• #31
Karenz ist die Elternzeit? Und es sollte 2017 heissen?
Kann das sein?
Oder ist das eine krankheitsbedingte Verrentung?
Karrenzzeit ist die Österreichische Version der Elternzeit mit Zahlung von Elterngeld für biszu 3 Jahren. Das Kind ist 1,5 Jahre alt, also ist 2017 korrekt.

Liebe FS,
ich kann nicht erkennen, warum Du Dich beklagst.
Du bist seit 15 Jahren mit diesem Mann zusammen, hast ihm in der Zeit immer mal wieder etwas Geld leihen müssen (15.000 € über 14 Jahre ist nicht viel) und Du konntest sehen, dass er mit Geld nicht umgehen kann.

Offensichtlich bezahlt er die Wohnung und die Nebenkosten, während Du die Haushaltsführung finanzierst, denn sonst könnte es Dich ja nicht uberrraschen, dass er seine Rechnungen nicht bezahlt hat und Stromabschaltung und Wohnungsverlust drohen.
Ich finde solche Kostenaufteilung ok, wenn er die Rechnungen für die Wohnung bezahlt hätte.
Du weißt, wie er ist und Du hast gemerkt, dass seine finanziellen Probleme zunehmen, Du immer mehr bezahlen müsstest. Warum hast Du die Augen davor verschlossen, statt seine Finanzen zu kontrollieren und zu seinen Forderungen "Nein" zu sagen?
Das weiß doch jeder, dass man Süchtigen nicht hilft, indem man ihnen den benötigten Stoff gibt, solange man es selber bezahlen kann.

Ja, ich würde mich von ihm trennen, gerade weil ihr ein Kleinkind habt und das genug Belastung ist. Da braucht man die Probleme nicht, die er zusätzlich ins Leben trägt (Wohnungsverlust, keinen Strom).

Such' für Dich und euer Kind eine gemeinsame Wohnung, die Du allein finanzieren kannst und sorg' für strikt getrennte Finanzen. Er wohnt und isst nicht mehr bei euch oder beteiligt sich an den Kosten.

Er kann trotzdem als Vater guten Kontakt zum Kind haben und Dich entlasten, indem er Betreuung übernimmt, wenn Du nebenbei jobst.

Vielleicht reicht bei ihm so ein Schuss vor den Bug, damit er sich ändert. Niemals führt zur Anderung, wenn eine Frau ihm regelmäßig rettet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
Ich bin da extrem eigen wenn es ums Geld geht, das solltest du auch sein. Der einzige Mensch, der mich anpumpen darf ohne dass er es jemals zurück zahlen muß, ist meine Tochter. Manchmal vielleicht mein Mann, aber wir haben getrennte Kasse und rechnen alles auf . Man muß als Frau mehr auf sich selber achten, sonst wird man leider total ausgenutzt. Wenn du alleine wohnst, lass ihn machen, das Geld siehst du nie wieder. Wenn du mit ihm zusammen wohnst zieh aus wenn der Mietvertrag auf ihn läuft. Solltest du mit ihm zusammen im Vertrag stehen wird es leider unschön.
 
  • #34
Guten Tag,
ich kann Dir nur Raten ihn mal “Baden gehen“ zu lassen.

Ich selber bin noch Recht jung und.kenne solche Finanziellen Fehlentscheidungen. Ich war sogar einmal Schuldenfrei, komplett. Ich kümmere mich mittlerweile darum, da ich ja auch nicht jünger werde. Das letzte was ich will, dass eine.potentille Partnerin da mit drin hängt oder mir Geöd leiht. Deshalb kümmere ich mich jetzt.

Ich muss sagen, ohne die Schuld weiter zu reichen! Ich hatte immer wen, der mir Geld geborgt hat wenn ich mal wieder geprasst habe. Das hilft absolut nicht. Im Gegenteil, es führt dazu das man.sich denkt, irgendwer wird einem schon helfen wenn der Kühlschrank leer ist. Mein Nachbar und mein Onkel haben mal.unabhängig von einander gesagt, sie seien keine Bank. Was mich persönlich wach gerüttelt hat. Sie gaben mir nichts mehr auch wenn der Kühlschrank noch so lange alle war.

Letzteres ist eine.gute Therapie. Nie würde ich denen das Übel nehmen.