G

Gast

  • #1

Warum muss selbst online jeder erste Schritt vom Mann ausgehen?

An die Frauen: warum schreibt ihr keine Männer online an (Gruß, Mail, Foto…) und warum ruft ihr auch praktisch nie einen neu kennengelernten Mann, dessen Handy Nummer ihr erhalten habt an? Manchmal habe ich den Eindruck, die modernen Kommunikationsmöglichkeiten beißen oder zwicken. Warum muss den immer der Mann alles vorschlagen, euch ansprechen, euch einladen, euch anschreiben, Küssen, … ???
 
G

Gast

  • #2
....weil sie "den Regeln" folgen.....hehehe
 
G

Gast

  • #3
Ja, frage ich mich auch. Gerade online hätten die Frauen jetzt wirklich alle Chancen. Und online kommt das auch wirklich nur positiv rüber -- ist ja nicht wie Anquatschen in einer Kneipe.

Frauen, wagt es! Es kommt bestimmt gut an!
 
G

Gast

  • #4
@1 ich dachte wir leben in einer modernen Welt ohne Vorurteile und in einer Gleichberechtigung. Aber wie es im Gesetzbuch auch für jede Regel eine Außnahme und dafür wiederum eine Ausnahme gibt, so scheint auch bei der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau unterschiedliche Ausnahmegebiete zu geben. Aber vielleicht plauderst du mal über diese Regeln, vielleicht kann ich ja noch was lernen.
 
G

Gast

  • #5
Frauen nur Mut! Ich habe gleichzeitig Anfragen erhalten und Anfragen gesendet. Und letztendlich mir meinen Partner selbst ausgesucht, in dem ich ihn aus dem Netz gefischt habe... Hört auf mit: Er muss mich einladen - Er muss mich zuerst ansprechen - Er muss.... Aber liebe Männer, daran seht ihr auch, was ihr in der zukünftigen Beziehung dann auch alles müsst....
 
G

Gast

  • #6
ich geb mir grad selbst nen "schulterklopfer" ... :) also ich schreibe sehr wohl männer, dessen profil mir gefällt, als erste an. aber auch erst seit kurzem ... :) leider müssen viele frauen ihre einstellung ändern, denn frauen fühlen sich persönlich angegriffen, wenn sie eine absage oder gar keine antwort erhalten. und wenn das ziemlich oft passiert, dann ist das ganze ziemlich frustrierend, also warten wir, und warten und warten bis wir angeschrieben werden. und nachdem ich diese sch....ß-warterei satt hatt und gelernt habe, das ganz locker zu sehen, habe ich alle profile in angriff genommen ... :) stimmt, einige haben gar nicht zurückgeschrieben und meine mail ignoriert, einige haben mir ne absage erteilt, aber mittlerweile lache ich darüber ... :) hackerl, der nächste bitte. :)
 
  • #7
Ja, #4, das sehe ich auch so. Online vergibt man sich als Frau überhaupt nichts, wenn man aktiv Männer anschreibt. Ganz im Gegenteil, die sind alle dankbar, weil sie sonst viele Mails schreiben, die unbeantwortet bleiben.

Auch dazu möchte ich die Frauen auffordern: Mir ist es langsam peinlich für das weibliche Geschlecht, dass Frauen angeblich so selten auf Mails antworten. Ich finde, man sollte jede einzelne Mail beantworten, und wenn es nur eine Absage ist.

Jede Absage ist besser als gar keine Antwort. Soviel Höflichkeit und Anstand muss man einfach an den Tag legen. Der Respekt und die Achtung voreinander geht im anonymen Netz leider leichter verloren als draußen. Und warum sollten wir es uns gegenseitig schwieriger machen als nötig?
 
G

Gast

  • #8
Liegt alles in den Genen. Im Ernst. Männer und Frauen ticken nun einmal anders. Frau sucht einen Beschützer. Und schon am Anfang kann der Mann seinen "Mut" beweisen. Pure Instinkte :)
 
G

Gast

  • #9
Männer! Fragt Euch nicht so viel, handelt lieber wenn ihr merkt, die Frauen warten darauf. Vielleicht liegt es ja einfach nur daran, dass wir Frauen uns nicht so richtig trauen. Man will ja schließlich am Anfang nicht aufdringlich wirken und ich glaube auch kaum, dass es nicht so viele Männer gibt, die gleich von der Frau geküsst werden wollen u.s.w., schließlich wollt doch immer noch ihr die Frauen erobern - oder? Sollte es dann auch mit der Liebe geklappt haben, werdet ihr staunen, dann macht auch die Frau Vorschläge ohne Ende...
 
G

Gast

  • #10
Ich würde nicht alle Frauen in einen Topf werfen!
Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, dass du dich hier auf einer "Elite" Seite befindest und viele Frauen denken, dass sie sich aus diesem Grund an gewisse Verhaltensregeln halten sollten!?!?!?!?!
Könnte ja sein.....
 
G

Gast

  • #11
Meine Herren, i.d.R. werdet Ihr im Laufe der Beziehung immer passiver...
Jetzt wollt Ihr nicht mal anfangs aktiv sein? ;o)
 
G

Gast

  • #12
Also, ich habe schon viele Männer hier angeschrieben.Die meisten sind so unhöflich,dass sie nicht mal antworten.Da kann einem die Lust wirklich vergehen und man traut sich fast nicht mehr jemandem zu schreiben.


Männer seid höflich.Antwortet wenigstens.......Ihr wisst ja vielleicht gar nicht was ihr verpasst....
;-))
 
G

Gast

  • #13
Ich (weiblich) habe 40 Anfragen mit persönlichen Texten geschrieben, bin individuell auf Profile eingegangen. Leider wird das von zu wenigen Männern überhaupt geschätzt. Oft beantworten sie artig meine Fragen und stellen aber selbst keine Fragen. Das langweilt mich so, dass ich lieber abends weggehe und live Männer kennenlerne.

Diese fehlende Initiative im Gespräch langweilt mich. Im Schriftlichen muß offenbar alles von mir ausgehen. Ich wünsche mir einen Mann mit Biß und Initiative, denn ich habe und biete beides auch.

Bin 44 J. alt.
 
  • #14
für die Frauen ist "Emanzipation" nur dann relevant, wenn sie ihnen Vorteile bringt.
 
G

Gast

  • #15
Na glaubt ihr Männer, dass die Frauen hier nur abwarten um gefunden zu werden?

Genauso wie ihr Männer suchen wir, grüßen wir, senden wir unsere Bilder, verfassen selber einen persönlichen Gruß... und.... erhalten genauso wie ihr Absagen, keine Antwort oder eine hinhaltende Bla-Bla-Kommunikation. Und wenn wir eine Tele.-Nr. erhalten telefonieren und verabreden tun wir uns sogar!

Nach diversen Misserfolgen ist es aber doch verständlich, dass bei uns Frauen die erste Euphorie schwindet und auf Anfragen gewartet wird?
 
G

Gast

  • #16
Weil Männer selbst wählen wollen und nicht gewählt werden wollen! Kenne keinen einzigen Mann, der es zugeben würde, dass nicht er die Frau gewählt, sondern die Frau ihn gewählt hat...
 
G

Gast

  • #17
Aye aye!
 
G

Gast

  • #18
Weil das Stärke, Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Zielstrebigkeit ausdrückt (was nicht heissen soll, dass Männer, die nicht eine Frau ansprechen, dies nicht sind) und das spricht uns Frauen nun einmal an. Ich ahbe oft die Erfahrung gehabt, dass Männer, die ich angesprochen habe, sich gefreut haben und wir auch in Kontakt gekommen sind, mir aber meistens der "Pepp" gefehlt hat.
Wir sind zwar emanzipiert, aber im Grunde unseres Herzen wollen wir Frauen einfach erobert werden und einen starken Partner an unserer Seite haben, der auch dafür kämpft, uns an seiner Seite zu halten...
 
G

Gast

  • #19
Wer sagt denn, daß der erste Schritt vom Mann ausgehen muß? Vielleicht sind wir Frauen lediglich wählerisch und sprechen nicht jeden Mann an?! - Schon einmal darüber nachgedacht?

Wenn ein erster Kontakt interessant ist, gibt es keinen Grund die erhaltene Telefonnummer nicht zu wählen!!!!!
 
G

Gast

  • #20
Hey, liebe Männer, habe leider die Erfahrung gemacht, dass Männer auf eine anfrage von mir entweder gar nicht geantwortet haben, oder mit der Standartabsage gleich verabschiedet haben, ohne sich die Mühe zu machen, mich überhaupt einmal per email kennen zu lernen.
Soweit zur Gleichberechtigung oder zu den Männern, die darauf warten, dass eine Frau die Initiative ergreift. Wie war das noch mit Theorie und Praxis???? J-
 
G

Gast

  • #21
Männer wollen immer noch "den ersten Schritt" tun. Wenn "Frau" es tut, ist man schon uninteressant.
 
G

Gast

  • #22
An die Männer: warum schreibt ihr Frauen nicht online an (Gruß oder Mail) Ich habe den Eindruck, dass alle Männer nur warten, Anfragen oder Grüße zu erhalten. Selbst dann sind Antworten (oder zumindest Absagen) sehr selten. Sind die meisten keine Premium-Mitglieder?
 
G

Gast

  • #23
Bin ich da wirklich die Ausnahme??
Als Frau über 50 blieb mir gar nichts anderes übrig, als selbst die Initiative zu ergreifen! Zuversichtlich und hoffnungsfroh habe ich weit mehr Anfragen geschrieben, als bekommen. Mein Selbstbewusstsein hat sich enorm gesteigert, in diesem Forum endlich mal die Rollen tauschen zu können.
Worüber ich dann aber doch selbst erstaunt war: Positive Rückmeldungen bekam ich noch und noch, und auch meinen Traummann habe ich bei dieser Gelegenheit auch gefunden.
Jetzt ist die Suche glücklicherweise Vergangenheit, denn mit besagtem "Elitepartner" bin ich schon viele Monate fest zusammen.
 
S

susann

  • #24
Weil wir nicht suchen, sondern gefunden werden wollen...
 
G

Gast

  • #25
eigentlich will ich von einem mann "angesprochen" werden. will, dass er an mir interesse hat. das hat etwas mit flirt zu tun und anmache. das hat was mit interesse zeigen zu tun. schade, dass männer oft auf äusserlichkeiten als erstes reagieren und das ist bei ep fast nich möglich, weil die fotos anonymisiert sind. deshalb "sprechen" männer hier seltener an. schade - der mut fehlt, man kann sich ja immer noch dagegen entscheiden und absagen. frauen sprechen männer nur ungerne an, weil sie doch noch gerne umgarnt werden. ausserdem hat das immer so etwas von torschlusspanik und last minute und anpreisen wie saures bier. finde ich. männer rafft euch auf!!!!!!!
 
G

Gast

  • #26
Ich habe den Eindruck, als ob viele Frauen bereits den Besuch des eigenen Profils als ersten Schritt betrachten, vor allem, wenn ich merke, dass sich das wiederholt. Von manchen habe ich eine Antwort erhalten, von anderen wieder nicht. Dann gibt es Andere, die zwar tatsächlich den ersten Schritt machen, die weitere Kennenlernphase aber nicht durchhalten und ziemlich schnell Schluss machen, was ich gerade bei den etwas Älteren beobachte. In der Realität ist das ja okay, aber im Netz?! Gerade hier kann man(frau) doch den "Notabschaltknopf" drücken...Beruht wohl auf Torschlusspanik und/oder schlechte Erfahrungen mit dem Ex? Es gibt aber auch die löblichen Ausnahmen, die Beides können und sowas macht dann wieder Mut...
 
M

Marianne

  • #27
Also ich würde "draussen" nie einen Mann ansprechen, einladen oder irgendeinen berühmten ersten Schritt tun. Hier hingegen schon. Das heißt, ich schreibe sehrwohl Männer an. Ist mir sogar "lieber". Schließlich kann ich hier keine "Signale" versenden. Denn wie wir ja bereits alle wissen, wählt immer die Frau den Mann. Wenn eine Frau nicht will, dann kann ein Mann so viele erste Schritte setzen wie er will. Letzlich ist es die Frau, die entscheidet. Und oft veranlasst eine Frau einen Mann durch ihre Blicke, Haltung oder Gestik, sie anzusprechen. Und mit einem zarten "Anklopfen" kann ich somit hier einem Mann die Chance geben. Er liest dann meine Zeilen, mein Profil und registriert somit meine virtuellen "Blicke". Funktioniert herrlich! Es gibt sie noch, die sehr charmanten Herren. Auch hier können wir Frauen Rutschen legen, doch der Rest darf dann wieder vom Mann ausgehen.
Bitte nicht böse sein Männer! Es ist soooo schön, wenn Ihr Euch um eine Frau "bemüht".
 
G

Gast

  • #28
Lieber fragender Mann; leider vertragen nur wenige Männer, wenn eine Frau die Initiative ergreift. Ich gehöre zwar dazu, aber nicht immer gute Erfahrungen dabei gemacht (zB beim Tanzen). Aber ich gebe dir Recht: hier kann man nichts verlieren und so wünsche ich euch allen viel Glück bei euren Kontakten...! Ich würde die Möglichkeiten zur persönl. Kontaktaufnahme nutzen, außer es gibt einen Grund, warum nicht - dann fände ich es nett, wenn man entsprechend eine "Absage" an das Gegenüber formuliert.
 
G

Gast

  • #29
Selten so gelacht - aber leider nur auf eigene Kosten. Ich bin jetzt drei Monate dabei, denke, dass ich mich wirklich als aufgeschlossene Frau bezeichnen kann und was passiert? Wenn ich nicht die Herren der Welt anmaile - und in der Regel eine Absage bekommen - und ich glaube jetzt nicht dass es daran liegt, dass ich zu alt oder zu hässlich wäre - dann passiert gar nichts. Man sieht sich zwar mein Profil an, teilweise auch mehrmals, aber - das was sich letztlich dann meldet, sind Männer, die vermutlich einen größeren Minko haben und sich selbst beweisen wollen, dass sie trotz sehbarem "Nicht ins Profil passen" einen Erfolg vermelden können. Nein, danke, das ist mir echt zu doof mit Euch Herren der Schöpfung
 
G

Gast

  • #30
Das Problem ist, das Frauen nicht anders werden, nur weil Sie sich in das Netz der Netze begeben.

Sie haben in der Realität nicht das gefunden, was sie sich erhofft haben und wenden sich deswegen an Kontaktbörsen wie ElitePartner zu.

Doch ist das wirklich die Lösung. Ist es nicht eher das Muster, nachdem sie bisher vorgegangen sind, was sie scheitern lies? - Wenn dem so ist, wie könnte frau dann ihr Schema verändern, um nicht wieder die selben Erfahrungen zu machen?

PS: Das selbe gilt natürlich auch für die Männer!