• #1

Warum komme ich mit seiner Vergangenheit einfach nicht klar?

Hallo,
ich habe hier bei EP vor einem Jahr einen Mann kennen gelernt. Wir verstehen uns hervorragend, nur mit einem komme ich nicht klar:
Bereits beim ersten Treffen hat er mir gesagt, dass er eine langjährige Affäre hatte, 4 Jahre länger als seine Ehe!!
Freundin gehabt, diese dann nach einigen Jahren mit seiner türkischen Fitnesstrainerin betrogen. Wieder nach ein paar Jahren wird die Freundin schwanger, ungewollt für ihn, also Kind, Heirat, 18 Jahre lang fremd gehen, und zwar im Haus seines Vaters, jeden Mittwoch mit Wissen seines Vaters, nie in die Öffentlichkeit, nie auch nur EIN WE zu zweit. Als das Kind Abitur hat, verlässt er die Ehefrau, um mit Kind und Geliebter in seinem neuen Haus zu leben. Geliebte weigert sich, ihren Mann zuverlassen, also Trennung, ab zu Elitepartner.
Damit nicht genug, hat er mir jedes noch so dreckige Detail erzählt, um zu mir komplett ehrlich zu sein, Stellungen, Orgasmusfähigkeit der Gespielin (äußerst erstaunlich!) bis hin zu zwei Abtreibungen.

Die Situation ist jetzt folgende: Ich kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen, jeder noch so kleiner Anlass veranlasst mich zu einer ätzenden Bemerkung.
Meine Frage ist jetzt: Bin ich die Verrückte? Könntet ihr einfach sagen, das alles war vor deiner Zeit und geht dich nichts an? Oder gibt es Menschen, die nachvollziehen können, dass mich diese Vergangenheit bis heute unglaublich stört?? DANKE!!
 
  • #2
Die Situation ist jetzt folgende: Ich kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen, jeder noch so kleiner Anlass veranlasst mich zu einer ätzenden Bemerkung.
Meine Frage ist jetzt: Bin ich die Verrückte?
Ich kann dich absolut verstehen. Nein, du bist nicht die Verrückte. Er hat doch offensichtlich alle Frauen, mit denen er näher zu tun hatte, sehr schlecht behandelt. Du bist auch eine Frau. Er würde dich auch schlecht behandeln, solltet ihr euch näher kommen. Warum sollte es bei dir anders laufen? Glaub das nicht. - Dass er dir auch noch schmutzige Details erzählt, ist ja noch die Krönung (merkwürdig, dass diverse Exen immer fantastische Orgasmusfähigkeiten hatten, hahaha das kenne ich! Damit soll frau kleingemacht werden) - Ich würde dir empfehlen, größtmöglichen Abstand zu diesem Menschen herzustellen, um dich zu schützen.
 
  • #3
Der Mann scheint Dir sehr zu vertrauen... D.h. wenn er Dir alles ehrlich offenbart, dann solltest Du bei ihm bleiben. Er schämt und muss sich nicht für das rechtfertigen was er gemacht hat.. Das war sein Weg. Aber... diesem Mann kannst Du vertrauen, er macht Dir keine bunte schöne Welt vor, sondern erzählt offen und ehrlich. Freue Dich, das du das Glück hattest einen solchen Menschen mit Rückrat kennenzulernen!
LG Blueeyes
 
  • #4
Zu einer guten Beziehung gehört Vertrauen. Das hast Du nicht, denn er hat eine Vergangenheit die gegen Deine Werte geht und es gibt die realistische Möglichkeit, dass er es wiederholt= mit Dir.
Und wie oft sagt man später: gekauft wie gesehen.
Ich hätte das Vertrauen in Deinem Fall nicht.
Es würde Dir aber auch nicht helfen, wenn ich etwas anderes sage, denn bei Dir steht doch alles auf: eigentlich mag ich solche Menschen nicht.
Und damit hat Dein Bauch schon längst die Antwort für Dich.
 
  • #5
10,9,8,7,6......

es gibt Männer, die sind nicht seriell monogam und fahren ihr Leben lang zweigleisig in allem möglichen Varianten. Es ist ein polyamores Grundmuster. Wenn für Du die Absolutheit brauchst und haben willst, dann sagt dir dieser Mann doch mit jedem Wort, dass er Treue, Ehrlichkeit und Anstand nicht leben kann und will.

Warum hörst du dir die Geschichten seiner Ex en an? Warum erzählt er dir das alles unter dem "Bußgewand"?

Nach dem ersten Treffen hätte es bei mir kein zweites Treffen mehr gegeben.
 
  • #6
Naja. Mir wäre das bisschen zu ekelhaft, was er da so erzählt.
Er war offenbar ehrlich zu dir, hm, aber an deiner Stelle würde ich mich selbst fragen, ob ich mit einem Menschen, der moralisch so flexibel ist, leben möchte. Und ob der überhaupt als Partner taugt. Das klingt nämlich meiner Ansicht nach ein bisschen zweifelhaft.
Seine Ehrlichkeit kann man jetzt als Vor-oder Nachteil ansehen.

Mich würde an deiner Stelle interessieren, was er nun vor hat. Was das suchen auf Elitepartner für ihn für eine Funktion erfüllt. Sucht er tatsächlich eine neue Partnerin oder will er nicht alleine sein? Ist er verliebt in die Liebe, oder auch in dich? Wenn da nix plausibles von ihm kommt, würde ich mich zurückziehen. Irgendwie klingt der nicht so brauchbar.
 
  • #7
Schön, dass er so ehrlich ist. Jetzt kannst du in Ruhe entscheiden, ob du mit diesem Mann eine Beziehung eingehen möchtest. Er hat dir seine Werte ja mitgeteilt.
 
M

Michael_123

  • #8
Was sagt denn dieser Lebensstil über seinen Charakter aus?

Ich persönlich würde mir eine solche Biographie nicht antun, Gott sei Dank gibt es noch genügend normalere Menschen.

Hast Du bei anderen Männern keine Chance?

Würdest Du Dir solch einen Mann nehmen, wenn Du bspw 10 Jahre jünger wärst?

Kritische Fragen, die vielleicht zum Nachdenken anregen...
 
  • #9
Meine Frage ist jetzt: Bin ich die Verrückte? Könntet ihr einfach sagen, das alles war vor deiner Zeit und geht dich nichts an? Oder gibt es Menschen, die nachvollziehen können, dass mich diese Vergangenheit bis heute unglaublich stört??
Verrückt bist du sicher nicht. Du solltest aus meiner Perspektive nur in Ruhe überlegen, ob Du Dir mit einem Mann, an dessen Vergangenheit Dich "unglaublich" viel stört, eine Zukunft vorstellen kannst. Und natürlich kennst Du seine "Fremdgeherfahrungen", so dass Du eigentlich nicht verwundert sein dürftest, wenn er es irgendwann wider tut.
 
  • #10
Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist das du weiterhin mit ihm zusammen sein willst. Wenn einem etwas sehr stört am anderen dann sollte man/frau sich trennen. Völlig unabhängig davon wie das EP-Forum das Verhalten (hier geht es nur um Erzählungen) bewertet.
 
  • #11
Dein Typ ist niveaulos hoch Drei. Und du hast allen Ernstes noch den Gedanken an eine Beziehung mit ihm im Kopf? Ich fasse es nicht!

Liebe FS, mache dir nicht die Finger an ihm schmutzig. Lass ihn sausen. Jetzt, sofort. Lauf ganz weit weg...
 
P

proudwoman

  • #12
Herrje! Wenn ein solcher Mann mir das alles ( ungefragt) erzählen würde, wäre bei mir der Zauber vorbei. Erst recht wenn das alles so stimmte. Was will er eigentlich damit bei Dir bezwecken?
Keine Sorge, Du bist nicht die verrückte. Mir ginge es wie Dir. So etwas brauche ich nicht.
 
  • #13
Oh Gott, nein du bist nicht die Verrückte, du bist an einen totalen Spinner geraten. Entweder hat er es dir erzählt, weil er dich verunsichern und dadurch in permanenter Anspannung leben lassen möchte - was dann kurz oder lang zu gesteigerter Bedürftigkeit deinerseits führt und in dir den Wunsch auslöst, diesen einen Mann zu binden und zu schaffen, was die anderen Frauen nicht geschafft haben. Oder er hat es erzählt, weil er im vermeintlichen Selbstfindungstrip ehrlich sein und jetzt gaaaanz von vorn anfangen will.

Wobei ich eher Ersteres glaube, denn in seinem Alter ändern sich Menschen nicht mehr, und ehrlich werden sie erst recht nicht, nachdem sie 18 Jahre lang fremdgegangen sind.

Darüber hinaus ist es auch unfassbar schlechter Stil, über die Sexdetails der Exen zu reden.

Renn so schnell du kannst, und bitte sei nicht so doof, dich beweisen zu wollen und diesen Mann unbedingt knacken zu wollen.
 
  • #14
Aus der Vergangenheit zu berichten ist ok. Aber die dreckigen Details möchte ich nicht hören. Ich finde, dass ein Gentleman über so was nicht spricht. Also ist er schon mal kein Gentleman.
Mein Freund hatte ca. 8 Sexualpartnerinnen vor mir. Ich weiß von jeder einzelnen. Aber ich kenne keine Details, keine Bewertungen, keine Vorlieben oder Abneigungen. Will ich auch nicht. Ich finde es toll, dass er darüber schweigt.

Der Typ, von dem du schreibst, würde mich abtörnen.
 
T

Toi et moi

  • #15
Eine interessante Geschichte....Ich kann dich gut verstehen und ich hätte damit auch ein Problem, weil er mit der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hat und darüber hinaus auch jahrelang ein Doppelleben geführt hat. Du hast wahrscheinlich zu befürchten, dass die Geliebte irgendwann wieder zurückkommt und er dich fallen lässt oder sein Doppelleben wieder aufnimmt. Er muss erst allein leben und die Vergangenheit aufarbeiten. Ich muss gerade über mich selbst schmunzeln, dass ich so etwas schreibe. Früher dachte ich eine Aufarbeitung braucht man nicht aber mittlerweile denke ich, dass es absolut notwendig ist und die Verdrängung nicht der richtige Weg ist. Irgendwann holt das Problem ihn wieder ein.....
 
  • #16
Moin,

wenn man so eine Geschichte liest, macht man sich ja immer ein gewisses Bild von den Partnern. Das gelingt bei dir... nur ansatzweise.
Das hier, weder sein Verhalten (wobei wir das hier weniger beurteilen können), noch die Art, wie du davon sprichst
hat er mir jedes noch so dreckige Detail erzählt
passt einfach nicht zu
Entweder du versuchst, ihn hier in besonders schlechtem Licht darzustellen (was zeigt, dass du selbst zu wenig reflektierst), oder er ist komplett empathiebefreit (ganz zu schweigen von unkultiviert etc.) - warum versteht ihr beide euch dann aber derartig "hervorragend"?
Was willst du denn hier hören? "Ja, dreckige Details sind wirklich ekelhaft. Verbitte dir dieses Gerede!" ... Und dann... alles ist gut?

manchmal
 
  • #17
Liebe FS, seit Ihr seit diesem einen Jahr ein Paar?
Und warum stören Dich jetzt Dinge, die Dich offenbar nach dem ersten Date nicht gestört haben?
Eine solche zeitversetzen Fehlersuche ist ja oft nur eine Suche nach Rechtfertigungsgründen für einen Beziehungsausstieg. Da werden Dinge gefunden, die einen angeblich schon immer gestört haben, aber einen dennoch nicht von einer Beziehung abgehalten haben.

Mach' Dich frei davon! Wenn Du aus einer Beziehung aussteigen möchtest, weil Dich was stört - dann tu' es. Und Du musst dafür auch gar keine (vermeintlichen) Gründe finden. Schon gar nicht brauchst Du die Absolution fremder Menschen
Meine Frage ist jetzt: Bin ich die Verrückte?
Selbst wenn - ist doch egal!

Ansonsten: ich finde seine "Ehrlichkeit" auch unpassend. Allerdings hätte mich persönlich das bereits beim ersten Date gestört. Und wenn mich beim ersten Date was gestört hätte, wäre der Kontakt damit erledigt gewesen.
 
  • #18
Den ersten großen Fehler sehe ich schon in den ersten Zeilen. Zu finden in: Würde mir jemand gleich in den ersten Stunden in epischer Breite sein fehlgeleitetes Sexual- und Beziehungsleben vortragen um mich fairerweise -oder unfreiwillig, da das eigentlich seien Sexhengstreklame sein soll ?!- zu warnen, nähme ich die Gelegenheit zum Rückzug gleich wahr. Schon einige Sekunden später würde mir bei dem an mir vorbeiziehenden Redeschwall der Rollladen langsam runterfahren und eine Verabredung mit meinem Sofa rückte in den Vordergrund. Alleine versteht sich. Ist einfach bequemer so. Verrückt ist vor allem sich damit überhaupt zu befassen. Du bist dem nicht gewachsen. Das musst du aber auch nicht. Verschwende nicht deine Zeit mit diesem Gewäsch. Es gibt Gelegenheiten zur Freude, die mit weniger Geschwätz und hygienischer zu haben sind. Der Gedanke an Beziehungsanbahnung kommt ja hier sicher von keiner Seite her infrage.
 
  • #19
Liebe FS.

Ich käme mit dieser Beichte ebenso wenig klar, wie Du.

Er hat Dir gesagt, wie er tickt. Dir würde das gleiche blühen. Alleine, dass die Familie sein Verhalten geduldet und toleriert hat, lässt das Fass überlaufen. Das ist einfach nur widerwärtig.

Ansonsten kann man nur hoffen, dass Du ähnliche orgasmische Fähigkeiten hast, sonst wird es dem Herrn schnell langweilig. Ironie off.

Liebe FS !!! Lauf !!!! So schnell Du kannst.
 
  • #20
Was sagt denn dieser Lebensstil über seinen Charakter aus?

Ich persönlich würde mir eine solche Biographie nicht antun, Gott sei Dank gibt es noch genügend normalere Menschen.
Ja, das sagt wohl alles über ihn! Wenn ich das schon vorher weiss würde ich mich von so einem Mann verabschieden und ihn nie mehr sehen wollen -egal wie ehrlich er ist! Ich würde schon ahnen was mir blüht, sollte ich mit ihm eine Beziehung eingehen.

@Hexchen225 Das ist nicht nur niveaulos das ist auch ziemlich perfide denn er kann dir vorwerfen wenn du ihn nicht willst:
"ich war doch so ehrlich zu dir hab über nichts gelogen, warum willst du mich nicht?"

Und wenn du mit ihm eine Beziehung eingehst und er weiterhin parallel sexuelle Kontakte mit anderen Frauen hat, wird er dir sagen können:
"warum willst du jetzt nicht mehr mit mir zusammen sein oder mich verlassen ich habe dir von Anfang an erzählt wie ich ticke. Ich war doch immer ehrlich und du hast mich genommen und jetzt verlässt du mich?"

Er manipuliert dich mit seiner geschmacklosen Ehrlichkeit und hofft du lässt dich auf ihn ein.
Beendest du den Kontakt bist du der Buhmann, lässt du dich auf ihn ein, bist du später selbst die dumme Kuh, die wusste wie er tickt.

Ich hatte eine fünfmonatige Beziehung mit einem Spanier, der mir im Laufe der Zeit von seinen zahlreichen Affären und Betrügereien seine beiden Ehefrauen erzählt und ich glaubte bei mir wäre alles anders! Was für ein Trugschluss. Nach relativ kurzer Zeit sagte er mir, er würde auch andere Frauen treffen neben mir und mit Ihnen schlafen und ich könne das ja auch machen, wenn ich wolle mit anderen Männern schlafen.

"Ein Wolf wechselt das Fell aber niemals seine Gewohnheiten".
Glaube nicht bei dir wird es anders! Warum sollte es? In seinen Augen bist du nur eine Frau unter vielen, jederzeit austauschbar gegen eine andere! Zum Glück hat er dir das durch seine Erzählungen bereits rechtzeitig bewiesen! Zu deinem Glück - bei mir war das später!
 
  • #21
Die Situation ist jetzt folgende: Ich kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen, jeder noch so kleiner Anlass veranlasst mich zu einer ätzenden Bemerkung.
Meine Frage ist jetzt: Bin ich die Verrückte? Könntet ihr einfach sagen, das alles war vor deiner Zeit und geht dich nichts an? Oder gibt es Menschen, die nachvollziehen können, dass mich diese Vergangenheit bis heute unglaublich stört?? DANKE!!

FS, dass du seine Vergangenheit nicht ruhen kannst, ist völlig normal, aber warum fragst du dich, ob du verrückt wärst? Wie kommst du auf die Idee? Was steckt in dir selbst drin, dass du solche Zweifel an dir hast?

Schau also nicht so viel bei diesem Mann, bei mir hätte es auch nur ein Date mit so einem Typen gegeben, sondern schau bei dir, warum du nicht in der Lage bist, bzw. warst, diesen Mann nicht weiter zu kontaktieren bzw. den Kontakt sofort zu beenden, nachdem du seine Geschichten gehört hast.

Schreibe nicht so viel, sondern handle, verhalte dich wie eine selbstbewusste Frau und nicht wie ein Haschel..

W Ü50
 
  • #22
Naja. Also ehrlich gesagt finde ich es durchaus verrückt, sich einerseits überhaupt mit so einem Spinner einzulassen und es dann andererseits nicht ruhen lassen zu können. Du isst wissentlich gewissermaßen verdorbenen Fisch und beschwerst dich nun über die Bauchkrämpfe. Das finde ich schon recht dämlich von dir. Hast du selbst eine eher untreue Vergangenheit, dass du dich mit so einem einlässt, oder fehlt es dir an Selbstwertgefühl? -m38
 
  • #23
Liebe FS,

Ich kann diese Zeilen von dir sehr gut verstehen!
Ich kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen, jeder noch so kleiner Anlass veranlasst mich zu einer ätzenden Bemerkung
Bitte nimm das ernst, es ist ein Aufschrei deines Innersten, welches dir ganz genau sagt, mit so einem Mann der jahrelang betrügt, nur an sich denkt und Frauen nach belieben fallen lässt und aussortiert, möchte ich nicht zusammen sein!

Ich kann nicht verstehen, warum du dich überhaupt auf etwas Ernstes mit ihm eingelassen hast und erst recht nicht, warum du dir nun einzureden versuchst, du seist verrückt!
NEIN, das bist du nicht!

Dieser Mann wird sich niemals ändern und du wirst irgendwann genauso betrogen und aussortiert wie deine Vorgängerin. Mal abgesehen davon, dass du deine spitzen Bemerkungen auch nie sein lassen könntest, weil das deine Meinung von ihm ist!

Nimm die Beine in die Hand und wende dich ab von ihm! Er macht dich nur unglücklich und dann bist du viele Jahre älter und wieder auf der Suche.... Willst du das?
 
  • #24
Mandoline, xy und viele andere schreiben es:

Sowohl sein Verhalten und seine Beziehungsmuster in der Vergangenheit als auch sein Verhalten und seine "Offenbarungen" dir gegenüber sind extrem kaputt. Sie haben ganz sicher auch nichts mit Ehrlichkeit oder Reue zu tun. Sie zeigen, wie "selbstbewusst" bzw. von sich überzeugt er ist, wie egal ihm deine Beurteilung/ mögliche Konsequenzen sind bzw. wie sicher er sich deines Interesses/ deiner Person ist.

Er steckt die Rahmenbedingungen ab, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er von den derzeitigen Aufmerksamkeiten zu "alter Form" zurückkehrt und sich dann zurücklehnt mit gepushtem Ego und ehrlichem Gewissen, denn er hat dir ja von Anfang an, reinen, bessergesagt schlechten, vergifteten Wein eingeschänkt. Und du hast in vollem Wissen davon getrunken.
 
  • #25
Hmmm. Ich würde mir auch keine Geschichten anhören wollen über die erstaunliche Orgasmusfähigkeit meiner Vorgängerin. Ich möchte selbstverständlich, dass ein Mann den Sex mit mir phänomenal findet.

Jedoch: Ihr seid nicht mehr ganz jung. Da hat wohl jeder und jede Erinnerungen an überaus sauguten Sex mit einem anderen Menschen. Diese Erinnerungen ändern nichts daran, dass man auch etwas weniger phantastischen Sex sehr geniessen kann. Jede Liebesgeschichte ist ein Universum für sich und einzigartig. Man kann solche Erinnerungen höflich verschweigen, was wohl die meisten machen (ich auch). Oder man kann sie erzählen, weil man findet, es sei ein Teil des Lebens, der nicht verschwiegen werden muss. Daraus, dass er offen darüber redet, würde ich nicht auf einen miesen Charakter schliessen.

Ich teile die Meinung nicht, dass einmal fremdgehen immer fremdgehen heisst. Weiss ich von mir selber. Ich ging fremd, und ich gehe nicht mehr fremd. Wobei ich durchaus der Meinung bin, dass sexuelle Ausschliesslichkeit nicht das Wichtigste in einer Beziehung ist.

Diese Beziehung wurde von ihr beendet, nicht von ihm. Die Konstellation ist jetzt wieder gleich wie vorher: Sie ist bei ihrem Mann, er hat wieder eine Frau. Für mich würde sich schon die Frage stellen, ob die Beiden ihre sehr langjährige Geschichte wieder aufnehmen. Die "Störung" des Gleichgewichts durch seine Trennung von seiner Frau ist ja nun behoben.

Du bist seit einem Jahr mit ihm zusammen. Offenbar gibt es Sachen an ihm, die dir gefallen und dich zum Bleiben veranlassen. Ich glaube, du musst dir grundsätzlich überlegen, ob du mit dieser Superfrau in seiner Vergangenheit leben kannst oder nicht. Wenn nicht, steht es dir frei zu gehen.

Weiter würde ich mir überlegen, ob ich mir seiner Liebe sicher sein kann. Weisst du und spürst du, dass er dich liebt? Wenn ich diese Frage nicht mit einem klaren Ja beantworten könnte, würde ich wohl auch gehen.

Wenn du mit ihm zusammenbleiben möchtest und denkst, dass er dich liebt, kommst du nicht darum herum, in Ruhe mit ihm zu reden. Ätzende Bemerkungen sind kein kluges Kommunikationsmittel.

Ich würde folgendes von ihm wissen wollen:

Ist diese Beziehung tatsächlich beendet? Was würde er machen, wenn diese Frau sie wieder aufnehmen möchte?

Wie steht er generell zu Verbindlichkeit in unserer Beziehung?

Hat er gern Sex mit mir, trotz meiner nicht erstaunlichen Orgasmusfähigkeit, obwohl ich nicht das Kamasutra durchturne und am liebsten ganz gewöhnliche Stellungen habe? Ich würde ihm sagen, dass ich keine Lust habe, irgendein Theater zu spielen, um die Superfrau zu übertrumpfen.

Und ich würde ihn bitten, nicht mehr in Details zu gehen bei seinen Erzählungen über die Vergangenheit.

Ich wünsche dir gute Überlegungen.
Frau 50
 
  • #26
Nun gut, was steckt hinter dieser Biographie?
Ein ungewolltes Kind - wäre es sonst zur Ehe gekommen ?
Immerhin hat der Mann die Verantwortung für das gemeinsame Kind übernommen.
Eine Geliebte, die sich dann nicht von ihrem Partner trennen will, wenn er endlich frei ist? Kann passieren.
Klar, alles irgendwie nicht der normale Weg, aber vielleicht mit Hintergrundwissen verständlich.
Interna sollten allerdings intern bleiben - dazu zählen für mich auch die Dinge, die im Schlafzimmer statt gefunden haben. Geht so überhaupt nicht.
Was ich an der ganzen Geschichte nicht verstehe:
1 Jahr hats dich nicht gestört, offensichtlich hast du dir auch alle Details angehört. Ja, man kann einen solchen Redefluss stoppen.

Ich vermute, dass hier nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen. So ist die gesamte Story für mich nicht stimmig.
 
  • #27
Noch etwas zu dem Punkt Ehrlichkeit. Er war gleich zu Anfang so offen und ehrlich, um sich selbst damit einen Freifahrtschein auszustellen für jedes schlechte Verhalten ("ich hatte dir doch gesagt, wie ich bin"). Außerdem hat er dich damit gleich geprüft, ob du sehr tolerant bist oder es kein weiteres Date mehr gibt. Mir ist nämlich schon ähnliches passiert. Toller Mann, Intelligenz, gutes Benehmen, Charisma, tolles Aussehen - erzählte mir auch in der Anfangszeit, mit charmantem Lächeln u scherzhaftem Unterton, er sei ja "ein arrogantes A****h". Und er habe früher ja ein paar Freundinnen "eiskalt abserviert". Wenn eine solche Person so etwas in halb scherzhaftem Ton zwischendurch mal fallen lässt, dann WILL man das als interessierte Frau nicht glauben. Man will tolerant sein. Zumal ansonsten gute angenehme Gespräche. - Leider wurde man manipuliert und nach einiger Zeit leider ebenfalls kalt, empathielos, etc behandelt.
 
  • #28
Er wird ganz sicher noch viel öfters fremd gegangen sein als nur Mittwochs. Am Wochenenden zum Beispiel! Männer rücken doch bei sexuellen Sachen nicht mit ihrem ganzen Müll heraus, der sie entlarvt!

Auf jeden Fall ist dieser Mann taktlos und unsensibel. Vermutlich fühlt er sich sicher und selbstbewusst in seinem Verhalten. Wer so lange fremdgeht, der weiß was er tut und er tut es voller Überzeugung!
Warum willst du so einen Mann? Bist du so hilflos? Kannst du nicht für dich selber entscheiden? Stapelst du deine eigenen Werte von Treue so niedrig?

Ich habe von einer Beraterin einen schönen Spruch gehört: Wenn ein Mann dich zu einem verrückten Huhn macht, ist er ein A-loch!

Ein guter Mann zeigt sich von seiner besten Seite, er will dich ja beeindrucken und nicht verschrecken!

Der Mann ist sexuell steil unterwegs und das wird so bleiben, wenn es eines Tages mit dir langweilig wird!
Er "reitet" dich gerade ein, damit er deine Belastbarkeit testet und verunsichert. Er bricht dich!

Ich gebe mich selber gar nicht mit Männern ab, die sexuell so daher reden. Ist eine Stilfrage. Zu jedem Gossentypen findet sich die passende Frau. Entscheide, ob du dich auf das Niveau hinunter begeben willst.

Zu deinem Selbstschutz, denke dran: Du bist als Frau nichts besonders für ihn. Selbst wenn du eine Kanone im Bett wärst, er will mehrere Frauen im Bett. Affäremänner geben nicht wegen der Frau fremd (viele Fremdgeher haben die wunderschönsten und erfolgreichsten Frauen daheim!). Sie gehen fremd, weil sie die Befriedigung mit mehreren Frauen vorziehen und dazwischen lassen sie nichts kommen!
 
  • #29
Oje, Ich war ja auch mit so einnem "Wahrheitsfanatiker" ein Jahr mit off/on zusammen
Beim ersten mal S...hat er mich berührt und meinte, sooo sollte ich kommen, weil es bei seiner EX so gewesen ist.
Beim ersten Date hat er mir seinen Drogenkonsum in jungen Jahren erzählt, dass er vor mir in seine 74 jährige Schwiegermutter verliebt war und in seiner vorherzigen Beziehung kaum mehr Liebe bekam und sie sich in einem Park von Männern (paarmal Blowjob) holte !!!

Ich dachte, ok, das ist ja vorbei.

Er wurde mit der Zeit sehr eifersüchtig und kontrollierte mich sehr.

Nach jedem aus von mir, hatte er die Nächste übers Internet. Da nahm er es mit der Wahrheit nicht immer sooo genau.

Jetzt ist er mit der Traumfrau zusammen, wo alles anders ist.

Höre bitte auf dein Bauchgefühl, ich habe diesbezüglich versagt und zu wenig in mich reingehört.

Alles Gute
 
  • #30
Es ist so, dass er praktisch die ganzen Details in den ersten Wochen "rausgehauen" hat, nach dem Motto "friss oder stirb". Damals hat es mich noch nicht so gestört, es war ja mit uns noch kaum etwas. Und jetzt ist es so, je näher ich ihm emotional komme, um so mehr werde ich jetzt durch dieses Wissen abgestoßen.