• #31
Das ist ja nicht der Punkt. Der wäre hier, wer wen verließ und dem anderen damit Schmach antat, wenn der Verlassene noch in der Beziehung hätte unbedingt bleiben wollen, dann furchtbar einsam war und sich Ersatz suchte.
Ich habe hier auf die Pauschalaussage mit den 90% reagiert, die ich für falsch halte.

Im konkreten Fall hier kann ich mir auch gut vorstellen, dass er ein Problem damit hat, verlassen worden zu sein. Sie eins mit ihrem Selbstwertgefühl. Passt dann irgendwie. Aber:

ich müsste ihn nicht fragen ich habe es das ganze mitgemacht. Wir haben uns in der Zeit wo er noch mit der Frau zusammen war kennengelernt.
Wieder mal: Frau sucht sich einen Mann aus, der vergeben und nicht frei ist. Sie begibt sich damit in eine Vergleichssituation, unabhängig davon, ob der Mann das (taktloserweise) äußert oder nicht. Natürlich vergleicht er. Was denn sonst? Was erwartet eine Frau, die eine Affäre anfängt? Letztlich doch, dass der Mann sich beim Vergleich für sie und nicht für seine Frau entscheidet. Wenn das dann daneben geht, ist das Wehklagen groß.
Wenn ich eine Partnerin suche, schaue ich nicht in Nachbars Garten, sondern im Cafe. Wenn ich in Nachbars Garten schaue, muss ich die Frau davon überzeugen, dass ich attraktiver bin als der Nachbar. Ganz einfach.

Wir haben hier dauernd diese Situation. Etliche Fragen mit dem Grundtenor "Wird er sich für mich entscheiden und seine Frau verlassen". Sorry, aber an der Stelle mal ganz pauschal: ein typischer Frauenfehler. Die meisten Männer lassen sich nicht auf vergebene Frauen ein. Die denken vorher mal ganz nüchtern nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #32
Nie loben - bzw. nicht loben WOLLEN - ist Kleinhalten. Heute weiß ich das ...

Liebe FS,
wie hast du diesen Mann eigentlich kennengelernt? Am Anfang muss er doch anders gewesen sein, sonst hättest du dich vermutlich nicht in ihn verliebt.

Mir gefällt es auch gar nicht, dass du erlaubst, dass dieser Mann streng zu deinen Kindern sein darf. Bist du sicher, dass du deine Kinder so verzogen hast, dass eine etwas andere Erziehung ihnen gut tut, oder hat er dir das eingeredet?
Ich lese nicht viel Liebevolles im Verhalten dieses Mannes.
 
  • #33
@Lebens_Lust ich war vergeben und er auch. Ich habe nicht gesucht und er auch nicht und trotzdem gefunden. Gesehen angelächelt angesprochen. Es war keine Affäre ☝ Aber es war aus einer Beziehung ins andere bei mir nach 14 Jahren bei ihm nach 2. Das ist denke ich auch das Problem das seiner Ex noch sehr präsent war. Und ich habe nicht die Frage ob er sich für mich entschieden wird gestellt. Ich habe Hilfe in Diskussion mit euch hier gesucht auf die Frage wieso fällt es mir so schwer zu akzeptieren, dass er seine ex verlassen hat obwohl er gesagt hat wie wunderschön die Jahre mit ihr waren. Es ist sehr schwer jemandem helfen wenn man nicht alle Gegebenheiten kennt. Ich bin trotzdem froh mit euch hier zu diskutieren und habe schon das eine oder andere aus andere Perspektive dank Euch betrachtet. Dafür danke 😊 ich hoffe das ich irgendwann nicht hier das Thema „wieso hat es nicht geklappt“ poste.
 
  • #34
Mit seinem Egoismus sieht es so aus, dass er keinen Lob wirklich wahr nimmt und des öfteren antwortet „ich weiß wie toll ich bin“ andererseits komm nie Lob oder was schönes zurück. Wenn ich frage wieso er nicht lobt oder wieso kann er nicht was nettes sagen kommt die Antwort „wenn ich nicht meckere dann ist alles in Ordnung.
Mit Emotion hat er es nicht.
Dazu ist er dann streng bei den Kindern - und Du rechtfertigst.

Klingt sehr angenehm mit ihm - das ist der Anfang.
Er wird Dir noch anderes beibringen - Was Du zu tun und zu lassen hast, etc.

Meine innere Warnlampe wäre auf rot. Er wird Dich und Deine Kinder klein machen, erziehen, immer kritisieren.
Du wirst springen, die Kinder werden ihren Schaden bekommen.

Schau Dir Deinen Traummann an... Narzisstische Tendenzen gibt es
durchaus.

W, 50
 
  • #35
wieso fällt es mir so schwer zu akzeptieren, dass er seine ex verlassen hat obwohl er gesagt hat wie wunderschön die Jahre mit ihr waren
Nach der Entwicklung des Threads und Deinen zusätzlichen Infos über ihn würde ich sagen, dass Du dieses Problem nicht zu haben brauchst.
Er redet nicht gut über X und die anderen nicht, weil X wirklich supertoll war. Er macht das nur, weil er sich schuldig fühlt.

Und hier will ich nochmals das mit dem Lob aufgreifen: Er lobt X, andere nicht. Aber nicht, weil X so toll war, sondern weil er meint, damit seine Schuldgefühle zu mindern und ihr quasi was Gutes zu schenken.

Er benutzt Lob für was ganz anderes, als es sein sollte. Genauso wird Meckern benutzt. Alles, was er dabei zu anderen Menschen rüberbringt, hat im Grunde was mit seinen GEFÜHLEN zu tun, nicht mit dem, was wirklich da ist. Eine normale Reaktion wäre doch, wenn was schön ist und er das auch so findet, was Positives zu sagen, und wenn was negativ ist, eben was Bemängelndes zu sagen. Aber beim Positiven muss er sich auf die Zunge beißen, weil er dem anderen kein gutes Gefühl geben will, beim Negativen macht er es gern, weil es ihm gefällt, wenn er dem anderen gern ein Gefühl des Kleinseins und Makels gibt.

Hör auf, Dich mangelhaft und kompliziert zu finden, und stelle den Mann auf den Prüfstand, ob er wirklich so ein guter Partner ist. Jetzt nach dieser Zeit eurer Beziehung müsste eigentlich die Phase kommen, wo man feststellt, ob man wirklich zusammenpasst. Wenn Du Dich nun schon so selbstwertlos, klein und damit abhängig fühlst, dass Du um jeden Preis willst, dass er Dein Partner bleibt, ist das mE durchaus darauf zurückzuführen, dass sein "ich lobe nicht, ich tadele nur" Dich sehr beeinflusst hat in Richtung "ich bin so dankbar, dass sich dieser tolle Mann mit mir Mangelware abgibt".
Das ist ein Machtmittel, um einen anderen zu sichern. Egal, ob er das nun in voller Berechnung so macht, oder, weil es ihm nicht bewusst ist.
 
  • #36
Es ist sehr schwer jemandem helfen wenn man nicht alle Gegebenheiten kennt. Ich bin trotzdem froh mit euch hier zu diskutieren und habe schon das eine oder andere aus andere Perspektive dank Euch betrachtet. Dafür danke 😊 ich hoffe das ich irgendwann nicht hier das Thema „wieso hat es nicht geklappt“ poste.
Sei vorsichtig mit dem Typ. Er könnte durchaus egomane Züge haben und Dich bewusst oder unbewusst abwerten wollen.

Das darfst Du nicht zulassen.

Ich würde ihm auch sagen, dass ich von seiner Ex nichts mehr hören wolle.
Weder im Guten noch im Schlechten.
 
  • #37
Dafür danke 😊 ich hoffe das ich irgendwann nicht hier das Thema „wieso hat es nicht geklappt“ poste.
Ich befürchte, Du wirst einen Thread eröffnen, warum bin ich ihm nie genug..
Wo Du dann schreibst, wie sehr Du Dich bemühst, alles richtig zu machen, Du ihm aber nie was richtig machst, er Dich nicht wertschätzt, Dich beschimpft,... Dass auch Deine Kinder sich bemühen...

- der Gedanke ist für mich das Schlimmste - Du lässt als Mutter zu, dass er "streng"ist, sie werden aufwachsen in einem Elternhaus ohne Liebe, mit Angst..

Dein Selbstwertgefühl ist jetzt schon nicht groß, es wird verschwinden.

Bei Dir wird es nicht so werden? Lies die Geschichten hier, es fängt immer genau so an.
Daher die Antworten auf die Frage, die Du nicht gestellt hast.

Liebes, auch Du hast einen Mann verdient, der Dich liebt, es Dir zeigt, der liebevoll ist...
Tue es Dir nicht an, und erst recht nicht Deinen Kindern.

W, 50
 
  • #38
@Lionne69 es hört/liest sich nicht angenehm, aber es steckt vieles drinne wie es mehr oder weniger verläuft. Es ist schwer in ein, zwei Posts die ganze Situation zu schildern. Ich war erstmal damit beschäftigt wieso ich auf die ex immer denken muss. Eure Antworten enthüllen die eigentliche Ängste in mir. Auch für mich. Ich habe die Tage stark nachgedacht und habe versucht meine Gedanken ganz neu zu sortieren. Ich habe auch mit meinem Partner darüber versucht zu reden, leider reite ich mich jedesmal in ein wahnsinniges Geredewasserfall. Und reagiere sehr emotional. Er ist sehr rational. Beides hat seine vor und Nachteile, leider merke ich dass es oft der Punkt ist, dass ich nicht immer objektiv an die Sachen gehe und er sich nicht in mich versetzen kann/will in einer emotionale Frau. Was meine Kinder angeht. Er ist streng, er sagt den klar wo die Grenzen sind und das weiß ich selber, das die oft über diese versuchen zu schießen. Die Kinder mögen ihn auch. Fragen ihn nach Rat und den gibt er ihnen auch. Nur sehe ich auch da diese Blockade des lobens. Wo wir wieder bei gestrigen Gepräch da gelandet sind "wenn mir etwas nicht pass, dann werde ich es schon sagen" ja aber ich frage mich warum er nichts sagt wenn ihm etwas passt! Wisst ihr was ich meine? Ich habe ihm gesagt, dass wir uns im ständigen Kreis bewegen. Er sagt nichts positives/schmeichelhftes, weil er es angeblich nie getan hat (über ex klappt es aber) und ich brauche, wie jeder Person denke ich, bisschen von den Wörtern wie "siehst heute gut aus, schön das es dich gibt etc." ich weiß, dass ich atraktiv bin, ich weiß, dass ich klug bin und ich weiß wie fest ich im Leben stehe. Ich weiß was ich alles bis jetzt hinter mir habe und weiß was ich auch weiter haben/erreichen möchte. Wenn ich Ihn irgendwann nicht genug sein sollte, dass ist es so. Nur ich will von ihm auch vorher wissen was nicht stimmt um die Möglichkeit zu haben dieses zu ändern, wenn es geht und daher sage ich Ihm auch jedesmal das mir es nicht gut tut wenn er nichts sagt. Da ist das nächste Punkt wo ich nichts tuen genau so schlimm finde wie was falsch tuen! Holla die Waldfee ich rede mir die Seele leer 🙈🙊 Ich sehe hier noch nicht das Ende, versuche es mit Ihm immer wieder bereden obwohl er es immer als Kritik nur an ihn sieht, was nicht stimmt, wir stecken beide drin. Aber mir ist auch klar, dass wenn sich in der nächster Zeit nichts ändert dann hat es keine Zukunft. Und ja meine Kinder bleiben immer der Größte Geschenk für mich und was besonderes!
 
  • #39
aber ich frage mich warum er nichts sagt wenn ihm etwas passt! Wisst ihr was ich meine? Ich habe ihm gesagt, dass wir uns im ständigen Kreis bewegen. Er sagt nichts positives/schmeichelhftes, weil er es angeblich nie getan hat
Ja, ich weiß genau, was Du meinst. Ich habe versucht, es Dir in meinen anderen Beiträgen zu schildern, wie ich das sehe.
Und nein, er ist nicht rational. Er merkt nur nicht, wie er seine Emotionen anders auslebt.
 
  • #40
Liebe @Labellino , Du bist eine total nette und liebe Frau und auch wirklich klug. Deinen Freund möchte ich schütteln. Weiß er nicht, was er an Dir hat? Du bist ja vollkommen aufgelöst und man merkt, dass Du einen ganz großen Redebedarf hast. Ich finde es auch schön, dass Du Dich hier regelmäßig zurück meldest und Deine Situation reflektierst. @Lionne69 und viele hier haben Recht, das macht mich traurig, was ich von ihm lese. Ähnliche Sprüche erinnern mich an meinen Ex. Ich hatte das Gefühl am Ende, er lässt mich am langen Arm verhungern. Ich wurde leider auch buchstäblich immer weniger. Bis jetzt. Aber mir geht es bestens jetzt.
Bei Euch beiden könnte ich mir vorstellen, wenn ihr mal zusammen zu einer Paarberatung geht. Versucht das doch mal. Und es sind ja Deine Kinder und das macht mir Sorgen. Sie brauchen Lob und Zuspruch. Und warum soll er Dir nicht mal sagen, wie schön Du bist.
Wurde er nie gelobt??? Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!
 
  • #41
daher sage ich Ihm auch jedesmal das mir es nicht gut tut wenn er nichts sagt
Das ist es ja gerade. Er weiß, dass dir sein Feedback fehlt. Ich gehe davon aus, dass es dir ab und zu mal um ein nettes Wort geht. Einfach das Gefühl, von ihm gesehen zu werden. Das bekommst du aber nicht. Entweder weil er das nicht kann - oder weil er das nicht will.

Irgendwann wirst du emotional verhungern. Man braucht das einfach mal - ein gutes Wort.
 
  • #42
Du kommst aus einer Ehe und möchtest mit dem neuen Mann leben.
Nicht prüfen ob es passt auf Dauer und das ist ein Austausch.
Das Heim, die Kinder....wie bei Lego, die eine Figur weggenommen und die andere hingesetzt.
Die Gefahr wie bei den Legofiguren, sie sehen fast exakt gleich aus...mehr als Haarfarbe und Kleidung unterscheidet sie nicht
 
  • #43
@void er versetzt sich einfach nicht in mich. Ob er es nicht kann oder nicht will weiß nur er. Manchmal dauert es zu lange bis man etwas annimmt oder verstehen will. Ich denke der Satz von jemandem "habe ich dir DOCH gesagt" wenn was passiert kennt jeder.
@HeidiBerlin du hast es am Punkt getroffen "am langen Arm verhungern lassen" genau so ist es.
Ich habe schon geschrieben, dass wir uns jetzt in eine nicht einfachen Phase befinden wegen mehreren Umständen um uns herum und ich hoffe da es absehbar ist, dass es Oktober ruhiger wird, dass auch unsere Beziehung Ruhe findet. Und ja ich habe starkes Redebedarf bin aber seit kurzen beim Psychologen und den darf ich als Mülleimer benutzen, der Arme.
 
  • #44
@Labellino , wenn du so sprichst wie du unter #38 schreibst, dann sage ich dir aus männlicher Sicht: Du bist echt anstrengend!
Also ich möchte keine Frau zuhause haben die die kleinsten Kleinigkeiten bis zum gehtnichtmehr auseinanderpflückt.
Ich empfehle dir Kommunikationstraining. Den Kommunikation ist nicht ohne Punkt, Komma und Absatz alles rauszuhauen und dann vom andere zu erwarten das er alles löst. Strukturiere deine Gedanken, bringe sie auf den Punkt. Dann kannst du auch kurze klare Sätze, die sogar ein Mann versteht, formulieren.
"Liebe Gott gebe mir die Kraft das zu ändern was ich ändern kann. Gebe mir die Gelassenheit das zu akzeptieren was ich nicht ändern kann und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden."
Das mit der Weisheit ist wohl noch ausbaufähig.
 
  • #45
@pixi67 also das sehe ich nicht so. wie ich schon geschrieben habe, es ist schwer etwas so umfangreiches in par Setzen zu verfassen das es passt. Das was du schreibst nehme ich so auf: Du werfst mir vor, dass ich die Rolle von Vater getauscht habe und das ich nicht geprüft habe ob es mit meinem jetzigen Partner klappt.? Nein so ist es nicht. Das weiß ich, dass wissen meine Kinder. Wo ich lebe, wie, wo ich gelebt habe und wie mein Ex-Mann war habe ich nicht mal mit einem Satz erwähnt. Ich danke Dir trotzdem für dein Antwort.
@godot ja das stimmt, ich reite mich immer in ganz schlimme langatmige Gespräche und zerrede dann mehr als gut ist. Ich arbeite aber dran. Kurz, knapp, klar.
 
Zuletzt bearbeitet: