G

Gast

  • #1

Trennung kurz vor Reiseantritt

Hallo,

meine Freundin und ehemals Beste Freundin hat sich von mir kurz vor unserer gemeinsamen Reise getrennt der Grund dafür war die fehlenden Gefühle nach 6 Monaten Beziehung. Sie schrieb: Sie hat alles mögliche versucht in diesen 6 Monaten die Liebe zu mir zu finden, aber zweifelt nun immer noch - hat jetzt gemerkt das es keinen sinn mehr macht. Jetzt stehe ich mit allen lasten und einen bezahlten Urlaub da, und sogar mit sehr starken Liebeskummer. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?, Sie anflehen den Urlaub noch mit mir zu machen in der Hoffnung, dass die Gefühle doch noch gefunden werden? Ich habe große Angst davor diesen Urlaub zu machen, weil mich alles daran fertig macht u.a, argumentieren zu müssen wieso meine Begleitung nicht da ist, die auf den Unterlagen steht. Es ist für mich sehr Schwer damit jetzt klarzukommen, ..
 
G

Gast

  • #2
Meine Partnerin machte Schluß, als wir gemeinsam ins Ausland gehen wollte.
Ich war am Abend davor beim online einchecken, als mich die Mail erreichte.
Den Geburtstag zwei Tage später habe ich dann auch allein bzw mit Freunden gefeiert, statt in Moskau, wo sie arbeitet.Der Grund: Nach ein paar Wochen Singleleben wurde ihr klar, daß sich das besser anfühlt, als mit Partner dort zu leben.

Also: es gibt nichts, was nicht passiert.

Fahr auf jeden Fall. Versuch abzuschalten und was schönes zu erleben.
 
G

Gast

  • #3
auf jeden Fall fahren u. mit Sicherheit ohne sie!

Genieße den Urlaub u. sollte sie wirklich auf den Gedanken kommen zu dir zurückzuwollen (was in solch einer Situation eher selten ist), dann sicherlich nicht, indem du sie herbeibettelst (denke an deinen Stolz, so was will keine Frau) sondern indem du dich rar machst u. deinen Weg gehst.

Viel Glück u. entspannten Urlaub wünscht

w43J.
 
G

Gast

  • #4
Hast du eine Reiserücktrittversicherung? Falls ja, dann nutze sie, wenn es geht.
Ansonsten kannst du dir immer noch überlegen, den Urlaub alleine anzutreten. Urlaub und Tapetenwechsel tun immer gut, auch wenn du sehr viel grübeln wirst. Aber das würdest du zu Hause auch tun. Außerdem ist man als Alleinreisender Menschen gegenüber aufgeschlossener als zu zweit, du wirst schon in irgendeiner Form Anschluss finden. Blöde Situation, aber du kannst es nun mal nicht ändern. Deine Exfreundin würde ich auf keinen Fall mehr fragen, ob sie mitfährt, das wäre nur selbstquälerisch und dann wäre der ganze Urlaub wirklich von A bis Z daneben. So kannst du immer noch dein eigenes Programm machen und die freie Zeit ansatzweise genießen.
 
G

Gast

  • #5
Fahr in Urlaub und nutz die Zeit, dir Gedanken um DEINE Zukunft zu machen. Sechs Monate sind noch keine lange Zeit, es gibt also noch ein Leben OHNE diese Frau. Sie wird nicht zurückkommen, mal davon abgesehen, warum solltest du sie zurück nehmen?!?

Wenn es noch so kurzfristig möglich ist, nimm einen wirklich guten Freund mit, der deinen Liebeskummer aber auch ertragen kann. Wenn nicht, fahr alleine. Bezahlt ist der Urlaub eh schon!

Viel Glück, w/43
 
G

Gast

  • #6
Kannst du nicht mit einem Freund oder Bruder fahren? Auf jeden Fall solltest du raus hier.
 
G

Gast

  • #7
Hi,

danke für eure Antworten. Leider finde ich keine Reisebegleiter mehr die mich begleiten würden. Zwar denke ich, dass ich diese Reise auch antreten werde, bloss es ist schon hart daran zu denken, weil alles mit ihr zusammen Organisiert wurde, alles was damit zu tun, erinnert mich auch an sie. Es ist wirklich Schwer. Und ebenfalls habe ich große Angst davor, dass mich nach den Urlaub dann die Realität zurückholt, und mich wieder Gedanklich belastet.

Lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #8
Hast du eine Reiserücktrittversicherung? Falls ja, dann nutze sie, wenn es geht und mache irgendwo anders Urlaub und zwar alleine und vergesse sie ganz schnell, bitte keine Anfragen an sie etc., du machst dich sonst nur lächerlich und zum Kasper! Wer nicht will, der hat! m
 
  • #9
also wenn du magst, komm ich mit. ;-)
dann vertreiben wir uns die zeit mit ganz viel kultur und absolut OHNE frauen.
außer sie zwingen uns
 
G

Gast

  • #10
Meine Partnerin machte Schluß, als wir gemeinsam ins Ausland gehen wollte.
Ich war am Abend davor beim online einchecken, als mich die Mail erreichte.
Den Geburtstag zwei Tage später habe ich dann auch allein bzw mit Freunden gefeiert, statt in Moskau, wo sie arbeitet.Der Grund: Nach ein paar Wochen Singleleben wurde ihr klar, daß sich das besser anfühlt, als mit Partner dort zu leben.

Also: es gibt nichts, was nicht passiert.

Fahr auf jeden Fall. Versuch abzuschalten und was schönes zu erleben.
Es gibt 3 Möglichkeiten:
1. Du bleibst da und drehst dich um das und dich selber oder
2, du fährst.
3. du cancelst das und fährst anderswohin

Ja, ich weiß nur zu gut, wie es sich anfühlen kann, an einem Ort zu sein, den man gemeinsam bereisen wollte...
Ich fuhr dann trotzdem hin, mit jedem Tag Rotz und Wasser heulen wurde der Horizont breiter
(der ja offen und schön und wunderbar war - Vollmond über dem Meer -), die,Olivenbäume ohne Ende..., aber auch lesen ohne "Kritik"... Es war total schwer, das zu tun, und ich war auch sicher nicht der umgängliche Mensch imit anderen, ja zog mich meist raus,
Doch das Meer und der Mond waren doch ohne zu diskutieren da...
Es hat mir dann letzten Endes gutgetan, mit den Fischern zu sprechen, mich wirklich dort einzulassen - und zu entdecken,, was NOCH in mir is (und wie ich den Schmerz aus der Entfernung sehen lerne - ich war und blieb die Zeit über "für mich", trotz anderer (möglicher) Bekanntschaften.
w,55
 
G

Gast

  • #11
ich rate Dir auch: fahre alleine in den urlaub!
Ich glaube nicht, dass Dich JEDER im Laufe dieser Reise nach der fehlenden Begleitung fragen wird!
DU wirst sehen, wenn Du wieder zurück bist, wirst DU stolz auf DIch sein, dass Du das alleine geschafft hast
Ich würde Deiner Ex-Freundin auch danach ein besonders schönes Foto aus diesem Urlaub senden. Mit dem Kommentar, dass das eine wunderschöne Reise war! Auch ohne sie!
Falls während Deiner Reise unangenehme und traurige GEdanken kommen: lass sie zu und du wirst sehen, sie vergehen...

Alles Gute!
w/42
 
G

Gast

  • #12
Ich hatte mit meinem Ex-Freund eine Reise nach Kanada gebucht, die noch 6 Monate vor uns lag. Dazwischen habe ich mich entschieden mich von ihm zu trennen, weil von meiner Seite aus auch keine Gefühle mehr im Spiel waren, ich mir mit ihm keine Zukunft vorstellen konnte, obwohl er ein wunderbarer Mensch war, wohl aber nicht der Richtige für mich... Da wir aber im Guten auseinander gegangen sind, behielten wir eine freundschaftliche Basis und haben uns entschieden trotzdem die Reise zusammen zu machen. Die Situation war etwas seltsam, wir wussten nicht wie wir uns verhalten sollten, aber letztendlich lief es sehr gut und mir wäre nie in den Sinn gekommen, die Reise abzublasen und den anderen womöglich auf den Kosten sitzen zu lassen... Aber das hängt auch vom Grad der Emotionen und Verletzungen ab, dem Trennungsgrund etc. Wenn die Reise zu zweit nicht möglich ist, würde ich auch auf jeden Fall alleine verreisen, vielleicht ist es paradoxerweise doch möglich somit auf andere Gedanken zu kommen...
Dir Alles Gute!
w, 38
 
G

Gast

  • #13
Nun paar Tage vor Reise will sie anscheinend doch nachgeben, und entschuldigen, das ganze bringt mich jetzt in eine sehr harten Entscheidungssituation.. wo ich mir bei beiden Seiten nicht sicher bin, was richtiger ist - entweder mit ihr in den Urlaub und die Zeit genießen -> danach aber nicht wissen was aus uns wird. Oder alleine Reisen und aus sich alleine gestellt sein. Könnt ihr mir helfen?

Danke und Gruß
FS
 
G

Gast

  • #14
Was Du schlussendlich machst, musst Du selber entscheiden. Aber es wäre ein grosser Fehler, sie überreden zu wollen, doch noch mitzukommen, es macht einfach keinen Sinn, etwas erzwingen zu wollen, wo doch die Sache hoffnungslos ist. Denn wenn keine Gefühle mehr vorhanden sind, gibt es nichts mehr zu machen. Das ist weder ihr noch dein Fehler.

Ein Urluab mit ihr würde für dich also zur reinen Qual. Deshalb gibt es für mich drei Möglichkeiten: 1. Du gehst alleine 2. Du suchst jemanden anderes, der mitkommen will und kann. 3. Du sagst den Urluab ab.
 
G

Gast

  • #15
Nun paar Tage vor Reise will sie anscheinend doch nachgeben, und entschuldigen, das ganze bringt mich jetzt in eine sehr harten Entscheidungssituation.. wo ich mir bei beiden Seiten nicht sicher bin, was richtiger ist - entweder mit ihr in den Urlaub und die Zeit genießen -> danach aber nicht wissen was aus uns wird. Oder alleine Reisen und aus sich alleine gestellt sein. Könnt ihr mir helfen?

Danke und Gruß
FS
Ich muss ein wenig schmunzeln.

Lieber FS,

du hast dich schon innerlich entschieden: „mit ihr Zeit genießen“ oder „auf sich alleine gestellt“

Fahre mit ihr in den Urlaub, sonst wirst du leiden wie ein Hund. Soll ich dir das noch auf die Stirn schreiben. Du kannst anscheinend den Urlaub nur mit ihr genießen. Deine Einstellung ist gesund und richtig: Ja, du musst damit rechnen, dass sie dich nach dem Urlaub verlässt aber hoffen darfst du schon. Sagt dir: “Egal, was nach dem Urlaub ist, jetzt genieße ich ihn mit ihr“ Mach das nicht komplizierter als es ist.
Viel Spaß
 
G

Gast

  • #16
@FS:
Ich würde den Urlaub gemeinsam machen und dort mal zur Ruhe finden, abseits des Alltages. Redet dort miteinander, sachlich und sinnvoll... über Ängste und Sorgen und tut es respektvoll und freundlich. Genießt den Urlaub und gewinnt neue Eindrücke.

Vergiss nicht, dass deine Freundin sehr belastet gewesen sein muss, sonst hätte sie nicht so eine übereilte und ungünstige Entscheidung getroffen. Sie ringt offenbar mit sich und hat Angst eine falsche Entscheidung zu treffen, das ist auch nicht einfach, vielleicht war auch ein anderer Mann im Spiel.
"Drum prüfe wer sich ewig bindet".... das ist doch im Grunde in Ordnung, oder?

Alles Gute und schönen Urlaub! :)
 
G

Gast

  • #17
Hi,

wie das leben so spielt, hat sie mir doch schon wieder abgesagt, und mir mitgeteilt, dass sie sich sicher ist, und keine Gefühle hat - und den Urlaub nicht mit mir machen will. Neben dessen wo ich mich jetzt in meinen Stolz gekränkt fühle, da in der Richtung nicht direkt nein gesagt habe, ist es umso trauriger die Reise jetzt alleine machen zu müssen, den eine Rücktrittversicherung besteht nicht - hinzu bleibe ich auf ihren Kosten sitzen.

Schönes Schlamassel...

FS
 
G

Gast

  • #18
@FS:
Dann kannst du das wirklich vergessen. Tut mir leid für dich.
Ein mal überlegen geht, aber hin und her ist zuviel des Guten.

Kannst du ihr die Kosten nicht in Rechnung stellen? Zumindest versuchen würde ich das. Wissen sollte sie schon, dass ihr dummes Handeln sehr teuer ist und dann auch Verantwortung dafür übernehmen.
Wenn' nicht fruchtet:
wie lange hast du noch Zeit jemanden zu finden? Gibts niemanden, der mitkommen mag? Eine Internetbekanntschaft, ein Freund, ein Familienmitglied?
 
G

Gast

  • #19
Ach, von da weht der Wind. Vielleicht wollte sie mit dem letzten Versuch erreichen, dass du ihre Kosten übernimmst. Na ja, jetzt ist je egal. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass du keinen zur Not auch eigene Mutter (ich weiß) mitnehmen kannst. Denk scharf nach, wer noch Interesse haben könnte, oder frage Kreuzberger. Da war eine Lehre für dich, niemals Geschäftliches mit dem Privaten zu verbinden, es läuft oft schief. Nur besten langjährigen Freunden darf man vertrauen. Hast du AGB von deinem Reiseanbieter gelesen. Meistens ist das so, dass man ein Teil des Geldes (mehr als 50%) los ist, aber man erhält etwas zurück. Storniere ihr Aufenthalt, so kannst du ein paar Hundert Euro sparen. Rufe deinen Veranstalter an und lese AGB. Vielleicht hilft dir ihr egoistisches Verhalten, schneller über sie hinwegzukommen. Als Frau kann ich dir nur sagen, die ist nicht. Kein ausgewogener und normalfühlender Mensch würde so handeln wie sie. Es gibt immer einen Weg, eine Alternative, die normalerweise in Betracht gezogen werden sollten, bevor man endgültige Entscheidung trifft. Würdest du eine Freundin nach wochenlanger geplanter Vorbereitung auf Kosten sitzen lassen, auch wenn du sie urplötzlich nicht lieben würdest? Nee, Charakter hat sie eher keinen. Da musst du durch. Es gibt andere Töchter.