Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Also sorry ich finde ihr habt alle ein Problem, damit meine ich die Männer, bin selber eine Frau w 26, 75c und gr 36-38, meine Erfahrung ist und ich habe schon etliche gemacht, das männer eher auf die kurvigen frauen stehen alla J-Lo oder Shakira, den sie wollen ja schließlich etwas zum anfassen haben und möchten keine angst haben den frauen weh zu tun, außerdem können es Männer nicht ab, wenn man zum essen geht und die frau ständig sagt ach das kann ich nicht essen, das auch nicht ach ich es nen salat, wie gesagt liebe geht auch durch den magen und sex und liebe hat ja eigentlich auch was mit genuss zu tun finde ich, was aber nicht heissen soll das alle kurvigen frauen dick sind, nein überhaupt nicht, einfach nur weiblich so wie es sein sollte!
Außerdem ihr Männer seid auch nicht immer perfekt, wir reduzieren euch schließlich auch nicht auf euer bestes Stück und würden wir das tun, dann würden die Menschen wahrscheinlich aussterben, denn austeilen könnt ihr sehr gut, aber kritik einstecken könnt ihr nicht!

LG
 
G

Gast

  • #32
@30
Den letzten Satz kann man leicht widersprechen. Welches Geschlecht nörgelt am meisten über ihren eigenen Körper? "Bin ich zu dick?" hört man eher selten Männer fragen.

Mein Spektrum reicht bei mir von sehr dünn bis etwas Bauch/ mollig.
 
G

Gast

  • #33
schlanke frauen, so zwischen 55 und hoechstens 65 kilo. duennere frauen finde ich genauso abstossend wie zu dicke frauen. zudem tendiere ich zu groesseren bruesten. zu mir selbst 70 kg schlank und sportlich. ich denke dass ich dann auhc einen schlanken gegenpart verlangen kann oder? lg
 
  • #34
#32
"verlangen" kannst du natürlich immer - aber ob du "bekommst"?

Ich denke, daß (viele( Männer andere Kriterien als ich bei der Partnerwahl haben. Ich habe immer eher auf Grips und Gewissen als aufs Gewicht geachtet. War eine gute Idee!!!
 
  • #35
Ich kann Optik nicht vernachlässigen, wenn das Mädel nett und klug und weise, und charakterlich schön, aber sonst eher das hässliche Entlein ist, landet sie in der "freundschaftsschublade". das geht sicherlich nicht nur mir so sondenr der überwältigenden Mehrheit der Männer auf diesen Planeten.. Was für den einzelnen "hübsch" oder "attraktiv" ist unterscheidet sich allerdings (Im Normalfall in Nuancen, die Ausnahmen können aber extrem weit auseinander liegen.. ) Ich mags "alternierend" Konvex, Konkav, Konvex, Konkav von den schultern zu den Knöcheln..

gerne Kurven, aber bitte nicht Konvex an Konvex an Konvex..
 
G

Gast

  • #36
also jetzt mal klartext, ihr alle seid doch total übergeschnappt! selbst eine frau mit größe 32 muss kein hungerhacken sein! es kann wie schon erwähnt einfach gute veranlagung, GESUNDE Ernährung oder einfach sehr viel sport sein. Ich glaube 70% der Männer finden die Victoria Secert Models sehr anziehend, die haben alle größe 32 & wenn ich so sehe welche Männer die abkriegen ; ). Dann gibt es die wirklich kurvig-sexy frauen ala Kim Kardahisna, Shakira, Beyonce, auf sowas stehen Männer NATÜRLICH auch, klar oder ? aber bitte seht euch deren Po's an, Hüfte Talie, hallo Fitness-Center ; ) Shakira passt auf jeden Fall in eine 36-38. Aber Mädchen die zu sehr dünnen sagen " Hungerhacken" sind eifnach nur neidisch & man kann nichts anderes erzählen, wenn die nachhause kommen sich erstmal ne ladung chips & 3 tafeln Schokolade reinziehen, und das alles dann mit ner cola runterspülen ist es klar , das sie in keine 38 passen, 36 ist eine übergröße, 38 geht ins "kurvige" , aber es ist anders wenn mit größe 34 alles hängt dein busen zum bauchnabel geht & man sieht das du von 60 Kilo auf 30 gekommen bist, als eine frau die einfach ihr lebenland 42 Kilo wiegen wird weil sie einfach diese zierliche statur hatt mit ihrenn dünnen Handknöcheln und kleinem festen busen. Und Kommentare wie eine schlanke Frau ist bei date auf : "omg ich nehm nur einen kleinen salat ohne dressing wiel ich sonst fett werde" finde ich überhaupt mehr als unnötig, weil ich kein sehr sehr viele schlanke Mädchen kennen die sich 3 Chesburger rein haun & keinen ton davon geben das sie zunehmen oder gleich zur toilette rennen, dabei kenne ich viele etwas fülligare frauen die beim Mcdonals immer nur nen salat oder garnicht essen, obwohl sie sowieso nichts damit erreichen. Also damit sagen will ich, das eine dicke frau sich mehr gedanken über ihre figur macht, als vlt. eine schlanke. Natürlich gibt es auch diese wirklichn Hungerhacken, aber selbst dicke frauen können hungerhacken sein, hatt absoulut nichts mit größe 34 oder 42 zu tun. Ich selbst bin 1.72 & wiege nur 48 Kilo , ich finde mich viel zu dünn, und wäre sehr sehr gerne eine dieser kurvigen frauen, aber ich habe gelernt es zu azeptieren, meine strochbeine zu lieben & meinen kleinen busen zu schätzen.. ich habe einen verlobten der genauso denkt & ich finde es schön das egal welche figur ein mensch hatt, das es immer jemanden gibt, der dich genau so lieben wird! Ich bin stolz auf meine kleine taille, klar wär wäre das nicht, aber einen etwas fülligeren po hätte ich selbst gerne, weil es einfach eine frau ausmacht. egal ob du ne form von ( I ) stange, ( 8 ) kurvig oder ( O ) dicker hast, ein mann wird dich lieben. nur erwartet nicht das die Model-Männer unserr Welt auf die O stehen, denn ich glaube auch nicht das ein Model - Mädchen auf einen Bierbauch steht.
 
G

Gast

  • #37
Also ich muss mal hier eine Lanze für die angeblich geschmähten "Vollweib" sprich molligen Frauen sprechen. Bin zwar selbst keine, kenne aber jede Menge davon.
Also:
Diese Frauen, welche angeblich aufgrund ihrer Gewichtsprobleme Dauersingle sind ist wohl eher
ein Dauergerücht - denn bestätigen kann ich es überhaupt nicht.
Alle "Dicken", die ich kenne sind ausnahmslos liiert, verheiratet, geschieden, haben einen Lover oder sonstwas, aber Single sind die zumindest nicht.
Die "Dünnen" und angeblich von Männer begehrten sind öfter Single.
Bin in einem Sportstudio mit vorwiegend übergewichtigen Damen - keine einzige davon ist frustrierter Single, frustriet wegen Dicksein vielleicht, aber nicht wegen "keinen Mann finden".
Also ich halte das mittlerweile für ein Klischee, welches sich hartnäckig hält.
 
G

Gast

  • #38
Männer lieben es, wenn an Frauen etwas dran ist.

Im Alter von 16 - 26 tragen die Frauen meistens Kleidergrösse 34-36-36 und haben Körbchengrösse A, B oder evtl auch C.
Die Männer dieser Altersgruppe sind meistens lang und dünn, das passt gut zu den Mädels.

Nach der Geburt von Kindern oder eben nach dem 30. Geburtstag nehmen die meisten Frauen ein bis zwei Grössen zu. Das ist völlig in Ordnung, die Männer nehmen meistens auch ein paar Kilos zu, das passt dann ebenfalls.
Solange eine Frau einen erkennbaren Busen und einen erkennbaren Hintern hat, darf sie auch etwas Bauch und eine nicht so schlanke Taille haben.

Solange eine Frau ihre Kleider im normalen Handel bekommen kann, wird sie auch einen liebenden Mann finden. Wer die schmale, kurvig operierte Schönheit zum Präsentieren braucht, wird auf diversen Plattformen eine solche Frau kaufen können.

Meine persönliche Feststellung und auch ein häufiger Kommentar von Männern:
zum Gucken sind schlanke Frauen ok. Zuhause und zum Anfassen aber lieber ne Frau mit was dran. Ausserdem soll sie gut und häufig kochen und gerne kuscheln.

Fazit:
Die Frau, die sich von Magerprodukten ernährt und ihre Abende im Fitness-Studio verbringt ist nicht so gefragt wie die Frau, die gerne etwas Gutes isst und auch so aussieht.

Sinnlichkeit ist keine Frage von niedriger Kleidergrösse und Männer lieben sinnliche Frauen.
Auch ich habe festgestellt, dass die Frauen ab Alter 35 Jahren und ab Kleider-Grösse 42 meistens eine Familie mit Ehemann haben. Sie haben zugelegt, weil sie für die Familie kochen und gerne auf dem Sofa naschen. Meistens haben sie einen gemütlichen Balu neben sich.
 
  • #39
@#36
das von dir geschilderte phänomen, die mollies leben in beziehungen und die dünnen sind singles im fitnessstudio, ist ganz einfach zu erklären:
eine frau lebt in einer bezieung. sie ernährt sich gut und wird immer runder.
eines tages kommt es zur trennung. die frau schiebt frust, isst nichts mehr und nimmt ab.
irgendwann möchte sie wieder kontakte haben, geht in ein fitnessstudio, nimmt noch mehr ab, formt ihren körper und lernt irgendwann mr.next kennen.
sie ziehen zusammen, frau lässt sich nicht mehr im studio blicken, ernährt sich wieder "ausreichend" und wird wieder dicker...so schliesst sich der kreis;-)
 
G

Gast

  • #40
Die Frage war ja, worauf Männer nun stehen. Da sieht man es wieder. Soll sich Frau dann nach diesen Angaben richten, um endlich einen abzubekommen?
Mir als Frau reicht ja ein Mann. Was die anderen schön finden, finde ich maximal interessant. Mehr nicht. Es muss ja wohl für alle was dabei sein.
 
G

Gast

  • #41
@39
Endlich einen abbekommen liest sich ja total verzweifelt.
Also verzweifelt weil ich Dauersingle bin?? Nee, dann eher die Ehefrauen mit nörgelndem Ehegatten, quängelnden Kids, Darlehensraten, Job- und Haushaltsbelastung.
Also da bin ich gerne Dauersingle.
 
  • #42
@#39: Was für ein Quatsch! Kannst Du denn Deinen Körperbau beeinflussen? Ob zierlich oder breit, ob Körbchen A oder D liegt doch ohnehin nicht in Deiner Freiheit. Du sollst Dich gar nicht nach irgendwas richten -- sondern einfach Du selbst sein und Dich wohlfühlen.

In #5 habe ich bereits alles gesagt, was es zum Thema zu wissen gibt: Jeder Mann hat seinen eigenen Geschmack. Es gibt viele Männer, die auf zierliche Frauen stehen, viele, die auf normale stehen und auch noch genug, die auf dickere Frauen stehen. Manche mögen ganz kleine, feste Brüste, andere große weiche. Zum Glück! Wäre ja auch anders gar nicht möglich. Letztlich variiert der Geschmack ja schon aus biologischer Notwendigkeit, damit alle sich finden! Das gleiche gilt für Gesichtsformen, Figur, Haarfarbe, Charaktereigenschaften und so weiter!
 
G

Gast

  • #43
hier die 39: <MOD: Unverständlicher Satz entfernt. Formulieren Sie sorgsamer.>

Es ist interessant zu lesen, dass ich keinen Einfluss haben soll, wie ich gebaut bin. (was ich übrigens schon lange weiß, da ich mit meinem Äußeren recht zufrieden bin)In einem anderen thread hast auch du Frederika auf den Molligen herumgehackt, sie brauchen doch nur abzunehmen. <MOD: Sticheleien entfernt.>
 
G

Gast

  • #44
Also:
Wir haben eine Kollegin, 27 Jahre alt, bildhübsch, langes braunes Haar, Grösse 34, also so eine Figur wie die Schaufensterpuppen im Kaufhaus.
Ich mag sie, ein liebe junge Frau, ehrgeizig im Beruf, emotional und man sollte denken, die Herren stehen Schlange.
Falsch gedacht: Sie ist alles andere als glücklich. Keinen Busen, muss Push-Ups tragen, flacher Po, sie hat keine "Kurven", alles ohne Konturen, halt nur schmal.
Sie erzählte mir, dass sie gar nicht so bei Männern ankommt, wie manche es gerne glauben.
Soviel ich weiß ist sie Single. Enttäuschungen hatte sie auch schon.
Alle männlichen Mitarbeiter auch Kunden finden sie total hübsch und süss, aber keiner hat wirkliches Interesse an ihr.
Also liebe kurvenreiche Damen, dünn sein muss nicht Glück in der Liebe heissen.
 
  • #45
@#42: Mir wird es ewig unverständlich bleiben, warum "kurvig" als Euphemismus für übergewichtig missbraucht wird. Kurvig verwende ich für kurvig und Punkt. Also Rundungen durch Brust, Taille, Hüfte, Po, nicht aber im Sinne von Rettungsringen oder ausbeulender Cellulitis. Das ist gewiss nicht mit kurvig gemeint. Schlanke Frauen können ebenso kurvig sein wie normagewichtige; fette Frauen dagegen nur, falls sie wenigstens noch dicke Möpse haben; wirklich kurvig ist es dann aber auch oft nicht mehr.

Natürlich bevorzugt die Mehrheit schlank bis normal. Die Zielgruppe von Übergewichtigen ist klein, aber vorhanden.

@#43: In solchen Fällen liegt es fast nie an der Körbchengröße, sondern entweder am Anspruchsdenken oder dem Auftreten der jungen Dame. Außerdem wagen sich viele Männer an besonders hübsche Mädchen nicht ran, weil sie Angst haben abzublitzen und solche Körbe erfahrungsgemäß auch noch schmerzhaft verteilt werden. Dazu gab es hier auch schon etliche Threads.
 
G

Gast

  • #46
m48
also ich stehe auf dünne große frauen. so ab 180 cm und nicht mehr als 60 kilo, gerne noch weniger.
busen und po ist völlig unwichtig. sportlich ist auch nicht so wichtig.
ich weiss allerdings auch aus gesprächen mit anderen männer speziell meiner altersgruppe, das ich da eine echte ausnahme bin.
und ich suche frauen in meiner altersgruppe, da sind die dünnen schon wirklich selten.
was diese meine vorliebe angeht wäre ich gerne noch mal 25, in der altersgruppe sieht man häufiger dünne frauen. z.b. an der uni.
und dann kommen doch all die anderen aspekte eine beziehung zum tragen, also mit einer so jungen frau möchte ich dann doch nichts anfangen. natürlich wollen die auch keinen so alten knacker.
 
G

Gast

  • #47
@#43
Da wird was anderes mitspielen ...
Ich bin fast 47, 1,70 m, 50 kg, KG 75B, 2 Kinder, also immer schon schlank gewesen, von überpropportionierten Frauen regelmäßig als Hungerhaken betitelt!
Mit Männern hatte/habe bis auf eine Ausnahme keine Probleme: Einer OP-Schwester (männlich!) war ich zu dünn!
Abhaken und gut is!
 
G

Gast

  • #48
"Stehen Männer mehr auf kurvige oder dünnen Frauen?"
Da diese Frage auch im Januar 2012 ! aktuell sein wird jetzt schon mal :) meine Antwort.

Dafür braucht Frau eine repräsentative Umfrage.
Alles andere ist nicht wirklich aussagfähig.--

Meine subjektive Antwort: Weder noch, sondern beides.
Gr. 34 - 38, kurvig.
Kurvig ist wenn der Busen mehr absteht als der Bauch. Sonst ist es keiner.
Unter #44 treffend beschrieben. M 53J
 
G

Gast

  • #49
Wann kommt hier mal die Frage?
Auf was stehen Frauen bei Männern?
Muskulös oder Schwabbelbauch, kräftig gebaut oder Suppenkaspar?
Wieso will das keine wissen?
Wäre mal auf die Männerkommentare gespannt - aber denen ist es eh egal wie sie aussehen oder wie dick sie sind - die finden sich immer toll - warum nur die Frauen nicht?
 
G

Gast

  • #50
@46
Was heisst das denn, da wird was anderes mitspielen, dass besagte superdünne Kollegin keinen Typen findet. Warum soll es nicht an ihren dünnen Ärmchen und Beinchen liegen, dass ein Mann sagt, nee danke will keinen Kleiderständer, den hab ich zu Hause schon.
Warum muss es was anderes sein?
Ich will auch keinen dünnen Mann, egal welch hübsches Gesicht der hat, Knochen anfassen sind nicht jedermanns Sache.
 
G

Gast

  • #51
@#49
Wie gesagt, überproportionierte Frauen sagen das manchmal.
Bist Du auch eine?
Schlank und dünn ist ein Unterschied, ob man Hochdeutsch sprechen und schreiben kann und auch, ob man aus Berlin kommt oder nicht ............ Phhh.....
 
G

Gast

  • #52
Also, ob männer auf kurvige oder ausgesprochen dünne frauen stehen, kann ich nur so erklären.
Männer die auf düne frauen stehen von mir aus auch hugerhaken genannt, hat damit zu tun, dass der mann schon immer der beschützer der frau war. Das war vor ner millionen jahre so und ist auch heute noch so ;) Und wenn ein man sich eine dünner frau sucht und sie hübsch findet hängt das damit zusammen, dass er so in deiner beschützer rolle voll aufgehen kann. Ein Mann der auf kurvige frauen steht, hat diesen beschützerinstinkt nicht oder nicht so extrem und hat auch kein problem damit wenn die frau vil auch mal breiter ist, als der mann. Vil könnte man auch sagen das er der ängstlichere typ ist ;) Also meine freundin ist 1,65 groß und wiegt 45 kilo, sie ist sehr zierlich, und hat auch einen kleinen busen, aber genau das finde ich so hübsch an ihr!

[Mod: Themenfremde Beitragsteile entfernt.]
 
G

Gast

  • #53
Mein Beitrag als Mann:

Fast jeder Mann will lieber etwas mehr Frau haben als zu wenig. Das gilt für Po, Busen, Beine und auch Bauch.

Im Klartext: Wenn ich die Wahl zwischen einer Frau mit Kleider-Größe 40 oder 34 habe würde ich mich immer für 40 entscheiden. Viele Frauen mit schmaler Hüfte und dünnen Beinen sehen aus wie Mädchen und Männer stehe nunmal ehr auf Frauen!

Oder anders: So lange der Brustumfang deutlich größer als der Bauchumfang ist, ist alles ok. Mit ausnahme von krankhaften Übergewicht natürlich.

Außerdem stehen Männer auf Frauen die sich sexy und selbstbewusst weiblich Kleiden. Das heißt eben: Minirock, Kleid, Kostüm und Figurbetonte Sachen. Und zwar egal ob eine Frau schlank oder mollig ist. Jeder Mann sieht so oder so ob eine Frau dünn oder mollig ist. "Verstecken" kann man das eh nicht. Also tut uns und euch einen Gefallen und kleidet euch figurbetont. Ihr braucht euch nicht verstecken.

Diese Meinung ist übrigens nicht nur meine, sondern in unzähligen Männerabenden diskutiert worden. Das ist also fast "repräsentativ".
 
G

Gast

  • #54
Findet ihr nicht, dass es etwas übertrieben ist, die Attraktivität vom Äußeren so stark abhängig zu machen? Als Frau stimme ich den Männern zu, dass neben der Persönlichkeit auch immer das Äußere ansprechend sein muss, damit ein Mann nicht nur in die Freundschaftskiste abrutscht. Aber mal ehrlich, ich hab lieber einen Mann mit etlichen Schönheitsmakeln als einen Vollidioten, der weder auf mich eingeht, meine Macken lächelnd erträgt, noch die groben Zusammenhänge in Unterhaltungen versteht. Und wenn der Mann nicht vollständig unterbelichtet ist, dann denkt er mit ziemlicher Sicherheit genauso über Frauen.
ch hab beides schon erlebt. Früher war ich immer untergewichtig (46 - 48 kg). Egal, was ich in mich reingeschaufelt habe. Die Männer fanden mich zwar nicht unattraktiv, die anderen Frauen fanden sie aber immer sexier. Ich mache regelmäßig 8 - 10 Stunden pro Woche Kraftsport, Laufen und MTB. Jetzt wiege ich ganze 68 kg, bei 173 cm Länge, trage Größe 38 / 40, 75c und liege damit immer noch im Normalgewichtbereich laut BMI, habe einen unterdurchschnittlichen Körperfettanteil und fühle mich deutlich besser und selbstbewusster als damals. Ach ja, es hat sich auch nie ein Mann über meinen Körper oder mein Gewicht seither beklagt. Vor allem durch den Sport habe ich ein gestärktes Selbstwertgefühl und ich fühle mich Wohl in meinem Körper. Und ich merke, dass Männer das auch spüren und sich zum einen nicht trauen, an mir sinnlos rumzumäkeln, zum anderen es auch sexy finden, dass ich mich fest und dennoch entspannt anfühle. Ich bin stark und fühle mich unabhängig. Und ich will auch nur Männer, die das toll finden und keine Angst vor einer starken Frau an ihrer Seite haben. Frauen, die ihr Gewicht so stark kontrollieren, halten sich nur unnötig klein. (Und damit meine ich nicht die genetisch bedingten Bohnenstangen oder die Frauen mit Stoffwechselstörungen) Männer, die so etwas begrüßen und nur auf solche Frauen stehen, suchen nicht eine Frau, sondern eine hübsche Deko an ihrer Seite, die ihren Beschützerinstinkt anspricht und sie groß und stark wirken lässt. Ein attraktiver, reifer / erwachsener und selbstbewusster Mann hat keine festen Vorgaben bzgl. Gewicht und Kleidergröße, sondern achtet auf ein ansprechendes Gesamtbild. Und dazu gehört dann deutlich mehr als Gewicht und Konfektionsgröße.
Ach ja, und noch was für die Männer: Es stimmt, dass Frauen häufiger an ihrem Körper rumnörgeln und auch ich finde mich nicht jeden Tag gleich schön. Aber Jungs und Männer, das wird tatsächlich vom weiblichen Zyklus bestimmt. Achtet mal drauf. Das Gleiche gilt auch für die Kleidung. Auch hier bestimmen die Hormone, wie weiblich sich eine Frau kleidet. Da ihr Männer solchen hormonellen Schwankungen nicht ausgeliefert seid, fühlt ihr euch viel eher in eurem Körper zuhause.
 
G

Gast

  • #55
Ich steh nur auf schlank und groß ... Meine jetzige Freundin ist 181cm groß und wiegt ca 62kg.. Sie kann essen was sie will, wirklich Gewicht zulegen tut sie dabei nicht.
 
G

Gast

  • #56
#53

natürlich sind auch die Männer hormonellen Schwankungen ausgeliefert. Das hat erst kürzlich ein Wissenschaftler, der für die Mars-Missions-Simulation arbeitet (wirklich wahr), festgestellt. Diesen männlichen und weiblichen Kandidaten wird täglich Blut abgenommen und es wird täglich analysiert wegen eventueller zusätzlicher Vitaminzufuhr und spez. Essensauswahl für die Kandidaten.

Die Männer wissen das selbst auch, dass sie innerhalb eines Monats Hormonschwankungen haben.. Nur machen sie nicht so viel Aufhebens darum und kokettieren nicht damit.
 
G

Gast

  • #57
Ganz klar: Schlank. Mittelgrosse, schoene Brueste. Knackiger Hintern. Und am besten 25-35 :)
 
G

Gast

  • #58
"Stehen tun die Männer natürlich ehe auf die Schlanken!!!
Aber abkriegen tun wir Männer leider immer nur die Dicken/Speckigen/Molligen. Weil es auf dieser Welt fast keine Schlanken mehr gibt, leider.
Also Traumfrau soll Schlank und Zierlich sein, mit schönen Busen. :) "

Möge man ihn steinigen für so eine plumpe dämliche Antwort!
 
G

Gast

  • #59
@52 beim Bauch muss ich dir widersprechen - habe die Erfahrung gemacht: Busen ja gerne, nette Rundungen am Po natürlich auch - aber Bauch - nein danke! Kann ich auch nachvollziehen, ist ja wirklich eklig diese Speckrollen, egal ob im T-Shirt, im Pulli oder nackt. w/42 - ohne Speckrollen, trotz Ü40
 
G

Gast

  • #60
zu#57

Nein, gute Antwort, ich bin nämlich so eine schlanke, zierliche Frau mit schönem Busen, aber geholfen hat das nicht, auch früher nicht. Sehe eher, dass die dicken, sogar übergewichtigen Frauen alle verheiratet sind, einen Mann haben, der genau das Gegenteil von der Frau ist, während mich keine Männer ansprechen, aber glotzen tun viele...

w 47
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.