• #1

Unerwiderte Liebe. Habe ich die Chance verpasst?

Bin vor Jahren einer Frau begegnet. Sofort das Gefühl einer gegenseitigen Anziehung, obwohl wir nicht ins Gespräch gekommen sind, uns immer wieder angeblickt und schnell wieder weg, als sich unsere Blicke getroffen haben. Sie hatte damals einen Freund und bin auf Abstand geblieben. Habe mich anderweitig orientiert, sie jedoch nie aus dem Kopf bekommen. Sind uns alle paar Monate mal über den Weg gelaufen, habe dann jedes Mal einen Stich in die Brust bekommen. Sie war dann wieder Single, ich wusste es allerdings nicht und sind nie aufeinander zu gegangen. Selbst als ich das dann wusste blieben wir auf Distanz. Hatten wohl zu viel Respekt voreinander (ich Angst abgewiesen/verletzt zu werden / sie vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin).

Vor ca. 2-3 Jahren sind wir auf einem Fest in einer Gruppe beisammen gestanden. Sie ist mir anfangs leicht ausgewichen. Habe dann in der Gruppe das Gespräch mit ihr gesucht. War nur spärlich. Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hatte ich das Gefühl, sie macht kleine Andeutungen durch Gesten. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat.

Als wir uns das nächste Mal begegnet sind (Juni 2019), das Gleiche wieder. Hatten auch wieder diesen Blickkontakt. Da habe ich mir vorgenommen, es zu versuchen, sind uns dann aber nicht mehr begegnet. Erst wieder im September kurz, da kam aber kein Gespräch zu Stande. Habe mir dann vorgenommen sie beim nächsten Mal anzusprechen. Habe ich auch getan (Januar 2020). Sie hat dann allerdings nicht mehr so interessiert gewirkt.

Hatte dann keine Lust mehr zu warten und habe ihr auf Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt, die sie auch angenommen hat. Habe mit ihr geschrieben, die Antworten kamen nur spärlich. Habe ihr dann trotzdem gesagt, dass ich sie toll finde und gerne auf was zu Trinken einladen würde. Sie hat sich dann bedankt und schreib, dass das sehr nett und mutig sei, sie sich allerdings seit einiger Zeit mit jemandem trifft und das unfair wäre. Das hat mich aus allen Wolken gehauen. Habe ihr alles Gute gewünscht und gesagt, sie könne sich melden, falls doch Interesse bestehe.

Ich mache mir jetzt riesige Vorwürfe, dass ich es nicht früher probiert habe. Ich denke sie hätte zugestimmt. In mir schlummert immer noch Fünkchen Hoffnung, dass ich doch noch Glück habe. Ich schaue auch immer wie es bei ihr auf Social Media aussieht. Ich komme einfach nicht los. Es gibt Phasen, da ist es besser, dann mal wieder ganz schlecht. Ich hänge immer sehr an der Vergangenheit und grüble oft. Denke so jemanden finde ich nie wieder. Jünger werde ich leider auch nicht. Bin bei Liebesangelegenheiten sehr labil und sensibel. Hänge da immer ewig dran und mache mir ewig Hoffnung.

Ich denke dann, selbst wenn sie mit jemandem zusammen ist, kann irgendwann Schluss sein. Vielleicht bekomme ich dann die Chance.

Ich weis nicht wie die derzeitige Situation zwischen den beiden derzeit ist.

Wie seht ihr das? Vielen Dank.

Gruß
 
  • #2
Rüdi, ich versteh dich nicht.
Du hast so gut wie nix mit ihr gesprochen - aber du kennst den Namen, weisst wann sie Single ist etc ......
Hast du Amateurdetektiv gespielt oder was ?
Sorry, entweder ansprechen oder sein lassen ... aber nicht spionieren. Da würde ich mir auch bedrängt vorkommen.
Ob du jemals eine Chance gehabt hättest ?? Ich denke nein ....
 
  • #3
Lieber Rudiger, dass hört sich schon krankhaft an bei mir. Sie wollte nie von dir etwas, das ist meine Meinung. Anders wäre sie auf dich zugekommen. Sie hat dich immer bischen gemieden, wenn ich es richtig lese.
Vergiss sie und grübel nicht in der Vergangenheit das hat noch nie jemandem geholfen.
 
  • #4
Das ist diese gottverdammte Impulshemmung, seine Chance nicht zu suchen, nicht zu wagen. Dadurch hast Du es vermasselt. Du hättest Deinem Gespür folgen sollen und das Interesse ausloten. Wenn eine Sache zu lange im Ungewissen ist, wird es fad und sauer. Höchstwahrscheinlich hat sie deshalb kein Interesse mehr an Dir, sondern nur noch vage Sympathie. Die Rollenverteilung beim Kontaktaufbau in nun einmal dahingehend, vom Mann den ersten Schritt zu erwarten. Emanzipierte Frauen gibt es entgegen anderslautenden Lippenbekenntnissen nur sehr wenige.

Im Grund analysierst Du Den Fall sehr zutreffend und ziehst auch die richtigen Schlüsse; in der Theorie. Bei der nächsten Gelegenhei muss aber die richtige Praxis folgen und das dürfte für Dich ein großer Schritt sein. Deshalb rate ich, bis dahin zu üben. D.h., den Kontaktaufbau zum anderen Geschlecht spielerisch einzuüben, indem Du einfach auch Frauen ansprichst, an denen Du nicht hundertprozentig interessiert bist, nur um Routine zu bekommen. Bei Deiner nächsten Traumfrau wirst Du ungeübt kaum von null auf 100 durchstarten können.

Ich denke dann, selbst wenn sie mit jemandem zusammen ist, kann irgendwann Schluss sein. Vielleicht bekomme ich dann die Chance.
Das ist unwahrscheinlich, da Du zu viel gezögert und damit Missstimmung geschaffen hast. Wird sie wieder solo, zieht sie Dir alle möglichen anderen, die besser aus dem Quark kommen, vor.

Hatten wohl zu viel Respekt voreinander (ich Angst abgewiesen/verletzt zu werden / sie vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin).
Das ist kein Respekt gewesen. Respekt hätte bedeutet, sie als interessierte Frau praktisch wertzuschätzen und anzusprechen. Die unsinnige Angst vor Zurückweisung, die Schüchternheit waren es.

Das mit ihrem Respekt wegen Deines Alters ist eine reine Unterstellung. Hättest Du sie angesprochen, wüsstest Du, ob Dein Alter für sie ein Thema ist. So ist das aber nur im Kaffeesatz gelesen. Unwahrscheinlich ist es zudem, da die idealtypische Frau zu Männern neigt, die älter als sie selbst sind.

Du musst verstehen: Ansprechen bedeutet, eine Chance zu eröffnen. Damit hast Du bereits das Richtige getan. Wenn es nicht klappt, war es sodann nicht mehr Dein Versagen. Eine Absage ihrerseits ist keine Niederlage für Dich, sondern eben nur eine abschlägige Interessensbekundung von ihr. Das hast Du Dir nicht zuzuschreiben. Zuzuschreiben hast Du Dir nur das Nichtaktivwerden. Nur das ist Versagen.

Denke so jemanden finde ich nie wieder. Jünger werde ich leider auch nicht.
Du bist wahrscheinlich 1986 geboren; also 34. Jetzt bleib doch mal vernünftig. Das ist doch kein Alter. Du bist noch nicht einmal in der Lebensmitte angekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #5
No, Du hast keine Chance verpasst, sie hat Dir nur eine kaum zu widerlegende Ausrede serviert. Keine Ahnung, ob es stimmt. Früher hätte sie vielleicht ein anderes Hindernis erklärt. Aber sieh es mal so: Du weisst jetzt Bescheid und musst nicht hadern, weil Du Dir kein Herz gefasst hast.
 
  • #6
Ehrlich gesagt ich würde es einfach sein lassen. Sie hat dir ja mitgeteilt, dass sie kein Interesse hat. Es wäre auch unfair eine intakte Beziehung auseinander zu bringen. Du hättest viel früher sie ansprechen sollen. Ich würde auch die Freundschaft auf Facebook zurück nehmen. Ansonsten wirst du immer an die erinnert.
 
  • #7
Nein, Du hättest Diese Frau niemals bekommen.

Eigentlich hat sie Dir das nonverbal auch vorher schon gezeigt, aber ich weiß wie schwer diese Zeichen als Mann zu deuten sind und man oft nicht wirklich weiß, was man nun bei der Frau eigentlich wahrgenommen hat und wie man das zu interpretieren hat.

Gerade als Kopfmensch versteht man Frauen und ihre subtile Ebenen nicht.Das eigene Gefühl sagt ja eindeutig, dass da etwas auch bei der Frau an Gefühl sein müsse, die einseitige Verliebtheit ist ja numal da.

Aber leider kommen echte Absagen nie oder erst sehr spät (wie in Deinem Fall gottseidank ja doch noch, Du wirst ihr einmal für diese klare Absage noch sehr dankbar sein).

Lerne dazu:
Wenn so eine Frau wirklich will, macht sie Dir Wege frei , wenn nicht hast Du keine Chance. Ja ich weiß das steht so kaum irgendwo und es wird auch nicht gelehrt.
Frauen erwarten von uns dass wir sowas wissen, weil sie selbst halt auch anders denken und eben auch selektieren (auch instinktiv selektieren wollen, deswegen hassen sie u.A., PUA's weil diese versuchen, ihre Selektion zu manipulieren).

Das kann man als Mann nicht fühlen, Du must es wirklich genau so lernen, wie es hier in Deinem Thread steht. Anders geht es nicht.

Diese unerwiderte Liebe ist ein ernsthaftes Problem.
Es hat Dich jetzt schon lange belastet und es fügt Dir seelisch einfach nur reinen Schaden zu, je länger Du darüber nachdenkst.

Das weiß ich aus meiner eigenen Vergangenheit.
Eine böse Narbe.

Schütze Dich selbst, verbanne jeglich Gedanken diese Frau und versuche Dich mit anderen Frauen abzulenken.
Versuche immer mal wieder mit halbwegs attraktiven Frauen ins Gespräch zu kommen und weiter Erfahrungen zu sammeln.
Du bist jemand, der das braucht, andere sind weiter.
Dies ist das beste (und m.E. auch einzige) wirksame Gegenmittel, um darüber hinwegzukommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #8
Es gibt so viele wunderbare Frauen, warum die Fixierung auf diese Eine?

Faktisch projiezierst du und liebst nicht.
Du hängst an einer Illusion anstatt dich auf etwas wahres mit einer anderen einzulassen, nur die Realität reicht meist nicht an die selbstgesponnen Träume heran.
Da du liebesmäßig labil bist ist es dir sicher wohler mit der überfüllten "Liebe" zu einer Frau, anstatt das Risiko einer echten Begegnung einzugehen.
 
  • #9
Du solltest mMn nicht Deine Zeit verplempern und darauf warten, dass sie irgendwann wieder "frei" ist.

Sie war dann wieder Single, ich wusste es allerdings nicht und sind nie aufeinander zu gegangen. Selbst als ich das dann wusste blieben wir auf Distanz. Hatten wohl zu viel Respekt voreinander (ich Angst abgewiesen/verletzt zu werden / sie vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin
Auf Dich mag das ja zutreffen.
Wie alt seid Ihr?
Ihre Distanz als Respekt zu sehen könnte Deine Verharmlosung von ihrem Desinteresse sein.
Es gab schließlich Gelegenheiten.
Stockende Gespräche zeugen auch nicht von großem Interesse.

Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hatte ich das Gefühl, sie macht kleine Andeutungen durch Gesten. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat.
Andeutungen und doch wieder abgewandt: Du wirst ein sympathischer Mensch sein und sie wollte vielleicht nur keine Hoffnungen wecken. Kann sein, dass Du auf Grund Deines Alters für sie nicht in Frage kommst, oder es ist etwas anderes.
Sie hat Deine Frage nach einem Date als "mutig" bezeichnet. Ich denke daher nicht, dass Du jemals in der engeren Auswahl warst und glaube auch nicht, dass Du eine Chance verpasst hast, sondern dass Du nie eine hattest.
Sie trifft sich mit jemandem, ist gar nicht liiert. Bei Interesse hätte sie die Chance selbst genutzt und die Einladung angenommen.

Deine Hoffnungen blockieren Dich schon viel zu lange ("vor Jahren einer Frau begegnet").
Ich würde an Deiner Stelle nicht warten und mich für ihren Leerlauf bereit halten wollen.
Wofür denn? Doch nur um dann die richtige Absage zu erhalten.

Andere Frauen haben auch schöne Augen 🤩

W, 47
 
  • #10
Hallo Rudiger,
sich im Nachhinein so viele Gedanken darüber zu machen bringt absolut nichts. Hätte, sollte, wäre....Das bringt jetzt alles nichts mehr.
Wenn du dich früher getraut hättest, wäre vielleicht was entstanden, aber vielleicht auch eben nicht.

Auf sie zu warten bis sie wieder single ist, bringt weder dir noch ihr etwas. So vergeudest du nur deine Zeit und verpasst tausend andere Chancen.
Konzentriere dich auf dich selbst, auf deine Karriere, deine Hobbies, Freunde und Familie.
 
  • #11
Nimm Dir mal die Worte von Andreas zu Herzen. Seine Analyse ist wirklich treffend.

Bin vor Jahren einer Frau begegnet. Sofort das Gefühl einer gegenseitigen Anziehung, obwohl wir nicht ins Gespräch gekommen sind, uns immer wieder angeblickt und schnell wieder weg, als sich unsere Blicke getroffen haben. Sie hatte damals einen Freund und bin auf Abstand geblieben.
War sofort da. Klick.

Sie war dann wieder Single, ich wusste es allerdings nicht und sind nie aufeinander zu gegangen. Selbst als ich das dann wusste blieben wir auf Distanz. Hatten wohl zu viel Respekt voreinander (ich Angst abgewiesen/verletzt zu werden / sie vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin).
Das war Angst vor der Zurückweisung. Du hast sie schon zu lange im Kopf und deine Phantasie geht mir dir durch. Dann fällt es immer schwerer sie anzusprechen.
Du bist der Mann. Du musst den ersten Schritt machen. Du musst agieren. Sie schaut sich das erstmal an.

Vor ca. 2-3 Jahren sind wir auf einem Fest in einer Gruppe beisammen gestanden. Sie ist mir anfangs leicht ausgewichen. Habe dann in der Gruppe das Gespräch mit ihr gesucht. War nur spärlich. Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hatte ich das Gefühl, sie macht kleine Andeutungen durch Gesten. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat.

Als wir uns das nächste Mal begegnet sind (Juni 2019), das Gleiche wieder. Hatten auch wieder diesen Blickkontakt. Da habe ich mir vorgenommen, es zu versuchen, sind uns dann aber nicht mehr begegnet. Erst wieder im September kurz, da kam aber kein Gespräch zu Stande. Habe mir dann vorgenommen sie beim nächsten Mal anzusprechen. Habe ich auch getan (Januar 2020). Sie hat dann allerdings nicht mehr so interessiert gewirkt.

Hatte dann keine Lust mehr zu warten und habe ihr auf Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt, die sie auch angenommen hat. Habe mit ihr geschrieben, die Antworten kamen nur spärlich.
Sieht nach Korb aus.

Habe ihr alles Gute gewünscht und gesagt, sie könne sich melden, falls doch Interesse bestehe.
Eigentor. damit zeigst Du ihr, dass Du erreichbar bist.
Hätte ich nicht gemacht. Lieber etwas mehr Unsicherheit in der Situation lassen, die aber eigentlich für sie schon klar sein sollte.

Vorwürfe bringen jetzt einfach nichts.
Versuche sie aus dem Kopf zu bekommen.
Ist nicht so einfach, verstehen wir.
 
  • #12
Hm, ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ob du deine Chance verpasst hast? Ich denke nicht. Ich finde diese Art Fixierung auf eine Person, die man nicht einmal kennt, nicht gesund und auch nicht zielführend. Es mag sein, dass solche Geschichten sich sehr gut verfilmen lassen oder ein tolles Sujet für ein Buch oder Theaterstück sind aber es sind fiktive Geschichten und haben mit Realität nichts zu tun.
Gleichzeitig kann ich dich sehr gut verstehen. Denn es gibt sehr wohl diese Liebe auf dem ersten Blick. Sehe es so: Du hast den Mut bewiesen und sie gefragt und sie hat höflich nein gesagt. Lebe dein Leben und versuche andere Frauen kennenzulernen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese "Liebe" sehr schnell sich in Luft auflöst, wenn eine andere, Reale Kandidatin da ist.
 
  • #13
Die Frau hat nie Interesse an Dir gehabt. Bei Dir war das anders. Du hast Dich da in etwas reingesteigert, was es gar nicht gibt. Sie weicht Dir aus und hat nie das Gespräch mit Dir gesucht. Sorry, das ist doch deutlich. Ein Korb, mit dem Du Dich abfinden musst.
 
  • #14
Allein aus der Überschrift also deiner Fragestellung sollte sich gehen die Antwort erschließen.

"Unerwiderte Liebe, habe ich eine Chance verpasst?"

Wie du selbst feststellst, ist deine Liebe unerwidert, demzufolge gibt es keine Chance und gab es auch niemals eine Chance.

Vielleicht hast du die Chance verpasst sie anzusprechen, aber bestimmt nicht die, mit ihr zusammenzukommen, du hättest bloß einen Korb geerntet und das hast du wahrscheinlich auch instinktiv gespürt und warst deswegen gehemmt.

Also hast du die maximal die Chance verpasst, dir einen Korb zu holen.

Und als zweites LIEBE?
Liebe ist das mit Sicherheit nicht, was du für sie empfindest, sondern Projektion. Du kennst die Frau doch gar nicht, du projizierst nur deine Wünsche und Träume auf sie und denkst, dass sie da reinpassen würde. Aber offensichtlich sieht sie das anders, sonst hätte sie ja mal einen Schritt auf dich Dich zu gemacht.

Fürs nächste Mal kann ich dir auch nur raten, sofort aktiv zu werden und anzusprechen, statt sie zu stalken. Freundschaftsanfragen per Facebook sind doch einfach nur die feige Form davon...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #15
indem Du einfach auch Frauen ansprichst, an denen Du nicht hundertprozentig interessiert bist
Na toll, darauf warten Frauen auch ganz unbedingt ;-)

An sich ist es aber schon richtig, Rüdiger, du musst üben, vielleicht musst du auch mal gucken, woher deine Hemmung kommt, und an den Ursachen arbeiten. Das war jetzt jedenfalls ein jahrelanges Rumgeeiere, die Frau hat längst das Interesse an dir verloren, wenn sie es jemals hatte. Vergiss sie und schau nach vorn, DAS ist deine nächste Aufgabe.

Alles Gute dir!
w56
 
  • #16
Vor ca. 2-3 Jahren sind wir auf einem Fest in einer Gruppe beisammen gestanden. Sie ist mir anfangs leicht ausgewichen. Habe dann in der Gruppe das Gespräch mit ihr gesucht. War nur spärlich. Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hatte ich das Gefühl, sie macht kleine Andeutungen durch Gesten. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat.
Diese Frau hatte nie Interesse an dir. Bei JEDER Gelegenheit schreibst du, dass sie sich abgewandt hat, nicht interessiert gewirkt hat usw. Das ist doch eindeutig. Und dann am Ende der (sehr nette) Korb. Ich bin ziemlich sicher, dass, egal wie du gehandelt hättest, das nie auf Gegenliebe gestoßen wäre. Wenn sie dir sogar ausweicht bei Gelegenheiten, spürt sie dein Interesse vielleicht sogar und findet es unangenehm. Du kennst sie kaum, läufst ihr aber Jahre hinterher. Finde ich ungesund. Hör auf darüber nachzugrübeln und schaue nach Frauen, die dein Interesse auch erwidern. Ich kenne auch ein paar Männer, die Jahre einer Frau hinterherschmachten, teilweise, ohne sie überhaupt zu kennen. Da stecken andere Probleme dahinter, denke ich.
w, 36
 
  • #17
Mensch mach dich frei von solchen Belastungen und Blockierungen, das bringt doch gar nichts, ich glaube nicht, dass es vertane Chancen gibt, es ist wie es ist und das zu jedem Zeitpunkt genau richtig, schaue nach vorn, orientiere dich nach anderen Frauen und vergesse sie!
 
  • #18
Genau, es ist noch nicht aller Tage Abend. Vielleicht bekommst Du noch einmal die Gelegenheit sie für Dich zu begeistern. Vielleicht hast Du nur zu lange gezögert, nächste mal muss Du schon irgendwas liefern können damit sie Deine Einladung annimmt.
 
  • #19
Ich mache mir jetzt riesige Vorwürfe, dass ich es nicht früher probiert habe. Ich denke sie hätte zugestimmt.
Ich glaube das nicht. Du schreibst, ihr hättet einen großen Altersunterschied. Und das hier
Vor ca. 2-3 Jahren sind wir auf einem Fest in einer Gruppe beisammen gestanden. Sie ist mir anfangs leicht ausgewichen. Habe dann in der Gruppe das Gespräch mit ihr gesucht. War nur spärlich. Als wir uns das nächste Mal auf einem Fest begegnet sind, hatte ich das Gefühl, sie macht kleine Andeutungen durch Gesten. Sie hat sich jedoch gleich wieder abgewandt, was mich verunsichert hat.

Als wir uns das nächste Mal begegnet sind (Juni 2019), das Gleiche wieder. Hatten auch wieder diesen Blickkontakt. Da habe ich mir vorgenommen, es zu versuchen, sind uns dann aber nicht mehr begegnet. Erst wieder im September kurz, da kam aber kein Gespräch zu Stande. Habe mir dann vorgenommen sie beim nächsten Mal anzusprechen. Habe ich auch getan (Januar 2020). Sie hat dann allerdings nicht mehr so interessiert gewirkt.

Hatte dann keine Lust mehr zu warten und habe ihr auf Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt, die sie auch angenommen hat. Habe mit ihr geschrieben, die Antworten kamen nur spärlich.
deutet doch alles daraufhin, dass sie Dein Interesse gemerkt hat, aber nicht will. Vielleicht hatte sie Hemmungen, Deine Freundschaftsanfrage abzulehnen, weil ja nichts Blödes vorgefallen ist zwischen euch. Aber all das vorher, ihr ganzes Verhalten, zeigt mE, dass sie gemerkt hat, dass Du sie verliebt ansiehst, aber Dir signalisieren wollte, dass sie kein Interesse hat.

Selbst als ich das dann wusste blieben wir auf Distanz. Hatten wohl zu viel Respekt voreinander (ich Angst abgewiesen/verletzt zu werden / sie vielleicht zu viel Respekt, weil ich doch etwas älter bin).
Ja, oder es war kein Respekt, sondern kein Interesse.
Habe ihr dann trotzdem gesagt, dass ich sie toll finde und gerne auf was zu Trinken einladen würde.
Finde ich gut, dass Du das gemacht hast. Aber ich halte ihre Begründung "ich treffe jemanden und das wäre unfair" für einen verzuckterten Korb. Sie findet Dich vielleicht sehr nett und will Dir nicht wehtun.
Ich denke, Du hast ein Bild von ihr, das nicht der Realität entspricht. Du kennst sie ja überhaupt nicht. Das wirkt so, als hättest Du Dich aufgrund ihres Aussehens verliebt und weil sie ganz nett zu sein scheint.
Mein Rat wäre, Dich mit Dir selbst zu befassen, Dich mehr zu festigen. Ich glaube, Du hast kein großes Selbstwertgefühl und fühlst Dich schnell abgelehnt und sie war so sensibel, das nicht zu tun. Weil Du ja auch sehr nett sein wirst.
 
  • #20
Sie ist immer auf Distanz geblieben, da war nie was.

Weder gegenseitige(!) Anziehung, noch hatte sie Interesse.
Nur Dein Wunschdenken.

Jetzt hast Du gefragt, eine Facebook Freundschaft sagt 0,0, und Du hast dann auf Deine Frage einen eindeutigen höflichen Korb bekommen.

Du hast nichts verloren, nichts vermasselt... Sie hat Dich, wenn überhaupt, immer nur wahrgenommen, als ein Mann, der zufällig auch am gleichen Ort ist.

Gut, dass Du gefragt hast, ungut Dein Stalken und diese Fixierung.

W, 51
 
  • #21
Erstmal Danke für die Rückmeldungen.

Hier nochmals meinerseits:
Das ich mich saudumm angestellt habe ist mir klar. Ich bin zugegebenermaßen etwas schüchtern, aber komplett „out of this world“ bin ich nicht denke ich. Habe es einfach komplett verbockt. Ich bin auch in einem Verein und habe ein gutes stabiles soziales Umfeld.

Ich habe da sicher auch sehr viel hinein interpretiert und idealisiert usw. Ich wollte es wohl auch zu perfekt machen, was natürlich in die Hose geht.


Wir kennen im sehr erweiterten Kreis gleiche Leute, die Welt ist bei uns eher klein. Haben aber keine direkte "Berührungspunkte" dabei.

Ein klarer Korb wäre mir lieber gewesen. So denke ich mir, ich war vielleicht einfach nur zu spät. Und das hat sich in meinem Kopf festgesetzt.

Hinterher spioniert habe ich ihr nicht. Ich habe eher versucht sie zu meiden um nicht verletzt zu werden und usw., außer ab da, wo ich es versuchen wollte. Ob sie Single war wusste ich nicht genau. Nur Vermutung, gebe ich zu.

Ob sie was von mir wollte kann ich so direkt ja nicht beantworten. Sag ich nicht, aber ich glaube abgeneigt wäre sie auch nicht gewesen. Ich denke, sie hätte sich auf ein Treffen eingelassen, ob es was geworden wäre, ist wieder eine andere Frage.
noch zum Alter: 33 und 25 Jahre.

mir macht hauptsächlich der erste Schritt extreme Schwierigkeiten. Wenn’s dann mal soweit ist, läuft alles wie von selbst und ich habe auch extremes Selbstvertrauen. Regt mich komplett auf.

Gruß
 
  • #22
Ein klarer Korb wäre mir lieber gewesen. So denke ich mir, ich war vielleicht einfach nur zu spät. Und das hat sich in meinem Kopf festgesetzt.
Ich denke, das war ein klarer Korb - eben ein nett verpackter. Sowas hätte ich auch geschrieben. Man möchte dann ja nicht sagen: "Du bist überhaupt nicht mein Typ, und ich verstehe auch nicht, warum du denkst, ich könnte an dir Interesse haben". Das sagt man einfach nicht. Wenn ich in einer Beziehung bin und angesprochen werde, formuliere ich das auch häufig so ähnlich. Ich denke dann immer: Derjenige hat Mut, dass er mich anspricht/anschreibt, das möchte ich honorieren, damit er das auch bei anderen Frauen weiterhin tut. Und für mich ist es eine ausreichende Absage, wenn ich grad in einer Beziehung bin, da muss ich andere Gründe nicht noch nennen, die verletzend sein könnten. Muss natürlich nicht sein, aber nichts daran zeigt, dass sie ohne Beziehung zwingend Interesse gehabt hätte.

Du hast geschrieben, dass ihr immer Augenkontakt hattet, aber im direkten Gespräch zeigte sie kein Interesse, die Gespräche liefen nicht, sie wandte sich ab. Augenkontakt kann man sich auch gut einbilden. Eigentlich wäre es ein guter Indikator, wenn der andere einen viel und lange anschaut, aber nur, wenn man dann beim Reden das ganze weiterführt. Sonst würde ich immer denken: Entweder habe ich mir das nur eingebildet, da war der Wunsch Vater des Gedanken, oder der andere wollte außer ein bisschen Weit-weg-Flirten nichts weiter.

Abgesehen davon ist "hätte, hätte, Fahrradkette" nun auch völlig egal. Selbst wenn du Recht hast und sie hätte Interesse gehabt, hat sie es nun nicht mehr, du wirst es nicht ändern können. Beim nächsten Mal versuchst du dann eben schneller dein Glück und wenn du bei ihr gleich einen Korb bekommen hättest (was ich denke), dann hättest du dich nicht so lange da reingesteigert. Im Leben gibt es immer wieder Gelegenheiten, die nicht wahrgenommen werden, so ist es eben. Dafür lernt man dann jemand anderen kennen, findet einen anderen Job, zieht in eine andere Stadt - man weiß nie, was passiert wäre, wenn. Sich so auf diese vertane Möglichkeit zu versteifen, tut einem nicht gut.
 
  • #23
mir macht hauptsächlich der erste Schritt extreme Schwierigkeiten. Wenn’s dann mal soweit ist, läuft alles wie von selbst und ich habe auch extremes Selbstvertrauen. Regt mich komplett auf.
Ich denke das kommt daher, dass du mit dem ersten Schritt einfach zu lange wartest.

In der Zwischenzeit setzt du die Frau auf einen idealisierten Thron, denkst dir irgendwas zusammen, wie es mit ihr sein könnte, wie sie sein könnte, was allerdings nur deiner Fantasie entspricht, denn du kennst sie ja gar nicht.

Und dieses Idealbild, was du dir da zusammengereimt hast führt dazu, dass du meinst, sie unbedingt haben zu müssen und setzt dich dadurch selbst derartig unter Druck, das deine Versagensangst enorm anwächst.
Deine jahrelangen Gedanken um sie und führen nur dazu, dass du unheimlich viel emotional investierst und somit dein Drang, unbedingt dein Ziel zu erreichen, wächst. Die Investition muss sich lohnen, sonst fühlt es sich versagt an.
Daher noch mal: sprich die Frauen sofort an, werde sofort aktiv und träume dir nicht erst irgendwas über sie zusammen, versuche keinen perfekten Zeitpunkt zu finden denn den gibt es nicht.

Denn wenn du dir weniger Druck machst, kommst du auch entspannter darüber und hast höhere Chancen.
 
  • #24
Ob sie was von mir wollte kann ich so direkt ja nicht beantworten.
Lies doch mal hier einige Threads von Frauen, bei denen es mit einem Mann nicht geklappt hat, den sie wollten. Die hätten jedes Gesprächsangebot von ihm angenommen und ganz sicher nicht abweisend reagiert.
Die Frau bei Dir hätte doch alle Möglichkeiten gehabt, sie hätte nur ein bisschen Gas geben müssen, dann hättet ihr euch näher kennengelernt. Aber sie war immer abweisend und ging nie einen Schritt auf Dich zu.
So denke ich mir, ich war vielleicht einfach nur zu spät. Und das hat sich in meinem Kopf festgesetzt.
Ich glaube, das ist, weil Du Deine Schwierigkeiten mit dem ersten Schritt so spürst. Deswegen muss Dir das nun alles vermasselt haben. Das ist aber mE nicht so.
Trotzdem würde ich mal daran arbeiten, denn lies Dir @Joggerin s Post 23 genau durch. Es ist wohl psychologisch so, dass je mehr man an jemanden denkt, man gefühlt immer mehr investiert und sich selbst immer mehr bindet. Das beruht aber in so einem Fall ja nur auf Fantasien. Man steigert sich immer mehr rein, der Sockel des Objektes der Begierde wird immer größer.
 
  • #25
Vielleicht hättet ihr euch ganz am Anfang mal treffen können, als sie noch nicht wusste, dass Du immer so rumdruckst, verliebt guckst und nie was sagst. Aber dann liegt es auch nicht daran, dass Du eine Chance verpasst hast, sondern dass Du bist, wie Du jetzt nunmal bist. Also selbst wenn Du den ersten Schritt gemacht hast, hätte das Kennenlernen dazu geführt, dass Deine Unsicherheit ihr nicht gefallen hätte. Denn selbst wenn Du schreibst, Du hättest nach dem ersten Schritt extremes Selbstvertrauen, so ist das, wie Du bist, ja trotzdem nicht ein "Mensch mit Selbstvertrauen an sich", der keine Probleme hat, eine Frau anzusprechen und nicht erst sie und dann vielleicht sich erhöhen muss.

Ich kannte mal sehr flüchtig einen Mann, der von seinen Bekannten als "Problemkind" gesehen wurde. Er jammerte ihnen dauernd die Ohren voll, dass er keine Freundin hätte, und wenn die ihm eine vorstellten, die ihm gefiel, lief die nach kurzer Zeit doch wieder davon. Er sei wohl erst so extrem schüchtern, wenn ihm eine Frau gefällt, und die Bekannten hatten die merkwürdige Idee, ich solle ihm doch mal ein bisschen was über Psychologie sagen, damit er mehr Selbstvertrauen und endlich eine Freundin bekommen kann.
Ich war bei den Bekannten zu Besuch und weil wir uns alle irgendwo treffen sollten, musste ich kurz mit ihm im Auto fahren und einen kleinen Weg durch die Stadt laufen.
Alles, was er tat, schrie "seht her, ICH bin in the town". Schon beim Autofahren wurde mir übel, weil er so unstet und unvorsichtig fuhr und sich "im Verkehr durchsetzen" wollte und meinte, eigentlich bräuchte er dringend ne Brille.
Als wir dann den Weg gingen, hatte er so einen "Mackergang" mit ausladend schlenkernden Armen und komischem Wippen und als wir an einem Brunnen vorbeikamen, lief er (schon über 1,90 groß) oben auf der Umrandung lang und schaute nach links und rechts, ob man ihn auch sah. Ich meine, er hätte auch eine rote Lederjacke angehabt und Cowboy-Stiefel.

Ich glaube, sobald er eine Frau dann doch kennengelernt hat, kam dann dieses "ich bin der Allergrößte"-Verhalten, auf das ich einen Blick erhaschen konnte und das mich extrem abstieß. Und vermutlich auch die Frauen, die mit ihm bekannt gemacht wurden von wohlwollenden Verkupplern, die sein Gejammer nicht mehr ertragen konnten.

Man kann auch Selbstvertrauen haben, ohne dass man echtes Selbstwertgefühl hat. Das kommt dann von einer extremen Selbstüberhöhung. Erst ist die Frau auf dem Sockel, und wenn sie sich drauf eingelassen hat, stellt er sich drauf und sie soll ihn bewundern für übertriebenes Mackergetue.

Das sind zwei Seiten der gleichen Medaille - erst lähmende Schüchternheit und dann dieses Beeindruckenwollen und die Selbsterhöhung.
 
  • #26
Ich finde nicht, dass du dir so viele Vorwürfe machen solltest. Wenn ihr zusammenpasst, wird es auch noch einen Weg geben für euer Kennenlernen. Es kann ja wirklich sein, dass sie nicht frei ist und dass sie nicht sicher ist, wie sie für dich empfindet. Lass es einfach laufen und stalke sie aber nicht permanent über social media, das könnte dich auch von ihr emotional sehr abhängig machen. Gibt es keine Möglichkeit, dass ihr euch persönlich über den Weg lauft?
 
  • #27
Lieber FS,
Du bist 33 Jahre alt und laborierst seit Jahren an dieser Frau (jetzt 25) heraum - also war sie ein Teenager. Da hat Dich kein Respekt gebremst, sondern Deine mangelnde Souverantität.
Klarheit kannst Du von einem beziehungsunterfahrenen Teeager nunmal nicht erwarten - schonmal garnicht, wenn Du fast einer anderen Generation angehörst. Da musst du das Ruder übernehmen oder es bleiben lassen.

Sie hatte damals einen Freund.... Sie war dann wieder Single... gerne auf was zu Trinken einladen würde. Sie hat sich dann bedankt und schreib, dass das sehr nett und mutig sei, sie sich allerdings seit einiger Zeit mit jemandem trifft....
Hak es ab - sie ist eine attraktive Frau, die immer wieder schneller vergeben ist, als Du reagieren kannst. Sie hat über die Jahre ihres erwachsenwerdens gezeigt, dass das anfangs vielleicht geringe Interesse an Dir abgenommen hat, bis sie komplett uninteresssiert war. Du hast Dich in Sachen Souveranität trotz zunehmenden Alters in keiner Weise weiterentwickelt - eher heimlicih verliebter, unsicherer Teenager geblieben statt Dich zum erwachsene Mann Richtung mittlere Jahre zu entwicklen. Da schrumpft Deine Zielgruppe mit jedem Jahr wie Du bei ihr erkennen kannst.

sie könne sich melden, falls doch Interesse bestehe.
Nicht besonders clever und auch nicht attraktiv für einen Mittdreissiger, sich als wartenden Notnagel anzubieten. Da müsste die Frau schon in einer Notlage sein, um zuzugreifen und es kommt selten eine gute beziehung dabei raus, wenn sie nur den Kompromissmann mangels Alternativen nimmt.

Wenn Du ein anderes Ergebnis (bei einer anderen Frau) erzielen willst, wirst Du lernen müssen von toten Pferden abzusteigen und auch mutiger eine Absage zu riskieren.
 
  • #28
Lieber FS,

Du solltest damit aufhören, Dich zu grämen und Dir Gedanken darüber zu machen, ob Du irgendwelche "Chancen" verpasst oder versemmelt oder Dich "saublöd" angestellt hast, wie Du schreibst (hast Du nicht), denn das führt zu nichts, außer dass Du dann weiterhin realen Begegnungen mit für Dich erreichbaren Frauen aus dem Weg gehen kannst, weil Du ja auf "die eine" wartest, die eventuell noch mal "frei werden" könnte....

Willst Du das? Bist Du nicht nur ein kleines "Träumerle", wie Du ja auch Dich selbst beschreibst, sondern ein Beziehungsvermeider?

Für mich sieht es ganz danach aus... Dann nur zu! Aber damit beraubst Du Dich selbst jeder Chance, eine schöne, liebevolle Beziehung einzugehen, mit einer Frau, die kein Phantom ist, auf das Du alle Deine Wünsche und Träume projezierst.... wie jetzt auf diese Frau, die ja gar nichts von Dir möchte!


Mal ehrlich, würden wir uns persönlich kennen und etwas besser, würde ich Dir vorschlagen, dass Du Dich mal unter die kalte Dusche stellst!

Wenn ich so etwas schon lese "unerwiderte LIEBE".... mein Gott, Du kennst die Frau doch gar nicht! Du liebst diese Frau nicht, denn Du weißt gar nichts von ihr, und wenn ich das richtig lese, hast Du noch nicht einmal wirklich richtig mit ihr gesprochen, maximal in der Gruppe kurzen Small Talk mit ihr gehalten.

Ich kann an keinem einzigen Punkt auch nur minimales Interesse von seiten der Frau an Dir erkennen, leider überhaupt nicht. Und ich verstehe auch nicht, woraus Du schließt, dass jemals so etwas von ihrer Seite aus vorhanden gewesen sein soll und wo Du irgendwelche "Chancen" siehst...

Ein Blickkontakt hat erst mal gar nichts zu bedeuten, vor allem dann nicht, wenn alle andere Anzeichen, wie hier, eher auf Desinteresse schließen lassen.

Ich denke, dass Du Dich einfach unheimlich in etwas hineingesteigert hast, was Du Dir wünschst, "gegenseitige Anziehung", die ich nirgendwo sehe, im Gegenteil, sie hat sich quasi immer nur von Dir abgewendet und den Kontakt spärlich gehalten, weil sie Dir so gut gefällt...

Hätte sie auch Interesse an Dir, hätte sie sich Dir gegenüber schon vor Jahren anders verhalten, und spätestens jetzt alles stehen und liegengelassen, wenn sie über die Jahre nur ein bischen ähnlich empfunden hätte wie Du, und wäre SOFORT auf Deine Einladung eingegangen! (für mich ist das ein höflicher, aber klarer Korb).

Meiner Meinung nach solltest Du das Drama aus der Sache raus nehmen, ein wenig Abstand gewinnen und Dir das selbst mal von außen anschauen.... und sehen, dass Du in den letzten Jahren einfach ein bischen vor Dich hingeträumt hast... aber jetzt widme Dich halt den Frauen, die an Dir interessiert sind und mit Dir etwas trinken gehen möchten.

Dass Du "nie mehr wieder so eine Frau triffst", kannst Du doch gar nicht wissen, Du kennst diese hier doch gar nicht. Vielleicht fändest Du sie nach einer Woche einfach nur schei*e.....

Also, hau rein! Alles Gute!
 
  • #29
Letzten Endes ist es doch irrelevant womit man sich sein Leben verbauen will. Die einen verharren in unglücklichen Beziehungen die anderen hängen Phantasien hinterher.

Eine eingefahrene Schleife durchbrechen kann man nur wenn man einmal, oder zur Not auch mehrfach, schmerzhaft mit der Axt durch seinen Alltag läuft und sich dadurch zwingt etwas anderes zu tun, weil unwiederbringlich der alte Alltag nicht mehr aufrecht erhalten werden kann.

Da draußen wartet IMMER ein anderes Leben
 
  • #30
Das ist diese gottverdammte Impulshemmung, seine Chance nicht zu suchen, nicht zu wagen. Dadurch hast Du es vermasselt.
Da verstehe ich Männer nicht. Impulshemmung gibt es bei mir nicht. Ich als Frau habe es zumindest immer noch geschafft, den Männern einen Brief zukommen zu lassen und es ist dann auch was draus geworden, aber man muss schon mehr dranbleiben und VIEEEL mehr dafür tun und schauen, dass man sich jede Woche begegnen kann bzw. den Platz aufsucht, wo die Person verkerht. Einfach nur sich zurücklehnen ist es halt nicht und das ist irgendwie so eine männliche Eigenschaft.


Sie hat ja nicht mal einen Freund, sondern trifft sich nur mit jemandem. Sie finden den FS nicht so scharf, sonst hätte sie das Date leicht verschoben. Ist leider so. Auch der riesen Altersunterschied und die Bedürftigkeit und die Komplexe des FS wegen seines Alters sind nicht gerade positiv.
Gerade auf Facebook kriegen Frauen so viele Anmachen, der Fs ist halt nicht der Einzige, der um diese tolle Frau buhlt.