Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #91
Das kann ich dir verraten. Es ist schlichtweg einfach so, dass Männer fruchtbare Frauen suchen. Diese Fruchtbarkeit erahnen sie in der Optik der Frau, nämlich hauptsächlich dem Po-Taillenverhältnis, was bei übergewichtigen Frauen meist nicht dem optimalen Verhältnis von 0,7 entspricht. (Jessica Alba z.B hat die perfekte Maße).

Auf der anderen Seite sind Männer aber auch unglaublich notgeil, d.h. sie denken "hmm bevor ich mit garkeiner Sex habe, nehme ich eben die - auch wenn sie mir eigentlich zu dick ist".
 
G

Gast

  • #92
ich mag schlanke Frauen, müssen nicht groß sein, aber auf jeden Fall schlank.
Es gibt moppelige Frauen mit hübschen Gesicht aber ein dicker Körper gefällt mir nicht und ein schönes Gesicht alleine finde ich nicht sexy.
Ich mag einfach schlanke und sportliche Frauen.
Es gibt Männer die auf dicke Frauen "stehen". Albern finde ich nur, wenn Männer das sagen damit ihre stabilen Frauen ihnen nicht den Kopf abreißen.
 
G

Gast

  • #93
Ich bin selber schlank deswegen kommt für mich auch nur eine schlanke Frau in Frage. Habe null Interesse an einer Frau die mehr Bauchumfang hat als ich.
 
G

Gast

  • #94
Die Vermutungen einiger Frauen hier sind zwar amüsant aber dennoch falsch. Es hat was weder mit Medien oder sonst was zu tun das Männer lieber schlanke wollen.
Ich persönlich stehe auf zierliche Frauen, was heißt sie haben dünne arme, flachen Bauch aber trotz dessen ein wenig Brüste und einen schönen Apfelpopo, den man auch sieht.

Ich habe Freunde, die stehen wirklich sehr auf die ganz dünnen/mageren, die wirklich nur "Hühnerbrüstchen" aufweisen und deren Hintern ja gar nicht zu sehen ist. Die sind aber bestimmt nicht schwul. Geschmackssache!

Jedoch kann ich euch sagen, dass man lieber eine "magere" als eine "dickere" hat. Außerdem kann man bei einer von natur aus dünnen sicher sein, dass sie in ein paar Jahren keinen abnormalen Riesenhintern hat, wie es einigen Frauen passiert. Und das ist definitiv ein Vorteil
 
G

Gast

  • #95
Im allgemeinen würde ich sagen sind doch schlanke Frauen attraktiver. Ist aber geschmacksache.
 
  • #96
bin weiblich,

es gibt doch verschiedene menschen bzw. frauentypen.

die einfach verschiedene konstituitionen haben.

die dünnen,
die mittleren,
die molligen,

genauso bei den männern eben.

eine 20ig jährige frau wie auch mann sehen nun mal anders aus wie 50ig jährige,der jungendwahnsinn blüht, aber den finde ich eher lächerlich!! schaut euch (männer) zuerst mal selbst in den spiegel bevor ihr urteilt! das wäre echt nett.
 
G

Gast

  • #97
also ich schließe mich der "Schlankheits"-Fraktion hier an. Mit schlank meine ich eher mager, weil der Schlankheits-Begriff seeeeeeehr dehnbar ist (Typ Heid Klum, Claudia Schiffer also)

Für mich sind Frauen mit "Hüftgold" weder erotisch noch sehr attraktiv, auch wenn sie ein "nettes Gesicht" haben sollen.
 
G

Gast

  • #98
G

Gast

  • #99
Ich würde behaupten die meisten Frauen verlieren unheimlich an Attraktivität sobald der Blick etwas weiter nach unten geht. Wir lesen hier viel von den NoGo-Listen der Frauen aber für mich sind dicke Oberschenkel, ein dicker Hintern und generell eine "umgekehrte Pyramide" wirklich absolute Über-NOGOs

Es gibt da draußen Fitnesscenter, lange Waldwege, personal Trainer (sind wir nicht alle gut verdienende Akademiker) und auch nicht jeder Schokopudding muss immer rein. Es muss keine Traumfigur sein aber wenn sich eine Frau körperlich gehen lässt, dann ist sie hier in meinen Augen schon ein Stück weit am falschen Platz. Da ja auch der Wunsch nach einer guten Figur fast immer vorhanden ist, spiegelt es auch schlich Unfähigkeit und Disziplinlosigkeit im Umgang mit sich selber wider.
m
 
G

Gast

  • #100
Kurvige Frauen wie z.B. eine Heidi Klum oder eine Jennifer Lopez sind den Dünnen eindeutig vorzuziehen.

m (29)
 
G

Gast

  • #101
Also vorweg, das Schönheitsideal der heutigen Zeit ist schlank, wenig Po, Busen Normbereich.
Kurvig ist schon leicht übergewichtig, der PO steht weg, von der Seite gesehen, kein schönes Bild, in Hosen sieht ein dicklicher Po aus wie ein Haflingerpferd von hinten.
Natürlich gibt es Männer, denen stramme Waden, dicker Po usw. gefällt, aber es ist die Minderheit.
Männer, die mit dicken Frauen Sex haben können, sind pervers, sorry, ebenso Frauen, die überaus dicke Männer haben und die sexuell betatschen können.
Mir würde es da übel werden, da ich eine gewisse Ästhetik beim Nacktsein haben muss, achte natürlich sehr auf meine Figur, regelm.Sport, gesundes Essen, denn was ich von anderen verlange, muss ich als erstes von mir selbst verlangen.
 
G

Gast

  • #102
Von denen die hier scheiben "Ich stehe auf Schlanke Frauen, 36-40 sei eine Übergröße kann man von ausgehen das es auch gerne mal Anorecxie-Kranke sind, die sich auf diese Art verteidigen, oder eher ihr "Schönheitsbild". Schön ist so ein mageres Hühnchen nämlich garnicht. 36-40 ist normal, schön weiblich also. Kein Übergewicht.
Noch dazu wurde ja auch gesagt das Männer, die auf dürre Frauen stehen (eindeutig unter 36-40) auch einen gewissen Grad an Pödophillie haben, da die Figur einer mageren Frau mit der Figur eines Kindes gleichzusetzen ist.

Eine kurvige Frau ist für mich kein moppelchen, nehmen wir zum Beispiel Beyonce, das beste Beispiel für mich. So sieht ein schöner Frauenkörper aus. Garantiert nicht wie z. B. der von Mischa Barton.

Zum Vergleich:
Beyonce:
http://doubleyourgains.com/wp-content/uploads/2009/04/beyonce-stomach.jpg

Mischa Barton:
http://4.bp.blogspot.com/_Ns747gfIHWM/TSeG7KcK-zI/AAAAAAAAFaw/oepiNedwAw0/s400/mischa-barton-anorexia-skinny-unhealthy-fat-hot-sexy-beautiful-pics-photos-celeb-gossip-blog-the-oc-tv-show-fox-celeb-hair-style-chica-inc.jpg
 
G

Gast

  • #103
Stehen tun die Männer natürlich ehe auf die Schlanken!!!
Aber abkriegen tun wir Männer leider immer nur die Dicken/Speckigen/Molligen. Weil es auf dieser Welt fast keine Schlanken mehr gibt, leider.
Also Traumfrau soll Schlank und Zierlich sein, mit schönen Busen. :)

ooohhh buuuhhuuu...ihr armen... ;)...und im Gegenzug bekommen wir nur Männer mit Bierbäuchen, Glatze, fettigen Haaren, dürre nicht männliche Kerle.....(etc.)

OH man mühsam geht die Welt zugrunde....


@fs: ich denke das kann man gar nicht so pauschalisieren. Denn ich denke die Geschmäcker sind einfach viel zu unterschiedlich und kann man auch nicht so einfach beantworten. Wenn die Frau sehr kurvig ist, aber eine super tolle Ausstrahlung hat, kann das auch sehr anziehend und attraktiv wirken.
Ich finde es immer furchtbar, wenn man Leute verurteilt die nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen (was auch sehr Epochen abhängig ist).

Also lange Rede, wenig Sinn: ich denke, du wirst für jeden Typen jemanden finden, der diesen attraktiv findet!!! und das ist auch gut so (halbes Zitat von unserem Bürgermeister ;)!

W, 29
 
G

Gast

  • #104
@#27:
Meinst du das wirklich ernst?? Größe 38 sei "Übergröße"??

Damit hast du jetzt wahrscheinlich bei den meisten hier für Lachsalven gesorgt, denn offensichtlich hast DU keine Ahnung von Kleidergrößen!
Deshalb denke ich:

Du bist ein ahnungsloser Mann...
gebe dir völlig recht, also wenn man nun mit Größe 38 schon eine Übergröße hat, kann ich mich mit Größe 42 bei einer Größe von 1,72 wohl erschiesen ;)

w,29
 
G

Gast

  • #105
zu#57

Nein, gute Antwort, ich bin nämlich so eine schlanke, zierliche Frau mit schönem Busen, aber geholfen hat das nicht, auch früher nicht. Sehe eher, dass die dicken, sogar übergewichtigen Frauen alle verheiratet sind, einen Mann haben, der genau das Gegenteil von der Frau ist, während mich keine Männer ansprechen, aber glotzen tun viele...

w 47
sprich du sie doch an....wenn du wirklich so aussiehst, haben die meisten Männer sicherlich scheu dich anszusprechen...

w,29
 
G

Gast

  • #106
Die Vermutungen einiger Frauen hier sind zwar amüsant aber dennoch falsch. Es hat was weder mit Medien oder sonst was zu tun das Männer lieber schlanke wollen.
l
da muss ich dann anders argumentieren, das hat sowohl was mit Medien, Gesellschaft etc zu tun... denn das eigentlich nur das Bild der Frau hat sich seit der Mensch auf dieser Welt wandelt so häufig geändert und gerade seit Anfang des 20. Jhr. hat sich das Bild radikalt gewandelt...
Sage nur Rubens, Reifröcke,etc

W,29
 
  • #107
Wichtiger sind die Proportionen. In den Medien, zumindest in den deutschen, sehe ich recht gut proportionierte Moderatorinnen. So superschlank sind die nicht, und schauen doch sehr gut aus. Es ist vielmehr eine Frage der Gesamterscheinung.
 
G

Gast

  • #108
meine partnerin ist für mich perfekt...gr. 40, 164cm 63 kilo....der kleine bauchansatz stört mich nicht im geringsten. selber bin ich schlank, 183cm 75 kilo. ich liebe die wärme meiner frau die ihr körper und ihr herz ausstrahlen.

generell: frau darf ruhig das ein oder andere kilo mehr haben. was ich nicht mag: für den gang in die 1. etage vollkommen ausser atem zu geraten ...will sagen: fit sollte die dame sein, wenigstens halbwegs.

m53
 
  • #109
Na Dann w29:

@103
gebe dir völlig recht, also wenn man nun mit Größe 38 schon eine Übergröße hat, kann ich mich mit Größe 42 bei einer Größe von 1,72 wohl erschiesen ;)
Nö, der Kauf und die Nutzung 3xwöchentlich eines guten Paars Laufschuhe sollten ausreichen ;-)

@105
und gerade seit Anfang des 20. Jhr. hat sich das Bild radikalt gewandelt...
Sage nur Rubens, Reifröcke,etc
gerne als Kronzeuge hergenommen aber dennoch historisch falsch. Reifröcke und die Gelegenheit sich von Rubens portraitieren zu lassen sind ein Phänomen der damals seeehr kleinen Oberschicht gewesen. Und dann schau Dir Rubens bitte doch mal genauer an: die Damen darauf zeigen keineswegs schwabbelige Fettmassen sondern eher breite Hüften, recht vielem was vielleicht als Muskeln durchgehen könnte, ohne Taillie und recht wenig Busen. Kannst Du Dir wirklich vorstellen daß das jemals ein Schönheitsideal gewesen sein soll? Ich nicht. Und die Historiker auch nicht.

PS: meine Liebste hat doch tatsächlich KG38- und ist als schlank zu bezeichnen (keine Fettwülste am Bauch oder schwabbelmasse am Po). Ich steh also nicht auf Dürr, aber eben auch keinesfalls auf "kurvig, mollig, vollschlank..." und andere verniedlichungen von Fett. Was dabei als Schönheitsideal von wem auch immer gepriesen wird ist mir dabei sowas von egal. Aber auch die PC.
 
  • #110
Ich kenne viele extrem dünne bzw. magere Männer, die gerade eine mollige oder dicke Frau haben. Ist das Zufall? Offensichtlich kommen magere Männer an die Elite-Frauen nicht ran. Tja, dann bleiben denen nur die dicken.

Was ich noch schreiben wollte..Konfektionsgrößen haben nichts mit dick oder dünn zu tun, sondern mit der Verteilung der Körpermasse. Dazu kommt die Körpergröße..

Um mich halbwegs klar ausdrücken zu können mit einem BMI: eine Frau mit BMI von 18.5 finden mehr Männer attraktiv als eine mit einem BMI von 26 . Das ein BMI unter 18.5 nicht gesund ist, ist klar aber nur bei der Frage: dünn vs. dick, liegt dünn klar vorne, was natürlich viele dicke frustriert.
 
  • #111
Einfache Antwort von mir: eindeutig lieber kurvig als dürr! "Hungerhaken" sind mir ein Graus. Mir gefällt es, wenn an einer Frau "was dran" ist. (Ich bin selber auch kein Sprenzel.)
 
G

Gast

  • #112
"kurvig" und "schlank" schließen sich nicht gegenseitig aus... ich selber habe gr. 34/36 und bin dennoch feminin kurvig...
w28
 
  • #113
Auf das gängige dürre Modelmaß steht denke ich fast keiner wirklich, aber auf übergewicht genau so wenig.
Einfach ein gesundes normals aussehen, was bedeutet man sieht den Bauch im stehen nicht und es hängt nirgends Fett herunter.
 
  • #114
#111: Genau!
Wirklich schöne,weibliche Kurven gibt es sowieso NUR bei schlanken Frauen. Typisch sind eben sind die natürlichen Rundungen von Brust und Hüfte mit einer schlanken Taille dazwischen.

Fettwülste gehören da wirklich nicht dazu, obwohl die Dicken sich ihre Kilos mit "kurvig" gerne schön reden. Wer in der Mitte aussieht wie eine Presswurst, ist nicht kurvig, sondern dick.
 
G

Gast

  • #115
@112 - stimme Thomas zu - Brust auf jeden Fall größer als der am besten flache Bauch, schönen Hintern und stimmige Proportionen, ein stilvoller Gang, ein schönes Gesicht, gepflegte Haare, eine offene, freundliche Art und dem Alter entsprechende, weibliche Kleidung - so zieht Frau die Blicke auf sich. w/42
 
G

Gast

  • #116
was ist "angesagt" ?

da brauche ich nur die ehewahl diverser prinzen zu betrachten.. oder die modelle von männermagazinen, um zu der meinung zu gelangen:
männer stehen auf dünne frauen!
 
  • #118
Klar gibt es ein paar Männer,die auf kurvige oder dicke oder extrem dicke Frauen stehen. Ich behaupte aber, dass nur ein geringer Teil der Männer auf dicke steht. Des weiteren gibt es Männer, die gezwungenermaßen mit einer dicken Frau zusammenleben. Sie trennen sich nur nicht von ihr aus diversen Gründen (Kinder, Scheidung, Bequemlichkeit usw.), obwohl sie innerlich traurig sind, dass ihre ehemals schlanke Frau wie Hefeteig auseinandergangen ist.
 
  • #119
"Kurvig" ist wahrlich nicht das Gegenteil von "dünn"!

Bei der Titelfrage dieses Threads ist die subjektive Bewertung gleich mit eingeflossen. "Kurvig" als positiv besetzter Begriff, und "dünn" assoziiert hässliche Bohnenstange.
Das Gegenteil von "dünn" ist jedoch "dick".

Wirklich hübsche Kurven haben fast immer nur schlanke Frauen. Die Linie Brust- Taille (!) und Hüfte ergibt die attraktive Sanduhrlinie, die von fast allen Männern instinktiv als weiblich, attraktiv und damit gebärfähig
angesehen wird.
Dicke haben keine Kurven, sondern Fettwülste. Auch Frauen mit einer solchen Figur haben ihre Fans, jedoch seltener, wenn wir den Aussagen der Männer glauben.
 
G

Gast

  • #120
Also ich kann nur von mir sprechen.
Bei 1,78 Grösse wog ich mal 82 kg, viel zu viel.
Dann nahm ich radikal ab auf 60 kg und siehe da, ich hatte Verehrer ohne Ende.
Habe das Gewicht bis heute gehalten aufgrund einer Ernährungsumstellung dauerhaft.
Das gab mir zu denken, somit glaube ich, das Männer auf sehr schlanke Frauen abfahren, aber am Ende die "kurvige" heiraten, weil sie die andere nicht bekommen haben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.