• #1

Verdacht Partner betrügt mich mit Ex, wie verifizieren?

Liebes Forum,

könnt ihr mir einen Rat geben? Ich habe den Verdacht, mein Partner, mit dem ich über ein Jahr zusammen bin, trifft immer noch gelegentlich heimlich seine Ex, die nichts von seiner neuen Beziehung weiß, und hat Sex mit ihr.
Heute vermute ich, dass er wieder bei ihr sein könnte. Er war mit seinem Freund und dessen Frau zwei Tage unterwegs, er hilft ihnen, eine Laube zu renovieren. Er sagte mir am Telefon gegen 18:30, er sei so kaputt davon, dass ich ihn vielleicht später nicht erreichen würde, weil er einschlafen könnte, ich solle aber nichts Falsches denken. Letzteres sagte er, weil es eben schon ähnliche Situationen gab, und ich teils meinen Verdacht geäußert hatte, den er natürlich bestritt. Ich rief ihn dann mit einem unguten Gefühl um 20:30 an und tatsächlich war er wie erwartet nicht erreichbar und rief auch nicht zurück. Normalerweise schläft er eher spät, gegen 2 oder 3 Uhr nachts, und es ist für mich kaum vorstellbar, dass er so früh eingeschlafen ist, auch wenn er noch so kaputt ist. Solche Situationen gab es eben schon öfters.

Ich fragte mich nun, ob ich die Frau seines Freundes fragen soll. Sie wohnen im selben Haus und sie weiß wahrscheinlich sicher, ob er zuhause war nach dem Ausflug oder nicht. Sie hat ihn auch schon kritisiert in Bezug auf seinen Umgang mit Frauen und scheint auf meiner Seite. Allerdings kenne ich sie nicht gut, und habe natürlich Angst, dass sie es ihrem Mann oder ihm direkt sagen könnte. Dies wäre mir sehr unangenehm. Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich mit der Situation umgehen soll?


Liebe Grüße
 
  • #2
Wie kommst du denn überhaupt darauf, dass er sich mit seiner Ex trifft? Und woher weißt du, dass sie nichts von seiner neuen Beziehung weiß (muss sie auch nicht wenn sie keinen Kontakt haben).

Also ehrlich, wenn du so einen krassen Verdacht hast, dass du ihn wohl schon länger wiederholt damit konfrontierst und ihm jetzt sogar über die Frau seines Freundes nachspionieren willst dann lass es besser mit der Beziehung.
Ob er es macht oder nicht, dieser permanente Verdacht zerstört einfach alles.
 
  • #3
Wenn man an der Treue des Partners zweifelt, schlechtes Bauchgefühl hat, - täuscht das Gefühl nie. Zumindest in Bezug darauf, dass du keine Vertrauensbasis hast.
 
  • #4
Wie kommst du denn auf die Geschichte mit der Ex?
 
  • #5
Menschen kann man symbolisch mit Edelsteinen vergleichen, um sie näher kennenzulernen, muss man sie aus der Fassung heben! Wenn du wirklich wissen willst, was Sache ist, dann frag die Frau einfach, du kannst dabei nur gewinnen, stimmt es, so dürfte klugerweise eh alles vorbei sein, bevor das Lügen weiter geht! Es ist für das eigene Wohl garantiert nicht gut, weiterhin mit einem unguten Gefühl zu sein! Es werden dir wahrscheinlich ein paar sagen lass es, ich bin anderer Meinung und höre ausschließlich auf mein Bauchgefühl nicht auf andere, man schadet sich sonst nur selbst. Wer Selbstwert, Mut und Zivilcourage hat, der klärt rechtzeitig und überläßt nichts dem Zufall. Nicht umsonst schreibst du hier, weil es eben dich und nicht andere beschäftigt und belastet! Das Bauchgefühl liegt meist richtig und gibt uns vorzeitig die nötigen Signale!
 
  • #6
Du kannst sie ja indirekt fragen, dass sie gar nicht merkt, dass du nach deinem Partner fragst.
Frag sie doch einfach, was sie an dem Tag gemacht haben und ob sie noch viel zu tun haben, dass es viel Arbeit so zu zweit ist. Wenn dein Mann dort war wird sie dir ja widersprechen und sagen, dass dein Mann ja geholfen hat.
Wenn nicht, dann wird sie es nicht erwähnen, sondern dir irgendwas anderes erzählen. 😁

Aus eigener Erfahrung muss ich dir leider sagen, dass mich mein schlechtes Gefühl leider nie getäuscht hat.

Aber wenn man kein Vertrauen mehr zu einem Partner hat, macht es insgesamt auch keinen Sinn mehr, weil man dann ja nie zur Ruhe kommt und immer kontrollieren müsste.
 
  • #7
Auf jeden Fall ihn nicht direkt fragen und Verdacht äußern. So kommst du nicht an die Wahrheit, sondern bewirkst, dass er vorsichtiger wird und die Dinge besser verheimlicht. Versuche verdeckt nach Beweisen zu suchen. Siehst du eine Möglichkeit, an sein Handy zu kommen und seine Chats durchzusehen? Zu überprüfen, wo sein Auto geparkt ist? Die Frau seines Freundes lieber nicht direkt fragen, vielleicht kannst du aber in einem unverfänglichen Gespräch etwas erfahren. Du kannst sie z.B. anrufen und dich erkundigen, ob die Renovierung gut vorankommt, ob sie zufrieden mit dem Zwischenstand sind, ob sie noch Hilfe benötigen. Vielleicht erwähnt sie dabei etwas, was in Widerspruch zu dem steht, was dein Freund dir erzählt. Ansonsten achte auf sein Verhalten dir gegenüber. Sagt er Verabredungen ab? Verbringt er jeden Samstagabend mit dir? Ist er aufmerksam?
 
  • #8
Lass es mit der Partnerschaft, ob er betrügt oder nicht, Du vertraust nicht.
 
  • #9
Fahr doch selber hin und schau nach. So hätte ich das gemacht gestern. Aber, wenn du dich irrst, dann geh in Therapie. Denn der Vorwurf ist nicht ohne!
 
  • #10
Auf jeden Fall ihn nicht direkt fragen und Verdacht äußern. So kommst du nicht an die Wahrheit, sondern bewirkst, dass er vorsichtiger wird und die Dinge besser verheimlicht. Versuche verdeckt nach Beweisen zu suchen. Siehst du eine Möglichkeit, an sein Handy zu kommen und seine Chats durchzusehen? Zu überprüfen, wo sein Auto geparkt ist? Die Frau seines Freundes lieber nicht direkt fragen, vielleicht kannst du aber in einem unverfänglichen Gespräch etwas erfahren. Du kannst sie z.B. anrufen und dich erkundigen, ob die Renovierung gut vorankommt, ob sie zufrieden mit dem Zwischenstand sind, ob sie noch Hilfe benötigen. Vielleicht erwähnt sie dabei etwas, was in Widerspruch zu dem steht, was dein Freund dir erzählt. Ansonsten achte auf sein Verhalten dir gegenüber. Sagt er Verabredungen ab? Verbringt er jeden Samstagabend mit dir? Ist er aufmerksam?
Man könnte es auch einfach beenden anstatt einem vielleicht "Unschuldigen" so massiv ins Privatleben einzugreifen, den man angeblich auch noch liebt. Es gibt sowieso keine Basis, egal, ob er "schuldig" ist oder nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Klingt nicht gut was du schreibst. Ich würde auch vermuten, dass er dich betrügt, oder zumindest dich belügt, mit welchem Hintergrund auch immer...

Die Frau des Freundes zu fragen find ich prinzipiell ne gute Idee, aber du solltest im Kopf haben, dass die Beziehung evtl danach vorbei ist, falls er davon erfährt...

2 Fragen hab ich noch: Woher weisst du, dass die Ex nichts von eurer Beziehung weiss und hast du ihn gefragt wieso er ihr es nicht gesagt hat? Und falls ja, was war seine Begründung? Daraus kannst du dann viel ableiten...

Und du schreibst, die Frau vom Freund kritisiert seinen Umgang mit Frauen, magst mehr dazu schreiben? Klingt nach roter Flagge...
 
  • #13
Wenn man an der Treue des Partners zweifelt, schlechtes Bauchgefühl hat, - täuscht das Gefühl nie.
Die Ergänzung ist relevant.
Zumindest in Bezug darauf, dass du keine Vertrauensbasis hast.
Man hat kein Vertrauen, warum kann ganz viele Gründe haben, die nicht alle mit dem anderen zu tun haben, Verlustangst, Misstrauen, Eifersucht.
 
  • #14
Er sagte mir am Telefon gegen 18:30, er sei so kaputt davon, dass ich ihn vielleicht später nicht erreichen würde, weil er einschlafen könnte, ich solle aber nichts Falsches denken. Letzteres sagte er, weil es eben schon ähnliche Situationen gab, und ich teils meinen Verdacht geäußert hatte, den er natürlich bestritt. Ich rief ihn dann mit einem unguten Gefühl um 20:30 an und tatsächlich war er wie erwartet nicht erreichbar und rief auch nicht zurück. Normalerweise schläft er eher spät, gegen 2 oder 3 Uhr nachts, und es ist für mich kaum vorstellbar, dass er so früh eingeschlafen ist, auch wenn er noch so kaputt ist. Solche Situationen gab es eben schon öfters.
Liebe Sophie,
meines Erachtens hat Dein Freund vorgebaut, als er Dir um 18:30 Uhr mitteilte, dass er später wahrscheinlich nicht mehr zu erreichen sei, da er evtl. eingeschlafen sein könnte! Dein Bauchgefühl hat Dich alarmiert und es ist wirklich immer der Fall, dass da etwas dran ist! Wenn ein Mann normalerweise immer gegen 2 bzw. 3 Uhr frühmorgens einschläft, was sehr spät ist, dann wird er bestimmt nicht schon um 20:30 Uhr im Bett liegen und tief schlafen! Auch, dass er Dich nicht mehr zurückgerufen hat bzw. Dir eine kurze Nachricht per WhatsApp etc. zukommen gelassen hat, finde ich auffällig! Wenn Du schon vorher mit ihm Sachen erlebt hast, die darauf hinweisen, dass er lügt und gerne Ausreden erfindet, dann würde ich mich komplett von diesem Mann distanzieren! Denn das Vertrauen ist ohnehin schon weg und nachspionieren oder Beweise sammeln, um ihn zu überführen, da ist das Ende eigentlich schon vorprogrammiert! Ich würde ihn auch nicht persönlich fragen und einen Verdacht äussern, da er Dir dann eine gute Ausrede präsentieren wird! Ich weiß auch nicht, ob Du die Freundin seines Freundes fragen sollst, da er evtl. vorab beide eingeweiht haben könnte! Beispielsweise, dass sie sagen sollen, dass er früh ins Bett gegangen sei, obwohl es natürlich nicht stimmt! Immerhin hat er ihnen ja bei der Renovierung geholfen und da werden beide ihn bestimmt nicht ans Messer liefern! Warum bist Du nicht einfach hingefahren, nachdem Du ihn nicht erreicht hast, um nachzuschauen, ob sein Auto noch da steht!?
 
  • #15
Normalerweise schläft er eher spät, gegen 2 oder 3 Uhr nachts, und es ist für mich kaum vorstellbar, dass er so früh eingeschlafen ist,
Was macht er denn normalerweise?
Einen Bürojob?
Also wenn man dann körperlich arbeitet und den ganzen Tag eine Laube renoviert, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er völlig erschöpft schon früh ins Bett fällt.
Findest du das wirklich so ungewöhnlich?
Kennst du das von dir selbst nicht?

Wenn er dir schon extra sagt, du sollst nichts falsches denken, weshalb machst du es dann dennoch?
Woher kommt dein Verdacht? Woher kommt dein Misstrauen?
Überprüfe dich da auch mal. Denn es ist nicht schön, wenn der Partner eifersüchtig ist und hinterherspioniert.
Welchen konkreten Anlass gab es, dass du ihm misstraust?
 
  • #16
Ja, ich kann dir einen guten Rat geben! Beende die Beziehung, denn sie tut dir nicht gut! Dein Verdacht wird nicht unbegründet sein! Ich denke, dass er sich in der Vergangenheit schon des Öfteren herausgeredet hat und von dir der Lüge überführt wurde, umsonst bist du nämlich nicht so misstrauisch und suchst jetzt nach Beweisen! Ich denke auch, wie @Melissa09, dass er vorgebaut hat, weil er genau wusste, dass er am Abend nicht mehr zu erreichen ist. Aber nicht, weil er geschlafen hatte, sondern weil er eine Verabredung hatte! Die Geschichte erinnert mich an einen früheren Kollegen, der ähnlich agiert hat wie dein Freund und seine Freundin immer wieder verarscht, belogen und betrogen hat! Er war zum Teil so überzeugend, dass selbst, als er sie mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat, ihr ins Hirn eingemeißelt hat, sie hätte sich diese auf einer öffentlichen Toilette geholt! Er war ein Meister der Überzeugung und sie fiel jahrelang darauf rein! Du hättest wirklich überprüfen sollen, ob das Auto deines Freundes an diesem Abend vor der Tür steht, dann wärst du jetzt schlauer! Auch ich glaube, dass die Freundin seines Freundes dicht halten wird! Selbst, wenn sie weiß, dass dein Freund sich nebenbei mit seiner Ex oder anderen Frauen trifft! Denn sie wird niemanden verpfeifen, der ihnen 2 Tage bei der Renovierung der Laube geholfen hat und letztendlich möchte sie bestimmt nicht die Verursacherin eines handfesten Streits sein!
 
  • #17
Am Ende ist es egal, ob dein Partner - mit wem auch immer - ins Bett geht. Du, liebe FS, hast hier viele Verdachtsmöglichkeiten genannt bekommen, am abstrusesten finde ich deine eigene Idee, die Frau seines Freundes zu befragen.

Fakt ist: du misstraust deinem Partner - das wird sich fortsetzen, egal, ob du diesmal zurecht misstrauisch bist oder nicht. Denn du traust dir selbst nicht. Du glaubst nicht daran, dass er dich (und nur dich!) lieben könnte.

Das wird nicht besser, du wirst ihn auch nach dieser Episode weiter argwöhnisch beobachten. Ist dir das nicht zu anstrengend? Du kannst ja nie entspannen in dieser Beziehung.

Arbeite an dir (@INSPIRATIONMASTER würde auf »die 5 S« verweisen) und geh erst dann wieder eine Beziehung ein, wenn du dir diese selbst zutraust.
Mit diesem Freund - und deiner Verlustangst - wird das nichts mehr!
 
  • #18
Ich habe den Verdacht.... Ich fragte mich nun, ob ich die Frau seines Freundes fragen soll..... habe natürlich Angst, dass sie es ihrem Mann oder ihm direkt sagen könnte. Dies wäre mir sehr unangenehm.
Du verdächtigst Deinen Partner und kannst nach über einem Jahr Partnerschaft immer noch nicht mit ihm über Dinge reden die euch betreffen, hast sogar (natürlich, wie das?) Angst, er könnte was von Deinen Gedanken mitbekommen.

Das ist doch keine Partnerschaft was ihr da habt, das ist eine Wackelaffäre und Du hättest gern Partnerschaft.

Wenn Du Deinem Partner nicht vertrauen kannst und mit ihm nicht angstfrei reden kannst, dann beende die Sache, weil Du mit ihm nie ein gutes Leben haben wirst. Ändern wird sich das nicht und selbst wenn Du jetzt einen positiven beweis findest, dass er an dem Tag nicht bei der Ex war, dann vertraust Du ihm zukünftig trotzdem nicht und das zu recht, denn:
Sie hat ihn auch schon kritisiert in Bezug auf seinen Umgang mit Frauen
Völlig egal, ob Du sie auf Deiner Seite wähnst oder nicht - ich wüsste nach so einer Aussage durch eine Frau im Freundeskreis, dass der Typ als Partner nichts taugt. Sie wird als Frau seines besten Freundes ja einiges mitbekommen.

Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich mit der Situation umgehen soll?
s.o. Trennen, weil keine Vertrauensbasis.
Nach einem Jahr kommt das nicht mehr, es wird weniger angesichts seines wenig vertrauenswürdigen Verhaltens.

Wenn er dir schon extra sagt, du sollst nichts falsches denken, weshalb machst du es dann dennoch?
Weil jede halbwegs plietsche Frau erkennt, dass sie gut beraten ist "was falsches" zu denken, siehe:

Du hättest wirklich überprüfen sollen, ob das Auto deines Freundes an diesem Abend vor der Tür steht, dann wärst du jetzt schlauer!
Ich halte es für keinen guten Rat, sowas zu machen, denn dadurch entsteht kein Vertrauen. Man macht sich selber verrückt mit solchen Maßnahmen und vermiest sich das Leben

Viel wichtiger ist zu sehen:
- was hat er in dem einen Jahr Beziehung alles gemacht, dass sie so misstrauisch ist. Dass da nichts ist, ist sehr unwahrscheinlich angesichts der Bemerkung einer Bekannten.
- oder kommt ihr Misstrauen woanders her? Dann muss das gelöst werden.
- warum will sie mit einem Mann zusammensein, mit dem sie nicht redet und den sie verdächtigt, sie zu betrügen? Was läuft da bei ihr schief?
 
  • #19
Bevor Du Schnellschüsse machst und Dich blamierst, kläre erst einmal für Dich ab, ob es Dein Bauchgefühl ist, das Dich warnt, oder eine chronische Eifersucht. Eigene Themen können unser Bauchgefühl oft gehörig überlagern und stören.

Ich stelle mir vor, ich helfe meinen Freunden, kann nicht ans Telefon, warum auch immer und mein Partner fragt bei den befreundeten Nachbarn nach, ob da was am Laufen ist. Sorry, das fühlt sich auch nicht gut an.

Ich wünsche Dir, dass Du eine kluge Entscheidung triffst. Und wenn Du weiterhin mißtrauisch bist: Merke: die Freunde verraten einander nicht. Du bringst diese Person in Verlegenheit und machst Dich lächerlich. Dann suche Dir einen anderen, klügeren Weg, um Gewissheit zu bekommen.
 
  • #20
warum will sie mit einem Mann zusammensein, mit dem sie nicht redet und den sie verdächtigt, sie zu betrügen? Was läuft da bei ihr schief?
Du meinst, was läuft bei ihm schief! Der Verdacht der FS bzw. ihr Misstrauen wird einen Ursprung haben! Von nichts, kommt nichts! Das solltet ihr Frauen eigentlich wissen. Die FS will jetzt einen Beweis haben, um ganz sicher zu sein und danach würde sie die Beziehung mit ihrem Freund beenden! Davon gehe ich einmal aus. Zu deiner obigen Frage: Wenn sie mit ihrem Freund über das Thema reden würde, dann wäre er sensibilisiert, d.h. er würde vorsichtiger beim nächsten "fremdgehen" sein. Es wäre für die FS noch schwieriger, die Wahrheit zu erfahren. Daher macht die FS es richtig und schweigt erstmal! Ich kenne wirklich viele Männer in meinem Umfeld, die ihre Frauen ständig betrügen, einfach weil sie die Bestätigung brauchen! Genau wie die Katze das Mausen nicht sein lassen kann, können manche Männer eben nicht treu sein! Ich selbst bin ein Mann, und weiß wovon ich spreche! Ich selbst war früher einmal ein "Jäger", seit 8 Jahren bin ich es nicht mehr. @Amytan: Es ist auch völlig egal, ob eine Frau über die sogenannten S-Werte verfügt und keine Verlustängste hat! Dies schützt sie nicht davor, betrogen und belogen zu werden! Sie wird dann aber als besonders naiv gelten, eben weil sie bei gewissen "Anzeichen" nicht misstrauisch wurde und versucht hat, der Sache auf den Grund zu gehen...
 
  • #21
Liebes Forum,

danke für Eure zum Teil sehr hilfreichen Nachrichten!

Ich versuche nun, die offenen Fragen zu beantworten. Und dann am Schluss berichte ich noch, wie es weitergegangen ist...
Also von Anfang an aber erst mal: Er ist aus der Beziehung mit der Ex (die übrigens älter ist als wir beide) in die mit mir gehoppt. Angeblich war er nicht verliebt und es hätte nicht gepasst, weshalb er sie dann anscheinend kurz nach unserem Zusammenkommen verlassen hatte. Er hielt aber angeblich aus einem Verantwortungsgefühl und weil sie es wollte noch Kontakt zu ihr, außerdem benötigte sie anscheinend noch Hilfe bei der neuen Wohnung, in die sie erst gezogen war (die übrigens auch noch immer auch auf seinen Namen läuft).

Ich hatte erst nichts gegen den fortbestehenden Kontakt gesagt, aber als er einmal nach der angeblichen Hilfe bei ihr dort übernachtete, angeblich aus praktischen Gründen, sagte ich ihm, dass das eine Grenze für mich überschreite. Er sah es angeblich ein und sagte, es komme nicht mehr vor, aber seitdem hatte ich das Gefühl, dass er sie heimlich traf. Es gab immer wieder ähnliche Situationen wie gestern, die nach einem ähnlichen Muster verliefen: er war nicht wie gewohnt erreichbar und total off für einen bestimmten Zeitraum. Ich weiß auch, dass er immer noch Kontakt mit ihr hat und bin ziemlich sicher, dass sie noch immer nichts von mir weiß. Er hatte irgendwann mal gesagt, dass er sie damit nicht verletzen wolle...

Ich nehme mittlerweile an, dass er Narzisst ist. Er hatte sehr viele Frauengeschichten und gescheiterte Beziehungen. Angeblich sucht er eine langfristige Beziehung, aber ich denke, er ist nicht in der Lage dazu, sich ernsthaft zu binden. Und fährt deshalb zweigleisig. Nach seinem Auto konnte ich nicht schauen, weil er keines hat. Mir bleibt also nur das eventuelle Gespräch mit der Frau des Kumpels. Die ihn eben mir gegenüber auch schon kritisiert hat und auf meiner Seite zu sein scheint.

Heute rief er mich wie erwartet erst mittags an und tat, als wäre nichts. Ich entschied mich dagegen, das Spiel mitzuspielen. Er fragte, wie es mir geht. Nicht so gut, sagte ich. Wieso? Weil ich nicht glauben kann, dass du vor 20:30 eingeschlafen bist und 15h geschlafen hast. Er: Du kannst glauben was du möchtest. Ich: Oder wie erklärst du das? Er: Ich erkläre gar nichts mehr. Ich: Na dann. Und habe aufgelegt.
20 Minuten später schickte er eine Nachricht: Schönen Tag noch. (Warum auch immer).

Und übrigens: Ich bin kein sonderlich misstrauischer Mensch, eher vielleicht zu naiv. Nur mit ihm bin ich so geworden. Ein Zusammenspiel aus vielen kleinen Dingen und Verdachtsmomenten... die Frage ist nun nur noch, ob ich die Frau des Kumpels nun zur Bestätigung kontaktieren soll oder nicht.
 
  • #22
S-Werte verfügt und keine Verlustängste hat! Dies schützt sie nicht davor, betrogen und belogen zu werden! Sie wird dann aber als besonders naiv gelten, eben weil sie bei gewissen "Anzeichen" nicht misstrauisch wurde und versucht hat, der Sache auf den Grund zu gehen...
Hanebüchen, ein Mensch mit "S Werte plus", hat genügend Selbstwert, (ein großer Mangel bei vielen!) löst selbst und rechtzeitig Beziehungsprobleme, lässt sich nicht gefallen, wenn Männer fremdgehen, ist hochgradig sensibel zu erkennen, wann Männer fremdgehen und beenden, ohne wenn und aber, lassen sich auch keinesfalls hinhalten, haben auch keine Existenzängste etc pp., alles gesagt, PUNKT!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
@Amytan: Es ist auch völlig egal, ob eine Frau über die sogenannten S-Werte verfügt und keine Verlustängste hat! Dies schützt sie nicht davor, betrogen und belogen zu werden! Sie wird dann aber als besonders naiv gelten, eben weil sie bei gewissen "Anzeichen" nicht misstrauisch wurde und versucht hat, der Sache auf den Grund zu gehen...
Anders herum wird ein Schuh daraus. Eine Frau mit S-Werten erkennt schnell, mit wem sie es zu tun hat und zieht Konsequenzen, da kommt es gar nicht erst soweit (vorausgesetzt, die FS hat recht mit ihrem Verdacht). Sie zweifelt nicht permanent an sich selbst, diskutiert nicht ewig, sondern spricht die Sachen glasklar an, die ihr seltsam vorkommen, sie vertraut sich selbst und braucht auch keine "Beweise". Fühlt sie sich nicht wohl in der Beziehung geht sie und erniedrigt sich nicht, indem sie nachspioniert und seine Freunde mit ihrem Verdacht belästigt.
Das ist nämlich der Knackpunkt einer Frau mit S-Werten: sie entscheidet für SICH, macht die Beziehung sie glücklich oder nicht. Sie verschwendet nicht ihre Zeit, nach "Beweisen" zu suchen. Es REICHT ihr einfach, dass sie nicht vertrauen kann und nicht glücklich ist. Deshalb muss sie kein Drama anzetteln und hysterisch monatelang auf der Lauer sein.
 
  • #24
Du meinst, was läuft bei ihm schief! Der Verdacht der FS bzw. ihr Misstrauen wird einen Ursprung haben! Von nichts, kommt nichts! Das solltet ihr Frauen eigentlich wissen. Die FS will jetzt einen Beweis haben, um ganz sicher zu sein und danach würde sie die Beziehung mit ihrem Freund beenden! Davon gehe ich einmal aus. Zu deiner obigen Frage: Wenn sie mit ihrem Freund über das Thema reden würde, dann wäre er sensibilisiert, d.h. er würde vorsichtiger beim nächsten "fremdgehen" sein. Es wäre für die FS noch schwieriger, die Wahrheit zu erfahren. Daher macht die FS es richtig und schweigt erstmal! Ich kenne wirklich viele Männer in meinem Umfeld, die ihre Frauen ständig betrügen, einfach weil sie die Bestätigung brauchen! Genau wie die Katze das Mausen nicht sein lassen kann, können manche Männer eben nicht treu sein! Ich selbst bin ein Mann, und weiß wovon ich spreche! Ich selbst war früher einmal ein "Jäger", seit 8 Jahren bin ich es nicht mehr. @Amytan: Es ist auch völlig egal, ob eine Frau über die sogenannten S-Werte verfügt und keine Verlustängste hat! Dies schützt sie nicht davor, betrogen und belogen zu werden! Sie wird dann aber als besonders naiv gelten, eben weil sie bei gewissen "Anzeichen" nicht misstrauisch wurde und versucht hat, der Sache auf den Grund zu gehen...
Danke dir für deine Worte, und einigen anderen natürlich auch... :)
 
  • #25
Naja, weshalb lässt du dich auch auf so eine Konstellation ein?
Das liegt in deiner Verantwortung.
Schließlich hast du ihn im vollen Bewusstsein in eine Beziehung mit dir "hoppen" lassen, obwohl da noch etwas am köcheln war.
Wie wäre es, wenn du dir nächstes Mal einen Partner suchst, der nicht aus einer Beziehung zu dir in eine Beziehung hoppt?
als er einmal nach der angeblichen Hilfe bei ihr dort übernachtete
Hier ist deine Verantwortung, dass du das weiter mitgemacht hast. Jede Andere hätte hier bereits einen Schlussstrich gezogen.
Ich nehme mittlerweile an, dass er Narzisst ist.
Jongliere nicht Begriffen, von deren Bedeutung du keine Kenntnis hast.
Was hätte er denn sonst tun sollen?
Ich entschied mich dagegen, das Spiel mitzuspielen.
Erstens ist das völlig kindlich ein "Spiel zu spielen" anstatt ein normales Gespräch zu führen und zweitens hast du dich völlig kindlich und pikiert verhalten, inklusive "Auflegen".
Da musst du dich auch nicht über seine Nachricht "Schönen Tag noch" wundern.

Eure Beziehung und eure Kommunikation ist extrem unreif.
Das wird nichts.
Beende die Beziehung, sinniere über eine reife Kommunikation nach, überdenke deine Auswahlkriterien und dann such dir einen richtigen "freien" Partner, anstatt eines unreifen Teenagers.
 
  • #26
Wie kommst du denn auf die Geschichte mit der Ex?
Das wollte ich auch fragen. Was macht er denn, dass du so misstrauisch bist? Und warum denkst Du, dass er ausgerechnet eine Affäre mit der Ex hat? Ist es normalerweise so? Ich dachte immer „Nur Gulasch schmeckt aufgewärmt gut“. 😀

Generell mag ich dieses Verhalten nicht, wenn die Partnerin bei anderen anruft um Information über den eigenen Partner zu bekommen. Eine alte Bekannte hat das auch immer gemacht und zusätzlich wie du Gerüchte über anderen einfach verbreitet, um Aufmerksamkeit und Mitgefühl bei anderen zu erzeugen. Mein Rat an dich: Beende diese Beziehung. Es hat einfach keinen Sinn mit dem Mann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Naja, weshalb lässt du dich auch auf so eine Konstellation ein?
Das liegt in deiner Verantwortung.
Schließlich hast du ihn im vollen Bewusstsein in eine Beziehung mit dir "hoppen" lassen, obwohl da noch etwas am köcheln war.
Wie wäre es, wenn du dir nächstes Mal einen Partner suchst, der nicht aus einer Beziehung zu dir in eine Beziehung hoppt?

Hier ist deine Verantwortung, dass du das weiter mitgemacht hast. Jede Andere hätte hier bereits einen Schlussstrich gezogen.

Jongliere nicht Begriffen, von deren Bedeutung du keine Kenntnis hast.

Was hätte er denn sonst tun sollen?

Erstens ist das völlig kindlich ein "Spiel zu spielen" anstatt ein normales Gespräch zu führen und zweitens hast du dich völlig kindlich und pikiert verhalten, inklusive "Auflegen".
Da musst du dich auch nicht über seine Nachricht "Schönen Tag noch" wundern.

Eure Beziehung und eure Kommunikation ist extrem unreif.
Das wird nichts.
Beende die Beziehung, sinniere über eine reife Kommunikation nach, überdenke deine Auswahlkriterien und dann such dir einen richtigen "freien" Partner, anstatt eines unreifen Teenagers.
Komisch, dass man in diesem Forum immer angegriffen wird, wenn man Hilfe und Rat sucht. Ich glaube, einige haben es nötig, auf anderen herumzuhacken, anders kann ich es mir nicht erklären.

Wieso sollte ich keine Ahnung von Narzissmus haben? Ich beschäftige mich seit Monaten damit. Und ja, ich war anfangs naiv und habe vermutlich nur das Gute sehen wollen. Ich denke, er war halt auch sehr gut darin, mir diese Illusion zu verkaufen. Und bei dem Telefonat, das ich geschildert habe, was hätte ich dann sonst tun sollen als aufzulegen?
 
  • #28
Ob ich die Frau des Kumpels nun zur Bestätigung kontaktieren soll oder nicht.
Nein, kontaktiere sie nicht aus bereits o. g. Gründen! Sie wird zu Deinem Freund halten und es ihm früher oder später erzählen!
Du schreibst, dass Dein Freund bei seiner Ex übernachtet hat, als er bereits mit Dir liiert war! Nebenbei hat seine Ex kürzlich? eine Wohnung bezogen, die auf seinem Namen läuft, obwohl er zu diesem Zeitpunkt längst mit Dir zusammen war! Da hätte Dein Freund für klare Verhältnisse sorgen müssen - hat er aber nicht! Die Gründe kannst Du Dir denken! Auch, dass er manchmal für einen längeren Zeitraum nicht erreichbar ist, da müssten doch bei Dir schon längst die Alarmglocken schrillen... Du hättest Dich eigentlich schon relativ am Anfang trennen müssen, da er nicht mit offenen Karten gespielt hat!
 
  • #29
Das wollte ich auch fragen. Was macht er denn, dass du so misstrauisch bist? Und warum denkst Du, dass er ausgerechnet eine Affäre mit der Ex hat? Ist es normalerweise so? Ich dachte immer „Nur Gulasch schmeckt aufgewärmt gut“. 😀

Generell mag ich dieses Verhalten nicht, wenn die Partnerin bei anderen anruft um Information über den eigenen Partner zu bekommen. Eine alte Bekannte hat das auch immer gemacht und zusätzlich wie du Gerüchte über anderen einfach verbreitet, um Aufmerksamkeit und Mitgefühl bei anderen zu erzeugen. Mein Rat an dich: Beende diese Beziehung. Es hat einfach keinen Sinn mit dem Mann.
Siehe oben mein Beitrag beantwortet die Frage, wie ich darauf komme. Ich denke, er will sich halt einfach alle Optionen offen halten... anfangs konnte ich es mir ja auch nicht vorstellen, deshalb war ich wohl so lange in der Illusion gefangen, dass er ihr wirklich nur hilft.
 
  • #30
Ich weiß auch, dass er immer noch Kontakt mit ihr hat und bin ziemlich sicher, dass sie noch immer nichts von mir weiß. Er hatte irgendwann mal gesagt, dass er sie damit nicht verletzen wolle...
Ich nehme mittlerweile an, dass er Narzisst ist. Er hatte sehr viele Frauengeschichten und gescheiterte Beziehungen. Angeblich sucht er eine langfristige Beziehung, aber ich denke, er ist nicht in der Lage dazu, sich ernsthaft zu binden. Und fährt deshalb zweigleisig.
Du hättest diese Beziehung niemals eingehen dürfen!
Er: Du kannst glauben was du möchtest. Ich: Oder wie erklärst du das? Er: Ich erkläre gar nichts mehr. Ich: Na dann. Und habe aufgelegt.
20 Minuten später schickte er eine Nachricht: Schönen Tag noch. (Warum auch immer).
Typisch Fremdgänger verhalten!
Und übrigens: Ich bin kein sonderlich misstrauischer Mensch, eher vielleicht zu naiv. Nur mit ihm bin ich so geworden. Ein Zusammenspiel aus vielen kleinen Dingen und Verdachtsmomenten... die Frage ist nun nur noch, ob ich die Frau des Kumpels nun zur Bestätigung kontaktieren soll oder nicht.
Ehrlich gesagt, ich würde beenden, ohne weiteres Nachforschen/ Gespräch etc.! Das Vertrauen ist eh kaputt! Dass du durch ihn so geworden bist, ist kein gutes Selbst-Zeugnis von dir!
 
Top