G

Gast

  • #1

Was bedeutet sein Verhalten?

Ich (w 39) habe auf einer Reise in Spanien einen Mann kennengelernt, der dort heimisch ist.
Wir sind uns über ein paar Tage näher gekommen, beide Single und es hat zwischen uns gefunkt. Er wollte es dann mit einer Fernbeziehung versuchen. Ich wollte mich aber zu dem Zeitpunkt darauf nicht einlassen, konnte mir das erstmal nicht vorstellen auf die Entfernung. Wir sind dann trotzdem über viele Wochen in Kontakt geblieben und ich habe mich mit dem Gedanken angefreundet, es doch zu versuchen. Ende des Sommers bin ich dann nochmal zu ihm gefahren, worüber er sich sehr freute. In dieser Zeit haben wir uns näher kennengelernt und uns verliebt, wir hatten eine schöne Zeit. Er fragte, wie ich denn jetzt dazu stehe und ich sagte ich könne es mir nun auch vorstellen und öffnete mich immer mehr. Am Ende dieser Zeit ist er dann immer ambivalenter geworden, hat immer wieder gezweifelt, wie das jetzt weitergehen soll auf die Entfernung.
Für uns war beide klar, daß es kein Dauerzustand werden würde und ich könnte mir durchaus vorstellen ins Ausland zu gehen, was auch beruflich bei mir kein Problem wäre.
Einmal war er dann zugewandt und glücklich, dann hat er sich wieder zurückgezogen. Ich habe das so angenommen, weil ich weiß daß die Situation schwierig ist. Zuhause angekommen haben wir nochmal gemailt und telefoniert, es war alles offen und wir wollten uns auch wiedersehen.
Ich wollte dann mal skypen, aber es hat bei ihm nicht geklappt und er meinte wir hören uns wieder. Seit dem ist der Kontakt abgerissen, das ist jetzt 3 Wochen her. Ich habe jetzt erstmal abgewartet, bin verunsichert. Er ist jemand der vorsichtig ist und viel Zeit zum Nachdenken braucht. Was würdet Ihr in meiner Situation tun?
 
G

Gast

  • #2
Behalte es in schöner Erinnerung und lebe Dein Leben ......
Kein Mann, der an einer Frau ehrlich interessiert ist, lässt diese 3 Wochen warten ohne sich zu melden.

w 51
 
G

Gast

  • #3
Dass er dir entweder was vorgemacht hat oder er jetzt doch nicht mehr möchte.

Wieso versteht "Frau" das nicht? Ich (w) verstehe das nicht.
 
G

Gast

  • #4
Hallo FS!
Gar nichts mehr. Entweder er kommt auf dich zu und sagt was Sache ist und bleibt dabei, oder eben nicht. Hatte auch so was, aber ohne große Entfernung. Wenn man richtig verliebt ist geht alles, auch die größte Entfernung, dann benimmt man sich aber 100 % anders. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS

ich bin kein Fachmann, aber ich schätze das ist ein Nähe/ Distanz "Problem". Ich glaube es geht nicht darum ob er dich mag oder verliebt in dich ist, sondern einfach, dass er sich durch evtl. Nähe und Commitment eingeengt fühlt. Kann natürlich auch in ein "sich voneinander entfernen" enden. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, hilft da Einfühlungsvermögen und Kommunikation. Von beiden Seiten. Ein Schritt vor, zwei zurück. Ein Schritt vor, .... Man muss einen schön sehr mögen oder sehr tolerant sein, um das mitzumachen. Ich hatte so ein Glück. Und mit ihm konnte ich gut an meinem "Problem" arbeiten, er hat mir Halt, Vertrauen und Zuversicht gegeben. Offenheit ist wichtig. Sagen zu können, ich fühle mich gerade eingeengt, weil .... und der andere kann dann sagen, wie er seine "Tat" eigentlich beabsichtigt hat oder nicht und so können beide aufeinander eingehen, hoffentlich sich gegenseitig ein Bedürfnis erfüllen. Eine Fernbeziehung ist da leider nicht ganz optimal, um solche Phasen gemeinsam durchzugehen. Alles Gute und viel Glück, w-38
 
G

Gast

  • #6
Schick ihm eine letzte Nachricht, frag was los ist. Kommt nichts, vergiss ihn für immer.
 
Top