• #31
Vor zwei Jahren hast du schon msl über deinen Freund geschrieben, ein Grieche, der nach fast einem Jahr immer noch kein Deutsch konnte und wollte, weil er nie vorhatte, hier zu bleiben , unzufrieden mit Job war, seine Freunde und seine Familie ihm wichtiger als du waren und die meisten Foristen haben dir damals zu Trennung geraten. Du bist trotzdem bei ihm geblieben und nu? Was erwartest du jetzt oder besser- warum tust du dir das IMMER NOCH an?? Der Mann ist mittlerweile 34 und kommt immer noch nicht in die Gänge. Unsere Halbgriechin Vikky hat dir damals gesagt, dass er auch nicht kommen wird, was ich auch immer wieder über diese männliche Vertreter höre. Der Mann ist eine Lusche, aber du machst das alles seit Jahren mit!!
 
  • #32
Was bedeutet denn "extrem viel Arbeit" in Zahlen? Wie viele Wochenarbeitsstunden absolviert denn dein Partner oder Kontakt? Unter "extrem viel Arbeit" verstehe ich vielleicht ab 70 h aufwärts...

Die FS beschreibt nicht, dass sie extrem viel arbeitet sondern dass sie sehr unregelmäßige Arbeitszeiten hat, mal u40 Stunden (oft bei 6 Tagewoche), oft am WE arbeiten und unter der Woche frei, mal extreme Arbeitsphasen mit vielen Stunden und dann 3-4 Wochen komplett frei.
Für die Branche in der die FS arbeitet ist das normal. Anders geht es nur für Wenige.

Ich kenne es ansatzweise aus der eigenen Projektarbeit und man braucht einen Partner, der das versteht, der auch versteht, dass die Frau nicht für einen 8 to 5 Job gemacht ist und darin nicht glücklich wird. Vom Partner fordert das, dass er sich selber eine gute Zeit machen kann und nicht gelangweilt zuhause hockt, mit der Erwartung, dass die Partnerin dafür verantwortlich ist, ihm seine Freizeit zu gestalten.
Partnerinnen vielbeschaeftigter Männer bekommen das wohl besser hin als Partner vielbeschaeftigter Frauen.

Vor zwei Jahren hast du schon msl über deinen Freund geschrieben, ein Grieche, der nach fast einem Jahr immer noch kein Deutsch konnte und wollte.... Du bist trotzdem bei ihm geblieben und nu? Was erwartest du jetzt... Der Mann ist eine Lusche.....
.... Und bleibt das auch.

Liebe FS,
Du machst das mit mangels Alternativen (kein besserer Mann interessiert sich für Dich) und weil Du nicht allein sein kannst.

Das Lichtlein sollte Dir nach Jahren mittlerweile aufgegangen sein und daher solltest Du Dich nicht mehr über ihn beklagen sondern akzeptieren: er ist und er bleibt wie er ist, träge. Du auch: Leidensdruck, aber unfähig, das zu ändern. Vielleicht brauchst Du das Ganze auch, um Dich Willi-Wichtiger zu fühlen.
Ein Partner, der mehr auf die Reihe bekommt als er würde Deine Aktivitäten relativieren.

Irgendwann ist der Leidensdruck groß genug und dann beendest Du es. Du machst es nur solange mit, wie es Dir was bringt.
 
Top