• #1

Warum meldet er sich wieder?

Hallo zusammen, vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps oder Erfahrungen für mich wie ich mit der Situation umgehen soll. Mein Freund hat sich vor zwei Monaten nach 10 Jahren Beziehung von mir getrennt er empfindet nicht mehr so wie früher,weis nicht was er will und hat Angst etwas zu verpassen mehr Erklärung habe ich nicht bekommen. Für mich ist die Welt zusammen gebrochen dein Partner,Bester Freund und Vertrauter einfach weg und man kann sich nur damit abfinden und es akzeptieren. Bin bei ihm ausgezogen und wir hatten keinen Kontakt mehr. Habe auf mich geschaut und Sachen für mich gemacht. Denke das ich es gut zur Seite geschoben habe und mit der Zeit auch alles verarbeitet sein wird. Vor ein paar Tagen krieg ich ein Nachricht konnte meinen Augen nicht trauen:Hej wie gehts dir? Alles ok bei dir? Geniest du das Wetter? Habe am Tag darauf geantwortet Ja danke alles ok geht mir gut. Danach kamen viele Nachrichten was bei ihm gerade so los ist,das er das Problem war und es alleine scheise ist usw konnte darauf nicht mehr antworten seitdem folgten alle paar Tage Nachrichten mit fragen im smalltalk Bereich auf die ich nicht eingegangen bin. Wirft mich wieder völlig aus der Bahn denke die ganze Zeit darüber nach und beschäftigt mich und dachte schon das es mir gut geht ich damit klar komme.Was soll ich davon halten? Warum sucht man wieder den Kontakt wenn man den Menschen nicht mehr in seinem Leben haben wollte? Langeweile? Gefühle?
 
  • #2
Hallo FS, ich muss erstmal schmunzeln, als ich den Beitrag gelesen habe. Nicht deinetwegen sonder eher seines Verhaltens.
Er hat sich entschieden, dass seine Gefühle nicht mehr für die Fortsetzung euer Beziehung ausgereicht hat und von dir getrennt hat. Ist zwar schrecklich für dich, aber es passiert halt, dass man den Partner nach etlichen Jahren nicht mehr liebt. Zumindest lässt sich so lesen, dass er sich fair verhalten und keine Affäre während der Beziehung gesucht hat.
Klasse, dass du dich um dich gekümmert und soweit dein Leben wieder im Griff hast. Fühlst du dich glücklicher in deinem neuen Leben ohne ihn? Befreiter? Falls ja, dann würde ich an deiner Stelle seine Nachrichten nicht ernst nehmen und davon abgrenzen. Vielleicht hat seine Entscheidung bereut. Oder er ist einsam und durch der aktuelle Lage keine neue Frauen kennenlernen kann. Und wer soll ihm das Gefühl geben, dass da einer ist, der ihn noch lieben könnte? Du natürlich, die gute Ex Freundin.
Aber frag dich selber, was könnte dir dieser Kontakt mit ihm bringen? Falls er dich zurückhaben will, könntest du dir vorstellen, die Beziehung fortzusetzen, wo sie einmal aufgehört hat?
Ich war mal in deiner Situation und habe nochmal mit dem Ex versucht, aber das war dann doch keine gute Entscheidung.
Für mich gibt es kein Platz mehr in meinem Leben für ihn. Nicht mal Freundschaft. Unsere Kommunikation beschränkt sich nur auf unsere Scheidungsverfahren. Aber es ist gut so.
Jetzt ist die Zeit, wo du dir überlegst, was DU möchtest. Seine Absichten könnte dir egal sein.
 
  • #3
Ich kann dir explizit genau sagen, warum er sich bei dir meldet, ist doch immer wieder derselbe Ablauf, tausendmal gehört!
Wenn man sich trennt, vor allen Dingen wenn man getrennt wird, muss die Sache für immer erledigt sein, Punkt. Es war dein großer Fehler, ihm eine Antwort zu geben, mit deiner Antwort signalisiert du ihm, dass du an ihm noch Interesse hast, so verstehen Männer das und deswegen macht er es und macht weiter. Ich kann dir nur einen heißen Tipp geben, lass es sein, reagiere nicht mehr und lass es bei dem jetzt stehen, gebe also keine Antwort mehr, mit der Zeit wird er merken, dass du wirklich kein Interesse mehr hast. Er wollte bewusst genau das bei dir erreichen, was er erreicht hat, dass du unsicher wirst und anfängst zu zweifeln, tu das bitte nicht, zu deinem Wohle! Er sucht den Kontakt zu dir, weil er gerade im Moment keine besseren Kontakte zu Frauen hat, als er sich bei dir getrennt hat, war das genau umgekehrt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!
 
  • #4
Ich denke, das ihm vielleicht langweilig ist und er gemerkt hat, das andere Frauen im Grunde auch nicht anders sind als Du. Oder er bekommt keine ab und will dann halt wieder zum alten zurück.
Ich würde ihm mit Desinteresse begegnen und ihm nicht wieder 'wichtig' machen. Du wurdest verletzt und das kann er ruhig spüren. Mal ne Antwort schreiben, den Rest löschen. Meistens zeigt sich dann, das Männer damit nicht umgehen können und wieder verschwinden, weil ihnen eben nur langweilig war und die Frau als Ablenkung galt.
Denke weiterhin an dich und steigere dich nicht zu sehr rein. Ich wette, das er den Kontakt bald wieder abbricht, wenn er merkt nicht die Nr 1 zu sein.
 
  • #5
Mein Freund hat sich vor zwei Monaten nach 10 Jahren Beziehung von mir getrennt er empfindet nicht mehr so wie früher,weis nicht was er will und hat Angst etwas zu verpassen
Er brauchte Abwechselung. Dates, flirten, anderer Sex. 10 Jahre können ganz schön monoton sein. Du hast nicht reasiliert, dass er angeödet war.

Er reasiliert jetzt, was er aufgegeben hat. Was einem zur Routine geworden ist, scheint wertlos. Erst, wenn man es nicht mehr hat, wird man sich des Wertes wieder bewusst. You don't nkow what you got till it's gone.

Die monogame, geschlossene Beziehung funktioniert dauerhaft nicht. Die Problematik taucht hier im Forum in 1.000 und einer Variante auf. Oder guck Dir die Paare im realen Leben an, bei denen Du etwas tiefer Einblick hast!
 
  • #6
Das Warum kann dir doch egal sein. Beschäftige dich doch einfach nur mit den Fakten.

Er hat sich wieder bei dir gemeldet, die Nachrichten sind im Grunde relativ belanglos. Wichtig ist doch im Grunde nur, was du selbst willst. Wenn du keine Lust auf den Kontakt zu ihm hast, dann lass es einfach. Wenn du wieder Lust hast, dann antworte ihm halt und trefft euch. Wenn du wieder zu ihm zurück willst, dann versuch es, wenn nicht, dann nicht. So einfach kann das sein.

Wieso er sich bei dir meldet, ist doch eigentlich egal, da deine Handlungen ja hoffentlich nicht von seinem Motiv abhängig sein. Du kannst ja selber denken und entscheiden, und hast die Kontrolle darüber, was in deinem Leben passieren soll. Da ist es doch völlig unbedeutend, was ein Mensch von dir will, der dich vor kurzem verlassen hat und den gemeinsamen Lebensweg aktiv und willentlich abgebrochen hat. Guck nach vorne.
 
  • #7
Ich glaube, heutzutage kann man zu 95 % davon ausgehen, dass der Ex sich irgendwann wieder meldet. Egal wie schmerzhaft er beendet hat. Es ist rücksichtslos und es ist eine Egosache.
Langeweile: kann sein. Gefühle: nein.

Auch die Art des Sich Anschleichens scheint immer dieselbe zu sein. Deiner schrieb:
Das sind die Standard-Floskeln, aber immerhin: Es gibt auch welche, die schreiben nur - ganz besonders geistreich - "Naaa?"

Da du doch einigermaßen darüber hinweg warst, war es ein Fehler, ihm zu antworten. Klar, dass der jetzt weitertextet. Klar, dass der sich wieder anritzen will. Dem "Ich weiß nicht, was ich will, aber ich weiß, dass ich nichts verpassen will"-Sprücheklopfer fehlt gerade etwas Nähe.

Sieh es so: Dieser Mensch hat dich ohne Rücksicht auf deine Gefühle - er wird wissen, wie verletzt du bei der Trennung warst - wieder angeschrieben. Es geht ihm aber nur um sich. Kein Grund, dass du dich jetzt aus der Bahn geworfen fühlst. Antworte ihm nicht mehr, blockiere ihn, zeig ihm auf diesem Wege, dass du kein Spielball bist.
 
  • #8
Warum sucht man wieder den Kontakt wenn man den Menschen nicht mehr in seinem Leben haben wollte? Langeweile? Gefühle?
Ich denke, er hat das gut erklärt, nämlich:
Er ist in die grosse Welt, voller toller schöner Frauen, die nur auf ihn warten, hat festgestellt, dass er dort nicht so willkommen ist, wie er es erträumt hat und hat sich dann erinnert, dass da doch jemand war. Nämlich du. Hätte er jetzt tolle Frau kennengelernt, wäre er mit der zusammen.
Ansonsten allgemein, warum sich ein Ex meldet - es ist ein Abend, keine Frau weit und breit, in die Bar zu gehen und dort jemanden aufzugabeln ist anstrengend und die Prostituierte ist zu teuer und da stöbert man im Telefonbuch durch und die erste, die sich gemeldet hat, die wird angebaggert "mon amur, es war doch so schön mit uns" und blabla.
 
  • #9
Das glaub ich ihm aufs Wort, dass er das Problem ist.
Ich habe auch schon Beziehungen beendet. Aber nie habe ich danach noch Mitleid dafür vom Ex eingefordert. Letztlich ist es eine Frechheit. Es geht vermutlich auch mehr um sein Ego. Dass Du nicht antwortest, macht Dich zur challenge.
Wenn Du ihm antworten willst, so schreibe EINMAL, dass wenn er gemeinsam an der Beziehung arbeiten will, er sich mit die treffen kann. Sonst soll er das oberflächliche Gesaeusel bitte lassen.
Wenn Du jedoch.. was so klingt.. inzwischen im Reinen bist mit der Trennung, so lasse tunlichst die Finger weg von ihm.

Überlege höchstens für dich wie DU im Abstand diese Beziehung bewertest. Ob es wertvoll war.

Auf dieses unverbindliche Geschreibsel würde ich mich nicht einlassen.
Ich glaube inzwischen für manche Männer.. und Frauen.. ist es fast ein Spiel, den Partner abzuschießen und dann wieder "anzutesten".

Ich finde das ziemlich grausam.
Ich habe mir Trennung immer reiflich überlegt und den anderen dann in Ruhe gelassen.

Alles Gute
 
  • #10
Jetzt in Corona-Zeiten würde ich ganz einfach auf Langeweile tippen. Ausgehen kann er nicht, Freunde treffen auch nicht (oder nur vereinzelt).
Damit waren wohl Erfahrungen mit anderen Frauen gemeint. Ja, da hat er wohl so schnell keine gefunden und jetzt (wegen Corona) läuft auch nichts. Da stellt er auf einmal fest, dass
Das ist aber nicht mehr dein Problem. Oder möchtest du den Unterhaltungskaspar für ihn spielen? Dafür wäre ich mir zu schade. Pass mal auf, nach Corona bist du wieder uninteressant für ihn.
 
  • #11
Ist doch normal. Zwei Monate ist diese Trennung her, sie kam für Dich wie ein Schock. Du bist noch gar nicht am Verarbeiten, das startet erst jetzt. Bislang, würde ich sagen, war es nur der Schockzustand.

Warum sucht man wieder den Kontakt wenn man den Menschen nicht mehr in seinem Leben haben wollte?
Das finde ich auch normal. Erst will er nur weg, weil er meint, er verpasse was. Ich denke, mal er hat diesen Eindruck, weil er im Netz entweder nur von diesen tollen Erlebnissen anderer Männer gelesen hat oder schon selbst aktiv wurde mit Schreiberei mit anderen Frauen.
Oder er hat sich in eine reale Frau verliebt, ne Kollegin, was auch immer.

Ach, ich glaube, ich weiß es: Vor 2 Monaten die Trennung mit Aussicht auf alles, was bislang vermisst wurde ... und jetzt ist Corona und man kann nicht daten bzw. keiner will das.

"Angst, was zu verpassen" heißt doch ganz klar: Ich will noch andere Frauen.

Das klappt nun nicht, er ist einsam und Du fällst ihm wieder ein und wirst in der Erinnerung besser als er Dich fand, als er sich trennte.
So passiert das auch ohne Corona, wenn es zig Frauentreffen gab und keine dabei war.

Ich finde es normal, dass jeder sich auch in irgendwelchen Momenten an die Exbeziehung und das Gute daran erinnert und vielleicht sogar was vermisst. Aber wenn man sich an die "schlimmen Zeiten" - und wenn es nur Langeweile war und das Trauern um all die zukünftigen verpassten Chancen - erinnert, findet man die Trennung wieder richtig und fühlt sich auf dem rechten Weg.

Für Dich ist das Schreiben jetzt viel schwerer: Du hast die Beziehung noch gewollt und machst Dir jetzt Hoffnungen, er wollte die Beziehung nicht mehr und hat andere Gründe, mit Dir wieder Kontakt aufzunehmen, als eine Liebe aufleben zu lassen.
Ich will damit sagen, dass ihr mit ganz unterschiedlichen Gedanken einander schreibt. Das darfst Du nicht vergessen, sonst machst Du Dir am Ende vor, dass er noch genauso an der Beziehung hängt wie Du. Wäre das so, hätte er ja wohl nicht Schluss gemacht oder sich viel schneller wieder gemeldet (wenn es eine Ad hoc Entscheidung gewesen sein sollte, was aber nicht so aussieht).
 
  • #12
Das Spiel hatte ein Ex von mir auch versucht... immer wieder geschrieben „wenn ich mal wieder vor Ort wäre könnten wir doch Essen gehen...“, „es wäre schön wenn wir uns wieder treffen könnten“ zum Geburtstag gratuliert etc.

Ich finde im Grunde nichts Schlechtes daran wenn man zu Exfreunden zumindest noch freundschaftlich verkehrt und sich beim sehen grüßt. Bei diesem Exemplar hatte ich allerdings schnell mitbekommen das seine neue Flamme ihn nach ein paar Monaten den Laufpass gegeben hatte und er in Ihren Lokal sogar Hausverbot bekommen hatte. Da lag die Anknüpfung an die letzte Ex wohl nahe. Ich habe ihm dann kurz und knapp signalisiert das ich eine neue Beziehung habe ... danach hörte er auf.
 
  • #13
Entweder geht es ihm ums Ego oder er will einen neuen Versuch, weil er dich vermisst. Ich rate immer von neuem Versuch ab. Mein Ex hat das auch so gemacht und es hat wieder geendet nach 1,5 Jahren, weil er „sich nicht sicher war“. Fehlen Gefühle, dann bleibt das so. Vielleicht vermisst er dich grad, aber hat er dich wieder sicher, dann ist ihm schnell wieder langweilig. Brich den Kontakt ab, du bist auf einem guten Weg mit der Verarbeitung.

W, 36
 
  • #14
Ich kenne Euer Alter nicht, vermute aber er hat Problem mit seinem Alter. Midlife Krise vielleicht. Will sich ausprobieren, wie komm ich an, sieht seine Zeit davonrennen, bekommt Beklemmungen in einer Beziehung, möchte als freier Vogel durch die Welt und schauen, was sonst so läuft.
Einige Männer können schlecht alleine sein, dann lieber wieder zur Ex und bei nächster Gelegenheit andere schnappen. Blos keinen Leerlauf. Würde meinen Weg an Deiner Stelle ohne ihn weitergehen. Momentan ist ihm wohl so langweilig ohne Frauen kennenzulernen. Und Prostituierte ja momentan auch nicht möglich
 
  • #15
Liebe Fs,
ihm ist eure Beziehung nach 10 Jahren langweilig geworden. Er hatte Angst, was zu verpassen. Darum hat er es vor 2 Monaten beendet. Wie so viele hat er wohl geglaubt, dass draussen Herscharen von Frauen warten, die ihm die Langeweile vertreiben und ihm sexuelle Abwechslung bieten.

Einen Monat nach eurer Trennung wurde er von Corona-Lockdown in seinen Wünschen und Plänen brutal ausgebremst. Nach einem Monat Alleinsein in der großen Freiheit überkommt ihn die Einsamkeit und so versucht er au Deine sozialen und sexuellen Ressourcen zurückzugreifen - ist der einfachste Weg, bis sich die Dinge wieder ändern.

Ließ Dir den Post von @Andreas1965 gut durch: Dein Ex hat Dich verlassen, weil er keine monogame Beziehung mehr will. Wenn Du jetzt auf ihn eingehst und Dich mit ihm einlässt, wirst Du über kurz oder lang (sobald eine andere Frau ihn will) die nächste von ihm ausgehende Trennung erleben, denn an den Gründen hat sich nichts geändert. Er konnte das vermeintlich süße Leben ausserhalb eurer Beziehung wegen der Fakten nicht ausprobieren. Also wird er es nach der Krise wieder suchen.

Du hast in 2 Monaten nach diesem für Dich unerfreulichen Beziehungsende schon viel erreicht. Lass ihn in Deinem Leben nicht mehr weiter rumrumoren sondern sperr ihn ganz brutal aus - unkommentiert blockieren.
Dann hast Du sofort Ruhe vor ihm. Vielleicht ist er nicht ganz die Hohlbirne, die er zu sein scheint (kann keine Schlüsse aus Deinem "nicht antworten" ziehen) und lässt Dich dann auch auf anderen Kanälen in Ruhe. Ansonsten solltest Du etwas deutlicher werden.

Gefühle? Nein, absolut keine anderen als Langeweile und mangelnde Chancen bei anderen Frauen - jedenfalls keine belastbaren Gefühle, auf denen Du eine längerfristige Beziehung mit ihm aufbauen kannst.

Belass es beim Ende, denn wie Du festgestellt hast: seine Gefühle sind flüchtig und oberflächlich.
Er taugt nichts als Partner für Dichund Du kannst ihm nicht mehr vertrauen, weil er sich Dir nicht mitteilt und mit Dir keine gemeinsame Lösung sucht, sondern es für Dich aus heiterem Himmel einfach so beendet.
Startest Du mit ihm neu, wird es sich genau so wiederholen. Erst eine andere Frau kommt eventuell vielleicht in den Genuss der Folgen Deiner Konsequenz, wenn er nicht der Frauenmagnet ist und lange allein und einsam sein wird. Dir läuft er immer leicht davon, weil er Dich leicht zurückbekommt - glaubt er.
 
  • #16
Danke für die Erfahrungen und Ansichten. Werde auch nicht mehr weiter darauf eingehen was kommt,er wollte mich nicht mehr und aus hat seine Entscheidung getroffen und damit müssen wir beide leben. Ich denke wenn es in einer Beziehung mal zu einem Ende gekommen ist kann es nicht wieder werden einer hatte Ja schonmal das Gefühl das ihm das war er hat nicht reicht Oder glücklich genug macht und das wird sich nie ändern. Vielleicht verpasse ich ja auch etwas und war mir dessen gar nicht bewusst, keiner weis was die Zukunft bringt. Finde nur die Art und Weise mir gegenüber eigentlich unfair und respektlos mich einfach aus seinem Leben zu streichen und nach 2 Monaten zu denken wir berichten uns jz von unserem Alltag oder unseren Erlebnissen und Gefühlen. Also bin auf die Fragen eh nicht eingegangen aber er hat mir trotzdem alles berichtet was sie sich bei ihm so tut wie er sich fühlt usw Wir teilen unsere Leben nicht mehr und somit will ich auch nicht wissen ob es ihm gut geht oder nicht oder was er so treibt. Man sollte einfach keinen Kontakt mehr haben und auch keinen Kontakt mehr suchen.Falls man sich irgendwann mal zufällig treffen sollte kann Man sich ja höflich grüßen und mehr nicht. (Haben einen gemeinsamen Freundeskreis also irgendwo wird man sich irgendwann treffen auch wenn man es versucht zu vermeiden) Meiner Ansicht nach
 
  • #17
zu denken wir berichten uns jz von unserem Alltag oder unseren Erlebnissen und Gefühlen.
Hier hätte ein Dreizeiler gereicht: "Ich möchte meine Entscheidung wieder rückgängig machen und mit dir zusammensein. Können wir uns treffen?" Stattdessen nimmt er dich mit der Berichterstattung seiner Erlebnisse in Beschlag, und tut dabei so, als wüsste er genau, dass es dich brennend interessiert und du nur darauf wartest, zu erfahren, was er so treibt.

So kommt ihr nicht wieder zusammen. Vielleicht erlebt er momentan den Corona-Lagerkoller und möchte ein vertrautes Ohr aus der Ferne zutexten, das ihm zuhört und dem er sich mitteilen kann.

Bei diesem Handlungsmuster, sprich eiskalt beenden und nach einiger Zeit wieder Kontakt ersuchen, ist es durchaus möglich, dass ihm eine Traumfrau über den Weg lief, und er setzte alles auf eine Karte. Er kam aber nicht wie erwartet zu einer Partnerschaft mit der neuen Frau, und sitzt nun zwischen den Stühlen, kommt nicht voran aber kann auch nicht mehr richtig zurück. Es liegt von jetzt an ein Graben zwischen euch und er redet um den heißen Brei herum.

Wenn es nicht so war, hat er dich für ein bisschen Freiheit und Eigenliebe vorsätzlich massiv verletzt und eure Beziehung entbehrlich gemacht. Das sagt viel aus über den Wert, den eure Beziehung für ihn hatte. Vergiß ihn, irgendwann versandet das Getexte und er taucht wieder ab, willst du dir diese Demütigung 2.0 von ihm ersparen, dann stell den Kontakt jetzt ein.
 
  • #18
Ich kenne Euer Alter nicht, vermute aber er hat Problem mit seinem Alter. Midlife Krise vielleicht. Will sich ausprobieren, wie komm ich an, sieht seine Zeit davonrennen, bekommt Beklemmungen in einer Beziehung, möchte als freier Vogel durch die Welt und schauen, was sonst so läuft.
Einige Männer können schlecht alleine sein, dann lieber wieder zur Ex und bei nächster Gelegenheit andere schnappen. Blos keinen Leerlauf. Würde meinen Weg an Deiner Stelle ohne ihn weitergehen. Momentan ist ihm wohl so langweilig ohne Frauen kennenzulernen. Und Prostituierte ja momentan auch nicht möglich

Werden beide heuer 30,wäre noch sehr früh für eine Midlifecrisis aber kann schon sein das er es so sieht und so denkt in unserem Freundeskreis heiraten gerade alle oder lassen sich schon wieder scheiden oder kriegen Kinder usw aber eigentlich ist egal warum er sich so entschieden hat. Er hat diese Entscheidung getroffen. Werde meinen Weg ohne ihm weiter gehen und sicher irgendwann wieder jemanden kennen lernen. Bin kein Lückenfüller!
 
  • #19
Wir teilen unsere Leben nicht mehr und somit will ich auch nicht wissen ob es ihm gut geht oder nicht oder was er so treibt. Man sollte einfach keinen Kontakt mehr haben und auch keinen Kontakt mehr suchen.Falls man sich irgendwann mal zufällig treffen sollte kann Man sich ja höflich grüßen und mehr nicht. (Haben einen gemeinsamen Freundeskreis also irgendwo wird man sich irgendwann treffen auch wenn man es versucht zu vermeiden) Meiner Ansicht nach
Ja dann sag ihm das doch einfach so und blockiere ihn danach. Du klingst doch sehr entschieden, also ist doch im Grunde alles klar. Mach ihm ne Ansage und dann aus die Maus. Dazu musstest du ja eigentlich kein Forum befragen.
 
  • #20
Finde nur die Art und Weise mir gegenüber eigentlich unfair und respektlos mich einfach aus seinem Leben zu streichen und nach 2 Monaten zu denken wir berichten uns jz von unserem Alltag oder unseren Erlebnissen und Gefühlen.
Sehe ich ähnlich. Mein Ex hatte auch mit mir Schluss gemacht und wollte nach 2 Wochen wieder zurück. Er kam gar nicht auf die Idee, dass ich das nicht mehr wollen könnte. Das hat mich echt gewundert, wie man meinen kann, der verlassene Expartner würde sich noch mal drauf einlassen und der Verlasser könnte das einfach so bestimmen.
Oder wie in Deinem Fall eben tun, als sei man gut befreundet und hätte sich aus den Augen verloren (mein Ex bot auch Freundschaft an, wollte aber gar keine. Das habe ich erst gemerkt, als mir klar wurde, dass nur immer ich nach Telefonaten fragte. Dabei wollte ICH das gar nicht, also Freundschaft halten, weil ich keinen Sinn darin sah).
In meinem Fall war es nun nicht überraschend, dass Schluss ist. Also auch ich fand es besser so, aber das wusste mein Ex ja nicht. Ich will damit nur sagen, dass kein böser Gedanke zwischen uns war und kein unempathisches "Lückenfüllerangebot" kam. Die Gründe waren auch nicht "mir ist langweilig, ich verpasse was". Bei Deinem Ex seh ich das anders. Ich finde das Verhalten auch entwertend, denn ich denke, Du er will Dich als nichts anderes als einen Lückenfüller und Eimer für seine Gefühlsduselei, weil Du ihm früher auch immer zugehört hast. Er scheint sich nicht bewusst zu sein, dass Du das Beziehungsende keineswegs so leger siehst wie er.
 
  • #21
Der meldet sich wieder, weil irgendwas in seinen ursprünglichen Plänen nicht zustande kam. Naja. Why not. Kann er ja versuchen. Angst, sich zum Affen zu machen, scheint ja abwesend zu sein. Der Kampf gegen die Dummheit hat gerade erst begonnen.

Er probiert´s halt wieder. Nicht sonderlich charmant, aber jeder gibt halt, was er kann. Und er kann es nicht besser als so, halt diese Flachschüppen-Nachrichten, in der Hoffnung, Du steigst drauf ein.
Ist ja nicht verboten. Welche Polizei soll frau denn jetzt rufen, die Moral-Polizei oder die "Wir haben-uns-doch-mal -getrennt-Polizei" oder wen?
DU entscheidest, was Du willst und wer Du bist und was für Dich gilt. DU entscheidest jede Deiner Aktionen und Re-Aktionen und über Dein weiteres Leben und wie es mit wem oder ohne wen stattfinden soll.
Deine Lernaufgabe lautet: "Lerne Selbstverantwortung."
Danke für´s Lesen.

***oh Mann Leute bin ich dieses Mantra "Selbstverantwortung" leid. Kann man das bitte mal, v. A. Mädchen, in höheren Grundschulklassen lehren***
 
  • #22
Vielleicht meldet er sich auch wirklich einfach nur so. Ohne jeden Hintergedanken. Nur um zu schauen wie es dir wirklich geht, weil er irgendwo kapiert hat das er sich falsch Verhalten hat. Warum wird hier so schnell eine Person verurteilt die einen Fehler gemacht hat. Warum soll sie ihn jetzt ignorieren. Was erreicht die FS damit. Fragen die sie hat bleiben unbeantwortet. Das fördert eigentlich nur den Groll auf die Person/Mann. Natürlich ist dieser Fehler völlig daneben gegangen, aber deswegen darf der Mann doch mal angekrochen kommen ohne das ihm sofort der Prozess gemacht wird. Auch wir Frauen neigen ja dazu Fehler dieser Art zu machen und hoffen immer anschließend auf Verständniss, Tja Männer dürfen das nicht. So richtig verstehe ich das nicht.
 
  • #23
aber deswegen darf der Mann doch mal angekrochen kommen ohne das ihm sofort der Prozess gemacht wird.
Von Prozessieren kann keine Rede sein.

Die FS war gerade halbwegs darüber hinweg. Er reißt - wie so viele unsensible Menschen - alte Wunden auf. Er kommt auch nicht angekrochen - er wollte nur mal hören: Wie geht's denn so? Smartphone in der Hand, Telefonliste durchgecheckt, irgendwie lanweilig heute - ich meld mich mal bei ihr.

Und was passiert - wie so oft - beim Gegenüber? Verunsicherung und gemischte Gefühle. Wer geht, sollte dann auch weg bleiben. Er wollte weg!
 
  • #24
Warum wird hier so schnell eine Person verurteilt die einen Fehler gemacht hat.
Naja, ich finde sein Verhalten vorher nicht gerade so, dass ich wieder Vertrauen hätte, ihn wieder in mein Leben zu lassen. Und der, dem er den Fehler sozusagen antat, muss dann entscheiden, ob er noch mal Vertrauen haben will. Anscheinend ist auch die FS misstrauisch. Und viele andere hier, die sowas erlebt haben und auf die Nase fielen oder sich überlegen, welche Gründe ein Mann haben könnte, sich wieder zurückzumelden, nachdem er mit dieser Begründung die Beziehung beendet hat, sind wohl auch misstrauisch und denken, er will nach wie vor was erleben, was er meinte zu verpassen, aber kommt nun gerade nicht zum Zuge wegen der aktuellen Lage, die noch ne Weile andauern wird. Das heißt, er wird ne ganze Weile Probleme haben, das nachzuholen, was er nachholen will, aber vom Tisch ist es vermutlich nicht.

Was heißt, einen Fehler gemacht zu haben, definiert ja auch er für sich, wenn er sagt "ich habe einen Fehler gemacht". Kann ja sein, dass der Fehler bei ihm eigentlich heißt "wenn ich gewusst hätte, dass es Corona geben wird, wäre ich doch lieber in der Beziehung geblieben". Aus Mangel an Gelegenheiten, wirklich das tun zu können, was er tun will.
Ich finde, man darf auch das Naheliegendste schreiben, wenn es negativ für den Fehlermacher ist.
Das werden sie mE auch weiterhin bleiben, denn wenn der Mann zurück will, wird er ihr vielleicht sagen, was er meint, das sie hören will, und nicht, was wirklich wahr ist. Das hatte er ihr auch schon gesagt, als er die Beziehung beendete, also welche Fragen sollte sie da noch haben? Ihm war öde, er dachte, er verpasse was, er wollte mehr erleben mit anderen Frauen (sonst hätte er sich ja wohl nicht getrennt, sondern mit ihr gemeinsam das versucht zu machen, was er meint zu verpassen).

deswegen darf der Mann doch mal angekrochen kommen ohne das ihm sofort der Prozess gemacht wird
Muss die Frau entscheiden, zu der er kriecht. Er hat sie ziemlich abserviert und ist abgerauscht. Ich würde mir zusammenreimen, wie er drauf kommt, was zu verpassen, und mich fragen, ob er schon Vorbereitungen getroffen hat (also Frage, schreibt er mit anderen Frauen im Netz, macht er schon Seitensprünge, hat er sich fremdverliebt oder eine Affäre, ...). Normalerweise zögern doch viele Menschen, aus einer Beziehung rauszugehen, weil sie Angst haben, allein zu sein. Erst, wenn eine neue Person am Horizont auftritt, sind sie bereit dazu.
Muss nicht sein, aber die breite Masse handelt so.

Auch wir Frauen neigen ja dazu Fehler dieser Art zu machen und hoffen immer anschließend auf Verständniss, Tja Männer dürfen das nicht.
Ach, ich würde auch jedem Mann das gleiche schreiben, wenn seine Frau ihn so abservierte. Verstehe ich nicht, warum Du ein "Sexismusthema" siehst.
 
  • #25
Mein Ex hat mir auch nach 2 Monaten geschrieben und zum Geburtstag gratuliert. Am anfang war ich etwas verwirrt aber mittlerweile hat es sich gelegt. Er hatte auch nicht die Intention wieder miteinander was anzufangen sondern wollte mir nur zum Geburtstag gratulieren...
 
  • #26
@void und @Cassel, meine Zeilen richteten sich direkt an die TS und deswegen möchte ich meinen Beitrag nicht erklären. Gerade auch dir @void möchte ich mal ganz lieb sagen das du sehr viele Beiträge zitierst die auch ohne dein Gedankengut stehen bleiben könnten. Jeder hier im Forum darf seine Meinung schreiben, die ja für den Fragesteller unterschiedlich aufgenommen und auch verarbeitet wird. Diskussionen untereinander finde ich auch oft nichtssagend. Der TS steht im Vordergrund und nicht die eigene Meinung. Diese muss Mann oder Frau nicht so vehement immer wieder deklarieren.
 
  • #27
Ach! So ein Quatsch.
Im Grunde kann es viele Gründe haben, warum er sich nochmal meldet.
  1. Möglich ist, dass er denkt, Du hättest nun damit abgeschlossen und man könne locker befreundet oder bekannt bleiben.
  2. Möglich auch, dass er Doch einfach etwas vermisst, jedoch ohne nochmal mit Dir zusammenzukommen zu wollen.
  3. Möglich, dass er Doch einfach vermisst, und durchaus auch die Idee hat, Eure Beziehung nochmals als aufgewärmten Kaffee aufleben zu lassen (also Variante von @IM) um nochmal irgendwie mit Dir zusammenzukommen, vielleicht auch als sexuell motivierte Affäre.
  4. Möglich, dass er einfach ein schlechtes Gewissen hat und Dich etwas aufmuntern möchte, aber trotzdem auch keine größeren Kontakt mehr anstrebt.
  5. Möglich, dass er einen Gefallen von Dir will, und zur Vorbereitung des Wunsches ein bisschen gutes Wetter machen möchte,
  6. Möglich, dass er einfach neugierig ist, wie es Dir so geht und sich gar nichts weiter dabei denkt.
Es gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten.

Also, Du siehst, seine Nachricht kann Vieles bedeuten und in vielen Fällen soll auch keine neue Beziehung dabei herauskommen.
Wenn Dir das so aber unangenehm ist, dann lass den Kontakt zum Ex sein. Haben ich auch immer so gemacht und bin gut damit gefahren.
 
  • #28
Jeder hier im Forum darf seine Meinung schreiben, die ja für den Fragesteller unterschiedlich aufgenommen und auch verarbeitet wird
Das habe ich nie in Abrede gestellt, falls Du meinst, ich würde finden, Du dürftest Deine Meinung nicht schreiben.

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn auf meine Beiträge jemand eingeht, der nicht den Thread erstellt hat.

Diskussionen untereinander finde ich auch oft nichtssagend.
Ich gerade nicht, vermutlich deswegen mein Forenverhalten. Für mich macht es eine Diskussion gerade spannend, wenn nicht nur geradlinig in eine Richtung geschrieben wird, zumal von den FS öfter mal gar nichts zurückkommt.
In anderen Fällen, wo ein FS angegangen wird von Beitragsschreibern finde ich es sehr gut, wenn andere Mitglieder dazu was schreiben.

Wie willst Du zensieren, dass jemand nicht mehr zu anderen Beiträgen als denen der/des FS schreibt? Das müssten dann die Moderatoren tun, die die Beiträge sinnlos finden. Manchmal passiert das auch mit dem Hinweis "kommen Sie zurück zum Thema" oder "Reines Kommentieren von Beiträgen ist nicht gewünscht" oder so, wobei dann aber auch schon einmal Beiträge an weitere Beiträge der/des FS verloren gingen.

Der TS steht im Vordergrund und nicht die eigene Meinung. Diese muss Mann oder Frau nicht so vehement immer wieder deklarieren.
Du hattest einen neuen Aspekt hineingebracht und gemeint, dass Männer anders behandelt werden, wenn sie angekrochen kommen, als wenn Frauen angekrochen kommen. Du hast sogar mit "wir Frauen" für alle Frauen gesprochen, als Du das Verhalten schildertes. Das reizt zum Draufeingehen. Habe ich hier nun gar nicht gemacht, obwohl Du versucht hattest, auch für mich zu sprechen.

Und das hier ist auch eine allgemeine Aussage auf Schreiber hier im Forum bezogen:
Warum wird hier so schnell eine Person verurteilt die einen Fehler gemacht hat.
Allgemeine Aussagen über Mann, Frau, Beziehungsverhalten und Forenmitglieder finde ich falsch, wenn man nicht will, dass jemand drauf eingeht.

Nichts für ungut, ich werde versuchen, nicht mehr auf Deine Beiträge einzugehen. :)
 
  • #29
@Kirovets Er hat ja doch schon mit der Kontaktaufnahme sehr schnell signalisiert, dass „ohne sie alles scheisse ist“. Es ist unschwer zu erkennen, dass er sich einsam fühlt! Das merken Menschen erst dann, wenn sie sich getrennt haben, dass es nicht einfach ist eine andere Frau aus dem Ärmel zu schütteln. Und selbst wenn sie eine andere Frau haben, so ist die Bindung an die vorherige so stark, dass eine neue Liebe überschattet wird. Auch zu normalen und nicht zu diesen Zeiten des Ausnahmezustandes, muss es nicht heissen, dass eine neue Beziehung besser/schöner wird als die vorherige. Männer bereuen die Trennung unterschiedlich schnell und erkennen, dass es doch nicht so toll ist alleine zu sein, ohne weibliche Gesellschaft und von der Sexualität abzusehen. Während dieser Corona Krise und die Ungewissheit, wie weit sich das Virus verbreitet und wer es asymptomatisch in sich trägt, ist auch Vorsicht und Angst, andere Menschen kennen zu lernen, allgegenwärtig.

Die Gefahr ist gross, wenn man sich wieder auf den Ex einlässt, dass er einen wieder verlässt, sobald es besser wird und er aktiv auf der Suche nach einer anderen Frau gehen kann.

Aber es kann genauso gut sein, dass er eine Trennung braucht und dadurch erst richtig erkennt und es ihm bewusst wird, dass sie die Frau seines Lebens ist.
 
  • #30
Möglich tatsächlich auch, dass er ausloten mag, ob es einen Neustart gibt.
Aber das ist nicht wichtig.

Überlege, was DU willst, wie fühlst Du Dich wohl? Wem Dir der Kontakt boxt gut tut, breche ab.
Wenn Du wissen willst, warum er sich wieder gemeldet hat, frage ihn direkt...

Es ist ein Automatismus - jemand schreibt, man antwortet.
Warum? Höflichkeit?
Manche Kontakte will ICH aber nicht mehr aufleben lassen - ich muss nicht antworten, ich kann schweigen. Ich überlege mir dann, was hast mein Melden für eine Konsequenz? Ein Kontakt, den ich nicht pflegen will? Soll ich wirklich sagen - Stopp, kein Interesse? Bei Menschen, die mir mal nahe waren, sicher. Aber auch da - wenn ich mal Stopp gesagt habe, möchte ich nicht mehr antworten.
Bei Bekanntschadten, die versandeten - da ist die Zeit einfach weitergegangen...

Wenn Du von ihm nichts mehr möchtest, dann sage ihm - ich habe an dem Kontakt mit Dir kein Interesse - und dann antworte nicht mehr.

W,50