• #1

Warum ist denn immer alles merkwürdig?

Hallo zusammen,

habe wieder mal eine Frau kennengelernt und kann ihre Art mal wieder nicht deuten. Wir haben uns drei mal getroffen und bei dem dritten Date, habe ich sie geküsst und es ging auch schon recht heiß her. War auch alles soweit gut, mit Kuscheln am See und so.

Zu Sex kam es dann beim 4. Date bei ihr Zuhause. War auch alles schön und wir konnten uns gar nicht voneinander lösen.
Als ich dann Abends nach einem Film sagte "Ich werde jetzt mal langsam gehen", wurde sie, als ich meine Sachen zusammenpackte und ging, eigenartig und distanziert.

Ich fragte dann später nach warum sie so komisch war. Aber eine richtige Antwort habe ich nicht bekommen; "Wegen gestern Abend". Weiß nicht was sie damit meint.

Ich fragte dann wie es Mittwoch bei ihr zeitlich ausschaut, ob sie Lust hat sich zu treffen. Mittwoch hätte sie keine Zeit, eher nur Montagabend und Dienstag.

Da habe ich keine Zeit sagte ich.

Daraufhin kam das sei ja alles merkwürdig. Ich fragte nochmal nach was sie meint und was denn los ist. Sie sagte "Sie möchte nicht eine von vielen sein". Ich sagte "Inwiefern das denn so auf sie wirke, ich möchte das ganze gerne langsam und ohne Druck angehen lassen".
Daraufhin sagte sie "Für sie hört sich das alles eher nur nach Sex an, aber festlegen möchte ich (also ich) mich nicht, könnte ja noch was besseres um die Ecke kommen, für den Moment sei es aber toll".

Ich sagte dann, eventuell klappt es ja auch Montagabend, würde mich dann nochmal melden. Gesagt habe ich dies um ihr zu zeigen, dass mir etwas an ihr liegt. Allerdings! Sagt man ja eigentlich, dass man sich nicht für jemanden verbiegen soll. Wenn man keine Zeit hat, hat man keine Zeit.
Sie fragte dann "Warum es denn jetzt plötzlich klappt und vorher wollte ich ja auch nicht, ist ja alles merkwürdig".


Warum ist denn immer alles merkwürdig? Und warum spielt sie so ein Spielchen und verwirrt mich? Ich dachte sie würde sich freuen wenn ich mir dann doch für sie Montagabend Zeit nehme.
Scheinbar ist das auch wieder nicht richtig. Ich hab wohl kein Händchen für Frauen.

Dazu eine Anekdote: Sie wurde in ihrer letzten Beziehung mehrfach betrogen. Eventuell ist sie deswegen so komisch?

Was kann ich nun tun? Mir kommt es so vor, als würde sie sich nicht mehr melden, wie es nun mit einem Treffen ausschaut, wenn ich das nicht vorschlage.
Habe ich schon wieder verspielt? Montagabend nochmal fragen wie es ausschaut? Oder abwarten? Aber dann denke ich mir wieder, dass sie denkt "Ach siehste, wieder nur so ein Typ der Sex wollte..."
 
  • #2
Ich bin ambivalent.
Zunächst finde ich auch, dass die Frau zu schnell in die vollen geht.
Ihr verbringt einen ganzen Tag miteinander und wenn du am Abend nach Hause gehen willst, ist sie enttäuscht.
Du schlägst dann vor, euch drei Tage später wieder zu treffen, das ist ihr aber zu spät, sie will lieber am folgenden oder übernächsten Tag.
Uff, das könnte auf eine Klammernummer rauslaufen.
Dass sie dich später jeden Tag sehen oder zumindest jeden Abend eine Stunde telefonieren will. Dass sie schnell mit dir zusammenziehen will und wenn das alles nicht geht, findet sie, dass du es nicht ernst meinst.
Uff, das wäre so gar nichts für mich.

ABER:
Dass sie findet, du könnest vor allem an Sex interessiert sein, verstehe ich auch wieder.
Wir haben uns drei mal getroffen und bei dem dritten Date, habe ich sie geküsst und es ging auch schon recht heiß her. War auch alles soweit gut, mit Kuscheln am See und so.
Zu Sex kam es dann beim 4. Date bei ihr Zuhause. War auch alles schön und wir konnten uns gar nicht voneinander lösen.
Du erzählst uns von einer interessanten Frau und das sind die Beispiele, mit der du beschreibst, warum sie interessant ist.
Ja, da geht es nur um Sex.
Da steht nichts von tollen Gesprächen, gleichem Humor, Wärme, Nähe oder Intelligenz.
Uff, das wäre so gar nichts für mich.

Die Frau spricht ihr schlechtes Gefühl an.
- toll, dass sie keine Spielchen spielt, dass sie nicht schmollt und gleichzeitig behauptet, alles sei in Ordnung. Sie ist offen und ehrlich.
- blöd, dass es gleich zu Anfang erhebliche Wolken an eurem Himmel gibt, der doch blau sein sollte. So ein schlechtes Gefühl schon ein der allerersten Datephase, was soll da denn draus werden ?

w 51
 
  • #3
Ist doch ziemlich klar und du erklärst es selbst, die Frau ist eingebranntes Kind:
Zu Sex kam es dann beim 4. Date bei ihr Zuhause. War auch alles schön und wir konnten uns gar nicht voneinander lösen.
Als ich dann Abends nach einem Film sagte "Ich werde jetzt mal langsam gehen", wurde sie, als ich meine Sachen zusammenpackte und ging, eigenartig und distanziert.


Daraufhin sagte sie "Für sie hört sich das alles eher nur nach Sex an, aber festlegen möchte ich (also ich) mich nicht, könnte ja noch was besseres um die Ecke kommen, für den Moment sei es aber toll".

Dazu eine Anekdote: Sie wurde in ihrer letzten Beziehung mehrfach betrogen. Eventuell ist sie deswegen so komisch?

Was kann ich nun tun?
Habe ich schon wieder verspielt? Montagabend nochmal fragen wie es ausschaut? Oder abwarten? Aber dann denke ich mir wieder, dass sie denkt "Ach siehste, wieder nur so ein Typ der Sex wollte..."
Sie wurde betrogen (interessant dass du das nach 4 Dates bereits weisst) und ist bestimmt mehrfach an Männer geraten, die den Sex einfach mitnahmen...
Sie ist extremst unsicher und misstrauisch. Die Frage ist, ob du dir das antun willst? Sie wird dich wohl immer wieder verdächtigen.
Wenn ihr beim 4. Date bereits im Bett landet und du dann abends gehst - typsiches Verhalten von diesen Männern, schneller Sex und hopp...
Wenn du euch ne Chance geben willst, ja dann melde dich auf jeden Fall! Dann musst du eben wirklich zeigen, dass du es ernst meinst! Viel unternehmen, nicht nur Sex haben! Auch mal am Tag treffen!
Und sag ihr dich auch, dass du es ernst meinst!
Ich nehme aber an, dass sie da noch so befangen ist, dass du irgendwann reiss aus nimmst und sie sich wieder mal bestätigt sieht.
 
  • #4
Hallo, lieber FS, ja, da verstehe einer die Frauen ... ich denke mal, dass diese Frau extrem mit innerer Verletztheit und Zerissenheit zu kämpfen hat und sich zudem noch über ihr eigenes Verhalten ärgert, weil sie eigentlich noch nicht bereit war für Sex und trotzdem mitgemacht hat. Jetzt geht ihr Kopfkino an und spult den Film ab, den sie schon häufiger in der Realität erlebt hat. Sie projiziert das Erlebte auf Dich. Es ist Dein gutes Recht, das als unfair und unreif anzusehen, aber das wird Dich nicht weiterbringen. Es war toll von Dir, ihr den Ausweichtag anzubieten. Was sie braucht, ist die Möglichkeit, Vertrauen zu fassen. Ich denke aber, es wird schwierig werden, so wie sie reagiert, denn sie „bockt“ ja und zeigt ein fast schon trotziges Verhalten. Überlege gut, ob Du Dich darauf wirklich einlassen möchtest. Sie hätte sich auch einfach freuen können, dass Du ein Treffen möglich machen würdest, auch wenn Du dafür etwas anderes verschieben müsstest. Viel Glück!
 
  • #5
Lieber FS,

ich glaube, sie hat sich gewünscht, dass du nach dem ersten Mal die Nacht bei ihr bleibst. Natürlich hätte sie das sagen können, aber vielleicht ist sie davon innerlich sowieso fest ausgegangen und dann erstarrt als du gehen wolltest. Ich kann mir vorstellen, dass sie das verletzt hat, sie dann distanziert geworden ist, um sich zu schützen oder nicht wütend zu werden. Sprecht miteinander ohne Vorwürfe, sie scheint recht verletzlich zu sein. Passt rechtzeitig auf, dass ihr keine manipulativen Spiele spielt, in dem Fall muss sie klarer kommunizieren. Vielleicht kannst du das Eis brechen, indem du sie lieb in den Arm nimmst und ihr sagst, dass sie dir mehr wert sei als Sex. Frag sie einfach, ob sie enttäuscht war, dass du gegangen bist, aber vorsichtig, liebevoll und ohne Vorwürfe. Erkläre ihr dein Verhalten, zeig ihr, dass du sie magst. Bitte sie, dir immer zu sagen, was sie sich wünscht. Solltet ihr die Kommunikation nicht verbessern können, wird es schwierig, ich weiß, wovon ich spreche. Liebe Grüße
w48
 
  • #6
Ich denke, dass Dein Aufstehen und gehen der Auslöser war.
Ich weiss, dass es logisch ist zu gehen aus den verschiedensten Gründen.
Nur einige Frauen haben auch schon erlebt, dass es nach dem Sex nicht weiterging. Wer also nur Sex will, verhält sich genau so und Frau geht dann zur Sicherheit in den Selbstschutz.

Es geht wahrscheinlich nicht nur darum, was Du gesagt hast, sondern was Du nicht gesagt hast.
Oder hast Du:
- ihr gesagt, dass Du verliebt/ verknallt bist?
- Du gerne bleiben möchtest
- irgendetwas was ihr zeigt: du wünschst Dir, dass es mit Euch beiden klappt?

Hast Du ihr morgens geschrieben, dass es schön war, Du dich freust sie wieder zu sehen?

Irgendetwas was ihr Sicherheit gibt?

Wenn nicht, dann ist sie unsicher und ohne es zu wollen, verhälst Du dich gerade genauso wie jemand, der nur körperliches aber kein emotionales Interesse hat.
 
  • #7
Daraufhin kam das sei ja alles merkwürdig. Ich fragte nochmal nach was sie meint und was denn los ist. Sie sagte "Sie möchte nicht eine von vielen sein". Ich sagte "Inwiefern das denn so auf sie wirke, ich möchte das ganze gerne langsam und ohne Druck angehen lassen".
Daraufhin sagte sie "Für sie hört sich das alles eher nur nach Sex an, aber festlegen möchte ich (also ich) mich nicht, könnte ja noch was besseres um die Ecke kommen, für den Moment sei es aber toll".
Ich kann mich an dein Klagen über deinen letzten intensiveren Kontakt erinnern. Die Frau war irgendwann desinteressiert. Habt ihr bevor sie sich ablehnend verhalten hat ähnliche Diskussionen gehabt?

Als ich würde an Deiner Stelle bei einer Beziehungsanbahnung spätestens doch etwas verbindlicher sein und klar stellen, dass ich es zwar langsam angehen lassen will aber während des angehen lassens auf keinen Fall zweispurig fahre und mich aktiv nach Alternativen umsehe oder beliebigen Sex suche. Das würde ich allerdings nur machen, wenn ich dies dann auch wirklich beabsichtige.

Ich würde mir auch überlegen was ich überhaupt von dieser Frau will und ihr es dann auch sagen. Eine Idee dazu musst du doch haben? Bist du verliebt? Oder wartest du noch darauf, dass du dich in sie verliebst? Oder ist dir Verliebt sein generell unwichtig?

Meiner Meinung nach ist es kein Problem zu sagen, ich kann mir eine dauerhafte Beziehung mit dir vorstellen, wenn ich mich dann schon auf regelmässige Treffen auch ohne Sex einlasse. Damit machst du keinen Heiratsantrag und selbst wenn, kannst du dich dann immer noch zurück ziehen, wenn sich relevante Probleme ergeben. Oder geht es dir in diesem Fall tatsächlich primär um Sex.

Ich selbst sehe für mich relativ schnell ob es aus meiner Sicht passen KANN. Kann heißt nicht, dass es tatsächlich passt. Ich habe dann auch kein Problem schnell zu sagen, dass mir die Idee einer Beziehung mit dieser Person gefällt. Das schließt nicht aus, dass ich mich geirrt haben und auf die Nase falle. Meinen Ansatz halte ich dann aber immer noch für richtig.
 
  • #8
Ok, die Frau hat ihre negativen Erfahrungen gemacht. Und du wolltest vielleicht ein wenig flapsig und locker sein ......
Was du tun kannst? Jedes Wort auf die Goldwaage legen. Ist anstrengend. Mach das auch nicht zu lang. Nur so lange, bis sie sicherer ist.
Mach dir weniger Gedanken - lies in ihr wie in einem Buch. Dann weisst du schon, was zu tun ist. Nimm aber auch nicht zu viel Rücksicht - wenn dir nach Biergarten ist, dann lade sie genau dazu ein. Ihr müsst beide geben und nehmen.
 
  • #9
Nach dem Sex nicht die Nacht da bleiben, das fand ich auch immer ein Warnzeichen. Haben bei mir immer nur Männer gemacht, die nicht verliebt waren oder noch unsicher, was das werden soll - die anderen wollten gern bleiben und kuscheln und Zeit miteinander verbringen. Vor allem wenn der Sex sehr schnell kam und sie sich dann eh unsicher ist, ob das eine gute Idee war.
Ich denke sie ist ehrlich und das ist eigentlich gut. Ob sie klammern wird, kann man noch nicht sagen, könnte so oder so sein. Ich wär an ihrer Stelle auch enttäuscht gewesen, je nachdem, wie liebevoll du warst (wenn jemand dann gehen müsste und deutlich zeigen würde, dass er das aber schade finde, wär das was anderes). Und ich neige nicht zum Klammern. Wenn du in sie verliebt bist, dann bleib erstmal dran und versuche ihre Bedenken zu zerstreuen. Wenn es dich nervt, dass so schnell Probleme auftreten, kann ich das aber auch irgendwo verstehen.

W, 34
 
  • #10
Hmm..ob s Dir nur um Sex geht, wirst Du selbst am besten wissen.
Lerne sie in Ruhe kennen, ihr kennt Euch kaum.

Ich verstehe es nicht wenn Frauen mit Männern schlafen und ihnen anschließend sagen es ginge "nur um Sex". Dann sollen sie es nicht tun. Ist meine Meinung. Wenn es ihnen selber nix gibt und gleich ein Heiratsantrag " als Dank" erwartet wird.

Gut, dass Du klar kommunizierst dass Du es langsam und ohne Druck angehen lassen willst. Diese Aussage wuerde mich als Frau freuen.

Ich denke, Dein Date wurde halt nicht nur betrogen sondern auch belogen. Da kann es schnell sein, dass man gesunde Distanz deutet als "er fährt mehrgleisig". Gut dass sie es sagt,, redet drüber.

Ich finde es wichtig, gerade in der Beziehungsanbahnung, aber auch später sagen zu dürfen, wenn ich keine Zeit habe. Solange man wie Du n Gegenvorschlag macht! Alles OK also. Menschen sind kein Besitz und ich mag keine Partner die schon anfangs erwarten dass ich alles stehen und liegen lasse für sie.
Fang bitte nicht an, Dich dahingehend manipulieren zu lassen.. (Ich erinnere mich an einen dzgl thread von Dir). Bleib bei Dir. Wenn sie nicht toleriert dass Du nicht allzeit verfügbar bist.. Next.
 
  • #11
Ich denke auch, dass die Frau unsicher ist und Angst hat, dass du nur Sex wolltest. Allerdings verstehe ich dann nicht ganz, wieso sie relativ schnell mit dir ins Bett stieg, wenn sie so verletzlich und unsicher ist.

Auch ich rate dir, sie darauf anzusprechen, ob sie enttäuscht war, als du an jenem Abend nach Hause gingst. Sag ihr gleichzeitig, dass dies nichts über deine Intentionen aussagt, sondern dass du früh aufstehen musstest oder was auch immer der Grund war. Und sag ihr, dass du sie gerne bald wieder treffen möchtest.

Wenn sie darauf nicht antwortet oder ausweicht, würde ich mich aus der Sache zurückziehen. Das wird sonst zu kompliziert. Mag sein, dass sie verletzt wurde, und das ist traurig. Aber tiefergehende Probleme muss sie allenfalls mit professioneller Hilfe lösen. Ich als Frau würde mich nicht auf einen Mann einlassen, der grosse Probleme aus früheren Beziehungen mitbringt. Mag egoistisch klingen, aber ich will nicht zu Beginn einer neuen Beziehung schon mit Problemen kämpfen, von denen ich nicht weiss, ob wir sie jemals lösen können.

Falls es soweit kommt, dass du nicht mehr willst: Sag ihr zum Abschied, dass du mehr von ihr wolltest als Sex und dir eine Beziehung hättest vorstellen können, dass du dir dies aufgrund ihres Verhaltens nun aber nicht mehr vorstellen kannst. Vielleicht regt sie das dazu an, ihre Vertrauensprobleme anzugehen.
 
  • #12
Guten Morgen,

...also, so rockt man nicht die Bühne lieber Peter Maffay ;-)

Überleg doch mal, 4. Date im Schmelzprozess, danach Film gucken und danach Abflug. Wer soll daraus schlau werden.
Filmmmmmmmm gucken, wie öde und schnöde, gibt es da nicht wirklich Besseres, oder hattest du samt und sonders schon dein Pulver verschossen? Kein erfreulicher Abschluss, so ein bisschen bierbauchplautzensatt und Vati muss ein Heierchen machen, oder Film gucken. Befremdlich für einen jungen Kerl mit PeterMaffayambitionen, nachdem man das erste Mal miteinander geschlafen hat, findest du nicht auch?

Entweder hättest du dir dieses 4. Date im Bett sparen sollen, oder in dem Stil weitermachen. In dieser Phase sollte ein entfachtes Feuer am brennen gehalten werden, ja da verbiegt man sich auch, hat eine Hitze so an sich, die entsteht, wenn man miteinander im Bett im Schmelprozess war. Den Übergang wieder zum Aushärten mit TV gucken verbringen.....*gääähn*

Deine Kommunikation erscheint mir auch recht schlaff, *haste Zeit am Mittwoch*, statt * ich würde dich sehr gerne wiedersehen*. Sie hatte dir zwei Tage zur Auswahl genannt, weil sie am Mittwoch nicht konnte. Reaktion von dir 0.....uahhh. Später quetscht du dann ein *vielleicht am Montag* raus. Eine seltsame Kommunikation.
Nun, das klingt sehr beliebig, nach sparsamen Interesse.

Mal eine Runde Luftgitarre spielen, damit sich was bei dir bewegt, das könnte helfen und noch besser, keinen Film gucken, sondern mit dem Mädel quatschen, knuddeln, knuseln und ist man nicht neugierig darauf, wie der andere so tickt?
Dann erscheint dir das auch nicht immer alles so merkwürdig und du erscheinst dann auch nicht merkwürdig. ;-)
 
  • #13
Ja, das scheint so. Aber so schlimm ist es auch wieder nicht, du hast ja gerade eine abgeschleppt.

Die wichtigste Frage: Was willst du eigentlich? Kannst du dir eine Beziehung mit dieser Frau vorstellen? Bist du verliebt?

Was willst du verspielt haben? Die Frau will dich offenbar. Die Frage ist, ob du das gleiche willst.
Wenn du sie auch willst, dann gib dich verbindlicher. Da kannst du jetzt nichts falsch machen, danach scheint sie sich zu sehnen.

Wenn du keine anderen Frauen auf dem Schirm hast und es letztendlich nur etwas langsamer angehen willst, dann sag ihr auch das. Sag ihr, dass das für dich eine exklusive Kennenlernphase ist, du aber Raum für die Entwicklung brauchst. Sie ist sehr unsicher.

Wenn du gar nicht wirklich an der Frau interessiert bist, sondern in erster Linie wieder mal eine ins Bett kriegen wolltest, ja dann wird's jetzt kompliziert.
 
  • #14
Ja, es bestätigt sich halt immer wieder, die Frauen sind halt einfach kompliziert - zumindest aus Sicht der Männer.
Gut, vielleicht war es nicht unbedingt feinfühlig von dir, nach dem ersten Sex dein Zeug zu packen, vielleicht wollte sie dass du bleibst, zumindest noch für eine Weile.
Ich interpretiere das mal so: Es lief zunächst gut und sie hat sich auf dich eingelassen. Das hast du nicht in der Weise erwidert, wie sie sich erhofft hat und schon war sie eingeschnappt.
Es war anschließend eigentlich egal, was du tust oder ihr anbietest. Sie musste dich jetzt erstmal abstrafen.
Viele Frauen ticken nach diesem Muster, natürlich nicht alle.
Vielleicht eine Methode herauszufinden, ob der Kandidat wirklich hinter ihr steht, oder dann gleich das Weite sucht.
Falls du dich auf eine Beziehung einlässt, wird dir dieses Muster wohl noch öfters begegnen, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Grüsse, Michl
 
  • #15
Du erzählst uns von einer interessanten Frau und das sind die Beispiele, mit der du beschreibst, warum sie interessant ist.
Ja, da geht es nur um Sex.
Da steht nichts von tollen Gesprächen, gleichem Humor, Wärme, Nähe oder Intelligenz.
Uff, das wäre so gar nichts für mich.
Dieser Beitrag hat mir nochmal zu denken gegeben und ich muss sagen, so wirklich intelligente, tiefe Gespräche habe ich mit ihr bisher nicht führen können. Das finde ich schade und ist mir auch schon etwas früher aufgefallen und stört mich auch etwas. Es muss ja nicht über Politik sein, aber in irgendeiner Weise etwas, dass man den Menschen besser und näher kennenlernt. Nichtsdestotrotz hat sie etwas süßes an sich.

Sie fängt relativ schnell und oft an mit sexuellen Andeutungen, weshalb ich auch erst dachte, SIE möchte eher nur so ein Sexding haben. Aber das wäre mir eben auch zu wenig.

Sie legt ein komisches Verhalten an den Tag. Sie sagt, sie möchte was richtiges, wendet aber gefühlt pausenlos sexuelle Dinge an. Und dann wird sie so komisch, sodass ich mich genötigt fühle, mich zu rechtfertigen.


Sie wurde betrogen (interessant dass du das nach 4 Dates bereits weisst) und ist bestimmt mehrfach an Männer geraten, die den Sex einfach mitnahmen...
Das könnte sein ja. Das hat sie mir nicht gesagt. Nur das sie eben betrogen wurde (wusste ich übrigens schon nach dem 1. Date...)

Sie ist extremst unsicher und misstrauisch. Die Frage ist, ob du dir das antun willst? Sie wird dich wohl immer wieder verdächtigen.
[...]
Ich nehme aber an, dass sie da noch so befangen ist, dass du irgendwann reiss aus nimmst und sie sich wieder mal bestätigt sieht.
Und diese Frage stelle ich mir jetzt auch schon. Wenn das schon wieder so schwierig, zäh und mit Rechtfertigungen meinerseits anfängt (was ich ja eigentlich gar nicht muss), habe ich da gar nicht mehr so viel Lust zu. Selbst zu dem Treffen heute Abend habe ich gar nicht mehr so viel Lust. Ich weiß ja nun von den letzten Beziehungsanbahnungen, dass daraus nichts wird, sobald es schwierig in der ersten Phase wird.


ich glaube, sie hat sich gewünscht, dass du nach dem ersten Mal die Nacht bei ihr bleibst.
Ich bin ja Abends zu ihr, wir haben miteinander geschlafen und den folgenden Tag miteinander bis spät Abends verbracht. Und dann wollte ich auch mal wieder nach Hause. Für mich völlig legitim und hätte eine Frau das so mit mir gemacht, völlig in Ordnung und gedacht hätte ich mir dabei auch nichts. Eben darum verstehe ich dieses Verhalten der Frau nicht. Ebenso wie ihre Aussage: "Wegen gestern Abend". Da ist ja nichts passiert. Ich wollte dann nur einfach ganz normal nach Hause fahren.
 
  • #16
Zu Sex kam es dann beim 4. Date bei ihr Zuhause. War auch alles schön und wir konnten uns gar nicht voneinander lösen.
Als ich dann Abends nach einem Film sagte "Ich werde jetzt mal langsam gehen", wurde sie, als ich meine Sachen zusammenpackte und ging, eigenartig und distanziert.
Tut mir leid, aber was machst Du, gehst am Abend nach dem Film nach Hause? Hast Du wenigstens gesungen: Und wenn ich geh, dann geht nur ein Teil von mir und der andere bleibt bei Dir.

Dazu eine Anekdote: Sie wurde in ihrer letzten Beziehung mehrfach betrogen. Eventuell ist sie deswegen so komisch?
Nein, das hat gar nichts damit zu tun, Ihr habt den Tag zusammenverbracht hattet Eurem gemeinsamen ersten Sex und Du gehst nach dem Film nach Hause. Wie kommst Du auf so eine verrückte Idee? Mir wäre auch alles aus dem Geicht gefallen.

w/35
 
  • #17
Lieber Fragesteller, diese Frau gehört zu den Leuten, die meinen sie hätten es nicht nötig, einfach zu erklären, was sie denn so gestört hatte. Die erwarten, dass der andere Gedanken lesen kann. Und wenn er das nicht kann, dann wird sofort auf misstrauisch, beleidigt, schmollend, vorwurfsvoll umgeschaltet. Ich habe das auch schon mal bei einem Mann erlebt.
Ich fürchte, mit dieser Frau gibt es keine Zukunft. Sie könnten sie noch 1 Mal fragen, sie sollte bitte sagen, was genau sie gestört hatte, und wenn sie es nicht sagt, dass Sie dann keinen Sinn darin sehen, das Kennenlernen weiter fortzusetzen. Denn so funktioniert Beziehung nicht! (Auch Freundschaft übrigens nicht.) --- Möglicherweise hatte es die Frau gestört, dass Sie nach dem Sex nicht bei ihr übernachten wollten? Aber das hätte sie eben sagen müssen, bzw fragen, warum Sie nicht möchten (ich finde, das kann mehrere harmlose Gründe haben).
 
  • #18
Also wer nach dem Sex noch einen Film guckt und dann aufsteht, Sachen packt und geht, braucht sich wirklich nicht zu wundern. Ehrlich.
Dann kann man das auch anders organisieren, zum Beispiel an einem Tag Sex haben, an dem man auch die darauf folgende Nacht Zeit hat.
Is doch klar, dass sie sich da jetzt komisch fühlt.
Versuch das doch einfach mal nachzuempfinden. Du verbiegst dich nicht.
 
  • #19
Dass sie findet, du könnest vor allem an Sex interessiert sein, verstehe ich auch wieder. ... Die Frau spricht ihr schlechtes Gefühl an.
Das kann ich sogar als Mann nachvollziehen. Denn bevor nicht
tolle Gespräche, gleicher Humor, Wärme, Nähe oder Intelligenz
ein näheres Interesse begründen, käme für mich auch kein Sex in Frage. Und passierte es dennoch, weil beiden Beteiligten ob der kuscheligen Nähe die Pferde durchgingen, dann sollte zumindest der Abschied am nächsten Tag irgendeine Art von Wir-Gefühl vermitteln, denn nach meinen Begriffen ist man nach dem ersten Sex entweder verbindlich zusammen oder hat, falls man das nicht will, eine unverbindliche Sexbeziehung. Die sie aus nachvollziehbaren Gründen eben nicht will.
 
  • #20
Warum ist denn immer alles merkwürdig? Und warum spielt sie so ein Spielchen und verwirrt mich? Ich dachte sie würde sich freuen wenn ich mir dann doch für sie Montagabend Zeit nehme.
Ganz einfach.
Es gibt Menschen die treffen einen anderen Menschen. Man versteht sich gut, hat Spaß, der Sex ist toll, die Welle stimmt, es kommt ein Gefühl von Geborgenheit auf und einige dieser Menschen machen dann Nägel mit Köpfen weil es für sie Richtig und gut anfühlt.
All das hat die Frau gespürt und ist bestimmt so ein Mensch. Aber du nicht. Du willst es langsam angehen lassen und gehst wieder.
Es gibt Menschen die brauchen halt nach dem Sex und der Harmoniezeit ein ausklingen lassen und nicht jemanden der seine Hose hochzieht und weiter im Alltag lebt. Ich habe überspitzt und will dir das nicht unterstellen.
Bei ihr geht es vielleicht alles etwas schneller als bei dir.
Ich bin auch so ein Mensch. Wenn ich all das selbst spüre und merke die Frau mir gegenüber flattert mit, dann brauche ich keine Probezeit oder was manche sonst so veranlasst und auf die Bremse treten lässt.
Ich will das um Gottes willen nicht verteufeln, da ja bek. jeder Jeck anders ist.
Aber dann passt es nicht überein, euer Zeitliches denken.
Entweder du wirst schneller oder sie übt sich in Geduld.

Ein Teufelskreis

m47
 
  • #21
Ich kann die Frau vetstehen, FALLS du aus ihrem Bett/aus ihren Armen raus aufgesprungen, dich angezogen hast und gegangen bist. Warum tust du das? Offenbar war Sex das was du wolltest. Kein Kuscheln, kein Quatschen danach. Zu recht denkt sie dies von dir, einfühlsam und liebend geht echt anders. Das hat auch nix mit Klammern zu tun.

Warum hast du nicht nochmal nachgehakt? Du lässt dich mit einer schwammigen Antwort abspeisen und beschwerst dich dann hier... deine Beschreibung der Frau klingt weder liebebswürdig noch verliebt, sorry... so wie deine anderen Beiträge leider auch. Scheinbar reflektierst du dich immernoch nicht.
 
  • #22
Interessant. Du willst langsam angehen lassen, aber beim vierten Date hast du Sex. Es war schön und ihr könntet euch nicht voneinander lösen, du stehst aber auf und willst nach Hause.Am Montag hast keine Zeit, dann liese sich das doch einrichten. Was denn nun?? Du willst sie Mittwoch sehen( wegen Sex?), sie nicht. Weil sie wahrscheinlich wegen deinem Verschwinden nach dem Sex noch irritiert ist. An den Tagen ,wo sie Zeit hat, hast du keine. Warum? Ist alles andere wichtiger, als sie zu sehen? Dann war sie für dich nicht so bombig, sorry für mich klingt das auch nach keine besondere Interesse, aber Sex auf jeden Fall mitnehmen wollen. DU bist derjenige, der unschlüssig ist und rumeiert, sie hat es bemerkt und dich spüren lassen und jetzt ist es für dich unangenehm und du versuchst ihr den schwarzen Peter zu schieben - " du hast dich komisch benommen und jetzt habe ICH keine Lust". Sorry, klingt nicht nach grosser Verliebtheit .
 
  • #23
Nee, Man(n) Peter,

Was ist daran nicht zu verstehen? Bist Du so empathiebefreit?

Du wollest nach dem Sex gehen!

Warum? Hast Du das kommuniziert?

Wenn nicht, dann hole das schleunigst nach und Du wirst ab jetzt erst mal in Vorleistung treten können, ähm, müssen, ohne zu schmollen.

Wenn doch, dann wird es daran liegen, dass sie schlechte Erfahrung gemacht hat, dann solltet Ihr darüber reden.

Ich gebe zu, dass es weibliche Härtefälle gibt, denen nicht zu helfen ist, aber in den meisten Fällen ist Mann zu doof das Maul aufzumachen. Ich hätte jetzt auch „unfähig“ und „Mund“ schreiben können, aber irgendwie stinkt's mir.

PS: ... und Betrogen zu werden ist keine Anekdote
 
  • #24
Lass dich bloß nicht emotional erpressen! Die Frau ist auf Drama gebürstet. Für die Ursache trägst du nicht die Verantwortung. Am besten sollte Sie erstmal wieder mit ihrer Verangenenheit ins Reine kommen und es dann nochmal mit einem, diesmal gesunden, Beziehungsaufbau versuchen. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

PS:
Ich würde hier allein wegen dem selbstwertschwachen / selbstunsicheren Verhalten der Frau sofort abspringen. So eine kaputte Persönlichkeit würde ich emotional nicht an mich ranlassen. Und das hätte nichts damit zu tun, dass ich vorher keine ernsten Absichten gehabt habe.
Sie ist sicher auch der Typ, der beklagt, dass die Männer immer nur Sex mit ihr würden haben wollen, was faktisch nicht stimmt. Nur tut sie sich zu sehr selbst leid, um zu verstehen, dass sie nahezu jeden beziehungswilligen Mann mit dieser Art vertreibt. Denn was wird das erst für ein Beziehungspanikdrama, wenn man erstmal mit so einer zusammen ist. - Vielleicht bist du hier auch eine seelisch kranke Person geraten und nichts ist, wie sie es dir erzählt, sondern alles Mittel zum Zweck, um dich zu einem bestimmten Verhalten zu zwingen.


-m39
 
  • #25
Das Ganze wird komisch, weil du einfach schlecht bist indem, was du tust. Dein Beitrag erweckt auch bei mir den Verdacht dass es dir primär um Sex geht. Ihr hattet Sex und Gekuschel am See, und daraus folgerst du jetzt, dass es gut läuft? Dein Ernst? WAS läuft denn gut? Eine echte Beziehungsanbahnung oder doch nur das körperliche Vergnügen?

Du verhältst dich wie nahezu jeder Mann da draußen. Der Spruch, dass du es "locker und ohne Druck" angehen lassen willst, war das Letzte, noch dazu nachdem sie dir ihre Befürchtungen mitgeteilt hat! Jede Frau und eigentlich auch jeder Mann weiß, was dieser Spruch bedeutet. Ich und viele andere Frauen sind mittlerweile so abgebrüht, dass der Kontakt danach freundlich beendet wird.

WAS macht dich für diese Frau zu etwas besonderem? WIE zeigst du, dass du wirklich an ihr als Person interessiert bist? Jede Frau kennt diese Dates, in denen der Mann drei Treffen nacheinander unwichtiges Zeug über seine Arbeit quatscht und genauso unwichtige Fragen zurück stellt und dabei im Grunde immer nur oberflächlich bleibt, aber dann beim dritten Date auf Sex hin drängelt. Und wenn er den dann bekommt dann denkt er in seiner Einfalt, es läuft gut! Dabei spürt die Frau, dass der Typ in Wahrheit überhaupt gar kein echtes Interesse hat!

Und dann noch so einen Spruch nach zu schieben, ganz schlechte Schule! Und wenn du jetzt auch noch glaubst, ihr Verhalten DIR gegenüber hat was mit ihren Ex zu tun, dann bist du nicht halb so smart, wie du denkst!

Als sie dir gesagt hat dass sie bei dir glaubt, eine von vielen zu sein, hättest du ihr sagen müssen dass du sie für etwas besonders hältst und auf jeden Fall weiter kennen lernen willst! DAS nimmt Ängste! Wenn du sie bis dahin NICHT für etwas besonderes hältst und das nicht sagen möchtest dann frage ich dich: Warum schläfst du dann mit ihr? Die Frau ist nicht dumm, sie hat genau den Unterton gespürt. Wunder dich nicht, wenn sie abspringt.
 
  • #26
Von "langsam angehen lassen" seh ich nichts, denn das hieße, mit dem Sex zu warten, statt die Begegnungen danach in lockere Abstände zu legen. Es ist auch ne doofe Antwort auf ihre Anmerkung, vielleicht eine von vielen zu sein. Wieso hast Du nicht gesagt, dass das nicht so ist und Du keine anderen Frauen datest? Weil Du andere Frauen datest? Ist ok, aber dann ist sie doch eine von vielen, und das hättest Du dann sagen müssen, wenn Du ehrlich bist. Sie war es ja auch.
Du hast beim 4. Date Sex mit ihr und verhältst Dich dann wie einer, der vielleicht nur das haben wollte. Ich weiß, Männer können nach dem Sex aufspringen, an alles andere denken und von allem anderen reden, und dann mit "man sieht sich" gehen und denken, alles sei ok. Kann man machen, ist aber sehr ungeschickt.

Sie war vielleicht auch unsicher, weil sie mehr Begeisterung nach dem Sex erwartet hatte? Keine Ahnung, wie Du reagiert hast.
Möglicherweise ist das mit "da hab ich aber keine Zeit" ein Test gewesen, weil sie hoffte, dass Du dann Deinen Zeitplan für sie ummodelst, damit sie DARAN wenigstens verbindliches Interesse sehen könnte. Aber da hast Du zuerst einfach abgeblockt, schlägst einen Zeitpunkt in 3+x Tagen vor, sie schlägt zwei vorher vor und Du sagst "nö", aber nicht, warum.
Ihr wart schon im Bett miteinander und das war kein ONS, da kann man nicht mehr so tun, als würde man nur den Vornamen kennen und wissen, dass der andere lieber Tee statt Kaffee trinkt.
Sie fragte dann "Warum es denn jetzt plötzlich klappt und vorher wollte ich ja auch nicht, ist ja alles merkwürdig".
Ich frage mich, warum sie Deine Termine IN der Woche, also wann bei Dir Sport ist oder Bastelclub, noch nicht kennt, und warum Du ihr nicht gesagt hast, warum Mo, Di nicht. Falls das nichts Fixes wie Verein ist, hättest Du auch sagen können "Mo, Di kann ich nicht, weil". Hast Du aber nicht. Du hast nur gesagt "geht vielleicht doch", nachdem sie es angemerkt hat, und willst nun, dass das gut ankommt.

Was war denn das 4.Date für ein Tag? Wenn es Fr oder Sa war und Du nicht übernachten wolltest, frage ich mich, warum. Wenn es der Sonntag war und Du Montag, um zur Arbeit zu kommen, lieber in Deinem Bett aufwachst, versteh ich Dich.

Sie ist sicher naiv und verhält sich falsch. Eigentlich hätte sie es Dir besser nicht zeigen sollen, was sie denkt, und mal abwarten sollen, wie Du Dich weiter verhältst, um sich dann nicht mehr zu melden, wenn es ihr zu unverbindlich ist. Anscheinend seid ihr beide nicht so geschickt im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Vielleicht wird sie eine klammernde Misstrauische, Du kannst ihr nie recht machen, dass sie Vertrauen hat, aber das weiß man noch nicht, weil Du gar nichts versucht hast, ihr Verbindlichkeit zu zeigen, im Gegenteil.
Durch ihr abwartendes Verhalten, ob Du Initiative zeigst, will sie mE nun austesten, ob Du offen, interessiert und verbindlich bist.
 
  • #27
Hallo,

wie kommst du darauf, dass du verspielt hättest?
Sie sagt, sie möchte nicht eine von Vielen sein.
Da würde ich als Frau behaupten (kann mich natürlich auch in Bezug auf andere Frauen irren), ist ein Signal, dass sie dich ziemlich gut findet.

Du bist am Abend gegangen. Wahrscheinlich hat sie (mit grossem Nähebedürfnis) erwartet, dass du bei ihr übernachtest. Ich vermute mal, du hast nicht erklärt, warum du jetzt gehst. Zum Beispiel, weil du morgen arbeiten musst, oder oder...
Sie glaubt, wenn du dich verliebt hättest, wärest du geblieben. Dann hättest du das gleiche Nähebedürfnis, welches sie empfindet. Nämlich am liebsten jede Sekunde mit dem anderen zu verbringen.

Ich vermute, sie hat in der Vergangenheit dahingehend schlechte Erfahrungen gemacht. Jemand aus der Vergangenheit, hat sie nach dem Sex alleine gelassen, weil alles andere nicht von Interesse war.

Nun hast du im Nachhinein erklärt, dass du es langsam angehen möchtest, was natürlich völlig legitim ist. Sie ist sehr misstrauisch und vermutet eine Ausrede dahinter, bzw. mangelndes Interesse an ihrer Person.
Sie versteht dein Distanzbedürfnis nicht.

Sie äussert ja ganz konkret, was sie vermutet....

"Für sie hört sich das alles eher nur nach Sex an, aber festlegen möchte ich (also ich) mich nicht, könnte ja noch was besseres um die Ecke kommen, für den Moment sei es aber toll".
Was du machen kannst?
Ich gebe zu, dass das in dem Fall schwierig ist, das Misstrauen auszuräumen. Das ist nicht deine Schuld. Du hast nichts falsch gemacht. Das haben andere "Männer" versaut.
Die gute Nachricht, du hast nichts verspielt.
Wenn du diese Frau richtig gut findest, dann mach ihr "den Hof".
Wenn du selbst nicht ganz überzeugt bist, dann lass es komplett.
Beschenke sie, schick ihr Blumen.
Auch das wird sie zunächst wie eine "Entlohnung" für Sex interpretieren.
Deshalb dran bleiben, Ängste ausräumen auch mit Kommunikation..
"Du brauchst keine Angst haben, dass..."
"Möchtest du, dass ich heute Nacht bleibe?"
usw..

Erkläre deine Ansichten. Deine persönliche Philosophie. Dann kann sie sich drauf einstellen. Reden. Viel reden.

Viel Erfolg.
 
  • #28
Also hat der FS sich doch nicht am gleichen Abend verdünnisiert, wie hier alle meinen, sondern die Nacht zusammen mit der Frau verbracht und auch den ganzen nächsten Tag. Da verstehe ich ihre Reaktion ehrlich gesagt auch nicht. Das finde ich persönlich recht lang für ein erstes Mal. Ich bräuchte danach dann auch etwas Zeit für mich, um alles sinken zu lassen.

Ich bin ja Abends zu ihr, wir haben miteinander geschlafen und den folgenden Tag miteinander bis spät Abends verbracht. Und dann wollte ich auch mal wieder nach Hause. Für mich völlig legitim und hätte eine Frau das so mit mir gemacht, völlig in Ordnung und gedacht hätte ich mir dabei auch nichts. Eben darum verstehe ich dieses Verhalten der Frau nicht. Ebenso wie ihre Aussage: "Wegen gestern Abend". Da ist ja nichts passiert. Ich wollte dann nur einfach ganz normal nach Hause fahren.
Und wenn da so eine große Angst ist, dass Mann nur Sex sucht und Frau das nicht will, dann frage ich mich, warum sie nicht noch etwas damit wartet und auch immer sexuelle Andeutungen macht?

Irgendwie klingt das für mich alles so, als ob beide nicht wissen was sie wollen...
 
  • #29
Ich bin ja Abends zu ihr, wir haben miteinander geschlafen und den folgenden Tag miteinander bis spät Abends verbracht. Und dann wollte ich auch mal wieder nach Hause.
Peter,

das lässt die Sache in einem anderen Licht erscheinen, aber auch nicht unbedingt besser, wenn Du genauso konfus kommunizierst wie Du hier schreibst.

Mach mal ein Schritt nach dem anderen, erst den ersten, dann den zweiten, ..., dann wird's schon.
 
  • #30
Ne, Peter ist nicht sofort nach dem Sex aufgesprungen - Peter wollte am Abend danach nach einem Film nach Hause. Das ist dann doch ein bissel was anderes.
Ok, Peter hat seine Sprüche sehr flapsig gesetzt - Peter hat auch nicht gesagt, warum Mo und Di bei ihm schlecht sind.
Die Frau ist aber auch erwachsen .... sie kann doch auch fragen: Was hat du denn so wichtiges vor?
Kennen lernen heisst eben lernen - und zwar wie der andere tickt. Und das müssen beide versuchen - nicht nur er.
Das, lieber Peter, würde ich ihr auch sagen. Du bist nicht deine Vorgänger. Sie kann und darf dir alles sagen, was immer sie möchte oder auch was sie stört. Aber du kannst weder zaubern noch Gedanken lesen und auch nicht versprechen, dass du nie Fehler machst.

Und es war Sommer ...und bleibt es auch noch ne Weile ...