G

Gast

  • #1

Trefft ihr auch auf "Hochstapler"?

Ich hatte bis jetzt zwei Dates - virtuelle und "echte" Realität hätten nicht unterschiedlicher sein können:

Beim ersten Mal treffe ich einen sportbegeisterten Kunstliebhaber - der Bluthochdruck stand ihm ins Gesicht geschrieben, in den dritten Stock wäre er nur mit Treppenlifter gekommen und die "dokumenta" hat er für für irgendein Handout gehalten.

2. Date mit einem großzügigen Genießer, der völlig zusammenhanglos gleich nach der Begrüßung getrennte Kasse klargestellt hat. Seine Reiselust schien sich auf das Allgäu und den Bayrischen Wald zu beschränken und Charisma hat er mit Großkotzigkeit verwechselt. Mit Bildbearbeitung kennt er sich allerdings gut aus - ich hätte ihn nicht erkannt.

Ich habe überspitzt, aber ein drittes Mal möchte ich mit Zeit nicht mit einem "untalentierte Mr. Ripley" verschwenden. Habt Ihr Tipps, Tricks und Erfahrungen, wie man sich dafür schützt? Danke. w43
 
  • #2
Hm, vielleicht selber bei den Ansprüchen etwas tiefer stapeln und ganz normale Leute treffen? Mich würden schon die Kurzbeschreibungen abschrecken, die klingen wie die Lockvogelannoncen von Heiratsvermittlungen. Da ist die "wohlhabende, wirklich attraktive Kindfrau" letztlich auch das kleine dicke Lieschen Müller von nebenan, die Omas altes Haus geerbt hat.
 
G

Gast

  • #3
Pass deine Anforderungen auf ein realistisches Niveua an und pflege mit den Herren halt einen etwas intensiveren Kontakt, bevor du sie triffst.
 
G

Gast

  • #4
Man kann tatsächlich lernen, bei Internetprofilen hinter die Kulissen zu schauen. Man darf sich nicht von gut gemachten Fotos blenden lassen, sondern man muss überlegen, wie der Mann wohl in Wirklichkeit aussieht. Mir gelingt das mittlerweile sehr gut. Und genau deshalb hatte ich auch schon recht lange kein Date mehr. Aber ich bin mir sicher, dass es passen wird, wenn ich mal einen entdecke, bei dem es sich lohnt. Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei der weiteren Suche!
 
  • #5
... ein drittes Mal möchte ich mit Zeit nicht mit einem "untalentierte Mr. Ripley" verschwenden.
Was ist schlimm an einem Date? Zeitpunkt, der Dir passt, Ort, der Dir passt- und dann jemanden anschauen? Sich überraschen lassen, ohne übersteigerte Erwartungen?

Aussortieren ohne Ende, naja, wer es mag.... Ein Mann, der vielleicht nur etwas unbeholfen ist, fällt dann auch weg...

Ich war da etwas großzügiger und hatte ziemlich viel Spass, auch wenn es länger dauerte, bis es wirklich passte...
 
  • #6
Nimm's gelassen hin. Klar, du kannst in Zukunft besser "recherchieren", aber bist du Privatdetektiv?
Ist ja auch ein bisschen lustig...

m42
 
  • #7
Alles läßt sich nicht aus Profil und Foto erkennen. Sondern erst, wenn man die Leute persönlich trifft.
z.B. man kauft i.d.R. kein Auto nur aus dem Prospekt. Sondern will es auch direkt sehen und probefahren, bevor man sich entscheidet.

Vorsichtig und kritisch werden, und sich nicht verführen lassen, wenn Jemand große Sprüche macht, und wie ein Angeber wirkt. Die besseren Kandidaten haben sowas nicht nötig = tun sowas nicht.

Ich vergleiche bei Frauen "wie ein Detektiv" die Profilangaben mit ihrem Foto.
Alter: 50 - aber sieht auf dem Foto aus, wie 30 ? Falsches Foto ? Weil so neu kann kaum so ein Foto aussehen, daß 20 Jahre alt sein müßte.

In den ersten Mails können sich auch Anhaltspunkte finden, wo Vorgabe und Wirklichkeit ggf. kaum zusammen passen. Da solche Männer i.d.R. primitiv sind, ist ihre Vorgehensweise des bluffens und lügens nicht besonders raffiniert. Und halten besonders Frauen für dumm und naiv.

Dann gibts noch die Männer, die sich selber überschätzen. z.B. diverse Sportarten nennen, wo sie aber nach ein paar Minuten schon keuchen. Oder glauben, ein Fachgebiet sich in ein paar Minuten via Internet zu "ergoogeln", um dann beim Date damit anzugeben.

Sprichwort: Frau muß halt viele "Frösche küssen" - bis sie was Passendes gefunden hat.
Viele Date-Kaffeetassen später, ist der Kreislauf stärker, und der Erfahrungsschatz größer.

m,50
 
  • #8
Von der Sorte gibt es jede Menge! Wie "Reisefieber" es richtig ausdrückt: es ist ja auch ein bisschen lustig! Natürlich ist es frustrierend, so verarscht zu werden, aber im Grunde sind es durchaus lustige Geschichten, die man beim Daten erlebt.
Wenn man mal das Ganze von außen betrachtet, so erhofft man sich den tollen Galan - und was kommt? Eine lächerliche Witzfigur! Na, und ?!
Lach darüber, berichte darüber, aber nimm es nicht persönlich.
 
  • #9
Musste sehr lachen, als ich deine Zeilen gelesen habe. Hm, viele von uns Frauen lassen sich von Äußerlichkeiten blenden oder achten da zu sehr drauf. Habe beim daten mal einen getroffen, der ist mit Sportwagen vorgefahren, hat erzählt wunder was für einen tollen Job er bei einem großen Automobilbauer hat und wie wichtig er ist. Da wurde ich schon misstrauisch und sonderlich sympathisch war er mir nicht, da er auch dauernd jeder Frau hinterher geglotzt und sonstwo hinegschaut hat. Auch hat er vor lauter Saufaktivitäten abends wenig Zeit gehabt, wollte sich aber dennoch dauernd treffen. Naja, auf alle Fälle habe ich dann mal im Firmenverzeichnis (Telefonbuch) jemanden schauen lassen, was dieser Mensch arbeitet- Schrauber am Band in der hinterletzen Abteilung ;-) War irgendwie witzig, aber auch etwas traurig was manche Menschen für ein Geltungsbedürfnis haben. Menschen, die in ihrem Leben wirklich was erreicht haben, die müssen darüber nicht sprechen, meine Erfahrung, alle die so toll von sich reden müssen, haben ein Geltungsproblem und Komplexe. Da nehm ich gleich reiß aus! Aber ich habe meinen Schatz ja auch gefunden nach einem Jahr Suche. Man muss eben Geduld haben und sich auch mal treffen, wenn man jetzt nicht Feuer und Flamme ist. Nicht immer der, der sich am besten verkaufen kann ist der beste!!!
 
  • #10
Alles läßt sich nicht aus Profil und Foto erkennen. Sondern erst, wenn man die Leute persönlich trifft.
z.B. man kauft i.d.R. kein Auto nur aus dem Prospekt. Sondern will es auch direkt sehen und probefahren, bevor man sich entscheidet.

Vorsichtig und kritisch werden, und sich nicht verführen lassen, wenn Jemand große Sprüche macht, und wie ein Angeber wirkt. Die besseren Kandidaten haben sowas nicht nötig = tun sowas nicht.

Ich vergleiche bei Frauen "wie ein Detektiv" die Profilangaben mit ihrem Foto.
Alter: 50 - aber sieht auf dem Foto aus, wie 30 ? Falsches Foto ? Weil so neu kann kaum so ein Foto aussehen, daß 20 Jahre alt sein müßte.

In den ersten Mails können sich auch Anhaltspunkte finden, wo Vorgabe und Wirklichkeit ggf. kaum zusammen passen. Da solche Männer i.d.R. primitiv sind, ist ihre Vorgehensweise des bluffens und lügens nicht besonders raffiniert. Und halten besonders Frauen für dumm und naiv.

Dann gibts noch die Männer, die sich selber überschätzen. z.B. diverse Sportarten nennen, wo sie aber nach ein paar Minuten schon keuchen. Oder glauben, ein Fachgebiet sich in ein paar Minuten via Internet zu "ergoogeln", um dann beim Date damit anzugeben.

Sprichwort: Frau muß halt viele "Frösche küssen" - bis sie was Passendes gefunden hat.
Viele Date-Kaffeetassen später, ist der Kreislauf stärker, und der Erfahrungsschatz größer.

m,50
Oh wie recht Du hast. Ich stimme Dir mit Deiner Aussage voll zu.Man kann Detektiv spielen, aber man kann auch falsch liegen. Einige Herren suchen nun mal junge Frauen, aber meist wollen die(Frauen) des Geldes wegen, was erleben. Es gibt aber auch Frauen zwischen 40 und 50 die taff sind, elegant, sich wissen zubewegen und auch ihren (Mann) im Privat und Berufsleben stehen und mach junger etwas vormachen. Aber warum man kann sich ja als Frau auch mal einen Herren aussuchen, der ein klitzekleines bisschen jünger ist :). Was Männer können- können wir Frauen auch.
 
G

Gast

  • #11
Hm, vielleicht selber bei den Ansprüchen etwas tiefer stapeln und ganz normale Leute treffen? Mich würden schon die Kurzbeschreibungen abschrecken, die klingen wie die Lockvogelannoncen von Heiratsvermittlungen. Da ist die "wohlhabende, wirklich attraktive Kindfrau" letztlich auch das kleine dicke Lieschen Müller von nebenan, die Omas altes Haus geerbt hat.
Fakt ist aber, dass sich solche Männer in Single-Börsen zu Hauf rum treiben und jedem gleich, wenn man ein halbwegs gutes Profil liest, Hochstabelei zu unterstellen hat m.E. nichts mit zu hohen Ansprüchen und unnormale Leute treffen wollen zu tun.

w
 
G

Gast

  • #12
Stimmt, solche Kandidaten sind per Profil und Mail echt kaum zu erkennen. Ich hatte mal einen "Karriere ist mir wichtig" - "ich habe besondere Talente, deswegen bin ich jetzt schon so weit im Beruf" - "Golf ist eine Lebenseinstellung" ect.

Tja, und wer wusch die Wäsche, kaufte ein, schmiss den ganzen Haushalt? Mutti!
 
G

Gast

  • #13
es ist genial. ich hab auch schon die tollsten sachen erlebt. steinreicher typ, riesen haus, mit boot am see. zeigte mir alles nach dem motto: mein haus, meine jacht etc..... dann kamen 2 dobermänner und schlapperten ihr herrchen ab und er sagte mir: übrigens, die zwei hier teilen das bett mit mir und das wird auch so bleiben. damit mußt du dich ggfs abfinden.... beschrieben hatte er sich als privatier, kultiviert, weltoffen und tierlieb. tierlieb?! ah ja....

dann hatte ich mich mit einen herrn verabredet. seine beschreibung: berufl. im bereich gesundheit, sportlich, vielseitig interessiert, weltgewand....wir haben uns zu einem spaziergang verabredet. er war schon sauer weil ich nicht mit ihm schritt halten konnte, hielt mir vor ihn getäuscht zu haben: du hast gesagt, du gehst of laufen!!! ja, das mache ich auch. aber wir waren zu einem spaziergang verabredet. und der mann war 40 cm größer wie ich. ich bin neben dem her gerannt und irgendwann einfach stehen geblieben weil mir das zu doof war. sein beruf im bereich gesundheit stellte sich dann so dar, dass er irgendwelche vitamin mischungen vertreibt auf hausparties. seine vielseitigen interessen galten nur und ausschließlich seinem vertriebssystem und jeden 2ten satz machte er sexuelle anspielungen. das war dann wohl die weltgewandtheit. stöhn...

aber wenn ich einem freund glauben darf, der auch auf der internet suche nach einer partnerin ist, sind die frauen in ihren selbstdarstellungen ebenfalls sehr kreativ.
 
G

Gast

  • #14
Mmh...also vielleicht hatte ich bisher Glück. Bei allen Dates die ich bei EP mit Männern hatte, waren die Männer authentisch. Keiner hatte vorgegeben etwas zu sein, was er nicht war. Im Gegenteil, einer hatte eher etwas niedrig gestapelt. Aber ich treffe mich auch nicht sofort, sondern tausche immer einige Mails aus und telefoniere einige Male bevor ich mich treffe.
w/45
 
G

Gast

  • #15
Ein intensiver e-mail Austausch bevor man sich trifft klärt eigentlich vieles und lüftet so machen Vorhang. Gerade Deine erwähnten "Mängel" hättest Du alle mit demensprechender Konversation in kürze entdeckt. Dazu gehört natürlich Schreibfreude, Schreibfaule müssen diese Erfahrungen natürlich von Angesicht zu Angesicht machen.

Ich habe potentiellen Kandidaten vorher auch schon weitere Fotos von mir zugeschickt. Das hat den Vorteil, daß das Bild von mir "besser" wird, und die meisten revanchieren sich wieder mit Bildern. Fast alle waren so ehrlich und haben dann auch weniger attraktiv wirkenden Bilder mitgeschickt, die drei EP-Bilder sind ja dann doch meist so eine Art "Optimum-Wahl", wovor wohl auch niemand frei ist. Das hat viel Überraschung erspart, alledings gingen dem auch einige dementsprechende Erfahrungen vorneweg:

Ich hatte auch zwei Fälle wo sich das Objekt der Begierde als ein Meisterwerk der Stuckateurskunst erwies. Die Bilder waren a) schon deutlich in die Jahre gekommen und b) war vorher ein Maskenbildner Zugange, der es vermutlich auch mit Michelangelo aufnehmen könnte. Bei einem Treffen hatte ich ein weisses Hemd an und habe mir dauernd überlegt, wie ich es verhindern kann, dass sie mich zum Abschied vielleicht kurz "drücken" will und ich das ganze fröhliche Farbenspiel dann am Kragen habe. So aufdringlich war sie aber dann doch nicht. Nach kurzer Überlegung war dann klar, daß in meiner Wohnung kein Platz mehr für solche Skulpturen war, und ich mußte den Kontakt absagen.

Auch schön war eine Dame die sich selbst als "belesen" beschrieb. Abgesehen davon, daß jemand der sich selbst so bezeichnet eigentlich schon suspekt ist, versäumte ich vor einem Treffen einen kleinen Austausch über Literatur anzuzetteln. Also saß ich ihr irgendwann gegenüber und versuchte ein Gespräch über unsere gemeinsame Leidenschaft, die Literatur anzustrengen, wären sie genüsslich ein Stück Plaumenkuchen mapfte. Dreimal schoß ich "ins Leere", mit meinen Gesprächsversuchen, bis sie mir fröhlich klarmachte, daß sie in erster Linie diese bunten Taschenbücher liest, auf deren Titel diese schmachtenden Prinzessinnen auf feurigen Pferden in den Sonnenuntergang reiten, diese aber gleich tonnenweise. Ich habe das Thema dann schnell in Richtung Pflaumenkuchen gelenkt.
 
G

Gast

  • #16
Ich hatte bis jetzt zwei Dates - virtuelle und "echte" Realität hätten nicht unterschiedlicher sein können:

Beim ersten Mal treffe ich einen sportbegeisterten Kunstliebhaber
2. Date mit einem großzügigen Genießer,
Ich habe überspitzt, aber ein drittes Mal möchte ich mit Zeit nicht mit einem "untalentierte Mr. Ripley" verschwenden. Habt Ihr Tipps, Tricks und Erfahrungen, wie man sich dafür schützt? Danke. w43
Die Ripley Romane mag ich, Hochstaplerinnen weniger. Aber dreh Deine Frage doch mal rum.
Für viele Frauen wie Männer kommt eine Person, die angibt gerne Ferien im bairischen Wald zu machen, Volksmusik hört , lieber vor dem Fernseher sitzt als auf Expeditionen zu gehen , doch überhaupt nicht in Frage. Eine Schrankwand , ab in die Spiesserecke, aus der Traum...
Das entschuldigt keine Hochstapelei, aber es erklärt zumindest die Beweggründe für dieses Wettrüsten Sport&Kunst&Geist&Stil. Mir wär das viel zu blöd, mich für meinen Urlaub im bairischen Wald zu rechtfertigen "ich war aber auch schon in xyz auf dem nn"
Ich wähle ganz gezielt die zurückhaltenden Profile aus und traf schon einige sehr erstaunliche Persönlichkeiten, die wirklich sportlich waren , wirklich was von Kunst verstanden oder schon an ein paar sehr bemerkenswerten Orten waren.

M52
 
G

Gast

  • #17
Fakt ist aber, dass sich solche Männer in Single-Börsen zu Hauf rum treiben und jedem gleich, wenn man ein halbwegs gutes Profil liest, Hochstabelei zu unterstellen hat m.E. nichts mit zu hohen Ansprüchen und unnormale Leute treffen wollen zu tun.

w
Ja leider ist es manchmal so. Die Frauen, die wirklich mit beiden Beinen im Leben stehen, haben das nicht nötig - weder sich mit einem Hochstabler abzugeben, noch sich selber so darzustellen.

Da muß frau dann halt "ein P davor machen" - also es einfach nicht zulassen.
(Heißt das wirklich Hochstabler?)
 
  • #18
Liebe Fs,

Tja, hochstapler gibts, klar. Übrigens nicht nur online. Ich hatte einen recht guten Weg gefunden mir gruselige Dates zu ersparen. Nämlich einfach vorab etwas länger zu mailen und ein/zweimal zu telefonieren. dann geht auch keiner als Musikfreak durch der nur die Mainstrem Küstler kennt. Dazu muss man auch wirklich kein Detektiv sein, einfach in den Mails plaudern dann merkt man recht schnell obs stimmig ist. Eine täuschung können die meisten nicht sehr lange aufrecht erhalten. Es hilft auch nicht so sehr auf Status und technische daten zu schauen sondern den Bauch entscheiden zu lassen.

Spätestens beim telefonieren merkt man meist ob das Gegenüber "echt" ist.

Falls dann doch mal einer dabei ist, na dann machts auch mal Spass Ihn so richtig zu blamieren.
 
  • #19
Es hilft auch nicht so sehr auf Status und technische daten zu schauen sondern den Bauch entscheiden zu lassen.

Spätestens beim telefonieren merkt man meist ob das Gegenüber "echt" ist.
Da muss ich ihm absolut Recht geben. Schon einige Male ging es mir so, dass der Mailkontakt und der telefonische Kontakt echt toll waren, dann live getroffen, nicht so mein Typ...war eher nicht so begeistert. Mit meinem jetzigen Freund habe ich mich dann doch noch mal getroffen...naja und jetzt sind wir mittlerweile in der Familienplanung angekommen ;-)
Der ultimative Tip: Sich auch mal mit welchen treffen, die nicht 100%ig ins Beuteschema passen, man ist überrascht, was dabei rauskommen kann...die tollen Selbstdarsteller, die will jede. Aber der bescheidene hinter dessen Fassade ist oft mehr.
Ich habe zwar keinen Hund, aber man sagt zum Beispiel wenn man einen Hundewelpen aussucht soll man nicht den nehmen, der sich ständig in den Vordergrund drängelt, die zurückhaltenden sind vom Charakter her besser. Diese Weisheit hat mir mal ein Jäger gesagt.
 
  • #20
Fakt ist aber, dass sich solche Männer in Single-Börsen zu Hauf rum treiben und jedem gleich, wenn man ein halbwegs gutes Profil liest, Hochstabelei zu unterstellen hat m.E. nichts mit zu hohen Ansprüchen und unnormale Leute treffen wollen zu tun.

w
Ich habe es im Beruf gelernt, in der Welt des schönen Scheins fix hinter die Fassade zu schauen und zwischen den Zeilen zu lesen. Und umgekehrt: ich hab mir griffige Formulierungen für Suboptimales ausdenken müssen, damit es nach mehr aussieht.
Gute Profile, d.h. Von Leuten, die wirklich top sind, lesen sich meist wesentlich bescheidener. Und es ist eine Frage der Augenhöhe. Leute auf gleicher Augenhöhe erkennen einander. Sie müssen nämlich weder nach oben noch nach unten schauen.
 
G

Gast

  • #21
Hm, ich erlebe hier bei EP folgendes und zwar eindeutig und ohne Ausnahme.

6 Dates mit Akademikern, alle nett und gebildet. Absolut authentisch. Keiner hatte vorgegeben etwas zu sein, was er nicht war. Keine Fake-Bilder, alles O.K.

Aber jetzt kommt es!! Alle durch die Bank weg fast vollständig finanziell ruiniert, teilweise `Apfelsinenkisten-Möbel`in der Wohnung. Kein gemeinsamer Urlaub (trotz getrennter Kasse, logisch) aus Kosten/Zeitgründen möglich. Hohe Unterhaltsverpflichtungen an Ex-/Noch Frauen, Kinder, teilweise erfährt man man ohne nachzufragen so `häppchenweise`von einer völligen Überschuldung der Männer. Von Hauskrediten für Häuser, deren Verkauf nicht einmal einen Teil der Schulden decken würde. Trotzdem kommen sie mit`noblen Schlitten` zum Date, obwohl sie sich die eigentlich (wahrscheinlich) nicht leisten könnten. Kinder leben teilweise mit im Haus/gelegentlich im Haus. Zeit für eine neue Partnerin ist also auch nicht/kaum vorhanden.

Mir ist das schon manchmal peinlich, da ich sehr gut verdiene und auch noch viel freie Zeit habe.
Ich hatte auch schon den Eindruck die Herren denken `die hat richtig Kohle, dann lass die mal ordentlich bezahlen`!
Ich frage mich ob man auch ein Hochstapler ist, wenn man null Kohle/Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit einer neuen Partnerin hat und hier trotzdem sucht.
W/44
 
  • #22
@20 ... Die ganze "Fakerei" (offensichtlich von beiden Geschlechtern) fnde ich auch nur noch zum Kotzen. Mehrfach wurde hier schon empfohlen, einfach im Vorfeld mit der betreffenden Person ein paar Mal zu telefonieren / zu mailen. Wenn die Entfernung etwas weiter ist, kann man mit SKYPE auch kommunizieren, im Idealfall mit Webcam und Micro (bringt je nach Typus richtig gute Laune). Das von Nr. 20 angesprochene Problem habe ich umgekehrt inzwischen bei Frauen ähnlich festgestellt. Man liest, dass SIE gerne in ferne Länder reist, fein essen gehen mag, regelmässig "kulturell" abends fortgeht, wahsinnig viel Sport macht, und wenn man(n) die Realität sieht, ist oftmals leider am 20. eines Monats Ebbe auf dem Konto. Also wie SIE sich das alles leisten? Und Zeit bei so viel "Verpflichtung"? Hmmm, es ist ein manchmal schon schwierig .... (M / 47 )
 
G

Gast

  • #23
das coolste waren mal 2 männer. unterschiedliches alter, 47 und 53, unterschiedliche wohnorte, vollkommen unterschiedliche profile. tja, aber beide hatten das gleiche foto. also nicht exakt das gleiche foto aber der typ war definiv ein und die selbe person.

nachdem ich nach 5 minuten schnapp-atmung wieder halbwegs bei verstand war, habe ich beiden herren geschrieben, daß sie wohl als kinder getrennt wurden, da jeder einen zwilling hat.

dumm gelaufen, hatten wohl beide ein ähnliches foto aus dem internet runtergeladen. oder es war tatsächlich nur 1 kerl der frauen veräppelt oder (und dass hab ich mir immer vorgestellt in meinem wirren hirn) das war eine dicke, zigarrerauchende, vodka-trinkende russin, die sich köstlich über die dummen deutschen frauen amüsiert.

w53