G

Gast

Gast
  • #1

Unter 4 Augen oder schriftlich "Aus uns wird nichts"

Hallo,

ich stelle in der Kennenlernphase nun fest dass es ein paar Punkte gibt die nicht stimmig sind. Er hingegen ist Feuer und Flamme. Damit er nicht weitere Gefühle investiert möchte ich den Kontakt beenden (Freundschaft wird nicht möglich ein da eine starke körperliche Anziehung besteht).

Ein guter Freund riet mir das schriftlich zu gestalten mit dem Argument dass man zwar weghören kann aber das geschreibene Wort verhallt eben nicht.

Nicht dass ich eine SMS schreiben würde, wenn schon eine E mail oder gar Brief aber dennoch kommt mir das komisch vor?

Wie seht Ihr das? Insbesondere die Männer was würdet ihr in solch einem Fall bevorzugen?
Das geschriebene Wort
Ein (letztes) persönliches Gespräch?

Danke!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Kommt drauf an, was du unter Kennenlernphase verstehst. Manche verstehen darunter, zwei Dates, und es ist noch nichts gelaufen. Andere sind ein paar Monate mit jemandem zusammen, haben auch Sex und sprechen immer noch von der Kennenlernphase.

Also wenn ihr euch erst zwei oder drei Mal gesehen habt, ohne dass was gelaufen ist und von Beziehung gesprochen wurde, dann mag es schriftlich noch gehen. Wenn ihr jedoch schon monatelang "verbandelt" seid, wird er so einen Brief wie einen Schlag ins Gesicht empfinden. Für dich ist so was natürlich einfacher, weil so ein Gespräch immer unangenehm ist. Ihm gegenüber wäre es aber fairer. Schriftlich hat es immer so ein bisschen was von sich feige zurückziehen.

w41
 
G

Gast

Gast
  • #3
ich stelle in der Kennenlernphase nun fest dass es ein paar Punkte gibt die nicht stimmig sind. Er hingegen ist Feuer und Flamme. Damit er nicht weitere Gefühle investiert möchte ich den Kontakt beenden (Freundschaft wird nicht möglich ein da eine starke körperliche Anziehung besteht).
Ach paßt er nicht zur Gucci Tasche?
Also wenn ich schon lese ein paar Punkte sind nicht stimmig. Klar ist der andere nicht so wie ich mir den Märchenprinzen vorstelle. Vielleicht solltest du einfach mal deine Erwartungen über Bord werfen und einen tollen Menschen kennenlernen der so ganz anders ist. Das ist es doch was es ausmacht. Aber heute muß eben alles sofort passen. Früher haben sich die Leute kennengelernt und die Macken des anderen akzeptiert. Und heute muß alles sofort alles passen, man bewirbt sich um den Posten des bespaßers für die soooo perfekte Frau. sie ist zwar stark übergewichtig, zu faul zum arbeiten und läßt noch das Wasser anbrennen, aber erwartet das sich der Traumprinz mit dickem Schloß bei ihr meldet. Nee so wird das nichts. Ihr verdient bis an eurer Lebensende vereinsamt Zuhause zu sitzen. Wir nehmen dann doch lieber die graue Maus mit nach hause als so eine Prinzessin.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wie alt seid ihr beide und wie lange kennt Ihr euch ?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich nehme mal an, das geht schon eine Weile und ihr habt auch schon zusammen geschlafen.
Für mich gibt es da nur eine einzig faire Art der Trennung: Auge in Auge.
Alles andere ist feige.
M51
 
G

Gast

Gast
  • #6
Es ist sicherlich eine schwierige Situation. Da die körperliche Anziehungskraft eine grosse Rolle spielt, kannst du davon ausgehen, dass sie eingesetzt wird. Ich würde lieber schreiben. Und zwar einen Brief, handschriftlich. Es gibt nicht viel zu erklären. Dass es nicht klappt, egal nach welcher Zeit, jedoch schon Gefühle investiert wurden, ist es immer schwierig, egal was du tust. Triffst du ihn, kannst du dann sicher sein, dass du das dir vorgemerkte Sprüchlein so runterleiern kannst, wie es euch beiden guttun würde. Zumindest er ist dann völlig schockiert, da nicht vorbereitet und spielt dann alle Karten aus, die bisher eure Liebesversuche gängig gemacht haben. Meinst du wirklich, du kannst dem widerstehen?? Mach es dir doch nicht schwerer als notwendig....Ich kenne das, bin noch nicht so weit wie du, aber mache mir viele Gedanken wie ich es anstellen soll..... Sag mal wie es weitergegangen ist.
W/zu alt
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du könntest dich mit einem verflossenen Liebhaber zusammentun.
Der wollte auch immer alles aus der Ferne lösen um bloss nicht mit den lästigen Gefühlen anderer Menschen konfrontiert zu werden. Sex wäre aber hochwillkommen gewesen.
Weisst du wie ich so etwas finde ?
Genau, feige ist es.
Besonders wenn das sogenannte Kennenlernen eben schon lange mehr war als bloss
Spaziergänge im Abendlicht und nette Gespräche, die man mit jemand anderen Menschen genauso gehabt hätte. Ich weiss ja nicht was du mit demjenigen gemacht hast.

Es gibt Menschen die vermindern ein halbes Jahr Beziehung noch zu etwas Unverbindlichem.
Weil sie den Gedanken nicht ertragen dass sie längt mittendrin sind.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Bei Absagen, Aus und Ende gibt es nichts mehr weiter zu sagen! Was soll dabei noch ein 4 Augen Gespräch? m/30
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich verstehe nicht, dass sich hier einige über die FS aufregen und teilweise unter der Gürtellinie und unsachlich schreiben.

Ich habe auch schon einige Mal in der Kennenlernphase, das bedeutet einige Dates, dann gemerkt, dass es Sachen beim Mann gibt, mit denen ich jetzt und auch in Zukunft nicht umgehen kann. Oft haben Gespräche darüber nichts genützt, so lieb und nett ich mit dem Mann gesprochen habe.

Beispiele?

- er redet über die böse Ex
- er stellt mich ungefragt nach sehr kurzer Zeit des Kennens seinen Eltern vor
- er verspricht viel, hält nichts ein, oder sagt kurzfristig lapidar ab
- den einen Tag erzählt er die Geschichte so, am nächsten Tag ganz anders
- er fragt mich nichts
- er erzählt nur von sich, zeigt sich egozentrisch

Ich habe mich dann von ihm schriftlich verabschiedet und ihm auch mitgeteilt, aus welchen Gründen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Also als Mann sage ich Dir: Er wird eh nicht sonderlich gut fühlen, so oder so. Aber wenn Du schon Werte oder andere Sachen an Ihm vermisst, dann sei so mutig und sage es Ihm persönlich und unterstreiche Deinen Stil. Ist jetzt gar nicht negativ gemeint, ist aber konsequent und er kann zumindestens darauf reagieren.
 
G

Gast

Gast
  • #11
...aus eigener Erfahrung: Ich empfinde das geschriebene Wort als sehr feige. Es bleibt Vieles für den Abgewiesenen unklar und unbeantwortet. Bildlich: Man steht wie vor einer Mauer ohne Feedback ohne Reaktionsmöglichkeit. Beende es Face to Face, das ist einfach fairer für den Abgewiesenen und er wird es besser verstehen.
Einen Fehler solltest du aber nicht begehen: Lasse dich niemals auf Diskussionen ein und teile deine Entscheidung gut vorbereitet mit festen Entschluss mit.

Viel Glück
M51
 
G

Gast

Gast
  • #12
Email oder Brief ist schon mehr als ich erwarte. Der Standard für Frauen ist immernoch das Ausschleichen. Den meisten Frauen fehlt der Mum für einen eindeutigen Schnitt. Unter vier Augen wäre die Krönung, aber du mußt nicht gleich in die Vollen gehen!
m
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich empfinde das geschriebene Wort als sehr feige. Es bleibt Vieles für den Abgewiesenen unklar und unbeantwortet.
Viel Glück
M51

Ich habe allen Männern immer die Chance für ein persönliches Gespräch angeboten, was nie genutzt wurde. Ich habe deswegen mich immer schriftlich erklärt, weil ich vorher in Ruhe meine Wort, auch hinsichtlich Wortwahl und Respekt, überlegen konnte. Im Eifer des "Gefechts" kann man schnell Dinge sagen, die man hinterher bereut.

w 50
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das einzige, was gar nicht geht, ist aus Feigheit einfach abtauchen. Leider musste ich dies schon mehrfach erleben.

Ich würde sogar als zukünftiges Ex-Date die Schriftform bevorzugen. Oft gelingt es besser, sich schriftlich auszudrücken und in ein paar kurzen Worten zusammenzufassen, warum die beginnende Beziehung nicht weitergeführt werden soll. So entstehen auch keine sinnlosen Diskussionen: wenn Schluss dann Schluss.
Das gäbe mir die Gelegenheit, durchzuatmen und überlegt zu antworten. Im Gegenteil: ich fände es sogar sehr zynisch, mich nocheinmal treffen zu wollen, und mich bei diesem eigentlich freudigen Ereignis mit der Trennungsnachricht zu überraschen.

w,34
 
G

Gast

Gast
  • #15
Den meisten Frauen fehlt der Mum für einen eindeutigen Schnitt. Unter vier Augen wäre die Krönung.


Lieber M,

stimmt nicht, ich bin sogar noch zu ihm gefahren um alles mit einem freundlichen Gespräch zu beenden. Er meinte dass sei doch nicht nötig (wohnt sehr weit draussen). Nachher hat er dann geweint, also war es doch nötig. Eine rist immer noch verliebt, mindestens !
Bloss eine email absenden ist respektlos. Eine email ist nichtmal ein persönlicher Brief, aber nur ein Brief ohne persönliche Verabschiedung ist wirklich ein Ausschleichen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Jemand der schriftlich eine Beziehung
Beendet ist meines erachten einfach nur Feige !
Nur weil es heutzutage anscheint nur noch
Elektronisch geht sollte man das funkten
Vernunft besitzen und es von Angesicht zu
Angesicht vollziehen.w32
 
G

Gast

Gast
  • #17
Der arme Mann tut mir jetzt schon leid. Zuerst wird er angemacht (aus irgend einem Grund muss er sich ja wohl zu Recht Hoffnungen gemacht haben) und dann, noch bevor man eine Chance hat, sich richtig kennenzulernen wird er wieder eiskalt abserviert. Nur noch über die Art und Weise der Mitteilung macht man sich Gedanken. Besser wäre es, es erst gar nicht soweit kommen zu lassen! Man merkt ja schon recht bald, ob das was werden kann oder nicht. Und selbstverständlich sollte jede Frau wenigstens soviel Mumm haben, den Abschied persönlich und direkt mitzuteilen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Welche Punkte sind es denn, die nicht so stimmig sind? Kann mir selbst nur schlecht vorstellen, jemanden so gut zu finden, dass eine große körperliche Anziehung herrscht und dann doch die Reissleine zu ziehen. Aber gut, man kann nicht alles wissen...
Es gäbe ja noch eine dritte Möglichkeit. Anrufen. So hat er die Möglichkeit sich zu äußern oder aufzulegen bevor er komplett zusammenbricht. Ganz wie er mag. Ist zwar nicht so bedeutsam wie ein Brief oder ein persönliches Treffen. Allerdings muss man letzteres ja auch irgendwie ausmachen. Das schlimmste wäre, wenn er sich ein paar Tage auf ein Date vorfreut und letztlich eine Abfuhr kriegt.
Ich tat mir immer schwer, den Kontakt aktiv zu beenden. Letztlich ging es mir dann dann doch besser, als noch wochenlang ausreden erfinden zu müssen oder mich gar nicht mehr zu melden.

m38
 
G

Gast

Gast
  • #19

Was soll denn das?
Die FS hat geschrieben, dass einige Punkte nicht passen. Sie muss doch hier nicht auflisten, welche Punkte das sind und niemand von uns hat das Recht, zu entscheiden, ob diese Punkte ein Absagegrund sind oder nicht.
Hast DU keine Gründe für eine Absage? Nimmst du jede, die du kriegen kannst? Schön für dich.
Es gibt aber auch Menschen, die einen Partner möchten, der zu ihnen passt. Wenn ich aber schon beim ersten Treffen merke, dass wichtige Dinge nicht passen, dann wäre es unfair, wenn ich den Anschein erwecke, dass ich interessiert bin.
Bei mir war es schon einmal so, dass ich den Mann nicht riechen konnte, er hatte einfach einen unangenehmen Geruch. Oder ein Mann, der hat ständig nur geschimpft, alle waren schlecht und alle waren schuld an seinem Leid. Das kann ich nicht haben. Ein Mann hatte ein fürchterlich lautes Lachen, dass sich alle Leute umgedreht haben. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich damit auf Dauer klarkomme. Ein anderer Mann war extrem geizig, hat nicht nur auf getrennter Rechnung bestanden sondern auch bei 2,90 für den Kaffee sich noch -,10 zurückgeben lassen. Nein, da gibt es keine weitere Chance.
Das mag für andere kein Grund sein, aber für mich. Und so hat auch die FS ein Recht auf ihre Gründe.
Die eigentliche Frage ist aber, wie man es dem Mann sagt. Ich persönlich würde es nie persönlich machen, also entweder per Telefon oder per email. Bisher habe ich es in den meisten Fällen telefonisch gemacht. Die Männer haben es dann schon irgendwie akzeptiert.
 
G

Gast

Gast
  • #20
...
Die FS hat geschrieben, dass einige Punkte nicht passen. Sie muss doch hier nicht auflisten, welche Punkte das sind und niemand von uns hat das Recht, zu entscheiden, ob diese Punkte ein Absagegrund sind oder nicht.
...
Die eigentliche Frage ist aber, wie man es dem Mann sagt. Ich persönlich würde es nie persönlich machen, also entweder per Telefon oder per email. Bisher habe ich es in den meisten Fällen telefonisch gemacht. Die Männer haben es dann schon irgendwie akzeptiert.

Mit Verlaub, aber so sehe ich das nicht. Obwohl ich nicht der Provokateur mit der Gucci-Tasche bin.
Es gibt verschiedene Formen jemandem einen Korb zu geben. Gar nix machen. SMS. Mail. Brief. Telefonat. Oder unter 4 Augen. Die Fragestellerin wollte eine Rat was sie tun soll. Und dafür ist der Absagegrund auch maßgeblich. Sollte es sich beim potentiellen Partner um eine vollkommen unmögliche Person handeln, reicht es meiner Meinung, sich einfach nicht mehr zu melden.
Hat er voller Hoffnung Zeit und Gefühle investiert und ist grundsätzlich ein interessanter Mensch, ist das allerdings nicht fair. Dann kommt es auf den Absagegrund an, da jemand mit Taktgefühl seinem gegenüber eventuell die Chance einräumen möchte sich zu äussern.
Könnte ja sein, dass es auch die Fragestellerin mehr über sich selbst erfährt. Ich kenne genug Frauen in meinem Bekanntenkreis die sich sofort zurückziehen, wenn sich der Mann für sie begeistert. So sind sie bereits seit Ewigkeiten allein. Das nenne ich hier nur als Beispiel.

m38
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ach paßt er nicht zur Gucci Tasche?
Also wenn ich schon lese ein paar Punkte sind nicht stimmig. Klar ist der andere nicht so wie ich mir den Märchenprinzen vorstelle. Vielleicht solltest du einfach mal deine Erwartungen über Bord werfen und einen tollen Menschen kennenlernen der so ganz anders ist. Das ist es doch was es ausmacht. Aber heute muß eben alles sofort passen. Früher haben sich die Leute kennengelernt und die Macken des anderen akzeptiert. Und heute muß alles sofort alles passen, man bewirbt sich um den Posten des bespaßers für die soooo perfekte Frau. sie ist zwar stark übergewichtig, zu faul zum arbeiten und läßt noch das Wasser anbrennen, aber erwartet das sich der Traumprinz mit dickem Schloß bei ihr meldet. Nee so wird das nichts. Ihr verdient bis an eurer Lebensende vereinsamt Zuhause zu sitzen. Wir nehmen dann doch lieber die graue Maus mit nach hause als so eine Prinzessin.

Was hat obiger User? Wieso wird die FS derart angegriffen?
Über manche User kann man nur den Kopf schütteln. Es ist legitim, jemandem abzusagen in den man sich nicht verlieben kann und will. Es gibt einfach Menschen, die z. B. zwar körperlich interessant wären, die man aber sonst allenfalls eine halbe Stunde am Stück ertragen kann, gewöhnungsbedüftige Umgangsformen oder ein schräges Vokabular haben und und und....selbst erlebt, das gibts.
Warum manche meinen, man müsse sich zwingen diese Menschen unbedingt anzunehmen und noch besser kennenzulernen ist mit ein Rätsel. Es ist gerade besser das eben NICHT zu tun, denn man wird unweigerlich unter der unbefriedigenden Situation leiden oder stürzt sich in eine Affäre, die auf Dauer nichts außer Kummer und vertane Zeit bringt.
Und was das mit Übergewicht, Faulheit, Prinzessin, grauer Maus und Gucci-Tasche zu tun hat, ist sowieso schleierhaft. Hier ist jemand offenbar sehr frustriert und ich finde es peinlich, dass sich diese Person dann an der nächstbesten FSin abreagiert.

Liebe Fragestellerin, schreib ein nettes und einfühlsames Email. Schreib auch, dass du gern zu einer persönlichen Aussprache bereit bist, wenn er das möchte. So kannst du nichts falsch machen. Hart bleiben musst du sowieso wenn du wirklich Schluss machen willst.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hallo,

hier die FS

Vielen Dank für die Anworten.

Ich habe mich für die persöhnliche Variante entscheiden.
Es war nicht leicht! Und ich kann nachvollziehen warum viele das schriftlich machen oder gar es ausschleichen lassen, denn es tut weh!
Es tut auch mir weh weil ich den Menschen mag und ihn am liebsten glücklich wüsste. Nur bin ich nicht diejenige die ihn auf Dauer glücklich macht!

ich finde es fairer wenn man in den ersten Wochen merkt dass immer etwas zwischen einem steht, was nur einen stört dies auch zu sagen und den anderen davon abzuhalten zu investieren (gefühl).
So habe ich eben bei jedem Treffen mehr Punkte gefunden (denn ich handle nicht beim ersten Date keine Checkliste ab). Dies betrifft Lebensplan und Ziel, sexuelle Neigungen und auch ein unterscheidliches Nähe/Distanzbedürfnis, Altlasten und das Gefühl dem Menschen nicht vollständig Vertrauen zu können, immer eine unterschwellige Angst (weswegen es über kuscheln auch nicht hinaus ging).
An die Gucci Taschen Vetrtreter - ja auch finanziell gab es differenzen die für mich aber kein auschschlaggebender Grund waren. Wahrscheinlich ist es manch einem so ergangen und läd es nun hier ab aber dafür kann ich es nicht und ziehe mir den Schuh auch nicht an.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Dies betrifft Lebensplan und Ziel, sexuelle Neigungen und auch ein unterscheidliches Nähe/Distanzbedürfnis, Altlasten und das Gefühl dem Menschen nicht vollständig Vertrauen zu können, immer eine unterschwellige Angst

Sympathie vorhanden, erotische Anziehung vorhanden - Unstimmigkeiten in einigen Fragen, die durchaus auch auf Mißverständnissen beruhen könnten oder auf falscher Fragestellung: sie fragt, ob er gerne in die Berge fährt, er denkt "mit dieser Frau fahre ich überall hin" und sagt ja, sie antwortet (oder denkt) "schade dann passen wir nicht zusammen." Auch das mit dem "nicht vollständig vertrauen können" ist so eine Sache, Frauen sind schnell dabei, dem Mann Lüge zu unterstellen, wenn sie etwas Entscheidendes überhört haben.

In einer persönlichen Aussprache könnte man solche Irrtümer richtigstellen, schriftlich hingegen ist endgültig.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Liebe FS
nicht vollständig Vertrauen zu können: das Schlimmste, was passieren kann.
Ich habe meinen Kontakt zu einer Aussprache gezwungen. Ihm wäre es am liebsten gewesen sich gar nicht mehr zu melden und das einfach durch Einschlafen los zu werden.
Sein widersprüchliches und teilweise aggressives Verhalten hatte bei mir aber ziemlich Schäden hinterlassen. Er war voller Vorwürfe gegen andere, die waren immer Schuld.
Für mich war die finale Aussprache wichtig um damit abschliessen zu können.
Auch hatte ich genau wie du immer das Gefühl einer Unsicherheit mit ihm, es stand was dazwischen. Es war ein anderer Mensch, nebenbei, den er verschwiegen hatte.
Durch des Rätsels Lösung konnte ich meinen Frieden wieder finden. Hätte er einfach den Kontakt abgebrochen wäre mir ein Riesenproblempaket übrig geblieben.
 
Top