G

Gast

Gast
  • #1

Überforderung - wieder Zusammenfinden nach Trennung möglich?

Ich grüße Sie!

Ich bräuchte einen Rat von erfahrenen Menschen.
Mein Partner hat sich vor kurzem von mir getrennt.
Zunächst war ich wirklich sehr betrübt und wusste nicht mehr aus noch ein.
Allerdings haben wir durch unglückliche Umstände auf einer Ebene wieder zusammen gefunden die viel besser war als in unserer Beziehung. Wir haben freundschaftlich agiert, gekuschelt, uns geküsst...
wir führen keine Beziehung mehr, möchten aber gerne so weiter machen. Ich frage mich ob das überhaupt funktionieren kann. Mir geht es zwar gut mit der Situation aber ich fürchte, dass ich mich mit der Zeit zu sehr in die ganze Sache hineinsteigern könnte. Hoffnung habe ich dennoch, dass diese ganze Kiste doch noch in einer Beziehung munden könnte: Es war sehr intensiv. Man hat sich wirklich Minuten angegrinst etc. Nun bin ich etwas überfordert.
Lohnt es sich, dies noch weiter zu führen? Haben Sie schon einmal eine Situation erlebt in der sie nach einer Trennung so eine Situation erlebt haben und wieder zusammen gefunden haben?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe Fs,

ich glaube, dass du dir da was vormachst. Glücklich kannst du mit dieser undurchsichtigen Situation wohl eher nicht sein!? Im Grunde genommen wünscht du dir doch, dass da wieder mehr passiert und das Ganze wieder auf eine Beziehung hinausläuft, oder?

So verhalten wie er sich derzeit zeigt, sieht das für mich eher nach einer unverbindlichen Affäre oder nach einer Freundschaft + aus. Ich kann mich natürlich auch täuschen und er ist vielleicht genauso unsicher wie du. Allerdings bringt euch das nicht weiter und bedarf einer offenen und ehrlichen Aussprache und Klärung. Du kommst da nicht drum herum, wenn du den Wunsch verspürst wieder mit ihm zusammen zu sein. Nur so werden Fakten geschaffen. Wenn er sich deutlich gegen euch aussprechen sollte, wäre es das Beste auf Distanz zu gehen. Wenn er allerdings so empfindet wie du, aber noch etwas Zeit braucht, dann bleibe dran. Mein Rat an dich wäre aber dann der, das in dieser Zeit nichts zwischen euch läuft. Nur so kannst du heraus finden, ob da noch mehr als nur körperliches Begehren vorhanden ist.

w,34
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo,

genau das gleiche habe ich vor kurzem erlebt. Ich denke, dass man sowas macht, da man sich nicht komplett voneinander loslösen kann, schließlich ist man sich eben sehr vertraut.
Als mein Ex-Freund und ich uns dann nach einiger Zeit wiedergesehen haben (er sollte noch Sachen von sich bei mir abholen) ging es uns wie euch, dass man glücklich war und so ein bisschen die Gefühle der Anfangszeit zurückkamen.
Dennoch kann ich dir sagen, dass das ganze nicht gut ausgehen wird. Ihr seht euch dann wieder öfters und die Gründe, aus denen sich der eine getrennt hat kommen wieder hoch (weiß ja nicht, wie das bei euch ist, in meinem Fall habe ich mich getrennt, da mich ein paar Sachen an ihm massiv störten). Du sagtest ja, er hätte sich getrennt, daher wird er dann wohl wieder von dir "genervt" sein und deine Gefühle erneut verletzen. Vor allem und das war auch für mich ein wichtiger Grund, warum ich das ganze beendet habe ist, dass man innerlich keinen Schlussstrich ziehen kann und somit auch nicht bereit für etwas/jemanden neues ist. Ich dachte mir, ich probiere es mit ihm, solange es mir guttut. Anfangs dachte ich auch es wäre so, da diese Nähe und Geborgenheit eben doch sehr schön war. Aber auf Dauer war es keine Lösung. Man hat sich ja nicht umsonst getrennt, das sollte man nicht vergessen.
Alles Liebe!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Er grinst, weil er sieht das das alles auch ohne Beziehung geht. Er hat dir gegenüber keinerlei Verpflichtungen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

ja, es kann gut gehen, aber nur, wenn es wieder in einer Beziehung endet.

Vor fast 20 Jahren tretten wir uns. Auseinandergelebt, mein Mann hatte eine Affäre und ich keinen Bock mehr auf diese Beziehung.
Wir waren genau 3 Monate intensiv getrennt. Dann begannen wir uns zu treffen, ins Kino zu gehen, zu kuscheln. Ganz wie zu Beginn unserer Beziehung.
"Eigentlich" wollten wir nur eine freundschaftliche Beziehung wegen unserer damaligen kleinen Tochter. Doch es kam anders. Wir verliebten uns wieder und sind bis heute zusammen und verheiratet.

Es kann gut gehen. Man muß nur wissen was man will, was man am Partner hatte/hat und wohin der Weg gehen soll.

Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #6
vielleicht geht das für eine kurze Zeit gut, doch danach tauchen wieder die alten Muster auf, weswegen man sich getrennt hat und ganze Trennung beginnt von vorne. Mann trennt sich ja nie ohne Grund. Mit wäre das persönlich zu mühsam, wieder mit einer Trennung rechnen zu müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
ich denke es kann gut gehen, wenn Liebe da ist. Wenn Liebe da ist, ist auch der Wunsch nach Beziehung da. Wenn Liebe da ist und jeder bereit ist, darüber nachzudenken, was die Fehler waren die zur Trennung führten und bereit ist diese in den Griff zu bekommen. Wenn das nicht geht, vielleicht passt man dann in Grundsätzen nicht zusammen, ist zu schwach oder es fehlt an Bereitschaft und damit an Liebe. Und es erscheint mir wichtig, vergessen und verzeihen zu können.
Und es braucht einfach auch etwas Glück und das wünsche ich Dir,
Gruß <mod>
 
Top