• #1

Verliebt in Flirt. Bin verheiratet und er getrennt. Was nun?

Hallo!
Das ist wirklich das erste mal das ich hier sowas mache, aber mir geht es echt Scheisse ! Ich bin 40 Jahre alt , verheiratet habe 2 Kinder im Alter von 6 und 1 Jahr und bin mit meinem Mann seit 11 Jahren zusammen. Ich arbeite in einem kiga seit 16? jahren und bin eigentlich zufrieden....

Seit 2 Jahren schreibt mir ein kiga Vater täglich Nachrichten, ich mag ihn sehr gern !
In den letzten Monaten wurde es immer mehr und wir haben geflirtet , irgendwann musste ich feststellen sep'15 das ich mich in ihn verknallt hab.
Mein Kopf sagt, geht gar nicht, schließlich bin ich verheiratet, hab 2 Kinder, er ist Vater in meinem Job , (er ist getrennt )
Und es wäre alles Mega kompliziert , auch ist er alles andere als mein Traummann von Optik oder auch vom Charakter ...
Trotzdem bin ich verliebt!!!

Wir treffen uns heimlich , er sagt er weiß nicht was er für mich empfindet weil es so kompliziert ist. Sein Bauch sagt ja sein Kopf sagt es ist zu kompliziert. Zu meinem Geburtstag hat er mir ein echt tolles petsönliches Geschenk gemacht, was mich echt umgehauen hat.

Letzte Woche haben wir uns dann doch geküsst und es war so schön!
Beim nächsten Treffen, haben wir gekuschelt, aber nicht miteinander geschlafen, weil ich es nicht wollte , er wollte gerne! Am nächsten Tag hab ich nur 8 belanglose Nachrichten bekommen, sonst sind es mindestens 20 ,heute waren es bis jetzt 5 was ok ist.

Ich weiß nicht was ich machen soll.
Ist er wirklich verliebt , spielt er mit mir? Hat er Angst ?
Leider können wir beide nicht richtig darüber reden, tun uns beide echt schwer....
Aber mir geht es echt nicht gut!
Hab einen schlechtes Gewissen meinem Kinder gegenüber und nstürlich meinem Mann. Bei uns läuft es nicht gut , wir haben seit der Zeugung unseres Sohnes auch nicht mehr miteinander geschlafen....

Wäre echt nett, wenn mir jemand helfen kann. Klar hab ich Freunde und Familie aber anonym ist es mir doch lieber...
Ich bedanke mich ganz herzlich!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ähm..., eine Frage, warum flirtet man, wenn man verheiratet ist?
Ganz klar: Untreu!
Zwei Kinder und eines davon ist gerade mal 1 Jahr alt, Glückwunsch, tolle Situation geschaffen!
Und dein Mann ist der nichtswissende "Kasper" oder wie, wie nett.
Sorry, aber ich finde ein solches Verhalten unsympathisch, entweder hat man geheiratet oder nicht.
Und wie war noch der Spruch in der Kirche "Bis dass der Tod uns scheidet", tja, oder halt ein Neuer um die Ecke kommt.
 
  • #3
Hallo,
du weisst gerade garnicht wie du das ganze einordnen sollst.
Stell dir selbst folgende Fragen und beantworte sie für dich ehrlich, dann wird dir vielleicht manches klarer:

  • Würdest du mit deinem Mann zusammen bleiben wenn der andere nicht wäre?
  • Würdest du auch als alleinerziehende Mutter leben wollen?
  • Was wenn du deinen Mann verlässt, der Neue dann das Interesse verliert und du alleine bist? Bereust du dann den Schritt, deinen Mann verlassen zu haben?
  • Was weisst du an deinem Ehemann zu schätzen? Was ist toll an ihm?
Was ich sehr wichtig finde: Du solltest unabhängig von dem anderen Mann entscheiden ob das mit deinem Ehemann noch einen Wert hat oder ob du dich trennen willst. Warmwechseln finde ich nicht gut vor allem wenn man Kinder hat.
Eine Trennung mit so kleinen Kindern finde ich schlimm. Aber wenn ihr euch garnicht mehr versteht dann ist es vielleicht besser.
 
P

Provence

  • #4
Du bist verliebt in die Liebe - aber nicht in diesen Mann (»… auch ist er alles andere als mein Traummann von Optik oder auch vom Charakter …«). Was ich nachvollziehen kann, wenn du mit deinem Ehemann seit fast zwei Jahren keinen Sex mehr hast.

Dennoch: dich auf diesen »kiga Vater« einzulassen, wird dir längerfristig nicht helfen. Eine kurze Affäre vielleicht, ja. Aber willst du das? Du kannst ja nicht einmal mit ihm reden (»… Leider können wir beide nicht richtig darüber reden, tun uns beide echt schwer….«), also bleibt nur der Sex. Und diese Lust lässt uU schnell nach, sobald sie frei verfügbar ist.

Besser wäre es, wenn du mit deinem eigenen Mann das Gespräch suchen würdest. Finde heraus, ob eure Beziehung noch tragfähig ist, vielleicht eine Paartherapie hilfreich wäre? Wenn ihr zu keinem Ergebnis kommt, dann trenne dich von deinem Mann - mit allen Konsequenzen.
Dabei solltest du dann nicht gleich in die Arme des sich gerade anbietenden kita-Vaters stürmen, statt dessen dir eine Auszeit nehmen, um herauszufinden, was du wirklich willst. …. Und dich dann, irgendwann, erneut auf die Suche nach einem Mann machen, mit dem dich mehr verbindet, als nur die Aussicht auf ein sexuelles Abenteuer (und evtl. teure Geschenke).
 
  • #5
Hallo, es tut mir wirklich leid, dass es dir schlecht geht und ich kann dein schlechtes Gewissen auch irgendwie verstehen. Trotzdem denke ich, dass du für dich klare Verhältnisse schaffen musst.

Rede mit deinem Mann und klärt eure Eheprobleme auf die ein oder andere Weise. Zur Not musst du dich trennen, wenn du mit ihm unglücklich bist. Wenn es soweit aber noch nicht ist, solltest du vielleicht klugerweise davon Abstand nehmen, dich mit dem anderen Mann weiterhin zu treffen, trotz aller Verliebtheit. Entgegen anderer Meinungen kann man sich diesbezüglich schon auch disziplinieren, vor allem aus dem Verantwortungsgefühl für deine Familie heraus.

Im Endeffekt musst du ja selbst wissen, wie wichtig dir deine Ehe noch ist. Und danach würde ich rein pragmatisch handeln. Also quasi, die rosa Brille absetzen und den Verstand wieder anknipsen.
 
  • #6
Liebe FS,
Deine Ehe war vor Eurem 2. Kind schon im Eimer. Keine glücklich verheiratete Frau schreibt sich bis zu 20 mal am Tag mit einem andern Mann und sieht es als Katastrophe, wenn er "nur" 5-8 mal antwortet.

Wenn Du nicht weißt, was Du davon halten sollst, dann zeig' Deinem Mann die Mails oder SMS und lass' ihn entscheiden, ob er weiterhin mit Dir Zusammensein will, wenn Du seit 2 Jahren bereits mit einem anderen Mann rummachst.

Normal ist das wirklich nicht, was heutzutage in Ehen los ist. Und dass eine Erzieherin so lebensunfaehig ist, dass sie über so einen langen Zeitraum sowas betreibt, um dann hier zu fragen "Hilfe...." spricht gegen ihre sozialen Fähigkeiten, insbesondere dagegen, den ihr anvertrauten Kindern ein akzeptables Sozialverhalten zu vermitteln.
 
  • #7
Mir fällt dazu noch ein:

1. Zitat "...er sagt er weiß nicht was er für mich empfindet weil es so kompliziert ist".
Das klingt für mich nicht nach großer Liebe - sondern eher "Verliebtheit" - und er weiß nicht, was er für dich empfindet, schlafen will er aber schon mit dir, so so...

2. Es ist so kompliziert. Ja, hallo? Was habt ihr denn gedacht, wenn er sich an eine verheiratete Frau ranmacht und eine verheiratete Frau mit einem fremden Mann flirtet, dass das unkompliziert wird oder wie?

3. Mich würde ja auch die Frage beschäftigen, wie steht er denn in dem Fall, dass aus euch was wird, zu deinen Kindern?
Wäre er dann wenigstens so konsequent, die Kinder "mit zu nehmen" oder will er vielleicht nur ne Affäre und den Rest, der an der Frau dranhängt nicht?
Würde ich ihn glatt mal fragen.

4. Entschuldige die Frage, aber wenn es bei deinem Mann und dir nicht gut läuft/lief, krieselt oder wie auch immer, warum setzt man dann noch ein weiteres Kind in die Welt, wenn bereits Probleme bestehen?
Jetzt ist das jüngste Kind gerade mal 1 Jahr und jetzt sowas.

5.Könnte es sein, dass es sich deinerseits ein bisschen um den Fall "Frau nach diversen Jahren Ehe braucht Bestätigung" handelt?
Könnte es sein, dass das da mit rein spielt?
Denn du sagst ja selbst, dass er weder optisch noch charakterlich dein Typ ist. Was findest du denn dann anziehend? Vielleicht ist es einfach das Umgarntwerden?
 
  • #8
Danke, für all die Antworten auch wenn manche sehr hart sind und mich persönlich angreifen.
Ich liebe meinen Mann und auch sehr meine Kinder , ich habe mit diesen " kiga Vater "nicht seit 2 Jahren eine Affäre , sondern nur schreib Kontakt , was einer früheren brieffreundschaft gleichzusetzen ist. Ich habe viele mänchliche Freunde und mein Mann und ich hatten selten Probleme damit .
Mein Mann ist im Einzelhandel tätig und kommt jeden Abend erst um 22 Uhr nach Hause.ich schmeiße Haushalt , Kinder und geh arbeiten , da bleibt wenig Zeit zu zweit und ich habe es einfach genossen das mir jemand aufmerksam schenkt . Mein Mann weiß von der " brieffreundschaft und kennt den Mann auch persönlich.
Ich such mir ja auch nicht aus in wen ich mich verliebe und klar , mache ich mir viele Gedanken , wie ich das mit zwei Kindern schaffe unsbhänig davon , ob es was ernstes ist oder nicht!
Ich möchte ja gar nicht verliebt sein, aber dieses Gefühl ist halt leider im Moment stärker als das Gefühl der Geborgenheit , das Vertrauen und liebe zu meinen Mann. Natürlich würde ich meinen Mann reinen Wein einschenken , aber ich möchte ihm und den Kindern nicht wehtun.
Ich möchte die 11 Jahre nicht einfach wegschmeißen und sagen das war es.
Mein Kopf weiß das das alles eine große kacke ist, aber dieses Gefühl frisch verliebt zu sein ist sehr schön!!!
Er hat mir kein teures Geschenk gemacht, sondern was sehr perdönliches und war selbst kreativ tätig!
 
  • #9
Wenn er vom Charakter nicht traumhaft ist, hat es sich doch schon erledigt, wenn ich mal danach gehe, wie ich das definiere. Deswegen würde ich es gar nicht schwer finden loszulassen an Deiner Stelle, zumal er ja auch nicht optisch Deinem Typ entspricht. (Wobei ich nicht weiß, wieviel Bedeutung Du dem beimisst. Ich hätte früher die Männer, die ich heute toll finde, zwar auch optisch attraktiv, aber nicht mein Typ gefunden, weil "mein Typ" einfach nur oberflächlicher Blödsinn war.)

Ein Mann, der täglich erst nach 22 Uhr nach Hause kommt, ist natürlich eigentlich kein Partner, sondern ein WE-Mann, wenn er nicht da auch noch arbeitet. Du machst eine Menge allein und Du bist viel allein.
Ich denke, daran liegt es, dass die die schreiberische Aufmerksamkeit so viel bedeutet. Insofern wäre es besser, mit Deinem Mann mal zu reden, dass es Dir zu wenig Zeit ist, die ihr verbringt, und wie man das ändern könnte.

Natürlich würde ich meinen Mann reinen Wein einschenken , aber ich möchte ihm und den Kindern nicht wehtun.
Ich möchte die 11 Jahre nicht einfach wegschmeißen und sagen das war es.
Dann bleibt nur, es zu begraben.
Ich denke, der Weg ist, das Verliebtsein zu erleben, ohne dass daraus sich jemals was ergibt. Dann zu trauern, dass Du es loslassen musst, aber dankbar sein, dass Du es empfinden konntest, also dass es noch geht, sich zu verlieben. Bei Deinem Wunsch nach Erhalt Deiner Ehe kann sich nichts ergeben. Es sei denn, Du willst lügen.
 
  • #10
Liebe heulibold,
Du hast dasselbe Problem, wie viele Mütter mit kleinen Kindern: Du bist überarbeitet, dein Sexleben ist inexistent, dir fehlt gemeinsame Zeit mit deinem Partner.. hinzu kommen Nächte voller Geschrei. Nichts ist mehr romantisch, verspielt oder sexy.
Sehr verständlich, dass da ein seelischer Mangelzustand herrscht.
Aber es gäbe bestimmt erwachsenere Wege, mit diesen unerfüllten Bedürfnissen umzugehen, als den, den du jetzt gerade eingeschlagen hast.

Der "Kita Vater" kommt als vermeintlicher Prinz daher, obwohl er für dich nicht attraktiv wäre, wenn du nicht so am Anschlag wärst. Du selbst magst dir ja die Romantik an der Geschichte nicht so recht glauben. Ich denke, er repräsentiert für dich mehr einen einfachen Ausweg aus dem grauen Alltag, da er mangels anderen Beschäftigungen dich mit Nachrichten überhäuft und ein offenes Ohr hat.

Bei uns läuft es nicht gut , wir haben seit der Zeugung unseres Sohnes auch nicht mehr miteinander geschlafen....
DAS ist das Problem und Mr. Kita nur das Symptom davon. Da ist doch eine ganze Ehegeschichte dahinter, etwas, das ihr offensichtlich nicht aufgearbeitet habt. Aber aufarbeiten müsstet.

Mein Rat, klipp und klar:
1) Kontakt mit Mr. Kita sofort, auch auf whatsapp beenden.
2) Ehrliche Gespräche mit Ehemann.
3) Versuche, deine Ehe zu retten. Entscheide nichts im Affekt.
4) Falls die Ehe trotz ehrlichem Aufwand nicht zu retten ist, und du dich offiziell trennst, kannst du DANACH nach einem neuen Partner und einer neuen Verliebtheit suchen. Die Schritte 1-3 bist du dir, deinem Ehemann und deinen hingegen Kindern schuldig.
 
N

nachdenkliche

  • #11
Jetzt mal im Ernst, Du betrügst Deinen Mann und willst ihn nicht weh tun...das ist ein Widerspruch!!!
Du bist in einen Mann verliebt mit dem Du nicht reden kannst und dessen Charakter nicht stimmt? Irgendwas verstehe ich überhaupt nicht.
Warum machst Du nicht einfach weiter, genießt das schöne Gefühl der Verliebtheit bis alles auffliegt und Dein Mann Dich russchmeißt? Was willst Du anderes von uns hören?
 
  • #12
Liebe FS
Höre auf Deinen Bauch und Dein Herz. Es ist Dein Leben, es geht um Dich. Bei euch scheint grundsätzlich etwas nicht zu stimmen. Betreffend Ton und oder persönlichen Angriffen. Du solltes einmal lesen was hier los wäre wenn ein Mann das geschrieben hätte ;-)
 
  • #13
@Shaky68

GENAU DER SELBE RAT!
Wenn hier dieselbe Situation, nur mit einem verheirateten Mann, stünde, hätte ich zumindest - ich denke aber andere auch - exakt dasselbe dazu gesagt!
Denn wo ist da bitte der Unterschied?
Antwort: KEIN UNTERSCHIED!
 
A

Ares

  • #14
Nichts in Deiner Beschreibung spricht für die Aussicht auf eine glücklichere Beziehung mit dem anderen Mann.

Kümmere Dich also zunächst um Deine Ehe. Wenn die aus Deiner Sicht endgültig (und nicht mal nur so eben, weil Du ein paar SMS bekommst) gescheitert sein sollte, beende sie und denke dann über eine neue Beziehung nach. Alles andere ist Unfug und Du kannst hier reichlich nachlesen, dass das in der Regel schiefgeht.
 
  • #15
Du bekommst so wenig Zuwendung von deinem Mann, dass du dich vor lauter Sehnsucht schon in einen Mann verliebst, den du eigentlich vom Aussehen und vom Charakter her gar nicht toll findest - nur weil er dir die, von dir so vermisste Aufmerksamkeit schenkt. Das ist völlig verständlich! Mir ging es in jungen Jahren auch mal so.
Aber bitte lass dir diese Erkenntnis auf der Zunge zergehen und ziehe die Notbremse. Das heißt, sage das so, wie es ist, deinem Mann, damit deutlich wird, dass es "5 vor 12" ist, bevor eure Ehe endgültig den Bach runter geht. Vielleicht ist dein Mann ja auch schon längst nicht mehr glücklich und ihm fehlt deine Zuwendung bzw. eure Zweisamkeit genau so. Sucht euch dringend Paarberatung, falls ihr es alleine nicht schafft!

w50
 
  • #16
Ich kann dich das sehr gut verstehen.ich habe meine Mann Nach 18 Jahren unglückliche Ehe wegen eines anderen Mannes verlassen,weil Die neue Liebe war so stark.die Beziehung zu einen anderen mann hat aber nicht gedauert, ging 2 Jahre. bin aber jetzt in meiner neuen Beziehung richtig glücklich.Ehrlich bereue ich das NICHT,meine Ex Mann zu verlassen! Weil Mein ex mann, trinkt angeblich bis jetzt unaufhörlich immer noch Alkohol, Drogen nimmt,und ist unverändert immer noch aggressiv.es ist nicht schön dass ich mit einem Alkoholiker tot unglücklich verheiratet War, und das ich unter körperliche Gewalt leiden musste.bei dir ist aber anders ,ist dein mann vernünftig. bist nur unglücklich verheiratet,da hört sich aber nicht so toll an.ich weiß nicht, ob du nicht noch glücklich werden und bereuen wirst....ist das Hauptproblem.Untreue hat aber nichts zu tun.Treue/ untreu ist auch keine Lösung,fremd verliebt in der ehe bedeutet dass du nicht so glücklich verheiratet bist.Du musst in dieser Chaos Situation entscheiden, wie du weitermachen willst oder Rede du mit deinem Mann lieber,wenn du dem gut liebst,Was er dir in deiner Beziehung wirklich fehlt und was er ändern machen muss. Wenn es nicht mehr zu helfen ist; dann Trennung ziehen,nur wenn dein Liebhaber dich überzeugen will dass er dich ernst will . ... .hör nur auf dein Herz.
Alles gut wird.....
 
  • #17
Danke, für die Antworten !
Ich habe mir viele Gedanken zu diesem Thema gemacht und habe auch ( glaub ich) wieder die Besinnung bekommen.
Fakt ist ,ich möchte meine Familie nicht aufgeben und werde dieses" Verhältnis " beenden , auch wenn ich verliebt bin und ich glaube auch das Recht zu haben glücklich zu sein .
Ich werde meinen Mann alles erzählen und bin gespannt wie er reagieren wird.
Ich glaub halt einfach daran, dass man nicht bewusst durch die Gegend läuft und sagt, ich verliebe mich jetzt um meine Familie zu verletzen , wenn bei uns alles ok wäre, wäre es nicht passiert.
Aber nun noch mal zu dem "kiga Papa"
Er ist total nett und witzig, dass gefällt mir, wir können gut miteinander reden und vertrauen uns auch viel an , wir können nur nicht über uns beide reden, weil wir beide Kopfmenschen sind und uns die Konsequenzen bewusst sind und versuchen deshalb alles zu verdrängen. Ich glaub schon das er ernsthaft was für mich empfindet , sonst hätte er sich nicht so ins Zeug gelegt, aber er hat wohl nicht damit gerechnet , dass ich mich in ihn verliebe...