Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Sie wird nie richtig auf ihn gestanden haben. Viele Frauen, die heiraten, finden den Sex nicht am wichtigsten, sondern legen Wert auf andere Dinge. Das sexuelle Erwachen kommt oft erst Jahre später und dann so gut wie immer mit einem anderen Partner. Vorher wissen sie gar nicht was sexuelle Passung ist.
Hallo @realwomen
lies Dir das mal richtig durch und Du wirst begreifen, dass meinem Ansatz, am Anfang gut auf sexuelle Passung zu achten, der Bessere ist, gegenüber Deinem, man müsse sich erstmal veile Wochen (und x Dates) kennenlernen , verlieben und dann wird das mit den Sex schon so hinhauen oder die Frauen sollen anhand der Persönlichkeit des mannes abschätzen, dass es beim Sex hinhauen könnte.

Nein. das funktioniert nicht. Wenn die Verliebtheit schon da ist, kann man das alles vergessen.
Alle Menschen, die eine Beziehung wollen, müssen auf sexuelle Passung eine Schwerpunkt legen und wir sollten wir das hier auch empfehlen.

Denn die Tatsache und das Wissen, dass dies oft nicht so ist und Frauen einfach aus irgendwelchen Gefühlen heraus (z.B. abgelaufene biologische Uhr) heiraten (und Kinder bekommen ) ist tatsächlich schon auch ein guter Gund für den Mann, gerade KEIN schlechtes Gewissen beim Fremdgehen zu haben, denn man könnte das andere Verhalten der Frau am Anfang der Beziehung ja irgendwie auch als Täuschung interpretieren.....

Wahrscheinlich wird der Ehemann in diesem Thread am Anfang der Beziehung ja auch gedacht haben, dass es mit der Frau schon viel Spaß machen wird... und hinterher ist dann nur "Pustekuchen" angesagt.
Falls die FS nicht belogen worden ist....



Und vor allem brauche solche Männer Frauen, wie die FS eine ist: überangepasst und um seine Bedürfnisse kreisend.
Wehe sie wagt es, sich um sich selbst zu kümmern und ihn nicht 24/7 zu ihrer Priorität Nummer 1 zu machen
Leider die Regel bei vielen Frauen. Aber eben immer auch nur bei den bestimmten begehrten Männertypen (die ja dann auch selbstbewusst ageren) ....ansonsten können diese Frauen nämlich auch ganz anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #32
DAS ist doch der wesentliche Punkt, lieber @Zappelfisch. ER sagt, ER meint, ER sieht das so oder so. DIR kann er alles erzählen, du kannst den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen.

Mal ehrlich: würdest du einem von dir ausgesuchten Affärenmann auf die Nase binden, dass es dir in deiner Hauptbeziehung supergut geht, du mit dem tollsten Mann unter der Sonne verheiratet bist, dieser dich sexuell nach Strich und Faden verwöhnt? Nein, ganz sicher nicht, denn damit hättest du keinen Grund, dir einen Lover zu suchen.
Ich würde nicht im Traum darauf kommen, den ganzen Tag über meine schreckliche Beziehung zu sprechen, wenn angeblich alles so toll laufen würde. Der Mann hat wenig Zeit - warum sollte er diese mit Jammern verbringen wollen? Er könnte in der Zeit auch einfach Sex haben. Warum sollte er mit mir über seine Probleme und Sorgen sprechen, wenn er mich in der Zeit auch einfach vögeln könnte? Männer reden doch normalerweise nicht gerne über ihre Probleme, über ihre Ängste schon gar nicht. Und wenn seine Frau ihm so gut zuhört und für ihn da ist - Warum bespricht er solche Dinge nicht mit ihr? Ich verstehe nicht, warum manche Leute andauernd davon ausgehen, dass es keine unglückliche Beziehungen gibt. Natürlich gibt es die! Und meist ist nicht nur der fehlende Sex das Problem! Meine Eltern hatten so eine Beziehung, sie waren jahrelang nur noch wegen den Kindern zusammen. Meine Mutter ist jahrelang fremdgegangen, sie hatte eine Affäre für die sie dann meinen Vater verlassen hat. Meine Mutter ist mit ihrer ehemaligen Affäre schon lange verheiratet, die beiden haben auch gemeinsame Kinder, meine Halbgeschwister. Mein Vater hatte nach meiner Mutter ein paar Beziehungen gehabt und immer wenn sich eine Beziehung dem Ende zugeneigt hat, brauchte er auffallend viel Bestätigung von anderen Frauen, hat im Internet Bekanntschaften mit Frauen geknüpft usw. Mich hat mein Vater auch monatelang von seinen Problemen voll gejammert, bis er sich dann endlich getrennt hat. Also dass man fremdgeht, obwohl alles super ist, halte ich für blödsinnig. Es mag solche Fälle geben, aber meist kündigt Fremdgehen an, dass in einer Beziehung etwas nicht stimmt. Ein einmaliger Seitensprung oder regelmäßig ins Bordell zu gehen, ist ja auch noch etwas anderes als eine emotionale Affäre.
 
  • #34
Er flirtet oft mit anderen Frauen, tut sich schwer damit Gefühle zu zeigen (das hat er mir gegenüber mal erwähnt),
Aus deinen ganzen Erzählungen geht stark hervor, dass er viel Bestätigung braucht. Du verurteilst ihn nicht dafür, was er getan hat, sondern hast es noch unterstützt.
Du sprichst von Freundschaft, kannst ihn aber offensichtlich nicht die simpelsten Dinge fragen ....
Frag ihn doch einfach mal, warum er dir die Bilder schickt ? Dann hast du deine Antwort ....
 
  • #35
Mich hat mein Vater auch monatelang von seinen Problemen voll gejammert, bis er sich dann endlich getrennt hat.
Bitte sehr....da hast du dein Problem ;)
Tut mir sehr leid für dich, dass du eine solche Kindheit hattest. Deine Eltern waren ganz schlechte Vorbilder und haben dich als Therapeutin missbraucht ....dasselbe tut dieser Mann jetzt auch 🤷🏻‍♀️

Der wird mit dir schon keine Beziehung eingehen, weil du ihm sexuell zu offen bist. Er hat sich eine prüde Frau genommen, weil das seine Ängste minderte, betrogen zu werden.
Vielleicht hat er sehr ähnliche Erfahrungen in seiner Kindheit gemacht ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #36
Liebe Fs,

es gibt recht klare Strukturen und Dynamiken in Dreiecksbeziehungen. Es ist recht gut analysiert, warum eine Frau zur Geliebten wird und wie eine Geliebte die Ehe stabilisiert. Lies Dich doch dazu einfach ein.

Du schreibst, er sei ein recht routinierter Fremdgänger und Schürzenjäger. Er hatte Profile auf verschiedenen Portalen.
Es tut mir leid für Dich, aber Du warst sicher nicht sein einziges außereheliches Date. Sehr wahrscheinlich hat er sich mit weiteren Frauen getroffen und hat auch jetzt noch andere Freundinnen.
Ob er jetzt seit Monaten keinen Sex hatte, wissen wir nicht. Du weisst, dass DU seit Monaten keinen Sex mit ihm hattest.

Ich rate Dir, Dich selbst zu sortieren!

Du bist so sehr auf ihn eingeschossen, dass Du Dich selbst total vergisst.
WAS TREIBST DU DA?

Bist Du jetzt Hobby-Eheberaterin und Coach? Hast Du ein Helfersyndrom (aka Depression)?
Warum verbringst Du Zeit mit einem Mann, der Dich nicht mag?


Hast Du keine anderen Freunde und Bekannte, mit denen Du Deine Lebenszeit verbringen kannst.

Mir macht Dein Beitrag den Eindruck, dass Du bis über die Ohren verliebt bist und hoffst, dass der Ehemann seine Ehe wegen Dir verlässt und dann schon monogam eine Beziehung mit Dir führt.
Der Typ fragt mich, ob er sich von seiner Frau trennen soll. Und ich sage ihm, er soll sich mehr um seine Frau bemühen und eine Paartherapie machen?! Das hört sich ja sehr verliebt an.. Ich bin nicht verliebt in ihn! Es gibt Menschen, die lediglich Interesse an einer Person haben. Habt ihr euch noch nie für eine Person interessiert, ohne hoffnungslos verknallt zu sein? Ich könnte mir ab heute vornehmen mich gar nicht mehr zu melden und den Kontakt abbrechen - Das wäre kein Problem für mich. Tatsächlich habe ich mich auch länger nicht bei ihm gemeldet, gedacht er würde mir dann auch nicht mehr schreiben und fertig. Er hatte sich dann aber immer wieder gemeldet. Wie kommst du darauf, dass er mich nicht mag? Weil er mich nicht mehr f**** will? Dann scheint er ja wohl andere Gründe dafür zu haben, warum er mit mir kommunizieren will. Vielleicht redet er einfach gerne mit mir? Was wäre verwerflich daran, wenn er mich als platonische Freundin sehen würde? Ich rede auch gerne mit ihm, ohne dass ich jetzt etwas Bestimmtes von ihm will. Ich schau einfach wie sich die Dinge entwickeln!
 
  • #37
Leider die Regel bei vielen Frauen. Aber eben immer auch nur bei den bestimmten begehrten Männertypen (die ja dann auch selbstbewusst ageren) ....ansonsten können diese Frauen nämlich auch ganz anders.
Ja, der gutverdienende und beruflich erfolgreiche Alpha Typus, der dazu auch noch Charme besitzt.
Ist auch alles auf einer emotionalen Ebene nachvollziehbar. Aber wenn ich eine Beziehung nicht ausschließe, dann würde ich mir sehr gut überlegen, welches Verhalten dafür nützlich ist und welches nicht.

So wie es aktuell der FS ergeht, wird es auch schon Frauen vor ihr ergangen sein ....
So wie sie sich gerade verhält ihm gegenüber ( keinen Druck machen, schön unkompliziert sein, seinen Geschichten lauschen ), wird es gewohnt sein.

Wenn sie ehrlich zu sich wäre, dann wüsste sie, dass sie das alles nur tut, um ihn zu halten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #38
Frauen einfach aus irgendwelchen Gefühlen heraus (z.B. abgelaufene biologische Uhr) heiraten (und Kinder bekommen ) ist tatsächlich schon auch ein guter Gund für den Mann, gerade KEIN schlechtes Gewissen beim Fremdgehen zu haben, denn man könnte das andere Verhalten der Frau am Anfang der Beziehung ja irgendwie auch als Täuschung
Frauen heiraten nicht aus Böswilligkeit oder aufgrund egoistischer Interessen, sondern in der Regel den Mann, den sie lieben. Worin du eine Täuschung siehst, erschließt sich mir nicht. Die sexuelle Passung lässt sich in dem Alter aufgrund der mangelnden Reife oft weder von der Frau noch von dem Mann beurteilen. Zudem ist die Frau, die bereits in jungen Jahren sexuell sehr umtriebig und erfahren ist, nicht die Frau, die von Männern als Ehefrau gewünscht ist. Dem Mann reicht es, DASS Sex stattfindet und EGAL WIE. Frauen finden das in der Regel aber nicht befriedigend.
Die Entdeckung der eigenen Sexualität erfolgt für viele Frauen nach vielen Jahren Gemurkse oft erst ab 40-45, vorausgesetzt, sie treffen auf einen talentierten Liebhaber. Das ist dann aber in einem Alter, in dem die Kinder schon Teenager oder volljährig sind.
 
  • #39
Ich würde nicht im Traum darauf kommen, den ganzen Tag über meine schreckliche Beziehung zu sprechen, wenn angeblich alles so toll laufen würde. Der Mann hat wenig Zeit - warum sollte er diese mit Jammern verbringen wollen?
Tja, wir sind alle Menschen, und Du bist im Moment ein gutes ventil, Dampf abzublasen, wenn auch derzeit nicht sexuell.
Soviel Zeit haben die meisten für sich, sowas kann man immer brauchen, auch begehrte Männer.


Klar, bist Du sein Mülleimer, das warst Du aber auch schon vorher für ihn.
Und er kann sich ja vieles hin und her überlegen:
Am Ende wird er bei seiner Frau bleiben und bei seiner Familie.
Dafür wird es auch Gründe geben, die Du so nicht kennst.
 
  • #40
Seine Frau war von Anfang an eher verklemmt und der Typ für Kuschelsex. Ihr war/ist Sex wohl auch nicht so wichtig. Praktiken wie Oralsex etc. lehnt sie ab. Nun ist ihr Mann aber das komplette Gegenteil von ihr.
Tja und er dachte sich WAS, als er bei dieser Frau blieb und sie auch noch heiratete? Dass sie sich noch ändert oder dass sie ihm wenigstens treu sein wird oder dass er es schon aushalten wird, oder hat er seine Sexualität erst später entdeckt, als sie schon lange verheiratet waren? Oder sagt er das nur, weil er denkt, Du willst sowas hören? Manche Frauen lassen sich ja so manipulieren und motivieren, besonders toll im Bett zu sein und auch Dinge zu tun, die sie eigentlich nicht wollen.

Seine Motivation, Dir sowas zu sagen, liegt ja nicht unbedingt darin begründet, wie Du Dich verhältst, sondern, wie er dachte, Dich einschätzen und dann dazu bringen zu können, dass Du ihm gibst, was er will. Vielleicht wollen seine anderen Sexkontakte immer hören, wie super sie im Bett sind, damit sie sich richtig anstrengen. Und das klappt am besten, indem er sich als Opfer einer "prüden Ehefrau" darstellt.

Mir fällt es schwer ihn für ein Ar*** zu halten. Jemand, der für die Liebe darauf verzichtet am Abend/Wochenende guten Sex zu haben und sich auf eine Beziehung mit einer prüden Frau einlässt, kann doch überhaupt gar nicht so übel sein.
😱? Mal abgesehen davon, dass er Dir genauso wie ihr was vorlügen könnte, damit er kriegt, was er will, und die Frau vielleicht gar nicht prüde ist - findest Du das schön, wenn einer aus Mitleid "die prüde Frau" wählt und ihr sich als Ehemann schenkt für dieses Betrugsprogramm und die ganzen Lügen?
Und selbst wenn es stimmt - er scheint sich sehr geschickt als Opfer darzustellen, wenn Du so denkst. Der Punkt ist doch nicht sein Märtyrertum, sondern, dass er zu unintelligent war, sich eine Beziehung mit ner Frau wie Dir z.B. zu suchen. Und da könnte man mal weiter drüber nachdenken, ob er von Frauen, die Affären haben, ein abwertendes Bild hat, unterschwellig oder auch ganz offen.

Er ist Dir auch nicht treu in dem Sinne, wenn er Sex mit noch ganz anderen Frauen hat. Also Du reichst ihm nicht. Bist Du dankbar, dass er sich trotzdem mit Dir abgibt?

Also nee, ich finde sowas doch übel. Wenn einer einen anderen so vera., finde ich den charakterlich übel.

Sieh es doch mal andersrum: Du willst ne Affäre, schönen Sex und jetzt bist Du Kummerkastentante für einen, der nicht weiß, was er tun soll WEGEN NER ANDEREN FRAU (außer Betrügen, da wusste er es ja, was das Beste für ihn ist). Von Deiner Affäre hast Du nicht das, was anfangs "ausgemacht" war. Und Du verschwendest sehr viel Zeit für SEIN Problem. Hab doch lieber Spaß in dieser Zeit, statt Dir anderer Leute Probleme anzuhören, wo Du was ganz anderes gewollt hast von diesem Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #41
Nach deinem letzten etwas ungeduldig wirkenden Beitrag hört es sich für mich so an, dass dir das fehlt - dass er zur Zeit nicht mit dir schlafen will.

Daraufhin habe ich noch einmal deine Eingangsfrage überflogen. Falls ich es nicht völlig falsch verstanden habe, hast du ihm angeboten, mit dir platonisch befreundet sein zu können, wenn ihm das lieber sei.

Du hast dich also als platonische Freundin angeboten. Das ist zumindest EIN Grund, warum ihr jetzt sexlos miteinander kommuniziert.

Er könnte in der Zeit auch einfach Sex haben. Warum sollte er mit mir über seine Probleme und Sorgen sprechen, wenn er mich in der Zeit auch einfach vögeln könnte?
Da bist du jetzt aber nicht besonders glücklich drüber, nicht wahr?
 
  • #42
Tja, wir sind alle Menschen, und Du bist im Moment ein gutes ventil, Dampf abzublasen, wenn auch derzeit nicht sexuell.
Soviel Zeit haben die meisten für sich, sowas kann man immer brauchen, auch begehrte Männer.


Klar, bist Du sein Mülleimer, das warst Du aber auch schon vorher für ihn.
Und er kann sich ja vieles hin und her überlegen:
Am Ende wird er bei seiner Frau bleiben und bei seiner Familie.
Dafür wird es auch Gründe geben, die Du so nicht kennst.
Er hört sich aber auch meine Sorgen an und muntert mich auf. Mir geht es manchmal auch nicht sonderlich gut und er nimmt sich dann auch die Zeit dafür mit mir über meine Probleme zu schreiben.
 
  • #44
Warum sollte er mit mir über seine Probleme und Sorgen sprechen, wenn er mich in der Zeit auch einfach vögeln könnte?
Im Puff bezahlen die Männer auch dafür, mit den Prostituierten lediglich mal quatschen zu können ... das ist nicht ungewöhnlich. Da braucht man nur mal eine Prostituierte zu fragen.
Ich finde dieses Männerbild auch unheimlich primitiv.

Wo man an dem Punkt wäre:
Und da könnte man mal weiter drüber nachdenken, ob er von Frauen, die Affären haben, ein abwertendes Bild hat, unterschwellig oder auch ganz offen.
Vielleicht projiziert er seine eigenes Prüdentum auf seine Ehefrau. Auch bekannt als Madonna-Whore-Komplex. Da gibt es Frauen zum lieben und welche zum Sex haben. Die einen sind „sauber“ und die anderen „schmutzig“.

Vielleicht ist er es, dem es schwer fällt, mit seiner Frau sowas zu tun, weil er von ihr nicht so gesehen werden will?

Du sagst ihm, was du meinst, dass er hören will = bleib in deiner Ehe = ich bin nicht anhänglich

Aber eigentlich hoffst du, dass er sich für dich entscheiden wird. Alles andere ergibt wenig Sinn in meinen Augen ....
 
  • #45
Er hört sich aber auch meine Sorgen an und muntert mich auf. Mir geht es manchmal auch nicht sonderlich gut und er nimmt sich dann auch die Zeit dafür mit mir über meine Probleme zu schreiben.
Dann mach ihn zu Deinem "Sorgenkumpel", also schreibe ihm über Deine Sorgen, und such Dir zu Deinem Spaß einem anderen. Das würde ER auch tun! Wenn Du nicht funktionierst für seine Bedürfnisse, würde er sich auch eine andere suchen. Hat er ja auch, weil Du örtlich oder berufsbedingt nicht immer Zeit hattest, wenn es juckte.

Ok, emanzipiert und feministisch von mir, aber ich finde es öde, wenn Frauen die Mutti rauskehren, wenn es der Sexfreund ist (Beim Ehemann würde ich das anders sehen),. während er Dich nervig fänd, wenn er v wollte und Du aber reden. Gerade in einer Affäre ist das Ding ja genau abgemacht: BEIDE HABEN sexuell Spaß und Erfüllung. Die einzige Ausnahme für mich ist, wenn Du selbst auch gerade keinen Sex, sondern REDEN willst und kannst.
Bedenke: Der Mann hätte Dich doch sofort weggeschmissen, wenn er noch f oder v wollte und Du aber reden über Deine Probleme.

@Anna1309
Danke für "Prüdentum". Ich mag solche Wortkreationen und ich glaube auch, dass es so war. Kein Mann, der in Kontakt mit seiner Sexualität ist und von Frauen ein gleichberechtigtes Bild hat, wählt eine Frau, die Probleme mit der Sexualität hat, als Ehefrau.
 
  • #46
Er hört sich aber auch meine Sorgen an und muntert mich auf. Mir geht es manchmal auch nicht sonderlich gut und er nimmt sich dann auch die Zeit dafür mit mir über meine Probleme zu schreiben.
Was ist daran verkehrt?
Ich mache dies beruflich auch und da Teilen mir mache Studentinnen ihr leid mit und ich muntere Sie auf, damit sie ihren Bachelor schaffen. Ich war immer sehr stolz darauf, anderen Menschen zu helfen und dies ohne Hintergrund. Meine LG ist Steierin und die Steierinnen sind sehr hart, wenn der Mann fremdgeht. Ich kenne 3 Fälle, wo die Frauen dann die andere Frau umgebracht haben. Wenn die Ehefrau von dem Mann Steierin wäre, dann hätte die FS ganz andere Probleme.

Heute Mittag habe ich von einer Frau, die jetzt in Brasilien ist und 2021 zu mir kommt. Das war auch eine Win-Win Situation. Ich konnte mit einer Frau wieder spanisch schreiben und sie österreichisch. Gut, die FS denkt vielleicht auch, dass ich mehr von der Frau möchte, aber wenn ich etwas möchte, dann nur den Erfolg beim Studienabschluss und nicht bei ihr.

Vielleicht bin ich auch abundzu nicht ernst genug. Dies habe ich erst vor 1 Std. erlebt. Den Kaffee durfte ich zurzeit in mehr im Kaffeehaus trinken, weil es seit 3.11 nur nach Kaffee zum Mitnehmen gibt. Da fragte ich die Besitzerin, ob man ab den 3.11 noch auf der Straße sterben darf oder man darf nur noch in privaten Räumen sterben.:)
 
  • #47
Ich erzähle Anderen auch von mir und Andere erzählen mir ihre Probleme auch. Das ist ganz normal denke ich. Im Forum erzählen Menschen auch über ihre Probleme und Zerrissenheit. Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, dass jemand aus Liebe und Zuneigung mich volllabert.
Liebe FS, Du solltest den Kontakt zu diesem Herrn reduzieren oder sogar abbrechen. Was geht dich das überhaupt an, ob seine Frau prüde ist oder nicht. Ihre sexuelle Vorlieben hat jedenfalls zur Hochzeit und Familiengrundung gereicht. Sei nicht dumm und lass dich nicht vollquatschen.
Kümmere du dich um dich. Koche dir etwas schönes. Gehe zum Schwimmbad oder gehe joggen. Schreib dir eine Liste, was du alles noch machen willst .Rufe deine Familie an und lass dieses kranke Thema einfach stehen. Sag zu dir Stopp 🛑.
 
  • #48
Mir fällt es schwer ihn für ein Ar*** zu halten. Jemand, der für die Liebe darauf verzichtet am Abend/Wochenende guten Sex zu haben und sich auf eine Beziehung mit einer prüden Frau einlässt, kann doch überhaupt gar nicht so übel sein. Die meisten Männer würden mit einer prüden Frau überhaupt nichts anfangen.
Danke @void, ich war ähnlich schockiert von dieser Passage wie du. Es ist mitnichten ein edler Charakterzug, sich aus Mitleid "aufzuopfern" als Ehemann für eine Frau, die man derart abwertet und bei der von vornherein klar ist, dass man in Sachen Sexualität nie auf einen Nenner kommen wird.

Und den "edelmütigen" Verzicht auf Sex dann mit Betrug und Fremdgehen zu kompensieren. Und dann dabei noch jammern, wie schwer man es aufgrund seines "selbstlosen Opfers" doch hat. Aber er kann ja nicht anders, die arme Frau würde ja sonst keiner nehmen, wo sie nicht mal Blowjobs gibt!

Das widert mich gerade echt an. Lieber würde ich einsam und allein sterben, als so ein Verständnis von "Liebe" zu bekommen. Mit jemandem, der so denkt und handelt, könnte ich nicht mal befreundet sein. Geschweige denn wahlweise als sexuelles Ventil oder seelischer Mülleimer für seine allesamt selbstverschuldeten Probleme herhalten.

Aber gut, wenn die FS das kann und möchte, soll sie ihr merkwürdiges Verhältnis gerne aufrechterhalten. Aber auch mir drängt sich der Eindruck auf, dass sie eigentlich nicht glücklich mit der Situation ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #49
er in Kontakt mit seiner Sexualität ist und von Frauen ein gleichberechtigtes Bild hat, wählt eine Frau, die Probleme mit der Sexualität hat, als Ehefrau.
Irrtum.
Das dürfte mehr der Normal--,, als der Ausanahmefall sein.

Das Problem ist doch, dass sich die Sexualität bei Frauen stärker verändert und auch, dass wir Männer in einer Ehe unser sexuelle Attraktivität sehr schnell verlieren können, während dass umgekehrt ein viel geringeres Problem ist (man vögelt die Frau eben auch, wenn sie schon etwas in die Jahre gekommen ist, außerdem hat die Frau bessere Möglichkeiten ihre sexuelle Attraktivität zu erhalten, WENN SIE DAS AUCH WILL ).


ob man ab den 3.11 noch auf der Straße sterben darf oder man darf nur noch in privaten Räumen sterben.
Das schon, aber bitte diskret, wenn's geht.....
 
  • #50
Danke für "Prüdentum". Ich mag solche Wortkreationen und ich glaube auch, dass es so war. Kein Mann, der in Kontakt mit seiner Sexualität ist und von Frauen ein gleichberechtigtes Bild hat, wählt eine Frau, die Probleme mit der Sexualität hat, als Ehefrau
Dem wird auch so sein....

„Als Rechtfertigung für den Wunsch der Männer nach einem guten und einem bösen Mädchen in ihrem Leben, berufen sich Männer bis heute auf die Psychoanalyse. Sigmund Freud hat das tatsächlich Madonna-Hure-Komplex genannt. Ursprünglich beschrieb er damit Männer, die in ihren Ehefrauen die Geborgenheit suchen, die sie von ihren Mamas nicht bekommen haben. Und weil man mit dem Mutterersatz halt nicht schläft, sucht man sich dafür eine andere.“
 
  • #51
Warum sollte er mit mir über seine Probleme und Sorgen sprechen, wenn er mich in der Zeit auch einfach vögeln könnte?
Weil er keinen Bock aufs Vögeln mit Dir hat, trotz Deiner wahnsinnig guten Fähigkeiten auf diesem Gebiet. Schon seltsam. Das Ergebnis bei Dir und seiner Fellatio und Dreier ablehnenden Ehefrau ist somit identisch: rien ne va plus.
Könnte dies eventuell die Ursache Deiner latenten Aggressivität hier sein?
Da fragte ich die Besitzerin, ob man ab den 3.11 noch auf der Straße sterben darf oder man darf nur noch in privaten Räumen sterben
Dein Humor ist ja schon speziell @Magnus , aber der ist gut.
W,55
 
  • #52
Dein Humor ist ja schon speziell @Magnus , aber der ist gut.
Das liegt halt an meinen Wesen. Gestern gab es “Die Anstalt“ und da habe ich gelernt, dass ich 2021 Bundeskanzler werde. Sollte durch die Wahl dies nicht stattfinden, dann verklage ich die Menschen, die die Wahlscheine zählen und kontrollieren. Bis 2019 dachte ich, dass der schlechteste Präsident der USA Nixon war und seit 2020 ist es Donald Trump für mich

Ich verstehe auch nicht, warum manche eine Fernbeziehung eingehen und sich dann über die Entfernung beschweren. Die FS hatte Sex mit einen verheiraten Mann und soll einfach nur zufrieden sein, wenn der Sex gut war und nicht im Nachhinein hier eine Frage stellen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.