• #1

Warum scheine ich keine potentielle Partnerin zu sein?

Liebes Forum,

Warum sind manche Frauen dazu verdammt alleine zu sein? Ich bin in meinen frühen 20ern, hatte noch nie einen Freund oder ein Date.
Ich mache viel Sport (Eiskunstlauf), ich bin modisch, feminin, habe lange dunkle Haare. Ich studiere Medizin und kann in naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen wie Politik und Kultur viel Bildung vorweisen. Ich gehe aber auch gerne aus und fahre gerne in den Urlaub. Ich habe ein Jahr im Ausland gelebt und spreche vier Sprachen.
Und trotzdem bin ich alleine. Ich habe nicht besonders viele Freundinnen, ich lerne zwar viele Mädchen kennen und bin stets in Gruppen, es sind aber viele Freundschaften aufgrund von Eifersucht seitens der anderen zerbrochen.
Ich zweifle manchmal an meinem Aussehen, da ich extrem selten angesprochen werde, bzw auch auf meine Initiative wenig reagiert wird. Ich habe aber schon oft, gerade von älteren Personen, gehört ich sei nicht hübsch sondern „schön“. Nur wieso interessiert sich keiner für mich, wenn Aussehen, Bildungsgrad und Zukunftsperspektiven stimmen? Ein einziges Mal habe ich jemanden beim Ausgehen mit meiner besten Freundin kennen gelernt, er hat mich auch nach einem Treffen gefragt mich aber dann versetzt und sich nicht mehr gemeldet. Das hat mich schon traurig gemacht, da ich wir eigentlich auf einer Wellenlänge waren.
Ich habe manchmal das Gefühl, das auch Männer, die ich durch Freunde oder durchs Studium kennenlerne, nett zu mir sind, manchmal eine gewisse Bewunderung ausdrücken, aber mich nie als potentielle Partnerin sehen und dieses Gefühl geben sie mir auch. Ich fühle mich weder begehrt noch als würde überhaupt jemand eine Zukunft mit mir in Erwägung ziehe.
Ich habe es auch online schon mal versucht, jedoch nur Sexanfragen bekommen, was ich als Jungfrau natürlich ausschließe. Ich fühle mich einhundert Prozent bereit für Nähe und möchte auch endlich mit jemandem schlafen, nur will es einfach nicht funktionieren. Sexuell frustriert bin ich also auch.
Ich tue mich mittlerweile schwer damit, jemanden kennen zu lernen, da, egal wie ich hinsichtlich meiner Vita punkte oder Bewunderung für meine Person bekomme, die Person anscheinend keine Anziehung zu mir verspürt, die Initiative ergreift oder auf meine eingeht.
Ich denke, dass ich eine sympathische Person bin, da ich bei Praktika auf Station bei den Patienten, Kollegen und selbst beim Chefarzt immer sehr beliebt bin. Da höre ich oft auf dem Gang „Sie haben so ein schönes Lächeln“ „sie haben die funkelsten Augen die ich gesehen habe“ und der Oberarzt unterbricht gerne mal die Visite um mich persönlich zu begrüßen. Ich bin auch nicht oberflächlich, ich achte bei Männern weder auf ihr Aussehen, noch auf ihren Beruf, etc. Ich finde mich also alles in einem sehr nett und gutherzig.
Woran liegt es also, das ich trotzdem nicht gut genug bin um zumindest mal einen Abend mit mir zu verbringen?
Ich bedanke mich vorab für Ideen.
 
  • #2
Hm. Du scheinst, wie an den (eigentlich situativ vollkommen unpassenden) Aussagen/separaten Begrüßungen zu erkennen intensiv hofiert zu werden. Ich rate dir innerlich dazu eine gesunde Distanz einzunehmen. Ganz besonders im beruflichen Kontext.

Ich kann mir anhand deiner Aussagen nicht vorstellen, dass NIEMAND Zeit mit dir verbringen will, um dich näher kennenzulernen.

Kann es sein, dass du "niemand" und mit "niemand, der es dir wert ist" verwechselst?
 
  • #3
Hallo FS,

es liegt an deinem Selbstwertgefühl und deiner Selbstliebe zu dir. Wenn du daran arbeitest-es gibt gute Bücher, dann strahlst du etwas aus und die Männer werden dich als potentielle Partnerin wahrnehmen. Bist du ggf. auch eher schüchern?
Bist du introvertiert und nicht so offen?

Ich denke mir auch oft, dass viele Frauen es irgendwie einfacher haben. Vielleicht denken die auch nicht so viel und machen sich das Leben unnötig schwer. Wenn man mit Leichtigkeit und ohne Druck an die ganze Sache rangeht, dann ist es defintiv besser.

Was meinen denn die anderen, dass du nicht hübsch, aber schön bist? Ist das nicht das gleiche? Vielleicht wirkst du verkrampft, weil du allen gefallen willst. Du wartest bis jeder dich lobt oder dir Komplimente macht, dh. du beziehst deinen Selbstwert auf den anderen Menschen. Arbeite daran, denn dies ist der Schlüssel zum Erfolg.
 
  • #4
Nein, ich bin wirklich keine Person die aufgrund von Vorstellungen selektiert. Die Jungen/Männer in der Vergangenheit, die mir gefallen haben, waren sehr unterschiedlich und nie der 1.0 Mädchenschwarm. Ich lege viel Wert auf Charakter, aber soweit kommt es meist nicht, da es eher bei flüchtigen Begegnungen oder nur Unterhaltungen während der Party/Veranstaltung bleibt.

Der Grund dafür das meine Aussagen widersprüchlich wirken ist, dass ich sagen will, das ich Probleme mit Jungs/Männern meiner Altersgruppe haben, in der man noch offen für mögliche Partnerschaften ist, flexibler, eher auf Singles trifft. Meine Freundinnen haben allesamt keine Probleme und waren schon in langjährigen Beziehungen. Meine beiden besten Freundinnen haben sie erst vor kurzem beendet und treffen sich schon mit zahlreichen neuen Verehrern. Sie sind nicht in meinem Studiengang und haben auch insgesamt mehr Zeit, auszugehen, ich bin aber kein Stubenhocker und gehe öfter mit, aber die Situationen in denen ich überhaupt mal Kontakt zu jemandem hatte sind so rar das ich mich an jede einzelne erinnern kann.


Mit älteren Männern ist es anders, sie haben ja ohnehin kein sexuelles Interesse an Mädcjen meines Alters (meistens). Ich weiß nicht, wieso ich da keine Probleme habe - Im Gegenteil. Noch bevor ich Medizinstudentin war durfte ich im Rahmen eines normalen Praktikums den Chefarzt zu seinen Operationen begleiten. Ich denke, dass ich durch meine Art punkte und sie mich gerne sehen, da mangelt es auch nicht an Komplimenten für mein Aussehen, meine Intelligenz oder meinen Charakter.
Ich würde es natürlich nie zu meinem Vorteil ausnutzen! Im Gegenteil macht es die Sache für mich schwerer. Wenn ich nicht hässlich, unsympathisch etc wirke, wieso bringen mir Männer meiner Altersgruppe kein Interesse entgegen?
 
  • #5
Du liest dich nett, sympathisch, höflich und unkompliziert.
Das ist sicherlich gut und auch förderlich aber leider ziemlich langweilig.
Wo sind die interessanten Dinge an dir, die einen Mann begeistern? Hobbies, Interessen, Eigenheiten, Charme und Herzenswärme die das Zusammensein mit dir auch spannend machen?
In meinem fast ausschließlich männlichen Freundeskreis kommt es immer wieder vor, dass jemand eine Frau wie dich datet aber immer wenn ich frage wie es aussieht bekomme ich die Antwort "Sie ist sehr hübsch und intelligent, aber leider auch einfach gähnend langweilig!"
Ist das vielleicht das Problem? Dass du einfach farblos und leicht ersetzbar rüberkommst? Und das meine ich wirklich nicht böse!

w29
 
  • #6
Liebe TE

Du bist also die Einzige in den frühen Zwanzigern, schön, gebildet, etc pp. die nicht angesprochen wird. Ich glaube Du bist einfach zu schön und intelligent, die Männer haben Angst vor Dir, denken sie haben bei so einer tollen Frau keine Chancen. Ironie off.

Gibt es irgendeinen Frauenroman oder -film wo es so zugeht?

Ich war mal beruflich in Indien und hab da Bollywood-Film Frauen gesehen, also diese fast westlich aussehenden Inderinnen, mit farbenfrohen Gewändern. Da blieb selbst mir teilweise der Mund offen stehen. Da war nicht eine von alleine.

Also mal ganz im Ernst, entweder ist Deine Selbsteinschätzung total verkehrt oder etwas anderes stimmt mit Dir nicht, Du riechst unangenehm, einen schlimmen Dialekt oder Dein Vater ist Mafia-Boss, der gedroht hat jeden zu töten, der Dir zu nahe kommt. Stopp, jetzt bin ich ja schon wieder beim Film.
Eindeutig eine Fake-Frage.
 
  • #7
Ich bin eher eine offene Person. Ich denke, jeder hat es gerne wenn die andere Person auf einen zukommt, aber ich springe über meinen Schatten und ergreife Initiative, das mache ich auch gerne, wenn sich dann was ergibt. Aber es läuft jedes Mal ins Leere.

Ich würde mich eigentlich nicht als langweilig beschreiben. Mit mir kann man sich sprichwörtlich über Gott und die Welt unterhalten, meine Freundinnen sagen ich sei die einzige mit der sie so lange über so viele Sachen reden können. Von alltäglich bis tiefgründig.
Ich schließe auch schnell Freundschaften, da ich eine witzige Art habe und meinen Gegenüber Charmant zum Lachen bringen kann. Aber Freundschaften haben in der Vergangenheit selten gehalten. Irgendwann haben sie dann über mich gelästert, Vertrautes weiter erzählt und und und. Oft habe ich dann erfahren, dass meine „Freundinnen“ eifersüchtig waren.

Das letzte (und erste Mal) als ich jemanden kennen gelernt habe bin ich mit meiner besten Freundin ausgegangen und wir haben zwei Männer (kann man das im Alter 24 sagen?) kennen gelernt und uns bis Ladenschluss unterhalten. Ich habe ihn dann am nächsten Tag gefragt ob wir was machen wollen wo er wohl nicht konnte, er hat dann am Wochenende nochmal geschrieben und mich kurz darauf versetzt und sich nicht mehr gemeldet.
Das ist jetzt eins von vielen Beispielen, aber soweit (also bis zu einem Treffen) bin ich noch nie gekommen und das macht einen natürlich unsicher. Normalerweise wenn ich mit Freunden zusammen bin und jemanden kennen lerne unterhalten wir uns, er ist auch freundlich oder bewundert was er über mich erfährt, aber ich merke im selben Augenblick das einfach kein Ausblick auf ein „Wiedersehen“ stattfindet. Desweiteren würde ich meine beste Freundin als langweiliger beschreiben. Ich meine das nicht böse, ich liebe sie, aber wir reden nunmal über Frauenthemen, bzw sie sagt selber dass sie über tiefgründigere Themen nur mit mir redet. Bei anderen ist sie eigentlich ziemlich einfach, alltägliche Themen, Smalltalk etc.
Also sie ist eben was man als Durchschnitt bezeichnet, sie macht nicht mehr aber auch nicht weniger (also sie ist nicht dumm oder so etwas). Eine andere Freundin von uns hat eine ziemliche 180 Grad Drehung nach der Trennung gemacht, ich persönlich finde sie derweilen sogar etwas schräg. Aber sie hat kurz darauf jemand neuen kennen gelernt der auch ernste Absichten hat.
Deswegen verstehe ich es nicht. Es ist nichtmal so dass ich aufgrund meines Aussehens ausgenutzt werde - gar nichts eben. Weder bin ich für eine Nacht, noch für etwas Ernstes. Ich fühle mich überhaupt nicht wahrgenommen oder als „Frau“ gesehen.
Auf diese Erfahrung beschränkt würde ich sagen, ich bin einfach sexuell uninteressant, unattraktiv vielleicht gar hässlich. Aber was ich an Feedback von Menschen außerhalb der Partnersuche erfahre, widerspricht dem. Ich weiß deshalb nicht, was ich machen soll.
Muss ich abwarten und die erstbeste Chance die sich ergibt nehmen, da es vielleicht die letzte ist?
 
  • #8
Hallo gastbeitrag,
du bist den meisten eine Nummer zu hoch.Und das ist dein entscheidender Vorteil das eine natürliche Auslese von Massenmännern zu deinen Gunsten stattfindet.
Für Dich kommt warscheinlich nur ein Mann in Frage der Selbstbewusst und vorallem seinen Piepser nicht wahllos bei anderen Frauen reinsteckt des piepsens willens,,sondern weil er ernsthaft an dir als feste Partnerin interessiert ist.
Wärend andere zig unbrauchbare Männer an sich rangelassen haben bleibst du frisch und Beautyfull für den Richtigen.
Und der beißt mit Sicherheit noch an.
 
  • #9
Beim Lesen deiner Frage habe ich gedacht: Einiges davon kommt mir bekannt vor ...

Als ich in deinem Alter war, wurde ich in der Regel von den älteren Männern (höhergestellte Kollegen) angelächelt, höflich und zuvorkommend behandelt, es gab auch mal ein unverfängliches Kompliment. Ich habe das damals genossen. Die Jungs/Männer in meinem Alter hingegen konnten so gar nichts mit mir anfangen - und ich nicht mit ihnen. Das war die Zeit, wo junge Mädchen meines Alters mit Jeans und Sweatshirts liefen, mit Turnschuhen und Cowboystiefeln. Ich trug gern hübsche Kleider und nahm die furchtbaren Schulterpolster raus, die damals überall drin waren. Damit fiel ich damals optisch schon aus der Reihe. Den Älteren gefiel es, den Jüngeren war ich zu overdressed. Aber - ich war schon immer introvertiert, sehr sensibel, ein bisschen ruhig vor allem bei Erstkontakten. Meine äußere Erscheinung und die Introvertiertheit passten - glaube ich - nicht so gut zusammen.Wie ist das bei dir? Bist du auch eher Intro? Falls das so sein sollte - solche Menschen haben es immer etwas schwerer im Kontakt mit anderen Menschen.

Du schreibst noch, dass du in der Zwischenzeit sexuell frustriert bist.
Woran liegt es also, das ich trotzdem nicht gut genug bin um zumindest mal einen Abend mit mir zu verbringen?
Denk bitte nicht, dass du "nicht gut genug" für einen Mann bist. Frauen, die so denken, laufen Gefahr, enttäuscht zu werden von dem erstbesten Mann, der vielleicht auch nur etwas Ähnliches wie Interesse zeigt. Von "zumindest mal einen Abend" hast du nichts. Da solltest du nichts überstürzen.
 
  • #10
Ich stimme Lynnea zu. Die Beschreibung liest sich etwas langweilig. Mein perfektes Leben und ich.

Dir wird sicher schon aufgefallen sein, wie die unperfekten Freundinnen ein Date nach dem anderen haben und immer gut gefragt sind. So wie das mit Anfang 20 so ist. Von denen kannst du etwas lernen oder dir dein Pendant suchen - der Spießer unter den Studis mit ebenso wenig Erfahrung. Der wird dich gern seinen Eltern vorstellen.
 
  • #11
Ich habe aber schon oft, gerade von älteren Personen, gehört ich sei nicht hübsch sondern „schön“.
Das ist die Frage, ob das ein gutes Kompliment ist.
"Hübsch" würde ich gleichsetzen mit "begehrenswert, sexy, flirten könnend", also attraktiv. "Schön" kann für mich jeder Mensch sein durch sein Inneres, das nach Außen strahlt, aber ich würde es auch benutzen bei einem Menschen, der klassische Gesichtszüge hat, also gewisse Proportionen, und von seinem Inneren muss gar nichts weiter strahlen. Der ist dann aber nicht begehrenswert.

Kann es sein, dass Du erst eine ganz ernsthafte Beziehung haben willst, bevor es zum Sex kommen darf? Man kann ja durchaus so an Beziehungen herangehen, ich finde das richtig, aber man sollte es so nicht signalisieren.
Die Frau, die bekommt, was sie will, signalisiert durchaus sex. Bereitschaft einem Mann gegenüber, der ihr gefällt, aber sie springt natürlich nicht gleich mit ihm ins Bett. Das erwartet er auch nicht, wenn er ernste Absichten hat, aber er will das Signal kriegen, dass man sich sexuell anziehend findet.
Welche Frauen sind begehrenswert? Die erotischen, die, die sexy sind, also flirten können, nicht die, die vier Sprachen sprechen, irgendwas studieren, interessante Hobbys haben (und auch nicht die, die leicht zu haben sind und mit jedem gleich ins Bett gehen). Zukunftsperspektiven bei einer Frau können auch noch eher hinderlich sein, weil sie die Frau unflexibel machen in Hinsicht auf die Zukunftsperspektiven, die der Mann bei sich sieht. Aber das wird eher unwichtig sein beim Kennenlernen. Entscheidend sind Deine Signale und die Sympathie. Menschen zu werten und die, die nur 3 Sprachen sprechen, als minderwertiger anzusehen, wäre z.B. nicht sympathisch.

Du schreibst, die Freundschaften gingen auseinander wegen Eifersucht. Möglich. Vielleicht hattest Du auch einfach zu wenig Zeit für die anderen. Vielleicht hast Du nur das zu bieten, was Du an dir bewunderungswürdig findest, also kannst nicht mal locker und spaßig sein, sondern nur von dem erzählen, was Du so tust und wichtig findest. Kann langweilig sein für andere.
Mir kommt es vor, als dächtest Du, Hobby, Studium und anscheinend Schönheit - das muss reichen, um umworben zu werden. Bei "Schönheit" würde ich schon noch sagen, könntest Du Modeljäger anziehen, aber die hast Du auch nicht um Dich rum, was gut ist, aber mich wundert.

Flirten, Signale, das nonverbale Reagieren aufeinander sind es, die eine Frau sexy für einen Mann machen, somit auch begehrenswert und damit - WENN der Mann selbst eine Bez. sucht - auch als potentielle Partnerin in Frage kommend.
Es geht auf keinen Fall um "gut genug sein", aber ich glaube, dieser Satz besetzt ganz Dein ganzes Denken, womit Du aber auch andere "einteilst".
Es geht darum, das zu bieten, was begehrt ist bei denen, die Du willst, weil - wichtig! man auch Spaß und Interesse dran hat und nicht, um "gut genug" zu sein.
 
  • #12
Ich mache viel Sport (Eiskunstlauf), ich bin modisch, feminin, habe lange dunkle Haare. Ich studiere Medizin und kann in naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen wie Politik und Kultur viel Bildung vorweisen. Ich gehe aber auch gerne aus und fahre gerne in den Urlaub. Ich habe ein Jahr im Ausland gelebt und spreche vier Sprachen.
Wow. Beim ersten Lesen dachte ich was für eine Klassefrau und als Mann würde ich dich gern kennelernen wollen. Das ist übrigens das erste Mal seit ich hier mitschreibe, dass ich so etwas bei einer Frau denke, die sich hier vorstellt. Ich stelle mir eine klassischen Schneewittchen Typ vor, wirklich schön und nicht nur hübsch. Dazu kompetent, weltgewandt etc. Wenn du Eiskunstlaufen machst, wirst du ein super Körpergefühl habe und dich entsprechen elegant bewegen.
Ich tue mich mittlerweile schwer damit, jemanden kennen zu lernen, da, egal wie ich hinsichtlich meiner Vita punkte oder Bewunderung für meine Person bekomme, die Person anscheinend keine Anziehung zu mir verspürt, die Initiative ergreift oder auf meine eingeht.
Die Männer bewundern dich eher und ich denke sie denken, dass sie dir eh nicht das Wasser reichen können. Du hast eine bestimmte Ausstrahlung und ich denke das spüren die Männer.
Ich würde also weniger mit deiner Vita punkten wollen, es geht um keine Wettkampf und du hast es gar nicht nötig, irgendwas beweisen zu müssen. Setze ganz auf dich und deine Ausstrahlung und lasse geschehen. Ich denke gleichaltrige Studenten können mit dir gar nichts anfangen. Evtl. inserierst du eher mal in der Zeit oder so etwas. Achte aber darauf, dass du nicht an Männer gerätst, die dich nur als Trophäe wollen, sondern wo Liebe im Spiel ist.- Frauen werden dich oft nicht ertragen können, weil sie sich neben deiner Schönheit und Ausstrahlung unwohl fühlen. Das ist aber deren Problem. Mache dich deswegen nicht kleiner als du bist. Du brauchst einen Mann der sich dir ebenbürtig fühlt, der dich weder als Trophäe sieht, oder dich kleinmacht. Sondern der neben dir in seiner Größe ist und dir deine lässt.
 
  • #13
Ich mache viel Sport (Eiskunstlauf), ich bin modisch, feminin, habe lange dunkle Haare. Ich studiere Medizin und kann in naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen wie Politik und Kultur viel Bildung vorweisen. Ich gehe aber auch gerne aus und fahre gerne in den Urlaub. Ich habe ein Jahr im Ausland gelebt und spreche vier Sprachen.

Ich denke, manche Frauen sind so "perfekt", dass sich viele junge Männer nicht trauen, sie anzusprechen. Ich kenne das von mir auch. Die bestaussehendste Frau, die ich kenne, hatte damit erhebliche Probleme. Nur Männer mit "großer Klappe", die sich getraut haben und damit ist sie auf Dauer immer wieder gescheitert.
Im Grunde kannst Du nur warten oder selbst initiativ werden. Ich würde warten.
 
  • #14
Liebe Fs,
Deine Beiträge lesen sich, als würdest Du beim Ausgehen auf eine Zufallsbekanntschaft hoffen, die zum Partner wird.
Schaue Dich doch besser in Deinem alltäglichen Leben in Deinem Umfeld an der Uni, bei Deinen Hobbys, in Deiner Nachbarschaft usw um. Gehe mit Kommilitonen Mittagessen o.ä.
 
  • #15
Hallo FS,

ich muss ja schon sagen, dass ich mich in deinen Beiträgen auch wiederfinde. Ich kann dir schon fast mit 100%iger Wahrscheinlichkeit sagen, dass du Hochintelligent und Hocbegabt bist und zudem vielleicht Hochsensibel. Lies dich mal in diese Thematik ein. Viele Männer sind uns zu einfach gestrickt und ja viele Frauen nehmen sich solche Kerle und denken eben nicht wirklich nach. Manchmal wäre ich auch gerne so einfach gestrickt, weil man sich das Leben unnötig schwer macht. Ich fürchte, dass du durch diese Intelligenz ein bisschen arrogant wirkst und vielleicht unbewusst verschlossen. Lies dir die Beiträge von @Cassel und @inspirationsmaster durch.

Hattest du schon früher in deiner Jugend Probleme mit gleichaltrigen und hast dich eher mit älteren unterhalten? Nein ich denke du bist nicht langweilig wie hier manche schreiben. Du bist tiefgründig und sehr komplex im Denken. Ja damit hat man es nicht einfach-du denkst anders als viele. Hochbegabte gibts leider nicht so viele. Sind vielleicht 10%. Ich weiss wovon ich rede, bin auch ein Spätzünder gewesen und hatte erst mit 21 meine erste Beziehung. Arbeite (sehr wichtig für uns beide) an deinem Selbstwertgefühl, dann wirst du die richtigen Menschen anziehen. Ich fürchte, dass Freunde (die nicht zu dir passen) neidisch sind und solange du nicht an deinem Selbstwert arbeitest wirst du falsche Menschen anziehen. Kenne ich leider auch.

Und ich denke auch, dass die Männer sich an dich nicht richtig rantrauen. Sie denken, dass sie dir das Wasser nicht reichen können. Das läuft unbewusst ab.
 
  • #16
Du liest dich nett, sympathisch, höflich und unkompliziert.
So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Ich lese nur, wie toll und schön du bist, dass sogar der Chefarzt auf dem Gang bei der Visite anhält, um dir ein Kompliment zu machen.
Sorry, bis auf in der Schwarzwaldklinik habe ich so einen Humbug noch nie gehört.
Dass du keine Frauenfreundschaften eingehen kannst, weil alle immer eifersüchtig auf dich sind.
Dass Männer dich bewundern, aber niemand deine Nähe sucht, mag daran liegen, dass es dir an bescheidener Warmherzigkeit und Empathie mangelt. Und an realistischer Selbstwahrnehmung.

Der Chefarzt hat dich mit in den OP genommen und dir Komplimente über Aussehen, Klugheit und Charakter gemacht? Einer Schülerpraktikantin? Durch welches Fachwissen mag diese sich dort ausgezeichnet haben, so mitten in einer herausfordernden Operation? Wie kann ein Arzt, der in der Regel zum eröffneten Patienten reinrauscht, sein Werk verrichtet und die Assis zunähen lässt, etwas über den Charakter einer Schülerpraktikantin herausfinden, die irgendwo vermummt in einer Ecke steht?

Lass mich raten: Papi ist auch Arzt, deswegen durftest du mit seinem befreundeten Kollegen als Schülerin mitlaufen. Oder er ist Papis Golffreund. Und weil du Papis Töchterle bist, war er nett zu dir und hat dich ermutigt, auch Medizin zu studieren.
Insgesamt hast du familiär dein ganzes Leben lang sehr viel (vielleicht zu viel) positives Feedback bekommen und dachtest, als junge Erwachsene, unter fremden Menschen (und Männern) ginge dies genau so weiter.
Wenn du möchtest, dass Menschen dich mögen, solltest du daran arbeiten, liebenswert zu werden. Von deiner Klugheit, deiner Schönheit haben andere Menschen nichts, wenn du mehr nicht zu bieten hast.
Ich würde dir raten, mach mal ein Jahr bei Ärzte ohne Grenzen mit.
 
  • #17
Du hast eine bestimmte Ausstrahlung und ich denke das spüren die Männer.Frauen werden dich oft nicht ertragen können, weil sie sich neben deiner Schönheit und Ausstrahlung unwohl fühlen. Das ist aber deren Problem. Mache dich deswegen nicht kleiner als du bist.

@Pfauenauge: wow. Also mir ergeht es so, fürchte ich auch. Ich bin keine Eiskunstläuferin, aber Schneewittchentyp passt. Dunkle Haare und blaue Augen. Zudem finde ich mich in deinem Beitrag und dem von der FS wieder. Kann es wirklich sein, dass manche Menschen aufgrund der Ausstrahlung Angst haben-wegen den Augen. Mir wurde des Öfteren gesagt, dass ich wahnsinns Augen habe. Meine Schwester hat die auch (grün). Ich sehe das selten, dass Augen so funkeln und ich bilde mir das auch nicht ein. Ist das bei dir auch so?
 
  • #18
@void Ich weiß, das Frauen die Sex ausstrahlen auch erfolgreicher sind, aber für eine Jungfrau ist es eben schwer. Ich will es schon tun und ich denke ich strahle das aus, da ich oft daran denke. Aber ich kann nicht mit Reizen spielen, die ich noch nie ausprobiert habe. Ich glaube die wenigsten Jungfrauen haben das Sex-Strahlen. Ich glaube, wenn der Motor einmal läuft, weiß ich auch besser mit mir, meiner Ausstrahlung und meinen Reizen umzugehen aber momentan sitze ich mit meinem aufgeladenen sexuellen Frust alleine da. Soll ich es jetzt nie tun weil ich mich nicht sexy genug zeigen kann?

@Pfauenauge Danke, deine Nachricht hat mich wirklich zum Lächeln gebracht! Ich weiß, das es kein Wettkampf ist aber manchmal fühlt es sich wie einer an, wenn um einen herum alle verliebt sind und einen fragen, wieso man sich nicht mal mit jemandem trifft. Es gehört wirklich eine Menge Selbstvertrauen dazu sich dann nicht insgeheim zu vergleichen und das fällt jungen Menschen bekanntlich ja nicht so leicht.

@Lebens_Lust
Ich weiß nicht was „warten“ bedeuten soll. Ich warte so gesehen ja schon seit ich 15,16 bin und alle nacheinander einen Freund hatten. Soll ich mich zurück lehnen und gar nichts tun bis ich vielleicht noch älter werde? Ich meine vom emotionalen Faktor abgesehen möchte ich auch die körperliche Nähe zu jemandem aber als Jungfrau kann ich mich nicht auf einen ONS einlassen, also ja, meine Hormone drängen mich schon dazu jemanden zu finden.
In letzter Zeit denke ich aber schon dran meine Werte über Bord zu werfen und zumindest diesen Drang erstmal loszuwerden. Es ist eine blöde Situation, ich will dass mein erstes Mal etwas Besonderes ist aber ich mag auch nicht länger warten. Weil es wirklich schwer ist.
 
  • #19
Desweiteren würde ich meine beste Freundin als langweiliger beschreiben. Ich meine das nicht böse, ich liebe sie, aber wir reden nunmal über Frauenthemen, bzw sie sagt selber dass sie über tiefgründigere Themen nur mit mir redet. Bei anderen ist sie eigentlich ziemlich einfach, alltägliche Themen, Smalltalk etc.

Es könnte tatsächlich zu langweilig für einen Mann werden wenn du dich über ähnliche "Frauenthemen" unterhälst wie in diesem Post, denn du scheinst sehr "freundinnenzentriert". Kaum einen Mann wird interessieren, wie deine Freundinnen neulich drauf waren, ausser er ist eine Klatschbase (aber so einen willst du ohnehin nicht). Es scheint, als hättest noch an den schlechten Erfahrungen mit deinen Geschlechtsgenossinnen (Eifersucht) zu knabbern, und läßt dich auch ein bisschen vom Gruppenzwang beeinflussen, was die sexuellen Erfahrungen deiner Freundinnen angeht.

Sei einfach du selbst. Jungfräulichkeit ist kein Makel, sondern eine spezielle Eigenschaft von dir. Meine russischen Freundinnen machten nie einen Hehl draus, dass sie aufgrund ihrer Erziehung als Jungfrau in die Ehe gehen. Das wurde immer respektiert. Sie haben mit Anfang/Mitte Zwanzig auch die richtigen Partner gefunden und geheiratet. Denk auch an die jungfräuliche Ana Steele/50 Shades of Grey. Deine Zeit wird kommen.

Ich habe ihn dann am nächsten Tag gefragt ob wir was machen wollen wo er wohl nicht konnte, er hat dann am Wochenende nochmal geschrieben und mich kurz darauf versetzt und sich nicht mehr gemeldet.

Das fände ich zu forsch. Ich hätte Interesse signalisiert, indem ich mich erstmal neutral und ohne Absicht gemeldet hätte (wenn überhaupt), oder ihm die Gelegenheit gegeben, sich zu melden, und mich geduldet bis er nach einer gemeinsamen Aktivität fragt sprich den esten Schritt macht.

Eine Anmerkung: du bist gerade mal Anfang 20 und sprichst vier Sprachen, wie jetzt fliessend oder mithilfe der Duolingo App? Sei mir nicht bös, vielleicht bin ich auch gestrig und habe keine Ahnung was die jungen Leute heute alles können. Aber normalerweise braucht es eine Weile und mindestens einen Auslandsaufenthalt, um eine Fremdsprache einigermassen zu beherrschen. Hier könnte Selbstüberschätzung zum Ausdruck kommen, oder aber du stehst unter Zwang, dich stets im besten Licht zu zeigen und deine Leistungen zu betonen. Hast du doch nicht nötig, du bist gut wie du jetzt bist. Sei stolz auf das bisher Erreichte.
 
  • #20
Ich habe es auch online schon mal versucht, jedoch nur Sexanfragen bekommen, was ich als Jungfrau natürlich ausschließe.
(...)
Woran liegt es also, das ich trotzdem nicht gut genug bin um zumindest mal einen Abend mit mir zu verbringen?

Also wenn das alles wirklich so prekär ist, was spricht dann dagegen, den scheinbar attraktivsten von den Sexanfragen-Männern (mit denen man ja auch vorher chatten kann um die Spreu vom Weizen zu trennen), zu einem Date zu treffen und einen Abend mit ihm zu verbringen mit etwas essen, trinken, plaudern evtl. tanzen und dann geht jeder getrennt nach Hause. Voila, Problem "kein Mann will sich mit mir treffen" abgehakt. Entspannt die Lage vielleicht etwas...
 
  • #21
sie sagt selber dass sie über tiefgründigere Themen nur mit mir redet. Bei anderen ist sie eigentlich ziemlich einfach, alltägliche Themen, Smalltalk etc.
Das ist das, was am besten ankommt. Ich denke, wenn Du privat auf Männer triffst, wollen die keineswegs Probleme wälzen, sondern sich lieber amüsieren, flirten, lachen, und vor allem: SELBST grandios gefunden werden. Kannst Du einem Menschen ein positives Feedback geben oder vergleichst Du ihn eher mit Dir?

Leider gibt es auch wenig Leute, die "tiefgründig" überhaupt können und ein Interesse an Wissen haben. Sie wollen ihre Meinung sagen, vielleicht Witze reißen, das war's.
Die meisten hören sich auch gern selbst reden und wollen, dass man ihr Publikum wird. Männer wollen auch bewundert werden, heißt es ja oft. Zumindest wollen sie eine Frau beeindrucken, denke ich. Das nimmst Du denen weg, wenn Du selbst bewundert werden willst oder, sobald Du was von Dir erzählst, und die sich im Hintertreffen sehen.

Die Krux seh ich darin, dass Du mit einem oberflächlichen Menschen, der lieber Party macht, statt an Wissenserweiterung interessiert zu sein, gar nichts anfangen kannst.
Ich würde sagen, geh mehr dahin, wo mehr von Deiner Sorte sind. Z.B. irgendwelche politischen Debattierclubs. Da sind zumindest erstmal Leute, die sich für Hintergründe interessieren. Vielleicht wollen die Männer dort auch nur eine Frau, mit der sie Spaß haben können (ich meine wirklich Spaß, nicht nur Sex) und sich denken "wenn ich debattieren will über Hintergründe, rede ich mit meinem Kumpel", aber es muss ja nicht sein, dass alles so ticken.

Ich fühle mich überhaupt nicht wahrgenommen oder als „Frau“ gesehen.
Du müsstest Dich als FRAU "anbieten", das ist nunmal eher flirtend, sexuell interessiert. Es klingt so, als bötest Du immer nur das Bild der Klassenbesten oder der Ausnahmehobbysportlerin, was in sex. Hinsicht uninteressant ist. Ich denke, bei der Partnerwahl gucken Männer nunmal zuerst drauf, ob sie eine Frau heiß finden oder nicht.

Flirten kann man lernen. Also ich würde nicht verzweifeln. Du musst auch Dein Licht nicht unter den Scheffel stellen, damit ein Mann sich nicht vor Beeindrucktsein verkriecht. Aber man muss nicht alles geballt von sich erzählen, um auf "Fischfang" zu gehen.

Deine Fähigkeiten sind NUR Deine Fähigkeiten. Es gibt keine ALLGEMEINE Wertung von "dieser Mensch ist interessant, weil er xyz kann und der andere kann nur y und ist deswegen langweilig". Würde es Dich beeindrucken, wenn ein Mann Dir erzählt, dass er Fußball in der Kreisliga spielt und bislang in jedem Spiel ein Tor machte? Oder wenn er Medienwissenschaften studiert und einen Blog schreibt über sein Studium und zig Follower hat?
Das ist doch alles unwichtig für sex. Anziehung. Das geht auch den Männern so.
 
  • #22
Wow. Beim ersten Lesen dachte ich was für eine Klassefrau und als Mann würde ich dich gern kennelernen wollen.
Das war etwas missverständlich ausgedrückt. Ich bin eine Frau und wäre ich ein Mann würde ich dich sehr interessant finden. Ich denke auch dass du neben der Schönheit sehr intelligent bist, vielseitig interessiert und das ist vielen Männer einfach too much. - Bist du charmant und flirtest du oder wartest du das man dich entdeckt. Mit Flirten meine ich nicht anbiedern, aber das du offen bist. Lächelst du wenn du über die Strasse gehst oder schaust du verbissen oder ernst vor dich hin. Und magst du dich selber. Das strahlen wir alles unbewusst aus. Oder denkst du ständig, du müsstest so oder so sein um zu gefallen, das und das bieten.Versuch nicht zu gefallen und anzukommen, gefalle dir. Versuche auch nicht zu punkten, dann fühlen sich Männe reher in einem Konkurrenzkampf mit dir und gehen lieber zu deiner Freundin, die "einfacher" ist.
 
  • #23
Ich habe neulich gelesen, es sei für die Ausstrahlung wichtig, ein bisschen "frech" zu sein. Dazu wurde folgendes Beispiel genannt: Zwei Freundinnen machen Urlaub in Spanien. Es ist heiß, der Weg zum Hotel noch lang. Plötzlich kommen zwei Deutsche im Auto daher und fragen, ob sie die beiden mitnehmen sollen. Die Brave sagt: "Danke sehr gern" Die Kecke sagt gespielt aufbrausend: "Wir sind doch nicht nach Spanien gekommen, um dann Deutsche kennenzulernen!" - Ende der Geschichte: Die beiden Männer reden nur mit der Kecken, die Brave wird links liegen gelassen.

Könnte das vielleicht das Problem sein?
 
  • #24
Herauszuheben ist hier eine Beitragserstellerin, die andere Frauen (Konkurrentinnen) als "einfach gestrickt" desavouiert und in ihren Ausführungen zahlreiche Rechtschreibfehler einbaut. Ersteres tut sie, um von ihren eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken, welche sie höchstwahrscheinlich als "liebenswerte Ausprägungen ihrer Persönlichkeit" empfindet.
 
  • #25
@jana_09-15 Wow du hast echt viele Vorurteile. Da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Also erstmal ist mein Vater kein Arzt, ich habe mich beworben, durfte das Praktikum machen. Der Chefarzt hat mich morgens immer wieder angesprochen und unterhalten und da ich Medizin studieren wollte, hat er mich in den OP genommen damit ich die seiner Meinung nach spannenden Themen sehen darf. Seit ich Studentin bin versteht es sich von selbst das mir Einblicke nicht verwehrt werden.
Es gibt tatsächlich noch Menschen, die Wissen beibringen wollen und die Praktikanten nicht nur zum Kaffee holen ausnutzen. Du scheinst dich anscheinend nicht auszukennen, aber Praktikanten dürfen je nach Klinik mit in den OP und das auch gerne, denn schließlich ist es in ihrem Interesse, Studenten zu gewinnen.
Ich habe an keiner Stelle gesagt, man sei auf dem Gang stehen geblieben um mir zu sagen ich sei schön, sondern um sich mit mir zu unterhalten, das war darauf bezogen, dass ich eben KEIN arroganter sondern netter Mensch bin, mit dem gerade ältere Personen gerne reden. Um deutlich zu machen, das ich anscheinend einen guten Charakter habe, da sich Menschen, die mir übergeordnet und nicht dazu verpflichtet sind, trotzdem etwas Zeit für mich nehmen.
Das mit der Eifersucht hat mir eine meiner Freundinnen sogar selbst gestanden, als sie sich entschuldigen wollte. Ich war während der Schule oft unglücklich und glaub mir, ich wäre froh gewesen wäre niemand eifersüchtig gewesen und hätte blöde Gerüchte verbreitet.

Deinen Schlusssatz betreffend ... ich habe schon ehrenamtlich für Infostände FÜR Ärzte ohne Grenzen gearbeitet und habe vor als Ärztin Einsätze anzutreten. Dein Vorwurf ging also am Ziel vorbei.

Mod: Bitte beachten Sie, dass mehrteilige Beiträge nicht veröffentlicht werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #26
Ok, ich bin ein alter Mann - wahrscheinlich Jahrgang deines Vaters.
Dennoch fallen mir so einige Dinge/ Formulierungen auf ....
Du willst mit deiner Vita punkten, gesellschaftliche Themen, Politik und Kultur diskutieren, Stories aus dem OP hören .....
Das mag ja toll sein und die Freunde deines Vaters werden dich ihren Töchtern als leuchtendes Beispiel nennen .... aber: Wirkt das sexy?
Modisch feminin kann auch bedeuten, dass du rumläufst wie die kleine Schwester deiner Frau Mama - siehe Cassel. Sexy ist auch das für einen 25- jährigen Kerl nicht.
Mein Rat - lerne Small Talk, lächle viel, spiele mit deinem langen Haar und zeig deinen beweglichen Körper. Frag die Jungs nach ihrem Leben, funkle sie dabei an .... und verbanne gesellschaftliche Themen, Politik und Religion aus den Gesprächen, in denen es um Kennen lernen geht. Interesse an der Person zeigen - dann zeigt diese Person auch Interesse an dir. Ein klein wenig frech schadet auch nicht ....
Versuchs mal - selbst Männer in meinem Alter sprechen immer noch auf Frauen an, mit denen sie lachen können, sich wohlfühlen .... und das ist für jüngere Männer sogar noch wichtiger, weil diese eben weniger Lebenserfahrung haben. Versuchs mal....
 
  • #27
Ich glaube die wenigsten Jungfrauen haben das Sex-Strahlen.
Ja, ich seh genau das auch als Problem.

Wenn Du Dich sexuell aufgeladen fühlst, dann geh nur danach, ob Du einen Mann sexy findest und plane erstmal gar keine Beziehung. Dann kannst Du vielleicht erstmal Erfahrungen sammeln. Ich versteh die Hemmung dabei als Jungfrau, aber ich seh nicht wirklich eine andere Möglichkeit, weil Du den Sexfrust ja nicht loswirst und noch lange haben müsstest, wenn Du erstmal auf einen geeigneten Kandidaten für Beziehung warten würdest, der auch Deine Gesprächsthemen hat.

Du hast nun geschrieben, dass Du solche "ich will nur Sex"-Männerangebote auch nicht hast. Aber ich denke, das liegt daran, wie Du Dich gibst beim Treffen. Du erzählst vielleicht, was Du machst oder diskutierst tiefgründige Themen. Eine Frau, die Sex will, macht sowas nicht, weil sie nicht auf ein gutes Gespräch aus ist. Sie versucht ja auch, den Mann zu finden, der sich nicht unterhalten will, sondern mit dem sie guten Sex haben kann.
Ich finde das schon nicht einfach, zumal mit einem Mann allein zu sein, ja auch gefährlich werden kann. Wenn Du im letzten Moment dann doch nicht willst, kommst Du aus der Situation vielleicht nicht mehr raus oder sagst Dir selbst, dass Du jetzt in der Bringschuld wärst, statt zu gehen.

Ich würde wirklich versuchen, die Orte aufzusuchen, wo Leute sind, die Deine Interessen teilen und nicht in Clubs oder auf Partys.

Warst Du schon mal verliebt und der Mann wollte Dich nicht, oder weißt Du gar nicht, worauf Du stehst?

Es gibt ja soviele Ereignisse, wo Frauen sich beschweren, sex. angemacht zu werden. Mich wundert, dass Dir das noch nie passiert ist. Ich frag mich, ob Du klamottenmäßig was falsch machst oder es vielleicht auch nicht erkennst, wenn ein Mann was von Dir will? Mich hat mal einer gefragt, wo irgendeine Kneipe ist. Ich sagte, ich wüsste es nicht und er fing an, mich anzuschnauzen in Richtung, dass ich wohl gar kein Interesse an Kontakt hätte.
Männer haben ja auch Überwindungsprobleme, eine Frau anzusprechen, also als Frau müsste man das erkennen können, um ihm entgegen zu signalisieren, dass er sich nähern darf. Dafür musst Du gar nicht groß spielen mit Erotik, sondern bei Interesse das Gespräch aufrecht erhalten, aber nicht anfangen, über DICH zu reden, sondern aktiv ihn zu fragen, was er macht, Interesse zeigen an seinen Angelegenheiten. Mich wollte einer, der 10 cm kleiner war, unbedingt "kennenlernen", weil ich ihn witzig fand. Wir trafen uns in einer kleinen Runde eines Mitstudenten und er machte so trockene Bemerkungen, dass ich laut loslachen musste. Der Mann war verlobt.
Ich will damit sagen, Du brauchst nicht viel zu machen. Wenn Du ihn interessant findest, lach über seine Witze, frag ihn was zu IHM, nicht zur Weltpolitik, erzähl wenig von Dir. Das wird dann vielleicht kein Partner, aber er wird das Signal kriegen, dass er bei Dir sex. landen kann.
 
  • #28
Mein Gefühl ist, das Du wesentlich reifer wirken könntest als Du normalerweise in Deinem Alter "zu sein hast". Deine Vita, Dein Aussehen (Schönheit!), Deine Gehabe - das klingt nach einer reifen Frau in den 40ern. Kein Wunder, dass die älteren Männer darauf anspringen, die Mitte 20er davon aber eher angeödet sind.
Welchen Altersrahmen kannst Du Dir generell bei einem Partner vorstellen?
ErwinM, 49
 
  • #29
Mich hat mal einer gefragt, wo irgendeine Kneipe ist. Ich sagte, ich wüsste es nicht und er fing an, mich anzuschnauzen in Richtung, dass ich wohl gar kein Interesse an Kontakt hätte.
Ja - das gibt's. Ähnliches ist auch mir schon begegnet. Das sind allerdins sehr skurrile Begegnungen, wo ich denke: Das will nun wirklich keine. Also auch keine, die unbedingt ihr erstes Mal erleben möchte. Von daher ist es vielleicht sogar besser, wenn Frauen die Signale SOLCHER Männer erst gar nicht erkennen.

Modisch feminin kann auch bedeuten, dass du rumläufst wie die kleine Schwester deiner Frau Mama - siehe Cassel. Sexy ist auch das für einen 25- jährigen Kerl nicht.
Hierzu würde ich gern sagen, dass ich keinesfalls altbacken aussah. Das waren sehr hübsche figurbetonte Kleider. Allerdings schien ich damit zu polarisieren - was ich keineswegs beabsichtigte.

Da ich mich ganz gut in die Lage der FS hineinversetzen kann: Eine sensible Frau, die das Gefühl bekommt, bei Männern (die ihr gefallen!), nicht so recht punkten zu können - es macht was mit ihr. Man verliert irgendwann immer etwas mehr an Selbstvertrauen. Sie formulierte im Eingangspost "nicht gut genug für Männer". Das ist kein gutes Zeichen. Liebe FS - diese Gedanken lege bitte ab. Du bist gut, so wie du bist. Wie du bist, so wie du dich gibst - das gehört zu dir. Das bist DU. Es ist ja nicht so, dass dich kein Mensch mag. Nicht jeder bekommt im Leben immer das, was er gern möchte. Andererseits bist du noch jung. Dir stehen noch alle Türen offen. Sei glücklich mit dem, was du bisher erreicht hast. Und verwirf die dunklen Gedanken.
 
  • #30
Du bist schön und gebildet dazu aufgeschlossen und freundlich. Warum kein einziger Mann dich haben möchte, kann ich nicht verstehen.
Es können folgende Gründe sein:

1- Ein Problem ist vielleicht, dass du kein Wiedererkennungswert hast. Vielleicht gehst du in der Masse der schönen Frauen einfach runter. Wenn ich die junge Leute mir anschaue, stelle ich fest, dass sie alle gleich aussehen. Sie haben alle gleiche Sachen an, sie haben alle gleiche Friseur. Sicher, sie sind alle schön und gebildet aber sie sind nichts besonderes mehr, weil sie alle gleich aussehen.

2- Du hast ein sehr Zeitintensiven Beruf/Studium und bist sicherlich auch täglich sehr lange in der Uni. Da bleibt nicht sehr viel Zeit, um neue Leute kennenzulernen. Warum schaust du nicht bei deinen Kommilitonen nach einem potentiellen Partner um? Gibt es dort keinen Junge, der Interesse hat?

3- Du sprichst in höchsten Tönen über dich selbst. Du seist so schön, so intelligent, eigentlich bist du makellos und nicht nur hübsch sondern schön. Vielleicht strahlst du dies auch aus. Auch bei der Schönheit gibt es Stufen, angenommen du bist im Lande der Schönen im Mittelfeld und benimmst dich aber wie die schönste Frau der Welt. Da sagt sich jeder Mann, Nö, was glaubt sie wer sie ist. So eine kannte ich persönlich. Sie war eigentlich hübsch, hatte schöne Haare, alles war gut und solide aber sie benahm sich so, als ob sie die schönste Frau der Welt wäre und war zwar freundlich und nett aber in Wahrheit sehr überheblich und arrogant und dachte sie sei etwas besseres. Sie blieb allein. Es gab zwar Interessenten aber sie verlangte so viel, dass sie nach kürzeste Zeit alle die Ferne suchten. Nach und nach sah man die Verbitterung auch in ihrem Gesicht.

Fazit: Ändere dein Style und versuche aus der Masse herauszustechen, suche in dem eigenen Teich oder nimm dir einen älteren Mann und sei freundlich und schüttele die innere Überheblichkeit aus.

Viel Glück!
 
Top