• #1

Verwendung von Smileys im ElitePartner-Forum

Liebe Forumnutzerinnen und Forumnutzer,

was halten Sie von der Verwendung von Smileys im ElitePartner-Forum? Würden Sie sich über ein Set an Smileys und Emojiis bei der Erstellung von Beiträgen freuen oder bevorzugen Sie reine Text-Beiträge ohne Smileys?

Über Ihre persönliche Meinung freue ich mich sehr!

Ihre Louisa
 
  • #2
Smileys waren für mich schon immer ein Ausdruck von »Hilflosigkeit«. Gesetzt, weil man/frau etwas ausdrücken wollte (Freude, Groll usw.), was nicht in Worte zu fassen war.
Ganz zu Beginn des Smiley-Aufkommens manchmal noch lustig, inzwischen aber inflationär beliebig. Bei Kindern/Jugendlichen gerade noch akzeptabel - bei Erwachsenen eher kindisch.

Das gilt nicht nur für das Forum. Würde mich ein Mann in einem EP-Schreiben (wäre ich dort gelistet) mit einem Smiley »segnen«, wäre das Ende der Fahnenstange schon erreicht. Mit Humor hat das für mich nichts zu tun.
 
  • #3
Smileys? :cool:
Ich finde, man kommt auch ganz gut ohne sie aus. ;-D
 
  • #4
Wozu gerade hier in diesem Forum. Bedienen wir uns nun immer mehr an solchen profanen dummen Bildchen. Viele haben es sich zur Angewohnheit gemacht nach jedem 3 Wort Satz ein Smiley anzutackern. Ich persönlich finde es hier unpassend.
 
  • #5
Ich finde Smileys sinnvoll. Sie unterstützen, wenn sie nicht inflationär eingesetzt werden. Ich wundere mich schon länger warum EP bisher dieses Tool nicht anbietet.
 
  • #6
Smiley und Emojiis ersetzen durch ihre Bildsprache, die Textsprache. Mit erläuternden Text wäre es dann doppelt, wie der weiße Schimmel, das ovale Ei, der Dummkopf (und daneben die Facepalm).
Ansonsten die Dosis macht das Gift, zu viele Smileys und bunte Emojiis im Text (nach jedem Punkt, Absatz, Substantiv) bei Anonymen und Fremden, würde mich persönlich stören. Ich sehe & lese lieber: „Bei deinem Beitrag musste ich jetzt lachen“, als an dessen Stelle 10 LOL-Smileys zu sehen oder ein gleichfalls lachendes animiertes Emojiis.
 
  • #7
Hallo Louisa,
ich persönlich möchte KEINE Smileys - hier ist kein Kindergarten!
Es reicht, wenn man sie bei den Smartphone usw... dann privat benutzen
kann/möchte!
Viele Grüße

PS: leider sind wenig "Senioren" bei Ihnen - könnte man da was ändern, speziell für diese "Groupe"?
 
  • #8
Vielen Dank, dass Sie das fragen. Mir ist aufgefallen, dass die Moderatoren früher konsequent alle Smileys gelöscht haben. Seit einiger Zeit lässt man sie eher durchgehen, was mir prinzipiell gefällt, weil es eben eine Ausdrucksform ist und emotionale Informationen transportiert.

Etwas frischer Wind wird diesem Forum nicht schaden und auch hier wird die Zeit nicht stehen bleiben. Interessant, wenn nicht gar bezeichnend finde ich, dass hier diese Frage überhaupt gestellt wird:)
 
  • #9
Ich finde, dass diese :) Art von Smiley doch ausreichen könnte.
Zu viele, wie in Whatsapp und so, wirkt unnötig.
Viel wichtiger fände ich, dass man in den Fragen auch oben auf der Seite zur nächsten "Seite blättern" könnte, so dass man nicht immer bis nach unten scrollen muss, um zur zweiten, dritten, etc. Seite zu gelangen....
 
  • #10
Ich persönlich mag Smileys in Textbeiträgen von Foren oder Chats überhaupt nicht.
Manche User überladen ihre Beiträge damit geradezu in anderen Foren. Noch nerviger sind Emojies, die sich bewegen.
 
  • #11
Ist m.E. ein Grenzfall. Grundsätzlich gilt für mich: Je gehobener der Kontext, desto eher sollte man auf Smileys verzichten. In einem gehobenen Forum wie diesem würde ich daher eher darauf verzichten, würde allerdings auch keine große Geschichte um ein vereinzeltes Smiley machen wollen, wenn es denn wirklich mal passt.

Allerdings: Da sich die meisten hier ja duzen (was ich eigentlich unpassend finde), sollte man auch Smileys zulassen. Anduzen aus Prinzip, aber Smileys dann grundsätzlich "verbieten": das geht für mich nicht zusammen.

Einer meiner Studenten hat mal in einer Seminararbeit ein Smiley verwendet. Der hat einen gröberen Anpfiff von mir bekommen.
 
  • #12
Das "Augenzwinkersmiley" und das "Lächeln" finde ich sinnvoll und vollkommen ausreichend. Mir würde noch die Möglichkeit der "Zustimmung" unter einem Beitrag gefallen. Ich sage jetzt mit Absicht nicht "Like", sondern es sollte wirklich nur Ausdruck des Gefallens sein, mehr nicht.
 
  • #13
Naja, es wächst eine Generation herum, die diese Form der bildhaften Kommunikation täglich nutzt und sicher auch in diesem Portal nutzen würde.
Letztlich ist nichts dageben einzuwenden.

Ich (49) halte es mit den meisten meiner Vorschreiber.
Auf die Dosis kommt es an. Es ist ein weiteres Ausdrucksmittel und charakterisiert meinen Gegenüber.
Warum also nicht. Ich muss es ja nicht verwenden. Inflationär ohnehin nicht.
 
  • #14
Ich mag smileys und benutze sie in meiner privaten Post auch gelegentlich. Ich glaube nicht, dass die smilies hier in diesem Forum ueberbenutzt werden oder an x-beliebige Stellen gesetzt werden wuerden. Die Foristinnen/Foristen hier sind m. E. ueberwiegend ernsthafte Leute und keine kindischen Zeitgenossen. Machen Sie doch einen Versuch.
 
  • #15
Wie bei allen Themen gehen auch hier die Meinungen auseinander, ich lebe die Einstellung: leben und leben lassen! Übrigens sagt ein Bild mehr, als 1000 Worte, das weiß ein Jeder, im richtigen Moment das eingesetzt, finde ich es in Ordnung, es gibt diesbezüglich zwei große Gruppen von Menschen, die einen die sehr rational konditioniert sind und die anderen, die eine hohe emotionale Intelligenz haben, die Erstgenannten wollen das bestimmt nicht, da es zu sehr in die Gefühle geht und die Zweitgenannten, finden Spaß und Freude daran und nehmen diese, um einen besonderen Ausdruck mitzuteilen, was ich auch in Ordnung finde, das ist mit allem so: zuviel kann eben zu viel sein und nichts kann eben zu wenig sein, so ähnlich wie bei Medikamenten, nimmst du zuviel, kann es schädlich sein, nimmst du nichts, kann es auch schädlich sein, ich denke das richtige Verhältnis, die richtige Disierung/Mischung wird es wohl sein, jedem das Seine, ich mache da keine Vorschriften!
 
  • #16
Das ist vielleicht ein Generationending, und hier sind wohl mehr aus der Altersgruppe, die Smileys kindisch findet. Ich bin der Meinung, bei Text gehen oft Emotionen verloren (Ironie wird oft ja auch nicht verstanden) und bei so etwas können Smileys sinnvoll sein, sparsam eingesetzt. Sie mildern das Problem von "nur Text" (im Gegensatz zu Telefon, wo man noch die Stimme hört, oder Gespräch im realen Leben, bei dem noch Mimik und Gestik dazukommen) ein wenig ab. Aber ich brauche auch nicht unbedingt welche..

w, 36
 
  • #17
Ich bin FÜR Smileys. Weil hier genug Elitemenschen unterwegs sind, die anscheinend nicht in der Lage sind Texte zu verstehen oder reininterpretieren was sie möchten, um dann den Schreibern Unfreundlichkeit, Böswilligkeit und ähnliches zu unterstellen. Allein für diese Personengruppe wären Smileys mehr als förderlich.
 
  • #18
Liebe Forumnutzerinnen und Forumnutzer,

was halten Sie von der Verwendung von Smileys im ElitePartner-Forum? Würden Sie sich über ein Set an Smileys und Emojiis bei der Erstellung von Beiträgen freuen oder bevorzugen Sie reine Text-Beiträge ohne Smileys?

Über Ihre persönliche Meinung freue ich mich sehr!

Ihre Louisa

Liebe Louisa,

ich finde Deine Idee und Anregung bezüglich der Smileys gar nicht so schlecht.

Die Emojis, wenn sie richtig angewendet wenden, vermitteln in gewisser Weise anderen Menschen einen hervorragenden Eindruck, in welcher emotionalen Lage man sich gerade befindet.

Womit ich jedoch ein Problem habe, wenn man mit Smileys jemandem absichtlich weh tun will - zum Beispiel einen zwinkernden Smiley benutzt, der im Grunde eher auf Sarkasmus abzielt.

Benutzt man ihn zum Flirten, bin ich dafür.

Ansonsten gibt es viele schöne, lustige, aber auch traurige und aufmunternde Emojis, die Hoffnung, Mut, Beistand, Freude und Anteilnahme ausdrücken.

Also, wir wollen alle immer so fortschrittlich sein, dann gehören auch die Smileys mit dazu.

Wer sie nicht mag, braucht ja keine anzuwenden.
Bleibt im Prinzip jeder/jedem selbst überlassen.

Ich bin dafür und begrüße es sehr, Smileys hier nutzen zu können/dürfen. Sie unterstützen einen auch. Manchmal sagt ein Smiley mehr über den Menschen aus, als große Worte, die nur dahingesagt worden sind.

Liebe Grüße

Loewe1967 (w, 52 Jahre)
 
  • #19
Der Zwinkerer und der Lachende sind für mich eindeutige Smileys und oft genug wären sie hilfreich.

Inzwischen gehören sie als Kommunikationsmittel dazu, also warum hier nicht? Als Leserin entscheide ich, ob ich Beiträge mit Smileys gespickt mag oder nicht, und als Schreiberin entscheide ich auch, ob und wie ich sie verwende...

W,50
 
  • #20
Ich finde Smileys toll.

Würde oft viel unnötigen Text ersparen und man kann oftmals besser damit rüberbringen, wie es gemeint ist, wenn eben Mimik und Gestik fehlt.

Wer keine Smileys mag muss sie ja nicht verwenden, aber wer welche mag, würde sie vielleicht gerne verwenden, so wie ich.

Frei nach dem Motto, alles kann nichts muss. ;-)
 
  • #21
Smileys sind mir recht egal, ich verwende sie sparsamst und mag ihre inflationäre Verwendung nicht.
Was ich gerne hätte, auch wenn ich nur in Abständen regelmäßig hier aktiv bin (gerade wieder mehr, wir haben Corona), wäre eine Like-Funktion anderer Beiträge.

Und eine intensivere Moderation, die Beleidigungen konsequent löscht und mangelhafte Orthographie und Interpunktion wieder vermehrt korrigiert. Manche Beiträge tun ja schon unabhängig von ihrem Inhalt weh.
 
  • #22
Die Smileyfunktion kann gerne zur Verfügung gestellt werden!

Es kann jeder selbst entscheiden, ob er diese dann verwendet!

Die "Eisbrecherfunktion" hat man ja auch!
 
  • #23
Emojis gleich spiegeln einer Emotion.
Finde ich in Maßen gut als Unterstützung um eventuelle falsche Eindrücke zu minimieren.
Das alles wohl dosiert, etwa 3 Emojis pro Text, dann wird’s auch nicht zu Bunt .
Schön wäre dann bitte auch das Superman Logo mit dem großen „S“
:)
M49
 
  • #24
Smileys und Emojis sind eine Ausdrucksform.

In Maßen benutzt finde ich sie sehr praktisch. Natürlich kann man alle Gefühle und Gemütszustände auch in Worten ausdrücken. In einem Literaturforum tu ich das auch. Dieses Forum empfinde ich aber nicht als sprachlich so hochwertig, dass ich der Meinung wäre, dass man hier auf Smileys verzichten muss, um den Eindruck nicht zu zerstören.

Zumal besonders der "Kopf-an-die Wand"-Smiley, den ich aus Skype kenne, oft sehr, sehr passend wäre, wenn wieder einmal ein komplett unpassender Beitrag auf einen Uralt-Thread freigeschaltet wird (liest die Forenaufsicht denn die ursprüngliche Fragestellung da nicht wenigstens noch einmal quer?), aber Antworten auf aktuelle Threads sang- und klanglos im Nirwana verschwinden ...
Oder User (oder eher Trolle?) Antworten schreiben, in denen sie abwechselnd männlich, weiblich, solo oder seit vielen Jahren verheiratet, kinderlos sind oder zwei, drei, vier Kinder haben.
 
  • #25
Gut dosiert empfinde ich Emojis als zeitgemäß.
Sie transportieren Empfindungen manchmal feiner als reiner Text.
Dieses Forum veröffentlicht keine wissenschaftlichen Publikationen, sondern die Meinungen und Hilfestellungen von privaten Menschen. Für mich gestaltet der überlegte Einsatz von Emojis die Texte im Forum lebendiger, als ohne diese.
Ich fände ein Augenzwinker-Emoji schön.
 
  • #26
Danke für Ihre Frage!
Die komplette Palette bräuchte ich nicht aber das ein oder andere Lächeln/Zwinkern hätte mir schon öfters geholfen.
Ohne wurde so mancher Text böse gelesen, obwohl er mit einem Lächeln geschrieben wurde.
 
  • #27
Ich assoziiere Smileys mit bildungsfernen Schichten und würde ein solches Werkzeug nie benutzen. Das ist aber selbstredend kein Grund, dieses Angebot anderen Menschen mit anderer Einstellung vorzuenthalten.

Schließlich muss niemand auf einen grinsenden gelben Fleck klicken, nur weil er die Möglichekit dazu hat - es muss auch niemand auf Beiträge reagieren, die damit verunziert sind!
 
  • #28
Was ich gerne hätte, auch wenn ich nur in Abständen regelmäßig hier aktiv bin (gerade wieder mehr, wir haben Corona), wäre eine Like-Funktion anderer Beiträge.

Und eine intensivere Moderation, die Beleidigungen konsequent löscht und mangelhafte Orthographie und Interpunktion wieder vermehrt korrigiert. Manche Beiträge tun ja schon unabhängig von ihrem Inhalt weh.
Ja und JA! (Likes und Rechtschreibkontrolle) Gerade bei "Ein-Mal-Schreibern" sieht man manchmal bei der Fragestellung kein Punkt und Komma, das wirkt tatsächlich pubertär.

Die komplette Anfeindung von Smileys als Kindergarten halte ich für deutlich übertrieben. Zwischen einer Seminararbeit und einem Forenbeitrag gibt es schließlich meilenweite Unterschiede. Im täglichen Leben spricht man mit seinem Gegenüber schließlich auch anders als beim Halten eines Vortrags.
Die Zeit steht nicht still, die FAZ ging zur bunten Titelseite über, und Smileys sind einfach Teil der normalen, informellen Alltagskommunikation. Und das Forum ist für mich absolut informell. Ich glaube, 95% der Schreiber duzen sich gegenseitig.

Also, her mit den Smileys!

w35
 
  • #29
Einer meiner Studenten hat mal in einer Seminararbeit ein Smiley verwendet. Der hat einen gröberen Anpfiff von mir bekommen.
In meiner Weiterbildung hat eine 60jährige Dozentin einen amüsanten Vergleich in einem meiner Essays mit einem Smilie kommentiert.

Smilies und Emojis gehören seit über 20 Jahren in unseren Alltag. Gut dosiert und treffend eingesetzt sagt das Bild mehr als tausend Worte.

Wer sich dem kategorisch verschliesst, darf sich nicht wundern, wenn er als verstaubter "Boomer" aussortiert wird.

w, 38, konservativer Millenial
 
  • #30
Ich lese hier viel mit, schreibe eher wenig. Ich finde es hier noch sehr übersichtlich und informativ. In einem anderen Forum dieser Art ist es recht bunt, dadurch unübersichtlich. Mir gefällt es fast besser ohne Smileys. Aber trotzdem würde ich sagen, jeder wie er mag. Auf Beiträge, die aus zwei Wörtern und fünf Smileys bestehen, könnte ich aber gerne verzichten.