G

Gast

Gast
  • #1

Warum ende ich immer als "bester Kumpel"?

Hallo,

ich hätte gerne Mal ein paar Meinungen von den weilblichen Nutzern dieses Forums.

Ich, m, 28, erlebe immer wieder die gleiche Geschichte: Ich lerne eine nette Frau kennen, organisiere schöne Dates und nach ein paar Treffen muss ich feststellen dass sich die Frau für andere Männer interessiert (und im schlimmsten Falle noch meine Meinung dazu will). Wenn ich der Frau erkläre wie ich fühle sind sie überrascht und beteuern mich immer nur als guten Freund gesehen zu haben.

Woran kann das aus eurer Sicht liegen? Ich bin weder hässlich noch ungebildet, bin meistens gut drauf, aufmerksam und einfühlsam. Ich bin aber auch nicht Mr. perfect, bin nur 1,73 m groß, habe kein Sixpack und bin kein Macho.

Bin ich zu unattraktiv? Sende ich zuwenig eindeutige Signale? Bzw. interpretiere ich "nette" weibliche Signale fälschlicherweise als Flirtsignale?

Vor allem: Welche Faktoren bringen euch Frauen dazu einen Mann in die "Kumpelschublade" zu schieben obwohl ihr ihn wirklich nett findet?
 
  • #2
Hallo FS,

ich (m, 25) hatte damit noch nie Probleme. Schon beim ersten Date baue ich Köprerkontakt auf, das ist sehr wichtig um nicht in der Kumpelschublade zu landen. Du kannst ruhigen gewissens offensiver an eine Frau herantreten, wenn es ihr nicht gefällt wird sie es schon entsprechend kommunizieren. War die Atmosphäre während des Dates erotisch genug gebe ich ihr zum Abschied auch gerne mal einen Klaps auf den Hintern. Klingt vielleicht etwas grob und machohaft, aber es kamen noch nie Beschwerden. Die meisten Frauen mögen es, wenn man als Mann seine Absichten recht klar darstellt und sie verfolgt. Nur keine Angst ;-)
Wenn Du Deine Nettigkeit mit einer leicht draufgängerischen Art kombinierst wirst Du mehr Erfolg haben, probier´s aus!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also, ich (w25) sage es mal ganz offen: ich stecke alle Männer von vorneherein in die Kumpelschublade, die ich nicht attraktiv finde bzw. bei denen ich von Anfang an das Gefühl hab "mit dem würde es im Bett niemals was werden". Das mag oberflächlich sein, aber sexuelle Anziehung macht ja erst den prinzipiellen Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung aus. Das sehen die Männer andersrum doch sicher genauso.
Deshalb, wenn eine Frau dich von Anfang an nur als guten Freund gesehen hat, dann hättest du da sowieso nie was reißen können, egal wie du dich verhalten hättest. Ganz gleich was für Signale du gesendet hättest, das hätte keinen Unterschied gemacht.

Und das mit der Unattraktivität ist so eine Sache... man muss nicht hässlich sein um aussortiert zu werden. Manchmal reicht schon die falsche Haarfarbe, das ist bei Männern nicht anders als bei Frauen. Gemäcker sind eben divers. Mein "Mr. perfect" wäre z.B. so der Typ "gepflegter Spargeltarzan-Nerd", also vielleicht nicht unbedingt das, was die allermeisten anziehend finden.
Die Mehrheit der Frauen steht aber schon auf großgewachsene Männer und dass du nur 1,73m groß bist katapultiert dich wohl aus dem Suchraum der meisten Frauen, das kann man nicht wegreden. Aber du selbst kannst dich ja auch schlecht deswegen auf die Streckbank begeben.

Dir bleibt eigentlich nur, sensibler für weibliche Signale zu werden. Nur weil eine Frau nett ist, ist sie nicht automatisch interessiert. Sehr viele Frauen sind pauschal zu jedem nett, einfach auch weil es gesellschaftlich so von ihnen erwartet wird. Wenn man als Frau ein Kompliment nicht mit strahlendem Lächeln entgegen nimmt, dann empfinden viele Männer das gleich als persönliche Beleidigung und beschimpfen einen dafür als dumme frigide und undankbare Kuh. Deshalb haben die meisten Frauen Nettigkeitsvortäuschung bis zur Perfektion erlernt. Das macht Kontaktanbahnung leider nicht leichter...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du musst der Frau so schnell wie möglich klar machen was du willst, ohne rum zu eiern. Am besten nicht Verbal, sondern zeigen. Sei nicht ständig verfügbar, sondern sei selbstbewusst und zeige das du genau weiß was du willst, im besten Fall Sie. Hör dir keine leidigen Storys an, sondern rede über das hier und jetzt. Sobald Frau merkt, der ist verzweifelt auf der Suche, ist es meist gleich schon vorbei.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das ist eine Gute Frage!
Würde auch mich wirklich brennend interessieren was hier für Antworten kommen!
Das mit Du bist ein guter Kumpel scheint wohl in Mode gekommen zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hm. Du konntest also schon für mehrere Damen Gefühle entwicklen, die Dich als Freund gesehen haben... Dann war die Richtige noch nicht dabei. Ganz einfach. Diese Gefühle sind eine Mischung aus Schwärmerei und Sehnsucht, die eine Beziehung braucht, damit man sie überhaupt beginnt. Ich habe schon für einige Männer so etwas gefühlt, ohne dass sie ernsthaft als Partner in Frage gekommen wären: zu negativ, zu alternativ, gebunden, zu wenig selbstbewusst, frisch getrennt, zu konservativ, zu schwarz-weiß-denkend, eine Urlaubsliebe anderer Nationalität,... Mir fallen da viele Beispiele ein. Manchmal könnte man meinen, zu einer anderen Zeit wäre es vielleicht möglich, doch dafür lebe ich noch nicht lange genug.

Was Du machen kannst: Sei weiterhin so nett wie immer, bleibe Dir treu, aber engagiere Dich ein kleines bisschen weniger.Beobachte dabei gut, was Du daraufhin für Reaktionen erntest. Vielleicht wirst Du auch jetzt nicht landen, aber Du kannst so die Signale der Frauen besser einschätzen.
Lehne Dich also entspannt zurück, hab Dich selbst lieb und warte in ruhiger Gewissheit, dass Du alles anziehst, was Dich reifer und stärker macht. Das Leben schickt Dir kleinere und größere Prüfungen, die Du annehmen solltest. Irgendwann wirst Du erkennen, wenn die Frau vor Dir steht, mit der eine Beziehung möglich wird.
Meine Erfahrung mit dem "Weniger Engagement" - die Niederlagen steckt man so im Handumdrehen weg. Es gibt immer einen guten Grund, warum zwei Menschen nicht zusammen kommen. Und man ist schneller offen für andere Erfahrungen.
Ansonsten tröste ich mich damit, dass manche wirklich berühmte, normal nette, erfolgreiche und gutaussende Menschen auch erst in den Vierzigern wieder in festen Händen sind und davor eine Menge Kurzzeitpartner verschlissen haben oder auch lange alleine waren.
Kopf hoch!
w, ü30
 
  • #7
Welche Faktoren bringen euch Frauen dazu einen Mann in die "Kumpelschublade" zu schieben obwohl ihr ihn wirklich nett findet?
Eben - weil sie ihn nett finden. Und leider mehr nicht.

Als Mann darf man nicht als nett empfunden werden. Nett ist eine Freundin zur Frau.
Ansonsten: Nett = langweilig.
Nicht leicht zu verstehen.

Wenn man als Mann wirken will, anstatt wie eine "nette Freundin", muß man anders wirken und ausstrahlen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ja. Frauen wollen klare ansagen. Du mußt kein Sixpack haben oder ein 2m Riese sein. Frauen wollen keine Ja Sager sondern Männer die vor Selbstbewußtsein nur so strotzen. Und wenn Mann dann noch Kochen kann, liegt Frau im zu Füßen und er kann nichts mehr verkehrt machen.

Selbstsicheres auftreten ohne Protzig zu wirken ist das Geheimnis. Der Frau zu vermitteln sie ist die die man schon immer gesucht hat. Frauen wollen belogen werden. Zwinker...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich habe einmal gelesen, dass Frauen (angeblich) in der ersten Stunde eines Treffens entscheiden, ob sie Interesse am Gegenüber, als Partner, haben oder nicht.

Da du von mehreren Dates schreibst, schlussfolgere ich daraus:

a) die Frauen sehen dich von Anfang an eher als potentiellen Kumpel, statt als potentiellen Partner. In dem Falle müsstest du noch mal schauen, inwiefern du dein äußeres optimieren kannst. Vielleicht hast du ja eine gute Freundin, die dich dahingehend beraten kann.

ODER

b) du bist während deiner Dates zu indirekt und reserviert oder äußerst bestimmte Dinge, die Frauen generell als No-Go ablehnen. Bei mir wäre das z.B. wenn ein Mann mehrere Male einen abwertenden Begriff für Frauen verwendet oder wenn das Gespräch nur auf negative, traurige Dinge fokussiert ist.
In dem Fall würde ich dir empfehlen beim 1. Date zunächst nur oberflächliche Themen zu bereden und gegen Ende des Tages/Abends das Gespräch auf Beziehungsthemen zu lenken. Damit machst du der Frau indirekt klar, dass du ernstere Absichten verfolgst, als ihr neuer bester Kumpel zu werden. Sofern sie Interesse hat, wird sie dich wieder treffen wollen. Wenn nicht, musst du wenigstens deine Zeit nicht mit ihr verschwenden und kannst dich neu orientieren.

Hoffe dir weitergeholfen zu haben.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich kann dir nur schreiben, welche Männer für mich nur die "guten Freunde" sind.

Das sind Männer, die ich wirklich sehr nett finde, aber es fehlt an der erotischen Anziehung.
Vermutlich genießen diese Frauen deine Aufmerksamkeit sehr - mehr aber nicht.
Behalte im Auge, dass diese Frauen bestimmt spüren, dass du mehr Interesse hast - dann
sollten sie sich aber entsprechend verhalten und dich nicht hinhalten.

Das heißt aber nicht, dass du unattraktiv bist.Vielleicht solltest du mal hinterfragen, welchen
Frauentyp DU erotisch und anziehend findest und ob das wirklich passend für dich ist.
Manchmal hat es System, dass man immer auf einen Partnertyp steht, der eigentlich unerreichbar
ist.
So kann man Nähe erst gar nicht zulassen.
 
  • #11
Du schreibst, dass du mit diesen Frauen mehrere Dates hast und dir auch jedes Mal was Schönes ausdenkst. Die Frauen sind ja nicht dumm und merken natürlich, dass du mehr willst. Wollen sie das nicht, zeigen sie das, indem sie dir von anderen Männern erzählen. Das ist einer von vielen Wegen, jemandem indirekt (aber doch deutlich) zu signalisieren: Du bist nur ein Kumpel für mich.

Diese Frauen haben vorher keine falschen Signale gesendet (und du hast sie auch nicht falsch interpretiert), sondern sie haben sich einfach über einige Dates lang ein Bild gemacht, sich dann entschieden und ihre Entscheidung etwas indirekt kommuniziert.

Es ist normal, dass man unter recht vielen Männern eben nur wenige attraktiv genug für eine Beziehung und/oder für Sex findet. Die Richtige war eben noch nicht dabei. Zugegeben, die meisten Frauen stehen auf größere Männer als 1,73 m, aber auch kleine Männer finden meistens eine Freundin. Du solltest einfach weiterdaten.

Ob du die bisherigen Damen als "weibliche Kumpels" nebenbei behalten willst, ist deine Entscheidung.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ja. Frauen wollen klare ansagen. Du mußt kein Sixpack haben oder ein 2m Riese sein. Frauen wollen keine Ja Sager sondern Männer die vor Selbstbewußtsein nur so strotzen. Und wenn Mann dann noch Kochen kann, liegt Frau im zu Füßen und er kann nichts mehr verkehrt machen.

Selbstsicheres auftreten ohne Protzig zu wirken ist das Geheimnis. Der Frau zu vermitteln sie ist die die man schon immer gesucht hat.

Bis hierhin stimme ich (w) in allem zu. Eine männliche beste Freundin ist alles andere als erotisierend. Er muss beides sein und wissen, wann er welches Gesicht zeigt: Adonis und bester Freund.


Das ist -deutlich gesagt - Bullshit. Der Mann soll so sein wie beschrieben, aber bitte ECHT.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Erst einmal muss man doch so einige Mitglieder des anderen Geschlechts getroffen haben, bis es auf beiden Seiten funkt. Von daher ist es ganz normal, wenn es nicht sofort klappt. Da Du besonders nett bist, sägen die Frauen Dich dann nicht einfach ab, sondern möchten Dich weiterhin sehen.

Falls Du aber auffallend oft in der Kumpelschublade landest, denk mal kurz über Dein Verhalten nach: Vertrittst Du eine eigene Meinung oder redest Du den Frauen eher nach dem Mund? Gehst Du nur danach, was der Frau gefällt, oder denkst Du bei Euren Unternehmungen auch ein bisschen an Dich selbst? Und bau spätestens beim zweiten Date Körperkontakt auf, also nimm mal ihre Hand, leg ihr Deine auf die Schulter, streife ihren Arm usw.

Natürlich wirst Du damit nicht überall Erfolg haben, aber eines signalisierst Du ganz klar: Dies ist ein Date mit einem Mann, nicht mit einem Kumpel.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Lieber FS,
vielleicht liegt es daran, dass Du so sehr eine Frau suchst und auch mit so ziemlich jeder zufrieden wärst. D.h. Du datest zu breit und triffst daher auf zu viele Frauen, die deutlichere Vorstellungen von einem Partner haben, als Du von einer Partnerin. Du solltest Dein Suchprofil schärfen.
Ausserdem, was ist schlimm an der Kumpelschublade und über diese erst mal die Frauenwünsche kennen zulernen. Vielleicht hat eine Deiner "Kumpelinen" die ultimative Singlefreundin für Dich.
Mit den Tipps zur offensiven Körperkontaktaufnahme bereits beim ersten Date könntest Du bei mir und auch vielen Freundinnen nicht landen. Wir nennen sie "Tintenfische", die ihre Flossen überall haben, Hauptsache Frau. Sowas will keine von uns.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich habe einmal gelesen, dass Frauen (angeblich) in der ersten Stunde eines Treffens entscheiden, ob sie Interesse am Gegenüber, als Partner, haben oder nicht.

Eine Halbwahrheit. Es stimmt das wir Menschen in den ersten Augenblicken bewusst und auch unterbewusst einen Menschen einsortieren. Dies ist allerdings nicht in Stein gemeisselt. Menschen haben grundsätzlich ein gewaltiges Entwicklungspotential, negativ wie positiv. Wichtig ist was man daraus macht.

Dein Problem kenn ich noch zu genüge aus meiner eigenen Vergangenheit. Ich vermute mal dass du vom Naturell her eher der zurückhaltende, vllt. distanzierte Typ bist. Das ist in Ordnung und Anfangs spricht auch nichts dagegen, sprich beim ersten Date. Allerdings solltest du im Verlauf dies ablegen. Achte auf die Non-Verbale Kommunikation von Frauen, wenn diese Grundsätzlich dir gegenüber positiv eingestellt ist, dann lass es ruhig mal auch etwas eskalieren. Mach ihr Komplimente, kritisier sie ruhig mal und mach nicht auf Harmonietyp. Und vor allem such auch Körperkontakt, aus der Reaktion der Frau findest du am besten heraus wie sie dir gegenüber wircklich eingestellt ist.

Und mal ehrlich wenn eine Frau anfängt von einem anderen Typ zu reden, dann heißt das noch lange nicht, dass du unten durch bist. Wenn du in dieser Situation bist und auf Verständnisvoll machst dann bist du verdient in der Kumpelschiene. Bei mir hat das auch mal eine gemacht, ich hab ihr dann klar gemacht das mich ihr Typ nicht intressiert und das ihr Problem ist. Mit der Dame hat es zwar dann nicht geklappt, worum ich im Endeffekt nicht traurig war, trotzdem war es eine schöne Nacht.

Also ich versteh jede Frau die mit dir ausgeht und du dann in der Kumpelschiene landest. Bestimmt war da auch eine Frau darunter die sich gedacht hat "so ein Depp". Und wenn mit ner Frau nicht klappt, mach sie zur Freundin, weil diese Freundinnen haben oft auch weitere Freundinnen die man kennenlernen kann.

Viel Glück dir!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Warum werden manche Frauen für dich nicht interessant?
Sexuelle Anziehung! Ich kann das Gejammere von "zu nett" nicht mehr hören! Kein Mann ist zu nett, aber man fühlt sich eben nicht von jedem korperlich angezogen. Männer finden doch auch jicht jede Frau toll?
Der Unterschied ist: sobald eine Frau eben keine körperliche Anziehung spürt, kann sie trotzdem mit dem Mann befreundet sein- und ist natürlich teotzdem nett zu ihm! Männer hingegen sind nur solange nett, wie sie sich Hoffnung auf mehr machen. Deswegen interpretieren sie freundliches Verhalten von Frauen oft falsch, weil sie von sich ausgehen und meinen: aha, freudnlich = Interesse an Sex oder Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Als Mann darf man nicht als nett empfunden werden. Nett ist eine Freundin zur Frau.
Ansonsten: Nett = langweilig.
Nicht leicht zu verstehen.

Wenn man als Mann wirken will, anstatt wie eine "nette Freundin", muß man anders wirken und ausstrahlen.

Das ist großer Unsinn. Dagegen hat Beitrag Nr. 2 den Nagel auf den Kopf getroffen.

Wenn ich einen Mann körperlich anziehend finde, dann kann er gar nicht nett genug sein.

Ist er dagegen für mich körperlich nicht attraktiv, aber sehr nett, dann bin ich natürlich gerne mit ihm befreundet, möchte aber keine Beziehung mit physischer Konnotation

Da für erstaunlich viele Frauen die Körpergröße des Mannes ein wichtiges erotisches Merkmal ist, kann es Ihnen durchaus passiert sein, dass Sie bisher nur auf Frauen getroffen sind, die kleine Männer einfach nicht sexy finden. Forscher auftreten ändert daran gar nichts.

Statt nach hübschen Frauen Ausschau zu halten, sollten Sie sich lieber auf Frauen konzentrieren, von denen Sie als gut aussehend empfunden werden. Da wird Sie dann auch keine "nur" als Kumpel begehrenswert finden.
 
G

Gast

Gast
  • #18
"und bin kein Macho"
Die meisten ziehen einen Macho einem Softie für die Partnerwahl vor. Letzterer ist dann eben der "gute Freund".
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo,

ich hätte gerne Mal ein paar Meinungen von den weilblichen Nutzern dieses Forums.

Ich, m, 28, erlebe immer wieder die gleiche Geschichte: Ich lerne eine nette Frau kennen, organisiere schöne Dates und nach ein paar Treffen muss ich feststellen dass sich die Frau für andere Männer interessiert (und im schlimmsten Falle noch meine Meinung dazu will). Wenn ich der Frau erkläre wie ich fühle sind sie überrascht und beteuern mich immer nur als guten Freund gesehen zu haben.

Woran kann das aus eurer Sicht liegen? Ich bin weder hässlich noch ungebildet, bin meistens gut drauf, aufmerksam und einfühlsam. Ich bin aber auch nicht Mr. perfect, bin nur 1,73 m groß, habe kein Sixpack und bin kein Macho.

Bin ich zu unattraktiv? Sende ich zuwenig eindeutige Signale? Bzw. interpretiere ich "nette" weibliche Signale fälschlicherweise als Flirtsignale?

Vor allem: Welche Faktoren bringen euch Frauen dazu einen Mann in die "Kumpelschublade" zu schieben obwohl ihr ihn wirklich nett findet?


Hallo lieber FS,
ich habe mir die Beträge nicht weiter durchgelesen, warum auch. 10 Leute, 10 Meinungen. Du lernst hier nichts. Wenn ich deine Frage lese erinnere ich mich an die Schulzeit, daran dass in der Mädchengruppe immer ein Junge dabei war. Egal in welcher Stufe. Die waren weder schwul noch schrill.

Junge Frauen wissen nicht was sie wollen, sie haben kein gutes Körpergefühl, sie leiden unter Stimmungsschwankungen, sie haben keinen Plan vom Leben, sie wollen Party, schöne Klamotten, Geld und einen Mann an ihrer Seite der wie Brad Pitt aussieht. In diesem Alter sind die Frauen sehr oberflächlich, aber sie haben in der Männerwelt den höchsten Marktwert, siehe EP.
Du bist einen ganzen Schritt weiter. Bleibe bitte so lieb und nett wie du bist, deine Zeit wird kommen wo sich die Frauen alle zehn Finger nach dir lecken werden. Nur gebe ich dir einen Tipp der wichtig wäre um auch später Top-Frauen zu haben. Bilde dich weiter. Junge Frauen kannst Du später immer noch haben. Aber im Alter geht die Jagd erst los um die Top-Frauen. Und diese mögen dann doch ganz gerne den netten Mann mit Klasse.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wer in völliger Selbstverachtung die Komfortzone der Frau unterstützt. braucht sich nicht wundern, wenn er in der Schublade für ungefährliche Handtaschenträger, wehrlose Kummerkästen und warme Shoppingkumpel landet.
 
  • #21
Wer in völliger Selbstverachtung die Komfortzone der Frau unterstützt. braucht sich nicht wundern, wenn er in der Schublade für ungefährliche Handtaschenträger, wehrlose Kummerkästen und warme Shoppingkumpel landet.

da ist viel wahres dran.. Anbändeln ist IMMER Grenzüberschreitung.. man sollte es nur nicht penetrant oder offensiv betreiben.. sich mitten in die Komfortzone stellen reicht da meistens ...
 
G

Gast

Gast
  • #22
Sowas kann immer mal passieren. Wer den Eindruck von Bedürftigkeit erweckt, ist sowieso im Eimer. Man muss den Damen aber auch mal zeigen. wo Schluss ist. Wenn Sex, bzw. eine intime Beziehung absehbar nicht möglich ist, muss der Kontakt konsequent abgebrochen werden. Der weitere Umgang mit der Dame ist dann absolute Zeit- (ggfs. auch Geld-) Verschwendung. Frauen sind immer nett. Ein böses Wort wird man selten hören, auch wenn sie einen für den letzten Dreck halten.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo, hier ist noch mal der Fragesteller,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Eine der hilfreichsten Hinweise ist natürlich dass man nach einer handvoll unpassender Dates nicht aufgeben sollte weil man offenbar bisher nicht die richtige Frau gedatet hat..

Ich suche auch nicht zu breit sondern fast nur in meiner Nische, also z.B. eher alternative Frauen. Daher habe ich auch nicht massenweise Dates und erst recht keine spontanen ONS bei irgendwelchen Partys. Außerdem habe ich seit meiner Anmeldung bei Elitepartner ausschliesslich Dates die auf offline-Erstkontakten basieren :)

Mit meiner Frauenauswahl scheine ich ja auch nicht ganz daneben zu liegen, immerhin finden sie mich zumindest symphatisch.

Das man(n) in der Kumpelschublade landet wenn man nicht als attraktiv wahrgenommen wird ist nachvollziehbar. Ich kann also auch an der Baustelle "körperliche Attraktivität" weiterarbeiten.

Ich vertrete schon immer meine eigenen Ansichten, gehe aber immer auch auf die Interessen der Frau ein. Auf mittelfristige Sicht erwarte ich dass das auf Gegenseitigkeit beruht, ich gehe aber tatsächlich häufig "in Vorleistung" und werde mal abwägen ob ich mich da nicht "zu billig verkaufe".

Interessant finde ich noch die gespaltene Meinung zum Thema "Körperkontakt aufbauen". Die Hälfte der Frauen scheint das als Signal zu wollen und zu brauchen, die andere Hälfte steht da nicht so drauf. Fragt sich nur für welche Hälfte ich mich interessieren möchte..

Ansonsten sehe ich die letzen Dates als Flirt-Training an, um ein paar Anregungen für die Zukunft zu sammeln und eure Beiträge helfen mir dabei auch weiter.

# 18: das nehme ich im Moment genauso wahr und hoffe auf deine Zukunftsprognosen.
# 19: Das geht mir total am allerwertesten vorbei wenn Leute das so sehen wie du.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Nochmal der FS:

#16: Mir ist klar dass ich statistisch gesehen bei den kleinen, zierlichen Frauen bessere Karten habe. Ich suche aber nicht in erster Linie "zu hochklassige hübsche Frauen" sondern nach interessanten Gesamtpaketen..
 
G

Gast

Gast
  • #25
Vielleicht bist du zu nett? Warum organisierst du Dates? Warum lässt du Frauen nicht mal um dich kämpfen? Warum watschelst du jeder schönen Frau hinterher? Du tust zu viel - ungefragt. Also bist du ein "guter Kumpel", kein Lover.

Ein Mann, mit dem ich ins Bett will und den ich als Partner will, der muss zeigen, dass er ein Bild von einem Mann ist, das liegt beiweitem nicht an seiner Attraktivät, sondern viel mehr an der Art, wie er sich vielfältig präsentiert. Dein Text klingt so, als hätte ihn meine beste Freundin verfasst, die jetzt sauer mit mir ist. Mein späterer Mann wird solche Ratlostexte nicht schreiben. Darin liegt der Unterschied.

Und mit der Körpergröße hat das leider auch nix zu tun. Ich kenne 2 m großer Männer, die sehen aus wie ein dünner Draht und sind unattraktiv wie ein Storch.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hallo FS

Du hast zu wenig typisch maskuline Wesenszüge ( tiefe stimme, Grösse, Ausstrahlung, Gestig , Mimmik usw..

Umso mehr das gegenschlecht die ureingenen Wesenszüge hat umsomehr fühlen wir uns sexuell angezogen. das ist das was wir als Kribbeln, Schmetterlinge, Gegensätze ziehen sich an usw..meinen.

Es gibt aber auch Menschen die legen weniger Wert auf kribbeln wenn sie jemand kennenlernen sondern haben Ihre Priorität oder das was sie beeindruckt z.B in Merkmalen wie eine ruhige sanfte Ausstrahlung andere wiederum fühlen sich von einem Lachen beeindruckt, Statussymbole und und und....

Wenn Du also an eine Frau gerätst die dieses kribbeln gleich vom ersten Blick an spüren "MUSS"..dann würde ich sie erst gar nicht Daten..Man kann das im Vorfeld schon geschickt herausfinden.

Ich sage das weil es mir schon immer ging wie Dir..und auf uns Kumpeltypen können sich nur Frauen verlieben die bereit sind das kribbeln eben nicht zu sehr zu focusieren..

m47
 
  • #27
Hallo FS,

ich gehe davon aus dass Deine Selbstbeschreibung stimmt, dann bist Du, bzw. die Damen Deiner Begierde einfach zu jung um "nett" zu schätzen. Sexy ist nur der gefährliche, unberechenbare, "coole". Wobei "cool" zumeist mit einem zumeist gespielten grossen Selbstbewusstsein und rüpelhaften manieren sowie einer gewissen Rücksichtslosigkeit definiert werden kann.

Ja ich hör schon den Aufschrei- liebe Damen blöderweise ist es genau so! Das wahrgenommene Alphamännchen signalisiert gute Gene (Auch wenns ein Looser im echten Leben ist, es reicht wenn er die Gang anführt). Frauen werden erst klug wenn Sie ein solches A**** mal eine Weile erlitten haben.

#1 zeigt es in drastischer weise:
ich (m, 25) hatte damit noch nie Probleme. Schon beim ersten Date baue ich Köprerkontakt auf, das ist sehr wichtig um nicht in der Kumpelschublade zu landen. ...... War die Atmosphäre während des Dates erotisch genug gebe ich ihr zum Abschied auch gerne mal einen Klaps auf den Hintern. Klingt vielleicht etwas grob und machohaft, aber es kamen noch nie Beschwerden

Bei einer Ü40 Dame haste damit eine 80% Chance Dir eine einzufangen und auf der "NEver-ever" Liste zu landen.

Die Gute Nachricht für Dich lieber FS: in drei/vier Jahren wird die Anzahl der Damen die gelernt haben dass Machos keine guten Partner sind grösser. Bis dahin musste wohl leider durchhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #28
# 19: Das geht mir total am allerwertesten vorbei wenn Leute das so sehen wie du.

Ich kann ehrlich gesagt nicht so recht verstehen, warum du auf den Kommentar von #19 so empfindlich reagierst, denn er hat meiner Meinung nach das Problem des klassischen Kumpeltyps ziemlich genau auf den Punkt gebracht.

Viele Männer präsentieren sich beim Umwerben als Bittsteller und stellen ihre eigenen Bedürfnisse grundsätzlich hinter die der Frau. Das Kennenlernen und auch das Umwerben ist aber keine Einbahnstraße. Wenn von der Frau auf absehbare Zeit nichts kommt, solltest du konsequent sein und sämtliche Bemühungen deinerseits einstellen. Andernfalls wirst du eben wieder in der gefürchteten Freundschaftsecke landen.

Anders ausgedrückt: Mach dir nicht zuviele Gedanken, wie du der Frau entgegenkommen kannst, sondern sieh zu, dass sie deinen Bedürfnissen gerecht wird. So läuft die Partnersuche (auch bei Frauen).
 
G

Gast

Gast
  • #29
Schlag dir die "Baustelle körperliche Attraktivität" aus dem Kopf: du wirst nie jeder Frau gefallen, immer nur einem eher geringen Teil. Ist doch andersrum auch so. Dir gefällt auch nicht jede Frau, die objektiv betrachtet gut aussieht, das ist von vielen Faktoren abhängig. Auch gibt es sehr attraktive Menschen, zu denen man s ich trotzdem nicht sexuell hingezogen fühlt, hat ja alles auch mit Hormonen, Pheromonen usw. Zu tun. Sorg dafür, dass du dich mit deinem Äußeren wohlfühlst!
Von deiner Art her fände ich dich z.B. Interessant- von mir hätte der Poklatscher beim ersten Date eine ordentliche Antwort bekommen
.. Verstell dich nicht, sei wie du bist: du willst ja nicht ewig einer Frau in der Beziehung dann etwas vorspielen müssen, damit sie deine Mogelpackung nicht entlarvt.
NIEMAND kommt bei allen gut an und es dauert eben, bis man einen passenden Partner findet- das geht uns allen so, nicht nur dir.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich stimme der Fraktion mit den körperlichen Argumenten zu. Männer die ich körperlich nicht attraktiv finde, bleiben auf der Kumpelschiene. Daher versuch es doch mit dem offensiveren Herangehen und mit Sport, falls du das nicht schon tust.
Nur wenn du deinen Körper spürst, spüren auch die anderen etwas.
w44
 
Top