• #1

Vom Partner betrogen - wie darüber hinwegkommen?

Ich wurde von dem Menschen, den ich über alles geliebt habe und für den ich alles getan habe, jahrelang belogen und betrogen. Er hat es lange geleugnet und immer abgestritten und als es rausgekommen ist, mich wie den letzten Dreck behandelt.

Während er jetzt jemanden hat, habe ich niemanden. Nur die ständigen Gedanken, die nicht weggehen wollen.

Ich hab das Gefühl, dass einen das grundlegend verändert, so hintergangen zu werden.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen und wie ist es für euch weitergegangen?
Wie sehr hat es euch geprägt und konntet ihr damit abschließen?
 
  • #2
Das tut mir sehr leid für dich.

Ich denke es wird dir in Zukunft schwierig fallen einen anderen Mann vertrauen zu können. Du solltest jetzt nicht unüberlegt handeln.
Während er jetzt jemanden hat, habe ich niemanden. Nur die ständigen Gedanken, die nicht weggehen wollen.
Lass ihn, er ist ein Arschkopf hoch 10. Sei nicht traurig.
Hast du eine gute Freundin oder jemanden mit dem du sprechen kannst, mit dem du was unternehmen kannst um dich ein wenig ablenken zu können um auf andere Gedanken zu kommen?

Du solltest jetzt nicht nach einem Mann suchen der es ausbaden soll, weil dein Ex jemanden hat und du nicht.

Du musst jetzt erstmal mit dem zurecht kommen was passiert ist, lass die Gedanken zu, weine dich aus. Es ist im Moment schwer für dich aber es werden wieder schöne Tage kommen und wenn du reflektiert bist, über den Blödmann hinweg gekommen bist dann solltest du erst eine neue Beziehung anstreben. Nicht jeder Mann geht fremd, es gibt auch einige treue Männer und ich bin mir sicher, dass auch du es wert bist an einen aufrichtigen Mann zu geraten, dem du vertrauen kannst und der es ehrlich und gut mit dir meint.

Entlade deine Gefühle erstmal und gib dir die Zeit die du brauchst.
Ich denke solch eine Erlebnis lässt einen ein bisschen vorsichtiger bei der Wahl des Mannes werden, du solltest dieses erlebte aber niemals auf einen anderen Mann projizieren oder verallgemeinert annehmen alle Männer seien so.
Manchmal muss man einen Menschen eine Chance geben und so solltest du trotz allem auch denken, nicht in einen Kontrollwahn verfallen. Mit gesundem Menschenverstand beurteilen und handeln.

Jetzt ist es erstmal wichtig, dass du mit deinem Exfreund abschließt, er hat dich nicht verdient! Er wird das sicherlich auch mit seiner neuen Freundin so machen.

Ich wünsche dir alles Gute, sei nicht so traurig. 💚

W 27
 
  • #3
Du hattest doch vor einem Monat von einem Mann erzählt, denn du kennengelernt hast. Ihn meinst du dann aber nicht, oder? Geht es um einen Ex-Freund?
Gerätst du immer an Männer, die dich betrügen? Dann wäre es vielleicht auch gut, mal zu schauen, ob es ein bestimmter Typ Mann ist, der dich anzieht... Ich denke das nur, weil deine letzte Frage ja auch um so einen Typ kreiste.
Ich selbst habe jetzt nicht so krasse Erfahrungen gemacht; ich wurde auch schon betrogen, aber nicht jahrelang und habe daher keine Probleme damit gehabt, nach der Beziehung damit abzuschließen. Vielleicht kommen hier noch ein paar Ratschläge von Leuten, denen ähnliches passiert ist.
Generell hilft wohl vor allem Zeit. Und Kontaktabbruch mit dem, der dich so verletzt hat. Es hilft ja nichts, wenn du immer vergleichst, was er alles hat und du nicht. Das ist im Endeffekt auch egal; du musst deine Verletzungen heilen und von ihm unabhängig ein neues Leben beginnen. Dazu muss man wohl alle Trauer-, Wut- und Hassphasen durchlaufen, bis man irgendwann "abkühlt". Und jemanden findet, dem man wieder vertrauen kann.
w, 37
 
  • #4
Hallo SilviaP,
fühl Dich erstmal gedrückt. Es ist immer sehr schmerzhaft, wenn man von einem geliebten Menschen zu belogen wird.

Ich berichte Dir aus meiner Erfahrung und wie ich aus der negativ-Spirale rausgekommen bin.

Mein Ex-Mann hat mich auch jahrelang betrogen, ich habe es nicht gemerkt, bzw. habe ich es nicht sehen wollen.
Bei mir war es auch so, als ER aufgeflogen ist, hat ER auch Schuldumkehrung versucht und hat mir fremdgehen angedichtet und deshalb hätte er Trost bei anderen Frauen gesucht.

Mir hat es geholfen, mit meiner Freundin darüber stundenlang zu reden. Ich habe mich mit Sport abgelenkt und meine Freundschaften wieder intensiver gepflegt.
Habe mein Zuhause ausgemistet und neu dekoriert und gestrichen. Bin stundenlang mit meinem Hund laufen gegangen.

Habe auch einfach mal ein Wochenende nur geheult und wollte niemanden sehen... diese Heul-Phase hat bei mir aber nicht lange angehalten. Ich habe alles aufgeschrieben, was schlecht war an unserer Ehe und wenn ich gezweifelt habe, und Gedanken in meinem Kopf waren Ihm zu verzeihen, habe ich in meinem Buch gelesen.
Und dadurch konnte ich selbst zu mir sagen.... "Bin ich froh, das ER weg ist".

Habe die Scheidung durchgezogen... dann habe ich noch ca. 6-8 Monate meine Wunden geleckt und dann war ich bereit für was neues.

Und mein Ex ist schon lange kein Thema mehr in meinem Kopf und ich habe ihm verziehen, damit kann ich irgendwie besser leben, als immer noch auf Ihn wütend zu sein.

Und mit 51 habe ich dann eine neue Liebe gefunden :)

Kopf hoch.... Du schaffst das und wirst auch wieder glücklich.

Und bitte verbanne den Gedanken aus Deinem Kopf "Er hat jemanden und ich nicht".
Denk daran, seiner jetziger Partnerin wird es kurz über lang genauso ergehen. Denn Fremdgänger bleiben Fremdgänger.

Ich schreibe aus Erfahrung... Mein EX betrügt auch weiterhin seine Partnerinnen und wechselt ständig die Frauen und prahlt auch noch damit.... ich denke dann wieder "Gut, das ich Ihn los bin" :)


W/53
 
  • #5
Ich wurde von dem Menschen, den ich über alles geliebt habe und für den ich alles getan habe, jahrelang belogen und betrogen. Er hat es lange geleugnet und immer abgestritten und als es rausgekommen ist, mich wie den letzten Dreck behandelt.

Während er jetzt jemanden hat, habe ich niemanden.
Ich habe damit glücklicherweise keine Erfahrung. Mir fällt aber Dein Mindset auf. Bezogen auf Dich könntest Du froh sein, dass Du keinen Lügner und Betrüger mehr an Deiner Seite hast, ihn also ganz bewusst und aktiv aus Deinem Leben werfen.

Ob er jetzt wieder jemanden zum Betrügen und Belügen hat, ist eigentlich nicht Deine Baustelle und ich würde mich nicht darauf konzentrieren. Ich würde mich darauf konzentrieren, dass es Dir gut geht (Sport, Wellness, Urlaub, schöne Erlebnisse, Freunde) und dass Du jetzt die Freiheit hast, Dir einen wirklich tollen Partner zu suchen. Selbstverständlich mit vollständigem Kontaktabbruch.

Du hattest doch vor einem Monat von einem Mann erzählt, denn du kennengelernt hast. Ihn meinst du dann aber nicht, oder? Geht es um einen Ex-Freund?
Gerätst du immer an Männer, die dich betrügen? Dann wäre es vielleicht auch gut, mal zu schauen, ob es ein bestimmter Typ Mann ist, der dich anzieht... Ich denke das nur, weil deine letzte Frage ja auch um so einen Typ kreiste.
Darüber stolpere ich auch. Offenbar ein grundlegendes Problem, das ich mir dann auch mal ansehen würde.
 
  • #6
Du hattest doch vor einem Monat von einem Mann erzählt, denn du kennengelernt hast. Ihn meinst du dann aber nicht, oder? Geht es um einen Ex-Freund?
Die Antwort wüsste ich auch gern.
Bei deiner ersten Frage (18.5.), war es dein Partner, welcher auf Dating-Apps unterwegs war und sich dort als Single ausgab und sich mit anderen Frauen traf, selbstverständlich würde da nichts laufen, alles nur freundschaftlich.
Zweite Frage (27.5.) hast du gerade erst jemanden kennengelernt (Du 30, Single, er 44 auch Single), auch hier das Thema Dating-Apps, auf welchen er sich herumtrieb.
Jetzt ein Partner und jahrelang schon verarscht und betrogen... kommt gerade durch deine letzte Bekanntschaft dein Thema unverarbeitet wieder hoch? Oder ist es immer derselbe Mann, jedoch du wolltest es Partnerschaft nennen, nur er für gleich zu Beginn zweigleisig und wollte sich nicht auf dich einlassen, und du hoffest, mit näherem Kennenlernen renkt sich das zu deinem Gunsten ein?
Wie auch immer? Auch wenn Du in den Liebeskummer sehenden Auges gerannt sein solltest, bitte suche Dir jemanden, der es gut mit dir meint und dem Du deinen Kummer und Herz ausschütten kannst.
Und für ihn kannst Du sicher sein, dass er zwar jetzt jemanden hat, aber diese Frau auch verletzt und sie entweder wie Du ihn zur Rede stellt oder geht. Er wird sich nicht ändern und auch nicht seinen Fehler einsehen, so wird er immer auf der Suche sein.
 
  • #7
Ich hab das Gefühl, dass einen das grundlegend verändert, so hintergangen zu werden.
Das ist so und Du bist klug beraten, das auch anzunehmen und zu nutzen. Es ist nämlich die Chance für einen Neustart in ein besseres Leben, in welchem Du Dich nie wieder schlecht von jemandem behandeln lässt, sondern jedem der es versucht einen energischen Tritt in den Allerwertesten gibst und ihn damit aus Deinem Leben rauskatapultierst.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen und wie ist es für euch weitergegangen?... jahrelang belogen und betrogen. Er hat es lange geleugnet und immer abgestritten und als es rausgekommen ist, mich wie den letzten Dreck behandelt.
Ähnlich lief es bei mir, nur hat mein Exmann sich nie getraut mich schlecht zu behandeln, wenn eine seiner Affären aufgeflogen ist - eher im Gegenteil. Er wollte ja gut von meinem Geld weiterleben.

Bei Dir liest es sich so, als hätte er Dich nach alledem verlassen und darum leidest Du jetzt. Ich war in der etwas günstigeren Ausgangssituation zu entscheiden, dass ich ihn verlasse. Wer agiert ist besser dran, als derjenige, der was vorgesetzt bekommt und damit leben muss.
Daher konnte ich sofort anfangen mich mit der Frage zu befassen warum habe ich mir das alles gefallen lassen und warum immer wieder. Ich wusste, dass die Antwort in meiner Kindheit und Jugend liegt - wie fast immer in den Fällen der erduldenen Frauen und habe mir bereits 2 Jahre vor der endgültigen Trennung kompetente psychotherapeutische Hilfe gesucht. In der zeit vertsand ich, warum es gelaufen ist, wie es gelaufen ist.

Vor allen Dingen entwickelte ich eine "nie wieder"-Haltung nach innen und nach außen. Erst als diese gefestigt war, trennte ich mich, was mir den idealisierenden Blick zurück ersparte, auch wenn es mir schlecht ging.
Merk Dir das für die nächste Beziehung - läuft es nicht gut, bereite dem frühzeitig ein Ende (gleich beim ersten Mal) statt zu leiden.

Während er jetzt jemanden hat, habe ich niemanden.
Wenn man sich gründlich mit der Frage befasst hat, warum es zwischen 2 Leuten so kommen musste wie es gekommen ist, dann bist Du vollkommen frei vom Neid, dass er nun eine neue Partnerin hat und Du nicht, weil Du verstehst, dass es zwischen euch nie anders geworden wäre.

Ich war lange solo, weil ich viel wichtiger fand für mich zu klären und auch die notwendigen Fähigkeiten zu entwickeln, Menschen mit schlechtem Charakter zu erkennen und sie mir vom Hals zu halten. Die abschreckende Wirkung einer langen schlechten Ehe war für mich nachhaltig.
 
  • #8
Jetzt ein Partner und jahrelang schon verarscht und betrogen... kommt gerade durch deine letzte Bekanntschaft dein Thema unverarbeitet wieder hoch? Oder ist es immer derselbe Mann, jedoch du wolltest es Partnerschaft nennen, nur er für gleich zu Beginn zweigleisig und wollte sich nicht auf dich einlassen, und du hoffest, mit näherem Kennenlernen renkt sich das zu deinem Gunsten ein?
Ich tippe ja eher darauf, dass die FS an so eine unsichere Geschichte geraten ist, vllt einen Kerl kennen gelernt hat und er war noch weiterhin auf einer App, oder sie fand heraus, dass er eigentlich ne Freundin hat.
Weil sie das nicht für sich verarbeiten kann, schreibt sie hier aus “unterschiedlicher” Sichtweise…in dem Fall jetzt aus Sicht der betrogenen Freundin…
Ähnlich wie singlegirl neulich, die ja auch wissen wollte, wie es wohl den Kindern mit der Situation geht.

Ansonsten faende ich die Reihenfolge der Fragen sehr seltsam…denn der Schmerz klingt ja doch akut…
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Ich hab das Gefühl, dass einen das grundlegend verändert, so hintergangen zu werden.
Nein, es sei denn Du bist sehr labil.
Würde Dir ein Gespräch mit dem Ex weiter helfen? Du fühlst Dich verletzt und hast weder Entschuldigung oder sonst was bekommen. Das nagt an Dir, richtig?
Du kannst Dir aber auch denken dass er ein Mann ist, der ziemlich krank im Verhalten ist.

Leider habe ich auch mal die Erfahrung mit einem Mann gemacht der es für legitim ansah parallel mit andere Frauen .....
Erst war ich traurig dass ich so gar keinen Wert habe in seinen Augen, aber kann ich was dafür dass er gestört ist und mich angelogen hat. Nee, kann ich nicht, aber dafür sorgen, dass ich glücklich bin, da trage ich ganz viel zu bei. Das wünsche ich Dir auch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Ich wurde von dem Menschen, den ich über alles geliebt habe und für den ich alles getan habe, jahrelang belogen und betrogen. Er hat es lange geleugnet und immer abgestritten und als es rausgekommen ist, mich wie den letzten Dreck behandelt.
Dass du das so lange nicht bemerkt hast, das hat mit dir zu tun, dass du nicht mit den nötigen Selbstwerten gelebt hast, nicht aufrichtig und nicht authentisch zu dir selbst warst, diese Lektionen kannst du jetzt nachholen!
Während er jetzt jemanden hat, habe ich niemanden. Nur die ständigen Gedanken, die nicht weggehen wollen.
Das hat dich überhaupt nicht zu interessieren, ob er jemand hat oder ob er niemand hat, das ist völlig uninteressant bei deinen neu gestellten Aufgaben!
Ich hab das Gefühl, dass einen das grundlegend verändert, so hintergangen zu werden
Es liegt ausschließlich an dir, bei dir, inwieweit du Veränderungen bei dir zulässt, in welcher Form und überhaupt!! Eine Frage des Bewusstseins!
Hat jemand Erfahrung mit solchen Situationen und wie ist es für euch weitergegangen?
Wie sehr hat es euch geprägt und konntet ihr damit abschließen?
Ich habe jede Menge Erfahrung nicht mit mir direkt, aber mit vielen Menschen, mit denen ich es zu tun hatte und immer noch zu tun habe!
Für mich gibt es nur eine einzige passende Antwort, totaler Kontaktabbruch, positive Gedanken bekommen, dass der Mann jetzt endgültig weg ist, keine neue Beziehung beginnen, während der Reflexionszeit von ca. 12 Monaten und an sich arbeiten, an der Persönlichkeitsentwicklung, an den Selbstwerten, an der Aufrichtigkeit und Authentizität sich selbst gegenüber!
Mit diesem neuen verstärkten Bewusstsein, verschwinden Leid und Schmerz!
 
  • #11
Bei mir ist es schon 3 Jahre her. Habe in all der Zeit mit meiner damaligen "Freundin" nicht mehr gesprochen, habe sie vor kurzem mit ihrem "echten" Freund wieder gesehen und festgestellt, dass ich damit immer noch ein Problem habe. Ich habe mich das Wochenende lang dann schlecht gefühlt, aber das hat sich dann auch wieder gelegt.
Solange es keinen Auslöser bei mir gibt, passiert auch nichts. Mich beeindruckt immer wieder wie mächtig bestimmte Erlebnisse sein können.
 
  • #12
Bei mir ist es schon 3 Jahre her. Habe in all der Zeit mit meiner damaligen "Freundin" nicht mehr gesprochen, habe sie vor kurzem mit ihrem "echten" Freund wieder gesehen und festgestellt, dass ich damit immer noch ein Problem habe. Ich habe mich das Wochenende lang dann schlecht gefühlt, aber das hat sich dann auch wieder gelegt.
Solange es keinen Auslöser bei mir gibt, passiert auch nichts. Mich beeindruckt immer wieder wie mächtig bestimmte Erlebnisse sein können.
Das Problem ist nicht der Betrug an sich, das Problem sind die Folgen.. Dass man so dumm war, nichts zu merken, dass man naiv war und falschen Leuten vertraut hat.. Dass man misstrauisch wird und ehrlichen Menschen nicht mehr so offen begegnen kann. Kurz - die andere Leute machen Mist, aber bestraft dafür wird man selbst..
 
  • #13
Mich beeindruckt immer wieder wie mächtig bestimmte Erlebnisse sein können.

Vielleicht hilft es, die Sichtweise zu ändern.

Man ist nicht blöd, wenn der andere gezielt lügt und hintergeht.

Man ist auch nicht dumm, wenn man einem geliebten Menschen vertraut.

Der andere ist schwach. Zu schwach, zu seinen Vorstellungen zu stehen und Konsequenzen zu ziehen.

Zu gierig, weil er alles will, sich die Rosinen rauspicken will.

Zu dumm oder zu dreist, um es gut zu verbergen.

Man sollte nicht an sich selbst zweifeln, sondern den Charakter des Betrügers klar sehen.

Sowas will ich nicht und hätte es mir mir nicht wissentlich ausgesucht.

Ich sehe sowas nicht als Verlust. Im Gegenteil, mir tut fast der/die Neue leid, was sie sich da geangelt hat.

Da hätte ich nur noch Verachtung oder maximal Mitleid übrig für jemanden, der sich so verhält.
 
  • #14
Man ist nicht blöd, wenn der andere gezielt lügt und hintergeht.

Man ist auch nicht dumm, wenn man einem geliebten Menschen vertraut.
Ich habe nicht gemeint, dass jemand dumm oder blöd ist, ich habe gemeint, dass man sich dumm oder blöd fühlt, obwohl der andere der Ar... war. Man hinterfragt das eigene Urteilsvermögen und fängt an, an eigener Wahrnehmung zu zweifeln. Ist logisch betrachtet bescheuert, weil man kann ja nichts dafür, dass der Andere lügt, aber es macht trotzdem was mit einem.
 
  • #15
Ich habe nicht gemeint, dass jemand dumm oder blöd ist, ich habe gemeint, dass man sich dumm oder blöd fühlt, obwohl der andere der Ar... war. Man hinterfragt das eigene Urteilsvermögen und fängt an, an eigener Wahrnehmung zu zweifeln. Ist logisch betrachtet bescheuert, weil man kann ja nichts dafür, dass der Andere lügt, aber es macht trotzdem was mit einem.
Ja, ich weiß schon, wie es gemeint war. Und ich weiß aus eigener Erfahrung zu gut, wie es sich anfühlt.

Nur um es zu verarbeiten fand ich es hilfreich, sich selbst die logische Seite immer wieder vor Augen zu führen.

Um eben das 'falsche' Gefühl zu verdrängen.

Ich denke viele solcher 'falschen' Gefühle beruhen auf einer ungünstigen Selbst- oder Fremdsuggestion oder Konditionierung, die man mit neuen, besseren Affirmationen bekämpfen kann.
 
Top