Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
Das hat nichts mit "neben der Realität gepolt sein" zu tun. Was soll ich nämlich mit einer Lebenspartnerin, die nicht mehr jung und attraktiv ist? Da ist das Interesse schlicht und einfach Null.
Ich bleibe dann doch lieber allein, wenn ich keine junge Frau mehr finden sollte.
Beruflich habe ich allerdings derzeit so viel um die Ohren, dass in den nächsten 3 bis 4 Jahren gar keine Zeit für eine Beziehung sein wird. Danach sehen wir dann mal ...

M,49
 
G

Gast

Gast
  • #62
Ich bin ehrlich gesagt manchmal richtig traurig, wenn in diesen (leider in schöner Regelmäßigkeit immer wiederkehrenden) Altersubterschieds-Threads so aufeinander eingehackt wird. Viele Kommentare strotzen ja förmlich vor Schadenfreude und Übertreibungen.

Ich war in den 1980er Jahren Teenager bzw junge Frau. Ich habe mich damals auch für ältere Männer interessiert (was Männer in diesen Foren gern den Frauen vorwerfen, natürlich stets nach dem Motto "Wie du (früher) mir, so ich (heute) dir".
Der Grund, dass ich mit jungen bzw. gleichalten Männern nicht so klarkam, war ganz einfach der, dass ich sehr schüchtern war. Die jungen Männer gerade in den 1980er Jahren waren eher flapsig, klopften Sprüche, auf die mir meist nichts Passendes einfiel. Das gab's bei älteren Männern - damals - eher nicht. Die waren adrett gekleidet, höflich, betrachteten mich wohlwollend. Sie behandelten Frauen wie Damen.

Versteht ihr, worauf ich eigentlich hinaus möchte? Natürlich gibt es auch junge Frauen, die ältere Männer mögen. Sie erhoffen sich von den älteren Männern allerdings eine gewisse Reife, ein Gefühl von Geborgenheit. So war es jedenfalls bei mir.

Und heutzutage liest man in Internetforen lauter Gehässigkeiten der älteren Männer gegen gleichalte Frauen. dass sie was knackiges Junges wollen und selbstverständlich auch bekommen und und und ...nichts davon hat mit echter Verliebtheit oder gar Liebe, Geborgenheit oder REIFE zu tun.

Oder glaubt ihr Männer, die hier am Provokantesten schreien, dass junge Frauen, die so etwas lesen, das gut finden? Intelligente junge Frauen wissen, dass auch sie nicht ewig jung bleiben, und dass Typen wie ihr früher oder später anderweitig Ausschau haltet.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Ich bin Mitte 40 und lese von einigen Männern hier, dass ich ihnen wohl damit schon zu alt bin.

Ist das wirklich so? Bekommen alte Männer jede Frau?

Ich bin 46 und bin nicht der Ansicht, dass ich jede Frau bekommen kann (gegen "alt" wehre ich mich aber auch...). Will ich auch gar nicht, denn sie soll ja passen. In meinen letzten drei Beziehungen war die Frau jeweils 5-10 Jahre jünger. Gemerkt hat man das jeweils nicht, das Alter war nie ein Problem/Thema. Ich habe auch nicht gezielt nach jüngeren Frauen gesucht, da ich alle im RL kennengelernt habe.

Solange das Thema Familie für mich noch nicht durch ist, suche ich aktuell in SB auch in etwa in dem Altersbereich. An "Ansprüche" glaube ich da nicht. Ich finde auch nicht, dass Frauen über 40 unbedingt unattraktiver sind als die mit 30. Wir altern alle und meine Form, mich jung zu halten ist nicht, jeden Morgen eine junge Frau anschauen zu wollen. [mod] Ich denke aber schon, dass viele Frauen und Männer mit ein paar Jahren Altersunterschied suchen. In den 20ern tun das die Frauen, weil die Männer wohl noch unreif sind, später ist das auch zu beobachten. In meinem Bekanntenkreis sind bei den meisten Paaren die Frauen mindestens etwas jünger, meist 3-5, aber auch bis zu 10 Jahre. Ich glaube nicht, dass das nur daran liegt, dass die Männer Wert darauf legen oder einen Anspruch darauf erheben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #64
Hallo

sie glauben dass weil es ihnen von Generation zu Generation weiter eingetrichtert wird und sie seltener über das Altern nachdenken als Frauen es müssen.

Ich denke bei jedem Zyklus über's Altern nach.
Bei einem männlichen Körper gibt es dazu keinen monatlich wiederkehrenden Anlass.
Freudianisch: er kann besser verdrängen dass er auch älter wird.

Soziologisch gesehen hängen wir mit unseren Ideen über Partnerschaft und Glück noch voll in den Traumgespinsten der Babyboomer, die jetzt allmählich dritte Zähne kriegen.
Das ist ungut wenn einer von beiden erheblich jünger ist- weil er /sie den anderen dann nicht ganz kapiert.


Ich würde sagen es ist nicht so schlimm wenn Männer veraltete Filme Wirklichkeit werden lassen möchten. Sie sollten nur drauf gefasst sein dass es nach Drehschluss immer ernüchternd ist.
 
G

Gast

Gast
  • #65
Mal ehrlich, Dir rennen angeblich Männer aller Colour die Bude ein und gleichzeitug unterstellst Du den Männern Wunschdenken, wenn sie davon berichten, daß sie im Alter Angebote von jüngeren Frauen bekommen?
Ich bin eine junge Frau, die davon berichtet, dass sie bei jungen Männern auf Interesse stößt. Sie vergleichen diese Aussage nun mit der Behauptung, dass ältere Männer die besten Chancen bei jungen Frauen hätten, wodurch der Vergleich naturgemäß hinkt. Würde ich als Frau in den Vierzigern behaupten, dass mir die Mittzwanziger in Scharen hinterher laufen, dürften Sie dies getrost anzweifeln, denn das ist nicht minder unrealistisch als die Aussage, dass vierzigjährige Männer bei jungen Frauen besonders begehrt wären. Um das zu bestätigen, genügt ein kurzer Blick in die Realität, aber wer es gerne in Zahlen hat: Die Statistik erzählt uns, dass nur sechs Prozent aller Paare einen Altersunterschied von zehn Jahren oder mehr haben, jene Paare, bei denen die Frau älter ist, eingeschlossen. Der durchschnittliche Altersabstand beträgt vier Jahre, jedes zweite Paar hat einen Altersunterschied von unter drei Jahren. Und das ist der Schnitt der Gesamtbevölkerung, bei den jüngeren Generationen schrumpft der Altersunterschied noch weiter. Die Behauptung, dass Beziehungen mit einem großen Altersunterschied die Norm wären, ist daher schlichtweg falsch.

Ihr Frauen tickt ja auch nach dieser Vorgabe (die Suche nach dem gutsituierten Herrn mit Status) oder warum meldet Ihr Euch in einer Börse an, die den Akademiker verspricht? Das ist der Grundanspruch an den Mann Eurer Träume, dann laßt auch uns den Grundanspruch an die Frau, daß sie (moderat) jünger sein sollte.
Zunächst einmal bin ich hier gar nicht angemeldet, man kann sich auch am Forum beteiligen, ohne hier ein Profil zu besitzen oder auch nur auf Partnersuche zu sein. Zweitens spreche ich keinem Menschen seine Ansprüche an eine Beziehung ab. Wenn ein Mann nur eine deutlich jüngere Frau als Partnerin akzeptiert, ist das sein gutes Recht. Sollte er auch tatsächlich eine solche Frau finden, gut für ihn. Ich widerspreche alleine der Behauptung, dass solche Beziehungen die Normalität darstellen und dass ältere Männer bei deutlich jüngeren Frauen besonders beliebt wären. Das gibt es, aber es ist die Ausnahme, darum geht es mir. Sie dürfen wünschen, was immer Sie wollen. Aber wenn Sie behaupten, dass die Erfüllung dieses Wunsches sehr wahrscheinlich ist, müssen Sie damit leben, dass hier jemand einen Realitätsabgleich macht.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #66
"Ansprüche" darf jeder Mensch haben, nur fragt sich, ob man selbst auch den Ansprüchen gerecht wird, wenn man selbst welche für sich einfordert? Natürlich können auch ältere Herren ab 40 aufwärts gut aussehen, siehe Brad Pitt, George Clooney, Johnny Depp u.v.m., nur sehen die Duchschnittsmänner in dieser Altersklasse, die man so tagtäglich sieht, nicht wie die oben genannten Herren aus!

Ein Mann möchte um seine Partnerin von anderen Geschlechtsgenossen beneidet werden und ein Faktor des Neides von Vielen ist, dass die Frau deutlich jünger ist und natürlich gut aussieht! Eine junge Frau ist für einen Mann ein Siegerpokal, ein Statussymbol für Macht und Erfolg. Andere Männer beneiden ihn um seinen jungen Pfirsisch und auch die Libido eines Mannes wird mit einer jungen Frau an seiner Seite hochgeschätzt und hochgelobt! Auch steigert ein junger Hüpfer das Ego des Mannes ungemein auf.

Das Problem an der Sache ist, dass ein "älterer Mann" nur in den Genuss einer deutlich jüngeren Frau kommt, wenn er a) überdurchschnittlich gut aussieht und / oder b) überdurchschnittlich reich und / oder in Kombination mit Reichtum auch prominent ist. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, bleibt es in den meisten Fällen nur bei den feuchten Träumen!

Eine Frage die sich auch stellt ist doch, ob ein Mann, wenn er viel Geld besitzt, auch nie wirklich weiß, ob die Frau ihn seiner Willen selbst will, als Mensch, als Charakter oder nur auf den Geldbeutel und / oder die Prominenz schielt? Möchte auch nicht ein Mann seiner selbst geliebt werden???? Mit viel Geld und der evtl. dazugehörigen Prominez wird man das schwer erfahren und das ist auch ein Übel von Reichtum was eine Partnerschaft angeht!

Sehen wir uns doch mal einen Joschka Fischer, Otto Waalkes an u.v.m.! Diese Männer haben Geld und Macht, sind prominent, optisch sind das Männer, die völliger Durchschnitt sind, wären sie einfache Arbeiter/Angestellte, würde sich keine Frau, egal ob jung oder alt, nach ihnen umdrehen und sich von ihnen zu einem Date einladen lassen. Solche Männer, rein optisch gesehen, strahlen nicht wirklich Attraktivität aus, trotzdem sind sie in den Genuß junger Frauen gekommen, warum wohl?

w, 35
 
G

Gast

Gast
  • #67
Frauen, die die Normalität annehmen (bis ca. 10 Jahre ältere Männer akzeptieren), haben entsprechend wenige Probleme, einen Mann zu finden. Nicht wenige der Frauen tummeln sich einzig und allein ewig und mit mäßigem Erfolg auf Partnerbörsen, weil sie eben was anderes als die Normalität wollen: Den Gleichaltrigen oder gar jüngeren. Allerdings gibt es nur wenige Männer, die eine ältere oder Gleichaltrige akzeptieren.
.

Aber das ist es doch gerade, um was es geht,
Als Frau muss ich nichts "akzeptieren", ich muss nicht das "Problem lösen".
Ich bin eine Frau und ich habe das Recht, das zu tun, was ich für richtig halte. Ich muss nicht als Notlösung einen älteren Mann nehmen. Notlösung für was denn?
Viele Männer gehen immer von sich selbst aus, sie können schwer ohne Frau leben und sind daher schnell bereit eine "Notlösung" zu akzeptieren, zumindest kurzfristig,
Frauen suchen aber anders, besonders im höheren Alter, wenn der Kinderwunsch abgehakt ist. Frauen suchen da einen gleichwertigen Partner und ein Mann, der eine Frau anhand des Alters auswählt, kann nie ein gleichwertiger Partner sein.

Übrigens irrst du dich, wenn du glaubst, dass es nur wenige Männer gibt, die im normalen Bereich +/- 5 Jahre suchen. Der Großteil der Männer suchen genau so.
Mag sein, dass DU solche Männer nicht kennst, da du genau in den Kreisen von Männern lebst, die so denken wie du. Aber glaub mir, ich habe schon mehr Männer auf Frauensuche getroffen als du. Und die waren zu 90 % in genau diesem idealen Altersbereich.
Ich habe auch viele Männer getroffen, die ganz gezielt Frauen mit mehr als -10 Jahre ausschließen.

Aber es kann uns Frauen ja schließlich egal sein, was Männer denken. Wir sind erwachsen und haben das Recht, Männer abzulehnen, die uns nicht passen. Wir bruachen eben keine Notlösung und müssen NICHTS akzeptieren. Deine Meinung schon überhaupt nicht.
 
L

Löwin

Gast
  • #68
Es ist einfach nicht die Normalität, dass Männer wesentlich jüngere Frauen bekommen.
Es mag normal sein, dass sie sich wesentlich jüngere Frauen wünschen.
aber wie schon ein Vorschreiber gesagt hat: wenn es nicht klappt, dann bleibt er lieber allein. Sind vielleicht deshalb so viele durchaus frustriert zu nennende Menschen unterwegs, die einfach nur noch auf das geschlechtliche Gegenüber einschlagen müssen. Den Frust abbauen, den sie sich beim Daten holen?

Liebe mods: könntet ihr bitte den seriösen Link stehen lassen, der zum statistischen Bundesamt führt und belegt, dass die meisten Paare ungefähr gleich alt sind.
Wenn diese Normalität endlich angenommen werden würde von vielen Männern, dann wären vielleicht auch weniger frustrierte von ihnen unterwegs.

ich gratuliere übrigens den 6%, die einen Unterschied von mehr als zehn Jahren in die Waagschale werfen können. Diese 6% beinhalten beide Konstellationen. :))

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2013/PD13_043_p002.html
 
G

Gast

Gast
  • #69
Liebe FS, warum ärgern Sie sich eigentlich über die alten Männer, von denen die meisten doch ohnehin schon nicht mehr attraktiv sind.

Als junge Frau habe ich mich auch für ältere Männer interessiert. Jetzt bin ich über 40 und es kommen nur mehr jüngere Partner in Frage.

Sie müssen ja nicht nach 25jährigen Ausschau halten, aber Männer Ende 30 kann ich nur empfehlen. Die Herren haben sich ausgetobt, sind beruflich etabliert, wissen, dass sie keine Kinder wollen (wen dem so ist) und sind körperlich noch attraktiv - zumindest im Vergleich zu Männern um die 50.

Seinen Sie also nicht so verbohrt. Probieren Sie es einfach Mal mit einem jüngeren Mann. Wenn Sie gut aussehen und weder Kinder haben noch welche wollen sind Sie bei den Mitt- und Enddreißigern ohne Kinderwunsch sehr beliebt.

Viel Spaß bei der Suche!
 
G

Gast

Gast
  • #70
Meine Erfahrung ist, die alten Knacker wollen schon eine wesentlich jüngere Freundin. Die sind schließlich noch jung, knackig und in ihren Augen nicht so anspruchsvoll. Eine gleichaltrige Frau würde ja sofort erkennen, dass der Mann eigentlich nichts besonderes geleistet hat und evtl. seinen Altersgenossen geistig nachsteht.

Nicht zu vergessen ist die Anerkennung der anderen Männer, wenn einer so eine junge Frau abgegriffen hat.

Ich spreche aus Erfahrung mit einem Ex-Partner der wesentlich älter war als ich. Er hat keinen Hehl daraus gemacht wie stolz er war so eine junge Frau abzubekommen. Immer schön herzeigen.

Das Ende vom Lied war jedoch, als bei mir die erste Verliebtheit vorbei war, habe ich angefangen mich zu schämen für den alten Knacker. Meinen gleichalten Freunden wollte ich ihn nicht vorstellen. Ganz zu schweigen von dem körperlichen Verfall den man natürlich wahr nimmt während man selbst noch fit und knackig ist. Und über die Libido und "Standfestigkeit" wollen wir garnicht erst reden.

Meiner bekam damals keine vernünftige Erektion zustande also ging er zum Arzt, ließ seinen Testosteronwert bestimmen, der normal war. Seitdem war ich schuld, dass er seine schlaffe Nudel keine 2 Minuten einsatzbereit bekommen hat. Denn an ihm konnte es ja nun nicht mehr liegen.

Nie wieder so einen Opa! Die sind richtig widerwärtig.

w32
 
G

Gast

Gast
  • #71
Eine Frage die sich auch stellt ist doch, ob ein Mann, wenn er viel Geld besitzt, auch nie wirklich weiß, ob die Frau ihn seiner Willen selbst will, als Mensch, als Charakter oder nur auf den Geldbeutel und / oder die Prominenz schielt? Möchte auch nicht ein Mann seiner selbst geliebt werden???? Mit viel Geld und der evtl. dazugehörigen Prominez wird man das schwer erfahren und das ist auch ein Übel von Reichtum was eine Partnerschaft angeht!

Sehen wir uns doch mal einen Joschka Fischer, Otto Waalkes an u.v.m.! Diese Männer haben Geld und Macht, sind prominent, optisch sind das Männer, die ...

w, 35

Ein kluger und wichtiger Gedanke. Zwei ergänzende Punkte: 1. ein ehemaliger Bundespräsident hat (vor den Augen der Öffentlichkeit, bis hin zu einem sehr peinlichen Buch seiner Ex) erfahren, wie das so gehen kann, wenn Position und Ansehen schwinden; 2. andere (und bis zu einem bestimmten Punkt sogar CW) haben zum Beispiel Persönlichkeit und Charisma zu bieten, da geht es jedenfalls nicht primär um Optik. Einer der Unterschiede zwischen Männern und Frauen, da niemand gut finden muss, nichtsdestotrotz real existieren.

M.
 
G

Gast

Gast
  • #72
Ich bin eine junge Frau, die davon berichtet, dass sie bei jungen Männern auf Interesse stößt. Sie vergleichen diese Aussage nun mit der Behauptung, dass ältere Männer die besten Chancen bei jungen Frauen hätten, wodurch der Vergleich naturgemäß hinkt.

Und genau da ist der Denkfehler vieler Frauen, die nur von ihrer weiblichen Lebenssicht ausgehen. Natürlich hat eine hübsche Frau in den 20igern wenig Probleme, bei Männern aller Cloour anzukommen. Der Irrglaube dieser Damen ist, daß es den Männern in den 20igern genauso geht. Das stimmt nicht. Diese Männer haben sich ordentlich ins Zeug zu legen, um überhaupt eine Freundin zu bekommen und dann auch noch zu halten. Sie sind der Bittsteller.

Anders ab 40. Wie auch die Kommentare der Frauen über 40 beweisen, haben sie eben nicht mehr die Angebote wie früher. Ein attraktiver Mann in diesem Alter jedoch, hat es jetzt wesentlich leichter als früher. Er hat Chancen bei der Älteren, die einen jüngeren sucht (In den 20igern waren jüngere Jungs Igitt), Er hat Chancen bei den Frauen, die glücklich sind, noch einen gleichaltrigen abbekommen zu haben und es dann stolz im Forum berichten. Und er hat Chancen bei moderat jüngeren, wie eigentlich immer.

Plötzlich ergeben sich dadurch sogar mehrere Chancen gleichzeitig. Das Phänomen des verheiratetetn Mannes mit mehreren Geliebten oder der Tausch der Ehefrau gegen die jüngere ist nicht ein Phänomen der U30-Männer (die haben aufzupassen, daß sie die Freundin halten können), sondern ein Phänomen der älteren Männer. Warum wohl? Weil plötzlich das Angebot die Nachfrage übersteigt. Das können sich aber Frauen aus ihrer Perspektive nur schwer vorstellen, weil sie gelernt haben, daß ihre Attraktivität im hohen Maße an das Aussehen und die Jugend gekoppelt sind und damit das Alter ihr Gegenspieler ist.. Nur die Attraktivität eines Mannes setzt sich anders zusammen, da muß das Alter nicht der Feind sein!

Allgemein:

Bitte richtig lesen, bevor man antwortet. Ich redete von moderat jüngeren Frauen. Das sind Frauen bis -10 Jahre. Und daß ein erflogreicher älterer Mann so eine Frau bekommt, das dürfen die Damen ruhig glauben, es ist die Realität. Sonst hätten die älteren Damen ja gar nicht die Probleme, denn allein bleiben wollen die Männer ja nicht.

Wenn Frauen einen Mann mit hoher Attraktivität will (z. B. einen Akademiker mit Ansehen), braucht sie sich nicht zu beschweren, wenn er im Gegenzug auch eine Frau mit aus seiner Sicht hoher Attraktivität sucht (jünger, hübsch). Das ist der Deal!. Also sollten die Damen, die einen gleichaltrigen oder jüngern Mann suchen, dann auch im Status desselben abspecken (kein Akademiker, gerimges Einkommen, wenig Ansehen). Fragt sich nur, ob EP diese Männer im Angebot hat.
 
G

Gast

Gast
  • #73
Und warum glauben Frauen, dass sie in jüngeren Jahren Anspruch auf ältere Männer haben? Die selbe 18jährige, die lieber den 25jährigen als den 17jährigen wollte, macht sich ziemlich unglaubwürdig, wenn sie mit 40 plötzlich meint, nun wären Männer um die 40 die richtige Altersgruppe für sie. Frauen können nicht immer alles drehen, wie es ihnen gerade passt.
 
G

Gast

Gast
  • #74
Ich bin eine junge Frau, die davon berichtet, dass sie bei jungen Männern auf Interesse stößt. Sie vergleichen diese Aussage nun mit der Behauptung, dass ältere Männer die besten Chancen bei jungen Frauen hätten, wodurch der Vergleich naturgemäß hinkt.
...
26, w

Wieso, bist Du ganz toll, nur weil Du 26 bist? Macht Dich das vielleicht zu einem besseren Menschen? Was für eine Arroganz. Zum Glück wirst auch Du älter.
 
  • #75
Es ist ein Trauerspiel, wie oberflächlich und vor allem gehässig teils aufeinander eingeschlagen wird.

Die Herren, die mich aufgrund meines Alters ausgeschlossen haben und dabei nicht einmal wenigstens ein Foto gesehen, die würden sich, würden sie mich zufällig treffen und dann herausfinden, was sie mir an den Kopf geschmissen haben, in den Hintern beißen, dass sie das getan haben!

Meine Herren, ich habe keine Idee, wo Sie so leben und was für Frauen ihnen begegnen. In meinem Umfeld greift es, dass die Frauen in den 40ern heute in allen Lebenslagen eher in den 30ern sind. Dies hängt u. a. mit dem Bewusstsein für Ernährung und Bewegung zusammen. Aber auch mit der Lebensfreude, die sich daraus ergibt, dass wir keine Versorger mehr brauchen in unserer Generation, bzw. keine Doppelbelastungen hingenommen haben, indem wir nach einem Arbeitstag noch Kinder hüten, alleine den Haushalt schmeißen und dem ach so arg strapazierten Ehemann die Schlappen zum Sofa tragen. So sieht das aus!

Ich rede hier nicht über Alterunterschiede von 5 Jahren, sondern von 10 bis 20 Jahren. Wenn er dann mit einem Kind herumläuft, was locker seine Tochter sein könnte, dann ist das einfach nur lächerlich. Sich damit schmücken zu wollen und Hochachtung bezüglich der Potenz zu erwarten, ist ebenfalls lächerlich. Frauen wissen, dass die Nudel bei 50 plus zumeist weich ist, ab 55 plus schlaff und Männer wissen das ebenso. Die wenigsten Männer haben sich zeitlebens so gesund ernährt und auch bewegt, dass sie noch ihren Mann stehen wie in den 20ern oder 30ern.

Ich bin überrascht, dass einige Männer um die 50 tatsächlich glauben, dass junge Frauen von 30 und weniger sie erotisch reizvoll finden könnten. Einer hat es gut erkannt, er kann sich eine solche Frau leisten, wobei ihm gleichgültig ist, warum sie mit ihm zusammen ist. Wer als 47jähriger so niedrige Ansprüche an sich selbst stellt, der wird auch gut damit zurecht kommen, in 10 Jahren mit einem Hund zusammen zu leben. Nehmen Sie ein edles Rassetier, damit können sie dann auch noch beeindrucken, auch wenn auf eine andere Weise.
 
G

Gast

Gast
  • #76
Der Thread ist extrem aufschlußreich zu belegen, dass eine große Gruppe Männer sehr gute Chancen bei jüngeren Frauen hat.

Im statistischen Mittel sind Frauen nur 3 Jahre jünger und eine große Verschiebung ist bei dem sehr großen betrachteten Kollektiv nich auf die Schnelle zu erwarten.

Insbesondere hier im Thread sind aber sehr viele Frauen, die schreiben, dass sie mit einem gleich alten, oder jügeren Mann zusammen sind. Fakt ist dann natürlich:

- Für jede Frau mit einem gleich alten Mann muß es einen Mann geben, der eine 6 jahre jüngere Frau hat!

- Für jede Frau mit einem 3 jahre jüngeren Mann muß es einen Mann geben, der eine 9 Jahre jüngere Frau hat!

- usw.

Da lässt einem die Mathematik keine Chance! ;)

Fazit: Je mehr Frauen einen gleich alten, oder jüngeren Mann haben, desto mehr Männer werden signifikant jüngere Frauen haben ...denn wir ich bereits schrieb ist bei so einer großen statistischen Beobachtungsmenge eine schnelle Verschiebung des Mittels unwahrscheinlich.

m43 (44)
 
  • #77
Und warum glauben Frauen, dass sie in jüngeren Jahren Anspruch auf ältere Männer haben? Die selbe 18jährige, die lieber den 25jährigen als den 17jährigen wollte, macht sich ziemlich unglaubwürdig, wenn sie mit 40 plötzlich meint, nun wären Männer um die 40 die richtige Altersgruppe für sie. Frauen können nicht immer alles drehen, wie es ihnen gerade passt.

nein, Frauen sind da "Stabil" die wollen halt immer einen 35ig jährigen, gutaussehenden, solventen und welterfahrenen Mann.. =)
 
G

Gast

Gast
  • #78
Was Mann sich wünscht und was Mann letztendlich kriegt, sind zweierlei paar Schuh! Warum sollte sich eine 30jährige einen 45jährigen anlachen? Ich kenne kaum Männer, die jenseits der 40+ noch gut aussehen, es sind eben nicht nur die Frauen, die optisch nachlassen auch die Männer sind es! Eine junge Frau will auch sexuell gut befriedigt werden und ab Ende 40 haben viele Männer Erektionsprobleme aber egal Viagra sei Dank! ;)

Ein Mann, der sich nur über den Status profiliert ist echt arm dran. Ein Mann, der sein Selbstbewusstsein nicht anders zu stärken weiß als mit einer deutlich jüngeren Frau hat psychische Probleme und ist in meinen Augen kein richtiger Mann!

Die Männer, die für sich deutlich jüngere Frauen einfordern, wie sehen die denn optisch aus? Was haben die optisch zu bieten? Nicht jeder Frau reicht ein praller Geldeutel, schließlich will so ein Mann ja auch angefasst werden und wenn sich die junge Frau nicht zu dem älteren Herrn hingezogen fühlt, lebt man dann wie Bruder und Schwester?
Wenn die Männer Ende 40 Anfang 50 so aussehen würden wie George Clooney, Johnny Depp, Brad Pitt, ja solche Männer kriegen Frauen jeder Altersklasse aber so gut sehen die Männer hier eben nicht aus!

Und eine Frage an die Herren der Schöpfung! Wenn ihr eine Monica Bellucci, Penelope Cruz, Sandra Bullock, Eva Mendes sehen würdet, also nicht als Prominente, aber nicht genau das Alter wüsstet, würdet ihr die Frauen - rein optisch gesehen - ausschlagen? Ich glaube nicht, ihr würdet sabbernd und schüchtern in der Ecke stehen wie kleine Schuljungs! ;)
 
G

Gast

Gast
  • #79
Fazit: Je mehr Frauen einen gleich alten, oder jüngeren Mann haben, desto mehr Männer werden signifikant jüngere Frauen haben ...denn wir ich bereits schrieb ist bei so einer großen statistischen Beobachtungsmenge eine schnelle Verschiebung des Mittels unwahrscheinlich. m43 (44)
So gesehen, wünsche ich ALLEN geneigten Ü40-Frauen von Herzen einen gleich alten, oder jüngeren Mann als Partner. Es sei euch wirklich vergönnt! Jede von euch soll ihren Traumman haben, und damit glücklich werden. Ich hoffe es für euch.

Nur eines weiss ich ganz bestimmt: Ich bin es nicht. - Und deswegen müsst ihr nicht traurig sein, oder zum Angriff übergehen, denn wenn ich euch nicht will, dann habe ich euch doch auch gar nicht verdient. Oder? - Und damit schließt sich der Kreis, ja, ich wünsche allen Ü40-Frauen von Herzen alles Gute. Und für mich das Beste.

Ich bin mir ganz sicher, dass es da draussen eine Menge Frauen um die 30-35 gibt, die einen Mann wie mich gerne als Partner, Ehemann, und Vater ihrer Kinder hätten. Mit einer dieser Frauen werde ich zusammenkommen, eine Familie gründen, und hoffentlich bis zum Ende unserer Tage glücklich sein.

Darauf könnt ihr gerne euren Ü40-Frauen-Hintern verwetten.

m42
 
G

Gast

Gast
  • #80
?.. die alten Knacker ... der Mann eigentlich nichts besonderes geleistet hat und ... als bei mir die erste Verliebtheit vorbei war, habe ich angefangen mich zu schämen für den alten Knacker. .... Und über die Libido und "Standfestigkeit" wollen wir gar nicht erst ... seine schlaffe Nudel keine 2 Minuten einsatzbereit bekommen hat. ... Nie wieder so einen Opa! ... richtig widerwärtig.

w32

Uiuiui. So etwas sollte mal ein Mann über eine Frau Anfang 50 ablassen, die vielleicht (nur als Beispiel zur Verdeutlichung, bitte nicht als Generalisierung verdrehen) menopausenbedingt an Scheidentrockenheit leidet... oder mit 60 an beginnender Vulvaatrophie (soll es auch geben).

Warum schreibe ich das? Weil auch Sie, liebe w32, einmal älter sein werden. Das geht schneller als Sie denken. Auch dann haben Sie Respekt verdient.

Dessen ungeachtet bestreitet doch gar niemand, dass Sie das Recht haben, alle nur denkbaren Kriterien der Partnerwahl für sich selbst anzulegen. Es wäre freilich schön, wenn das mit etwas mehr Takt (und Klugheit?) geschähe...
 
G

Gast

Gast
  • #81
Wieso, bist Du ganz toll, nur weil Du 26 bist? Macht Dich das vielleicht zu einem besseren Menschen? Was für eine Arroganz. Zum Glück wirst auch Du älter.

Ich verstehe gerade diesen Angriff nicht! Da man sich hier ganz toll durch die Zitat -Verlinkung klicken kann, kann man ganz gut nachlesen was die Dame geschrieben hat.

Ich kenne solche Sprüche vom älteren Männer auch, wenn ich ihnen einen Korb gebe. Dann heißt es gerne; in 10 Jahren wirrst Du es bereuen, weil Du mir ein Korb gegeben hast, denn dann bist Du alt und kein Mann will Dich mehr haben und ich dann sicher auch nicht, denn ich stehe nur auf junge Frauen.

So kommt mir der von mir zitierte Beitrag vor.

Ein Mann der wirklich gut bei Frauen ankommt und auch bei den jüngeren Frauen, der schreibt so einen Unsinn nicht. Kein Mann muss mir vorbetten, er kommt bei den jüngeren Frauen so toll an und ich kann mich glücklich schätzen, weil er doch noch was von mir will. Ich halte ihn nicht, er kann gerne eine der Jüngeren haben.
 
  • #82
[...]

Und eine Frage an die Herren der Schöpfung! Wenn ihr eine Monica Bellucci, Penelope Cruz, Sandra Bullock, Eva Mendes sehen würdet, also nicht als Prominente, aber nicht genau das Alter wüsstet, würdet ihr die Frauen - rein optisch gesehen - ausschlagen? Ich glaube nicht, ihr würdet sabbernd und schüchtern in der Ecke stehen wie kleine Schuljungs! ;)

Ähm, eher nicht.. schon mal Bilder von diesen Stars ohne Make up und Photoshop gesehen? Die sehen allesamt "normal" aus. (google mal: "stars without make up") und auch der Herr Depp und Mister Clooney sehen i real life eher "normal" aus.. es gibt schon einen Grund weswegen die meisten Stars nur mit riesiger Sonnenbrille aus dem Haus gehen..

und "nicht das du frierst": das geht mittlerweile auch in Real-Time während Fernsehaufnahmen oder Videoclips..

Beim Staunen bitte nicht vergessen zu Atmen. -> http://www.dailymail.co.uk/femail/article-2543818/Trickery-Photoshop-revealed-gory-Pop-singer-retouched-real-time-music-video-hardly-recognise-end.html
 
M

Mooseba

Gast
  • #83
Das scheint wieder ein Thread zu sein, wo man den Männern nichts gönnen möchte. Viele Männer nehmen aber durchaus Gleichaltrige, schlafen aber kaum mit ihnen, weil sie sie körperlich nicht anziehend finden, sie nicht begehren. Das muss dann für die aber auch Frauen ok sein.
 
G

Gast

Gast
  • #84
Schmierbäuche [...]
Frauen können auch deutlich jüngere Männer haben, die bringen es als Lover sicherlich allemal besser als die Männer im Alter von 55 plus […]

dass die Nudel bei 50 plus zumeist weich ist, ab 55 plus schlaff

Das ist also die "elitäre" Ausdrucks- und Denkweise einer Userin, die sich hier mit dem Pseudonym "Lovelyn" schmückt...

Eigentlich kann und will ich dazu gar nicht viel sagen, denn Wortwahl, Ton und Inhalt sprechen insgesamt für sich...

Nur soviel: Eine Frau, die so über andere redet – ob über Männer oder Frauen, spielt eigentlich gar keine Rolle –, würde ich nie im Leben in meinem Bekanntenkreis haben wollen, geschweige denn als Partnerin. Völlig egal, ob sie jünger oder älter ist als ich.

Und hätte ich die Wahl zwischen einer jüngeren Partnerin, die so spricht und denkt wie die FS hier, und einer älteren, die sich anständig ausdrückt und die auch etwas differenzierter zu denken vermag – ich würde ohne zu zögern die ältere wählen!

m., 35
 
G

Gast

Gast
  • #85
Das scheint wieder ein Thread zu sein, wo man den Männern nichts gönnen möchte. Viele Männer nehmen aber durchaus Gleichaltrige, schlafen aber kaum mit ihnen, weil sie sie körperlich nicht anziehend finden, sie nicht begehren. Das muss dann für die aber auch Frauen ok sein.

Hier weiß ich gerade nicht, soll ich weinen oder lachen^^.

Natürlich will kein Mensch mit einem anderem Sex haben, wenn er ihn nicht attraktiv findet ABER das ist nicht nur bei den Männer so. Frauen wollen auch keinen Mann im Bett haben, den sie unattraktiv finden ;-). Männer können gerne behaupten, dass sie jüngere Frauen bekommen und ich sage; wenn das Geld stimmt, dann geht vieles. Aber das funktioniert auch in die andere Richtung.
 
G

Gast

Gast
  • #86
Uiuiui. So etwas sollte mal ein Mann über eine Frau Anfang 50 ablassen, die vielleicht (nur als Beispiel zur Verdeutlichung, bitte nicht als Generalisierung verdrehen) menopausenbedingt an Scheidentrockenheit leidet... oder mit 60 an beginnender Vulvaatrophie (soll es auch geben).

Warum schreibe ich das? Weil auch Sie, liebe w32, einmal älter sein werden. Das geht schneller als Sie denken. Auch dann haben Sie Respekt verdient.

Dessen ungeachtet bestreitet doch gar niemand, dass Sie das Recht haben, alle nur denkbaren Kriterien der Partnerwahl für sich selbst anzulegen. Es wäre freilich schön, wenn das mit etwas mehr Takt (und Klugheit?) geschähe...

Das ist mir bewußt, daß auch ich älter werde. Aber zur Zeit bin ich das noch nicht. Ich habe einen Partner der unwesentlich älter ist als ich und im besten Fall werden wir GEMEINSAM alt werden.

Mit jemandem der seine beste Zeit "physisch" schon hinter sich hat, werde ich mich definitiv nicht mehr einlassen ausser der Herr hat mehrere mio Euro auf der Kante und segnet bald das zeitliche :)

Ist mir schon klar, dass gerade die Gruppe der Herren um die es geht die Ansichten der Damen genau des betreffenden Alters nicht hören wollen. Sei es drum, träumen darf man ja immer, demnach dürfen die Herren 40+ gern weiterhin glauben, dass ihnen das Frischfleisch nur so zufliegen wird. Wir "Frischfleisch" lachen da doch nur drüber und drehen uns angewidert ab. Wenn nicht sofort, dann doch recht schnell, denn warum soll man sich einen alten impotenten solventen Mann ins Haus holen, wenn das fast jeder Akademiker 30+ genau so bieten kann nur mit dem Unterschied, dass er noch fit und jung ist?

Wenn der Mann nicht richtig Macht und/oder Geld hat, gibt es keinen einzigen Grund ihn einem gleichalten vorzuziehen. So ist es nunmal. Da können sich die Herren echauffieren wie sie wollen und an ihrer Illusion festhalten.
 
  • #87
Das scheint wieder ein Thread zu sein, wo man den Männern nichts gönnen möchte. Viele Männer nehmen aber durchaus Gleichaltrige, schlafen aber kaum mit ihnen, weil sie sie körperlich nicht anziehend finden, sie nicht begehren. Das muss dann für die aber auch Frauen ok sein.

Diese These ist schon sehr gewagt, und reine Fantasie.

Soo schlimm kann es doch nicht sein zu akzeptieren, dass die meisten Männer eine ca. gleichaltrige Frau begehren. (Oder doch??) Jetzt ist es eben so, dass Statistik, und Lebenserfahrungen dies auch bestätigen. Punkt. Solche, ca. gleichaltrigen Paare sind glücklich, so wie es ist. "Man muss auch jönne könne", sagt der Kölner, und dies gilt auch für verzeifelte Männer, die auf der Suche nach einem Jungbrunnen für sich nicht fündig werden.

So selbstlos und blöd wird doch wohl kein Mann sein, dass er sich eine Partnerin antut, die ihn sexuell abtörnt!
 
G

Gast

Gast
  • #88
Das scheint wieder ein Thread zu sein, wo man den Männern nichts gönnen möchte. Viele Männer nehmen aber durchaus Gleichaltrige, schlafen aber kaum mit ihnen, weil sie sie körperlich nicht anziehend finden, sie nicht begehren. Das muss dann für die aber auch Frauen ok sein.

Ich sehe das nicht so, dass den Männern nichts gegönnt wird.
Aber hier gibt es nun mal immer wieder die immer gleichen Männer, die in regelmäßiger Boshaftigkeit den Frauen ü40 unbedingt mitteilen wollen, dass diese nicht mehr attraktiv für sie sind.

Aber man kann das doch nicht verallgemeinern. Wir sind alle völlig verschieden, sehen unterschiedlich aus. Manche Menschen (auch Männer) altern äußerlich schneller, andere weniger schnell.

Und übrigens: Die wenigsten Paare bleiben bis ins hohe Alter sexuell so aktiv wie in jüngeren Jahren. Auch das Begehren oder Nichtbegehren kann von beiden - Mann und Frau - ausgehen. Es ist keineswegs so, dass nur Frauen angeblich unattraktiver werden.

Ich vermisse in diesen Altersunterschieds-Threads eine faire Diskussion. Es wird nur aufeinander eingedroschen und beleidigt. Und das hat viel mit Frust zu tun. Glückliche und ausgeglichene Menschen hätten kein Interesse daran, andere fertigzumachen.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Und warum glauben Frauen, dass sie in jüngeren Jahren Anspruch auf ältere Männer haben? Die selbe 18jährige, die lieber den 25jährigen als den 17jährigen wollte, macht sich ziemlich unglaubwürdig, wenn sie mit 40 plötzlich meint, nun wären Männer um die 40 die richtige Altersgruppe für sie. Frauen können nicht immer alles drehen, wie es ihnen gerade passt.

Da spricht Hass und Frustration in jungen Jahren aus deinen Zeilen.
Es ist aber so, dass ein 17jähriger im Gegensatz zu einem 25jährigen definitiv noch nicht reif für eine Beziehung ist. Eine 18jährige ist das viel eher.
Mit 40 sind Mann und Frau entwicklungstechnisch auf Augenhöhe. Frauen wollen mit 18 nicht den 25jährigen, weil der besser aussieht, sondern weil er beständiger ist, reifer, ernst zu nehmender. er muss sich vielleicht sexuell nicht mehr so ausprobieren und hat schon etwas Erfahrung.

Aber warum soll eine Frau einen 10 Jahre älteren Mann mit 40 nehmen, wenn Männer mit 40 nicht mal eine Gleichaltrige wollen?
Er nimmt also eine 30jährige und sie soll einen 50jährigen nehmen? Das ist reine Theorie!
Wunschdenken der Männer vielleicht, wobei es mich irgendwie traurig macht, wenn ein Mann um die 40 meint, ich sei nicht mehr gut genug für ihn. Finde das mehr als anmaßend.
Ich will ja auch keinen 30jährigen Mann, obwohl es kein Problem wäre, einen zu bekommen, aber da ist nun mal eine ganze Generation dazwischen, das passt nicht für eine Beziehung - auch nicht andersrum.
Habe das Gefühl, als ob hier einige Männer einfach trotzig sein wollen.
Ich bin 40 und ich kann nicht feststellen, dass das Interesse der Männer gesunken ist. Es sind inzwischen nur auch jüngere dazugekommen. Vor 10-20 Jahren bin ich zwar mehr angesprochen worden, aber jetzt ist das Interesse dafür ernsthafter, weil ich ernster genommen werde.

Die Männer schneiden sich aber ins eigene Fleisch, wenn sie unbedingt eine 10 Jahre jüngere wollen. aber wie einer schrieb, bleibt er dann eben mit 49 Jahren lieber alleine, anstatt auch mal nach einer attraktiven 50jährigen zu schauen. Das sind Männer, die ignorieren und nicht wahrhaben wollen, dass sie selber auch älter werden. Schade für sie, denn sie verpassen das Beste - wahre echte Liebe, eine richtige Beziehung. Diese Männer wollen sich gar nicht auf einen menschen einlassen, sie müssen sich beweisen, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören, deswegen kommen dann so Machosprüche wie: "Bei ner Frau um die 50 krieg ich keinen mehr hoch!"
Aber die 30jährige soll also total ausflippen vor Erregung, wenn er sein angewelktes Fleisch inkl.Lovehandles antblättert, wo sie letzte Woche noch nen 31jährigen hatte....!?
Träumt weiter...
:) Im Leben nicht!
w,40
 
G

Gast

Gast
  • #90
Der Thread ist extrem aufschlußreich zu belegen, dass eine große Gruppe Männer sehr gute Chancen bei jüngeren Frauen hat.

Im statistischen Mittel sind Frauen nur 3 Jahre jünger und eine große Verschiebung ist bei dem sehr großen betrachteten Kollektiv nich auf die Schnelle zu erwarten.

m43 (44)

Ich denke mal Deine polemische Diskussion, die ja mathematisch richtig ist, ist ironisch gemeint.

Ironisch deshalb, weil es eben die Frauen im Übermaß, die einen gleichaltrigen oder gar jüngeren Mann haben, gar nicht gibt, obwohl das manche Frauen hier so darstellen Warum gibt es aber trotzdem nicht wenige Männer mit jüngeren Frauen, ohne das mathematische Modell zu stören?

Ganz einfach. Weil die viel zitierte Quelle, nämlich die Heiratsstatistik, gar nicht für ältere Frauen und Männer aussagekräftig ist. Das durchschnittliche Heiratsalter ist dort mit 32 Jahren angegeben. Davon ausgehend, daß viele Paare erst mit Mitte 20 heiraten, gibt es nach oben auch nur eine Varianz von ca. 7 Jahren. Kurz: Wenn sich ältere Menschen finden heiraten sie nicht mehr, tauchen also auch nicht in einer Heiratsstatistik auf. Deshalb verschweigt die Statistik auch das wichtigste, nämlich daß der Altersunterschied mit zunehmenden Alter heterogener wird. Und dabei gilt immer noch, daß die Frau in der Regel jünger ist, oft deutlich jünger.

Also bitte mal aufhören, eine Statistik zu bemühen, die beim eigenen fortgeschrittenen Alter gar nichts aussagtlt, also auch die viel beschworenen 3 Jahre Altersabstand nicht. Der gilt für Paare, die verheiratet sind, sich in jungen Jahren kennenlernten und sich nicht mehr trennten.

nein, Frauen sind da "Stabil" die wollen halt immer einen 35ig jährigen, gutaussehenden, solventen und welterfahrenen Mann.. =)

Da ist viel Wahres dran. Frauen suchen den optimalen Partner, der sie und ihre Kinder ernähren kann, ein hohes Ansehen hat etc. also das klassische Schema, wie es die Natur vorgesehen hat. Diese Grundeigenschaften können Männer U30 kaum bieten, also sind sie die Loser auf dem Partnermarkt. Das Sekundärmerkmal (nicht so wichtig, aber nice to have) ist das Aussehen. Ein Mann baut natürlich auch mit dem Alter ab, ohne jedoch noch groß an Primärtugenden wie Status usw. zuzulegen. Frau - nicht dumm - sucht also die optimale Schnittmenge aus Primärtugend und Sekundärtugend und empfindet den Mitte bis Ende 30jährigen als begehrenswert. Ist sie jünger, sucht sie quasi den Ältteren und bekommt den auch, weil sie selber im begehrenswertesten Alter ist. Es erfolgt Matching. Ist sie gleich alt sucht sie gleich alte und hat schon Schwierigkeiten, wegen seines hohen Marktwertes, dem sie nichts adäquates mehr entgegenzusetzen hat. Ist sie älter (Ü40), sucht sich jetzt den Jüngeren und macht sie eigentlich lächerlich, ob der geringen Chancen (dismatching).

Männern geht es ähnlich. Sie wollen in jedem Alter am liebsten die Frau mit dem höchsten Martkwert, die Mitte 20jährige.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top