• #1

Warum sagt er ein gemeinsames Wochenende ab?

Ich habe seit fünf Wochen was mit jemandem am laufen. Wir treffen uns jedes Wochenende von Samstag bis Sonntag und haben eine gute Zeit.
Fix zusammen sind wir nicht, da er vlt. wieder in seine Heimat ziehen will und er im Gegensatz zu mir keinen Kinderwunsch hat.

Dennoch hatten wir ein sehr intensives Verhältnis. Letztes WE sprach er noch davon, dass er gerade keine andere daten würde, ich antwortete, dass ich es auch nicht täte. Er meinte, dass er das auch nicht wollen würde und wenn, sollte ich es ihm vorab sagen. Es wurden auch Themen wie Verhütung etc. besprochen, ob ich die Pille nehme und wie wir das in Zukunft handhaben wollen.
Dann sprach er lose davon, dass man ja nächstes WE zusammen da und dort spazieren gehen könnte... ich bin also fest davon ausgegangen, dass wir dieses WE wieder zusammen verbringen werden. Ganz einfach, weil es sich so eingebürgert hat und weil man zu Coronazeiten eh keinen sonst treffen sollte!

Nun fragte ich gestern nach einem Treffen. Das wunderte mich schon, da er sonst immer gefragt hat... ich erhielt erst heute, 26 Stunden später, eine Antwort. Er sei "heute und morgen schon verabredet" und wir "müssen schauen, wie wir das dann nächstes Wochenende machen".

Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
 
  • #2
ich erhielt erst heute, 26 Stunden später, eine Antwort. Er sei "heute und morgen schon verabredet" und wir "müssen schauen, wie wir das dann nächstes Wochenende machen".

Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
Kannst Du Dir das wirklich nicht denken, was er will und was er NICHT will? Für ihn ist das nichts. Keine Beziehung, höchstens eine Freundschaft+, höchstens! Ihm ist wichtig, dass Du verhütest, ist schon okay, er will ja keine Kinder. Aber er möchte wieder in seine Heimat zurück. Er möchte mit Dir eine nette Zeit verbringen und keine Schwierigkeiten haben, sonst nichts.
 
  • #3
Ihr seid in der frühen Kennenlernphase. Von außen kann man nur spekulieren: entweder er hat wirklich andere Termine mit Freunden oder Familie oder die bisherige Kennenlernphase hat eher ergeben, dass es aus seiner Sicht nicht so wirklich gut passt. Unterschiedliche Vorstellungen zum Wohnort und vor allem klare andere Prioritäten bei Familienplanung sind ja durchaus kritische Punkte, da kann ich seine Frage nach Verhütung schon verstehen.

Ich würde abwarten, wie es sich entwickelt.
 
  • #4
Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
Erst mal gar nicht. Möglich, dass er es auslaufen lässt.

Das Ganze hat doch keine Zukunft. Ihr habt nicht die gleichen Ziele. Sein "Nächste Woche müssen wir mal schauen ...." klingt nicht sehr enthusiastisch, und wenn du jetzt nicht gefragt hättest, hättest du vermutlich gar nichts mehr von ihm gehört.
 
  • #5
Dann sprach er lose davon, dass man ja nächstes WE zusammen da und dort spazieren gehen könnte... ich bin also fest davon ausgegangen, dass wir dieses WE wieder zusammen verbringen werden..... Er sei "heute und morgen schon verabredet" und wir "müssen schauen, wie wir das dann nächstes Wochenende machen".
Liebe FS,
dafür, dass ihr nur was Lockeres am Laufen habt, nimmst Du die Sache viel zu ernst. Lies Dir Deinen Beitrag durch: er stellt vage in den Raum, dass man sich eventuell vielleicht treffen könnte und Du stehst Gewehr bei Fuß in der Warteposition, nimmst das als einen zementierten Termin - locker geht anders auf Deiner Seite. Er macht locker richtig.

Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
Wie willlst Du reagieren? Du kannst weitermachen wie bisher und diesen "nicht fest zusammen"-Mann als Deinen einzigen Lebensinhalt betrachten und Dauerfrust über seine zur Art der Beziehung passendes Verhalten schieben.
Am Besten ist: Du machst es wie er: ganz normal weiterleben, Deinen Interessen nachgehen (sofern Du ausser ihm welche hast) und Dich mit ihm treffen, wenn ihr ein gemeinsames freies Zeitfenster finden. Genau so geht nämlich "lockere Sachen, nicht fest zusammen".

Ganz einfach, weil es sich so eingebürgert hat und weil man zu Coronazeiten eh keinen sonst treffen sollte!
Das war halt Dein Irrtum: so macht man das in Coronazeiten eben nicht, denn ihr lebt ja auch nicht inn einem Haushalt. Und wenn Dir genau wie ihm die Kontaktbeschränkungen egal sind, dann solltest Du Dich nicht ausschließlich auf ihn fixieren, sondern Deinen Bekanntenkreis (sofern Du einen hast) abklappern und gucken, ob Du zwecks Unterhaltung noch jemanden findest, dem auch die Decke auf den Kopf fällt und der gern Zeit mit Dir verbringen möchte.

Du willst Nachwuchs, er nicht. Ihr habt zwar über Verhütung diskutiert, weil er gern ungeschützt Sex hätte, aber ein wenig geht ihm der A**** auf Grundeis, ob er das Risiko bei Dir eingehen will. Nach 5 Wochen kennt ihr euch zu wenig, um euch gegenseitig zu vertrauen -auch ein Aspekt, warum er nicht mehr so interessiert sein könnte am gemeinsamen WE. Da trifft er sich lieber mit jemandem, der für ihn risikofreie Zone ist.
 
  • #6
Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
Warum sagt der ein gemeinsames Wochenende ab?
Ganz einfach, weil er andere Sachen laufen hat, die ihm wichtiger sind als du, Punkt!! Genau an dieser Stelle machen die meisten Frauen Fehler, sie machen weiter!
Mir kommt er nicht ehrlich, aufrichtig und authentisch rüber, leider, leider muss ich das so sagen, sehr viele Männer schauen sich sofort nach anderen Frauen um, wie sie was in trockenen Tüchern haben und/oder pflegen den Kontakt zu anderen Frauen, sie sagen einfach nicht die Wahrheit, wenn ich erkenne, dass es mit der Wahrheit nichts zu tun hat, löse ich sofort den Kontakt, nach dem Motto, nicht den Worten soll man glauben schenken, sondern ausschließlich den Taten, seine Tat spricht eindeutig was anderes als seine blabla Worte!
Letztes WE sprach er noch davon, dass er gerade keine andere daten würde, ich antwortete, dass ich es auch nicht täte. Er meinte, dass er das auch nicht wollen würde und wenn, sollte ich es ihm vorab sagen.
Mit dieser Aussage meint er in Wirklichkeit genau das Gegenteil, nicht umsonst hat er das gesagt! Es werden dir ein paar Unerfahrene sagen mach weiter, bleib am Ball, es ist deine Entscheidung wie du reagierst, ich wäre mir zu schade, mich auf diese Art und Weise weiterhin einzulassen, das Vertrauen wäre hiermit gebrochen!
 
  • #8
Was hältst Du denn sonst von Eurer einvernehmlich nicht vorhandenen Beziehung?
Ihr seid nicht fix zusammen und für eine gemeinsame Zukunft wird es auch niemals reichen.
Du bist für ihn ein freundschaftlicher Zeitvertreib und er ist für Dich nichts anderes. Würdest Du später auf Kinder verzichten und mit ihm in seine Heimat ziehen? Würde er seine Pläne ändern?
Nicht auszuschließen aber im Zweifelsfall
benutzt Ihr Euch gegenseitig als Übergangslösung - scheinbar besser als gar nichts.
Große Verliebtheit lese ich auch nicht heraus. Ich habe eher den Eindruck, dass die Nicht-Beziehung schon vereinbart ist.

Ich denke, Ihr solltet beide weiter Daten.
 
  • #9
Du hältst dich eben nicht an die Kontaktbeschränkungen. Seit 5 Wochen schläfst du mit einem dir vorher fremden Mann. Ich glaube nicht dass ihr dabei zwei Meter Abstand halten könnt.

Der Mann will nur schönen Sex mit dir ohne Angst haben zu müssen dass du ihm ein Kind anhängst. Jetzt hat er wohl eine andere kennengelernt, mit der er die Kontaktbeschränkung ebenfalls missachten kann.
Wenn du dir nicht mehr wert bist, dann lauf ihm nach und biete ihm Sex an.

Ich bin mir sicher, der wird dein Angebot annehmen.
 
  • #10
Hallo
Deine Verzeiflung kann ich gut nachvollziehen.
5 mal ein WE und schon dreht sich die ganze Welt nur um ihn ??- und offensichtlich Du bei ihm nicht....meine Liebe, so oder so: Er hat sich nicht fein zu Dir verhalten, selbst wenn es nur eine Kollegschaft wäre. Die Art des Abmeldens war nicht okay auch unter diesem Aspekt.
Solltet Ihr Euch in einer Partnerschaftsbörde kennen gelernt haben so hat er vermutlich jmd. Neues kennen gelernt und ist nicht abgemeldet. Denn alles Andere könnte man Dir offen mitteilen. Rein theoretisch zusammenfantasiert.

Wach auf, hier ist ein gebranntes Kind wo das Feuer scheut- und eine Menge unverarbeitete Altlasten mit sich bringt. Das spüre ich hinter all Deinen Aussagen bei ihm.

Ich würde mich nicht mehr melden. Wenn Du es ihm wert bist tut er es. Ich selber würde distanziert bleiben und erst mal gucken VOR dem Sexualverkehr, wer dass er eigentlich ist und was für Altlasten da evt. reinspielen.

Schalte den Verstand mit ein auch wenn es innerlich weh tut. Prüfe vor allem Dich: Hast Du da Dinge hineinfantasiert die nicht sind? Bleibst Du Dir treu? Ist es ehrliche Aufmerksamkeit von ihm ewesen und war es ein ausgewogenes Melden und Geben und Nehmen? Warst Du authentisch? Oder hast Du kleinere Alarmzeichen gar nicht bemerkt...

Nun, reagiere schlussendlich einfach so wie Du es selber verantworten kannst...und zwar vor Dir selbst!!!

Ja nicht aus Verlustangst schweigen oder runterschlucken den Frust...

So lautet mein sehr persönlich gefärbter Ratschlag an Dich- ohne nähere Details zu kennen.
 
  • #11
Nun ja, es ist was völlig Unverbindliches zwischen euch und dementsprechend kann man auch keine Verbindlichkeit erwarten. Er könnte jederzeit von der Bildfläche verschwinden. Dein Beitrag klingt danach, als ob du dir doch mehr erhoffst. Sein Verhalten signalisiert jedoch, dass er angefangen hat, sich mit dir zu langweilen und andere Menschen/Aktivitäten ihm spannender erscheinen. Das tut mir leid. Mein Rat wäre: Lass ihn, laufe ihm nicht nach, auch wenn es weh tut. Ansonsten wirst du nur noch mehr verletzt.

Ich verstehe allerdings etwas Grundsätzliches nicht. Vor 5 Wochen - das war ungefähr als die ersten Ausgangsbeschränkungen in Kraft traten. In diesen unsicheren Coronazeiten wird an die Bevölkerung appelliert, soziale Kontakte auf das notwendigste Minimum zu reduzieren. Warum geht eine Frau ausgerechnet in einer derartigen Situation ein sexuelles Verhältnis mit einem fremden Mann ein?!
 
  • #12
Meine ehrliche Meinung dazu;

Vergiss den Typ!! Warum vergeudest du deine wertvolle Zeit mit so einem Kerl, der wieder in seine Heimat zurück gehen wird und auch keine Zukunft mit dir plant!?

Und verhüte ja NICHT mit Pille!!! Nich bei einem Typ, mit dem du nichts Festes hast!!
Ansprüche stellt er an dich, aber unverbindlich bleibt er, toller Mann!!!
Denk an die Geschlechtskrankheiten, an deine Gesundheit!!!
Bevor ein Mann mir mit Pille & Co. kommt, schick ich ihn zum Gesundheitscheck und das mit korrekten Wartefristen (Inkubationszeit).

Ich halte nichts von Freundschaft plus und Affären. Genau aus solchen Gründen. Schlussendlich leidet meistens die Frau darunter!

Dir alles Gute!!
 
  • #13
Er will vielleicht wieder in die Heimat zurück und will keine Kinder. Aus diesem Grund seit ihr nicht fest zusammen? Merkst was?
Seine Ausrede ist billig, seine Aussage hingegen klar. Er kommt gut damit zurecht, intensiv Zeit mit dir zu verbringen und sich trotzdem nicht an dich zu binden. Das hat auf ihn null emotionale Auswirkung.
Du kommst hingegen gar nicht mit dieser Konstellation klar, sonst müsstest du nicht hier fragen. Wenn das nichts für dich ist, dann lass es doch einfach mit ihm bleiben. Das wäre auch nichts für mich, nur hätte ich die Reißleine aus Erfahrung bereits viel früher gezogen.
Überhaupt ist er kein verantwortungsvoller Mensch. In Zeiten der Kontaktsperre unverbindlich irgendwo rumpoppen und sich zu gegebener Zeit auf und davon machen. Sei froh, wenn du dir bis jetzt nichts eingefangen hast und bleib auf Abstand. Ich würde mich nicht mehr bei ihm melden. Wenn er nachhakt, weil er Sex will, kannst du ihm ja sagen, dass er dir zu unhygienisch ist. Wer weiß, wo der noch überall Sex macht.
Dass man über Verhütung spricht, wenn man Sex hat, ist normal. Aber warum solltest du die Pille nehmen? Warum solltest du deinen Körper belasten und deine Gesundheit gefährden, wenn er keine Kinder will? Wieso nimmt er kein Kondom? Wieso ist er nicht vasektomiert, wenn er keine Kinder will? Schon das allein wäre für mich ein Grund auf Abstand zu gehen.
Zieh deine Grenze jetzt und brich den Kontakt ab.
 
  • #14
Hey Newgirl2, hoffentlich kennst Du den üblichen Effekt wenn man mit jemandem „lose was am Laufen hat“? Nach ein paarmal Sex fangen bei den Mädels die Bindungshormone an zu wirken..... während die Jungs versuchen, sich gerade NICHT zu binden. Falls dies Deine erste „lose Sache am Laufen“ ist, hast Du diesen Effekt nun zum ersten Mal erlebt. Wenn Du damit klar kommst, mach weiter so ..... es wird sich bei fast jeder losen Sache wiederholen, wenn sie ein paar Wochen läuft. Falls Du damit nicht klar kommst, such Dir lieber was Verbindliches.
 
  • #15
Wenn einer einen Kinderwunsch hat und einer nicht, kann das nichts werden. Da würde ich nicht weiter Zeit investieren. Bei diesem Thema gibt er absolut null Kompromiss, das sollte dir ganz klar sein und ob du mit jemandem, der in so fundamentalen Themen eine andere Ansicht hat, überhaupt noch näher zusammenkommen willst.
Ich bereue, dass ich dieses Thema in vergangenen Beziehungen nicht direkt geklärt habe, dann hätte ich mir viel Leid und Zeit erspart.
 
  • #16
Das ist ne F plus. D.h. er kann machen was er will.Also, nicht mehr treffen, es sei denn, du willst unverbindlich Sex haben.
 
  • #17
Ich denke, diese unsicheren Kandidaten sind generell nichts für dich. Du suchst doch eigentlich eine Beziehung?
 
  • #18
Versuche erst einmal, ihn besser kennenzulernen. Es zählt nur das Herz. Alles andere ist nebensächlich. Achte nicht auf Oberflächlichkeiten wie einen akademischen Grad, das ist nicht mehr als ein Stück Papier und sagt überhaupt nichts über die menschlichen Qualitäten aus. Es zählt nur der Mensch. Jeder Mensch hat eine Chance verdient. Jeder Mensch ist ok. Du bist ok, er ist auch ok. Das wird schon.
 
  • #19
Er hat also Ausflüchte geliefert, warum er nicht mit dir zusammen sein will. Denn, in die Heimat zurückziehen an sich ist kein Grund. Keine Kinder haben wollen schon eher, aber dann ja eher von deiner Seite aus, sofern du Kinder willst. Beziehungen werden unter viel widrigeren Umständen angefangen und geführt. Wobei ich das Thema Kinder dabei eindeutig als etwas sehe, wo es keine Kompromisse gibt. Wenn du Kinder willst und er nicht, dann hätte es eh keinen Zweck und du solltest lieber emotional keine Verbindung zu ihm suchen.
Im Übrigen, wie andere schon gesagt haben: bei dir klingt sehr deutlich durch, dass du mehr willst und er will das nicht. Fertig. Über Verhütung sollte man ja wohl auch reden, wenn man miteinander schläft. Was hat das mit Verbindlichkeiten zu tun? Er kann seine Wochenenden verbringen wie er will. Vielleicht merkt er, dass du mehr Interesse entwickelst. Er hat keines, daher zeigt er dir mit Absicht "ich hab keine Zeit mehr für dich". Wenn es dir nicht guttut, löse dich von ihm. Auf keinen Fall irgendwelche Hoffnungen reinsetzen, denn er hat offensichtlich kein Interesse an einer Beziehung - wie er ja deutlich gesagt hat. Da gibt es nichts zu interpretieren.

w, 36
 
  • #20
Ich verstehe es nicht und werde nie verstehen, warum Frauen, die eine Beziehung suchen, sich mit komischen Typen treffen und komische Konstellationen eingehen. Wem willst du hier was vormachen? Du hast gehofft, über Sex einen Mann an sich zu binden. Wenn du einem Mann zu verstehen gibst, dass Sex dir reicht, dann beschwere dich nicht, wenn er dich genauso behandelt - wie Frau für Sex.
 
  • #21
gute Zeit.
Fix zusammen sind wir nicht, da er vlt. wieder in seine Heimat ziehen will und er im Gegensatz zu mir keinen Kinderwunsch hat.
Ich bin ehrlich gesagt perplex und weiß nicht, was ich davon halten soll... wie soll ich reagieren?
Deine Frage ist für mich sehr interessant. Ich bin ehrlich fasziniert.
Zu meiner Jungerwachsenenzeit war es so, dass man, wenn man sich traf, miteinander Zeit verbrachte, intim wurde etc. eigentlich "zusammen war", bzw. eine Ebene als Paar hatte. Jedenfalls für mich war das so. Ansonsten hieß das "Bettgeschichte" und wurde dann auch so deklariert.
Heute ist das dann wohl eher andersrum. Soll heißen, man macht zwar alles, was man früher so als Paar tat, aber es ist keine exklusive Geschichte, die muss man dann "erst gesondert so als eine solche anmelden und festlegen".
Quasi ein totaler Turnaround der Gepflogenheiten.

Also wundern brauchst Du Dich da nicht. Er will nix festes, man müsse da mal sehen.....sagt er? Aber er hat die Regeln gesetzt und Du hast zugestimmt.
Er ist die "Schnacksel-Bekanntschaft". Wenn Du mehr möchtest, musst Du Dir einen Mann suchen, der auch mehr möchte. Wenn Dir nicht reicht, was er zu geben bereit ist, zieh weiter. Du hast erhalten, was in eurem "Vertrag" steht.
Für mich ist das wirklich außerordentlich interessant, fast so, als würde man eine Ameisenfarm hinter Glas betrachten. Alles irgendwie total anders....
(
Das soll auf keinen Fall abwertend klingen, ich fühle mich hier fast wie ein Forscher, der eine Versuchsanordnung betrachtet.....liegt wohl an mir und meinen Erfahrungen....)
w 45
 
  • #22
Deinen anderen Threads nach gerätst du immer wieder an solche Männer. Diese Männer werden das evtl. Gefühl von Einsamkeit nicht lindern, denn sie geben dir keine Verbindlichkeit. Ich rate dir, duch von ihm zu lösen. Ansonsten wirst du ein Wechselbad von Freude und Schmerz erleben Nähe, die dir dann wieder weggerissen wird.
Vielleicht schaust du nal in das Buch Mingles rein. Kann auch sein, dass er wieder ankommt, wenn du dich distanzierst, bis er dich wieder am Haken hat. Das hat nichts mit Nähe zu tun, sondern sind Spielchen. Die kannst du aber nicht gewinnen weil der andere, der weniger Nähe will, am Hebel sitzt. Und selbst wenn, wird daraus keine echte Beziehung.
 
  • #23
Ich würde nicht gleich vom „Schlimmsten“ ausgehen, dass er sich noch mit anderen trifft, oder nur das eine will.
Ihr kennt euch erst 5 Wochen und habt bis dahin jedes Wochenende verbracht. Das ist ein ganz schön straffes Tempo!
Ich persönlich bräuchte nach so viel Zweisamkeit auch mal wieder etwas Luft, um mich auf andere Dinge in meinem Leben zu konzentrieren. Und das bedeutet dann nicht, dass ich den anderen nicht mag oder nicht weiter kennenlernen möchte. Es bedeutet lediglich: „Hey, das Leben hat noch so viele andere Dinge zu bieten, die ich nicht missen möchte.“ Z.B. Familie, Freunde und Interessen, die schon vorher da waren. Warum sollte man das plötzlich alles hinten anstellen?
Gib ihm und Dir noch ein bisschen Zeit und genieß deine freie Zeit von ihm, um dich auch wieder mal anderen Dingen zu widmen.
Und nur Zeit miteinander zu verbringen, weil ja eh grad Corona ist, finde ich persönlich nicht besonders schmeichelhaft. Ich finde es schöner, mich mit jemandem zu treffen, weil er Zeit mit mir verbringen möchte und nicht, weil jemand gerade niemand anderen hat.
Seh ich in diesem Fall nicht so. Sie haben scheinbar schon darüber gesprochen, dass sie nicht zusammen sind/sein werden, weil er überlegt in die Heimat zu ziehen und keine Kinder will. Er hat also schon gesagt, warum er keine Beziehung möchte. Es ist also keine Kennenlernphase, sondern das war schon Thema.
Außerdem würde niemand, dem der andere wichtig ist, sich einfach nicht melden und dann auf Nachfrage kurz vorher erst einen Tag später antworten, dass er keine Zeit hat. Sondern proaktiv schreiben, du, es klappt dieses Wochenende nicht, weil ich doch was anderes vorhabe. Oder zumindest gleich antworten.
 
  • #24
Hallo, ich denke nicht, dass sich das zu einer zukunfstfähigen Beziehung entwickeln kann.

Er will keine Kinder, du willst Kinder. Sorry, das geht auf Dauer nicht gut. Such dir doch lieber einen Partner, der auch Kinder will.

Er zieht vielleicht weg, dann hättet ihr im besten Fall eine Fernbeziehung. Willst du das, verbunden mit der Aussucht, dass er keine Kinder will?

Ich denke, er will einfach nur eine lockere und unkomplizierte Freundschaft+, solange er noch da wohnt. Sobald er umgezogen ist, hat sich das sicher erledigt. Da er das insgeheim schon weiß, hat er am Wochenende einfach abgesagt. Es ist ihm also nicht wichtig genug.

LG Leila