G

Gast

  • #1

Verwendung von Gleitgel normal oder nicht?

Meine neue Freundin ist sauer, weil ich Gleitgel beim Sex verwenden wollte. Sie meinte, sie würde schon feucht genug werden. War regelrecht beleidigt. Dabei habe ich das nur gut gemeint. Wie seht Ihr das? Ist das üblich? Würde es Euch stören? Nehmt Ihr es selbst? Wie sprecht Ihr das an?
 
F

Finnley

  • #2
spielt erstmal keine Rolle, was das Forum denkt, finde ich. Wenn es sie stört, solltest Du mit ihr eine Lösung finden. Und es zumindest mal darauf ankommen lassen und es ohne probieren.

Denn viel Spass macht Sex mit einer beleidigten Frau nunmal nicht :)
 
G

Gast

  • #3
Wenn es so ist wie sie sagt, braucht man das wirklich nicht. Das sollte meiner Meinung nach nur ein Thema sein, wenn es da Probleme gibt.
 
A

Apollo

  • #4
Gleitgel verwendet man normalerweise nur zum Analsex. Aber das konnte sie wohl nicht gemeint haben. Und du auch nicht. Oder doch?
 
G

Gast

  • #5
Was ist denn an Gleitgel so schlimm? Wenn die Frau das als Beleidigung empfindet, dann hat sie ein ziemliches Problem mit dem Ego. Gleitgel kann doch nur bereichern!
 
  • #6
Ich traue mich mal an eine gewagte Psychoanalyse der Frau: Wahrscheinlich hat sie in dem Moment gefühlt, es ist die gleiche Gleitcreme-Tube, die er auch mit allen anderen Frauen verwendet und er behandelt sie einfach wie eine von vielen. Erstmal Gleitcreme rauf, egal ob sie es braucht oder nicht. Mich stört auch das Gefühl, irgendwie nur "Nachfolgerin" zu sein.

Ansonsten ist gegen Gleitgel natürlich nichts zu sagen, obwohl ich es auch nur nehmen würde, wenn man es braucht. Die meisten Männer genießen es doch eher, wenn die Frau vor Erregung feucht wird und dieses Erkennungszeichen ist doch auch sehr intim. Meine Partner haben es bisher durchgängig toll gefunden, dass sie mich so erregen. Insofern hätte mich eine "routinehafte Gleitgel"-Anwendung auch gestört.
 
G

Gast

  • #7
Ich hatte mal einen Partner, dessen Penis sehr groß war. (Im Kamasutram war ich die Gazelle und er der Bär.) Wir haben schon aus diesem Grund Gleitgel benutzt. Nicht, weil ich nicht erregt und feucht war. Es war einfach schöner.
 
G

Gast

  • #8
Ich als Frau finde es auch schöner...es gibt ja auch welches mit Wärmeeffekt :) und außerdem ist das Gefühl schon intensiver.
 
  • #9
Die Frage ist wie schnell und aus welchem Grund du zum Gleitgel gegriffen hast. Wenn es um ganz normalen Sex ging würde ich auch etwas komisch reagieren. Du unterstellt ihr ja damit förmlich, dass sie nicht von selbst feucht genug werden könnte- wie würdest du dich fühlen wenn man bei dir ungefragt eine Penispumpe anlegt?

Wenn es nicht ums Fisten odg geht und die Frau ausreichend feucht wird, sollte sowas zuvor besprochen sein- man kann dem Partner ja erklären wieso man es mit Gleitgel vorzieht.
 
G

Gast

  • #10
An #8: Was ist denn bitte "Fisten odg"?? Davon hab ich ja noch nie gehört.
 
G

Gast

  • #11
Fisten-> Benutzung der Faust oder ganzen Hand zur Befriedigung der Frau. Vaginal einführen ist da ohne Gleitgel schon etwas schmerzhafter für die Frau.
 
  • #12
@ #9: #10 hats ja schon angedeutet: Das ganze geht natürlich auch anal und somit auch bei Männern, ist dann aber schon etwas für Leute mit etwas Übung bzw sollte man das recht langsam angehen. Die wichtigsten Punkte sind eigentlich: kurze, gut abgefeilte Fingernägel, Zeit lassen und eben Gleitgel ( Natürlich gibt den Frauen die so feucht werden, dass Gleitgel nicht nötig ist. Ein gewisser Dehnungsschmerz kann auserdem durchaus Teil der Erregung sein). Manchmal macht es auch durchaus Sinn einen Einweghandschuh anzuziehen- gerade wenn man trockene Hände hat- sonst sorgt das Gleitgel mehr für weiche Hände als für gute Gleitfähigkeit ^^
 
G

Gast

  • #13
Meine neue Freundin ist sauer, weil ich Gleitgel beim Sex verwenden wollte. Sie meinte, sie würde schon feucht genug werden. War regelrecht beleidigt.
Oh je. Da meint mann es gut und dann sowas. Ich versteh die Frauen auch nicht. Ich habe das zwar nicht bei jeder Frau vorgeschlagen, aber gut bei einem Drittel war Gleitgel mit im Spiel, und nicht immer weil ich es vorgeschlagen habe.

Ob es nun normal ist oder nicht, weiß ich nicht. Allerdings sehe ich in der Verwendung von Gleitgel, was man ja auch gut zum Vorspiel einsetzten kann, keine Diskriminierung der Frau oder des Mannes, weil er sie z.B. nicht feucht bekommt.

Wie auch immer, jedenfalls hat mir noch keine Frau einen Vorwurf gemacht oder war beleidigt. Vielleicht hatte ich auch keine die prüde genug dazu waren, es als unnormal anzusehen.
 
G

Gast

  • #14
Beim normalen GV sicher nicht normal, es sei denn, der GV findet ohne jedes Vorspiel, statt oder sie hat gar keine Lust.
Ansonsten ist beim Fisten oder auch beim Analverkehr Gel,viel hilft hier ausnahmsweise mal viel, angebracht und meist notwendig, um wirklichen Genuß zu verspüren.
 
  • #15
Noch nie in meinem Leben, bin jetzt Anfnag 40, habe ich Gleitgel benutzt und ehrlichgesagt würde ich genauso reagieren wie Deine Freundin.
 
G

Gast

  • #16
Ein negativer Nebeneffekt meiner Pille ist, dass ich nicht sehr feucht werde. Da sie abgesehen davon aber auch viele positive Nebeneffekte hat, möchte ich nicht wechseln.

Meine Partner hatten damit noch nie ein Problem. Sie wollten sowieso immer zuerst Cunnilingus praktizieren und damit hatte sich das Problem dann ja eh erledigt (beim Quickie tut es auch ein beherztes "in die Hand spucken"; irgendwie scharf).

Wenn wir dann aber schon Sex hatten und sein Sperma noch aus mir rausläuft und meine "Produktion" trotz Erregung nicht mehr in die Gänge kommt, benutze ich immer Gleitgel. Die Männer fanden das immer scharf. Zum einen ist es mal ein anderes Gefühl und zum anderen zeigt se wie viel Lust ich auf sie habe.

Ein pauschale Verwendung von Gleitgel, ohne zu wissen, ob es wirklich nötig ist, fände ich auch sehr seltsam. Das ist wie die Leute die pfeffern und salzen ohne zu probieren - nur viel schlimmer.
 
G

Gast

  • #17
Z.B. beim "kleinen Überfall", dem überraschenden Quicky, hat die Frau kaum Zeit feucht zu werden, da braucht es schon Gleitgel wenn es ihr nicht richtig weh tun soll. Die Verwendung von Gleitgel ist daher so normal wie die Verwendung von Spielzeug oder Dessous.

Bitte bedenke aber, nicht jeder ist normal im Sinne von Mainstream, es gibt auch zurückhaltende Menschen, wie es andererseits auch sehr experimentierfreudige gibt. Versuche mit deiner Freundin über Sex zu reden, und wenn dann betretenes Schweigen herrscht, dann warst du mit dem Gleitgel ein bisschen zu übereilig. Du kannst deine Freundin auch nicht einfach so fesseln und wehrlos machen, ohne vorher mit ihr darüber zu reden, logisch oder?
 
G

Gast

  • #18
Wenn jemand so negativ auf den Vorschlag Gleitgel zu verwenden reagiert, dann hätte ich den Eindruck die Person sei etwas prüde. Gleitgel ist doch nichts anrüchiges. Massageöl auch nicht. Ich finde nicht, dass es immer dabei sein muss. Gegen gelegentliche Sessionen und Spielereien mit Gleitgel habe ich auch nichts. Gerade wenn Frau mal Hand bei mir anlegt.
 
G

Gast

  • #19
Deine Freundin war wahrscheinlich beleidigt, weil sie gedacht hat, du wolltest ihr zu verstehen geben, sie werde nicht feucht genug. Und das hat sie als Angriff auf ihre Weiblichkeit aufgefasst.
Mit Prüderie hat das nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #20
Ich bin "stolz" auf meinen Körper, wenn er sehr intensiv reagiert und somit ich u.U. sehr feucht werde. Das ist auch ein Kompliment an die Fähigkeiten des Mannes!
Außerdem mag ich das Gefühl nicht, wie sich Gleitgel anfühlt. Besser fühlt sich´s ohne an. Wenn die Frau nicht freucht ist, dann liegt es (wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können) daran, dass sie (noch) zu wenig Lust hat. Ist eigentlich alles ganz einfach. Reden muss man halt miteinander.