G

Gast

  • #1

Unglücklich verliebt! Abschiedsgeschenk?

Nach einer langjährigen Ehe und mehreren Jahren Single hatte ich jetzt gehofft, DIE Frau gefunden zu haben. Wir kennen uns schon sehr viele Jahre (bisher aber nur oberflächlich freundschaftlich) , meine Gefühle haben nun voll gezündet, wir haben wenigs miteinander unternommen (wohnen weit auseinander), die Kommunikation lief jetzt hauptsächlich per Mail.

Es war schon immer nicht ganz klar, ob sie meine Gefühle erwirdern kann. Nun hab' ich sie auf einer Party mit einem anderen Herren getroffen. Sie hat zwar lange Zeit auch bei mir am Tisch gesessen, mit mir getanzt, aber die Prioritäten waren klar. Sie will mich nicht verlieren, sondern als Freund behalten, das möchte ich aber nicht (zumindestest momentan). Wir sind uns einig, dass wir beide jetzt erstmal auf Distanz gehen sollten.

Da sie kürzlich Geburtstag gehabt hatte, möchte ich ihr noch ein Geschenk machen (wahrscheinlich ein persönl. Fotobuch mit unseren gemeinsamen Erlebnissen). Ich mache mir keine Hoffnung, aber sie soll mich in guter Erinnerung behalten, Vielleicht ist es in 3, 5 oder 10 Jahren anders. - Nun bin ich mir nicht klar, welche Botschaft /Aussage ich in meinem Abschiedsgeschenk übermitteln soll (z.B: in den Texten zu den Fotos, aber auch bei Auswahl der Gratulationskarte)?
"Ich liebe Dich" geht nicht (es ist ja nur mein Wunsch), "Du bist ein toller Mensch" klingt nicht egoistisch, aber kommt auch nicht auf den Punkt, der mir wichtig ist.

Habt Ihr Ideen oder was würdet Ihr schreiben bzw. an Text auswählen ?

m, 48
 
G

Gast

  • #2
Ja, ich hab eine Idee: lass das Fotobuch sein. Ihr wart nie ein Paar, du hast mehr erwartet, sie will nicht.
Wenn ich von mir ausgehe: Mit dem Fotobuch würdest du bei mir als Frau ein ganz schlechtes Gefühl auslösen, ja sogar ein schlechtes Gewissen, weil ich dich "verschmäht" habe. Für mich sähe "souverän" anders aus.
w/48
 
G

Gast

  • #3
Das allerbeste das DU für DICH tun kannst, ist absolut nichts zu unternehmen! Nada.
Es macht keinen Sinn, verbraucht wichtige Energie um vorwärts zu schauen, etc. Mit diesem Geschenk machst du dir unnötige Hoffnungen und bist die nächsten Jahre blockiert. Sei ein Mann, sag dir es gibt noch andere tolle Frauen, es hat nicht sein sollen. Punkt. Keinen Blick zurück werfen, es wäre nur eine Wunschwelt! m46
 
G

Gast

  • #4
Hallo lieber FS,

erst einmal, ich kann nachempfinden, wie Du Dich fühlst, und es tut mir leid, dass Deine Träume sich mit dieser Dame nicht erfüllt haben.Das hat wohl jeder schon einmal erlebt, dass seine Gefühle von einem anderen nicht erwidert wurden, und das ist nicht schön.Ist aber leider nicht zu ändern.Und gerade, wenn man jemanden liebt, sollte man ihn in Liebe freilassen, wenn es nicht anders geht... was liebt, kommt dann zu einem zurück.Aber hier wird nichts zurückkommen, denn die Dame liebt leider nicht Dich, und zudem liebt sie offenbar auch einen anderen.Schmerzhaft, aber nicht zu ändern.Dir bleibt nichts anderes, als für DICH einen Schlußstrich zu ziehen, und da bist Du ja auch schon auf einem guten Weg mit der Idee vom Fotobuch.Allerdings, lieber FS, bedenke bitte, nicht SIE! braucht einen Schlußstrich, sondern DU! Für sie ist niemals etwas "gewesen", sie hatte nie Gefühle für Dich und hat Dir auch nie Avancen gemacht, sondern Dich immer nur als einen Bekannten gesehen, aber mehr wollte sie nie von Dir und mehr wird nie sein.Das geht ja klar aus Deinen Zeilen hervor (zumindest für einen empathischen Außenstehenden;) wenn man selbst gefühlsmässig in so eine Situation involviert ist, hat man selbst meist das berüchtigte "Brett vor'm Kopf" und redet sich jede Kleinigkeit schön, weil man Hoffnung hat).Sie lebt ihr Leben, ist offenbar frisch in einen anderen Mann verliebt, sie mag Dich sicherlich, hat aber keinerlei Interesse an Dir als möglichen Partner.Im Grunde ist es der Dame auch egal, ob Du als E-Mail-Bekanntschaft in ihrem Leben bleibst oder nicht...

Das heisst im Klartext: SIE braucht KEIN Fotobuch von Dir/Euch! Und wenn ich mich in die Dame reinversetze, wird es ihr lieber sein, KEIN Fotobuch zu haben als eines zu haben! Bitte mach' Dir nicht für sie diese Mühe, denn ich sage Dir voraus, dass dieses Fotobuch im glücklichsten Falle in ihrem Keller verstauben wird! (wenn es nicht im Kamin oder in der Tonne landet).Du bist für sie nur ein Bekannter, vor allem eine E-Mail-Bekanntschaft, von der sie weiter nichts möchte, und genau so sieht sie Dich auch.Da reicht eine Gratulation zum Geburtstag und sie braucht kein Fotobuch (und gratulieren würde ich auch nur, wenn der Geburtstag max. 4-5 Tage zurückliegt, sonst wird auch das peinlich).

Mein Rat an Dich: mach' das Fotobuch, und mache es mit Liebe und schönen Gedanken an gemeinsame Ausflüge, aber mache es für DICH! Wenn Du es fertig hast, dann schaue es Dir in Ruhe und mit positiven Gefühlen noch mal an, sei traurig oder flenn ne Runde, und DANN LÄSST DU LOS! Dann verbrennst Du dieses Buch in Deinem Kamin (kannst es auch in Deiner Badewanne anzünden, habe ich auch schon gemacht;) wenn Du keinen Rauchmelder hast!;) ) und lässt die Dame in Liebe los... dann kannst Du Dich schütteln, aufrichten und weiter geht's! Nur so kannst DU abschliessen, SIE braucht kein Fotobuch.Alles Liebe für Dich! w ü40
 
G

Gast

  • #5
Na als Text "Bleib so, wie du bist".

Aber ein Fotobuch mit gemeinsamen Fotos, wenn sie jetzt einen anderen hat...??? Das würde ich mir wirklich 2x überlegen. Kann mir nicht vorstellen, dass das gut kommt.

w
 
G

Gast

  • #6
Ganz ehrlich? So ein Fotobuch fände ich peinlich oder lächerlich: das schreit doch förmlich "schau wie toll unsere gemeinsame Zeit war, verlieb dich endlich in mich".
Ich verstehe, dass enttäuschte Liebe schrecklich ist - aber was willst du ihr noch sagen, wenn sie eh von deinen Gefühlen weiß? Du machst die Hoffnungen: deswegen ist es kein abschiedsgeschenk sondern ein "ich will dich doch" Geschenk!
 
G

Gast

  • #7
" Du bist was besonderes für mich und wirst es immer bleiben"
" Danke, dass ich dich kennenlernen durfe"
" Du hälst für mich die Welt ein"
" In meinem Herzen hast du einen ganz besonderen Platz"

Finde Ersteres am Besten

w,30
 
G

Gast

  • #8
Ich als Mann würde dir abraten.
Lass es, sie hat sich anders entschieden.
Du bist raus aus dem Spiel.
Sie hatte 'ne schöne Zeit mit dir, bis der Richtige kam.
Und vergiss' den Satz, ''wir können ja Freunde'' bleiben.
Nein, kannst DU bestimmt nicht. Du wirst leiden...
Streich die Frau aus deinem Gedächtnis, auch wenn es schwer fällt.
Mit irgendwelchen emotionalen Abschiedsgeschenken, macht du dich nur zum Kasper.
 
G

Gast

  • #9
Erst mal: toll, dass du so realistisch bist.
Die meisten Leute reden sich alles schön, solange nur ein Funken Hoffnung ist.
Hier gibt es unzählige Threats, die dieses Thema variieren.

Sei nun bitte konsequent in deinem Akzeptieren der Situation.
Laß das mit dem Fotobuch.
Du wirst dir sehr viel Mühe machen und wahrscheinlich blättert sie es nur einmal der Höflichkeit halber durch und heuchelt dabei etwas Freude.
Zuhause wirft sie es in eine Ecke oder gleich in den Müll.
Denn du bedeutest ihr nichts und damit braucht sie auch kein Fotobuch.

Wenn du es überhaupt nicht lassen kannst, ihr ein Abschiedsgeschenk zu machen, wozu ich dir raten würde, kaufe ihr etwas ganz kleines Edles ( vielleicht 30 € oder so, auf keinen Fall etwas Wertvolles ) und lege eine knappe Karte dazu.

Dann ist es ihr nicht peinlich, sie fühlt sich nicht bedrängt und wahrscheinlich freut sie sich dann wirklich.

w 47rose
 
G

Gast

  • #10
Die Frage ist, was erhoffst du dir mit diesem Geschenk? Soll es für dich ein ritueller Abschied sein oder doch die Hoffnung auf mehr?

Ich persönlich würde als Mann so etwas nie machen, gerade wenn ich unglücklich verliebt bin! Bekanntlich interessieren sich Frauen nicht für Männer, die ihnen nacheifern, sondern die sich gekonnt von der Frau abzunabeln wissen, denn das macht Männer interessant, wenn sie zeigen, sie haben ein eigenes Leben, zu denen man aufschauen kann!
Ich denke, ein Fotobuch landet einfach in der Ecke. Zumindest würde ich das mit Geschenken von Verehrern im Bekanntenkreis machen. Was soll eine sexuell interessierte Frau mit so einem Geschenk von einem Mann?
Ich denke, wenn du sie beeindrucken willst, musst du andere Geschütze auffahren. Kann mich aber auch irren.

w
 
G

Gast

  • #11
Hallo!

Es tut mir sehr leid für dich, das es mit deiner Bekannten und dir nicht passt.
Ein Fotoalbum ist meiner Meinung nach schon sehr aussagekräftig, ich wäre also sehr zurückhaltend mit Worten, die können sehr leicht falsch verstanden werden.
Du bist im Moment sicherlich emotional angeschlagen, also ist auch die Gefahr sehr groß, sich in der Auswahl der Worte zu verzetteln und einen falschen Eindruck zu hinterlassen.

Mein Tipp: Nur eine Karte, wenig Worte, kein Herzschmerz.Das ist auch für dein eigenes Seelenheil besser.

Ich hoffe, es geht dir bald wieder gut.Alles Liebe wünscht W / 50
 
G

Gast

  • #12
Ein Abschiedsgeschenk ist einfach nur verzweifelt.

Tut mir leid, das so hart sagen zu müssen. Aber das ist so ziemlich das schlechteste das du tun kannst.

Wenn überhaupt jemals zukünftig ein Chance besteht, dann nur, wenn du jetzt komplett loslässt. Vergiss Geschenke und vergiss diese Frau. Es gibt nie nur die eine tolle Frau. Es gibt unzählige tolle Frauen, die du kennenlernen kannst. Vergiss sie.

Merke dir für die Zukunft: Warte nie Monate oder sogar Jahre, bis du dein Interesse an einer Frau zeigst. Irgendwann bist du einfach nur ein guter Freund und es wirkt sogar komisch, wenn du dann - nach einer Ewigkeit - mehr willst.

Ein Fotoalbum mit euren Erlebnissen....oh Mann, glaub mir einfach wenn ich sage: Tu das nicht. Vergiss sie. Move on...
 
G

Gast

  • #13
Du solltest es sportlich nehmen und das mit dem Fotobuch lassen, bzw. kannst du es machen, aber dann nur komplett ohne Erwartungen, auch nicht unausgesprochen / unterschwellig. Wenn es für dich ok ist, dass sie es einmal schnell durchblättert und es dann verstauben lässt, in Ordnung, aber erwarte keine Luftsprünge von ihr.

Stell dir doch mal vor, wie das bei ihr ablaufen wird. Du kannst der tollste Mann der Welt sein, wenn sie in den anderen verliebt ist hat sie derzeit nur Augen für diesen und dein Fotobuch wird sie allenfalls ansehen und sich dabei denken, "oh Gott, der arme Kerl, hat sich wohl ganz schön in mich verliebt". Dann wird sie es weg stellen und ihr Leben geht weiter.

Ja, loslassen ist angesagt und wenn es jemals sein soll, wird sie sich wieder bei dir melden, aber es ist verschwendete Zeit und Energie, wenn du darauf wartest. Vielleicht tänzelt eine Frau um dich herum, die viel besser zu dir passt, aber du nimmst sie nicht wahr, weil du an die andere, nicht erreichbare denkst.

Und wenn ihr eigentlich gar nicht soviel miteinander zu tun hattet, hauptsächlich Kontakt per Mail etc, solltest du dir auch mal Gedanken machen, warum du dann so wahnsinnig verliebt bist. Du kennst sie gar nicht richtig, oder? Ich würde behaupten, du bist durch einen gewissen Mangel sehr bedürftig und klammerst dich an Strohhalme, ihr hat deine Aufmerksamkeit vielleicht imponiert, mehr wohl nicht.

Überlege dir auch, ob du nicht allgemein ein Bischen zu lieb bist, so der Typ Mann, der von Frauen dann in die "bester Freund" Ecke gestellt wird, weil er immer brav hilft beim Umzug, zum Kisten schleppen oder wenn sie sich mal wieder ausheulen muss.

Klingt hart, aber vergiss' die ***, schreib ihr 'ne Abschiedskarte oder auch ne Mail, ist im Prinzip egal, es wird sie bei Licht betrachtet, gerade nicht besonders Interessieren. Oder melde dich einfach mal ne Weile nicht und schreib mal zu Weihnachten wieder.
 
G

Gast

  • #14
Mach das Fotobuch für Dich.
Und wenn Du ganz hartnäckig bist, dann schenke es ihr.
"Mit Dank und Erinnerung an eine schöne Zeit".
Kurz und knackig.
Ist ja auch schmeichelhaft für sie als Mensch.
Bitte nichts in dem Stil ich warte - nur Du allein - immer Dein.

Daran kann sie nicht anknüpfen, sollte sie später mal etwas
einsam sein und Kontakt zu Dir suchen wollen. Welche Frau ruft
schon nach Monaten einen früher schwer verliebten Verehrer an.

Bei einem "Freund" hat Frau weniger Hemmungen sich zu blamieren,
wenn er denn doch zwischenzeitlich vergeben ist.
W
 
G

Gast

  • #15
Ein Fotobuch würde mich überhaupt nicht freuen, es gibt kaum etwas kitschigeres und langweiligeres.
Warum schenkst du nicht ein kleines Schmuckstück, dass sie gern tragen wird und sie damit immer an dich erinnert.
 
G

Gast

  • #16
Bitte lasse das mit dem Fotobuch. Das hat etwas von, "das hättest du haben können, aber jetzt ist es vorbei..."

Das schönste Geschenk wäre es, wenn du sie als Freundin sehen würdest. Was sie gerne möchte. Und vielleicht klappt es ja doch irgendwann.
 
G

Gast

  • #17
Ich würde dir von einem Fotobuch oder ähnlichem, das eine "gemeinsame Vergangenheit", die es de facto nicht gegeben hat, vorgaukeln soll abraten. Das lässt dich nicht nicht in guter Erinnerung zurück bleiben sondern wirkt eher peinlich bis unheimlich.

Ich kann verstehen, dass du für dich einen Schlussstrich ziehen willst. Aber sie braucht das nicht, weil es für sie nie was gegeben hat, wo man einen Schlussstrich drunter ziehen müsste. Ich kann mich ganz gut in deine Lage versetzen, da ich auch schon zwei mal in dieser Situation war, das zweite mal erst kürzlich. Ich habe den betreffenden Damen ein letztes Mail geschrieben, in dem ich ihnen die Situation erkärt habe, und auch dass es mir bewusst ist, dass es von ihrer Seite keinerlei Gefühle für mich gibt, und es deswegen einfacher für alle ist, den Kontakt abzubrechen. Beide haben zwar gemeint, sie würden gerne weiter mit mir in Kontakt bleiben, aber im Grunde ist das nur eine Höflichkeitsfloskel. Jedenfalls habe ich seither von keiner von beiden jemals wieder was gehört.

Mein Rat an dich: Wenn dir wirklich was daran liegt, schreib ihr ein Mail in dem du ihr sachlich und ohne Gefühlsduselei die Situtation erklärst. Stelle auch klar, dass du keinen weiteren Kontakt mehr willst, sie wird verstehen, dass das schwierig für dich ist. Keine Geschenke, die irgendwie Gefühle ausdrücken oder Erinnerungen hochhalten sollen! Und verabschiede dich bitte so schnell als möglich von dem Gedanken, dass es vielleicht in 3, 5 oder 10 Jahren doch noch was wird!!!
 
G

Gast

  • #18
Es war eine sehr gute Idee, dass du diese Frage hier rein gesetzt hast, damit wir dir helfen können.

Bitte mache gar nichts, du machst dich lächerlich und erntest noch Mitleid, willst du das, bestimmt nicht.
Lass diese Frau gehen, sie hat einen anderen Mann!!!!
Was willst du noch von ihr...
Hast du nicht etwas Selbstachtung.... Arbeite daran bitte.

Ich weiß wie schwer es ist, wenn man verliebt ist, das wird nicht erwidert, aber viel schlimmer und schmerzend ist es, dass sie einen anderen hat.
Versuche darüber hinweg zu kommen ohne ihr irgendetwas zu geben.

W42
 
G

Gast

  • #19
Hier der FS
DANKE Euch allen für die einfühlsamen Worte und Empfehlungen.
Nun, mit dem Fotobuch ist es noch etwas anderes. Ich habe da keine Bilder von unseren Erlebnissen jetzt, sondern von vor vielen Jahren, als wir wikliche als Freunde / Kumpel Dinge unternommen haben,
Den Großtell der Bilder betreffen Landschaftsaufnahmen eines Urlaub-Landes wo ich allein dieses Jahr war und sie vor vielen Jahren mit ihrem früheren Familie. Dann habe ich Bilder von ihr selbst. Sie mag meine Fotos und ich bin mir sicher, dass sie dieses Fotobuch nicht in Tonne wirft (ein anderes von mir, was ich ihr letztes Jahr schenke, lobte sie immer wieder). Vielleicht sollte ich kein Bild von mir reinmachen ?

Ob es ihr so ernst mit dem jetzigen Freund ist, glaub ich auch nicht.
Ich werde mich auf jedenfall anders orientieren. aber wer weiß denn, was in 5 oder 10 Jahren ist. Mit diesem Fotobuch wird sie sich vielleicht an mich erinnern. Warum soll man nicht "Gentlemen" sein und ihr so ein Abschiedgeschenk machen, ... Ich wollte ganz deutlich dazuschreiben, dass ich keine Antwort erwarte.
 
G

Gast

  • #20
Du bist 48 - wie lang willst noch auf Sie warten ?

Und Du willst nichts halbes und nichts ganzes: Du sagst ihr nicht was fakt ist und Du hoffst daß sie irgendwann selbst drauf kommt ? Wenn Sie Dich nicht mag dann sag ihr das doch, daß Du Interesse hast - aber Sie ja keines. Was mit dem andern ist / wahr kannst Du auch falsch verstanden haben. Sie denkt vielleicht, daß Du kein Interesse hast ? Sowas gabs auch.

Natürlich kannst ihr was schenken .... aber was willst signalisieren ? Eine Freundschaft, wo Du eigentlich eine Beziehung willst ? Die Gefühle die Du hast, verklausulieren, damit die Freunschaft - die Du ja eigentlich nicht willst da Du eine Beziehung willst - zu retten um sie so dauerhaft warm zu halten und weiter von ihr zu träumen ?

Hol Dir die Abfuhr - klipp und klar, schließe das Mißverständnis aus und such Dir dann eine andere.
 
G

Gast

  • #21
Laß' es am besten sein. Mach' gar nichts, auch keine Geburtstags-SMS.
Das wirkt sonst unsouverän und ist das Gegenteil von Cool !

Wenn es Dir hilft, mach' ein Fotobuch und verbrenne es im Garten bei einer Flasche Rotwein.
Schließ' endlich ab und verhalte Dich als guter Verlierer, alles andere ist Nachlaufen.

Und selbst wenn sich in Jahren mal was ergeben sollte, wirst Du immer das Gefühl haben, nur zweite Garnitur zu sein.
 
G

Gast

  • #22
Nach einer langjährigen Ehe und mehreren Jahren Single hatte ich jetzt gehofft, DIE Frau gefunden zu haben. Wir kennen uns schon sehr viele Jahre (bisher aber nur oberflächlich freundschaftlich) , meine Gefühle haben nun voll gezündet, wir haben wenigs miteinander unternommen (wohnen weit auseinander), die Kommunikation lief jetzt hauptsächlich per Mail.

Es war schon immer nicht ganz klar, ob sie meine Gefühle erwirdern kann. Nun hab' ich sie auf einer Party mit einem anderen Herren getroffen. Sie hat zwar lange Zeit auch bei mir am Tisch gesessen, mit mir getanzt, aber die Prioritäten waren klar. Sie will mich nicht verlieren, sondern als Freund behalten, das möchte ich aber nicht (zumindestest momentan). Wir sind uns einig, dass wir beide jetzt erstmal auf Distanz gehen sollten.

Da sie kürzlich Geburtstag gehabt hatte, möchte ich ihr noch ein Geschenk machen (wahrscheinlich ein persönl. Fotobuch mit unseren gemeinsamen Erlebnissen). Ich mache mir keine Hoffnung, aber sie soll mich in guter Erinnerung behalten, Vielleicht ist es in 3, 5 oder 10 Jahren anders. - Nun bin ich mir nicht klar, welche Botschaft /Aussage ich in meinem Abschiedsgeschenk übermitteln soll (z.B: in den Texten zu den Fotos, aber auch bei Auswahl der Gratulationskarte)?
"Ich liebe Dich" geht nicht (es ist ja nur mein Wunsch), "Du bist ein toller Mensch" klingt nicht egoistisch, aber kommt auch nicht auf den Punkt, der mir wichtig ist.

Habt Ihr Ideen oder was würdet Ihr schreiben bzw. an Text auswählen ?

m, 48
Sie haben sie mit einem anderen Mann gesehen/erwischt und sie hat sich mit den üblichen Floskeln versucht, rauszureden.

Ich würd der keine Träne nachweinen. Einfach gestorben.

Bloß nicht auch noch mit Geschenketheater weitere Verfügbarkeit signalisieren.

Welche Rolle wünschen Sie sich da? Da ist doch kein Segen drauf.

Mit Ende 40 sollten Sie sowas langsam mal etwas realistischer abschätzen können, oder nicht?
 
G

Gast

  • #23
Die Liebe muss handfest sein, sonst ist was faul. Ich kenne Frauen als durchaus konkrete Typen, die sich zwar diplomatisch, aber dennoch eindeutig äußern, wenn sie was wollen.
 
G

Gast

  • #24
Es hilft nichts, da muss jeder durch! Vergiss die Frau, schau nach vorne! So etwas passiert tagtäglich. Wenn jeder an verschmähter Liebe 5-10 Jahre dran hängen würde, hätten wir alle bald ein Problem!

Ich sag dir, was so ein unbeachtetes Geschenk in dir auslöst - der Gedanke: "Ich schenke nie wieder einer Frau was.. Ich offenbare nie wieder meine Gefühle". Opfere deine kostbare Zeit und Liebe doch lieber einer Frau, die es braucht und verdient hat! Das ist nämlich das Problem vieler Männer: fallen sie einmal auf die Schnauze, leidet jede weitere Frau unter ihnen und diese muss dann müßig Reperaturarbeit leisten, um den Mann wieder einigermaßen beziehungsfähig zu machen! Du erhoffst dir also was in 3,5 oder 10 Jahren? Du vergeudest Lebenszeit und Potenzial und siehst nicht, wenn die wahre Traumfrau an dir vorbei läuft. Diese da ist es jedenfalls nicht!

Dir liegt es seelisch, dass du dich irgendwie nochmal verabschieden kannst und deine Gefühle los wirst. Ein kurzer Brief tut meist das Nötigste. Vorwürfe kannst du ihr aber nicht machen. Liebe und Beachtung kann man nicht erzwingen. Andererseits hilft auch ein guter Kumpel oder beste Freundin, wo du dein Herz ausschütten kannst.
 
G

Gast

  • #25
Da sie kürzlich Geburtstag gehabt hatte, möchte ich ihr noch ein Geschenk machen (wahrscheinlich ein persönl. Fotobuch mit unseren gemeinsamen Erlebnissen). Ich mache mir keine Hoffnung, aber sie soll mich in guter Erinnerung behalten, Vielleicht ist es in 3, 5 oder 10 Jahren anders.
Die Idee ist unpassend und drückt nur aus, dass Du Dir eben doch noch Hoffnungen machst. Schenke ihr irgendetwas, was zu ihr passt, vielleicht zu einem Hobby, das sie gerne ausübt, das ist weniger persönlich und sie wird sich doch immer wieder mal an Dich erinnern, wenn sie es benutzt. Grundsätzlich finde ich aber ein Geburtstagsgeschenk größeren Ausmaßes nicht passend bei einer Frau, zu der Du offensichtlich keinen engeren Kontakt hattest.

m, 46
 
G

Gast

  • #26
So ein Fotobuch ist eine süße Idee aber käme bei mir zumindest falsch an. Ich finde du solltest das Buch sein lassen und ihr Geburtstag ihr Geburtstag ebenfalls. So besteht zumindest die Chance, dass ihr spaeter wieder Freunde werden könnt. Mit so einen Buch würdest du das wahrscheinlich zerstören.
W
 
G

Gast

  • #27
Lieber FS,

ich kann Deine Gefühle und Wünsche verstehen.

Als Frau würde ich allerdings so ein Geschenk nicht wollen.
Es würde mich eher belasten, weil ich wieder wahrnehmen muss, dass Du unter der Situation leidest. Und sie kann sich ja nicht zwingen, Dich zu lieben….Das Fotoalbum kannst Du für Dich machen und dann wie schon oben vorgeschlagen verbrennen. Hilft Dir vielleicht diese Frau loszulassen.

Schmuck fänd ich komplett daneben, weil es etwas symbolisiert, nämlich eine Verbindung, das würde mich eher ärgern und ich hätte Sorge, Du hättest es immer noch nicht verstanden, dass aus euch kein Paar wird und ich würde es mit der Angst kriegen, dass Du mich nicht loslassen kannst.

Das schönste Abschiedsgeschenkt ist ein fröhliches Gesicht, keines das ihr ein schlechtes Gefühl macht.

w
 
G

Gast

  • #28
Wie die meisten anderen Fragesteller, auch Du willst nicht wahrhaben, was man Dir antwortet weil Dir die Antworten nicht gefallen.
Völlig egal, welche Fotos Du da aufnimmst in Dein Album, die Message ist klar für jeden, der nicht ganz benebelt ist... Und dann auch noch die Formulierung, Du erwartest keine Antwort... Und dann Dein Wunschdenken, dass es mit dem neuen Mann nichts Ernstes ist... Und Du willst 5-10 Jahre warten... Lächerlich! Und während dessen orientierst Du Dich anders, also im Klartext, Du wirst einer Frau, die sich ernsthaft in Dich verliebt, Gefühle vorgaukeln, sie quasi belügen und sie dann fallen lassen wenn die andere dann in "5-10 Jahren" auf den Trichter kommen sollte, Dich zu wollen.
Na, herzlichen Glückwunsch!

Meinst Du nicht, dass die Frau genug Zeit gehabt hätte, auf die Idee zu kommen, dass sie DICH will? Ist sie aber nicht. Du sagst selbst, Prioritäten bei Eurer Begegnung waren klar.

Du kannst Deine Fotobuch-Aktion hier darstellen wie Du möchtest, sie bleibt das, was sie ist, der Versuch, über Rosamunde Pilcher-Nostalgie bei der Frau irgendwelche Gefühle zu wecken. Und diese Aktion wird so enden, wie auch Aktionen von vielen verzweifelten Frauen enden, die glauben, mit herzergreifenden Geschenken oder Handlungen einen Mann zur Liebe zu bewegen. Nämlich bestenfalls hat sie Mitleid, rollt mit den Augen und entweder zeigt das Buch ihrem neuen Partner mit den Worten "Was soll der Sch... Der Typ kapiert es einfach nicht..." oder sie wirft es direkt weg weil es ihr schlichtweg nichts bedeutet und sie keine bad vibrations in ihre Bezihung bringen möchte wenn der Mann das Fotobuch sieht.

Aber mach das, it's a free Country, aber frag nicht wenn Du die Antworten nicht hören möchtest.
 
G

Gast

  • #29
Hallo!

Tja, an deiner Antwort lese ich, dass du offenbar Bestätigung hier gesucht hast für deine Idee, keine offenen Meinungen.
95% der Leute schreiben "lass es bloß sein" und du gehst auf keine Begründung ein, sondern rechtfertigst deine Idee, dass es ja nur mit der Freundschaft zusammenhinge und schmückst sie mit ein paar anderen Details.

Ich versuche es noch einmal: Der Verdacht drängt sich auf, dass dieses Fotobuch kein Abschluss einer wunderbaren Freundschaft sein soll, sondern doch noch Mittel zum Zweck, um etwas in ihr auszulösen. Und wenn es nur ein romantisch-sentimentale Umarmung ist und dass sie dich einen ganz tollen Menschen findet.

Davon hast du aber nichts! Wenn du dich umorientieren willst, dass unternimm doch den ersten Schritt: Gedanken von dieser Dame lösen, auf andere Dinge konzentrieren.

LG
 
G

Gast

  • #30
lieber FS, du bist verliebt und ich (w) verstehe, dass Du deswegen relativ beratungsresistent bist und nicht verstehen kannst, dass die Frau so ein Geschenk eher als Belastung empfinden könnte.

wie sieht die Situation aus:
Du bist verliebt in eine Frau, die einen anderen liebt. Sie liebt Dich nicht.
Diese Frau bekommt von Dir ein sehr persönliches Geschenk, dass Mühe gemacht hat und mit Liebe angefertigt wurde.

Wie würdest Du Dich in der Situation fühlen? Bekommst Du Schuldgefühle, weil du diesen gebenden menschen nicht zurück lieben kannst und könnte das dazu führen, dass Du genervt bist? Würdest Du Mitleid empfinden? Mir würde es so gehen.

Die frage müsste also an Dich lauten: mit welchem Gefühl soll dich die geliebte Frau in Erinnerung behalten?

Überfahr sie nicht mit so einem aufwändigen, persönlichen Geschenk.

Vielleicht könntest Du ihr sagen, dass Du Dir im Moment keinen Kontakt vorstellen kannst, aber wenn sie Dich wirklich braucht, dass du dann für sie da sein würdest…..das fänd ich als Frau sehr ehrenwert und das würde ich nicht vergessen.

w