• #31
Blockieren heißt für mich: Man ist im Ego schwer gekränkt oder fühlt sich angegriffen oder will seine Ruhe oder den anderen erstmal gar nicht mehr sehen. Oder man möchte nicht riskieren, dass er andere noch einen Chat fortsetzen und einem was an den Kopf werfen kann, was verbal/emotional schädigen kann. Bei mir reicht auch ein falsches Wort und ich blockiere in der Tat schnell. Gerade auf sozialen Medien hat man sonst keine Ruhe.

Dazu muss ich aber sagen, dass ich 1x im Jahr meine gesamte Blockierliste wieder lösche und dann bei einzelnen überdenke, ob ich sie doch lieber wieder blockiere, bevor sie sich rückmelden können und ob man das haben möchte.

Muss leider auch sagen, das trifft fast immer ins Schwarze. Sobald ich jemanden entblockt habe, hat es keinen Monat gedauert und sie haben mich schon wieder geaddet oder angeschrieben. Das habe ich bisher jedes Mal bereut.

Ich kenne das Blockiersystem bei Whatsapp jetzt nicht so genau. Ansonsten würde ich sie halt einfach machen lassen. Es muss nichts mit dir zu tun haben. Wie gesagt. Wenn ich Leute entblocke, dann lösche ich oft meine ganze Liste auf einmal.
Interessant.

Ich habe in meinem Leben ein einziges Mal eine Person (Borderlinerin) blockiert.

Die Vorstellung, dass ich ganz Listen mit blockierten Kontakten habe, pflege, überprüfen ist mir fremd.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass die von mir inzwischen nicht mehr blockierte sondern gelöschte Borderlinerin dies macht denn in einer kurzen Phase habe ich zugelassen, dass sie mit mir das Spielchen blockieren, entblockieren mich anschreiben dann wieder blockieren spielt. Kranke Spiele die Energie abziehen sollen. Nach zwei Wochen habe ich das gestoppt.
 
  • #32
Ich bin bei den Foristen die meinen ihr Verhalten ist ein Abnabelungs- und Verarbeitungsprozess.
Im Grunde will man die Nummer des anderen nicht löschen, weil meist ist man nicht im größten Streit auseinander und irgendwie könnte ja später ein Freundschaft entstehen, auch wer weiß wozu der Kontakt noch künftig nützlich wäre und auch die Hintertür will man komplett nicht schließen. Und Nummer löschen, birgt die Gefahr, dass die Nummer einmal aus dem Handy auf einen Zettel dann verlustigt gehen könnte oder man nicht mehr mit Gewissheit weiß, wem die Nummer zu zuordnen zu ist, sollte man den Zettel wiederfinden und nur die Nummer aber nicht die Person notiert haben. So wird dann nur blockiert, wenn man meint, mit möglichen Nachrichten oder Anrufen dieses Kontaktes nicht klar zu kommen, dieser Kontakt einen in dem emotionalen Moment runterzieht, sofern dieser kommen würde (der erwartete Anruf/Nachricht) bzw. wenn man selbst den Impuls hegt, Kontakt aufnehmen zu wollen, weil man denkt, es ist noch nicht alles aus-/besprochen, man will klar und richtig stellen, hadert noch damit, ob die getroffene Entscheidung die richtige ist und war, und unterbindet mit der Blockierung auch für sich selbst der Kontaktaufnahme.
 
  • #33
Hallo, tja, "von Psychologie verstehen" ist so eine Sache, mit der Zeit bekommt man etliche Erfahrungen, und dieses Verhalten sehe ich so: Irgendwie wurmt es die Ex, dass Sie ihr nicht länger nachgelaufen und nicht um sie "gekämpft" haben -- Modeausdruck, möchten aber Möchtegern-Prinzessinnen, wie ich sie für mich nenne, trotzdem gerne haben, obwohl für sie auch Schluss ist, nur weil es ihrem Ego schmeicheln würde..... Deshalb das kurze Entblocken, um zu sehen, ob nicht doch eine weinerliche Nachricht angekommen ist, dass frau doch soo toll war und es einem leid tut.. Ergo: Kann man getrost vergessen, das wird sie mit anderen Personen, männlich oder weiblich(Freundinnen) auch machen, wenn die mal nicht so nach ihrer Pfeife tanzen. Kann sein, ok, das war jetzt die fiese Version der Psychologie, kann auch harmloser sein. Aus Langeweile zuviel in whats app rumgespielt z. Bsp, falsch gedrückt und so. . . . . Seien Sie einfach froh, dass nix daraus geworden ist.
 
  • #34
Ich akzeptiere diese Entscheidung und werde auch ganz sicher diesen Wunsch nicht widersprechen und ihr schreiben oder dergleichen.
Ohne vertragliche Vereinbarung, dass es so ist, würde ich mir diesen Chat aber sofort ausdrucken, damit du dich selbst an das Versprechen hältst. Mündlichen Vereinbarungen kann man meiner Erfahrung nach nie trauen. Wer weiß, wie sich dein eigenes Mitteilungsbedürfnis und deine Emotionswelt später noch ändert. Außerdem wissen wir nicht, was da genau vorgefallen ist.

Wenn Männer sagen, dass sie "ganz sicher diesen Wunsch nicht widersprechen" tun sie es. Ganz blöd bin ich auch nicht. Ab einem gewissen Alter hat man Menschenkenntnisse und kennt perfide Leute.

Die Blockierung dient zum Schutz, weil man Menschen besser nicht vertrauen sollte. Z.B. blockiere ich vor Geburtstagen, Weihnachten, wo ich genau weiß, dass sich manche Leute wider melden, um mich zu stören. Dafür möchte ich eine Barriere, wenn ich meine, damit emotional eventuell nicht korrekt umgehen zu können und mir oder dem anderen irgendwelchen unfairen Benachteiligungen zukommen zu lassen.
 
  • #35
Logisch gesehen ist der FS mit der Sache noch nicht fertig weil er nachschaut .

Es ist ja heute ganz einfach mit seinem Ex wieder in Kontakt zu kommen ,oder schauen was dieser so treibt .Es werden Onlinezeiten sowie Statusmeldungen überprüft sofern vorhanden .

Im allgemeinen ist es doch so dass hier der Anfang von Stakling beginnt und oftmals der Grundstein einer solchen Aktion gelegt wird ,durch fehl,- oder destruktives Verhalten des jeweiligen gegenüber.

Ex ist Ex ,und das hat auch einen Grund ,weil es gescheitert ist , egal durch welche Gründe auch immer ,es ist vorbei .

Frauen treten da gerne nochmal nach ,um sich mit ihrem neuen Partner ,oder mit „tollen“ Bildern zu präsentieren ,was ich persönlich absolut lächerlich finde ,man ist ja froh dieses Gesicht nicht mehr zu sehen ,und hat ja sonst nichts anderes zu tun wie seinen Ex „versuchen“ zu peinigen 🤣
 
  • #36
Also erstmal danke für alle diese Antworten.
Bin echt geschockt was da alles so rein interpretiert wird.
Mal für alle Verschwörungstheorien hier. Die Beziehung und die Trennung lief völlig normal, nichts vorgefallen, keine Streits etc. Nach der kürze der Zeit 4 Monate ist es völlig normal das man vielleicht feststellt, es passt nicht aus welchen Gründen auch immer und da muss nichts vorgefallen sein. Und wenn jemand sagt man soll das auch akzeptieren und die Person in ruhe lassen halte ich mich auch daran. Macht ja auch keinen Sinn den Willen eines ggü. Nicht zu akzeptieren.
Ganz gleich welch eigenen Gefühle am Anfang herrschten.



Und nein ich lösche nie die Nummer von einer ex. Warum sollte ich mich auf diese gleiche Stufe stellen. Es mag Menschen geben so wie ich, die sich mit ex Beziehungen auch verstehen. Wertschätzend umgeht.
Noch Kontakt hat. Ja selbst neue Partner kennt.
Es muss ja nicht immer im bösen sein.

Und man sieht es bei WhatsApp wenn man im Status selbst etwas Postet, das der andere es sich angesehen hat, ohne nach diesem selbst zu suchen. Es ist ein blockieren, freigeben, dann wieder blockieren freigeben.
Und schützen muss die Person sich nicht, weil sie ganz genau weiss das ich sie nie anschreiben, belästigen würde. Ist nicht meine Art.

Mich hätte einfach mal das Verhalten interessiert, welche Beweggründe dahinter stecken. Aus Neugierde. Aber nicht aus der Hoffnung etc. Heraus. Denn gerade solch ein Verhalten macht den ggü sehr unattraktiv unreif.
aber mit solch zum Teil unqualifizierten Antworten hätte, ich nicht gerechnet. 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #37
Ich finde es genauso schockierend, warum man in eurem Alter keine halbjährige Beziehung schafft. Das lässt mich wirklich an der Kompetenz von Menschen zweifeln.
Hm, muss man da gleich so austeilen?? Das Pferd kann man auch von der anderen Seite aufsatteln.......im jugendlichen Altern hängt man länger aneinander und versucht nicht passendes passend zu machen...ergo längere Beziehung, die nicht unbedingt etwas über die Qualität aussagt.....in dem Alter wurden es nun nur vier Monate....weil man mehr Lebenserfahrung hat und die Sache daher eher beilegt.....
Ich denke es eher so.... sie hat es früher beendet, weil es irgendwie nicht ging. Wer steckt da schon drin....
Männer sind ja nicht gerade für ihre Kommunikation und Fairness bekannt. Damit kann man sich die besten Frauen ruinieren.
Und Männer versuchen es halt immer wieder. Mit 37 Jahren kennt man Männer ja.
Ja, das mag alles sein, aber Opfer gibt es definitv auf beiden Seiten. Wenn man hier so mitliest....,da sind wirklich auch weibliche Kaliber und Gurken dabei, über die dann eine Frage gestellt wird, da könnt ich mich für meine Geschlechtsgenossinnen auch manchmal reichlich fremdschämen.
Ich finde das ganze WA-Thema aber energiefressend, wenn auch verständlich und es gehört wohl wirklich zum Verarbeitungsprozess. Wünsche dem FS alles Gute.
 
  • #38
Also erstmal danke für alle diese Antworten.
Bin echt geschockt was da alles so rein interpretiert wird.
Mal für alle Verschwörungstheorien hier. Die Beziehung und die Trennung lief völlig normal, nichts vorgefallen, keine Streits etc. Nach der kürze der Zeit 4 Monate ist es völlig normal das man vielleicht feststellt, es passt nicht aus welchen Gründen auch immer und da muss nichts vorgefallen sein.
Hi Luis, da haben wir unsere Nachrichten fast zu selben Zeit gesendet.....ich denke, so richtig entschlüsseln kann man Verhalten nicht, nur was es mit einem macht und wie lange man das zulässt und mitmacht. Wünsche Dir Glück beim nächsten Versuch!
.....Prinzipiell finde ich es positiv wenn "Mann" sich Gedanken macht, was, wieso, warum.... besser, als wenn er einfach mit den Schultern zuckt und weiter macht, ohne mal zu nachzugrübeln.....
Ach ja, das Leben, wer versteht das alles schon komplett....wir leben ja alle zum ersten Mal! :)
 
  • #39
Lieber FS, Man kann wirklich alles einstellen wie man es möchte. Auch bei Status kann man es so einstellen dass nur bestimmte Menschen diese sehen können ohne andere zu blockieren.
Fakt ist dass du nicht herausfinden kannst ob jemand dich blockiert hat oder nicht und wenn schon, Ihr seid getrennt. Lass die Frau in Ruhe.
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
N Trennung 100