• #1

Sollte man eine Frau für die Gespräche und eine Frau für den Spaß haben ?

Hi
Können Männer zwischen Frauen unterscheiden mit der einen haben sie Spaß , lockere entspannte Atmosphäre , Sex und mit der anderen vertraute Gespräche , Sorgen abladen und Rat einholen
?
Hab einen sehr guten Freund der mal heimlich in mich verliebt war oder zumindest mal stärker flirtete . Es war flirten mit allem was dazugehört aber ich wollte nichts .
Als es aufhörte fing er schnell an mir zu vertrauen und sich zu öffnen , die Gespräche sind seitdem immer tiefer geworden und sehr vertraut . Aber er öffnet sich mir, ich eher weniger .. Rede dann eher allgemein oder keine Details über meine Sorgen , ich mache das nur bei Partner Familie und besten Freundinnen .
Er berührte mich auch immer mal wie Arm streicheln , Taille umfassen Rücken streicheln ..
Andere Männer und hier im Forum und in einem anderen auch machten mir eigentlich erst klar dass er eventuell auch heimlich verliebt war aber zumindest sicherlich an irgendwas interessiert . Könnte auch nur sexuelles Interesse gewesen sein . Er wurde immer zickiger und abweisender mit der Zeit , ständig wegen Kleinigkeiten beleidigt und es kam zu einer längeren Funkstille . Vor einiger Zeit trafen wir uns wieder und er öffnete sich auch sofort wieder , führte tiefe Gespräche , erzählte seine aktuellen Sorgen und Schwächen und streichelte meinen Arm . Seitdem führen wir wieder diese sehr vertrauten Gespräche aber er trifft einmal die Woche eine Frau mit der er wie er sagt entspannen und abschalten kann aber keine tiefen Gespräche führt ( aus sprachlicher Barriere )...
Ich sehe ihn nur als Freund aber mich interessiert die männliche Psyche denn Frauen trennen sowas nicht in einer Beziehung .. wenn dann wäre es eine Affäre .. aber der Mann mit dem eine Frau Gespräche führt wo sie sich so öffnet ist eigentlich schon ein Partner oder ein angehender ..
 
  • #2
Ich sehe ihn nur als Freund aber mich interessiert die männliche Psyche denn Frauen trennen sowas nicht in einer Beziehung .. wenn dann wäre es eine Affäre .. aber der Mann mit dem eine Frau Gespräche führt wo sie sich so öffnet ist eigentlich schon ein Partner oder ein angehender ..
Beide Geschlechter sind heutzutage ähnlich gestrikt, da Frauen immer mehr das nachahmen, was Männer schon immer gemacht haben.. Wer seine sexuellen Bedürfnisse ausschließlich mit F+ befriedigen möchte, macht das selten mit einem Menschen, mit dem er sich gut unterhalten kann! Auf diesem Gebiet sehe ich keine großen Unterschiede bei beiden Geschlechter!
 
  • #3
Für das du ihn nur als guten Freund siehst sendest du aber ganz schön falsche Signale. Warum läst du dir den Arm streicheln,das kenn ich ja gar nicht von guten Freunden. Nur von Männern die einen an der Waffel haben und so versuchen mir näher zu kommen. Du glaubst also wirklich das er von dir fasziniert ist nur weil er bei dir seine Sorgen abladen kann. Spaß und damit meine ich nicht nur vö.... sondern Kino Essen gehen usw. geht er mit einer anderen und das wurmt dich doch wenn du ehrlich bist. Du bist nur eine der er viel erzählen kann.
Männer können solche Gesprächspartnerin haben , Frauen ebenso. Ich glaube mal schreiben zu dürfen du spürst den nackten Neid in dir.
 
  • #4
Können Männer zwischen Frauen unterscheiden mit der einen haben sie Spaß , lockere entspannte Atmosphäre , Sex und mit der anderen vertraute Gespräche , Sorgen abladen und Rat einholen
Nun, das können sie offenbar schon wie Du ja feststellen kannst. Ob sie das allerdings sollten - und das war Deine Frage - steht auf einem anderen Blatt. Die Frage ist hierbei, wann ist auch die Frau unzufrieden und möchte nicht mehr länger Sexgespielin sein oder eben nur Seelentröster. Dann gibt es wieder diese verwischten Grenzen zwischen Beziehung und Freundschaft und die sind oft nicht dauerhaft gewünscht . Oft wäre eine potenzielle Partnerin auch eifersüchtig auf so eine Seelenfreundin, da sie denkt Ihr Freund vertraut Ihr nicht. Alles bisschen mit Vorsicht zu genießen

m44
 
  • #5
Für das du ihn nur als guten Freund siehst sendest du aber ganz schön falsche Signale. Warum läst du dir den Arm streicheln,das kenn ich ja gar nicht von guten Freunden.

Da gebe ich Dir recht!
Das solltest Du nicht zulassen. Er sucht den Körperkontakt. warum wohl? Er findet Dich interessant, hegt Hoffnungen und reagiert auf negative Signale von Dir ggf. beleidigt.
Versuche mal die Situation zu klären. Dein Zulassen seiner Berührungen ist für ihn verwirrend.

Ihr könnt nicht befreundet sein. Er ist in dich verliebt ...
 
  • #6
Liebe FS, selten solch ein Geschwurbel gehört/gelesen ... um was geht es Dir eigentlich wirklich? Und Frauen trennen so etwas nicht? Ok, woher hast Du diese Erkenntnis? Aus Deinem umfangreichen, großen und allumfassenden Erfahrungsschatz, wie ein Forist hier immer so gerne behauptet? (Mittlerweile finde ich die Antworten ja schon süß, man kann sich immer so schön darauf verlassen, ist doch auch schön in einer Welt voller Turbulenzen) Mein Gott, was möchtest Du von dem Typen? Verarsche Dich doch nicht selbst!
 
  • #7
Finde es einfach interessant weil ich immer mehr feststelle dass Männer viele verschiedene Beziehungen zu Frauen unterhalten heute und ich kenne das so gar nicht . Mein Partner war immer Freund lover seelenpartner gleichzeitig . Käme nie auf die Idee mit dem einen tiefe Gespräche zu führen und ihn dann nicht als Partner in Betracht zu ziehen und mit einem anderen dann Spaß und Sex zu haben .
@Madita8: ein eigenartiger Kommentar aber trotzdem will ich dir antworten dass ich keinen Neid verspüre denn er ist ja für mich als Partner nicht geeignet ich habe da keine Ambitionen sonst wäre ich ja auf den direkten Flirt von ihm
eingestiegen . Ich freue mich sogar sehr für ihn . Mir geht es nur darum ganz allgemein Männer zu verstehen v a in der Zeit Generation Beziehungsunfähig
 
  • #8
Die Frage ist doch hier: Was möchtest Du ? Wenn das nicht klar formuliert wird, dann eiert er sein Leben lang um Dich `rum. Ist doch klar.
Und wenn Du die Freundschaft klar formuliert hast, dann würde ich an mir nicht herumstreicheln lassen, denn das sendet wieder schwammige Signale.
Wenn Du mit den Jungs da draussen klar kommen willst, dann sei wie die Jungs. Klare Absprachen und daran halten.
 
  • #9
Das, was ich wiedererkannt habe, ist der zickige Mann. Mein Schulfreund war auch in mich verliebt und ich hatte keine Ahnung. Der war auch ab und an mal in meinen Augen völlig grundlos aggressiv zu mir.
er trifft einmal die Woche eine Frau mit der er wie er sagt entspannen und abschalten kann aber keine tiefen Gespräche führt ( aus sprachlicher Barriere )
Könnte er wohl bezahlen für diese Frau?

Was soll er machen. Er ist verliebt, bekommt keine Körperlichkeiten und hat sicher sexuelle Wünsche. Eine Beziehung kann er derzeit nicht haben, da keine passende Frau in Sicht, die ihn will.
denn Frauen trennen sowas nicht in einer Beziehung
Hm. Also in so manchen Filmen und Serien hat die Protagonistin einen schwulen Freund, mit dem sie alles mögliche bespricht. Gut, sie sucht immer noch nach einem Partner, der ihr den Superliebhaber macht, aber mit dem man auch so reden kann wie mit dem Freund. Aber bedenke: Alle Frauen, die eine Affäre haben, lagern den Sex ja auch an einen Mann aus, den sie nicht als Partner wollen. Vielleicht auch die Romantik. Aber dass der nun auch noch den guten Freund darstellt, mit dem sie über alles reden kann ... Was sollte denn da noch der Partner? Geld geben? Ist vielleicht Vater gemeinsamer Kinder und die Frau hat nicht verstanden, dass sie den NIE zum Reden bekommen wird?

Ich kenne einen, dessen Partnerin aus allen Wolken fiel, als sie mitbekam, dass er einer von seiner Sportgruppe von seinem Innenleben erzählte, Angst vorm Tod usw.. Mit ihr redet er gar nicht, also kaum auch was Alltagsmäßiges. Ich hab auch mal bei einer Unternehmung lange mit dem Mann einer guten Bekannten geredet und hinterher mit ihr zufällig so ein Lebensgefühlthema angeschnitten und gesagt, dass ich mich schon mit ihrem Mann darüber unterhalten hätte. Ich hab mir nichts bei gedacht, aber es stellte sich dann raus, dass er mit ihr nie über sowas redet und sie das aber gern gehabt hätte.

Ich frage mich, ob das damit zusammenhängt, welche Rolle der Mann für die Frau in der Beziehung spielen will? Soll? "Ich will eine starke Schulter", sagen ja viele Frauen. Was wenn die "starke Schulter" von Ängsten spricht? Hierbei sind Frauen ja extrem widersprüchlich. Er soll stark sein, aber in bestimmten Momenten Schwäche zeigen, dass sie auch beweisen kann, dass sie für ihn da ist und sich überhaupt eine seelische Verbindung ergibt. Sie will als starke Frau wahrgenommen werden, aber ab und an schwach sein, und dann soll er die starke Schulter sein, wo er sonst immer Kontra bekommt und sie auf keinen Fall wie eine "Schwache" behandeln darf.

Die männlichen Männer aus den Filmen der Generationen der 60er, 70er reden fast GAR NICHT. Schon gar nicht über Gefühle. Die rächen sich dann höchstens, wenn ihnen ein Böser was antat. Mal so zum Thema Männerbild. Vielleicht ist das bei Jüngeren anders?
 
  • #10
Die Frage ist doch hier: Was möchtest Du ? Wenn das nicht klar formuliert wird, dann eiert er sein Leben lang um Dich `rum. Ist doch klar.
Und wenn Du die Freundschaft klar formuliert hast, dann würde ich an mir nicht herumstreicheln lassen, denn das sendet wieder schwammige Signale.
Wenn Du mit den Jungs da draussen klar kommen willst, dann sei wie die Jungs. Klare Absprachen und daran halten.

Auf den Punkt gebracht.
Es geht nicht um DIE Männer, Generation Beziehungsunfähig - die es mE auch nicht gibt - , sondern um eine unklare Situation.

Er flirtet mit Dir, möchte mehr.
Er zeigt es sehr deutlich, und es ist naheliegend zu vermuten, dass er auch mehr als Freundschaft will.

Aber - wichtig ist , was willst Du , was sendest Du aus?
Mal gehst Du auf Abstand, dann lässt Du Berührungen zu.
Du reagierst eifersüchtig.

Kläre für Dich, was Du empfindest, was Du willst, vielleicht magst Du ja genau diesen Status, Freundschaft mit Gesprächen, Austausch und dem körperlichen Kontakt?
Oder doch mehr / weniger?
Wenn Du weißt, was Du willst, dann rede mit ihm.
Und er entscheidet.

Vielleicht hat er sich doch entschieden - genießt mit Dir diesen freundschaftlichen Umgang, hofft vielleicht aber akzeptiert - und für das Sexuelle hat er eine Freundschaft aufgebaut mit einer anderen Frau, wo die Sympathie / Anziehung reicht für sexuelle Nähe aber auch nicht für mehr.

Und vielleicht hätte er, wie viele, einfach gerne alles zusammen und eine echte Partnerschaft, aber arrangiert sich mit dem, was ist.
Bis er der Richtigen begegnet.
 
  • #11
Käme nie auf die Idee mit dem einen tiefe Gespräche zu führen und ihn dann nicht als Partner in Betracht zu ziehen und mit einem anderen dann Spaß und Sex zu haben .
Nun ja, der Mann von dem die Rede ist, hätte ursprünglich vielleicht auch dein Lover/Seelenpartner etc. sein wollen und hat das alles nicht getrennt - er war ja in dich verliebt. Wollte dich mit Haut und Haar und allem drum und dran. Du hast ihn aber abgewiesen und darum versucht er nun, seine seelischen und körperlichen Bedürfnisse auf verschiedene Frauen aufzuteilen (bis etwas Besseres kommt?). Ich stelle mir vor, dass das auch für ihn nicht ideal ist.
 
  • #12
Die Frage zeigt schon unseren sozialen Abstieg in der Gesellschaft. Vor 20 Jahre wäre man über so eine Frage empört gewesen.

Männer, die lockeren Spaß suchen, sind gegenüber allen Frauen sehr respektlos unterwegs und brauchen nebenbei keine Freundinnen mehr für lästige Gespräche. Solche Typen sind die ganzen Wochenenden damit beschäftigt, was klar zu machen für ihrer Hurerei, sodass sie auch geistig meist etwas zurückgeblieben sind, denn meistens führt man mit solchen Kerlen kein vernünftiges Gespräch mehr. Sozialkompetenz, Empathie und Kommunikationsfähigkeit beläuft sich bei diesem psychisch verkorksen Männern bei 0 %.


Ich weiß nicht, was für endsensibilisierte Männer du kennst, die Sorgen abladen und Rat einholen. Ich kenne jedenfalls keinen Mann, der das tut.

Den Bekannten, den du da am Rockzipfel kleben hast wie eine Made, steht auf dich. Nicht mehr, nicht weniger. Ich würde den schnell loswerden, weil wenn ich nicht auf einen Mann stehe, darf er mir nicht den Rücken entlang streicheln oder sonstigen Hokuspokus. Das gibt schnell Missverständnisse.
 
  • #13
Ich finde das hört sich schräg an. Ich wuerde mir verbitten dass ein Mann mir ungefragt sein Herz ausschüttet und mich an allen möglichen Stellen "streichelt". Bist Du die Therapeutin und Kuschelmaus? Und die andere dann die Mätresse?

Wieviel zahlt er Euch pro Stunde? Oder gibt es Bedürfnisse die er DIR erfüllt?? Z.B. ne klare Ansage was das ist mit Euch damit Du Deinen Sonntag nicht verplempern musst mit threads eröffnen neben Brotjob und Therapeutenjob for free :)
 
  • #14
Ich weiß nicht, was für endsensibilisierte Männer du kennst, die Sorgen abladen und Rat einholen. Ich kenne jedenfalls keinen Mann, der das tut.
Das ist ein ziemlich endsensibilisierter Post. Ich kenne mehrere solche Männer. Mit einem bin ich 35 Jahre, mit dem anderen 40 Jahre befreundet. Ich schließe Menschen auf Grund des Geschlechts nicht davon aus mit mir befreundet zu sein. Es sind wundervolle Freundschaften, die mir geholfen haben, die Sicht der Männer auf einige Dinge zu verstehen und umgekehrt genau so. Und natürlich nimmt man sich in den Arm, streichelt mal über den Rücken...alles ohne Hintergedanken. w57
 
  • #15
Gegenfrage: kann man mit einer Frau Spaß haben, mit der keine guten Gespräche möglich sind? Für mich sprechend muß ich sagen: ich könnte es nicht, ich wäre viel zu genervt von ihrer intellektuellen Leere, als daß da irgendein Begehren aufkommen könnte.
 
  • #16
Das ist ein ziemlich endsensibilisierter Post. Ich kenne mehrere solche Männer. Mit einem bin ich 35 Jahre, mit dem anderen 40 Jahre befreundet. Ich schließe Menschen auf Grund des Geschlechts nicht davon aus mit mir befreundet zu sein. Es sind wundervolle Freundschaften, die mir geholfen haben, die Sicht der Männer auf einige Dinge zu verstehen und umgekehrt genau so. Und natürlich nimmt man sich in den Arm, streichelt mal über den Rücken...alles ohne Hintergedanken

Danke. Stimme ich absolut zu, noch hat dieser Post schockiert, wie verquer und frustriert muss man sein für diese Gedanken.

Auch ich erlebe Männer ganz anders, Männer, die durchaus reden mögen, mit denen man sich unterhalten kann, etwas unternehmen , Spaß haben, auch Vertrauen.
Und auch mal in den Arm nimmt,,wie ich es bei einer Freundin auch tue, ohne erotische Gedanken.

Meine männlichen Freunde / Bekannten machen mein Leben reicher.
 
  • #17
Finde es einfach interessant weil ich immer mehr feststelle dass Männer viele verschiedene Beziehungen zu Frauen unterhalten
Du machst bei deinen Überlegungen zwei grundsätzliche Denkfehler:
1) Es gibt nicht DIE Männer. Es ist gibt sichere und unsichere Bindungstypen, verbindliche, klammernde und unverbindliche Männer. So wie bei den Frauen auch.
2) Du machst dir selbst was vor. Der Mann interessiert sich für dich, tut dir aber nicht gut, das weißt du auch tief in dir drinnen, ignorierst jedoch dein Bauchgefühl. Außerdem bedeutet der Kontakt dir was, selbst wenn du dich nur geschmeichelt fühlen möchtest. Welchen Bindungstyp du anziehst und welchen nicht, sagt auch eine Menge über dich aus.
 
  • #18
Vielen Dank für die Meinungen war länger nicht online .
@void : interessante Aussage mit den Erwartungen an Männer ! Ja starke Schulter und von Ängsten berichten geht nicht gut zusammen .
Stärke und Schwäche gleichzeitig oft nicht erwünscht , deshalb ev die Trennung von Frauen zum reden und Frauen für Sex ..
Ich habe tatsächlich die Frage nicht nur auf meine Männer Erfahrungen bezogen sondern generell auf diese Generation zwischen 30 und 40.
Einer sagte sogar mal wieso er sich binden solle wenn er für alle Lebenslagen eine Frau haben könne .. und der Ex meiner Freundin hat sich auch einmal bei anderen Frauen sozusagen ausgeheult weil er bei ihr nicht konnte aus Angst ich würde ihn dann nicht mehr Männlich genug sehen .,
Eine andere hat ebenso einen Mann der ihr ständig von Problemen erzählt aber außer küssen ist nichts passiert usw
Deshalb wollte ich einfach mal nachfragen ...
 
Top