G

Gast

  • #31
Vielen Dank für diese Frage.
Ich empfinde das sehr oft genauso. Genau so, wie es Smilla geschrieben hat und viele hier suchen nach höher, schneller und weiter. Stehen sich selbst im Weg. Ansprüche und Erwartungen sind extrem hoch und auch oft nicht kompromissbereit. Viele wollen weiterleben, wie sie als Single leben und gleichzeitig eine Partnerschaft finden. Das bedeutet doch alles haben zu wollen. Alles kann man aber nicht haben.
Die Motive sich hier einzuloggen und anzumelden sind ganz unterschiedlich. Einige Menschen wollen anonymen Emailkontakt und einfach nur ein bisschen "reden" und suche Anklang andere suchen Bekannte und Freunde, einige Affairen und wiederum andere eine feste Beziehung.
7E1DD9BB
 
G

Gast

  • #32
@24: Frl. Smilla - gern geschehen, hatte ja doch ziemlich Resonanz, das Ganze.
@ Frederika: ...Du siehst mich glücklich..endlich merke ich mal, daß du richtig schön austicken kannst...mag dich immer mehr!
El capitan
 
G

Gast

  • #33
Ich stimme Frl. Smilla zu.
"Normale und konventionelle" Menschen (im Sinne von: sicherer Job, heiraten, Kinder bekommen, Haus bauen, ...) verbringen nicht so viel Zeit vor dem Rechner und gehen nicht so abstrakt mit Situationen und Menschen um. Menschen, die hier unterwegs sind, haben sich von den Geschehnesen und Entwicklungen der letzten Jahre ablenken lassen und das Gestalten ihres Privatlebens verpasst. Das ist keine Schande, ist eben passiert, meist sind sie in anderen Bereichen sehr stark. Haben studiert, tolle Kinder in die Welt gesetzt, eine Familie gemanagt, viel von der Welt gesehen, sind finanziell unabhängig oder andere Sachen. Also in summe: die, die hier sind, sind nicht Elite im Sinne von alles richtig gemacht sondern haben großteils eine etwas eigene Art, sind also eher Speziell als Elite!
Aber manch eine/einer dieser Menschen, obwohl sie/er selbst nicht konventionell ist, sucht konventionelle Partner (Gutaussehender Mann, Gutverdiener, nicht alt, ... oder junge, hübsche nicht doofe Frau, ...) und das ist dann die Schwierigkeit!!
 
G

Gast

  • #34
Erstens sollte man die Möglichkeit anerkennen, dass es Menschen gibt, die nicht wegen, sondern trotz des Namens der Plattform bei EP sind. Außerdem sind die Beweggründe, sich für diese Plattform zu entscheiden, mannigfaltig. Aus welchen Gründen man sich hier anmeldet, ist immer eine persönliche Entscheidung. Aber es gehört zu einer kontroversen Diskussion, dass es erlaubt ist, die Beweggründe anderer zu hinterfragen.

Es mag dem einen oder anderen auf den Senkel gehen, aber das ist nun einmal Meinungsfreiheit. Und eine andere Meinung zu haben, ist nicht nur legitim, sondern auch elementar wichtig, um vielleicht die eine oder andere Verbesserung herbeizuführen. Denn wenn man bei EP für die Mitglieder eine Dienstleistung erbringen will, dann sollte man zuweilen auch darauf achten, was diese von der Dienstleistung halten und an welchen Punkten sie diese für verbesserungswürdig halten. Nur mal so grundsätzlich.

Zweitens ist die Aussage von Smilla zwar ziemlich pauschal und in dieser Allgemeinheit sicher nicht haltbar. Aber eine Beleidigung ist sie deswegen nicht. Ich denke, dass Smilla vielleicht den einen oder anderen einfach mal wachrütteln möchte, dass er/ sie nicht die Krone der Schöpfung darstellt, nur weil er/ sie bei EP angemeldet ist.

Es ist selbstverständlich jedermanns gutes Recht, das eine oder andere als no-go abzulehnen. Dennoch bin ich der Meinung, dass wir alle gut beraten wären, mal ein bisschen offener an die Sache heranzugehen. Es gibt so viele Faktoren, die letzten Endes für ein Glück in der Liebe wichtig und entscheidend sind und die über das Netz weder abfragbar noch erlebbar sind, dass man sich mit einer kategorischen Suche den Großteil der Möglichkeiten abschneidet.

Viel cleverer und einer Elite würdig wäre es, wenn auch wir im zeugungsfähigen und –willigen Alter uns mal ein Beispiel an denen nähmen, bei denen das nicht mehr so die Rolle spielt, und uns ein wenig mehr entspannen. Dann klappt´s auch mit der Nachbarin.

Drittens: Die Online-Partnersuche ist insofern unpersönlich, als es neben den online oder am Telefon vermittelbaren Eindrücken eben noch so viele Dinge mehr gibt, die viel wichtiger oder wenigstens genauso wichtig sind, wie Profilinformationen. Aber das ist eben das erste, was man mit bekommt und ich werde den Eindruck nicht los, dass man versucht, das Pferd vom Schwanze her aufzuzäumen.

7E1D15D7
 
G

Gast

  • #35
@7E1DD9BB: habe Dein Profil mir angeschaut, darf ich fragen, wie die Resonanz auf Deinem Profil ist und vielleicht ein paar andere Infos, falls Du magst. Danke!
7E22A110
 
  • #36
@#32: Normale Menschen verbringen keine Zeit im Internet? Von welchem Alter sprichst Du? Dann ist die überwältigende Mehrheit von Deutschen unter 40 nicht normal -- denn fast jeder surft heute gerne im Internet, ganz viele Singles tummeln sich auf Singlebörsen. Sind die alle nicht normal?
 
A

Anwalt

  • #37
@ Smilla
Jeder Mensch möchte UNbedingte Liebe BEKOMMEN. Aber GEBEN können wir das häufig nicht...und schon gar nicht, wenn wir ständig definieren, was "normal" und damit akzeptabel ist...
 
G

Gast

  • #38
@35: Ich denke die meisten Menschen, die nicht NUR mit ihrem Kopf arbeiten, verbringen weniger Zeit im Internet und kommen auch weniger auf die Idee, ihren Partner durch Internet zu finden.
 
G

Gast

  • #39
@37
...nein, das stimmt nicht! Das würde dann ja bedeuten, dass jeder nachdenkliche Mensch, jeder kreative Mensch, jeder, der auch reflektiert es nicht tut oder weniger tut, als Menschen, die nur mit Kopf arbeiten?!
Das passt nicht.
 
G

Gast

  • #40
@34 Ich habe mein Profil heute einen Freund lesen lassen und mich mit ihm beraten. Dementsprechend habe ich es verändert. Ich denke das sagt genug aus.
 
G

Gast

  • #41
@#39: So war es gar nicht gemeint! Ich wollte nur etwas lernen, aber ich denke mir trotzdem nun das eine oder andere. Sorry, wollte nicht irgend etwas auslösen.
 
G

Gast

  • #42
@40: Ich hatte das nicht als Kritik oder falsch verstanden. Mit meinem o.g. Satz wollte ich Dir Deine Frage beantworten. Sorry, wenn ich grob rüber kam. Das wollte ich nicht. Du weißt ja eh sehr viel aus meinem alten Profil. Mehr gibt es nicht zu erzählen. Die Resonanz - leider noch nicht der passende Partner dabei, auch deshalb habe ich mich entschieden es umzuschreiben oder zu deutlich zu kürzen. Ich denke - es fand bei den falschen Männern anklang. Die zahlenmäßige Resonanz, wenn ich hier das glaube, was ich lese - wenig, unterdurchschnittlich. Aber auch nicht so wichtig wieviele mir schreiben, es reicht im Grunde einer - der Richtige. Die Geduld geht mir gerade aus - deshalb betreibe ich jetzt es nicht mehr so aktiv, wie bisher. Dates - eines. Leider, der falsche Mann, obwohl sehr nett. Jetzt habe ich aber wirklich extrem viel veröffentlicht - genug damit. Mann lässt ja auch nicht für jeden die Haustür offen stehen. Nix für ungut - lesen ja soviele mit.
 
G

Gast

  • #43
@41: Wie nett von Dir, besten Dank. Ja, Du hast schon recht, der Richtige reicht ja schon :) Alles Gute, #40
 
G

Gast

  • #44
"Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was Besseres findet..."
 
B

Berliner30

  • #45
Die Chancen sind Technisch bedingt sehr gering. Die Leute bei EP und allen anderen Börsen sind ein Stück weit taub für Verbesserungsvorschläge (viele lassen sich einfach umsetzen) und auch nicht willig dazu, denn Verbesserungen für die Nutzer = Volkswirtschaftlicher Nachteil für die anbietenden Unternehmen.

Beispiel EP: würden nicht Premiums (können nicht antworten) filterbar sein, würden sich viele neue nicht anmelden/bezahlen, aber die Nutzer würden weniger Auswahl haben und mehr Zeit in die Kontakte stecken (persönlichere + schönere Anschreiben) und außerdem realistischer denken und handeln (sind nur 100 Vorschläge statt 10000 dabei, geht man automatisch anders heran). Wobei das realistischer denken ein kühner Wunsch von mir ist, denn ich glaube nicht wirklich daran, das Frauen in meinem Alter dazu fähig sind bzw. nicht die Single Frauen.
 
B

Berliner30

  • #46
@22 Fr. Smila

"Liebe braucht Zeit..." Ja stimmt, nur leider bekommst du diese Zeit von den Frauen in meiner Altersklasse nicht, da muß gleich beim ersten Treffen die Erde beben und mit gealterten 40 suchen diese Damen immer noch oder schon wieder ... meckern hilft mir leider nicht, ich muß wohl mit der unbequemen Realität vorlieb nehmen und mich dahin gehend anpassen und wie alle anderen auf den Glückstreffer hoffen.

Falls ich mal zu einem Forumstreffen komme und genügend Zeit habe, kann ich euch ja mal einige/ viele scharfe Briefe von Damen mitbringen, das glaubt ihr mir sonst sowieso nicht.
 
G

Gast

  • #47
siri
#45Berliner30
...........wer Frauen ab 40 als "schrumpelig" bezeichnet, ist eben leider kein echter Glückstreffer, sondern nur etwas unhöflich, anmaßend und unwissend.

Sollte es einmal zu einem Forumstreffen kommen, könnte es gut sein, daß du siehst, daß solche fragwürdigen Bewertungen bei der einen oder anderen 40+ Frau überhaupt nicht angebracht sind.
 
B

Berliner30

  • #48
@46 geändert, aber den eigentlichen Sinn hast du nicht verstanden bzw. hast dich irgendwie angesprochen gefühlt. Ich hatte beschrieben, das in meinem Alter (25-30) die Frauen sehr/zu oft nicht erfüllbare oder gewünschte Ansprüche an den Tag legen und mit 40 total frustriert immer noch oder schon wieder suchen werden. Ist doch vor 10 Jahren auch schon so gewesen, diejenigen Frauen haben doch mit 30 immer noch nichts dazu gelernt, warum sollte dann also später ein lerneffekt einsetzen?
Es gab hier mal eine andere Frage zu dem Thema altern und attraktivität und dazu war und ist meine Meinung: ein Mann bleibt in etwas auf seinem Stand, wärend Frau in jungen Jahren sehr viel attraktiver ist als wie in älteren Jahren und dazu war mein Kommentar geschrieben. Es ist doch so (unschönes, gut beschreibendes Wort: Marktwert), dass eine junge Frau mit illusorischen Ansprüchen mit zunehmenden Alter es immer schwerer haben wird, ein Schicksal, was sich vermeiden ließe.
 
G

Gast

  • #49
@44 Berliner30: Falls Du Dich auf #43 beziehen solltest (war ich; Al...heimer ließ mal wieder grüßen...), hast Du mich eher missverstanden. Mein zitierter Spruch war eigentlich ironisch gemeint, das Original geht ja weiter mit: "...ob sich das Herz zum Herzen findet." Wenn man hier oft liest, nach welchen Kriterien hier wohl gesucht oder besser gesagt: einfach aussortiert wird, wundert es mich nicht, wenn dann gelegentlich der eine oder andere potentielle Partner verpasst wird, nur weil man durch seine eigene "Rasterfahndung" blind geworden ist; (vermeintliche) Erfahrungen mal hin oder her. Und wie oft ist es denn so, dass die Lösung eines Problems manchmal genau da zu suchen ist, wo man sie auf dem ersten Blick nie und nimmer vermuten würde? Ich könnte mir vorstellen, dass Dir eine solche Situation (Notdienste, plötzlich auftauchende Probleme) durchaus vertraut sein dürfte... Und dass das bei der Partnersuche soviel anders sein soll, hinterfrage ich damit einfach mal, da die "Gegebenheiten" halt doch irgendwie recht individuell sein können....
EP war also eigentlich nicht gemeint, obwohl ich da teilweise durchaus Deiner Meinung bin...

T(43)
 
G

Gast

  • #50
siri
#47Berliner30

da gab es nichts mißzuverstehen, "schrumpelig" ist eine nicht sehr charmante, aber durchaus eindeutige Aussage.Ich bin 56 und fühle mich kein bischen schrumpelig.

Ich kenne die Frauen, die du mit 20 und 30 kannstest nicht und kenne deshalb deren Beweggründe nicht. Dagegen kenne ich einige Frauen schon seit sie 15 jahre alt waren und glaube mir, die, die damals gut ausgesehen haben, tun das auch heute noch. Es gibt für sie keinen nachvollziehbaren Grund, sich zu "bescheiden" - und irgendwie höre ich diese Forderung aus deinem Baitrag heraus. Man verliebt sich doch nicht, weil man nichts besseres findet! Man verliebt sich, weil man zu diesem Menschen größtenteils überzeugt "ja" sagen kann.
Europäische Frauen brauchen heute keinen Versorger mehr, sie können sich selbst versorgen.
Früher mußten die "alten Jungfern" - so ab 25 - dankbar sein, wenn sie noch irgendeinen Mann gefunden haben. Aber, möchtest du "irgendeiner" sein???
Mir graut bei dem Gedanken, daß ein mann eigentlich lieber eine 30jährige hätte, in dieser Altersklasse aber keine abbekommt und sich deshalb mit einer "guterhaltenen" 50-jährige begnügt! Die ist dann so eine Art Trostpreis für einen, der sich aber irgendwie zu kurz gekommen vorkommt.

Für mich ist mein Partner der Hauptgewinn - und ich hoffentlich auch für ihn. Nicht mehr und nicht weniger!
 
B

Berliner30

  • #51
@48 nein dich hatte ich nicht angesprochen. Ich schreibe oft sehr allgemein.

@49 Siri: Frauen mit 20, meine Erfahrung, haben alles nur nichts bleibendes und sinnvolles im Kopf und an ernsthafte Beziehung mit Treue und späterer Familie o.ä. darfst du bei so einer Frau nicht denken. Irgendwann werden diese Frauen 30 und haben nichts dazu gelernt. Wollen eine richtige Beziehung, machen aber nichts dafür bzw. geben sich (ich sag es jetzt mal sehr stark vereinfacht) ein großes Stück weit unreif. Würde mann weitere 10 Jahre schauen, würde sich nicht viel ändern.

Fazit man muß hier und woanders nach den wenigen Perlen suchen (was nun mal länger dauert oder viel Glück erfordert) und das ist gar nicht so einfach. Alternative die für mich nicht in Betracht kommt, man spannt jemanden so eine "gute" Frau aus.
 
G

Gast

  • #52
siri
#50Berliner30
... eine "gute" Frau läßt sich sowieso nicht ausspannen. Und damit beißt sich die Katze in den Schwanz.

Ich kenne, durch meiner Tochter, einige Mädels zwischen 20 und 30, die menschlich sehr in Ordnung sind. Allerdings sind sie noch mit ihrer Berufsausbildung, Auslandsaufenthalten und Studium beschäftigt und denken noch nicht so sehr an Familiengründung. Ganz offen gesagt, bin ich darüber sehr froh. Wenn meine Tochter jetzt ans Kinderkriegen denken würde, wären ihre Kinder erwachsen, wenn sie 45 ist - und was macht sie dann? Hätte sie jetzt schon einen Freund, dem es wichtig ist, daß sie bald heitaten und Kinder bekommen, wäre mir unwohl.
 
B

Berliner30

  • #53
@51 Ach Siri, hast du keine Ahnung was man alles auch mit 50 noch machen kann und vielleicht noch nie oder nicht oft genug gemacht hat? Sehr einfach geschrieben: ich kenne viele, die sich dann neue belebende Hobbys (nein ich meine nicht Fremdgehen o.ä.) suchen und nochmal richtig aufblühen. Ich finde das nicht schlimm oder bedenklich.

Naja es gibt nur eine Chance eine gute Frau auszuspannen, nämlich dann, wenn sie gerade mit ihrer aktuellen Beziehung nicht so zufrieden ist. Aber wie gesagt das ist nichts für mich.