• #1

Ü30 und nie eine Beziehung gehabt - Gibt's da noch eine Chance?

Guten Tag,

Ich bin jetzt 32 Jahre alt und habe in meinem Leben noch keine Beziehung gehabt. Mein erstes Mal hatte ich zwar mit 18, aber alle Schaltjahre mal Sex. Die Gründe dafür sind, dass ich nie einen wirklichen Freundeskreis hatte und der Computer mein bester Freund war. So habe ich mich quasi selbst isoliert.

Mit Mitte 20 habe ich Kontakt zu einer Frau aufgebaut die ich von Klein auf kenne. Wir haben uns zu einem Fest verabredet und sind seitdem auch beste Freunde, da lief aber nix, weil es nur um Freundschaft ging. Sie ist Verheiratet und hat 2 Kinder und irgendwie ist sie auch eine Art Lebensberaterin könnte man sagen.

Zu mir als Mensch sei gesagt ich reise sehr gerne, koche auch gerne. Mache Sport, also ich würde mich schon als Mainstream bezeichnen. Ich habe jetzt keine extravagantes Hobbys oder sowas, aber ich muss halt zugeben, dass ich einer Beziehung wenig beigemessen habe in der Vergangenheit.

Dieses Jahr habe ich mich einem Reisestammtisch angeschlossen und habe direkt eine Frau kennengelernt. Wir hatten zisg Dates und sind auch im Bett gelandet, aber da ich nicht in sie verliebt war hab ich ihr reinen Wein eingeschenkt, weil ich mir gesagt habe, lieber bleibe ich alleine, bevor ich eine unglückliche Beziehung eingehe. Ich hatte also die Möglichkeit mein Single-Leben zu beenden und habe es nicht, ob das jetzt gut oder schlecht war weiss ich nicht.

Desweiteren habe ich dieses Jahr auch noch an einem anderen Gruppentreffen teilgenommen, da waren aber alle 45-70 und das war jetzt nicht das Wahre, aber gut ich hab Tipps bekommen wo ich es mal versuchen könnte. Problem ist aber auch gerade dieses Jahr, dass mir immer wieder Corona in die Quere kommt, aber das soll keine Ausrede sein. Ich hätte ja die 14 Jahre davor was Sinnvolleres machen können.

Jetzt ist es natürlich auch so, dass mein Leben auch ohne Beziehung weitergegangen ist und so habe ich bereits mehrere Häuser und einen super Job, was jetzt aber bei Beziehungslosigkeit keine Rolle spielt. Es ist vermutlich ein Versuch das Ganze besser dazustellen wie es ist.

Jetzt wollte ich einfach mal die Frage stellen, ob man da überhaupt noch Chancen auf eine Partnerin hat? Da gehen ja die Meinungen immer weit auseinander. Ich würde aber bei Fragen bei Dates wieso ich nie eine Beziehung hatte das wiederspiegeln, weil es ja auch der Wahrheit entspricht und ich heute dazu stehe. Denn das Zocken hab ich nahezu aufgegeben.

Was könnte man mir denn empfehlen anhand meiner Geschichte? Danke :)

Schöne Grüsse
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Du bist auf einem guten Weg, einfach so weitermachen. Denn:
Dieses Jahr habe ich mich einem Reisestammtisch angeschlossen und habe direkt eine Frau kennengelernt. Wir hatten zisg Dates und sind auch im Bett gelandet, aber da ich nicht in sie verliebt war hab ich ihr reinen Wein eingeschenkt, weil ich mir gesagt habe, lieber bleibe ich alleine, bevor ich eine unglückliche Beziehung eingehe.
Wie Du siehst, kannst Du Frauen für Dich gewinnen. Auch wenn Du selber nicht komplett auf sie stehst (ob diese obige Aktion selbstsüchtig gewesen ist und Du die Frau damit sehr verletzt hast, möchte ich nicht beurteilen). Du hast hohe Standards, und anscheinend gab es noch keine Frau in Deinen Leben, in die Du wirklich verknallt gewesen bist. So ist das einfach. Sie kann morgen kommen, sie kann gar nicht kommen, niemand weiß es.
Du hast ein sehr gutes Leben und weißt, was Du willst. Und Deine bisherige "Beziehungslosigkeit" ist keine Hindernis, siehe die kurze Affäre in diesem Jahr.
Übrigens, eine glückliche und tiefgehende Partnerschaft muss nicht unbedingt mit einem großen Knall beginnen. Manchmal entwickelt es sich auch langsamer. Und niemand kann sagen, dass aus der obigen Affäre, wenn sie eine Beziehung geworden wäre, eine unglückliche Beziehung geworden wäre. Aber Du möchtest eben am Anfang richtig verliebt sein. Verständlich, wenn Du das noch nie erlebt hast.
ErwinM, 51
 
  • #3
lieber bleibe ich alleine, bevor ich eine unglückliche Beziehung eingehe.
aber das soll keine Ausrede sein. Ich hätte ja die 14 Jahre davor was Sinnvolleres machen können.
ich heute dazu stehe. Denn das Zocken hab ich nahezu aufgegeben.

Ich glaube, du hast beste Chancen eine Frau zu finden, die zu dir passt. Denn du jammerst nicht, stehst zu dir und deiner Vergangenheit, suchst die "Schuld" nicht bei Anderen und liest dich angenehm reflektiert.

Gut ist auch, dass du kein Jungmann mehr bist, das macht es denke ich für dich leichter. Und du hast ja schon einiges verändert, gehst unter Leute, vielleicht entdeckst du ja noch mehr Interessen, die du mit anderen teilen willst. In einem halben Jahr ist dahingehend hoffentlich wieder mehr möglich, das überstehst du dann auch noch.

Hast du es schon online versucht? Da braucht man ja leider das berühmte dicke Fell, ist einfach so. Einige Frauen werden dich wegen deiner nerdigen Vergangenheit gleich aussortieren, damit musst du rechnen.

Und deinen Wohlstand würde ich erstmal nicht raushängen lassen, aber das weißt du sicher selbst.
 
  • #4
An Deiner Stelle würde ich mich hinterfragen, ob ich überhaupt eine Beziehung will. Auf der bewussten Ebene willst Du das sicherlich. Von da aus hast Du auch den Beitrag hier geschrieben. Wenn die faktischen Handlungen aber immer in die andere Richtung ausfallen, liegt die Vermutung nahe, im Unterbewusstein, in Deiner psychischen Tiefenstruktur willst Du eben keine Beziehung. Es ist nicht immer einfach, sich selbst zu erkennen.

Wir hatten zisg Dates und sind auch im Bett gelandet, aber da ich nicht in sie verliebt war hab ich ihr reinen Wein eingeschenkt, weil ich mir gesagt habe, lieber bleibe ich alleine, bevor ich eine unglückliche Beziehung eingehe. Ich hatte also die Möglichkeit mein Single-Leben zu beenden und habe es nicht, ob das jetzt gut oder schlecht war weiss ich nicht.

Das war sehr gut. Beziehung ist kein Selbstzweck. Fange bloß nichts auf Teufel komm raus an, nur weil Du glaubst Rollenerwartungen erfüllen zu müssen. Das dankt Dir nachher niemand und Du sitzt mit dem Schaden da.

Rollenerwartung ist ein anderes Stichwort. Kommen Deine Zweifel vielleicht nur daher, dass Du glaubst, ein gängigen Lebensentwurf erfüllen zu müssen?
 
  • #5
Hallo,

Danke für die Antworten.

Ja ich habe es bereits Online versucht, aber ich gebe ehrlich zu meine Erfolgsquote geht gegen Null. Ich hatte da zwar mal ein Date, aber das hat überhaupt nicht gepasst., da hab ich tatsächlich gerade durch dieses Jahr mehr Chancen real. Ich sehe durchschnittlich aus und habe immer das Gefühl, gerade im Online Dating muss ich das gewisse Extra mitbringen, dass man überhaupt antwortet etc. :) Das ist nicht mal böse gemeint oder sowas, aber ich denke wenn man mich real kennenlernt mit Mimik und Gestik, kann ich besser punkten, da ich schon als sympathisch beschrieben werde, ohne dick auftragen zu wollen.

Dieses Thema mit dem Jungmann stimmt. Ich hatte schon Sex, allerdings hat mich das allgemein nie sonderlich berührt, denn ich habe auf dem Gebiet selbst wenig Erfahrung. Das macht dann ab und an Sex alle Jahre mal auch nicht weg, aber klar lieber in den ersten Gang kommen und holprig fahren wie gar nicht den Motor anzubekommen :)

Das mit dem Wohlstand stimmt, da erzähle ich gar nix.

Von dir, Nr. 4, kam tatsächlich eine interessante These, mit der ich mich auch auseinandergesetzt habe, ob ich überhaupt bindungsfähig bin. Ich habe als Scheidungskind negative Erfahrungen direkt mit auf den Weg bekommen und mich natürlich auch schon gefragt, ob ich nicht mal einen Psychologen aufsuchen sollte, um die angesprochene Tiefenstruktur zu ergründen. Womit du auch recht hast, ist der Lebensentwurf. Ich werde natürlich von manchen Personen, die ich kaum im Jahr sehe, immer wieder gefragt, ob ich nicht mal eine Familie gründen wolle etc. und ob ich endlich jemanden hätte usw. Natürlich nervt sowas, aber ich steh darüber. Nichtsdestotrotz ist es halt auch so, dass ich zwar mein momentanes Leben genieße, aber wenn man bedenkt, dass ich noch 50-60 Jahre leben könnte und man mit 50 Jahren dann preisgibt "Ja wird mal Zeit für ne Freundin" wird zäh alleine zu leben, dann ist es auch irgendwie schwierig, denk ich mir dann :)

Natürlich habe ich nichts gegen Menschen, die sich bewusst gegen eine Beziehung entscheiden, denn alles hat seine Vor und Nachteile. Ich denke mir nur in manchen Situationen wenn ich Paare sehe. Mensch ich bin doch gar nicht so schlecht. Wieso sitze ich alleine im Cafe :)

Alles in allem beschäftige ich mich auch oft noch mit Sachen, die fernab einer Beziehung laufen. Ich unternehme viel alleine. Gehe Wandern, Fahre mit dem Bike durch die Gegend. Neuerdings mache ich 100 Liegestütze am Tag für 30 Tage um mit mir zufrieden zu sein. Denn je positiver ich durch die Welt gehe um so besser funktioniert es. So ist mein Glaubenssatz.

Schöne Grüsse
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Was @Andreas1965 schreibt, ging mir auch zuerst durch den Kopf, doch dein Problem sehe ich woanders. Du hattest kaum Sozialkontakte, hast in 14 Jahren gerade mal 4-5 x Sex gehabt, also hierfür mal eine Frau aufgerissen oder netter gesagt, die Frau von Dir begeistert. Nur Beziehung heißt nicht jederzeit verfügbarer Sex, sondern da ist eine andere Person, mit hormonellen Stimmungsschwankungen, mit Wünschen, Bedürfnissen, anderen Ansichten, etc., wie in deinem beruflichen Umfeld, wo Du mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten zusammenarbeiten und klar kommen musst. Auch mal schlechte Stimmung aushalten, Geduld haben und Meinungsverschiedenheiten lösen. Die Zukünftige sollte nicht ein emotionales Loch stopfen, und deine Reisebegleiterin sein, sondern das musst Du selbst, Du solltest gern teilen, Dich gern mitteilen, gern mit jemanden unterwegs sein können, ... in einer angestrebten Beziehung geht nicht mehr, ich ziehe mein Ding komplett allein durch, weil ich es so gewohnt bin. Seit 7 Jahren hast Du schon eine beste Freundin und Kontaktpflege kann Du. Du müsstest jetzt Dir nur eine Frau suchen, die Dir gefällt (+/- 5-14 Jahre) und mit der Du Dir mehr vorstellen kannst, Du machst schon alles richtig, bist viel draußen unterwegs, gehst zu Hobbytreffen, bist viel unter Leute, hast Online ein Profil, ... du müsstest jetzt nur die Gelegenheiten ergreifen und ansprechen, vlt. nicht gleich in Beziehungsabsicht, sondern um mit andern ins Gespräch zu kommen und zu plaudern. Merkst Du es läuft lange und begeistert, dann Kontakt herstellen und weiter wie bekannt. Und in erster Linie deinen Freundeskreis um Männer und Frauen erweitern. Im Grunde hast Du eine 7jährige Beziehung, eine platonische und keine Liebesbeziehung, aber etwas ähnliches, eine Freundschaft.
 
  • #7
Du schreibst so sympathisch und selbstreflektiert, also an Deiner Ausstrahlung kanns nicht liegen.
Ich vermute auch sehr stark, dass Du im Inneren keine Beziehung möchtest. Dann nimm die Affären und nimm mit, was geht. Du wirst im Alter keinen Pokal für Enthaltsamkeit bekommen.
Und wenn aus einer Affäre wieder erwarten doch eine Beziehung wird ist es um so besser. Ich mach mir um Dich keine Sorgen, da gibt es hier weitaus schwierigerer Problemkandidaten...lach
M53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Hört sich doch alles gut an. Also, nicht wegen den vielen Häusern :) Sondern einfach, weil du rausgehst, Möglichkeiten ausprobierst, Frauen auch kennenlernst, die Interesse an dir haben - da ist es, denke ich, eine Frage der Zeit. Wenn Corona vorbei ist jedenfalls. Du schließt dich nicht daheim ein und jammerst, du hast keine Angst, du bist in der Lage zu kommunizieren und ehrlich zu sein - ich finde es gut, dass du der Frau, die an dir Interesse hatte, dann auch die Wahrheit gesagt hast und nicht nur wegen "ich brauche eine Beziehung" das ganze weiterverfolgt hast. Das zeigt, dass du auch nicht bedürftig bist oder wirkst. Ich glaube, wenn du diesen Weg weiterverfolgst, dann triffst du früher oder später eine Frau, die dich begeistert. Nur ein Punkt: Ich weiß nicht, was du für Ansprüche hast. Ich kenne auch einige Männer, die noch nie eine Beziehung hatten, aber immer nur an den beliebtesten, begehrtesten Frauen Interesse haben, also auch wirklich unrealistische Vorstellungen, was z.B. das Aussehen betrifft, und die auch da eher drauf schauen als ob die Frau passt. Das ist bei denen der größte Hemmschuh, denn bei den Frauen, die 90% der Männer toll finden, da hat eben jeder schlechte Chancen. Das nur als Anmerkung. Eigentlich klingt es bei dir nicht danach :)
Ich hab meinen Freund über einen Japanisch-Stammtisch kennengelernt, den vorherigen im Zug, den davor über einen Bekannten (und mir sind jetzt die Männer nicht nachgelaufen); Möglichkeiten gibt es wirklich überall. Schau, was dich noch als Hobby interessiert und wenns da auch Frauen gibt, ist das immer ein guter Ansatz. Wir tanzen Swing und da haben sich schon sehr viele Paar gefunden. Aber natürlich sowas nur machen, wenn du auch Interesse dran hast, nicht nur wegen der Frauen!
w, 37
 
  • #9
Der Mensch wird allein geboren und er stirbt allein, selbst wenn bei der Geburt und in der Todesstunde viele Menschen um ihn herum sind. Nur in der geschlechtlichen Vereinigung aus wahrer Liebe heraus kann der Mensch für einen kurzen Moment dieses Naturgesetz außer Kraft setzen und eins werden, wo eigentlich zwei sind. Dazu kommt die All-Einheit aller Wesen und der Natur, was kein Widerspruch zur oben beschriebenen Singularität des Menschen ist. In jedem Mitmensch, in jedem Tier, in jedem Windhauch und in jedem Grashalm steckt das große Ganze, die Ur-Essenz, und somit auch jeder andere mit drin.
Es gibt einen Menschenschlag, der um diese großen spirituellen Themen weiß und danach handelt, wobei die Mehrheit der Menschen keinen Sinn dafür hat und auch nicht danach handeln würde, wenn sie es wüsste.
Ich möchte Dir, Fragesteller, also dies sagen: Wenn Du nicht liebst, dann schlafe nicht mit einer Frau (und bitte sprich nicht von der Liebe als "den Gang einlegen").
Zweitens: Es ist vollkommen in Ordnung, alleine zu leben. Vielleicht bist Du Dir in irgendeiner Ecke Deines Bewusstseins oder selbst im Unbewussten einfach der sowieso vorhandenen Singularität jedes Menschen bei gleichzeitiger All-Einheit aller Kreaturen gewahr und weißt, dass auch eine Beziehung auf der weltlichen Ebene daran nichts ändert.
w, 39
 
  • #10
Ich sehe bei dir auch keine großen Probleme. Du hattest halt bisher andere Prioritäten und warst innerlich gar nicht offen für eine Beziehung -- jetzt bist du es, also wird es sich irgendwann wohl auch ergeben, ich würde nicht zu verkrampft auf die Suche gehen.

Die Frage ist, warum du eigentlich eine Beziehung möchtest. Ist es der regelmäßige Sex? Ist es, weil du denkst, es gehört sich so und würde sich gut machen? Oder ist es wirklich, weil du dich auf einen anderen Menschen einlassen und deinen Alltag und dein Leben teilen willst? Also was genau erhoffst du dir bzw. was fehlt dir -- fehlt dir wirklich was?

Und wie andere schon geschrieben haben, vielleicht kurz nachdenken, ob du realistische Erwartungen hast oder die perfekte Traumfrau suchst -- was legitim wäre, aber vielleicht auch länger dauern könnte.

Den Ansatz, unter Menschen zu gehen und an Hobby-Runden teilzunehmen, finde ich sehr gut.
w25
 
  • #11
Wir hatten zisg Dates und sind auch im Bett gelandet, aber da ich nicht in sie verliebt war hab ich ihr reinen Wein eingeschenkt, weil ich mir gesagt habe, lieber bleibe ich alleine, bevor ich eine unglückliche Beziehung eingehe. Ich hatte also die Möglichkeit mein Single-Leben zu beenden und habe es nicht, ob das jetzt gut oder schlecht war weiss ich nicht.
Eine sehr gute, gesunde und reife Einstellung, sie gefällt mir!
Jetzt wollte ich einfach mal die frage stellen, ob man da überhaupt noch Chancen auf eine Partnerin hat? Da gehen ja die Meinungen immer weit auseinander. Ich würde aber bei Fragen bei Dates wieso ich nie eine Beziehung hatte das wiederspiegeln, weil es ja auch der Wahrheit entspricht und ich heute dazu
Es geht um deine Meinung nicht um andere und es gibt keine Einschränkungen, außer im Kopf eines Einzelnen, was die Chance auf einen Partner betrifft!
Was könnte man mir denn empfehlen anhand meiner Geschichte? Danke
Habe weiter Geduld und Ruhe in dir und es wird im richtigen Moment zum Passen kommen! Ja, stehe zu dir und zu deinem Singledasein und verbiege dich nicht für irgendjemand, nur um für den gut dazu stehen!
 
  • #12
Ach so, eine kleine Anmerkung: Ich finde es allgemein nicht so schlimm, wenn man mit 30 noch keine lange Beziehung hatte, bist ja noch jung und es hat sich halt nicht ergeben, du hast nicht aktiv gesucht und warst mit anderen Sachen beschäftigt ... voll verständlich. Aber wenn wir uns treffen und zufällig darüber reden würden und du dann sagst, du hast halt die Jahre daddelnd am Computer verbracht und das ist der Grund, dann fände ich als Frau das dezent unattraktiv. Es ist die Wahrheit und du solltest natürlich nicht lügen, aber ich würde es auch nicht groß an die Glocke hängen ... Das mag bei anderen anders sein, aber ich selbst finde zockende Hänger, um es gemein zu formulieren, eher unattraktiv, also das würde meinen positiven Eindruck von deinem jetzigen, aktiven und "lebendigen" Ich im Nachhinein vielleicht etwas schmälern. Ist meine subjektive, ehrliche Meinung dazu.
w25
 
  • #14
Du verstehst gar nicht, was Beziehung heißt. Das Glück in der Beziehung kommt nicht durch den anderen und wie der andere ist. Dafür muss man selbst der Partner sein.

Von Gruppe zu Gruppe zu tingeln lässt dich einer Illusion nachrennen und du wirst denselben Fehler mit der letzten Frau immer wieder machen. Du verlierst Zeit.

Wenn du eine richtige Beziehung willst, musst du auch strategisch vorgehen. Frauen zwischen 30 und 34 sollten der Rahmen sein. Jüngere Frauen werden dich unzufrieden machen.

Hobbys würde ich mir jetzt nicht suchen, weil das Zeit kostet und dich ablenkt.

Will du mal Kinder? Hoffentlich ja, denn damit wäre der Baustein gelegt, die Sache bisschen ernster zu nehmen und mal die Augen aufzusperren.
Keine Kinder zu wollen, macht ziellos.

Die mehreren Häuser würde ich verkaufen, weil ein materielles Leben dazu führt, dass man in seiner Liebe abstumpft. Dir sind viele Frauen über den Weg gelaufen in deinen 32 Jahren. Keine war dir recht.
Nein, du wirst keine Frau mehr finden, wenn du diese Einstellung als deine Maxime weiterlebst.

Was suchst du denn überhaupt? Und wofür suchst du eine Frau? Wie sollte die Frau sein? Suchst du eher den Muttertyp oder eine unabhängigere Frau. Wobei unabhängigere Frauen dich nicht glücklich machen werden und ihr eigenes Leben fernab von dir leben.

Ich würde auch mal überlegen, diese beste Freundschaft zu beenden und auf die Suche nach richtigen Frauen zu gehen. Diese Freundschaft kostet dich Zeit, die du in Frauen stecken könntest.

Leider sind Männer wie du eben Opfer ihrer Zeit und der Emanzipation.

Ich würde sagen: Streng dich an und beweis mal, dass du auch ein Mann sein kannst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Wie Du siehst, kannst Du Frauen für Dich gewinnen. Auch wenn Du selber nicht komplett auf sie stehst (ob diese obige Aktion selbstsüchtig gewesen ist und Du die Frau damit sehr verletzt hast, möchte ich nicht beurteilen). Du hast hohe Standards, und anscheinend gab es noch keine Frau in Deinen Leben, in die Du wirklich verknallt gewesen bist. So ist das einfach. Sie kann morgen kommen, sie kann gar nicht kommen, niemand weiß es.
Du hast ein sehr gutes Leben und weißt, was Du willst. Und Deine bisherige "Beziehungslosigkeit" ist keine Hindernis, siehe die kurze Affäre in diesem Jahr.
@ErwinM, Ein toller Kommentar. Der Beste, den ich je von Dir las.

Sehe das genauso.

Der FS hat bis jetzt nicht viel falsch gemacht, jedenfalls längst nicht so viel, wie er glaubt.

Ich kann ihm aus eigener Erfahrung sagen :
Deine besten Jahre kommen jetzt !
Ist wirklich so. Jetzt kommen allmählich die ganzen Frauen auf Dich zu, die eine langfristige Beziehung für Familiengründung suchen.

Mindestens 10 Jahre lang (von jetzt ab etwa an) ist Dein Marktwert schon wegen Deiner derzeitigen Lage hoch. Dafür müsstest Du noch nicht einmal äußerlich attraktiv sein. Gepflegt und ordentlich gekleidet reicht bei vielen Frauen dicke aus.

Du wirst in den nächsten Jahren immer besser zwischen interessanten Frauen wählen können.
Du kannst Dich ja genau hier bei EP anmelden, dann wirst Du schon nach einiger Zeit verstehen, was ich meine.

Drum rate ich Dir:
Wähle klug !
Suche Dir eine Frau, die in allem mit Dir charakterlich besonders gut harmoniert und (ganz wichtig) vor allem auch beim Sex. Sei dort sensibel, ob sie Dir wirklich zugewandt ist, Dich selbst meint.

Lasse Dir Zeit, und zwar umso mehr, je mehr Frauen Dich drängen
(Glaub mir : Dazu wird es kommen)

Und sei auf der Hut:
Nicht wenige Frauen spielen (manchmal denke ich: auch vor sich selbst) mit verdeckten Karten, gerade wenn sie einen Kinderwunsch haben. Und den haben die weitaus meisten Frauen ab 30.

Viel Spaß.
Das wird schon....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Wenn du eine richtige Beziehung willst, musst du auch strategisch vorgehen. Frauen zwischen 30 und 34 sollten der Rahmen sein. Jüngere Frauen werden dich unzufrieden machen.
Willst du mal Kinder? Hoffentlich ja, denn damit wäre der Baustein gelegt, die Sache bisschen ernster zu nehmen und mal die Augen aufzusperren.
Keine Kinder zu wollen, macht ziellos.
Deine besten Jahre kommen jetzt !
Ist wirklich so. Jetzt kommen allmählich die ganzen Frauen auf Dich zu, die eine langfristige Beziehung für Familiengründung suchen.

Mindestens 10 Jahre lang (von jetzt ab etwa an) ist Dein Marktwert schon wegen Deiner derzeitigen Lage hoch. Dafür müsstest Du noch nicht einmal äußerlich attraktiv sein. Gepflegt und ordentlich gekleidet reicht bei vielen Frauen dicke aus.
Interessanter Aspekt, der hier angesprochen wird. Im Alter 28-38 sind die meisten Frauen auf der Suche nach ernsthaften Lebensbeziehungen mit gemeinsamer Zukunft, Kindern und all dem. Es wäre also wahrscheinlich nützlich, wenn du dich zumindest innerlich und für dich positionierst, wie du grundsätzlich zu dem Thema stehst, also lieber erst noch ein paar lockere Sexaffären oder ggf. in Richtung feste Partnerschaft und Familie. Natürlich kann man das nicht immer sofort entscheiden, aber viele Frauen wollen irgendwann wissen, woran sie sind und ob auf dich Verlass ist, jedenfalls die ab 30 (wird hier im Forum öfters thematisiert, bei Frauen bricht dann scheinbar oft Panik aus, sie könnten ihre besten Jahre mit dem falschen Mann verschwenden und das Kinderziel nicht mehr verwirklicht kriegen).
Ich selbst denke übrigens nicht, @Zuhii, dass es im Leben nur auf Kinder ankommt und alle ohne Kinder verpeilt sind -- obwohl ich beobachtet habe, dass viele Kinderlose es später doch irgendwo ein klein wenig bedauern oder bereuen.

Oder du versuchst es erstmal bei den um die 25-Jährigen, die sehen das Thema Beziehung wahrscheinlich noch etwas unverkrampfter und können es sich noch "leisten", mehrere Jahre in einer Beziehung zu sein, die dann aber doch nichts für die "Ewigkeit" ist, da herrscht nicht dieser enorme unterschwellige Erwartungsdruck, am besten morgen zu heiraten und übermorgen das Kind auf den Weg zu bringen, weil sonst die Beziehung "verschwendete Zeit" ist ...

Interessanter Punkt jedenfalls. Je mehr du selbst weißt, was du willst, desto weniger bist du Spielball der anderen.
 
  • #17
Also eine Chance hat man immer, ob jetzt mit 32 oder mit 72.
Wenn du nicht nie eine Beziehung hattest, dann solltest du auch das Positive sehen. Eine Trennung kennst du ja auch nicht und wie viele Frauen würden sich dies vielleicht wünschen.

Bei deiner Beschreibung sehe ich schon viele positive Dinge. Wenn du gerne kochst und dann eine gute Paella machen kannst, dann wäre dies für mich noch besser, aber ich bin vielleicht auch mit 56 schon zu alt für die FS, da ich ja schon fast der Vater sein könnte.

Keine Chance hat man nur, wenn man nichts probiert. Vielleicht ist ja der eine oder andere Versuch nicht so gut, aber das weiß man erst, wenn man es probiert hat und von einer Mutmaßung bekommt man keine Beziehung. Schreibe einfach 50 oder 100 Profile an und bekommst du eventuell auch 5 oder 10 Dates und dann siehst du ja, wie deine Chancen sind. Sollten es nur 1 oder 2 Dates sein, dann ist es auch nicht so verkehrt, wenn es gute Dates waren. Besser 1 gutes Date als 30 nicht so guten Dates. Immer alles eher positiv als negativ sehen
 
  • #18
Will du mal Kinder? Hoffentlich ja, denn damit wäre der Baustein gelegt, die Sache bisschen ernster zu nehmen und mal die Augen aufzusperren.
Keine Kinder zu wollen, macht ziellos.

Man kann ohne Probleme eine tolle Beziehung haben ohne Kinder zu wollen oder zu haben. Die Sichtweise, dass Kinder der grundlegende Baustein dazu sind, macht aus meiner Sicht die Basis eher schlechter. Aber die Frauen, die meinen, Männer seien nur dazu da, Kinder zu machen, werden wohl nicht aussterben...

Nein, man muss nicht Kinder anstreben, um eine ernsthafte und dauerhafte Beziehung aufzubauen. Wenn das der Grund ist, eine Beziehung einzugehen, würde ich eher ganz schnell flüchten. Dann geht es nämlich nicht um die Beziehung. Die Lösung nennt sich dann Samenbank.

Zielführender ist wohl, sich für sein eigenes Leben zu überlegen, was man möchte und dann eine passende Partnerin zu suchen.

Die mehreren Häuser würde ich verkaufen, weil ein materielles Leben dazu führt, dass man in seiner Liebe abstumpft.

Noch so eine Plakativaussage. Wer mehrere Häuser verkauft, hat dann ein paar Millionen auf der Bank liegen. Welcher Zusammenhang soll da zu Liebe bestehen?

Ich würde sagen: Streng dich an und beweis mal, dass du auch ein Mann sein kannst.

Wird ja immer besser...
 
  • #19
Lieber Sunrice,

Die wichtigste Erfahrung hast Du gemacht - Du bekommst Kontakte, Du kommst auch bei Frauen an.
Du hast Dich selbst gut aufgestellt, Du klingst sympathisch.

Ja, Du hast nicht die Riesenerfahrung, da bist Du aber nicht der Einzige.

Versuche es auch online weiterhin und ansonsten, sobald es wieder geht, raus mit Dir... Frühling kommt, und erst recht der Sommer.
Schaffe Möglichkeiten, Frauen zu begegnen, nicht mit krampfhafter Suche, einfach offen und neugierig. Und dann wird es schon.

Eine Randbemerkung, wenn Du eine Zeit mit einer Frau unterwegs bist, merkst die Gefühle reichen nicht, dann ist Sex unfair, für die Frau waren mit Sicherheit Gefühle da.


W, 51
 
  • #20
Mach Dir keinen Stress! Das "Wichtigste", d.h. Sex, hast Du ein paar Mal gehabt. Das dürfte die Sache für Dich sehr erleichtern, da Du Dir diesbezüglich nicht solchen Druck machst, wie die, die ihn in den 20igern noch nicht hatten.

Ich war in einer ähnlichen Situation wie Du, d.h. ich hatte zwar ein paar kurze Beziehungen in den 20igern. Aber es war nie wirklich ernst oder aufgrund der unterschiedlichen beruflichen Situationen war klar, dass man keinen gemeinsamen Wohnort finden wird. Ich habe erst Mitte 30 meine erste "richtige" Beziehung, die jetzt auf "Anhieb" fast drei Jahre hält. Entscheidend ist, dass es passt. Man braucht keine Beziehungserfahrung, sondern die Gefühle müssen stimmen, man muss ähnliche Vorstellungen haben und sich mit viel Respekt und Humor begegnen. Wenn einer total unzuverlässig und chaotisch ist, der andere das totale Gegenteil, dann wird das nichts. Aber wenn man froh ist, den anderen zu haben und jeder möchte, dass es dem Partner gut geht, dann benimmt man sich auch entsprechend und hat viel Spaß.

Du scheinst ein sehr anständiges Männerexemplar zu sein. Deswegen dürfte das für Dich in einer Beziehung kein Problem sein. Schwieriger ist es, die passende Frau zu finden. Die Problematik haben aber auch Leute mit viel Beziehungserfahrung. Wenn man sich nicht verliebt, sollte man es lassen. Und dann ist man oft lange Single. Ich habe mit Dates nicht groß über ihr Vorleben geredet und auch selbst nur kurz angerissen, dass ich nur kurze Beziehungsversuche hatte, da es nicht passte. Das war nie ein wirkliches Thema. Manchen ging es ähnlich, manche kamen aus längeren Beziehungen und hatten trotzdem kein Problem damit . Die einzige Schwierigkeit, die Du vielleicht noch eher haben könntest, dass Du die Frau erst etwas später einschätzen kannst. Wenn jemand z.B. primär einen solventen Kindsvater sucht (vgl. @Lebenslust) oder eine Frau sich als verwöhntes Püppchen aufspielt, wenn sie merkt, dass Du finanziell sehr gut aufgestellt bist. Solche Leute mag man mit etwas mehr Kenntnis des anderen Geschlechts leichter rausfiltern. Aber wenn Du hier länger liest, weißt Du, dass auch genug Leute mit entsprechender Erfahrung erst nach einiger Zeit das große Erwachen haben.

Viel Erfolg im nächsten Jahr (vielleicht dauert es noch länger, nicht den Mut verlieren)!
 
Top