• #31
Lieber Ulrich,
das ist in der Tat keine einfache Zeit für Dich. Ich finde auch das Vorgehen Deiner Partnerin nicht sonderlich liebevoll um ehrlich zu sein. Sicher haben es die Meisten von uns schon erlebt, wie es ist, mich anderweitig zu verlieben, obwohl ich in einer festen Beziehung bin. Das halte ich für normal. Die Frage ist aber für mich wie ich damit umgehe und hier bin ich sehrwohl der Ansicht, dass ich dann Verantwortung für beide Beziehungen habe.
Wir sprechen hier aber nun ja nicht über Deine Frau, denn ihr Verhalten kannst Du kaum beeinflussen, sondern über Dich.
Für Dich ist es nun wichtig, Deinen eigenen Wert (wieder) fühlen zu können. So wie ich Deine Frage lese, hast Du bisher nur reagiert. Ich empfehle Dir ins Agieren zu kommen. Vielleicht gibt es etwas, was Du Dir schon immer gewünscht hast und bisher (eventuell sogar aus Rücksicht auf Deine Frau) nicht gelebt hast? Eine ungewöhnliche Reise? Eine spezielle sexuelle Neigung? Eine interessante zeitintensive Weiterbildung? Vielleicht sogar ein Sprung in eine neuen Lebensabschnitt - z. B. in Deine berufliche Selbständigkeit? Meine Empfehlung: Konzentriere Dich auf die verwiklichung von diesem Wunsch und ziehe Deine Energie ab von der Affäre Deiner Frau - dann werden die Karten neu gemischt und sie kommt vielleicht wieder zu Dir zurück - die Frage ist allerdings, ob Du sie dann noch willst..;-)
Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft!
Hallo Kabewo
Du hast toll geschrieben. Ich bin gerade dabei,mein Wertgefühl wieder aufzubauen,was nicht gerade sehr einfach ist. Ich möchte jetzt fast behaupten,daß das Wertgefühl meiner Frau sinkt,ohne,daß sie es merkt. Sie denkt und glaubt,daß sie alles richtig macht und verläßt einen wirklich tollen Mann,der sie wirklich über alles geliebt hat.Mein Traum war es,sie zu heiraten. Anfangs habe ich mir noch Hoffnung gemacht und habe in einigen Foren über dieses Thema viel gelesen. Ich bete jeden Tag,daß diese Beziehung scheitern soll.Ich bete morgens und abends. Und nein,ich möchte diese Frau nicht mehr zurück,auch wenn ich sie wirklich noch sehr liebe. Obwohl sie hier noch wohnt,aber demnächst ausziehen wirde,habe ich jetzt schon mit dem Entzug angefangen. Würde mich freuen,von Dir mehr zu lesen. Ulli
 
  • #32
Das ist es,was mir auch ständsig durch den Kopf geht. Wenn sie zurück kommt,wäre ich nur die zweite Wahl,obwohl ich einen weit besseren Charakter Habe,als ihr Neuer. Wegen Fremdverliebtheit wäre es bei mir nicht gleich vorbei,aber die Art und Weise war charakterlos.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
Was ist das für ein 'Gott' zu dem DU morgens und abends betest,
dass die Beziehung anderer Menschen scheitern soll?
Das ist absolute Doppelmoral und dämonischer Hass und Egoismus in dir ...
Nur weil jemand emotional verletzt ist, darf er nicht zerstören!
'Was Gott oder Göttin zusammen gefügt, das soll der Mensch nicht trennen' ... dieser Spruch gilt nicht nur für jene Ehen welche ein eventuell unehrlicher oder pädophiler Pfarrer 'gesegnet' hat ...
Er gilt für alle Menschen!
Weil es ist immer das Schicksal - welches 2 Menschen zueinander führt.
Es sind immer die inneren Themen - welche Sympathie oder Antipathie bilden.
Beide ist gleichwertig - denn es ist zum Lernen da und ein Spiegel.
Es hat auch jene Beziehung ihren Sinn - und diesen Sinn musst du nicht verstehen - der geht dich - im Inneren jener Beziehung - nichts an!

Ja wir verstehen dass du leidest. Aber bitte hör mit der Bosheit auf!
Es tut weh - wenn die Emotionalkörper sich lösen.
Und wir haben dir auf der irdischen Ebene auch Möglichkeiten gezeigt, die dir erlauben, dich abzugrenzen und ehrlich deine Wut zu zeigen, um dich zu lösen.
Aber:
Einerseits einen Blumenstrauß schenken - um einen Nebenbuhler auszustechen - ist KEIN ehrliches Geschenk, ist KEINE Liebe.
Freundlichkeit heucheln vornerum - und hintenrum die Dämonen rufen - ist ekelhaft und schwarzmagisch. Das bringt DIR kein Glück.
Auch wenn jene Beziehung vielleicht auseinandergeht und sie sogar eventuell an dir kleben bleibt, weil fremdgesteuert.
Vielleicht geht ihre Beziehung auseinander - oder auch nicht.
Vielleicht geht auch deine nächste Beziehung auseinander - weil du ja so intensiv deine Seele bzw. deine Energiefeld damit aufgeladen hast ... das wäre dann 'geliefert wie bestellt' damit du lernen kannst, wie es sich anfühlt.
Und merke dir:
Nicht du bestimmst - was deine Ex oder andere Leute lernen müssen.
Das bestimmt jede Seele bzw. jeder Mensch wirklich selber.
Und zwar in der Auswahl des Partners.
DU hast diese Frau mal in dein Leben gelassen.
Und wenn es ihr in der Ehe nicht mehr gefallen hat ... liegt es meistens nicht nur an ihr.
Also bitte - jetzt komm mal in die Wahrheit und hör auf so verlogen zu leben.
Du bist verlassen worden.
Anzeichen waren früher schon da.
Du hast versucht sie umzustimmen.
Es ist dir nicht gelungen.
Nun werde aber vernünftig.
Geh zum Therapeuten.
Aber hör auf zu beten.
Weil dir fehlt die Demut.
So wird das alles nix.
Erde dich.
Samtina
 
  • #34
Ich denke Du brauchst therapeutische Hilfe. Lass deine Frau ziehen und zwar in Frieden. Und eine Krankheit ist Verliebtheit immer noch nicht. Ist gut möglich, dass du dir das einredest, damit du dich besser fühlst. Alles Gute.
 
Top