• #1

Steht die in der Parkposition?

Ich kenne S. (41) seit 20 Jahren. Getrennt vor 4 Jahren. Kenne ihn, prima Typ. Kind (9). Sie erstmals in ihrem Leben Single, geniesst das Leben: Sport, Chor, Kultur, Party on. Ist begeisterungsfähig, leicht überdreht, a bissl manisch-depressiv, familär vorbelastet (ADHS).

Vor Corona waren wir oft in Clubs. Haben uns über potenzielle Opfer ausgetauscht. Sie weiß wie ich „vorgehe“, kennt meinen Typ. Sie mag meine direkte Art. Hab mal eine Freundin von ihr kennengelernt, wurde sofort aktiv.

Irgendwann kam S. in meinen Sportverein (sie hat noch einen eigenen SV!). Sie ist aufmerksam, hört zu, lobt mich (und meine Tochter – so toll ist die gar nicht!) über den Klee. Wenn ich nicht da bin, fällt mein Name wohl oft. Ein paar im SV haben mich gefragt, ob da was ist. Dritte reden uns schon zusammen. Vor 2 Jahren war S. bei mir zu Hause, bewaffnet mit einer Flasche Gin. Trank sich Mut an, legte fast die Karten auf den Tisch. Ich denke sie ahnte den Korb, fragte nicht weiter. Ich hätte es gerne einmal durchgesprochen und damit aus der Welt geschafft.

Ich habe immer gehofft sie kriegt es hin. Bin ganz locker bei ihr, passe aber ein bißchen auf. Bei mir ist da gar nichts. Da ist einfach nix. Für die23 hätte ich auf Knien um schlechten Sex gebettelt, die hat mir so die Beine weggezogen. Hier ist einfach nichts da!

Letztes Jahr haben wir zu viert gekocht. Als ich den letzten Gast nach unten brachte, fand ich sie in meinem Bett. Ich habe die Whg. aufgeräumt soweit es ging und im Zi meiner Tochter übernachtet, gehofft, dass sie uns die Peinlichkeit ersparrt. Ich gepennt. Irgendwann ist sie nachts stocksteif per rad (!) los, hat noch ihr Handy in meiner Toilette hingerichtet. Wir haben später telefoniert, sie sich entschuldigt. Alles jut. Weiß ja wie das ist.

Wir letztens unterwegs. Party, die sie ausgeguckt hat, war nicht. Sie (mal wieder) verpeilt, tollpatschig, fällt hin, läuft gegen Türen. Die ist doch verliebt, oder? Waren dann woanders, war cool. :)

Bis ich 40 war ist mir keine Frau hinterhergelaufen, eher weg. Seit ich 45 bin dreht sich das Blatt. Bin ich nicht gewohnt. Ich war nie der Player, habe enorm an SB gewonnen. @INSPIRATIONMASTER wäre stolz auf mich. Ich merke, dass ich heute viel besser mit Menschen kann, viel besser wie früher. Zahlt sich doch aus, wenn man sich mit schwierigen Menschen beschäftigt.


Ich komm mit der Situation ganz gut hin, aber wenn ich schon so ein Forum habe …

An die Frauen: Was macht die jetzt da? Steht die in der Parkposition? Ich muss da doch nix erklären oder was?

An die Jungs: Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Hab schon mit Kumpels drüber gesprochen. Antworten war mir klar. Mal hören, was das Forum so meint.
 
  • #2
3000 Zeichen :cool:

Am WE waren wir zu dritt unterwegs, eine Freundin von ihr mit dabei. Diesmal war die Party J. Ihre Freundin spricht mich voll drauf an, was dass denn mit uns beiden ist. Wir beide Singles, verstehen uns gut. Warum läuft da nichts? - Mein Gott, kann man nicht mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist? Meine Signale sind klar und eindeutig. S. weiß wer mir gefällt, kennt die Frau vom Sport und ist davon beeindruckt wie flirty wir beide (wieder) miteinander umgehen. Sie weiß um die23 und schlägt innerlich die Hände über dem Kopf zusammen. Sind wir auf einer Party checken wir ab. Ich hab sogar mal einen Typen für sie angesprochen.

Die Freundin ist früher weg. Wollte noch, dass ich sie zur Garberobe bringe und wir waren noch eine rauchen. Fragt mich natürlich wieder. Ich bin da sehr direkt. Ich gehe mal davon aus, dass die beiden am nächsten Tag miteinander telefoniert haben, oder Mädels?

Als wir nach der Party morgens zur zweit (angetrunken) nach Hause sind, bettelt S. geradezu nach Sex (mit mir?). Ich höre da dann einfach nicht.

Also Mädels:
Man kann man mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist und ich mit ihr in die Kiste steige, oder?
 
  • #3
Man kann man mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist und ich mit ihr in die Kiste steige, oder?
Man kann, wenn es beide Seiten wollen.
Sag ihr es noch einmal ganz klar, dass Du von ihr nichts willst, sag ihr ohne Zuckerguss was Du für Verhalten nicht willst, Du liest lange genug hier mit, um zu wissen, wie Frauen interpretieren, also eindeutige Worte, und vermeide kritische Situationen.
Ich glaube nicht, dass so Freundschaft geht, ob Ihr Freunde seid, stelle ich in Frage, und auf Dauer wird mE nur Kontaktabbruch die Lösung sein, wenn soviel Energie und Obsession betrieben wird.
 
  • #4
Ewig langes Geschwafel über nichts und wieder nichts in deinem Text.

Zusammenfassung: Da steht eine Freundin vielleicht auf mich von der ich nichts will. Was tun?

Ja was wohl, sags ihr freundlich und fertig.
 
  • #5
Ablehnung erzeugt Obsession.
Als ich jung war (20), war ich auch einmal in so einer Situation. Er und ich waren Freunde und ich war sehr verliebt in ihn. Er aber nicht in mich und es hat mich getriggert und dafür gesorgt, dass ich noch mehr verliebt war. Eines Abends waren wir mit einer Freundin unterwegs, sie hatte Liebeskummer, wir haben sie getröstet und ihr Mut gemacht und es hat wohl ihn seelisch berührt. Er zog mich zu sich, hat mich umarmt und mir ins Ohr geflüstert, dass ich sehr lieb sei und in diesem Moment war meine gesamte Verliebtheit vorbei. Es war als ob ich nur auf diesen einen Augenblick gewartet hätte. Wir sind bis heute noch befreundet 😊.
 
  • #6
Ewig langes Geschwafel über nichts und wieder nichts in deinem Text.

Zusammenfassung: Da steht eine Freundin vielleicht auf mich von der ich nichts will. Was tun?

Ja was wohl, sags ihr freundlich und fertig.
Abgesehen von @Jacobus ' sozial schwachem Verhalten, verstehe ich deine Intention auch nicht. Was wolltest du jetzt mit dem Text bezwecken? Es wurde hier schon y-mal diskutiert:
FREUNDSCHAFT FUNKTIONIERT NUR AUF FREUNDSCHAFTLICHER BASIS.
Wenn einer partnerschaftl. Gefühle hat, holpert es!

Ich bin weit entfernt von Helikopter-Mutter, aber wie du über deine Tochter sprichst - ds hätte ich dich ALS FREUNDIN gefragt ob du noch richtig tickst. Dein Text ist teilw. sehr unangenehm. Nicht der Inhalt, sondern DEINE ART des Erzählens.
Da erklärt sich bestimmt auch das gehäufte WEGlaufen statt NACHlaufens. Hast du DAS überhaupt mal reflektiert?? Da würde ich mir mehr Gedanken drüber machen als über die Freundin. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #7
So viel Text über eine Frau, von der du gar nichts willst?

Ich würde nochmal klar sagen, dass du nicht an mehr interessiert bist, und wenn sie es nicht tut, den Kontakt reduzieren, damit sie davon runterkommt. Wenn sie das hier lesen würde, wie sie hier seziert wird, ich glaub bei mir wäre es dann eh rum.

Ich denke, sie hat sich in was verrannt, und du bist eben interessant, weil du nichts von ihr willst.

Wenn ich verliebt bin und merke, der andere erwidert es nicht, ziehe ich mich zurück.

Das "die" in der Überschrift, ist das Absicht?
 
  • #8
Wenn du so denkst wie du schriebst, wird es schwierig.
Es klingt bei dir alles eher abwertend. Der Satz über deine Tochter.........wäre für mich ein Grund zum rennen. Wie du die Frau beschreibst auch. Das klingt wenig Liebevoll.
Du hast dir hier die Mühe gemacht und einen ewig langen Text zu schreiben, ohne so Recht auf den Punkt zu kommen.
Ich resümiere:
Da ist eine Frau, die sich vielleicht für dich interessiert. Du willst nichts von ihr. Was ist jetzt die Frage? Ob ihr platonisch befreundet sein könnt? Ob du eine Freundschaft Plus anstreben sollst oder ob du Beziehung versuchen sollst, mit einer Frau die du eigentlich nicht anziehend findest?
So wie du sie beschreibst wird jedes Denkbare Konstrukt nicht funktionieren. Das braucht alles ein Mindestmaß an Respekt und Zuneigung.
Davon abgesehen, Finger weg von frisch getrennten. Du willst doch auch kein Trostpflaster sein. So wie das klingt, haut sie gerade ordentlich auf den Putz und lenkt sich damit von ihrer Trennung ab. Ob es jetzt wirklich um dich geht? Vielleicht nutzt sie nur den Umstand, dass da jemand ist, der mit ihr feiert und an den sie sich ab und zu mal "anlehnen" kann? Es klingt eher so, als könne sie nicht alleine sein. Wie auch immer, du erfährst es nur, wenn du mit ihr darüber sprichst.
 
  • #11
ist eine Frau, die sich vielleicht für dich interessiert. Du willst nichts von ihr. Was ist jetzt die Frage? Ob ihr platonisch befreundet sein könnt? Ob du eine Freundschaft Plus
Es wird wieder ein Thread, indem eine Frau psychologisch im Detail seziert wird, "Die" drückt die Wertung aus, es wird um Bedürftigkeit, um Manipulation, um alle möglichen psychischen Probleme gehen, nach C und der 23.
Hast Du einen solchen Freund, brauchst Du keine Feinde.
 
  • #12
Lieber FS,

so jung bist du ja auch nicht mehr, um nicht zu wissen, wie Frauen ticken.
Klare Ansage! Sag ihr, dass du nichts von ihr willst. Dauernd mit ihr auf Partys zu gehen, ist da ja eher kontraproduktiv.
 
  • #13
Es wird wieder ein Thread, indem eine Frau psychologisch im Detail seziert wird, "Die" drückt die Wertung aus, es wird um Bedürftigkeit, um Manipulation, um alle möglichen psychischen Probleme gehen, nach C und der 23.
Hast Du einen solchen Freund, brauchst Du keine Feinde.
Ich denke auch hier wird jetzt seziert und das eigene Problem auf die Frau projiziert.
Wenn ich so fühle wie du Kimi, dann sage ich der Frau klar woran sie ist.
Dann muss sie nicht spekulieren und durchdrehen, sondern weiß woran sie ist.
Ich kaufe dir deinen Gedanken nicht ab, warum so ein Aufriss für ein doch simpel gestricktes Problem.
Außerdem schreibst du für mich wirr und emotionslos, allein der Spruch über deine Tochter stimmt mich etwas fraglich.
Darüberhinaus bin ich echt erstaunt, wie viele Kerle sich solche Gedanken machen und hier einige ticken.
Ich finde das Leben mit Frauen gar nicht so kompliziert, wie einige hier immer mal wieder berichten.
Also wenn ich ständig so seltsame Geschichten mit Frauen erleben würde, dann sollte ich mir mal ein paar Gedanken zu meinen Anteilen machen.
M51
 
  • #14
Was ist eigentlich in dich gefahren? Ah, ich denke, ich weiß es, es schmeichelt dir. Das ist im Grunde alles. Wenn du die Frau wirklich mögen würdest, hättest du ihr schon längst klar gemacht, dass sie sich nicht weiter bemühen sollte und die Bekanntschaft herunter gefahren. Aber ich denke, das willst du gar nicht, du möchtest still oder aktiv bewundert werden. Man hat auch die Pflicht, seinen Mitmenschen kein Leid anzutun. Und leider machst du genau das: du tust Leid. Und du weißt das auch, das finde ich ziemlich übel. Und ehrlich gesagt, was ich selten sage: narzistisch.
 
  • #16
Da ist eine Frau, die viele Register zieht, weil sie in @Kimi 48 verliebt ist; sie schickt ihre Freundin vor, um die Meinung von ihm über sie herauszukitzeln, geht tanzen mit ihm, wo man sich betrinken kann, bleibt nach eine Party plötzlich im Bett des Gastgebers, etc.
Sie ist verknallt und will @Kimi48 haben, ob es was für die Zukunft ist, sie sich emotional nur noch mehr an ihn bindet, sollte er sich ihr mal richtig zuwenden; keine Ahnung; es hat was von „Hundeliebe“ zum Herrchen, sie kann gut auch mit knapper Zuwendung und auch mit Ablehnung umgehen, dass sie sich plötzlich entliebt fraglich.
Von Frauen nachlaufen, kann wegen dieser Dame weniger die Rede sein, weil sie diejenige ist, von der man(n) nichts will.
Es sind meist die, von denen man selbst nichts will, die einem nachlaufen; nur mir wäre es unangenehm so angeschmachtet zu werden und dies würde sich bei mir auch auf diese Bekanntschaft abfärben (wie bereits bei @Kimi 48, der bei ihrem Beisammensein, vieles vermeidet, was missverständlich sein könnte, weit entfernt von lockerer Umgang miteinander) und ich sie allein von ihrem Verhalten meiden. Sprich Klartext, das @Kimi 48 nichts von ihr will, gleichgültig was sie denkt, einfädelt, probiert, und dann Rückzug und nicht als ihr Anstands-Wau-Wau, Wing-Partner beim Flirten und Bodyguard auf die Piste. Sie will doch gar keinen außer @Kimi48 kennenlernen und da braucht er für sie niemanden ansprechen, kommt eh nix bei rum.
 
  • #17
Oha, ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du @Kimi 48 weißt, dass dieser Text mehr über Dich aussagt als Dir lieb sein dürfte🥴
Die „Beurteilung“ Deiner Tochter empfinde ich als grenzwertig und der Rest einfach durch und durch narzisstisch geprägt.
Sag der Frau was Sache ist und hör damit auf, Dich in ihrer Bewunderung zu suhlen und den Märtyrer zu spielen!
 
  • #19
Danke Kimi.
Ich hoffe, deine ganzen Hobbypssychologen werden ihr gesamtes "Wikipedia Wissen" über dir auskippen. Kübelweise.

Ok, vielleicht ist die Frau noch verliebt in dich. Dass sie Gin trinkt, spricht auch nicht für sie.
Du bist kein echter Freund, du bist einfach ein Unsympath. Ob das pathologisch ist, werden diverse Anna analysieren.
Du bekommst es nicht auf die Reihe, dieser Frau zu sagen, dass du sie magst - aber eben freundschaftlich. Und genau deswegen klappt Freundschaft auch nicht.
Der Text ist derart grauenvoll geschrieben, dass der IM sicher nicht stolz auf dich sein wird. Denn solch ein Gestammel liefert er nicht ab.
 
  • #20
Ich denke auch hier wird jetzt seziert und das eigene Problem auf die Frau projiziert.
Wenn ich so fühle wie du Kimi, dann sage ich der Frau klar woran sie ist.
Dann muss sie nicht spekulieren und durchdrehen, sondern weiß woran sie ist.
Ich kaufe dir deinen Gedanken nicht ab, warum so ein Aufriss für ein doch simpel gestricktes Problem.
Außerdem schreibst du für mich wirr und emotionslos, allein der Spruch über deine Tochter stimmt mich etwas fraglich.
Finde ich auch daneben, selbst, wenn sie problematisch wäre,
Darüberhinaus bin ich echt erstaunt, wie viele Kerle sich solche Gedanken machen und hier einige ticken.
Ich finde das Leben mit Frauen gar nicht so kompliziert, wie einige hier immer mal wieder berichten.
Danke, mir geht's andersherum genauso. Hab zwar auch schon komische Geschichten erlebt, aber das ist nur ein Bruchteil und lag dann auch an nicht vorhandener Passung und/oder meiner schlechten Auswahl.
Also wenn ich ständig so seltsame Geschichten mit Frauen erleben würde, dann sollte ich mir mal ein paar Gedanken zu meinen Anteilen machen.
Richtig und siehe oben ;-).
 
  • #21
Der Text ist derart grauenvoll geschrieben, dass der IM sicher nicht stolz auf dich sein wird. Denn solch ein Gestammel liefert er nicht ab.
Ehrlich gesagt finde ich deinen Schreibstil auch zum Fürchten, lieber @Kimi 48.

Du bist jenseits von 30 und drückst dich aus, wie ein Teenager in den 80ern, der cool sein wollte.

Haben uns über potenzielle Opfer ausgetauscht.
Allein von Opfern zu sprechen, ist schon grenzwertig.
Sie weiß wie ich „vorgehe“, kennt meinen Typ.
Aha. Und deshalb, darf sie dich nicht begehren?
Welch Logik.
Magst du es auch direkt?
Dann bitte meine ungeschönt Meinung:
Die vielen Abwertungen in deinem Text (die Frau, deine Tochter, dich selbst) zeigen, wo dein Problem liegt.

Du empfindest dich nicht liebenswert genug. Eine Freundin, die auf dich steht, wird natürlich auch gleich abgewertet.

In deiner Welt gibt es ein oben und unten.

Die Frau die du begehrst, wird auf einen Sockel gestellt und angebetet.
Die Frau, die dich begehrt ohne daß du dies erwiderst, wird abgewertet. "Steht DIE in den "
Der Fall mit "die da..." ist lösbar
Deine Freundin hat ein klares Gespräch mit dir verdient um ihre Hoffnungen aufgeben zu können.
Und du bist auch fähig zu einem Gespräch.... vermutlich gibt es etwas in dir, was diesen Zustand auch genießt...
Oder?

Ob sie dann noch Freundschaft will, oder auf Rückzug, ist letztendlich dann ihre Entscheidung.

By the way: wenn dir gerade mehrere Frauen nachlaufen, warum suchst du dir keine passende Freundin/ Partnerin?

Wenn du noch älter wirst, wird es wieder schwieriger.
 
  • #22
habe enorm an SB gewonnen. @INSPIRATIONMASTER wäre stolz auf mich. Ich merke, dass ich heute viel besser mit Menschen kann, viel besser wie früher. Zahlt sich doch aus, wenn man sich mit schwierigen Menschen beschäftigt.
Stimmt, jedoch sollte man dabei gelernt haben, wo und bei wem Abgrenzungen dringend nötig sind, was ich leider nicht erkennen kann!
An die Frauen: Was macht die jetzt da? Steht die in der Parkposition? Ich muss da doch nix erklären oder was?
Lass los, es gibt nichts zu erklären und es gibt Besseres zu tun!
An die Jungs: Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Hab schon mit Kumpels drüber gesprochen. Antworten war mir klar. Mal hören, was das Forum so meint.
Leider bist du nicht klar, nicht eindeutig, kannst nicht direkt sagen, was du denkst, was du meinst? Das ist dein Problem, wie bei so vielen, das weisst du ganz genau, diese und solche Geschichten sind für mich nicht lebenswert, haben keine Substanz, keine Lebensqualität! Alles echt nur wischiwaschi an der Oberfläche...
Also Mädels:
Man kann man mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist und ich mit ihr in die Kiste steige, oder?
Es geht alles, jedoch nur bei beidseitigem Interesse und bei beidseitigem Einverständnis!
Frauen sind aber schon komische Wesen, findste nicht?
Stimmt, Männer auch, deshalb dieser Katz/Maus Zirkus von Menschen, die emotional nicht erwachsen wurden und nicht sind!
 
  • #23
Erstmal kommt der Text schon etwas unsympathisch rüber, wie hier einige geschrieben haben. Wer redet so über seine Tochter? Warum wird die Frau immer als "die" betitelt? Was haben ihre psychischen möglichen Probleme damit zu tun? Es kommt bisschen so rüber, als würdest du dich selbst loben (früher liefen die Frauen weg, jetzt dir hinterher) und als würdest du auf die Frau runterschauen.
Die Lösung wäre doch ganz einfach: Wenn sie es nicht versteht, dass du kein Interesse hast, dann musst du es ihr eben mal klar sagen, auf die Gefahr hin, dass die Freundschaft zu Ende ist. Ich habe sowas auch schon erlebt, aber ich hätte mich da nie so drüber lustig gemacht. Mir tat das eher leid, eben, wie du sagst, weil man doch weiß, wie das ist. Ich habe dann entweder deutlich gemacht, dass ich jemand anderen mag oder wenn wir drüber geredet hatten und der andere trotzdem nicht aufgegeben hat, habe ich die Freundschaft eben etwas flacher werden lassen (nicht mehr so oft sehen), damit der andere sich da entlieben kann.
Für die23 hätte ich auf Knien um schlechten Sex gebettelt, die hat mir so die Beine weggezogen. Hier ist einfach nichts da!
Ja, so ist das eben. In den einen ist man verliebt, in den anderen nicht. Der 23 bist du ja auch hinterhergerannt und auch grenzwertig, wie hier schon diskutiert wurde...
Allein von Opfern zu sprechen, ist schon grenzwertig.
Ist mir auch negativ aufgefallen.
Ah, ich denke, ich weiß es, es schmeichelt dir.
Und das wäre auch meine Vermutung...
Ich finde das Leben mit Frauen gar nicht so kompliziert, wie einige hier immer mal wieder berichten.
Ich finde das Leben mit Männern auch nicht kompliziert, jedenfalls, wenn man über Mitte 20 ist :)
w, 38
 
  • #24
Einen Zweiteiler über eine Frau zu schreiben, die du nicht willst, dabei deine Tochter abzuwerten und die23 noch über Zeus und Hera zu stellen ist schon eine Leistung, sagt viel über dich aus.

Triff dich mit der Frau, sag ihr unter 4 Augen, dass du nichts von ihr willst und eine Freundschaft so auch nicht geht. Stelle klare Grenzen auf. Dann halte dich an das von dir gesagte verbal, mittels Körpersprache und im Handeln. Damit zeigst du, dass sie dir als Mensch etwas bedeutet, denn nur so kann sie mit dir abschliessen und sich anderen Männern zu wenden.
Aus deinen Ausführungen lese ich aber eher, dass du es geniesst, dass sie dich anhimmelt und die Frauen dir plötzlich die Bude einrennen. Letzteres sei dir gegönnt aber spiel nicht mit den Frauen aus Lust an der neuen Position.

Deine eigene Baustelle hast du auch gleich offen gelegt, denn mit der23 bist du noch lange nicht fertig. Das du bei ihr auf Knien um Sex gebettelt hättest wirkt nicht gerade attraktiv sondern needy. Bring das Thema mal hinter dich: shit happens, danach kann man auch eine Zeit dran knabbern. Die Zeit nutzt man dann, um seine Lehren darauszuziehen und dann mit den zusätzlichen Erfahrungen und Selbstkenntnis weiterzugehen.
Du drehst dich in der Dauerschleife, daher bezweifle ich das dein Selbstbewusstsein zugenommen hat, sonst würdest du nicht solche Texte schreiben, vielleicht weisst du auch nicht was Selbstbewusstsein ist. Da kann der @INSPIRATIONMASTER dir sicherlich Hilfestellung geben. Dein extrinscher Selbstwert hat vielleicht zugenommen, aber der dürfte so schnell zerbröseln wie er gekommen ist wenn die Frau dir nicht mehr hinterherrennen.

Dann denk mal über das Verhältnis zu deiner Tochter nach, so einen Vater braucht kein Kind!
 
  • #25
Gruseliger Text, richtig viel, mit ganz wenig Inhalt und das um eine Zeit, zu welcher der Alkoholpegel noch eher niedrig sein sollte.

Dampfen wir es mal auf den Kern ein: eine Frau will Dich, Du sie nicht weil Du mutmasst, dass sie psycho ist. Du sagst es ihr nicht in verständlichem Klarsprech sondern techtelmechtelst reichlich in der Partyzone mit ihr rum.
Warum machst du das? Sonst keine Nachfrage?

Steht die in der Parkposition? Ich muss da doch nix erklären oder was?
Also Deine "die"-Formulierungen klingen schon recht bildungsfern - merkst Du hoffentlich selber.
Warum wählst Du "die" statt "sie"?

Natürlich musst Du was klären, statt feige den Schwanz einzuziehen, sonst legt sie sich halt in Dein Bett und will Fakten schaffen. Das entscheidest Du, ob Du Dich von ihr bedrängen lässt oder die notwendige Klarheit für sie schaffst - richtig Klarheit, warum sie keine Option für Dich ist, kein Rumgeeier.

Man kann man mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist und ich mit ihr in die Kiste steige, oder?
Ob Mann das kann, ist hier nicht die Frage, sondern ob Du das kannst. Du zeigst mehr als deutlich, dass Du es nicht kannst.

lobt mich (und meine Tochter – so toll ist die gar nicht!) über den Klee.
Ich hoffe, Du meinst damit die sportlichen Leistungen Deiner Tochter - ansonsten ganz üble Aussage, die ein sehr schlechtes Licht auf Dich wirft.

Außerdem schreibst du für mich wirr und emotionslos
Ganz anders als sonst. Ich frage mich, was er eingeworfen hat.

Du bist kein echter Freund, du bist einfach ein Unsympath.
Zumindest bisher in diesem Thread. Nach "ganz bei Sinnen sein" liest sich das nicht.
 
  • #26
Du bist schon ein Klotz.
Dann sprich doch Klartext mit dieser Frau. Und verhalte dich dann unzweideutig. Willst du aber nicht. Die Bewunderung nimmst du doch gerne mit.
 
  • #27
. Dass sie Gin trinkt, spricht auch nicht für sie.
Warum nicht?
Ich frage aus Neugier, trinke selber kaum Alkohol.
Du bekommst es nicht auf die Reihe, dieser Frau zu sagen, dass du sie magst - aber eben freundschaftlich. Und genau deswegen klappt Freundschaft auch nicht.
Genau. Wenn ich weiß, dass jemand auf mich steht und ich selber nichts von der Person will, hier: keine Beziehung, nicht einmal Sex, dann halte ich diese Person auf Abstand und gehe nicht mit ihr ständig auf irgendwelche Parties..
Hätte nicht gedacht, dass man mit Ü40 so oft auf Parties geht .
 
  • #28
Wage ich stark zu bezweifeln. Wahrscheinlich wirkst du auf sie genauso unklar und ambivalent wie auf uns dieser Text.

Ich glaube, du hältst sie, bewusst oder unbewusst, am Haken, weil dir ihre Aufmerksamkeit schmeichelt und du gerne ungewöhnliches weibliches Verhalten analysierst. Wenn euer Umgang miteinander selbst Außenstehenden schon derartig auffällt, dass sie ständig nachfragen, was da läuft, dann glaube ich nicht, dass diese Signale nur von ihr ausgehen.

Also Mädels:
Man kann man mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist und ich mit ihr in die Kiste steige, oder?
Doch, klar. Aber nur, wenn die Verhältnisse geklärt sind und keiner mehr als Freundschaft will. Scheint mir hier nicht der Fall zu sein. Und ja, auch ich finde auffällig, wie du die an dir Interessierte abwertest und die Unerreichbare idealisierst.

W, 29
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
Frauen sind aber schon komische Wesen, findste nicht?
Geht umgekehrt auch;-)))

Ok Du hast schon den kompletten Lattenzaun gewunken und bist keinen Schritt weiter.

Freundschaft geht eben nur, wenn beide nicht mehr fühlen.

Du kannst Dich weiter blind und taub stellen und die Verantwortung bei ihr lassen, dann hast Du sie weiter bei der Freizeitgestaltung. Oder Du regelst es, damit übernimmst Du auch Verantwortung und bist nicht feige.
Dann natürlich auch mit dem Bewusstsein, dass Dir ggf die Freizeitpartnerin fehlt.

Interpretieren alleine hilft nicht
 
  • #30
Ihre Freundin spricht mich voll drauf an, was dass denn mit uns beiden ist. Wir beide Singles, verstehen uns gut. Warum läuft da nichts? - Mein Gott, kann man nicht mit einer Frau befreundet sein, ohne dass sie es ist? Meine Signale sind klar und eindeutig. S. weiß wer mir gefällt, kennt die Frau vom Sport und ist davon beeindruckt wie flirty wir beide (wieder) miteinander umgehen.
Dazu möchte ich auch noch was sagen: Da können deine Signale unmöglich deutlich sein, wenn dritte das als flirty auffassen! Wenn man eine Freundschaft erhalten will und kein Interesse hat, legt man doch bewusst Wert darauf, dass man eben keinerlei Flirtzeichen loslässt. Sonst macht der andere sich auf jeden Fall wieder Hoffnungen - und noch viel wichtiger, du quälst sie damit. Ich war beim Studium ja sehr in meinen besten Freund verliebt und der war da genauso schwammig. Alle sprachen uns darauf an, was bei uns lief, manche dachten, wir wären zusammen. Er hat sich ganz klar nicht eindeutig verhalten; ich werf ihm das nicht mehr vor, wir waren halt jung. Er mochte mich und war sich im Endeffekt nicht 100% sicher. Aber du bist es ja, weil du auf keinen Fall was von der Frau willst sexuell. Dann höre auf, da andere Signale auszusenden. Klar können Freundschaften funktionieren zwischen Mann und Frau, aber nicht, indem der eine die Verliebtheit der anderen Person belächelt, sie doch immer wieder anheizt und keine klaren Worte gesprochen werden. Ist doch klar, dass das so nur für Verwirrung und Herzschmerz sorgt. Sie könnte hier wahrscheinlich ein Thema einstellen "ich bin in ihn verliebt, er flirtet mit mir, wenn wir auf Partys gehen, aber verhält sich in anderen Situationen wieder unnahbar - was soll ich tun". Wenn man verliebt ist, wie du ja sehr gut weiß, interpretiert man doch in alles noch Hoffnung rein, du ja sogar in Gesichtsausdrücke der 23.
 
Top