G

Gast

  • #1

sollte ich mir Gedanken machen, wenn ich zu SCHNELL über eine Trennung hinweg komme?

Die letzte Trennung habe ich so gut verdaut (obwohl wir drei Jahre zusammen waren), dass ich mir schon von meinen Freundinnen sagen lassen muss, dass ich das wahrscheinlich nur unterdrücke und etwas vorspiele weil das Ganze auch tatsächlich nicht wirklich typisch für mich ist. Getrauert habe ich wirklich nur ein paar Tage und jetzt fühle ich mich sehr gut. Verdränge ich das ganze vielleicht tatsächlich?
 
G

Gast

  • #2
Es könnte doch sein, dass du schon viel früher mit der Beziehung abgeschlossen hattest und daher (vielleicht nur unterbewusst) schon länger wusstest, dass eine Trennung für dich das Beste ist. Als es dann so weit war, warst du bestimmt innrelich schon erleichtert und konntest dementsprechend auch schneller damit abschließen.

Gruß, Joni
 
  • #3
Ich könnte mir auch vorstellen, daß Du innerlich vielleicht schon viel früher mit Deinem Expartner abgeschlossen hattest und die Trennung nur noch ein logischer Schritt war. Das habe ich auch schon erlebt -- letztlich die mildeste Form der Trennung, wenn auch nicht die beste Form der Beziehung.... :)
 
G

Gast

  • #4
Einerseits spielt es sicher eine Rolle ob die Trennung von dir oder von ihm ausgegangen ist.
Und es kommt glaub ich schon vor das man kurz down ist, dann eine Euphorie einsetzt weil nun Klarheit herrscht - gewisse Probleme der Vergangenheit angehören, um sich dann bewusst zu werden, welche guten Dinge man auch verloren hat und man darüber wieder traurig ist.

Aber ich denke, du musst dir keine Sorgen machen, so wie es ist - so ist es.

lg F.