• #1

Späte Bildfreischaltung oder Bilder per Mail nachreichen?

Aus aktuellem Anlass frage ich mich gerade, warum gerade "etwas speziellere" Menschen (in meinem Fall Frauen) ihre Bilder sehr spät in's Spiel bringen ...und dann enttäuscht sind, wenn die Reaktion nicht die erwartete ist? Sollten das nicht eher Personen tun, die so attraktiv sind, dass eine Ablehung wegen der Optik sehr unwahrscheinlich ist?

Ich habe am Anfang auch vor der Frage gestanden, ob ich Bilder öffentlich einstelle (bzw. vorab freischalte), oder per Mail schicke. Ich bin mit 189cm zwar groß, aber eher der drahtige Ausdauersportler (ca. 78kg), als der massive, oder wuchtg wirkende Typ. Auch sehe ich etwas jünger aus. (bei Dates mit Frauen um die 40 sehe ich oft jünger als die Frauen aus)

Viele Frauen sagen dazu aber eben auch "sprageliges Jüngelchen" und es ist nicht ihr Ding. Ich bin also etwas "speziell".

Wenn ich jetzt überlege, dass ich mindestens 20 Mails schreiben muß, bevor ich überhaupt eine Antwort bekomme, dann würde die Zahl der Mail in's Unendliche wachsen, wenn nach einem der seltenen Kontakte auch noch eine Großzahl über die Bilder herausflällt. (weil eben "spargeliges Jüngelchen")

Ohne Bilder aufzutreten können sich Menschen leisten, die quasi einen "Allgemeingeschmack" treffen. Meine verst. Frau hätte das vermutlich gekonnt. Wenn ein Mann überhaupt mit ihrer Größe klargekomen wäre (sie war 180cm mit ca. 60kg) ...was ja aber schon im Profil gestanden hätte ...dann wäre sie mit ihren superlangen hellbloden Haare (bis auf den Po) bei fast keinem Mann durchgefallen ...selbst bei denen nicht, die eigentlich auf einen südländischen Typ stehen. Ich möchte damit nicht sagen, dass sie hübscher als die Bildernachreicherinnen war, sondern nur allgemeinkompatibler.

Aktuell bekam ich gerade die Bilder einer Dame nachgereicht, die ...na ja, sagen wir mal ... "sehr südländisch" aussieht (andere sagen zu dem dunklen Taint, nicht so feinen Gesichtszügen und leichtem Damenbartschatten auch "herb")

Ihre Mail auf meine Absage hin klang schon sehr verbittert! (ich schrieb nur nett, dass sie "nicht mein Typ" sei)

Warum tut sich so eine Frau das an? Sie würde bestimmt ihre Fans finden ...aber sie ist eben auch "etwas speziell".

Ich bin gespannt auf eure Meinung!

V.m44
 
E

EarlyWinter

  • #2
Warum tut sich so eine Frau das an? Sie würde bestimmt ihre Fans finden ...aber sie ist eben auch "etwas speziell".
Ich verstehe Dein Post nicht... Sie tut sich was genau an??? Einen Partner suchen und ihre Bilder freischalten oder was? Sie kann doch nicht wissen, dass Du nicht auf ihren Typ stehst, was hast Du denn bitte für eine Sichtweise? Dann schreib doch in Dein Profil, dass Du nur den Typ XY suchst, dann wird sich keine andere Frau das mit Dir "antun".

Und eine Ablehnung wegen der Optik kann IMMER kommen, egal, wie Du aussiehst.
 
  • #3
Warum tut sich so eine Frau das an? Sie würde bestimmt ihre Fans finden ...aber sie ist eben auch "etwas speziell".
Es hat eben nicht jeder eine solche Konzeption im Kopf von, wie Du es nennst, "allgemeinkompatibel" und "speziell". Deiner Frage liegt zu Grunde, dass Deine Denkungsart die absolut logische und einzig richtige ist. Darin liegt der Fehler. Mal davon abgesehen, dass es doch nachvollziehbare Gründe gibt, wenn Frauen (und auch Männer) nicht automatisch unverpixelt in irgendwelchen Partnersuchseiten auftauchen wollen. Gerade in der Generation in der Du (wahrscheinlich) suchst, ist man tendenziell zurückhaltender mit dem Veröffentlichen von Privatem im Netz.

Alles Gute!

Mod-Kommentar: Nebenthema entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #4
Lieber Valmont,

träumst Du von gefährlichen Liebschaften ;-)?

Manche Menschen geben deren Bilder frei, erst wenn sie sich wohlfühlen, wenn sie einen Menschen nicht mehr als unbekannt fühlen. Das ist deren recht.

Die Reaktion der Frau ist etwas verständlich - sie hat gedacht, dass der Charakter wichtiger ist. Natürlich hast Du auch recht, sie nicht anziehend zu finden. Ich würde mich mit der Thema gar nicht beschäftigen.

Du bist der Witwer mit der schönsten und klugsten Frau der Welt? Anscheinend kommst Du nicht so gut bei der Damenwelt an. Nimm Dir Zeit und bleib entspannt bei der Suche.

Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #5
Ich denke es ist oft das Gegenteil, wer sich nicht verstecken muss verbirgt auch nichts...
Ich hatte immer meine Bilder sofort freigegeben, wenn der Mann mir sie frei gab. Das war in der Regel sofort und die Fronten waren gleich geklätt. Nur bei einen einzigen Mann hat das gar nicht funktioniert. Ich fand ihn sympatisch und hätte ihn gern getroffen und es war so vereinbart. Er schaltete nach einigen Mails und der Verabredung noch Nichts frei? Wie soll man denjenigen bitte erkennen? Das war mir dann auch etwas zu dumm und hatte ihn dann abgesagt. Lieber FS, du tust aber gut daran die Frauen nicht mit deiner verstorbenen Frau zu vergleichen. Jede Frau ist einzigartig und vielleicht ist es für dich besser dir einen da einen Kontrast zu suchen(insofern sie auch sexuell anziehend findest). Andernfalls gibt es vielleicht nur quälende Erinnerungen und ungerechte Vergleiche.
 
J

julia1982

  • #6
Also ich habe immer meine Bilder gleich freigeschaltet. Der andere weiß dann, wo er optisch so dran ist. Alles andere ist für mich nur Zeitverschwendung. Man hat am Anfang einen regen Kontakt und dann nach der Freigabe der Bilder, dass große Erwachen. Vor allen ist man dann nach der Absage viel frustrierter, da man sich ja vorher schon recht gut kommuniziert hat.