• #31
@Hasendompteur wie siehst Du denn Deine Umgebung selbst...früher und heute?
Wer beim Chirurg war, ist ja auch nur in Teilen jünger....Hals 80 Brust 30 oä.

Ich gebe Dir rein von der Optik natürlich recht. Früher waren die Falten morgens nur vom Kissen und gingen später weg, heute nicht und winken tut man plötzlich auch mit dem Oberarm.
Und ich bin schon ein bisschen neidisch, wenn ich sehe wie prall die Jugend im Strunpf sitzt.
Aber ich überlege trotzdem oft: hätten wir dieses Mädchen früher hübsch gefunden?
Ehrlich wir fanden doch damals nicht alle gut aussehend nur wegen der glatten Haut
Es gab immer schon Attribute, auf die man stand und einige davon bleiben für immer.
Ich steh auf eine bestimmte Art des Lächeln, immer schon. Oder auf die Mischung des Blicks, lieb, aufgeweckt und interessiert.
Beides ist unabhängig vom Alter und somit finde ich es auch immer noch.

Auch Du wirst diese Attribute haben, die Dich für immer attraktiv machen.
Und diese werden weiterhin Menschen anziehen
 
  • #32
Ich habe EIN Beispiel herausgegriffen. Aber was sagen die meisten hier im Forum? Ständig klagen Frauen, dass sie auf EP von viel zu alten Männern angeschrieben werden. Wie kommt das?
Dies ist ein Klageforum. Warum sollte eine Frau schreiben, dass sie von attraktiven gleichaltrigen Männern angesprochen wird? Es gibt doch hier genügend Antworten in solchen Threads, in denen auch Frauen beschreiben, dass sie mit ü50 einen passenden Partner gefunden haben. Was interessieren mich "die meisten? Warum soll ich mich in irgendeine Norm pressen lassen? Muss ich mich entschuldigen, dass meine Partnerin 50 und nicht 27 ist?

Ich habe hier auch noch keinen Thread eröffnet, weil ich eigentlich immer nur von unattraktiven Frauen angeschrieben wurde, die offenbar mein Profil nicht lesen konnten. Warum eröffnet man dann einen Thread? Die Frage muss ich doch an die Schreibenden stellen, wenn mich das interessiert und nicht an Unbeteiligte.

Aus einem Artikel von Zeitonline zitiere ich mal einen Satz:
"So finden Männer überwiegend 20-jährige Frauen attraktiv – egal, ob sie selbst 20, 40 oder 60 sind. Frauen hingegen finden Männer attraktiv, die ungefähr in ihrem Alter sind." - und Attraktivität- ist eine wesentliche Voraussetzung, um sich zu verlieben.
Auf Zeit-Online steht im gleichen Artikel auch:
- "Frauen bewerten Männer deutlich kritischer als Männer Frauen."
- "Frauen versuchen noch stärker als Männer, zu optimieren, den perfekten Partner zu bekommen."
- "Es ist leider eines der wichtigsten Kriterien – der Mann muss genauso groß oder größer sein. "

Soll ich jetzt jeweils dazu einen Thread eröffnen? Eine interessante Aussage dazu auch der Titel des Artikels: "Die Ressource gebildeter Mann wird knapp". Frauen kosten die Freiheit der Wahl aus und warten immer länger, ob etwas noch passenderes kommt. Dann merken sie, dass irgendwann die Männer sie nicht mehr so wollen. Oder dass die Männer, die sie wollen, längst glücklich verheiratet sind, während sie immer noch optimieren und herumnörgeln.

Es wird für Frauen in Zukunft danach schwieriger werden. Frauen werden immer gebildeter, die Anzahl entsprechender Männer nicht entsprechend zu. Heute schon klagen ja auch viele gebildet Frauen. Je mehr Kriterien Frau hat, desto schwieriger wird es eben.
 
  • #33
Äußerlich ist man dann eben nicht mehr attraktiv.
Es ist schon schade, dass du dich selbst so siehst. Verallgemeinern kann man das aber nicht.

Was man ausstrahlt, wie man auf andere wirkt, hat natürlich schon mit der eigenen Zufriedenheit zu tun. Geht es dir gut, bist du zufrieden mit deinem Leben, hast du Freude an hübscher Kleidung - dann kannst du in jedem Alter toll aussehen.

Ich gefalle mir heute auch besser als in jüngeren Jahren. Ich mag mein helleres Blond (ich färbe nicht), und manchmal schmunzeln meine Kollegin und ich darüber, wie viel lockerer wir heute Dinge sehen, die uns früher so viel Kopfzerbrechen bereitet haben.

Und - die Einstellung, sich nicht mehr von anderen Menschen unglücklich machen lassen zu wollen - die finde ich ganz wichtig.
 
  • #34
@Hasendompteur wie siehst Du denn Deine Umgebung selbst...früher und heute?
Wer beim Chirurg war, ist ja auch nur in Teilen jünger....Hals 80 Brust 30 oä.
Ich persönlich kenne keinen, der mit zunehmendem Alter schöner und/ oder attraktiver wurde. Ganz krass kann man das bei Klassentreffen beobachten. Soll nicht mies klingen, aber da denke ich bei 98 %, dass von Attraktivität da wirklich überhaupt keine Rede mehr sein kann. Der Lack ist einfach ab. Ich bin da sehr kritisch, insbesondere auch bei mir selber. Komischerweise hatte ich aber immer nur schlecht aussehende Partner. Da ist mir das Aussehen zweitrangig und mich interessiert nur, ob er eine warmherzige Ausstrahlung hat, die mich irgendwie berührt. Leider bin ich aber mit den sog. inneren Werten auch nicht besser gefahren.
Ich versuche bei mir selbst mein Bestes, aber ich bin 45 und sehe auch so aus. Bin immer erstaunt, wieviele in diesem Forum angeblich jünger aussehen.
Ja, der Chirurg kann nicht alles erneuern, aber so ein paar wirklich kleine und natürliche Korrekturen können einen riesigen Unterschied machen. Ich habe mir z. B. auch die Augen lasern lassen. Einer meiner Partner hatte mal gesagt, mit Brille würde meine Attraktivität um 75 % abnehmen. Ich hab´s nicht wegen ihm gemacht, gefalle mir aber ohne Brille auch 1000 Mal besser.
 
  • #35
Das sagen wohl alle Frauen und Männer hier.
Jedenfalls habe ich noch nie gelesen, dass man schlechter aussieht wie vor 10 oder 20 Jahren.

Sollte ich dies einmal lesen, dann ist die Frau für mich schon interessant.
Dann muss ich für Dich hochinteressnt sein. Ich sehe definitiv schlechter aus wie vor 10 Jahren. Und auch kein Jahr jünger wie mein tatsächliches Alter. Wieso sollte ich mir da irgendwelche Illusionen machen?? Trotzdem mag ich mich ganz gerne und unterstreiche das mit guter Kleidung, viel Pflege, Make-up und dem einen oder anderen dezenten "Kunstgriff". Ist zwar viel Mühe, Arbeit und Geld, aber das ist es mir wert.
 
  • #36
Das sagen wohl alle Frauen und Männer hier.
Jedenfalls habe ich noch nie gelesen, dass man schlechter aussieht wie vor 10 oder 20 Jahren.

Weißt Du, woran ich es festmache.
Figur behalten, sogar im Gegenteil noch etwas optimiert, an den richtigen Stellen schlanker geworden, und fitter.
Sicher ein paar Falten mehr.

Aber ich gehe anders. Ich bin mir bewusst. Ich trage, was ich mag, worin ich mich wohlfühle.

Und vor 10 Jahren mochte ich mein Spiegelbild nicht sonderlich - heute mag ich mich.
Ich fühle mich wohl, entspannt - und mir ist es ziemlich egal, ob mich jemand attraktiv findet oder nicht.
Es reicht, dass ich es finde - und mein Partner.
Ich weiß nicht, ob man mich für jünger hält oder älter. Mir ist es egal, ich finde mein Alter klasse. Alles kann, nichts muss. Ich muss nichts mehr, Familie durch, und ansonsten alles safe.

Deswegen finde ICH mich heute attraktiver als vor 10 Jahren...

Und - Die Reaktionen von Außen haben sich verändert, es kommt das Echo - das bemerke ich durchaus, ich freue mich und irgendwie amüsiert es mich auch.
Von wegen mit Ü50 nur noch...

W, 50
 
  • #37
Ich denke mal, dass man entspannter wird im Alter. Wo man früher über irgendwas ein Fass aufgemacht hat, weil man meinte, es sei unattraktiv, ist man mit den Zeichen des Alters, wo sowieso alles den Bach runtergeht, dann doch froh, dass es nicht schlimmer gekommen ist, und die Malesse von früher ist kein Thema mehr.

Nee, ich scherze ein bisschen. Natürlich wird keiner schöner mit dem Alter, was jetzt Hautstraffheit und Haare usw. angeht. Aber man wird durchaus gelassener. Und was die Komplimente angeht ... ich glaube, da wird öfter mal ein "für DEIN Alter" hintendran hängen. Aber na und? Es ist trotzdem ein Kompliment und bedeutet, dass andere in dem Alter NICHT so gut aussehen.
Oder man hat tatsächlich ne bessere "Figur" bekommen, weil die Midlifecrisis einen in die Turnschuhe trieb, wo man mit Mitte Dreißig noch dachte, darum kümmert man sich irgendwann dann mal.

Ich glaube, je mehr man sich mit dem Unveränderlichen angefreundet hat, umso eher kann man auch bei anderen das Unveränderliche akzeptieren und nimmt dies und das nicht mehr als Kriterium für Attraktivität.
 
  • #38
Also ich bin auf jeden Fall älter geworden in den letzten 10 Jahren - noch ein Jahr bis zur 6 vorne - und das sieht man auch.

Vor 10 Jahren wurde ich noch auf der Straße angesprochen und auf einen Kaffee eingeladen - selten, aber immerhin - das ist mir lange nicht mehr passiert. Interessant finden Männer mich immer noch, sprechen mich an, aber der Ton hat sich verändert, es sind interessierte Männer und keine Aufreißer. Na, und was sagt uns das? Fehlt mir irgendwelche schräge Anmache? Nein, definitiv nicht.

Meinem Mann gefalle ich glücklicher Weise, die Menschen begegnen mir freundlich und respektvoll und ich tue, was ich für richtig halte. Weshalb sollte ich mir Sorgen machen wegen einiger Fältchen oder Pölsterchen?

Tut mir Leid, an mir verdient die Schönheitsindustrie Nichts, die neue Sitzbank an dem alten Moped war teuer genug und aus meiner Sicht besser angelegtes Geld. Da bekomme ich nämlich ein glückliches Grinsen ins Gesicht, aus meiner Sicht eine sehr effektive Schönheitsmaßnahme.......
 
  • #39
Hm, ich bin sicher, dass man sich auch im Alter genauso verlieben kann wie in jungen Jahren, mit Schmetterlingen und allem Drum und Dran. Der Begriff" besser aussehen" als früher ist relativ. Klar, vor 20 Jahren war ich jünger, Anfang 40 und meine Haut war besser, aber ich war soviel weniger offen als jetzt. Ich trug Blusen bis zum Hals, habe nie meinen Körper so richtig gezeigt, weil ich nicht wollte, dass man mich darauf reduzierte. Nun, mit 60, bin ich da viel lockerer geworden, da ich mir der Vorzüge bewusst bin, die "Frau" hat, zeige ich diese auch. Ich sehe nicht besser aus, nur anders.
Allerdings kann ich den meisten gleichaltrigen Männern nichts abgewinnen, die meisten sehen wie Opis aus und darauf stehe ich gar nicht. Durch meine Kinder, die ich sehr spät bekommen habe, bin ich immer auf dem neuesten Stand und auch geistig auf der Höhe, sodass ich mich nicht über Garten oder Schlager unterhalten möchte. Ich habe noch sehr viel Energie und das in jeder Beziehung. Mich sprechen Männer an, die wesentlich jünger sind als ich. Klar ist, dass dies nichts für die Ewigkeit wird, aber ich bin da wohl etwas oberflächlich, mein Auge möchte halt auch was Nettes sehen.
 
  • #40
Das sagen wohl alle Frauen und Männer hier.
Jedenfalls habe ich noch nie gelesen, dass man schlechter aussieht wie vor 10 oder 20 Jahren.
Doch ich finde ich sehe schlechter aus als vor 10 Jahren.
10 kg Zuviel, meine Knochen zeigen mit gerade meine Vergangenheit auf, ich sehe müde aus ( fremdeindruck),
außerdem bin ich etwas antriebslos.
Ich bin etwas ausgelutscht, aber ich weiß zum Glück das ich das meiste davon wieder regenerieren kann.
Ich sehne mich nach dem beruflichen Ende in drei Monaten.
Die ungestörte Pflege von Körper, Geist und Seele wird mir optisch ein paar Jahre gutschreiben.

Ich finde das Alter bei Frauen überhaupt nicht doof.
Ich kenne Frauen die Strahlen mit ü60 ein Leben aus, ds können sich die meisten ü20 er ein Scheibchen abschneiden.
Die sind einfach nur schön allein durch ihren Lebensgeist.
Ich finde mich gut wie ich bin bis auf die paar Zimperlein.
Ich habe alle Gliedmaßen, kann sehen und hören, ich kann gehen ohne Einschränkung, sehe nicht wie ein Mülleimer aus und bin nicht geistig behindert.
Also, worüber sollte ich mich beschweren?
Ich gucke abends in den Sternenhimmel und denke, ich durfte auf diesem Planeten leben so wie ich bin.
Jackpot

m49