Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #61
wie schon in anderen Thread beschrieben, habe ich des Öfteren mit diesem Klientel zu tun gehabt und habe bisweilen immer noch mit ihm zu tun.. dazu kommen ein paar Exfreundinnen die das Modeln auch professionell betrieben haben..
Ja, das ist mir in deinen Posts schon aufgefallen. Wirkt für mich dadurch trotzdem nicht glaubwürdiger, dass du nicht selbst schon abgelehnt wurdest. Aber einigen wir uns einfach darauf, dass, wie du selbst anmerktest, du nicht die Kirche bist, und ich es dadurch nicht glauben muss. Auf mich persönlich wirkt die Darstellung bisweilen etwas überzogen. Aber ist ja nur meine Wahrnehmung.

hier liegt des Pudels Kern: es hilft nämlich nichts , patzig zu sein und beleidigend, weil dann die Interessanten ebenfalls einen Bogen um dich machen..
Komplett richtig wäre es sich allen gegenüber als nett und aufgeschlossen, resolut und konsequent zu verhalten.. das macht attraktiv und charmant und dann fühlen sich die Interessanten auch nicht mit-vergrault..
Das ist deine Meinung. Ich sehe es nicht so, dass die Interessanten das so sehen. Oder siehst du deine Meinung nun als stellvertretend für alle interessanten Männer an? Ich kenne eine Menge für mich interessanter Männer, die für einen schlechten Spruch von Frauen, oder gar deren schlechte Laune oder Genervtheit Verständnis haben. Immer souverän und freundlich? Wie langweilig. Wenn mir jemand beleidigend kommt, schieße ich zurück. Und wenn es nur ist, weil es mir Spaß macht. Er kann doch gerne wieder einen Spruch machen, stört mich nicht.


als ich vor enigen Wochen fragte was ich in dem Fall tun sollte wenn ich offensiv angeguggt werde... ich habe nämlich gar kein recht jemanden ablehnend/abwertend gegenüber zu treten wenn Er (in diesem falle "Sie") sich noch gar nichts zu Schulden gekommen lassen hat, ausser ein paar intensiven Blicken.
Ja, ich erinnere mich an das Thema. Und ich fand die Frage etwas albern, weil ich dir vielleicht mal wieder nicht glaubte, dass es mit den Blicken wirklich so schlimm ist, und ich glaube, dass du dir manches eingebildet hast. Aber, wenn es dich stört, hast du natürlich das Recht, so ablehnend gegenüber zu treten, wie du es möchtest. Niemand kann dir das verbieten.

Du musst nur mit den Konsequenzen leben, dass die Frau dir vielleicht dann klar macht, dass du dir das nur eingebildet hast oder anderes. Da du so unsicher nach dem richtigen Verhalten fragtest, gehe ich davon aus, dass die Konsequenzen dir Sorgen machten. Mir machen sie das aber nicht. Wenn ich einen Mann unhöflich anblicke, weil er nicht aufhört zu starren, kann ich sehr gut verkraften, wie er darauf reagiert. Ich komme mit den Konsequenzen meines Handelns somit bestens klar und sehe keine Grund, es zu verändern.
 
  • #62
als ich vor enigen Wochen fragte was ich in dem Fall tun sollte wenn ich offensiv angeguggt werde, (kannte ich vorher nicht, weiss also auch nicht wie man adäquat darauf reagiert..) kam sinngemäss die Antwort: "hab dich nicht so, gugg einfach weg..".. und ich denke sie hatten recht.. ich habe nämlich gar kein recht jemanden ablehnend/abwertend gegenüber zu treten wenn Er (in diesem falle "Sie") sich noch gar nichts zu Schulden gekommen lassen hat, ausser ein paar intensiven Blicken.
Hellekeen von Blicken redet doch hier keiner, klar schaut man auch als Frau einfach weg, nach einer Weile vielleicht auch etwas genervt ABER ich kann keinem Menschen es verbieten. Aber genau mit diesem Verhalten sende ich auch; bitte sprich mich nicht an. Wenn ein Mann dann so begriffsstutzig ist und es dann doch macht UND dann mit so einem Spruch, wie in meinem Beispiel oder einem ähnlich grausamen, dann soll ich dem Typen den Kopf tätscheln und sagen, das tut mir leid, ich empfinde für Dich nichts.

Hellekeen auch wenn Du der Meinung bist, die meisten solcher Männer würden einen sanften Korb verstehen, da täuscht Du dich gewaltig. Sie setzen noch einen drauf, denn sie glauben, die Frau will erobert werden. Ich habe das schon paar mal durchgemacht, wenn die Sprüche nicht extrem grausam wahren. Wenn man zu den Männern dann sagt, nein ich habe kein Intereres, dann versuchen sie es wieder und wieder, bis einem der kragen platzt und man unter die Gürtellinie geht. Da sind sie dann beleidigt, beleidigen vielleicht zurück ABER dann ist Ruhe.

Hellekeen Du regst Dich künstlich auf, weil ein paar Frauen dich zulange anschauen, Du fühlst Dich in deiner Privatsphäre verletzt ABER Frauen sollen doch bitte auf Frauen beleidigende Sprüche, die als Anmache dienen sollen, nett und freundlich reagieren. Jetzt auch noch den Frauen die Schuld zugeben, weil sie leider nicht immer von den richtigen Männern angesprochen werden und die richtigen sich oft nicht trauen oder kein Interesse haben, ist der Oberhammer. Nach dem Motto; Männer haben prinzipiell Angst oder so... wie sieht man das einer Frau an, was für Körbe sie verteilt? Wenn ein Mann den Korb für einen anderen Mann nicht mitbekommen hat, dann weiß er es nicht. Jetzt nach dem Motto vorzugehen; würden alle Frauen nur nette Körbe verteilen, dann hätten Männer keine solchen Hemmungen, Frauen anzusprechen. Ich sehe das so; würden Männer keine solchen grausamen Sprüche benutzen, dann würde es weniger böse Körbe geben und alle wären glücklich.

Das Spiel geht in zwei Richtungen und nicht in eine.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #63
Kein Mann hat das Recht mich Süße zu nennen oder zu meinen er ist mein Hauptgewinn. Wenn ein Mann das macht, dann kassiert er halt auch so eine Antwort.
So, nachdem wir jetzt geklärt haben, dass Frauen das Recht haben patzig zu reagieren, wenn ein Anmachspruch eines Mannes unter der Gürtellinie ist, könnten wir uns auch darauf verständigen, dass Männer das Recht haben, Frauen zu bevorzugen, die freundlich und nett zu ihnen sind?

Männer und Frauen machen im Laufe der Jahre verschiedene Erfahrungen. Zu den Erfahrungen vieler Männer gehört es, dass es sehr wohl mit dem Aussehen von Frauen zu tun haben kann, wie diese auf Flirtversuche reagieren. Die nette etwas unscheinbare, die nicht 10 Bewerber an jeder Hand hat, freut sich vielleicht über einen etwas hilflosen aber lieb gemeinten Annäherungsversuch, bei dem die Super-Model-Frau nur genervt gähnt und patzig reagiert.

Männer ziehen oft daraus für sich den Schluss, dass man diese Super-Frauen besser in Ruhe lässt und es mit den weniger umschwärmten Frauen versucht, da die im Zweifelsfall eher offen für eine Annäherung sind. Die Folge ist dann die, dass viele Männer von den Schönheiten Abstand nehmen und sich auf andere Dinge konzentrieren. Eigentlich ist das doch toll, schließlich wird Männern immer vorgeworfen, sie würden nur auf Äußerlichkeiten achten. Jetzt lernen diese Männer, wenn auch schmerzhaft, dass es auch noch andere Dinge gibt, die es wert sind beachtet zu werden. Genau so wolltet ihr die Männer doch immer haben, liebe Damen. Dumm ist die Situation nur für die patzigen Schönheiten, denn die würden sich nun vielleicht auch so einen Mann wünschen, wie ihn die weniger schönen gefunden haben. Nur sind sie ja immer noch patzig und genervt, also sind sie gar nicht in der Lage zu erkennen, wer denn unter den vielen Bewerbern vielleicht genau so ein Typ wäre. Ein circulus vitiosus aus dem es nur einen Ausweg gibt: Verhaltensänderung.

Viele Frauen sind noch immer viel zu gut erzogen und reagierend nett wenn sie mit solchen Sprüchen herabgesetzt werden.
Vielleicht eine verständliche Einstellung, jedoch keine zielführende. Das hingegen erscheint mir als der sinnvollere Weg:

es hilft nämlich nichts , patzig zu sein und beleidigend, weil dann die Interessanten ebenfalls einen Bogen um dich machen.. wer möchte schon mit jemand bissigen zusammen sein.. [...]
Komplett richtig wäre es sich allen gegenüber als nett und aufgeschlossen, resolut und konsequent zu verhalten, offen zu kommunizieren was man will und was nicht und nicht die emotionale patzig-karte zu ziehen
Erschwerend kommt noch das hinzu:

Klar gibt es auch Frauen, die auf ein simples Hallo; mit verschwinde Du Ars******, reagieren aber gut
Eigentlich sollten normale und attraktive Frauen eine richtige Wut auf solche Frauen haben, denn die tragen zur vertrackten Situation noch bei.

m,31
 
G

Gast

  • #64
Ich sehe es nicht so, dass die Interessanten das so sehen. Oder siehst du deine Meinung nun als stellvertretend für alle interessanten Männer an? Ich kenne eine Menge für mich interessanter Männer, die für einen schlechten Spruch von Frauen, oder gar deren schlechte Laune oder Genervtheit Verständnis haben.
Ich muss allerdings Hellekeen beipflichten, denn ich als Mann machte ganz ähnliche Erfahrungen. Wir wissen zwar immer noch nicht, wieviele Männer es sind, aber ganz alleine scheint er mit dieser Erfahrung auch nicht zu sein. Verständnis habe ich für die genervten Frauen auch, aber von meinem Verständnis können sie sich nichts kaufen, denn trotzdem mach(t)e ich um solche Frauen beim Flirten einen Bogen, ich will ja keins auf die Schnauze kriegen.

Ich komme mit den Konsequenzen meines Handelns somit bestens klar und sehe keine Grund, es zu verändern.
Wunderbar, alles bestens. Nur wurde dummerweise der Thread nicht von einem Mann eröffnet, der sich über das pampige Verhalten der Frauen beschwert, sondern vermutlich von einer Frau, die sich wundert, warum so viele Männer bei sehr gutaussehenden Frauen Abstand halten und lieber andere Frauen wählen. Irgendwo scheint es also ein Problem zu geben.

Jetzt auch noch den Frauen die Schuld zugeben [...]ist der Oberhammer. [...] Jetzt nach dem Motto vorzugehen; würden alle Frauen nur nette Körbe verteilen, dann hätten Männer keine solchen Hemmungen, Frauen anzusprechen. Ich sehe das so; würden Männer keine solchen grausamen Sprüche benutzen, dann würde es weniger böse Körbe geben und alle wären glücklich.

Das Spiel geht in zwei Richtungen und nicht in eine.
Es geht doch überhaupt nicht um Schuld, es geht darum, dass ein Problem wahrgenommen wurde und dieses Forum jetzt nach Handlungsmöglichkeiten sucht. Du hast es richtig erfasst, das Spiel geht in zwei Richtungen. Es gibt also zwei Ansatzpunkte für Verhaltensänderungen:

a) Männer sollten Frauen niveauvoller anmachen und sie so dazu bringen, insgesamt netter auf
Anmachen zu reagieren, auch bei fehlendem Interesse.
b) Frauen sollten Männern höflichere Körbe geben und sie so dazu animieren, sich zu trauen und
die Frau (niveauvoll) anzusprechen.

<mod.>, jetzt sag mir mal, an welchem der beiden Punkte du persönlich etwas ändern kannst?
Wirst du deswegen erreichen, dass du selbst in Zukunft nicht mehr dumm angemacht wirst? Ganz sicher nicht. Aber vielleicht profitiert von deinem Verhalten eine andere Frau, die nun auf einmal von einem Mann gekonnt angemacht wird, weil dieser sich dank dir traut und weiß, wie er es anstellen muss, damit sich die Frau geschmeichelt fühlt. Getreu dem Pfadfindermotto: Jeden Tag eine gute Tat.

m,31
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #65
Retur@Thema: ich bin sehr wohl der Meinung das Frauen sich sehr wohl souverän-"unpatzig" Freiraum verschaffen können, ja sogar wesentlich besser als mit passiv aggressiven Verhalten.

Jedenfalls ist mir in x Jahren Barkeeperei grade mal eine Hand voll sturzbesoffener untergekommen, die man etwas deutlicher drauf hinweisen musste, dass sie nicht erwünscht sind... und das ist sogar meistens von deren Freunden oder umstehenden Männern erledigt worden.

Im Gegenzug habe ich einige Männer die Augen verdrehen sehen und hatte schon die eine oder andere Bemerkung bekommen in die Richtung "Huh, nicht ansprechen, explosiv...!" von Männern die an der Bar standen und die dann Abstand zu der Dame suchten...

Also ganz simple Regel:
Laute und "stressige" Frau = Männer gingen auf Abstand,
Gewitzte, höfliche und charmante Frau = Männer fingen an sie zu umwerben und sogar ggfs,
zu verteidigen... =).

<mod.>
ch würde mich nie künstlich aufregen. Ich bin neugierig, und fühle mich auch nicht in meiner Privatsphäre verletzt wenn Frauen das tun, ich frug vielmehr nach einem "netten" Weg ein "Nein" zu überreichen.. also genau was ich auch von Frauen erwarte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #66
Retur@Thema: ich bin sehr wohl der Meinung das Frauen sich sehr wohl souverän-"unpatzig" Freiraum verschaffen können, ja sogar wesentlich besser als mit passiv aggressiven Verhalten.
Ich hatte noch nie ein Problem, mir Freiraum zu verschaffen. Manchmal regt man sich eben ein bisschen auf und lästert ab, es ist aber kein ernsthaftes Problem (solange es sich nicht um wirklich zudringliche Männer handelt. Diese haben aber auch nach einer unfreundlichen Abfuhr keinerlei Recht, sich an eine Frau körperlich heranzumachen.)

Jedenfalls ist mir in x Jahren Barkeeperei grade mal eine Hand voll sturzbesoffener untergekommen, die man etwas deutlicher drauf hinweisen musste, dass sie nicht erwünscht sind...
Und mir ist in x Jahren Erfahrung noch nicht untergekommen, dass jemand nach einer Abfuhr nicht rechtzeitig die Biege macht. Trotzdem würde ich niemals einer anderen Frau die Schuld geben, wenn sie ernsthaft Probleme bekommt, einen Mann loszuwerden.

Die FS hat eine Frage gestellt, und selbstverständlich ist die Wahrnehmung von euch Männern interessant, wie ihr zu attraktiven Frauen steht und wie eine Abfuhr auf euch persönlich wirkt. Dennoch finde ich die Verallgemeinerungen und Insiderwissensansprüche nicht angebracht. Ich gebe selbst nur meine Meinung - als Frau - wieder. Und ich weiß, dass sich von meinen Abfuhren kein Außenstehender abschrecken ließ. Dennoch ist es interessant, ob manche attraktiven Männer vielleicht schüchterner sind als man denkt.

Aufgrund dieses Threads wird sich nicht die Allgemeinheit der Frauen oder Männern verändern. Alles, was ich mir stets vornehme, ist, die Männer, die mir gefallen gezielt selbst anzusprechen oder anzuschauen. Ich bin eigentlich nie zurückgewiesen worden, aber es erfordert Mut, selbst aktiver zu sein.

Die Forderung, dass Frauen freundlicher sein sollen, geht meiner Meinung nach an der Realität vorbei und klingt eher nach einem Wunsch zugunsten der Männer. Wir haben sowieso alle unsere Persönlichkeit. Ich bin z. B. gelegentlich gestresst, genervt und impulsiv und es gibt Männer, die damit sehr entspannt und entwaffnend umgehen können, anstatt noch mehr zu nerven. Diese Männer mag ich sehr, nicht die anderen. Die Forderung nach "Charme" nervt mich z. B. schon.

Lieber User. Bitte kehren Sie wieder zum Thema des Threads zurück und unterlassen sie den direkten Chat. Andernfalls können wir weitere Statements dieser Art nicht mehr freischalten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #67
jetzt sag mir mal, an welchem der beiden Punkte du persönlich etwas ändern kannst?
Wirst du deswegen erreichen, dass du selbst in Zukunft nicht mehr dumm angemacht wirst? Ganz sicher nicht. Aber vielleicht profitiert von deinem Verhalten eine andere Frau, die nun auf einmal von einem Mann gekonnt angemacht wird, weil dieser sich dank dir traut und weiß, wie er es anstellen muss, damit sich die Frau geschmeichelt fühlt. Getreu dem Pfadfindermotto: Jeden Tag eine gute Tat.
Ich bin sprachlos, soll ich auch mit jedem Mann Sex haben, der schon lange keinen hatte oder noch nie?

Wie soll es bitte einer anderen Frau weiter helfen, wenn ich bei eine saudumme Anmache nett und freundlich reagiere? Hat der Mann dann bei einer anderen Frau einen besseren Spruch drauf? Wer bringt den Männern diese hirnlosen Anmachsprüche bei und sagt ihnen, sie funktionieren?

Eigentlich sollten normale und attraktive Frauen eine richtige Wut auf solche Frauen haben, denn die tragen zur vertrackten Situation noch bei.
Also das ist aus dem Zusammenhang gerissen, ich habe dieses Verhalten nicht für gut erklärt. Aber das gibt es halt auch.

Hellekeen, so sind halt die Wahrnehmungen verschieden... warum müssen Männer Frauen mit Sprüchen klein machen. Man kann schauen lächeln, wenn man das zurück bekommt, dann ein Schritt weiter gehen. Warum muss man eine Frau, die nur wegschaut und sich fast versteckt, ansprechen mit einem super dämlichem Spruch? Warum tut man das jemandem an? Warum tut man sich das an? Warum muss man eine Frau mit solchen Sprüchen so beleidigen?
 
G

Gast

  • #68
In meiner Jugend hieß es unter Männern, dass weniger attraktive Frauen schneller bereit sind, sexuell entgegenzukommen - wie es auch von Frauen aus bestimmten Berufen hieß - und meine Mutter pflegte zu sagen, die Schönen habe man nie für sich allein. Die erste Aussage stimmt, weil solche Frauen sich viel mehr beweisen müssen, die zweite nicht, weil schöne Frauen sich nicht beweisen müssen.
 
G

Gast

  • #69
In meiner Jugend hieß es unter Männern, dass weniger attraktive Frauen schneller bereit sind, sexuell entgegenzukommen - wie es auch von Frauen aus bestimmten Berufen hieß - ...weil solche Frauen sich viel mehr beweisen müssen
Da würde mich ja mal interessieren: Aus welchen Berufen? :)

Das ist ja nun auch mal wieder eine komplette Verallgemeinerung. Weder das eine noch das andere stimmt. Sex hat man auch nicht nur, um sich etwas zu beweisen, außerdem hängt das Selbstbewusstsein nicht nur vom Aussehen ab, sondern auch von der gesamten Lebenssituation. Aber wenn du damit Efolg hast, bitte.
 
G

Gast

  • #70
Liebe Fragestellerin

nein, sie sprechen auch die supertollen Frauen an
aber sie heiraten dann eher die die sie besser "in Griff" haben.
Die stark anlehnungsbedürftigen, die ihnen das Gefühl geben
"gebraucht" zu werden.

Eine Schönheit mit Geld und Grips ist ein Alptraum auf zwei
Beinen.
 
G

Gast

  • #71
Die Fragestellung samt vieler Antworten spricht doch mal wieder Bände...
Die Models fühlen sich ignoriert und die normalen Frauen unterlegen.
Alles kompletter Quatsch.
Leute,Leute.Kommt mal hinunter und aus Eurer Schubladendenke heraus.
Ich erinnere mich hier noch an Diskussionen über sogenannte "Trophyhunter",die diese Diskussion ad absurdum führt.
Entweder es passt oder es passt nicht.
Lese hier mittlerweile ganz entspannt mit und bin Gott sei Dank raus aus diesem Internetding.
Alles Liebe!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.