• #1

Ständige Zweifel in der Beziehung. Tipps?

Hallo Zusammen,

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Ich war 6 Monate mit meiner besten Freundin zusammen und habe letzte Woche Schluss gemacht. Zweifel aber daran, ob es die richtige Entscheidung war.

Wir haben sind uns letzten Sommer immer nähergekommen und wurden dann von unseren Freunden gedrängt mal eine Entscheidung zu treffen ob wir jetzt zusammen sind oder nicht. Trotz Zweifel haben wir uns beide für die Beziehung entschieden. Die Beziehung war meine Erste und für mich war sehr viel neu. Nach zwei Monaten hatte ich das erste Mal sehr große Zweifel nachdem wir auf einer Hochzeit waren. Ich habe diese Zweifel so gut wie es geht verdrängt nur leider sind sie später immer wieder gekommen und waren am Ende täglich da. Jedes Mal wenn ich eine attraktivere gesehen habe, musste ich ewig über unsere Beziehung nachdenken. Ich konnte ihr dann kaum noch in die Augen schauen. Ich habe mich dann entschlossen die Beziehung zu beenden, weils mir gesundheitlich immer schlechter ging.

Wenn ich allerdings jetzt zurückblicke kann ich kaum schlechte Seiten der Beziehung entdecken. Wir haben uns nicht gestritten (haben wir als Freunde auch nicht) und ich denke an die guten Sachen zurück. Leider weiß ich auch nicht die Ursache der Zweifel. Jetzt Zweifel ich ob sie nicht doch die Richtige ist und ich mir das nur im Kopf kaputt mache. Ich denke immer mal wieder an tolle Momente zurück, weiß aber nicht ob ich Sie vermisse oder die Beziehung. Ich hatte auch nie das Gefühl dieser „ominösen“ Brille. Vtl. Ist sie ja doch nur eine gute Freundin. Momentan haben wir eine Kontaktpause, allerdings schreibt sie mir immer wieder wie sehr sich mich vermisst – was mich dann wieder grübeln lässt. Ich möchte irgenwie eine Möglichkeit bekommen mir meiner Entscheidung sicher zu sein. Egal welcher. Irgendwelche Tipps?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
und wurden dann von unseren Freunden gedrängt mal eine Entscheidung zu treffen
Was sind denn das für Freunde die würde ich sofort in den Busch schicken!!
Für mich liegen die Ursachen klar auf dem Tisch, ihr seid dazu von euren Freunden im Gruppenzwang bedrängt worden, das ist nicht gut, das ist nicht freiwillig, das ist nicht stimmig.
Momentan haben wir eine Kontaktpause, allerdings schreibt sie mir immer wieder wie sehr sich mich vermisst – was mich dann wieder grübeln lässt. Ich möchte irgenwie eine Möglichkeit bekommen mir meiner Entscheidung sicher zu sein. Egal welcher. Irgendwelche Tipps?
Ich sehe keine gute Sache für Fortführung, der Wurm ist drin und den kriegst du auch nie mehr raus. Du solltest dich erst einmal ausleben als Mann, was du nicht getan hast, sonst wirst du das bei jeder Frau so machen, weil dir immer eine andere Frau besser gefällt, weil du nicht ausgelebt bist als Mann, ich kenne das.
 
  • #3
Lass das arme Mädchen in Ruhe.
Mach ein Kurs für Selbstbewusstsein mit und lerne, worauf es ankommt in der Beziehung.
Wenn du unter 25 bist, dann mach dir noch keine Gedanken über das Thema "Heiraten", sondern lerne erstmal was für dich Wichtig in einer Beziehung ist.
Wenn du älter bist, dann solltest du schleunigst lernen, was du überhaupt möchtest.
Wer bist du und was willst du?
Geh nicht eine Beziehung ein, weil es so halb passt, sondern lass dir ein wenig Zeit und nimm die Frau erst zur Freundin, wenn du dir sicher bist.
Dann lerne sie mit allen Höhen und Tiefen kennen und bemühe dich um diese Person.
Bleib aufmerksam, dann wird auch die Frau aufmerksam bleiben und dir genauso die Liebe zurück schenken.
Mach dir bewusst, worauf es dir in einer Beziehung drauf ankommt und mache bei den Grundlegenden Dingen keine Kompromisse. Halte dein Wort.
Hör auf dein Bauchgefühl und Handel im Einklang mit dir.
Lass die Frau jemanden finden, der in ihr seine Traumfrau sieht. Packt dich selbst an deine Eier und werde zum Mann und nicht zum Bubi.
 
  • #4
Das Problem bei der ganzen Sache ist:
Du und deine Freundin - ihr seid wie Brüderchen und Schwesterchen gewesen. Vertraut, aufeinander eingespielt, mit grosser Zuneigung. Eine Art von Liebe - aber mir scheint, die ganz grosse sexuelle Anziehung hat gefehlt.
Dann sagen euch Freunde, ihr müsstet euch entscheiden. Wahrscheinlich in einem Moment der Harmonie. Anstatt euch zu fragen, warum ihr BEIDE nie auf die Idee gekommen seid, werdet ihr auf Anraten der Freunde ein Paar.
Und genau das fällt euch nun auf die Füsse und macht Aua.
Rede mit ihr. Nimm alle Schuld auf dich und sag ihr, dass du dein Schwesterchen wieder haben willst. Hoffentlich versteht sie das und denkt ähnlich.
 
  • #5
Hallo Maxi,
wenn du so viele Zweifel hast,dann lass weiter Zeit vergehen.
Nur die Zeit wird dir zeigen woran du wirklich bist.
Alles Gute für dich.
SchwarzeRose
 
  • #6
Leider weiß ich auch nicht die Ursache der Zweifel
Du zweifeltest wenn du attraktivere Frauen gesehen hast.
Ich denke, wenn du dir nicht sicher bist, ob du deine Freundin überhaupt vermisst, dann war deine Entscheidung richtig.
Nicht nur für dich selbst, sondern vor allem auch für deine Freundin.
Deine Liebes-Gefühle für sie, sind eher lauwarm bis nicht vorhanden. Deshalb hast du dich auch getrennt. Die Chemie fehlt.
Das war schon gut so, denn das würde vor allem ihr nicht gut tun, wenn das so weiterlaufen würde.
Bleib dabei und suche dir eine Frau, bei der es dich so sehr weghaut, dass du am liebsten jede Minute mit ihr verbringen möchtest, anstatt anderen Frauen hinterherzusehen.
Bis du eine solche Frau gefunden hast, bleibst du halt Single.

und wurden dann von unseren Freunden gedrängt mal eine Entscheidung zu treffen
Ich denke das ist die Ursache des Ganzen. Du lässt dich da all zu sehr beeinflussen vom Freundeskreis. Offenbar lässt du dir da einiges aufschwatzen, oder sogar ein schlechtes Gewissen einreden.
 
  • #7
Man macht nicht "just for fun" Schluss, sondern im Idealfall überlegt man sich genau, warum man eine Beziehung beendet. Schon mal sich Gedanken darum gemacht, wie schmerzhaft ein solches ambivalente Verhalten für die Partnerin sein kann?

Für die Zukunft gehe bitte Beziehungen nur ein, wenn du selbst zu 100% dazu steht und nicht auf Drängen von Außenstehenden. Klingst irgendwie unreif, werde erstmal Erwachsen.
 
  • #8
Warum meint jeder immerzu seinen Partner (oder potentiellen) bewerten zu müssen?

Das ist abwertend und entmenschlichend, möchtest du auch so behandelt werden? Eher nicht, oder...

Lass sie ziehen, besser für sie.
 
  • #9
Jedes Mal wenn ich eine attraktivere gesehen habe, musste ich ewig über unsere Beziehung nachdenken.
Da hast du es, sie ist für Dich im tiefsten inneren nicht attraktiv genug.

Die Beziehung war meine Erste und für mich war sehr viel neu.
Und dies ist ein zweiter wichtiger Punkt. Dir fehlt Beziehungserfahrung. Du hast keine Vergleiche (die braucht man nicht, wenn man rundum zufrieden ist). Aber du bist nicht rundum zufrieden und deshalb tust du es. Also such Dir eine neue Freundin, aber erst, wenn Du die Beziehung verarbeitet hast. Und such e Dir eine Frau, die deinen Attraktivitätswünschen entspricht, sonst kommen die Zweifel wieder.

ABER: Ich denke Deine Sichtweise ist sehr oberflächlich. Da steht wohl noch ein Lernprozess bevor, was wirklich wichtig ist.

M 49
 
  • #10
Ich lese in deiner Beschreibung nichts von Verliebtsein, von Schmetterlingen usw. Wenn die in den ersten sechs Monaten nicht da sind, dann kommen sie auch nicht mehr. Aber die sind doch so schön, gerade wenn man jung ist!

Warte lieber mit einer "Beziehung", bis du wirklich mit einer Frau sein willst, sie begehrst, sie rundum großartig und wundervoll findest. Eine gute Freundin sollte genau das bleiben, denn Freundschaft ist ja auch etwas sehr Wertvolles.

Alles Gute dir!
w55
 
  • #11
Ihr hattet eine Freundschaft, und es gab Gründe, warum es nie mehr war.

Du hast gegen Dich gehandelt, und ganz ehrlich, auch unfair Ihr gegenüber .
Denn sie hat wohl Gefühle entwickelt.

Rede jetzt mit ihr und schau zu, ob Du die Freundschaft retten kannst.

W,49
 
  • #12
Ich habe mich dann entschlossen die Beziehung zu beenden, weils mir gesundheitlich immer schlechter ging.
Ausgezeichnete Idee, und bitte bleibe dabei! Du magst sie als platonische Freundin, aber nicht als Partnerin.
Ihr wurdet zur Beziehung gedrängt, aber letztlich findest Du sie nicht attraktiv, nicht anziehend, nicht sexy, magst ihren "Geruch" nicht.
Mann & frau kann in dieser Hinsicht nichts erzwingen, die Chemie muss einfach auch passen.
ErwinM, 49
 
  • #13
Lieber maxi
Ihr wart Mann und Frau, habt euch gut verstanden und die Freunde hätten sich für euch gefreut, wenn ihr zusammen gekommen wärt. Weil du noch nie eine Beziehung hattest, haben sie wohl gedacht, es täte dir gut, mal mit jemandem zusammen zu sein.
Stellt sich heraus, das war alles eher vom Kopf her gesteuert.
Fazit: Die Sicherheit ist nicht da und wäre es auch nicht, wenn ihr wieder zusammen kämt. Das wird seine Gründe haben, vielleicht auch einfach in der körperlichen Chemie, die nicht passt. Eine Beziehung ist nicht "gut", bloss weil man gut miteinander reden kann oder sich kaum streitet. Man spürt schon den Unterschied zwischen Verliebtsein und diesem komischen, vom Verstand gesteuerten Zusammensein.
 
  • #14
Vergleichen ist immer "tödlich", egal ob mit dem Ex oder dem Nachbarn. Zumindest, wenn der Vergleich negativ ausfällt, so wie bei dir. Du baust eine unsichtbare Schranke zwischen dir und ihm auf, er kann da nicht drüber, und er wird es irgendwann auch nicht mehr wollen.
Du kannst aber nicht anders als vergleichen, stimmts? Ein klares Zeichen für: es passt einfach nicht