G

Gast

  • #1

Um zweites Date bitten - nur wie?

Kurz zu mir: 35w
zu ihm: 35m

Wir haben uns vor einer Woche auf dem Frühlingsfest in unserer STadt das erste mal real getroffen und haben ca. 3 Stunden dort verbracht.
Viel gelacht, geredet, geguckt. Alles in allem - ich fand es schön. Er auch - wie er sagte. Brachte mich dann zum Auto.

Seitdem haben wir regelmäßig Kontakt. Aber es kommt nicht "die" Frage: Wollen wir es noch mal wiederholen? Und mein Gefühl sagt mir: Ich bin am Zug.

Ich wirke am Anfang immer sehr distanziert, unnahbar. Auch zu distanziert und unnahbar. Aus Angst vor (erneuten) Verletzungen.

Aber wie stelle ich das an... Denn mein Verhalten kommt ja nicht von ungefähr.

Ich möchte ihm deutlich zeigen: Ich fand es schön. Gerne würde ich es wiederholen.

Einfach fragen - das sage ich mir auch die ganze Zeit. Aber da kriege ich Bauchschmerzen.

Ja, 35... und absolut pubertär...
 
G

Gast

  • #2
Es gibt eigentlich nur eine Interpretation warum du Ihn nicht zu fragen wagst. Du hast Angst vor seiner Reaktion. Denn dann würdest du ja vermeintlich wieder verletzt wenn er Nein sagt. Aber denke das ist wohl der falsche Ansatz. Einen Korb zu erhalten sehen viele als Verletzung an, haben das Gefühl nichts Wert zu sein etc. Aber dem ist nicht so. Seine Gefühle zu zeigen ist ein reifes Verhalten, alles andere ist ein Spiel. Dies hat aber auch sehr viel mit dem eigenen Selbstwert zu tun. Wenn man sich selber mag und gut fühlt, dann macht ist man viel weniger Abhänging von äusseren Einflüssen. Uns so kann auch eine gesunde Partnerschaft entstehen. Versuch also bei dir zu bleiben und dich zu mögen. Wenn er ja sagt ist es gut aber auch bei einem Nein bleibst du der gleiche Mensch. Wage es einfach. Viel Glück.
 
G

Gast

  • #3
Die TE hier ;)

Verdammt treffend analysiert... Treffer versenkt.

Wir haben eben kurz telefoniert... Und dann wurd ich feige.. Argh...

Beim nächsten Mal ;)

Ich bin im "normalen Leben" eine echt selbstbewusste Frau. Aber sobald da jemand mein Herz berührt werde ich die kleine Maus, die Angst vor den Gefühlen hat.
 
G

Gast

  • #4
Wieso glaubst Du, dass Du am Zug bist? Hat er bisher nur die Initiative ergriffen und has diesbezüglich ein schlechtes Gewissen?

Normalerweise ist es so, dass ein interessierter Mann auch fragt, ich habe es nie anders erlebt.

w
 
G

Gast

  • #5
Weil bisher alles von ihm ausging.
Weil ich einfach unnahbar wirke, zu cool, zu distanziert. Die Betonung liegt dabei auf "zu" ;)

Ich bin einfach unsicher. Vielleicht wird er ja noch fragen, keine Ahnung. Er war die letzten Tage auch unterwegs (Fortbildung).

Ich merke, wie gerade was ganz anderes antickt. Ich glaube, die eigene Unsicherheit, die gerade sehr laut schreit und unter dem Druck alles richtig machen zu wollen...

Ein Mann, der interessiert ist, fragt. Ich frage mich immer (leider nur theoretisch), warum fragt Frau, die interessiert ist, nicht auch nach...?
 
G

Gast

  • #6
Ein Mann, der interessiert ist, fragt. Ich frage mich immer (leider nur theoretisch), warum fragt Frau, die interessiert ist, nicht auch nach...?
Keine Ahnung - Ich kenne es eben nur so, dass bei Interesse nachgefragt wurde - natürlich darfst Du nicht zu cool wirken, das wird leider vom Anderen als Desinteresse gedeutet, aber: Frage ihn doch einfach, sonst erfährst Du es nie.

w
 
G

Gast

  • #7
komme auch eher distanziert rüber, aber trotzdem: jeder mann, der ernsthaft interessiert ist, fragt dich nochmal nach einem date, wenn nicht, dann ist das interesse einfach nicht sehr groß.
 
G

Gast

  • #8
Ein Mann, der interessiert ist, fragt. Ich frage mich immer (leider nur theoretisch), warum fragt Frau, die interessiert ist, nicht auch nach...?
Hast du noch nicht die vielen Beiträge hier dazu gelesen, warum Frau NICHT nachfragen sollte?

Ich kann dir nur empfehlen, arbeite an deiner Ungeduld, warte ab und lass ihn kommen. Es ist so und wird immer so bleiben. Ein Mann, der dich wiedersehen will, wird das schnell wollen. Zieht es sich hin, ist er langsam, ist er nicht genug "getroffen" von dir.

Gib ihm Zeit, lies Bücher, um dein Selbstbewusstsein zu stärken, aber frage ihn nicht. Wenn er sich in einer Woche immer noch nicht gemeldet hat, dann will er auch wirklich nicht. Dann bist du nur die Frau zum "spielen".

w 48
 
G

Gast

  • #9
Okay, eindeutige Antworten...

Dann werde ich wohl weiterhin mich in Geduld üben, bzw. anfangen, ihn gedanklich abzuhaken.

Danke euch
 
G

Gast

  • #10
Ich glaube, es gibt auch Männer, die sich zurückziehen, wenn von Frau nichts weiter kommt. Viele wollen doch eine Frau mit Meinung und die sagt, was sie möchte. Warum also nicht als Frau um ein weiteres Date fragen?
Liebe TE: Ihr habt euch online kennengelernt? Vielleicht kannst du ihn schriftlich um ein weiteres Date bitten? Oder indirekt à la: Es heißt ja, man sieht sich immer zweimal im Leben. Glaubst du das auch? Oder: Schade, dass das nächste Frühlingsfest noch so lang hin ist...

Die Männer, die eine Frau unbedingt selbst erobern wollen und es nicht gut finden, wenn ich bei irgendetwas den ersten Schritt mache, die können mir sowieso gestohlen bleiben.
 
G

Gast

  • #11
Manche Frauen müssen ja sehr schlimme Dinge erlebt haben, dass sie bei jeder Gelegenheit je de Frau davon überzeugen wollen, dass sie einen Mann nicht ansprechen darf o. ä. Viele Männer schreiben immer wieder, dass die Frauen das sehr gerne dürfen und sie diesannehmen. Ich als Frau spreche natürlich an und das ist auch gut so.

Lasse Dich nicht verunsichern. Du weißt selbst, dass es bei Dir Unsicherheit ist und Du schreibst sogar von "pubertär". Letzteres möchte ich nicht beurteilen. Aber Du bist immerhin auch selbstkritisch, was nicht verkehrt ist. Ich denke so: Ihm zu zeigen, dass Du es schön fandest, ist doch gut. Durch die Kommunikation kann sich z. B. evtl. eine neue Situation für den Vorschlag einer weiteren Unternehmung o. ä. ergeben. Letztlich sind wir, wie die Männer auch, darauf angewiesen, dass sich der andere sich auf etwas einläßt, einfach mal mitmacht und nicht immer Bedenken trägt oder Träumen anhängt, sondern Lust auf echt.
 
G

Gast

  • #12
Letztlich sind wir, wie die Männer auch, darauf angewiesen, dass sich der andere sich auf etwas einläßt, einfach mal mitmacht und nicht immer Bedenken trägt oder Träumen anhängt, sondern Lust auf echt.
In diesem Fall hat die FS aber schon genug gemacht und vom Mann ist der Ball nicht zurück geworfen worden. Sie hat mitgemacht, sie hat sich eingelassen, aber der Mann hat m.E. kein Interesse, sonst hätte er nämlich mitgemacht und sich eingelassen.

w 48