht hängt er wirklich noch an der Frau und wollte sich nur ein bisschen trösten. Oder er will keine neue feste Partnerschaft, sondern sich erstmal ausleben. Vielleicht war alles ein Missverständnis, also wenn er meint, ihn hätte es erwischt, heißt das noch keineswegs, dass er verliebt ist und einen ernsten Beziehungsstart will. Vielleicht ist es auch so ein Typ, der schon immer so tickte, wie er sich jetzt zeigt, also dass er sich auf einmal nicht mehr für irgendwas entscheiden kann, auf das er anfangs zusteuerte. So ein Vermeider, der, wenn es ernst wird, einen Rückzieher macht und sagt "ach nee, doch nicht".

Wollte ich ihn unbedingt? Wollte ich einen Mann unbedingt? Wollte ich "gewinnen"? Fürs Ego? Woher weiß ich das?
Das musst Du für Dich beantworten. Ich finde nicht, dass es danach klingt, dass Du gewinnen wolltest oder IHN UNBEDINGT wolltest. Du hattest doch einen Rückzieher gemacht und er fing an, heftig zu werben. Ich denke, Du hast Dich einfach verliebt.
 
  • #14
Wieso denn 'falsch' ?
Du hast nichts falsch gemacht.
Als du dich verliebt hast, hast du es ihm gesagt. Ich finde gut, dass du dich das getraut hast, jetzt weißt du immerhin Bescheid.

Es ist doch ganz normal und glatt gelaufen.
Er hat um dich geworben und das offenbar gut, ohne dich zu belügen.
'Es hat mich erwischt', heißt ja nun nicht, dass er in dich verliebt ist oder gar mit dir zusammen sein will.
Sowas hat er nicht gesagt, oder ?
Erwischt im Sinne von Interesse war ja sicher richtig, sonst hätte er ja nicht täglich mit dir geschrieben und telefoniert.
Auch scheint er ja wirklich getrennt zu sein, du hast es überprüft.
Der Sex hat dir auch gefallen, das ist doch toll, dass er offenbar auch darum besorgt war, dass es auch dir gut geht und er nicht nur seinen Orgasmus anstrebte.
Dann hast du ihm gesagt, dass du dich verliebt hast. Das will er nicht und das hat er dir offen gesagt.

Also, ich finde der Mann ist ein Guter.
Es ist vollkommen ok, eine schöne Affaire zu haben, wenn es allen dabei gut geht und davon ging er aus.
Als es merkte, er irrt sich, hat er es gestoppt.

Wolltest du denn von Anfang an etwas Festes ?
Ok, du konntest es nicht merken, dass er das nicht will. Denn so wie er sich verhalten hat, hätte es durchaus sein können, dass er das auch will.
Also nix falsch gemacht.
Nach 2,5 Monaten hast du ihm gesagt, dass du dich verliebt hast, das halte ich für einen komplett passenden Zeitpunkt, nicht zu früh, nicht zu spät.
Nix falsch gemacht.
Er hat gesagt, es wird nichts mit ihm und du hast für dich entschieden, dass du das, was möglich wäre, nicht willst.
Wieder alles ok.
Aber du hoffst, dass er sich besinnt und vielleicht doch noch verliebt und du greifst nach dem Strohhalm, der dieser Hoffnung Nahrung gibt, seiner Aussage, er mache am gleichen Ort zur gleichen Zeit Urlaub wie du ( was er damit bezweckt, verstehe ich übrigens nicht ).
Ok, das ist ein bisschen blöd, aber doch vollkommen normal.
Du machst überhaupt nichts falsch und der Mann hat auch nichts falsch gemacht.

Dass er sich mit freundlichen Worten von dir verabschiedet, würde ich nicht unter Lügen, Feigheit oder Heucheln verbuchen, sondern unter dir-nicht-wehtun-wollen, die-Abfuhr-milde-gestalten-wollen.
Die Ehrlichkeitsfanatiker unter uns sagen, sie wollten lieber die ungeschönte Wahrheit hören, das wäre im vorliegenden Fall: 'du bist ne Hübsche, ich bin gern mit dir zusammen und ich schlafe gern mit dir, aber zu mehr reicht es nicht'.
Also, ich will sowas nicht hören. Ich kapiere das, wenn ein Mann sowas sagt wie dieser hier.
Das ist auch meine Methode gewesen, allerdings bei mir in der Variante 'toller Mann, schöner Abend, aber leider kein Funke übergesprungen', nicht wie bei dir '...aber leider noch nicht frei und bereit für eine Beziehung'.

Du hast nichts falsch gemacht.
Suche halt weiter.
Guck mal, es wäre doch ein unglaublicher Zufall gewesen, wenn gleich der erste Mann was geworden wäre.
Du wirst schon noch ein paar Versuche brauchen.

Viel Erfolg :)

w 52
 
  • #15
Liebe Bademantel
Falls du einen "Fehler" suchst in der Geschichte, liegt er am ehesten hier:
Er hat am Anfang nicht gesagt was er sucht. Wir haben sehr viel geschrieben und telefoniert. Dann sagte ich dass ich nicht glaube, dass wir zusammen passen und wollte den Kontakt beenden. Da hat er sich sehr bemüht, wollte sich mit mir treffen und ich ging darauf ein.[/QUOTE
Du hast irgendwie gespürt, dass er nichts Ernsthaftes möchte und ihr nicht zusammenpasst. Dann hat er dich mit seinem Charme eingewickelt, du hast dich einwickeln lassen und vielleicht auf ein Wunder gehofft.
So wie ich es sehe, kann eine Frau einem gewissen Typ von Mann viele schöne Dinge sagen, ihn mit ihrer Schönheit verführen, tiefe Gespräche und wunderbaren Sex mit ihm haben. Das löst trotzdem keine Verliebtheit aus. Meine Theorie ist, dass dieser Typ Mann nur dann das Gefühl hat zu lieben, wenn er so richtig leiden muss deswegen und die Frau unerreichbar und kühl ist. Ob man das dann wirklich als Liebe oder als Eroberungswille bezeichnen sollte, kann ich nicht beurteilen. Aber warmherzige Frauen, die gerne "geben" in einer Beziehung, sollten um solche Männer einen Bogen machen.
Irgendwann verliebte ich mich und teilte ihm das mit. Und plötzlich hieß es "ich bin im Kopf noch nicht frei genug, ich muss so vieles klären vorher, mit einigem abschließen und ich möchte nicht dass du wartest" zack. Was war passiert?
Als er dich noch sehnsuchtsvoll und aufwendig umwerben musste, fühlte er sich verliebt. Als er dich "hatte", fand er es vielleicht nicht mehr so spannend.
Hast du etwas falsch gemacht, im Grunde nein. Es ist einfach etwas, das du gelernt hast über dich. Nämlich, dass du dir beim nächsten Mal von Anfang an vertrauen kannst, wenn ein Mann in dir Zweifel auslöst. Dann kannst du solche Geschichten elegant umschiffen.
 
  • #16
Ich sehe es auch so: er genießt die Zeit mit dir und du bist eine Art Affäre, es können ja auch zwei Singles lediglich eine Affäre haben.

Natürlich sagt er dir nicht auf den Kopf drauf zu, dass er nur Sex mit dir will, sondern windet sich galant.

Was du falsch gemacht hast ?wahrscheinlich gar nichts, manchmal verliebt man sich eben nicht, auch wenn man sich mag und gerne miteinander Sex hat.

Oder alles, indem du ihm deine Liebe zuerst gestanden hast, mehr wolltest statt ihn auf Abstand zu halten und ihm die Rolle des Werbenden zu überlassen.

Ich hatte deinen Text zunächst nur bis dahin gelesen, wo ihr irgendwann Sex hattet und wusste eigentlich, was als nächstes kommt...

Meiner Meinung nach kommt es nicht darauf an, ob oder wann man mit einem Mann Sex hat, sondern wie emotional abhängig man danach ist. Ist man es nicht, ist die Chance wesentlich höher, dass der Mann sich auch verliebt.

Deiner hat gesehen, dass du dich verliebt hast und dass du mehr willst .
Da er gerade erst aus einer Beziehung kommt hat er wahrscheinlich nicht unbedingt das Bedürfnis, eine neue enge Beziehung einzugehen und hat erstmal den Rückzug angetreten.

Ich denke das was du erlebst ist die typische "Zwischenfrau".

Also ich glaube du kannst da gar nichts machen, die Sache ist durch. Ihr habt im Moment verschiedene Lebensvorstellungen, du willst dich wieder fest binden und er sich offenbar nicht, er will sich erstmal wirklich innerlich und äußerlich von seiner Beziehung trennen. Das passt halt nicht zusammen.
 
  • #17
Wenn Männer Freundschaft plus sagen dann meinen sie auch Freundschaft plus, Frauen scheint es oft schwer zu fallen dieses Beziehungsmodell so zu begreifen wie es gemeint ist.
Sicher kann aus einer Freundschaft plus mehr werden aber viele Frauen sehen zuerst das "kann mehr werden" und dann die "Freundschaft plus" und nicht umgekehrt.

Insofern würde ich dir empfehlen das das nächstes Mal wirklich durchzudenken und dann erst zuzusagen, dass war mMn dein größter Fehler.

Sonst denke ich seid Ihr beide noch nicht unbedingt so ganz bereit, besonders er nicht. Die Eroberungsversuche sind dabei nicht schwer, aber dein Eingehen hat das Ganze dann wohl etwas zu heftig werden lassen, weil aus der Chance Wirklichkeit geworden ist.

Eventuell würde euch beiden die Freundschaft plus ja gut tun, aber nur wenn du dich bewusst dafür entscheiden kannst.
 
  • #18
Du hast dich verliebt, es ihm gestanden und nun weißt du woran du bist. Er hat dir mit seiner Reaktion deutlich gezeigt, dass er keine Beziehung mit dir möchte.
Doch Du hast etwas falsch gemacht:


Du hättest Dich sauber trennen können müssen und auch sauber scheiden. Der "Freund + " genauso.
Was ist mit den Kindern, alles scheissegal ?

Du hättest ja auch jemanden heiraten können, mit den es passt !

Es tut mir nicht leid um Euch.
 
  • #19
Hallo Bademantel,

wie kommt frau auf solch einen Nicknamen? Möchtest Du damit etwas sagen? Was?

Ich bin leider recht naiv, gutgläubig und meistens zuversichtlich. Deshalb fällt es mir schwer von etwas Schlechtem auszugehen. Zum Glück habe ich scheinbar irgendwie einen Schutzengel, der mich sehr oft vor Menschen bewahrt, die mich vom Gegenteil überzeugen könnten.
Und das ist gut so, für mich.

So auch bei Dir:

Du hast nichts falsch gemacht, möchtest nur etwas anderes als er. Du hast ihm gezeigt, wie schön das Leben sein kann. Er kann es aber nicht und steht sich selbst im Weg. Du bist wie eine Droge, er ein Abhängiger. Schön wie es auch immer ist, er wacht immer mit einem Kater auf. Das hat sehr viel, wenn nicht sogar ausschließlich, mit ihm zu tun und Du wirst und kannst es nie verstehen. Versuch es gar nicht erst.

Er tut Dir nicht gut, wird es nicht. Lass es und ihn. Sein Weg.
 
  • #20
Liebe FS,
klar hast Du was falsch gemacht:
Wir haben sehr viel geschrieben und telefoniert. Dann sagte ich dass ich nicht glaube, dass wir zusammen passen und wollte den Kontakt beenden. Da hat er sich sehr bemüht, wollte sich mit mir treffen und ich ging darauf ein.....
Du wusstest ganz genau, warum Du keine Beziehung mit ihm wolltest, bist aber von Deinem Plan abgewichen, als er Dir etwas Zucker in die Ohren geblasen hat - nachvollziehbar, nach einer Trennung mit Kindern, wo es viel zu tun und zu regeln gibt, die Kinder aufzufangen sind und man selber zu kurz kommt.

Vermutlich ist Dir der Gedanke gekommen, dass es keine gute Konstellation ist, dass er noch mit der Ex zusammenlebt. Da kann man sich nicht richtig lösen und in der neuen Lebensphase ankommen.

Das komische ist auch, ich bin im Herbst im Ausland im Urlaub. Letztens sagte er mir dass er auch für ein paar Tage dort ist im selben Zeitraum. Warum macht er das wenn er ja doch nichts für mich empfindet?
Och nö, sei doch nicht so naiv und versuch garnicht erst Deine Wünsche in die Sache reinzuinterpretieren.
Ihr hattet grandiosen Sex ohne, dass er in Dich verliebt war. Warum das nicht fortsetzen, klappt doch mit Dir.
Nun plant er auf ein paar Schäferstuendchen in Deinen Urlaub nachzukommen - Du romantisierst schön vor Dich hin und machst ihm eine gute Zeit. Läuft für ihn und für Dich kommt danach das grausame Erwachen, weil Du verliebt bist.
Lass es einfach sein, wenn er nichts verbindliches will und Du F+ mit ihm nicht kannst.

Er hat am Anfang nicht gesagt was er sucht..... Irgendwann verliebte ich mich und teilte ihm das mit. Und plötzlich hieß es..... Was war passiert? .....aber er sagt ich sei wunderbar und habe einen Mann verdient der fest im Leben steht..
Er konnte nicht wissen, was er sucht und was ihm möglich ist, weil er den Alltag noch mit der Ex teilt und garnicht wissen konnte, welche Freiräume ihm das lässt und auch, was für eine Auswirkung seine Affäre auf die Trennung/Scheidung haben kann.
Mit Deiner Liebeserklärung wurdest Du unberechenbar und gefährlich für sein wackeliges Arrangement mit der Ex. So hat er Dich mit viel Blabla auf Abstand gebracht und überlässt es Dir, Dir Dein Wunschbild auf ein paar sozial gefällige Phrasen von ihm zurechtzuzimmern.
Und klar, bist Du wunderbar (blablabla) - wie sonst soll er sich den Weg in Dein (Urlaubs-)Bett offenhalten?

Was Dein Antreiber war, die erste Vorsucht ausser Betrieb zu setzen, dem solltest Du nachspüren, damit Du beim nächsten Mal die richtige Entscheidung triffst.
Wenn Du eine Beziehung willst, aber eine Affäre eingehst und dann noch den Fehler machst, Dich zu verlieben, dann geht das selten gut für Dich aus. Affären sollte frau nur mit Männern eingehen, von denen ihr klar ist, dass sie ihn nie als Partner haben will.
 
  • #21
@Bademantel
Na ja, du hast ihn mitten in der Trennung erwischt! Das ist eine denkbar schlechte Zeit für den Neustart. Er ist ja noch nicht frei. Und Kinder sind involviert. Was ist denn der Trennungsgrund? Sieh' zu, dass du dran bleibst, wenn du ihn magst, und gib Euch eine Chance zum Kennenlernen. Lass dich nicht so leicht abschütteln. Ich finde es klingt ehrlich, wenn er sagt, er hat den Kopf nicht frei. Es gibt ja Phasen beim Kennenlernen. Er braucht eben auch Zeit für sich. Gib dem Ganzen eine Chance. Viel Glück.
 
  • #22
Das kann keiner sagen aber man hätte gern gewusst woran es liegt, ...
Nicht »man« - DU wüsstest gerne, woran du bist.

Egal, ob er schon länger oder gerade erst jetzt getrennt ist - er hat erkannt, dass er nicht von einer Beziehung gleich in die nächste einsteigen möchte. Sehr vernünftig!!

Lass ihn ziehen, denn er würde immer wieder zurück fallen, überlegen, ob sein Schritt der Richtige war. Er muss - und deshalb hat er sich wohl für eine Therapie entschieden - vorerst seine Ehe verarbeiten.
»Falsch gemacht« hast du gar nichts: du hast dich nur zu schnell in einen innerlich noch nicht freien Mann verliebt. Und das musste schief gehen.
 
  • #23
Hier die FS.

Ja. Vielleicht habe ich mich zu schnell in den erstbesten Mann verliebt der meinen Weg nach der Trennung gekreuzt hat. Natürlich tat einem die Aufmerksamkeit gut. Und da man den Mann nicht kennt unterstellt man natürlich nicht dass er einen belügt. Getrennt sind sie schon länger. Ob das einen Unterschied macht weiß ich nicht. Und ja, ich hätte nach dem ersten Korb sofort gehen und den Kontakt abbrechen können. Jedoch es kam von ihm ganz oft "ich möchte vorher alles klären um mit dir neu anfangen zu können. Ich möchte aber nicht dass du dich wie warmgehalten fühlst. Mein Kopf macht nur aktuell noch nicht mit. Lass uns sehen was Die Zeit bringt, noch bin ich nicht bereit für eine Beziehung aber vielleicht wenn ich einiges klarer sehe durch die Therapie. Du bist das erste woran ich morgens und das letzte woran ich abends denke. Du tust mir gerade sehr gut"...alles sowas. Damit hat er mich immer hoffen lassen. Soll ich ihm jetzt unterstellen dass das nur Gelaber ist und er eh nur Sex wollte? Ich weiß es wirklich nicht und der Kontakt ist abgeflaut weil ich so hin und her gerissen bin und ihm letzte Woche gesagt habe dass ich das nicht mehr möchte. Er soll erst mal bei sich aufräumen. Natürlich habe ich nach wie vor Hoffnung. So ist das wohl wenn man verliebt ist. Aber wahrscheinlich ist es für die Katz.
 
  • #24
Ihr "Partner" ist nicht von seiner Frau getrennt! Auch wenn er sagt, da läuft nichts mehr, ist das gelogen! Sie sind als umsonst-Geliebte herangezüchtet worden und das hat auch gut geklappt. Sollten Sie an einer ernsten Beziehung Interesse haben, so gibt es nur den einen Weg..weg mit diesem Schmarotzer. Er betrügt seine Frau!! Würden Sie das gut finden??
 
  • #25
Soll ich ihm jetzt unterstellen dass das nur Gelaber ist und er eh nur Sex wollte?
Ob er nur Sex wollte, weiß ich nicht, vielleicht ist er wirklich halt emotional involviert, aber Gelaber ist es auf jeden Fall. Mein Ex-Freund, der hat genauso gut reden können, und nachdem er Schluss gemacht hatte, wollte er mich unbedingt zurück, und dann als er zum zweiten Mal Schluss gemacht hat, da war das auch wieder so ein Gerede. Das hat überhaupt nichts zu bedeuten, wenn jemand so ein Zeug erzählt, sich aber nicht so verhält. Und klar hält er dich damit warm, wenn er sagt, vielleicht ändert sich das später.. ob bewusst oder unbewusst, sei dahingestellt. Aber prozentual enden solche Aussagen doch meist im Nein als in einem echten JA! auf Dauer.
Ich kann verstehen, dass man Hoffnung hat und ewig daran festhält. Aber hier sind die Meinungen ja recht einhellig - distanziere dich und ich persönlich würde auch den Kontakt ganz abbrechen. Mir würde das nicht gut tun. Du kannst ja im Inneren immernoch sagen, wenn er in ein paar Wochen/Monaten doch plötzlich eine Erleuchtung hat, dann muss er eben alles versuchen, um dich zurückzugewinnen, aber ich laufe ihm nicht mehr nach. Das habe ich für mich immer so gemacht, um mich abzuhalten, Kontakt zu suchen. Und irgendwann wollte ich dann auch gar nicht mehr, dass der andere sich noch meldet.
 
  • #26
Ich habe letzten Mittwoch einen Mann kennengelernt und dabei bemerkt, ich hätte mich verlieben können, seine Signale waren andere. Für mich entscheidet es sich in den ersten Minuten, ob ich den Mann anziehend finde und ich mir mehr vorstellen kann. Nun ist es so, dass die Rahmenbedingungen nicht immer passen, doch wenn ich jemanden toll finde, dann gibt es zwar diese Hindernisse, doch sie sind lösbar und man findet einen Weg. Bei Liebe gibt es kein Problem, was sich nicht bewältigen ließe, die Gefühle lassen uns unmögliche Dinge wagen und Herausforderungen angehen, neue Wege beschreiten.
Einer wer so redet, wie dein Freund, Du bist wundervoll, ABER..., ich will Dir nicht weh tun, ABER..., ich will Dich nicht verletzen, ABER... enttäuscht dann doch mit jedem Wort und Nebensatz, weil das Wörtchen aber, all das zuvor Gesagte, ins Negative verkehrt... ein Beispiel, "Ich würde gerne kommen, aber...", und selbst wenn es eine Beerdigung wäre und man lieber an diesem Tag, Party machen will, ist es machbar, weil man selbst entscheidet, wenn man für sich die Priorität festgelegt hat, was man selbst will.
Dein Freund schiebt eine Therapie vor, die ihm Wunder an Erleuchtung bringen soll, er spricht schwammig davon irgendwann in der Zukunft, klarer zu sehen, er sieht sich als Opfer seiner eigenen Zwänge und Vorstellungen. Und genau das ist das "Bla Bla Bla" von dem die Foristen hier schreiben, nichts sagendes Rumgeeire, weil letztlich jammert er dir nur die Ohren voll, dass es ihm so schlecht geht, er Trost von Dir will, ganz viel Verständnis von deiner Seite für seine Situation und auch das Du in dieser für Dich unbefriedigenden Situation bleibst und es ihm komfortabel machst, obschon sein ABER, sagt, dass er seine Probleme nicht aktiv angehen und lösen will...halt irgendwann in der Zukunft, wenn überhaupt, versuchsweise... hier musst Du zwischen den Zeilen zu hören und verstehen, denn das heißt, er macht alles halbherzig, entscheidungsschwach, ungewollt, unengagiert, nur soviel, dass der Anschein genügt, das Du ihm glaubst und bleibst.
Es gibt einen Nachbarthread einer betrogenen Frau, die Entscheidungen gehen in kürzester Zeit, sofern man weiß, was man will.
Laß dich nächstes Mal nicht von so ein Gelabber hin- und warmhalten.
 
  • #27
Danke an alle. Ihr bestärkt mich darin weiterhin den Kontakt zu meiden, auch wenn es schwer fällt. Mein Kopf weiß das alles schon lange, nur mein Herz noch nicht. Aber auch das wird vergehen.
 
  • #28
Jedoch es kam von ihm ganz oft "ich möchte vorher alles klären um mit dir neu anfangen zu können.
Uh, das klingt für mich aber doch nach "ich will eine Beziehung mit dir".
Vielleicht wollte er wirklich, dann nicht mehr, morgen vielleicht doch wieder und dann "mal sehen".
Mein Kopf macht nur aktuell noch nicht mit. Lass uns sehen was Die Zeit bringt, noch bin ich nicht bereit für eine Beziehung aber vielleicht wenn ich einiges klarer sehe durch die Therapie.
Hin und her. Viele widersprüchliche Aussagen.

Nee, da würde ich mich aber doch zurückziehen, weil so ein Wackelkandidat automatisch die andere Position einnimmt, wenn Du entschiedener rüberkommst.
der Kontakt ist abgeflaut weil ich so hin und her gerissen bin und ihm letzte Woche gesagt habe dass ich das nicht mehr möchte. Er soll erst mal bei sich aufräumen
Das einzig Richtige in meinen Augen.
Und klar, dass Du noch verliebt bist. Aber Du hast Dich davon nicht selbst in eine Falle gesetzt, in der Du nun ausharren müsstest. Vielleicht sitzt Du emotional für Dich selbst noch drin, aber er weiß es nicht und kann weiterhin sein Hin und Her mit Dir praktizieren.
 
  • #29
Und oft sagen ja die Männer, dass sie getrennt sind, aber das ist auch nur eine beleibte Masche. Wie viele Frauen würden sich auf einen ungetrennten Mann einlassen?
Ich jedenfalls nicht.
Da geb ich dir vollkommen recht. Leider sind viele Männer so. Habe es auch schon anders rum mitbekommen. Ich denke es gleicht sich aus. Ich würde mich auch nie auf so eine Frau einlassen.
 
  • #30
Hallo an alle.

Es gibt ein kurzes Update.

Nachdem ich es beendet hatte, bin ich wieder schwach geworden (denn ja, natürlich hatte ich Hoffnung) und habe ihn wieder geschrieben, wir hatten uns dann noch ein paar mal abends gesehen. Aber er war anders. Das merkte ich. An einem Abend vor vier Wochen war er wieder da.wir hatten ein paar schöne Stunden und uns wieder über Gott und Die Welt unterhalten.
Zwei Tage später kam eine SMS, dass es nicht mehr geht, da er wieder mit seiner Frau zusammen ist, aber ich war kein Spielzeug sondern er hatte Gefühle für mich...

das konnte er mir nicht persönlich sagen sondern brach damit alles an Kontakt ab. Kein Lebenszeichen von ihm seitdem, so als hätte es mich nie gegeben. Irgendwie habe ich damit immer noch zu tun, dass er mich auf diese Art abserviert hat und einfach abgetaucht ist. Ich fand, wir hatten eine schöne Zeit zusammen und ich wäre es ihm doch wenigstens wert dass er persönlich mit mir das alles beendet, oder nicht? Was ist bloß mit den Männern los.