C

Correy

Gast
  • #1

Sollte ich sie dazu bewegen, die Einladung auszuschlagen?

Guten Abend! Ich bin neu hier und würde mir gerne Eure Meinungen und Ratschläge anhören. Mein Ehemann und Ich wir sind seit 10 Jahren zusammen und davon 4 Jahre verheiratet und haben zwei Kinder. Neulich bekam er eine Nachricht von seiner Ex-Arbeitskollegin. Sie hat ihn angebettelt ob er nicht mit Ihr auf ein Bier gehen möchte, da ich neben ihm saß und die Nachricht mitlesen konnte(mein Ehemann hatte nie vor mir davon zu erzählen ) hab ich ihn gefragt was das soll und ich habe ihn gebeten nicht zu diesem Treffen zu gehen. Er hat sich dann aber doch mit ihr getroffen, angeblich in der Firma wo beide vorher miteinander gearbeitet haben um Abschied zu feiern. Nun möchte er seine früheren Arbeitskollegen zu einer Grillfeier zu uns nach Hause einladen. Seine Ex Arbeitskollegin hat er plötzlich auch eingeladen, nun gibt es bei uns nur noch Streit deswegen . Er hat mein Vertrauen missbraucht und gesteht diesen Fehler nicht ein oder sehe ich das alles zu eng? Ich hab meinen Mann mehrmals gebeten diese Person auszuladen, das macht er nicht. Ich würd sie gerne selbst anrufen und sie dazu bewegen diese Einladung abzusagen. Bitte um euren Rat! Danke!
 
  • #2
Er hat mein Vertrauen missbraucht und gesteht diesen Fehler nicht ein

Liebe FS,

ehrlich gesagt sehe ich nicht, wo dein Mann dein Vertrauen missbraucht haben soll. Mal ein Bier trinken gehen ist etwas anderes als eine Affäre haben. Und wenn ich richtig lese, wirfst du ihm letzteres nicht vor, richtig?

Du hast Angst, dass sich zwischen den beiden etwas anbahnen könnte. Das würde ich wegen eines Biers noch nicht so sehen. Ich habe auch männliche wie weibliche Kollegen mit denen ich mich gut verstehe. Die Situation hatte ich jetzt noch nicht, wobei Stopp, doch hatte ich - ich war mit dem einen Kollegen mal zusammen in der Mittagspause auswärts zu zweit Mittagessen. Vollkommen harmlos und weit entfernt davon, dort irgendetwas hineinzu interpretieren.

Ich vermute, zwischen den beiden wird es auch ganz harmlos sein oder schätzt du deinen Mann so ein, dass er dir seine baldige Geliebte zu Hause präsentiert? Das glaube ich nicht.

Nutze die Feier um sie näher kennenzulernen. Vermutlich ist alles ganz harmlos und du wirst später froh sein, kein öffentliches Drama daraus gemacht zu haben. Wenn du sie besser kennst und ihr euch gut versteht, wäre bei ihr zudem die Hemmschwelle höher, sich an deinen Mann heranzumachen (wie gesagt, falls sie das überhaupt vorhat).

W33
 
  • #3
Und wieder eine Frau die ihren Mann etwas verbieten will.
Meine Damen (nicht alle), wo ist eurer Selbstvertrauen? Seit ihr alles so kleine Mädchen die vor allem und jedem Angst habt?
Er hat mein Vertrauen missbraucht und gesteht diesen Fehler nicht ein oder sehe ich das alles zu eng
Ja du siehst es viel zu eng. Er hat nur gelogen weil du mit völlig unangemessenen Forderungen gekommen bist.
 
  • #4
Ich gehe mal davon aus, dass Dir Dein Bauchgefühl etwas anderes sagt, also dass es sich eventuell um mehr handeln könnte als nur zusammen ein Bier trinken zu gehen. Ansonsten fände ich Dein Verhalten auch irgendwie spooky und es wundert mich nicht, dass er Dir nichts darüber erzählt. Ich interpretiere jetzt auch mal, dass Du den plötzlich angesagten Grillabend mit ehemaligen Kollegen, wozu anscheinend auch die Ex Kollegin gehört, nur als einen Vorwand siehst um die ehemalige Kollegin zu sehen. Liege ich mit der Einschätzung richtig?
Ich kann jetzt viel interpretieren von übersteigerter Eifersucht Deinerseits bis zum Affärenwunsch seinerseits. Aber ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass ich nie und nimmer an Deiner Stelle die Ex Kollegin anrufen würde um sie wieder auszuladen. Das wäre mir so oberpeinlich, dass ich im Boden versinken würde. Dein Mann ist kein kleines Kind mehr, der sich von Dir einfach seinen Umgang vorschreiben lässt.
W, 54
 
  • #5
Liebe FS,
nach Deiner überzogenen Reaktion kann ich sehr gut nachvollziehen, warum Dein Mann Dir von dem Treffen mit der Kollegin nichts erzählen wollte.

Er hat Dein Vertrauen nicht missbraucht. Er hat Dir klipp und klar gesagt, dass er sich mit ihr trifft und das auch getan.
Er hat Dir auch gesagt, dass er sie zur Grillfeier eingeladen hat und dass er nicht daran denkt, sie auszuladen.
Das ist sehr offen, sehr ehrlich und somit exakt das Gegenteil von missbrauchtem Vertrauen.

Er tut nicht, was Du willst. Das ist Dein Problem: Du kannst nicht über ihn herrschen. Warum sollte er sich von Dir derartig beherrschen lassen? Er ist ein eigenverantwortlicher Mann, der Sozialkontakte ohne Deine Genehmigung haben darf.

Kann es sein, dass Du Hausfrau bist und Angst hast, dass Dir eine andere Frau den Ernährer abspenstig macht und Dich das zu absurden Aktionen verleitet? Die beste Methode dagegen ist nicht, ihn zu kontrollieren und einzuschränken sondern von ihm wirtschaftlich und emotional unabhängig zu werden, eigene Sozialkontakte ohne ihn zu pflegen. Das gibt Dir Selbstbewusstsein zurück. Geh mit eigenen Exkollegen aus.

Ich finde, Du solltest Dich mal entspannt zurücklehnen und die Grillparty abwarten - sie kennenlernen und ihn im Umgang mit ihr sehen.
Ruf die Frau nicht an - Du machst Dich damit zum deppen der nation. Sie erzählt das allen und alle lachen sich tot über Dich - zu Recht. Deinem Mann bist Du mit solchen kindischen Aktionen oberpeinlich und Du treibst ihn damit erst recht von Dir weg. Etwas Souveranität täte Dir gut, erst Recht wenn Du glaubst, dass er mit ihr was anfangen will.
 
  • #6
Liebe FS, ich lese aus deinen Zeilen keinen Vertrauensmissbrauch deines Mannes heraus. Und zu der Grillfeier bist du doch auch dabei? Er bezieht dich doch mit ein. Kann das sein, dass du ihm - zumindest für sein Maß - zu wenig Freiraum lässt und er sich ein größeres Maß an Vertrauen deinerseits wünscht und er sich daher entgegen deinem Wunsch mit dieser ehemaligen Kollegin getroffen hat?
 
  • #7
Wir wissen nicht, was genau in der Nachricht stand - Stichwort anbetteln. Aber ich finde Du übertreibst maßlos. Ich hätte mich auch mit Ihr getroffen. Bist du so eifersüchtig? Wegen eines Bieres? Dann lädt er sie noch zu Euch ein! Ist doch super. Dann lernst Du sie auch kennen. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder er sieht es ganz locker mit Ihr, freundschaftlich und hat nichts zu verbergen. Oder aber er ist total dreist, macht einen auf Kumpel mit Ihr, stellt sie Dir vor, um die Harmlosigkeit zu untermauern und vö.... sie doch. Für letzteres müsste er extrem gewieft sein - ist er das. Ich vermute nicht. Deshalb: entspann Dich.
M49
 
L

Lionne69

Gast
  • #8
Neulich bekam er eine Nachricht von seiner Ex-Arbeitskollegin. Sie hat ihn angebettelt ob er nicht mit Ihr auf ein Bier gehen möchte, da ich neben ihm saß und die Nachricht mitlesen konnte(

Bitte Corey. Was stand denn drin in dieser Nachricht?

Lieber X, magst Du mir nur demnächst mal en Bierchen trinken? Oder sogar präziser

angeblich in der Firma wo beide vorher miteinander gearbeitet haben um Abschied zu feiern.
Die Anfrage ging also um das Verabschiedungsbierchen.

Oder
Bitte, bitte, Du musst mit mir unbedingt ganz schnell ein Bierchen trinken gehen ,,weil mir geht es sonst so ....(so ähnlich wäre gebettelt)

Ist es vom Tenor her wie oben ist es nicht gebettelt, sondern eine Frage mit Anlass.

Und jetzt war dieser Abschied, Dein Freund feiert diesen nochmal mit seinen ehemaligen Kollegen und hat nun zu allen anderen auch diese Kollegin eingeladen.

Nix Affäre, nix Treffen an einem lauschigen Ort.

Wo hat er Dein Vertrauen missbraucht?
Du traust ihm nicht, weil Du ihm verboten hast, das Treffen wahr zu nehmen. Er ist trotz Verbot gegangen. An einen öffentlichen Ort, was Du gleich in Frage stellst.

Und jetzt willst Du ihm ganz und gar bloß stellen, in dem Du sie anrufst?
Es ist seine Einladung.

Du kannst ihn bitten (!), und wenn er es dann nicht macht, kannst Du Dir überlegen, ob die Sich die Partnerschaft passt.

Er sollte allerdings auch überlegen, was für ein Drama, was für ein Misstrauen und es für ein Umgangston, den Du da zeigst.

Atme mal durch, was ist los?

W,49
 
  • #9
Mag sein, dass Deine Informationen nicht vollständig sind, aber ich lese nichts, was vermuten lässt, dass es einen Grund gibt, sie nicht einzuladen. Gibt es irgendeinen Anhaltspunkt für Deine Eifersucht oder ist das so ein "Gefühl", das ihn dann vermutlich momentan ernsthaft nervt? Wenn Du sie anrufst, machst Du Dich doch völlig zum Deppen...
 
  • #10
Habe ich etwas übersehen? Er hat sich mit ihr getroffen, aber Dir das auch offen gesagt? Was heißt, sie hat ihn angebettelt, sich mit ihr zu treffen? Waren sie früher befreundet? Warum ist es schlimm, wenn er sie einlädt? Das ist doch besser, als wenn er sie von dir fernhalten will?
Ich könnte durchaus verstehen, wenn dein Mann da genervt reagiert, sollte es keine weiteren Gründe geben, die du hier nicht nennst.

W, 35
 
  • #11
Sie hat ihn angebettelt ob er nicht mit Ihr auf ein Bier gehen möchte
Das klingt so, als hätte er es schon zig Mal ausgeschlagen vorher, dass sie nun zum Betteln übergegangen ist. Ich denke mal, das stimmt nicht und sie hat ihn einfach gefragt.
da ich neben ihm saß und die Nachricht mitlesen konnte(mein Ehemann hatte nie vor mir davon zu erzählen
Aber verbergen wollte er das ja auch nicht, sonst hätte er es aufm Klo gelesen und gelöscht, denke ich. Also ich seh hier noch keinen Grund, misstrauisch zu sein.
hab ich ihn gefragt was das soll und ich habe ihn gebeten nicht zu diesem Treffen zu gehen. Er hat sich dann aber doch mit ihr getroffen, angeblich in der Firma wo beide vorher miteinander gearbeitet haben um Abschied zu feiern.
Kann das nicht stimmen? Also gab es irgendwelche früheren Vorfälle, bei denen Du Verdacht schöpfen musstest, dass Du jetzt so reagierst?
Nun möchte er seine früheren Arbeitskollegen zu einer Grillfeier zu uns nach Hause einladen. Seine Ex Arbeitskollegin hat er plötzlich auch eingeladen
Finde ich eigentlich logisch. Hm.
Weil er doch mit der Kollegin ein Bier trinken ging, obwohl Du es verboten hattest.
Dazu sage ich Dir, dass Verbote hier nichts nützen, der Mann wäre das Problem, wenn es eins gibt. Und dass es vielleicht auch an Dir liegt, dass Du viel zu misstrauisch und eifersüchtig bist. Das ist mein Eindruck. Kann es sein, dass Du nur noch mit den Kindern zu Hause sitzt und gar nicht (mehr) weißt, dass man sich mit andersgeschlechtlichen Kollegen auch super verstehen kann, ohne dass es sexuellen Betrug der Partner gibt? Lässt Dein Mann Dich bei der Familienarbeit im Stich, habt ihr euch entfremdet, geht es nur noch um Kind und Haushalt bei Dir, während er sich raushält und vielleicht sogar entzieht, verhält er sich so, als würde er Dich als "ihm sicher" und als alltäglich vorhanden empfinden?

Ich hab meinen Mann mehrmals gebeten diese Person auszuladen, das macht er nicht.
Finde ich einerseits ganz richtig, weil er vermutlich ein reines Gewissen hat, andererseits kann es sein, dass er sich einen Dreck drum schert, was mit Dir ist. Er hat die Macht, er setzt sich durch, er macht, was er will, was Du willst, ist egal. Das weiß ich nicht, ob das so ist, das müsstest Du schildern, wie Deine Beziehung so läuft, also ob Du schon immer die warst, die die Beziehung mehr wollte als er.

Ruf die Frau auf keinen Fall an, lass sie kommen und sieh sie Dir an, um Dich erstmal zu beruhigen, auch wenn das Dein eigentliches Problem (der Mann und sein Verhalten) nicht löst. Und sieh Dir Deine Beziehung an, ich meine, da stimmt was gewaltig nicht, ganz unabhängig von der Kollegin.
 
  • #12
Oh bitte ... Partnerschaft ohne sich gegenseitig Freiräume zu geben, geht doch gar nicht ...
Hierbei dreht es sich nicht einmal um eine Freundin deines Partners, sondern lediglich um eine ehemalige Arbeitskollegin ...
Es wäre extrem übergriffig, diese Dame gegen den erklärten Willen deines Partners auszuladen ! ... Stelle dir daraufhin einmal seine Reaktion vor ! - Ich - an seiner Stelle - wäre wirklich auf 180 ... !
Verzichte auf sämtliche Diskussionen und Streits im Vorwege - bereitet gemeinsam eine tolle Party vor - habt Spass mit all seinen ehemaligen Kollegen und der Kollegin - steh stolz an seiner Seite, als seine Ehefrau, die er liebt, mit der er glücklich ist !!!
Die Möglichkeiten - seinen Partner heimlich zu betrügen - sind dermassen vielfältig ... soviel Kontrolle kann man überhaupt nicht ausüben ...
Übersteigertes Misstrauen sorgt auch eher noch dafür, dass der Andere sich äussert unwohl fühlt und die Wahrscheinlichkeit der Untreue sich erhöht ...
 
C

Correy

Gast
  • #13
Danke für Eure Meinungen ich kann mir da sehr viel davon mitnehmen. Mich hat es eben sehr gestört das er für sie gleich rennt und springt wäre schön wenn er das für mich auch täte. Also werde ich entspannt den Grillabend genießen!
 
  • #14
Liebe FS, ich möchte gerne mal in deiner Eingangsfrage einiges zurecht rücken:
1. Du schreibst, dein Ehemann habe nie vorgehabt, dir etwas von der SMS der Ex-Kollegin zu erzählen. Woher weißt du das, du hast sie ja beim Eintreffen gleich mitgelesen, er musste es also gar nicht mehr »erzählen«. (ICH würde es als Frechheit ansehen, wenn mir mein Partner beim Lesen meiner SMS' ungefragt über die Schulter sieht!).
2. Er hat sich mit ihr getroffen, dir aber davon erzählt, denn woher weißt du es sonst? Er hat sogar erwähnt, wo und warum sie sich getroffen haben, war also auch hier kein Heimlichtuer.
3. Gerade DASS er diese Ex-Kollegin nicht vom Abschiedsfest aller Ex-Kollegen ausschließt, zeigt doch, dass er ganz offen und harmlos mit ihr umgeht, oder?

Wo genau hat er denn dein Vertrauen missbraucht? Ich kann da nichts sehen! Und wäre ich er, würde ich dir in Zukunft nicht mehr alles erzählen, denn ich wollte kein braver und immer gehorchender Hund an deiner Leine sein.

Nur zu, rufe die Ex-Kollegin an und mache dich lächerlich! Dein armer Mann wird das nicht gerade goutieren (denn du machst auch ihn damit lächerlich!!).
 
  • #15
Klasse Idee, die Kollegin wieder auszuladen.
Ich verrate dir, was passieren wird:
Sie erzählt das natürlich all ihren Kollegen per WA. Nur einer - nennen wir ihn Tom - hat dieses Kinderspielzeug nicht und wird daher nicht informiert. Aus Respekt deinem Mann gegenüber wird verabredet, das Ganze nicht zu erwähnen. Tom weiss auch davon nichts, trompetet fröhlich in die Runde: Wo ist denn die Marie? Hatte die keine Zeit oder hast du sie nicht eingeladen ?
Aufgrund deines roten Kopfes stellt man dich an die nächste Kreuzung - als rote Ampel. Dein Mann ist richtig sauer auf dich, du darfst im Keller pennen.
Um zum missbrauchten Vertrauen - woher hast du kleine Spionin eigentlich ihre Kontaktdaten ?
 
  • #16
Hallo, liebe FS, schau, es geht Dir doch offensichtlich gar nicht um das Bier oder die Aufforderung dazu! Vielmehr geht es Dir doch darum, dass Du die Wertschätzung Deines Partners vermisst, oder? Du würdest Dich freuen, wenn er für Dich auch mal spränge, wenn Du Dich hilflos fühlst. Nun, dann kommuniziere das doch mal in einem ruhigen Gespräch, ohne Anspielung auf die Kollegin. Ich finde es gut, dass Dein Mann diese Kollegin eingeladen hat, lehne Dich zurück und habe Spaß und beobachte ein wenig;))
@godot ich finde, dass man die hier angeführten „Fälle“, wenn ich sie mal so nennen darf, überhaupt nicht vergleichen kann. Aber es ist natürlich so einfach, Schuldumkehr zu betreiben und (fast) alle Frauen unter Generalverdacht zu stellen
 
  • #17
Die Möglichkeiten - seinen Partner heimlich zu betrügen - sind dermassen vielfältig ... soviel Kontrolle kann man überhaupt nicht ausüben ...
Das ist Quatsch.
ich z.B. will meine Partnerin nicht betrügen; aber ich KANN es auch gar nicht. Wenn man als Familienvater abends zuhause ist und nur selten Außwärtstermine hat, beiden denen man ja auch arbeiten muss, kann man nicht fremdgehen.
Wann immer ich hier jemals von fremdgehen gelsen habe , hatte ein Partner immer "eine lange Leine" gelassen und Vertrauen gehabt.

Früher gab es ja auch den typischen Fall, dass einer "lange" gearbeitet hat. Eine heutiger Familienvater bekommt von der Frau heute dazu keine Gelgenheit mehr.

Ich will nicht sagen, dass es keine Dates geben könnte, nur ein Affäre, die ist doch heute extrem schwer zu realisieren. Gut , dass ich das auch gar nicht muss....
 
  • #18
Mich hat es eben sehr gestört das er für sie gleich rennt und springt wäre schön wenn er das für mich auch täte.

Das ist wohl der Punkt, sonst ginge dir Arbeitskollegin dir am A.... vorbei! Arbeitet an eurer Beziehung, sodass du dich von ihm wertgeschätzt fühlst, kannst Du über deine Bedürfnisse offen reden?

Vielleicht ist dein Mann aber überhaupt ein "Springer" so was gibt es auch und er macht das bei allen und jeden, das ist natürlich nervig!
 
  • #19
Schwierig. Du hast kein gutes Gefühl. Das begründet sein oder nicht. Kannst du nicht ein paar Arbeitskollegen von dir auch zum Grillen einladen? Oder Freunde von dir? Eine gute Freundin?
Ich finde,du solltest da nicht allein sein. Und eine dritte Person, die das Ganze mal unauffällig in Augenschein nimmt, schadet ja nicht.
 
  • #20
Hallo Correy. Ganz ehrlich: das tut schon beim Lesen weh. Ich wollte nicht in der Haut Deines Mannes stecken und ich wollte auch keinen Partner, der mich so behandelt und kollegiale Kontakte so torpediert.

Du manövrierst ihn in eine unerträgliche Situation. Wie soll er denn anderen Kollegen erklären, dass die ehemalige Kollegin nun doch nicht kommt, obwohl er sie zunächst eingeladen hat? Wie steht er vor seinen Kollegen da? Die werden das mit SICHERHEIT erfahren.

Dein Verhalten ist hochpeinlich und beziehungsgefährdend. Du vermisst seine Aufmerksamkeit? Glaubst Du, dass Du durch solche Aktionen mehr Liebe und Anerkennung bekommen wirst?

Du bist gerade dabei, den Ast abzusägen, auf dem Du sitzt, sprich: Du pisst Dir gerade selbst ans Bein. Denn all das, was Du hoffst zu verhindern wirst Du nun befeuern.

Eifersüchtige Menschen sind massiv destruktiv und zerstörerisch. Pass auf. Das ist mein Rat an Dich.

Und dann frage Dich mal, warum Du so unangemessen reagiertst. Was ist Dein Thema? Ich glaube, da gibt es noch viel zu tun. Packe es an!!
 
  • #21
Ich würd sie gerne selbst anrufen und sie dazu bewegen diese Einladung abzusagen
Oh Hilfe! Mach das nicht! Du machst dich nur lächerlich und oben drein gibst du ihr mit auf den Weg, dass du Angst um deinen Mann hast. Willst du das?

Ich finde du übertreibst maßlos. Dein Mann will nicht ohne dein Beisein diese Frau treffen, sondern er hat sie zu einer Feier bei euch eingeladen dh. Du bist anwesend! Wo ist also dein Problem? Ich kann auch nicht erkennen, dass er dein Vertrauen missbraucht hätte, denn -nochmal- er trifft die Frau nicht alleine hinter deinem Rücken. Er kommuniziert doch offen mit dir.

Dein Problem ist, dass dir das nicht passt und du versuchst nun zu erzwingen, dass er macht was du möchtest- nämlich sie wieder aus zuladen. Würde ich an seiner Stelle auch nicht tun.Ganz ehrlich, mit deinem Verhalten treibst du deinen Mann nur von dir weg und am Ende vielleicht doch in die Arme einer anderen Frau. Wundern brauchst du dich dann nicht.

Versuche dich zu entspannen und präsentiere dich als selbstbewusste, nette Ehefrau und Gastgeberin und nutze die Chance sie kennen zu lernen. Vielleicht sind deine Ängste dann ganz schnell weg, wenn du siehst wie dein Mann sich dabei dir und ihr gegenüber verhält. Vielleicht habt ja sogar ihr beide am Ende einen guten Draht zueinander, ging mir selbst auch schon so. Wie auch immer, es ist nur ein Grillfest zu dem dein Mann eingeladen hat, mit dem Hintergrund ein paar nette Stunden mit (Ex) Kollegen zu verbringen. Mehr würde ich an deiner Stelle da nicht hinein interpretieren.

Nochmal, entspanne dich! Es gibt keinen Grund am Rad zu drehen.
 
  • #22
Das ist Quatsch.
ich z.B. will meine Partnerin nicht betrügen; aber ich KANN es auch gar nicht. Wenn man als Familienvater abends zuhause ist und nur selten Außwärtstermine hat, beiden denen man ja auch arbeiten muss, kann man nicht fremdgehen.
Wann immer ich hier jemals von fremdgehen gelsen habe , hatte ein Partner immer "eine lange Leine" gelassen und Vertrauen gehabt.

Bei meiner Tätigkeit im Schichtdienst, hätte der Partner immer sehr gute Möglichkeiten ...
Genauso gut, könnte doch ein Auswärtstermin nicht unbedingt ein Arbeitstermin sein - wie sollte Frau das überprüfen ...

Sorry - aber "lange Leine" und besonders Vertrauen gehören doch unabdingbar zu einer Partnerschaft !
Ausserdem erscheint es mir wahrscheinlicher, dass Menschen fremdgehen, wenn ihnen kein Vertrauen entgegengebracht wird und sie sich dazu noch überwacht fühlen müssen.

Danke für Eure Meinungen ich kann mir da sehr viel davon mitnehmen. Mich hat es eben sehr gestört das er für sie gleich rennt und springt wäre schön wenn er das für mich auch täte.

Aus deinem Eingangspost konnte ich nichts entnehmen, dass nach "gleich rennen und springen" klingt.
Kannst du diesen Punkt evtl. näher erklären ?

So gesehen fühlt sich für mich einiges anders an - ...
Wenn du generell in deiner Beziehung die Wertschätzung deines Partners vermisst - verstehe ich deine allergische Reaktion auf diese Frau besser.
Erinnert mich an meine ehemalige Freundin, mit der mein Partner bestens zurechtkam. Wichtige Dinge (z.B. Übergabe seiner Wohnung beim Auszug) - sie musste unbedingt dabeisein und managen ... (es wirkte wirklich, als seien die Zwei das Pärchen) ... bei gemeinsamen Essen achtete er, darauf, dass sie auch ja ihre geliebten Oliven bekam und ihr (!) Weinglas immer gefüllt war ... (Als ich ihn darauf ansprach, meinte er nur : "Er wollte halt ein guter Gastgeber sein.) ...was ich als Vorspeise bevorzuge, wusste er bis zum Schluss nicht ... usw.
Ich glaube zwar nicht, dass zwischen ihnen mehr als eine Freundschaft lief/läuft - aber alleine dieses Gefühl, für ihn immer in ihrem Schatten gestanden zu haben - jagdt mir im Nachhinein kalte Schauer über den Rücken.
 
L

Lionne69

Gast
  • #23
Wann immer ich hier jemals von fremdgehen gelsen habe , hatte ein Partner immer "eine lange Leine" gelassen und Vertrauen gehabt.

Früher gab es ja auch den typischen Fall, dass einer "lange" gearbeitet hat. Eine heutiger Familienvater bekommt von der

Ich möchte keinen Partner, der mich nur aus Mangel an Gelegenheit nicht betrügt.
Er soll mir aus Überzeugung und aufgrund seiner Gefühle treu sein.

Ich will keinen Partner, der mich an die Leine nimmt, und ich will keinen führen - ich bin kein Hund, und will keinen.

Aufgrund meines ehrenamtlichen Engagements habe ich Abendtermine, bin mal am Wochenende weg. Ich treffe mich mit Freunden.
Entwedervertraut mir ein Partner, oder wir lassen es.

Ich vertraue.
Ich bin nie betrogen worden und habe es auch nie.

W,49
 
  • #24
Liebe FS, lese hier den Beitrag "Mein Mann und seine Arbeitskollegin".
Wenn eure Beziehung nicht mehr gut läuft, dann so fängt es an. Mit Freiräume hat es nichts zu tun.
Aber jetzt die Kollegin dazu bewegen sich auszuladen ist keine Lösung, sondern Auslöser für großen Streit. Da musst du durch.
Lade jemanden an, damit den Abend auch für dich angenehmen verläuft.
Stelle deinen Mann zu Rede und erkläre ihn, dass du dich voll vernachlässigt fühlst, dass er für jeden springt und für dich kein Zeit nimmt. Arbeite an eure Beziehung. Vlt. wird es wieder gut laufen.
Alles gute und liebe Grüße.
 
  • #25
Ohje, ... Liebe FS bei dir läuten zu Recht alle Alarmglocken. (D)ein Mann braucht Abwechslung. Sei auf der Hut. Ich habe so etwas schon oft mitansehen können und es ist der Anfang vom Ende.
 
  • #26
Ich bin die einzige Frau unter 53 Männern und natürlich bekomme ich auch mal private Nachrichten. Und natürlich gehen wir auch mal ein Bier trinken oder sehen uns nach Feierabend oder auf einem Grillfest. Die freuen sich manchmal über die weibliche Sicht der Dinge. Mit einigen hat sich eine Freundschaft aufgebaut bei der man sich auch mal in den Arm nimmt. Deshalb fang ich doch nichts mit den Kollegen an. Wenn ich so eine Partnerschaft hätte mit Misstrauen und Vorschriften....ich wäre schnell weg. w57
 
  • #27
Liebe FS,

ein Mann der fremdgehen will, der geht fremd und ein Mann, der nicht fremdgehen will, der tut das nicht.
So einfach ist das!

Da kannst Du diskutieren, lamentieren, verbieten, bitten und betteln wie Du willst.
Es wird an den Fakten nichts ändern und Du wirst ihn damit maximal von Dir wegtreiben!

Wenn Du Dir wieder etwas mehr Aufmerksamkeit von ihm wünschst, dann sag ihm das, ruhig und sachlich und ohne Vorwürfe.
Sag ihm ruhig, dass Du Dich mit der Situation überfordert fühlst und sie Dich verunsichert, z.B weil Du selber in der letzten Zeit gegenseitige Aufmerksamkeit vermisst hast.

Und für die Aufmerksamkeit in einer Ehe/Beziehung ist der Mann im Übrigen auch nicht alleine zuständig!
Das nur am Rande!

Du fühlst Dich durch diese Frau verunsichert, kann passieren, daher würde ich an Deiner Stelle den Grillabend in Ruhe abwarten, mich mit ihr ganz normal unterhalten und mir ein eigenes Bild von ihr und der Situation machen.

Versuche Dir klar zu machen, worauf sich Deine Eifersucht begründet und weshalb Dich diese Situation so triggert.

Ein Partner, der mir Vorschriften macht und mich gängelt, wäre ganz schnell entsorgt.

Versuche vor allem RUHIG zu bleiben!

Alles Gute!
 
Top