G

Gast

Gast
  • #1

Verliebt oder nur Hinhaltetaktik?

Ich habe vor 4 Monaten einen Mann kennen gelernt den ich von füher kannte.Wir waren öfter aus und haben uns sofort prima verstanden. Beim 5. Date habe ich die Nacht bei Ihm verbracht. Seine Kinder haben mich auch kennen gelernt. Wir hatten bereits Zukunftspläne geschmiedet. Er ist beruflich und privat sehr engagiert. Ich habe ihm meine Verliebtheit gestanden, plötzlich geht er auf Distand. Grund; er müsse zuerst sein Leben ordnen und könnte keine intensive Beziehung eingehen. Wir telefonierten jeden Tag miteinander. Ich machte ihm klar, dass ich nichts überstürzen wollte. Wir wollten uns treffen um über alles zu sprechen.Doch seit ein paar Tagen kein Lebenszeichen mehr von ihm. Ist ein klärendes Gespräch zuviel verlangt? Ich bin ratlos! Habe ich mich so in diesem Menschen getäuscht! Kommt er mit seinen Gefühlen nicht klar oder war ich bloss eine Flirtgeschichte. Gute Ratschläge nehme ich gerne an. Danke.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Warum ein klärendes Gespräch??
Er hat sein Ziel erreicht - du augenscheinlich nicht!
Also, weitersuchen und demnächst nicht gleich beim 5. Date ab in die Kiste!
Dann klappt's auch mit den Männern! ;-)
m/38
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn sich jemand nach klarer Aussage zurückzieht, ist es eigentlich müßig, sich über seine Motive den Kopf zu zerbrechen. Ein sogenanntes klärendes Gespräch ist Männern oft einfach unangenehm. Daher ziehen sie es vor, zu schweigen und zu hoffen, dass es die Frau schon versteht und sie in Ruhe lässt. Aus seiner Sicht hat er Dir ja einen plausibel klingenden Grund genannt.

Mein Rat ist also, nicht weiter an seiner Aussage herumzuzupfen, sondern zu akzeptieren, was er gesagt hat zumal sein Verhalten dasselbe aussagt. Aus irgendeinem Grund will er keine Bindung. Ich würde mich ebenfalls sofort ganz und gar zurückziehen, auch wenn es schwer fällt. Evtl. imponiert ihm das, und er kommt noch einmal auf Dich zu, aber davon ausgehen würde ich nicht. Alles Gute!
w57
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du hast es mit der Spezies "Bindungsvermeider" zu tun. Klar, das Gespräch setzt ihn evtl. unter Zugzwang und da er nicht wirklich eine Beziehung will, könnte das ja in Stress ausarten. Da ist weglaufen der typische Instinkt! Außerdem hatte er schon seinen Sex..Ich denke, du wirst länger nichts von ihm hören..und wenn, kommen die üblichen vielleichts, abers usw. Eine Beziehung mit so einem Menschen, lässt einen mehr leiden, als dass sie Spaß bringt. Bevor du dich damit aufreibst, lass lieber die Finger von ihm!
W48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wir können nicht in Menschen hinein sehen.
Vielleicht fühlt er sich überfordert. Vielleicht ist er sprachlos.
In jedem Fall ist sein Verhalten nicht sehr reif.

Du kannst niemanden zu einer Aussprache zwingen.
Manchmal musst Du halt das Verhalten anderer einfach hinnehmen - ändern kannst Du die Situation nicht. Umso mehr Du drängst, umso mehr machst Du kaputt.

Wenn Du noch irgendwas retten kannst - was ich nicht denke - dann hilft nur auf Abstand zu gehen und seinen Rückzug zu akzeptieren.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich kann dein Gefühlsdilemma gut verstehen. Leider hast du den Fehler vieler Menschen begangen, nämlich zu früh über Zukunft und Verliebtheit gesprochen. Jetzt geht der Mann auf Distanz, weil er evtl. fürchtet, du könntest dich zu sehr in die Sache hineinsteigern und demnächst schon eine gemeinsame Wohnung suchen und das Aufgebot bestellen. Ein langsameres, behutsameres Kennenlernen ist immer besser und besonders auch wenn Kinder im Spiel sind. Die Zukunftsplanungen haben gerade am Anfang doch keinen Sinn.

Ich sehe für dich die einzige Chance darin, dass du jetzt den Abstand wieder herstellst und ihm nicht zu sehr auf "die Pelle" rückst. Das kannst du nur, in dem du dich dazu zwingst KEINE klärenden Gespräche zu führen, sondern einfach versuchst die Verbindung zu festigen. Es lief doch alles sehr gut an. Warte noch ein/zwei Tage ab und spr5ch ihn dann auf eine gemeinsame Wochenendunternehmung an, egal ob mit oder ohne Kinder. Lasse das Thema Partnerschaft und Beziehung mal ganz außen vor. Eine Beziehung entsteht für mich nicht durch Reden, sondern durch gemeinsam verbrachte Zeit.
Du warst für ihn sicher keine Flirtgeschichte, aber du hast zu früh zu viel Nähe gesucht.
Eigentlich spricht für mich sehr viel für diesen Mann.Er scheint mir ehr zu der besonnenen Sorte zu gehören.
Ich bin eher hellhörig und misstrauisch bei Menschen, die mir zu früh ihre große Verbundenheit beteuern. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass diese Leute beim leisesten Windhauch ganz schnell verschwunden sind.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hm, wieder einmal so einen Fall!!! Sobald die Männer merken, dass man Gefühle investiert, gehen sie auf Distanz. Komisch, aber es scheint echt so zu sein. Dass er nichts mehr von sich hören lässt, ist eigentlich ein Zeichen dafür, dass er gar nicht mit dir reden möchte. Geh auf Distanz und lass ihn kommen, so schwer dies auch ist. Meldet er sich gar nicht mehr, würde ich ihn in 2-3 Wochen anrufen und ihn direkt auf sein Verhalten ansprechen. Und falls er dann immer noch nicht seinLeben geordnet haben sollte, (in meinem Augen einefaule Ausrede!!) lass ihn gehen... Liebe Grüße. w/57
 
G

Gast

Gast
  • #8
Immer das Gleiche.

https://www.elitepartner.de/forum/besser-ehrlich-sex-und-spass-als-gar-nichts.html

Erst reden und dann Sex haben.

Sein Signal: Sex = mal testen mal schauen
Dein Signal: Sex = Einstieg zur Beziehung

Beide Signale sind nicht deckungsgleich.

Er sendet Signale, die Du als Beziehungssignal deutest, aber er meint es definitiv nicht so, weil es jetzt daran geht, Flagge zu zeigen.

Schick ihm eine Absage.



Erinnert Ihr Euch:
 
G

Gast

Gast
  • #9
@6
Ach weißt du, als ich das letzte mal Gefühle investiert habe, wurde auch nicht mehr mit mir geredet! Nie wieder...und übrigens, in meinem Fall war das eine Frau!
Also was lernen wir daraus??
Dieses Verhalten ist GESCHLECHTSUNABHÄNGIG!!
...sagt ein Mann
 
G

Gast

Gast
  • #10
Schwierig!- Du sagst, Ihr hättets bereits Zukunftspläne gescmiedet. Von wem ging denn das aus?

Was hat er dazu beigetragen? Hälst Du das für stimmig.

Ich selber habe mich früher für einen gefühlsintensiven Menschen gehalten. Doch da hatte meine Ex- Freundin recht: zuviel Nähe macht mir Angst! Daran zerbrach unsere Beziehung. Könnte sein, dass es ihm gleich geht. D.h., er will schon, kann aber nicht mehr geben.

Das ist für eine Frau sicher schwer, damit umzugehen,weil Du dich schnell verletzt fühlen wirst. Das wiederrum schreckt ihn weiter ab.

Wie damit umgehen?

Ich habe bei mir herausgefunden, dass ch mich selber "eingekesselt" habe, nachdem in meinen Twens eine Beziehung zu einer Frau, die ich abgöttisch liebte, zu Ende ging. Diese "Baustelle" habe ich weiter mitgenommen. Ich hatte nicht den Mut, zu vertrauen. Das habe ich nunmehr wiedr gelernt.

Könnte gut sein, dass es bei ihm en ähnliches Erlebnis gab. Schildere ihm, wie Du sein Verhalten empfindest und was Du Dir wünschst. Damit bleibst Du bei Dir und kannst sehen, wie er reagiert: er könnte zunächst ablehnen- lass es zu. Wenn er schlau ist, denkt er im Stillen darüber nach und meldet sich bei Dir. Dann weißt Du, ob ihm was an Dir liegt oder nicht.

Viel Glück!

m/42
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hallo,

mir ist genau das Gleiche passiert!
Ich würde es Schade finden, wenn Du jetzt denkst, das man über die eigene Verliebtheit nicht mehr sprechen darf. Sicher, Tempo ist ein Drahtseilakt, gerade am Anfang. Was ist zuviel, was zu wenig, wo gibt man Gas, wo tritt man eher auf die Bremse. Aber meistens hat man ja ein gutes Gespür, wo was zu viel war. Wenn es also für Dich passt, dann bleib dabei in Zukunft, auch wenn das Ergebnis jetzt eher mau ist.

Ich habe dem Mann Zeit gelassen, keine Anrufe, keine sponaten Besuche, keine eMails, keine sms. Das war schwer, da ich gerne die Dinge kläre und anspreche. Aber das hätte nichts gebracht. Nach ca. 2 Wochen habe ich mich gemeldet, da war ein Gespräch wieder möglich. Allerdings nicht so akzeptabel für mich, dass ich weiter Zeit und Gefühle investieren möchte.
Ich kann sehr wenig mit solch einem Verhalten anfangen, schon gar nicht jenseits der 40. Das stehe ich einem 15jährigem zu.....

Ein klärendes Gespräch ist nicht zuviel verlangt, geht aber trotzdem aus irgendwelchen Gründen nicht. Nicht grübeln, hat höchst warscheinlich auch nichts mit Dir als Person zu tun. Lenk Dich ab, schreib ins Forum, such Dir Trost: weiter gehts!
 
G

Gast

Gast
  • #12
#8

Eine Frau bricht nie einfach nur so wortlos eine Verbindung ab, NEVER EVER!

Sie hat Dir garantiert immer wieder versucht zu verdeutlichen, was ihr wichtig ist. Du hast es vielleicht nicht hören oder zulassen wollen - da bin ich mir ganz sicher!

Und da wir uns alle mehr oder weniger in der Findungsphase befinden, ist es natürlich nicht einfach, sich zu positionieren und Bedingungen einzufordern!

Eines ist auch klar, hätte sie sich massiver mitgeteilt, hättest Du die Verbindung abgebrochen!

.....sagt eine Frau
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du bist verliebt oder möchtest zumindest eine feste Beziehung - er aber nicht.

Da nutzt auch kein Gespräch mehr was. Es wird sich nichts ändern. Du solltest Dich Dingen, Menschen und Beschäftigungen zuwenden, die Du gerne magst und machst. Das wird Dich auf andere Gedanken bringen.

7E2158CE
 
G

Gast

Gast
  • #14
Danke für die vielen tollen Rückmeldungen zu Nr. 9. Eigendlich war ich am Anfang sehr skeptisch und hilet mich zurück. Die feinen Aussagen wie, ich könnte doch wieder ins Ort ziehen, er hätte Platz meine Wohnung vermieten, mir Blumen schenkt, Aufmerksamkeit, mich einlädt und Zeit mit mir verbringt und dann als ich ihm sagte, dass ich mich nach und nach in in verliebt habe dieser Rückzug. Verstehe ich einfach nicht! Ich ziehe mich jetzt zurück und lasse die Zeit für mich arbeiten, vielleicht bekommt er doch noch ein schlechtes Gewissen und meldet sich bei mir. Ich glaube so ganz kalt lässt Ihn diese Situation nicht. Wie heisst es doch so schön, die Seele vergisst nich, die meisten Menschen sind nur gut im Verdrängen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@11 Stimmt so nicht. Ich musste das auch schon machen, wenn der andere nicht fähig ist zuzuhören. Ich bin keine Mutter oder Lehrerin und muss mich mit pädagogischen Sonderfällen abplagen.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #16
#14

Genauso meinte ich es auch. Vielleicht liest Du es noch einmal..
 
G

Gast

Gast
  • #17
@11: Unsinn, sagt ein Mann. Warum wird eigentlich so vieles im Forum auf das andere Geschlecht geschoben?

Warum tragen Frauen eigentlich immer weisse T-Shirts? Warum sind Maenner immer zu spaet? Das ist doch totaler Quatsch. Das einzige, was man daran sieht und daraus lernt, ist - wie Frederika einmal kuerzlich bemerkt hat - dass hier manchmal merkwuerdige Ressentiments vorherrschen, und eigene Frustrationen gerne mal projiziert werden. Und was liegt da naeher als pauschal das andere Geschlecht. Sehr reif ist das aber nicht.

Mir ist das umgekehrt auch passiert, eine Frau hat eine zehnjaehrige Beziehung ohne Erklaerung beendet. So viel zu Deiner These.

Und wieso sollte es da einen Geschlechtsunterschied geben? Das hat eher mit Persoenlichkeitsstaerke, Eloquenz und Fairness zu tun, und die soll es bekanntlich in beiden Geschlechtern geben

J
 
G

Gast

Gast
  • #18
#16 von #11

Du glaubst doch wohl selber nicht, dass eine Frau nach 10 Jahren ohne Erklärung im Normalfall eine Beziehung beendet. Aber vielleicht bist Du kein Normalfall und hast einfach nichts verstanden!

w/46
 
G

Gast

Gast
  • #19
@17 von 16:

Was ist denn das bitte fuer eine Bewertung meines Posts? Ich "glaube das selber", weil mir das passiert ist. Ist kein Spass, aber zu sagen, ich glaubte das selber nicht, ist etwas absurd.
Das ist etwa so, als wuerde man auf der Notaufnahme, wenn ein Mann ohne Arm reinkommt, sagen, ah, Sie machen wohl Witze.

Ob das ein "Normalfall" ist oder nicht, wage ich nicht abschliessend zu bewerten, aber ich kenne hinreichend empirisches Material aus meinem Bekanntenkreis und aus der Lektuere von Schriftmaterial, dass ich das durchaus fuer "normal halten kann".

Und, zu sagen, ich "haette nichts verstanden", nur weil ich sage, dass dies viel mehr damit zu tun hat, wie Menschen mit anderen umgehen, wie sie sich selber sehen, was sie sich selber fuer Werte setzen, als ob jemand ein Mann ist, ist doch voellig trivial. Wie kannst Du da sagen, ich haette "nichts verstanden"? Ich finde das eine sehr merkwuerdig unreflektierte Haltung.

Waere es denn Deiner Meinung nach ein "Normalfall", wenn ein Mann nach zehn Jahren wortlos davonlaueft? Und, hast Du dann etwas verstanden?

Wenn die Antwort auf die zweitletzte Frage "ja" sein sollte, warum um Himmels willen suchst Du dann einen Mann?

J
 
G

Gast

Gast
  • #20
Vielleicht ist ER einfach nur "beruflich und privat sehr engagiert". Ich würde kein klärendes Gespräch suchen, sondern ihn in Ruhe lassen. Ein klärendes Gespräch ist da eher der erste SChritt zu einer Trennung. Lade ihn am Wochende zum Eis essen, oder Kino ein, ohne tiefgründige Beziehungsgespräche zu führen. Mach das ein paar Mal und dann schau was passiert.
Ich bin auch beruflich und privat sehr engagiert bzw. stehe auch häufig sehr unter Druck. Ich würde gerne eine neue Beziehung eingehen, merke aber, dass in meinem Leben momentan wenig Platz ist.
Aber ich würde einem Mann NIE meine Liebe gestehen, bevor er es nicht getan hat, sorry Männer -
eine Frau,46
 
G

Gast

Gast
  • #21
Du hast seine Kinder kennengelernt.
Habt Ihr auch Dinge nur zu zweit gemacht? Oder hast Du seine Kinder betreut als billiger Babysitter?

Wie waren Eure Zukunftspläne?
Hat er eine gemeinsame Wohnung vorgeschlagen?
Hat er einen gemeinsamen Urlaub vorgeschlagen?
Hat er gemeinsame Wochenenden mit den Kindern vorgeschlagen?

Bei Männern mit Kindern ist es schwierig. Er hat evtl noch ein Päckchen mit seiner Ex zu tragen, will aber auf der anderen Seite nicht die Arbeit mit den Kids alleine machen.
Die Lösung wäre eine Nanny für die Kids und eine Frau für den Mann, aber viele machen sich dann eben was vor.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hey guten Abend,

ich habe etwas ähnliches erlebt....Er hat sich nach sehr intensivem Kontakt einfach nicht mehr gemeldet...ich habe ihn fast zwei Wochen in Ruhe gelassen und dann das für mich wichtige, klärende Gespräch gesucht...

Ich kann leider nur sagen: Wenn ein Mann will, dann will er...Das ist meine Erfahrung.

Wünsche Dir alles Gute,

w/29
 
G

Gast

Gast
  • #23
@ 16
"Mir ist das umgekehrt auch passiert, eine Frau hat eine zehnjaehrige Beziehung ohne Erklaerung beendet. So viel zu Deiner These."
Das glaubst du doch selber nicht. So blind kann Mann/Frau garnicht sein.

Liebe FSin,

schön, dass du dich nicht bei ihm melden willst, aber bedenkt.... Liebe spielt keine Spielchen.

Viel Glück!
 
Top