• #1

Warum komme ich mir echt lächerlich vor?

Mein Freund und ich haben ein hartes Beziehungsjahr hinter uns.
Anfang des Jahres standen wir vor der Trennung. Kurz darauf erfuhren wir das ich schwanger bin.
Ein riesen Schock da er laut Arzt gar keine Kinder zeugen kann...ich nahm die Pille wie sonst auch und seit über 15 Jahren gewissenhaft.
Es folgte ein halbes Jahr mit Stress, Überforderung bezgl. der SS, Streitigkeiten, dass Gefühl unten zu gehen.
Wir arbeiteten trotz alledem hart an uns, denn wir wollten nicht einfach alles aufgeben.
Irgendwann erfuhr ich das mein Partner sich bei alten Liebschaften u. Bekannten über unsere Beziehung ausgekotzt hat, mit Worten die mich sehr verletzt haben.
Zudem holte ich er sich durch zweideutigesschreiben offensichtlich Bestätigung...für ihn war es nach seinen Worten ein Ventil gegen all dem Stress.
Im Raum steht ob er und die Damen sich Bilder hin und her geschickt haben...in Desseus.
Ich brauchte daraufhin erst einmal Zeit für mich um mich zu sammeln.
In einem langen Gespräch räumte er alles ein...erzählte mir wie es ihm in der schweren Zeit mit uns ging, wie er unter Druck war wegen unserem Sohn, dass er überfordert war und Angst hatte das alles nicht zu schaffen.
Nach dem Gespräch verzieh ich ihm das ganze...da ich es auf einer Art verstehen konnte, was das ganze jetzt aber nicht entschuldigen soll.
Nun ja.. unsere Beziehung läuft seit 5 Monaten wieder super.
Unser Sohn ist mittlerweile 3 Monate alt...Sex hatten wir seit dem 4ten SS Monat nicht mehr.
Neulich sprach ich das Thema an, denn ich fand es nicht mehr normal das von seiner Seite gar nix mehr kam.
Küsse ja...aber sonst keine Berührungen mehr.
Da offenbarte er mir das er Angst hat mit mir zu schlafen.
Er habe Angst das ich wieder schwanger werden könnte.
Ich war geschockt! weil er nie was gesagt hat.
Weiß gar nicht wie oft ich ihn angemacht habe und abgeblitzt bin...dachte dann ich sei nicht mehr attraktiv und seit dem halte ich Diät (bin jetzt nicht dick aber das ein oder andere SS Kilo ist halt nich da) und versuche mich im Sport.
Mein Selbstwert hat total gelitten und ich hatte viele Tage an denen ich nur geheult habe.
Mir kam dann immer das mit den Weibern wieder hoch und ich musste mich echt zusammenreißen und wieder in die Spur kommen.
Nun war mein Partner schon 3x geschäftlich unterwegs...immer so 2,3 Tage.
Wir schreiben, telen....er schickt auch Videos wenn wo ne Veranstaltung ist.
Und ich könnte plötzlich regelmäßig ausflippen.
Denn jedesmal sitzt er neben irgendwelchen dünnen, jungen Weibern und hat Spaß.
Macht Party obwohl er Mittags sagt er ginge früh schlafen da er ja morgens fit sein muss.
Mein Kopf spinnt sich einen totalen scheiss zusammen...wir er da besoffen eine abgeschleppt und mal wieder ordentlich vögelt denn mit mir kann er ja nicht.
Mit mir gehen total die Pferde durch und ich könnte ihn anschreien...komme mir im Moment echt lächerlich vor und kamm verstehen wenn es hier Leute gibt die sagen werden....ich habe nen Knall.
 
  • #2
Gab es einen Vaterschaftstest?
Hat er seine Fruchtbarkeit testen lassen?
Gab es einen Seitensprung?

Die Pille wurde genommen + er ist unfruchtbar, da ist ein gemeinsames Kind doch schon unfassbar unwahrscheinlich.
 
  • #3
Nun ja.. unsere Beziehung läuft seit 5 Monaten wieder super.
Liebe TE,

wenn Du das alles super findest na dann Prost Mahlzeit.

komme mir im Moment echt lächerlich vor und kamm verstehen wenn es hier Leute gibt die sagen werden....ich habe nen Knall.
Nein, hast Du nicht. Der Vater Deines Kindes hat keinen Bock auf Euch. Warum hast Du nur so verkrampft an einer kaputten Beziehung festgehalten? Dass Du mit Mitte 40 schwanger wirst, kann passieren, aber dann einen Mann mit Mühe und Not binden nur damit Du nicht alleine bist?

Irgendwann erfuhr ich das mein Partner sich bei alten Liebschaften u. Bekannten über unsere Beziehung ausgekotzt hat, mit Worten die mich sehr verletzt haben.
Da wäre der Ofen aus gewesen bei mir. Wenn er seinem besten Freund sein Herz ausgeschüttet hätte, wie beschissen sein Leben gerade ist und was für eine blöde Kuh Du doch bist. Das hättest Du nie im Leben erfahren. Aber so, da reicht doch wohl das kleinste Fitzelchen Selbstwert um sowas aus seinem Leben zu entfernen.

w/36
 
  • #4
So wie ich das verstanden habe, ward ihr eigentlich bereits getrennt.
Weil ihr dann erfahren habt, dass ihr ein Kind bekommt, seid ihr wieder zusammen.

Das ist zwar verständlich, aber wenn wirklich das Kind der einzige Grund ist, dass ihr zusammen seid, rate ich euch zur Trennung.
Kein Kind profitiert von Eltern, die zwar zusammen sind, aber unglücklich.

Wenn euch aber doch noch mehr verbindet, dann suche in Ruhe das Gespräch mit deinem Mann.
Ich sehe es so, dass dein größtes Problem der fehlende Sex ist, bzw. präziser dein dadurch resultierende Verlust des Selbstbewusstsein und damit einhergehende Eifersucht.
In dem Fall könnte eine Vasektomie ein Teil eine Lösung für euch sein. Denn dann kann dein Partner ja wieder ohne Angst mit dir schlafen...

Alles Gute
FrauGelb, 30
 
  • #5
Gab es einen Vaterschaftstest?
Hat er seine Fruchtbarkeit testen lassen?
Gab es einen Seitensprung?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die FS so einen Text schreiben würde, wenn sie einen Seitensprung hatte.
Ich bin zwar keine Frau, kann dennoch Deine Achterbahnfahrten irgendwie nachvollziehen. Du würdest jetzt Geborgenheit und Sicherheit brauch, die Dir dieser Mann nicht gibt oder gar nicht geben kann.
Ich kann aber auch ihn verstehen, dass er keinen Sex mit Dir will, nicht, weil Du unattraktiv bist, sondern weil er meint, dass Du wieder schwanger werden könntest. Glaube ihm einfach, was er sagt.
Redet mal über eine Vasektomie bei ihm, vielleicht möchte er das machen lassen, dann hat er Ruhe vor ungewollten Schwangerschaften.
ErwinM, 50
 
  • #6
Gab es einen Vaterschaftstest?
Hat er seine Fruchtbarkeit testen lassen?
Gab es einen Seitensprung?

Die Pille wurde genommen + er ist unfruchtbar, da ist ein gemeinsames Kind doch schon unfassbar unwahrscheinlich.

@Helios
Entschuldige mal, weißt Du eigentlich wie vielen Frauen prognostiziert wird oder aber auch Männern, dass sie niemals Kinder haben werden, wegen Unfruchtbarkeit?? Hab ne gute Freundin, der wurde von vielen Ärzten gesagt, sie könne nie Mutter werden.
Tja, nun hat sie zwei Kids. Soviel dazu. Hier der FS zu unterstellen, sie hätte ihren Freund/Mann beschissen ist jetzt nicht der Hit.

zu @Biene75
Trenn Dich von dem Mann, auch wenn Ihr ein Kind habt. Ein Kind dient nicht als Beziehungskit. Das merkt Euer Sohn auch.
Das Vertrauen ist dahin PUNKT
Glaub mir eines, kein Mann verzichtet über einen längeren Zeitraum auf Sex. Die Ausrede, er hätte Angst, dass Du wieder schwanger wirst, was soll das? Soll er zusätzlich mit Gummi verhüten, wo ist das Problem? Ich denke, Du lässt Dir von dem Herren einen ziemlichen Bären aufbinden.
Zudem finde ich ihn recht Gefühlskalt Dir gegenüber. Glaub mir, einmal zerstörtes Vertrauen, und Du hörst die Mäuse husten. Auch seinen Partner bei anderen oder Expartnern zu verunglimpfen hört sich nicht nach nem tollen Charakter an. Zieh die Reißleine, so schwer es fällt.
Wünsche Dir alles Gute!
 
  • #7
Gab es einen Vaterschaftstest?
Hat er seine Fruchtbarkeit testen lassen?
Gab es einen Seitensprung?

Die Pille wurde genommen + er ist unfruchtbar, da ist ein gemeinsames Kind doch schon unfassbar unwahrscheinlich.
Das war auch mein erster Gedanke beim Lesen. Vielleicht belastet ihn das im Hinterkopf?
Mir wurde früher auch mal gesagt, ich sei wahrscheinlich eingeschränkt, was schwanger werden angeht. Ich war daher immer relativ sorglos mit der Pille, bis mich vor ein paar Jahren ein Arzt darüber aufklärte, dass das überhaupt nicht stimmt. Daher weiß ich nicht, inwiefern seine Unfruchtbarkeit wirklich bewiesen war und ob du dann vielleicht auch schludriger warst (wär ja verständlich). In dieser Kombination könnte ich es mir noch am ehesten vorstellen. Aber das wissen wir hier im Forum ja nicht.

Wenn es so war, verstehe ich seine Angst, dass du wieder schwanger werden könntest, aber auch; wenn so ein unwahrscheinliches Ereignis eintrifft, kann man ja kaum sagen, so ein Quatsch. Aber ihr könntet ja anders verhüten, wenn ihm das solche Sorgen macht. Vorausgesetzt, das ist der wirkliche Grund. Andere Männer haben ja nach einer Schwangerschaft auch oft Probleme, sich die Frau wieder als sexuelles Wesen vorzustellen. Ich weiß nicht genau, ob man da eine Paartherapie empfehlen muss, oder ob das mit Zeit und Geduld und Gesprächen auch wieder ins Lot gebracht werden kann. Ich würde jetzt aber nicht unbedingt davon ausgehen, dass er fremdgeht. Also möglich ist es, aber wahrscheinlich wäre es zielführender, wenn du mit ihm offen über deine Ängste sprichst und ihr gemeinsam an der Beziehung arbeitet, als dass du dich da reinsteigerst. Sein Verhalten während der Schwangerschaft war überhaupt nicht okay, aber in der Situation vielleicht trotzdem irgendwie verständlich von außen. Ob ich das so einfach verzeihen könnte? Wahrscheinlich auch nicht. Ich steigere mich bei sowas auch eher rein. Daher kann ich dich gut verstehen, auch wenn das dir erstmal nicht weiterhilft.

w, 36
 
  • #8
Glaub mir eines, kein Mann verzichtet über einen längeren Zeitraum auf Sex. Die Ausrede, er hätte Angst, dass Du wieder schwanger wirst, was soll das?
Wiedermal eine Frau die nicht glaubt, was der Mann sagt.

Klar hat er jetzt eine Schranke im Kopf, da etwas sehr Bedeutendes passiert ist, womit er nicht rechnen konnte, und nun auch nicht klar ist, ob das nochmal passiert.

Ob Kondome eine Lösung sind, weiß ich auch nicht (für mich war es keine) aber eines doch: Auch extern wird er nicht ohne Kondom Sex haben können, darauf lässt sich sogut wie keine Frau mehr ein.

Ob die FS sehr sexy ist oder nicht, kann hier niemand sagen.
Wenn er auf Dauer keine erotische Anziehung zu ihr mehr spürt, dann würde ich auch die Beziehung im gegenseitigen Einvernehmen auflösen.
Darüber muss die FS wohl oder übel eine Gespäch mit dem Partner führen. Dort müssen Fakten auf den Tisch und dann wird entscheiden, wie es weiter geht.
Augenausheulen nützt jedenfalls auch nichts.
 
  • #9
Ok. Da ist ganz schön viel passiert mit ungeplanter Schwangerschaft, fremd flirten, kein Sex.

Viele Paare haben nach der Geburt Probleme, wieder mit dem Sex zu beginnen.

Ich kann auch verstehen, dass Du an ihm zweifelst. Er flirtet erwiesener Maßen fremd. Er beteuert, damit aufzuhören und macht jetzt doch wieder Party mit Fremden.
Auch die Ablehnung beim Sex würde mir zu denken geben. Will er überhaupt keinen Sex mehr, oder will er den Sex aus der Beziehung auslagern?

Ihr solltet Euch überlegen, wie es mit Euch weitergehen soll.

Bleibt ihr zusammen oder trennt ihr Euch?
Wenn ihr zusammen bleibt unter welchen Bedingungen? Ist es für Dich okay, wenn ihr keinen Sex mehr habt?
 
  • #10
Da offenbarte er mir das er Angst hat mit mir zu schlafen.
Er habe Angst das ich wieder schwanger werden könnte.
Mein Selbstwert hat total gelitten und ich hatte viele Tage an denen ich nur geheult habe.
Hammerhart, oder?
Er liebt dich nicht (mehr). Willst du das weiter fortführen? Der hat dich so zum Weinen gebracht.

Du brauchst dir nicht lächerlich vorzukommen. Dass dein Kopfkino anspringt in so einer Situation, ist nicht ungewöhnlich.

Ja - ich rate zur Trennung. Warum solltest du nicht noch einen Mann finden, der dich liebt? Und er - vielleicht hat er bei anderen Frauen keine Angst, dass die von ihm schwanger werden könnten ...
 
  • #11
Erstmal - um Deine Frage des Threadtitels zu beantworten, meine Vermutungen:
1. DU hast an Dir gearbeitet. Er nicht. Ich würde mich auch veräppelt fühlen.
2. Du hast das Kind bekommen und bist nun in einer gewissen Abhängigkeit, weil Du ja auch für es sorgen musst.
3. Durch die Schwangerschaft bist Du figürlich beansprucht und neidisch auf schlanke Frauen.
4. Du holst Dir sexuelle Absagen und denkst, woanders geht die Luzie ab.
5. Hinter Deinem Rücken wurde mies über Dich geredet.

Und nun das Aber: Du konzentrierst Dich dabei viel zu viel auf diesen einen Mann. Alle Punkte, die Dir ein schlechtes Gefühl geben, haben mit einem einzigen Mann zu tun, der nicht mal so gestrickt ist, dass z.B. ich denken würde "oh, was für ein Mann", sondern "urgs, ja, meins wärs nicht". Soll heißen: Nur, weil dieser Mann Dich anlügt, Dich nicht will, hinterm Rücken auch noch tratscht (bäh, sowas finde ich ganz abartig, hinterm Rücken auch noch über eine Partnerschaft rumzujammern, die man beenden könnte. Der ist doch nicht Dein Sohn und könnte nicht gehen, wenn er so irre leidet.), heißt das noch lange nicht, dass Du Dir den Schuh oder die vielen Schuhe hier anziehen musst.
Klar, wenn man einen Partner hat, bei dem will, dass es klappt, ist er DIE Person, die einen als das Beste und als DEN besonderen Menschen ansehen sollte. Umso schlimmer die Enttäuschung, wenn es den Anschein hat, dass das nicht so ist.
Aber ich würde trennen: Die Punkte, die persönlicher sind, wie der Neid auf die schlanken Frauen, und das, was mit der Beziehung zu tun hat. Das kriegst Du sicher auch wieder hin, Dich schön zu finden. Und Du hast ein Kind, die nicht. Ich hoffe mal, das ist ein unschätzbarer Wert für Dich.
Dann das Gefühl, veräppelt worden zu sein mit dem "WIR haben an UNS gearbeitet". Da hast Du Dich einfach getäuscht, passiert. Ich bin auch schon verarscht worden. Zwar nur beruflich und im Studium, aber das Gefühl, dass man so doof war, irgendwas zu glauben, und den anderen damit in eine Machtposition setzte, kenne ich auch. Ich denke auch, dass es viele Leute gibt, die diese Erfahrung machten. Also als Trost: Du bist nicht allein mit diesem Sch***gefühl.
Die sexuellen Absagen und das Gefühl, er holt sich woanders, was er von Dir nicht will, ist natürlich demütigend. Aber nüchtern betrachtet ist das für mich mit Abstand betrachtet auch so: Es ist NUR ER. Naja, und Du findest Dich derzeit nicht attraktiv, das kommt dazu.

Nein, Du hast keinen Knall. Du steckst persönlich in einer Situation, die nicht einfach ist, und Du bist einem Menschen zusammen, der anderen Frauen auch nicht gut täte. Ich weiß nicht, ob Du Probleme dabei siehst, AE zu werden. Auf jeden Fall würde ich jemandem, der hinterm Rücken so redet, als wäre er gezwungen, mit mir zusammen sein zu müssen, schnell zu verstehen geben, dass er das Problem rasch loswerden könnte, falls ich nicht selbst die Reißleine ziehe.
 
  • #12
So wie ich das verstanden habe, ward ihr eigentlich bereits getrennt.
Weil ihr dann erfahren habt, dass ihr ein Kind bekommt, seid ihr wieder zusammen.

Das ist zwar verständlich, aber wenn wirklich das Kind der einzige Grund ist, dass ihr zusammen seid, rate ich euch zur Trennung.
Kein Kind profitiert von Eltern, die zwar zusammen sind, aber unglücklich.
Da kann ich nur zustimmen. Das Kind bekommt es schließlich mit, wenn. Es in der Beziehung oder Ehe nicht läuft. Dann ist es besser man trennt sich und ist dennoch ein liebender Elternteil. Kinder kommen erstaunlich gut über eine Trennung hinweg.

Ich spreche da aus Erfahrung, da es bei meiner Schwester genauso war.
 
  • #13
Eure Beziehungen ist im Eimer und Du versuchst gerade, dir das ganze schön zu reden. Das ist verständlich, bringt aber am Ende gar nix. Das es nicht super läuft, müsstest Du doch langsam merken. Du scheinst um die 40 zu sein. Ich selbst bin 43 und würde diesen Kindergarten nicht mitmachen.
 
  • #14
Also das man nicht schwanger werden kann, stimmt ja nicht. Mir haben Ärzte mit 16 gesagt ich würde nie eigene Kinder bekommen können. Als ich dann Jahre später mit meinem Mann verheiratet war und die Kinderplanung anständige hatte ich immer Angst. Letztlich total unbegründet. Bin in allen 3 Schwangerschaften direkt schwanger geworden.

Aber mal zum Beitrag:
Er hat Angst dass du schwanger wirst.
Da dachte ich, wenn ihm Pille nicht reicht dann benutz Kondome. Aber anscheinend will er nicht. Was hätte ihn in der Schwangerschaft daran hindern sollen. Auch das man nach der Schwangerschaft lange keinen Sex hat, liegt vor allem daran, dass man sich aufs Kind konzentriert und viele vergessen, das man einen Partner hat.
Aber wenn einem das bewusst ist, dann läuft es auch.
Kann es sein, dass er nur aus einem Verantwortungsgefühl bei euch ist ??
Willst du sowas? Vielleicht solltet ihr offen reden, vielleicht liebst du ihn mehr als er dich und er bleibt nur wegen dem Kind.
Dann trennt euch lieber und bleibt als Eltern ein Team, damit der Kleine Vater und Mutter hat und ihr die Möglichkeit mit jemand anderen glücklich zu werden.
 
  • #15
Weshalb löst Ihr denn sein Problem, dass Du wieder schwanger werden könntest, nicht? Vorausgesetzt natürlich, DU willst auch auf keinen Fall mehr schwanger werden: Du könntest Dich sterilisieren lassen, er könnte sich sterilisieren lassen, Ihr könntet Kondome nehmen, Ihr könntet so viele "andere Sex-Techniken" anwenden, die GARANTIERT nicht zu einer Schwangerschaft führen! : - )

Aaaaaaber: Ich bin mir sicher, DARAN liegt es bei Euch in Wirklichkeit gar nicht, stimmts? Du redest Dir hier auch ganz schön viel schön, so hab ich den Eindruck.

Auch dass Du gaaaaaanz zuverlässig die Pille genommen hast (und mit vermutlich über 40 und einem nahezu zeugungsunfähigen Mann aus heiterem Himmel schwanger wirst...) Sorry, das glaubt hier kein Mensch.
 
  • #16
Aus meiner Sicht fehlt in eurer Beziehung die Kommunikation, die er dann mit anderen betreibt. Ich würdeeine Paartherapie zu dem Thema machen, denn eure Beziehung hat sich sicher grundsätzlich verändert und hat dabei offensichtlich schweren Schaden genommen. Sicher auch, weil ein Kind den Alltag völlig verändert.
 
  • #17
Hi Biene,
aus Muttersicht: dein Text liest sich, als stündest du derzeit extrem unter Hormoneinfluss. Beim 3monatealten Baby völlig normal! In der Zeit hatte ich auch bei beiden Kindern gedacht, boah mein Freund ist total doof und ich trenne mich sofort. Jetzt ist mein Kleiner 7 Monate, Hormone sind weg und alles ist wieder normal. Will sagen, solange du keine Schwangerschaftsdepression hast, wirst du in ein paar Monaten hoffentlich wieder deine Gedanken besser sortieren können. Das hilft, um Kurzschlussreaktionen und unnötige Streits zu vermeiden.

Dass du eifersüchtig bist vermutlich mit gutem Grund, steht auf einem anderen Blatt und kann ich gut verstehen.

Aber: Mach doch keine bescheuerte Diät, was soll das denn? Du brauchst die Energie für den Alltag mit Kind! Und: warum muss man als ganz ganz frische Mutter körperlich mit fitten jungen Frauen mithalten können? Totaler Stuss. Vergiss Heidi Klum. Ein Baby kommt 9 Monate, und es geht 9 Monate. Ich habe jetzt nach 7 Monaten wieder automatisch durch den Alltag abgenommen, das braucht ejnfach nur Zeit. Ein kleines Schwabbelbäuchlein werde ich trotzdem behalten und kaschiere es, wen interessiert's? Wenn dich dein Freund lieben sollte, liebt er auch dein Schwabbelbäuchlein, andernfalls würde.er auch bei einem Supermodel nach anderen Frauen gucken.
Und auch dass man kaum Sex hat ist völlig normal! Der weibliche Körper verändert sich in der Schwangerschaft, und viele.Männer kommen damit nicht klar. Heute haben die Leute einfach keine Geduld mehr! Mach an der Sexhäufigkeit doch nicht deine Attraktivität fest. Gib ihm Zeit, für ihn ist das auch eine krasse Sache, dass da unten bei dir ein Babykopf rauskam!

Ansonsten sehe ich es wie viele hier: die Beziehung steckte schon vorher in Schwierigkeiten. Ich empfehle dir: warte erstmal noch, bis das Baby 6 Monate alt ist, dass du wieder einen klaren Kopf bekommst und etwas in der Alltagsschiene ankommst. Betrachte alles mit Abstand aus der Vogelperspektive. Wenn dann immer noch der Mann verdächtig ist, dann trenne dich und bereite dich in Ruhe mit einem Netzwerk auf das AE-Dasein vor. Bloß nix überstürzen! Du kannst dich gern trennen, wenn es nicht anders geht, aber mach alles in Ruhe, sonst bekommst du den Alltag weniger gut auf die Reihe als wenn du einen Schritt nach dem anderen machst. Geduld ist das Zauberwort!

W35